Lauftagebuch von Martin Job

Lauftagebuch 2023 von  Martin Job     (   Lauferei.CH  )

Hier findet sich das Lauftagebuch von 2024 , 2023 , 2022 , 2021 , 2020 , 2019 , 2018 , 2017 , 2016 , 2015 , 2014 , 2013 , 2012 , 2011 , 2010 , 2009 , 2008 , 2007  und 2004 - 2006.

Zeige 2023 nur    Jahr     Monate     Wochen     Tage     Wochen und Tage     Jahr, Monate und Wochen    oder zeige    alles 

 Jahr    Monate    Wochen    Tage     

Woche: (TW 2032) 2023-W52 → Strecke=195.3km, Aufstieg=5.90km, Abstieg=5.95km  (7 Trainingstage und 8 Trainingseinheiten in 5 Tagen)
Sonntag, 31. Dezember 2023 (365)
14.6km, +100m / -100m (365)
428) Leichtes und flaches Läufchen am Vormittag im Worblental. Statistik: Es ist geschafft. Ich habe während 11 Kalenderjahren (2013 bis 2023) meinen täglichen Stundenlauf geschafft, dabei habe ich auch immer die 10 Kilometer übertroffen. Nach drei Jahren lag mein Wochenschnit bei 21 Stunden 3 Minuten, dann ist er abgesackt bis auf 19 Stunden 17 Minuten nach sieben Jahren und danach habe ich mich bis heute wieder auf 20 Stunden 17 Minuten nach elf Jahren hochgearbeitet. Im vergangenen Jahr habe ich 428 Mal die Laufschuhe geschnürt, das ist ein neuer Rekord. Dafür war es nötig an 49 Tagen zweimal und an 7 Tagen sogar dreimal zu laufen. Bisher lief ich 2021 mit 427 Mal am häufigsten und davor war ich 2020 425 Mal unterwegs. Laufstrecke zwischen «549m» und «632m» über Meer (Unterschied 83 Meter). Bushaltestelle Ostermundigen, Oberfeld «572m» → Kanton BE → Schiessplatzweg → Steigrüebli → Stützli → Deisswil (Bahnhof) → Worblental → Worble Brücke → Bibliz → Bahnübergang → Bahnhof Stettlen → Breichte → Bahnübergang → Moos → Worble Brücke → Uferpfad → Worble Brücke → Rossmoos → Lindentalbach Brücke → Boll Pkt. 556 → Moosmatt → Nesselbank → Worble Uferweg → Brüelmoos → Worble Brücke → Unterlauigen → Worbboden → Worbletal → Worb (Kreisel) → Worble Brücke → Wislenboden → Ussere Stulle → Langloh Pkt. 625 → Sperlisacker → Längimoos Pkt. 616 → Breitfeldstrasse → Rüfenacht BE → Scheyenholz → Schlossguet Pkt. 573 → Haltestelle Siloah → Worbstraasse Pkt. 570 → Haltestelle Hofgut → Mattenstrasse → Bahnhofstrasse → Bahnhof Gümligen «561m». Statistik: Auch nach Abschluss der Jahres verläuft meine durchschnittliche Laufzeit pro Wochentag streng fallend vom Montag mit 3 Stunden 56 Minuten zum Sonntag mit 2 Stunden 13 Minuten. Zwischen Dienstag und Mittwoch liegen nur zwei Minuten, zwischen Mittwoch und Donnerstag sind es auch nur sechs Minuten. So richtig gut wollte es heute morgen nicht laufen, nach Worb ist langsam etwas besser geworden. Weihnachtsweg Boll-Vechigen, da war ich heute auch kurz unterwegs, weihnachtsweg-vechigen.ch.
Samstag, 30. Dezember 2023 (364)
19.1km, +150m / -150m (364)
426) Ruhiger Erholungslauf am Vormittag, am Schluss machte ich noch etwas Tempo von Dürnten nach Tann. Anfang und Schuss wie am 22. Dezember 2023, dazwischen habe ich durchs Quartier Bummeren in Bubikon abgekürzt. Laufstrecke zwischen «496m» und «527m» über Meer (Unterschied 31 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Lindenhof → Bahnhof Tann-Dürnten → Tannackerstrasse → Überführung Bahnlinie → Halden → Allmenstrasse → Heligeichstrasse → Tannägerten → Überführung Autobahn → Possengraben Brücke → Ritterhaus → Ritterhof → Bubikon Pkt. 527 → Erspelstrassen → Bummeren → Pommernstrasse → Ufgänt → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Tafleten → Tafletenstrasse → Lettenmoosstrasse → Lettenmoos → Unterführung Autobahn → Rothaus → Berenbach → Sunnenhof → Hinterdorfstrasse → Dorfbach Dürnten Steg → Schneehaldenstrasse → Hofweg → Hinterdorfstrasse → Dürnten Kirche Pkt. 511 → Unterführung Strasse → Brüel → Bushaltestelle Nauen → Gerblen → Nauenbach → Wurstbrunnen → Tann-Brunnenbühl «525m». Keine Probleme, gut gefühlt, gut gelaunt. Es geht wieder deutlich besser als nach dem Einbruch am 17. Dezember 2023.
427) Kurzer Erholungslauf zur Abholung der Startnummer für den Neujahrsmarathon. Die 64 für meinen Jahrgang 1964 gefällt mir sehr gut. Ich konnte die Startnummer schon 6 Minuten vor der Zeit in Empfang nehmen und habe darum noch einen früheren Zug erwischt (der war auch gleichzeitig die beste Verbindung zum Abendessen). Laufstrecke zwischen «389m» und «399m» über Meer (Unterschied 10 Meter). Haltestelle Zürich, Tüffenwies «398m» → Kanton ZH → Limmat Hönggerwehr → Werdinsel → Oberwasserkanal Brücke → Winzerhalde → Kloster-Fahr-Weg → Oberwasserkanal Brücke → Werdinsel → Limmat (Werdhölzlisteg) → Kraftwerk Höngg → Oberwasserkanal Steg → Kloster-Fahr-Weg → Bombach Steg → Limmat (Unterführung Steg) → Kloster-Fahr-Weg → Oberengstringen → Unterführung Autobahn → Kloster-Fahr-Weg → Limmat (Gasibrücke) → Fischerweg → Unterengstringen → Limmat Engstringer Brücke → Dammweg → Limmatuferweg → Verzweigung → Unterrohrweg → Sporthalle Unterrohr → Unterrohrstrasse → Kreuzung → Goldschlägistrasse → Rietbach Brücke → Goldschlägiplatz → Wiesenstrasse → Bahnhof Schlieren «393m». Bereits heute ist die Strecke vom Bahnhof Schlieren zur Sporthalle Unterrohr auffällig gut markiert, da kann mit der Startnummerabholung nichts schief gehen. Sporthalle Unterrohr — Schlieren, hier ist das Laufzentrum beim Neujahrsmarathon, www.sporthalleschlieren.ch.
Freitag, 29. Dezember 2023 (363)
28.7km, +1200m / -1200m (363)
425) Statistik: Ich habe während 11 Jahren (4017 Tage) meinen täglichen Stundenlauf geschafft, dabei habe ich auch immer die 10 Kilometer übertroffen. Ich habe dies bisher immer in einem einzelnen Lauf gemacht. Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch den Hohen Kasten in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel (unter 1500m) im Kanton Appenzell Innerrhoden und im Kanton St. Gallen, dabei habe ich auch noch wenige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Die Forstegg wurde vor über neun Jahren erfasst, aber erst vor sieben Wochen wurde der Wegpunkt-Typ auf Gipfel geändert und ist nun bereits erledigt. Die Forstegg ist ein schöner Aussichtspunkt mit Bänkli zwischen Resspass und Zapfen. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Im Aufstieg vom Kastensattel zum Gipfel habe ich die direkte Drahtseil-Variante gewählt. Das ging ganz gut, auch wenn das Drahtseil teilweise unter dem Schnee lag und einige Stellen etwas vereist waren. Dort wo es nötig war hatte es gute Tritte im Schnee. Den Abstieg zum Kastensattel machte ich auf Schnee, etwa dort wo darunter der Wanderweg liegt. Danach besuchte ich noch das Chüestein-Kreuz mit Bänkli vorne an der Kante mit tollem Tiefblick ins Rheintal. Auf der Karte liegt es beim Hügelchen Küeschte (Chüestein, 1700m), hier war alles schneefrei mit trockenen Herbstwiesen. Vor dem Kreuz hat es noch ein abwärts führendes Felsloch mit Blick in die Felswand Richtung Plumperwald. Laufstrecke zwischen «924m» und «1794m» über Meer (Unterschied 870 Meter). Bushaltestelle Brülisau, Kastenbahn «924m» → Kollershockelis → Horstbach Brücke → Obere Bernbrugg → Metallsteg (985m) → Waldschaft Pkt. 1076 → Mällisweid → Chluserenweidli → Langschwend → Resspass Pkt. 1309 → Forstegg hikr.org Peaks Pkt. 1356 → Kantonsgrenze AI/SG → Zapfen Pkt. 1285 → Unter Kamor → Ober Kamor → Kellen hikr.org Peaks Pkt. 1595 → Sattel (1589m) → Nordgrat → Kamor hikr.org Peaks Pkt. 1751 → Südgrat → Kastensattel Pkt. 1678 → Nordgrat (Drahtseil) → Hoher Kasten hikr.org Peaks Pkt. 1794 → Alpengarten → Kastensattel Pkt. 1678 → Felsloch → Chüestein-Kreuz (Bänkli) → Chüestein / Küeschte hikr.org Peaks Pkt. 1700 → Bächli → Ober-Stofel Pkt. 1559 → Kamor Stofel hikr.org Peaks Pkt. 1589 → Ober Kamor → Kantonsgrenze SG/AI → Abzweigung Zapfen Pkt. 1274 → Schaienrossberg → Nordgrat (Pfad) → Fulen (Hütte, 1150m) → Horstbach Querung (1085m) → Hindere Waldschaft → Metallsteg (985m) → Obere Bernbrugg → Horstbach Brücke → Kollershockelis → Bushaltestelle Brülisau, Kastenbahn «924m». Neu: 3km. Besonders im Aufstieg war die Stimmung mit dunklen Wolken und heller Fernsicht darunter sehr schön und speziell. Über den Kamor-Grat stürmte es ziemlich heftig vom Appenzell ins Rheintal. Oberhalb von 1400m lag meist Schnee, nur der Grat war oft schneefrei. Der Schnee war einigermassen angenehm gefroren und nur wenig mühsam.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 28. Dezember 2023 (362)
36.0km, +1250m / -1450m (362)
424) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch den Vanil des Cours in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Der Gipfel wird auf der Karte aktuell als Le Vanil des Cours bezeichnet. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Eintrag im Gipfelbuch beim Gipfelkreuz des Mont des Chevalets und auf dem Vanil des Cours. Ab dem Sattel bei Le Commun Derrey bin ich direkt dem Vanil des Cours entgegen gestiegen. Es ist nicht besonders steil und die Felsplatten im mittleren Bereich konnte ich gut umschiffen. Dank meiner geschickten Streckenwahl hatte ich nur wenig Schneekontakt und auf den kurzen Abschnitten war der Schnee gefroren und kaum mühsam. Nach dem Ausbau der Bahnlinie von Bulle bis Broc-Fabrique in erster Linie aus Schokoladegründen hat man mit dem Fahrplanwechsel vor knapp drei Wochen auch den Bahnhof von Broc-Fabrique nach Broc-Chocolaterie umbenannt. Das muss ich nun bei mir bei Gelegenheit auch noch nachtragen. Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel (unter 1500m) im Kanton Freiburg und habe dabei auch noch wenige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Die Presqu'Ile wurde vor über zwölf Jahren erfasst, aber erst vor drei Wochen habe ich den Wegpunkt-Typ auf Gipfel geändert und ist nun bereits erledigt. Die Halbinsel Presqu'Ile (oder Presqu'Île) im Lac de Montsalvens wird auf alten Karten als Les Auges bezeichnet (wenn ich das richtig interpretiert habe). Laufstrecke zwischen «687m» und «1562m» über Meer (Unterschied 875 Meter). Bushaltestelle Charmey (Gruyère), Corbettaz «877m» → Kanton FR → Route du Plan → Chemin du Lac → Sattel (816m) → Hütte (802m) → Lac de Montsalvens → Presqu'Ile hikr.org Peaks Pkt. 840 → Sattel (818m) → Lac de Montsalvens Hängebrpcke → Sous la Fin → Route de la Jogne (864m) → Crésuz Pkt. 906 → Les Planches → Paquier à Cola → Ruisseau des Pelley pont Pkt. 977 → Les Utsets (971m) → Les Rapes Pkt. 1069 → La Crausa → Ruisseau de l'Eglise → Südostgrat (1037m) → Les Chevalets Dessus Pkt. 1312 → Croix (1447m) → Mont des Chevalets hikr.org Peaks Pkt. 1450 → Le Commun Derrey Pkt. 1404 (Sattel) → Ostgrat → Wanderweg (1526m) → Vanil des Cours hikr.org Peaks Pkt. 1562 → Selle des Cours (1425m) → Mont Bifé hikr.org Peaks Pkt. 1483 → Sattel (1377m) → Nordhang → Terroche - Croix hikr.org Peaks (1379m) → Terroche hikr.org Peaks (1401m) → Sattel (Gros Monts, 1288m) → Mont Rounes hikr.org Peaks Pkt. 1342 → Sattel (1292m) → Sur les Sauts hikr.org Peaks (1311m) → Le Commun Pkt. 1174 → L'Herbausa hikr.org Peaks Pkt. 1152 → Le Chamossaire → Le Devin → Le Sendey → Pra Pertet (Hütte, 871m) → Graben (829m) → Ruines de Montsalvens → Montsalvens - Ruine du Château hikr.org Peaks (860m) → Druckleitung-Betonsilo (801m) → Kehrplatz (807m) → Wanderweg (831m) → Cheseau → Chemin de Châtel → Bushaltestelle Botterens village → La Planche → Fin de Liaubon → Aussichtspunkt (Bänkli, 726m) → Côtes des Moulins → La Jongne pont → Bahnhof Broc-Fabrique «689m». Neu: 3km. Unter dem Mont des Chevalets habe ich ein Rudel Gämsen gesehen. Oben bei Les Cours blühte sogar ein einsamer Löwenzahn. Auf dem Mont des Chevalets steht beim Gipfelkreuz, dass der Ski-Club Les Chevalets de Cerniat das neue Kreuz 2017 aufgestellt hat (für 60 Jahre Ski-Club). Das Kreuz auf dem Terroche hat die Gemeinde Crésus und der Ski-Club Le Chamois 1991 aufgestellt (700 Jahre Eidgenossenschaft). Beim Bahnhof Europaplatz soll am frühen Morgen ein Zug entgleist sein, somit sollte ich nicht fahrplanmässig nach Fribourg fahren können und meinen Schnellbus nach Charmey verpassen. Also plante ich einen Lauf im Napfgebiet. Entgegen der Ankündigung fuhr der Zug doch planmsässig nach Fribourg. Einige Minuten Verspätung konnte der Bus bis Charmey aufholen. So konnte ich wie geplant meine geplante Route antreten. Einen Fehler machte ich allerdings, ich hatte nur die Karten für den Napf mitgenommen. Dies war aber kein Problem, dank guter Vorbereitung und Ortskenntnis fand ich eine ideale Route, mit der Karte wäre es auch nicht (viel) besser gegangen. Eine wirkliche Verspätung gab es auf der Rückreise in Düdingen. Der Lokführer gab lange die Türen nicht frei. Da muss dann jemand die Notbremse gezogen haben und es gab einen grossen Alarm auf den Displays und aus dem Lautsprecher. Nun hatte der Lokomotivführer die Pflicht den ganz zweiteiligen Zug abzugehen und bis er wieder ganz vorne war dauerte es einige Minuten. Danach ist der Zug aber flott bis Bern geblocht und die Verspätung blieb im vernünftigen Bereich.
Mittwoch, 27. Dezember 2023 (361)
38.1km, +1350m / -1250m (361)
423) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Beretenchopf fehlen nur noch Januar und Juli, beim Bilsteinberg fehlen noch drei Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «516m» und «1126m» über Meer (Unterschied 610 Meter). Bahnhof Waldenburg «516m» → Waldenburgertal → Vordere Frenke → Pfarrgasse → Adelberg → Richtackerweg → Blümlisalpweg → Waldweidstrasse (Kreuzung, 683m) → Dürrenberg Pkt. 812 → Waldweidstrasse (965m) → Vorderi Egg → Unterer Schlittliweg → Verzweigung Pkt. 999 → Schwyzerboden Pkt. 924 → Bilsteinstrasse → Bilstein Hinterer Bilstein → Stall (1049m) → Nordhang → Grathügel (1123m) → Bilsteinberg hikr.org Peaks Pkt. 1126 → Kantonsgrenze BL/SO → Tüfelschuchi (Aussichtsbänkli, 1053m) → Abzweigung Breitenhöchi Pkt. 1018 → Tüfelschuchi (1001m) → Hüttenhügel (1003m) → Vorder Hauberg Pkt. 934 → Kurve Pkt. 884 (Hälfenberg) → Schwänglenhölzli Pkt. 826 → Kurve Pkt. 795 (Wachthüttenboden) → Schwenglen Obere Schwenglen → Breiten Obere Breiten → Untere Breiten Pkt. 742 → Kurve Pkt. 740 → Kurve Pkt. 714 → Rickenbach → Sennhusmatt → Breitenweid → Höll → Schlossweidli Pkt. 875 → Bereten (900m) → Blachen → Rosschrüpfen → Beretenwald Pkt. 1084 → Sattel (1073m) → Beretenchopf hikr.org Peaks Pkt. 1106 → Nordostgrat (1077m) → Wannenflue → Kehrplatz (1068m) → Beretenwald → Südostgrat → Skilift (930m) → Treppen → Kurve Pkt. 847 → Beretenweg → Bechbrönniweg Pkt. 803 → Kreuz (792m) → Talflüeli hikr.org Peaks Pkt. 800 → Schweizerfahne → Sattel (833m) → Fridethag hikr.org Peaks Pkt. 864 → Südwestgrat → Querweg (748m) → Talhölzli → Römerweg → Gassenacker → Neue Seeblen Pkt. 648 → Augstbach Brücke → Seblenweg → Bushaltestelle Holderbank SO, Seblenhof «639m». Holzweg Thal — Balsthal, Infos bei der Bushaltestelle Seblenhof, www.holzwegthal.ch. Einlaufen beim Umsteigen und Warten. Das Postauto nach Balsthal war heute ein Bus der Aargauer A-Welle mit einem kleinen, gelben Postauto-Aufkleber. Danach war der Zug nach Oensingen mit der Neuenburger trans​N angeschrieben. Im Zug selber war eine Anzeige bei R41 La Chaux-de-Fonds hängen geblieben. Schlussendlich fuhr in Solothurn der RE der RBS eine Minute früher ab, das sollte meist kein Problem bedeuten. Es hing eine Info aus bezüglich Fahrplanänderungen im Minutenbereich.
Dienstag, 26. Dezember 2023 (360)
37.6km, +1500m / -1450m (360)
422) Traditionelles Stephanstagsläufchen mit Willi von Bazenheid über den Grat nach Fischingen. Statistik: Es fehlen nur noch drei Tage, dann habe ich während 11 Jahren meinen täglichen Stundenlauf geschafft, dabei habe ich auch immer die 10 Kilometer übertroffen. Mein bisher letzter Ruhetag war am 29. Dezember 2012. Der Lauf als Aktivität für Martin auf Strava und das Original bei Willi auf Strava. Das war der Lauf am Stephanstag vor einem Jahr (mit Geschichte ab 2004) am 26. Dezember 2021. Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Grat fehlen immer noch fünf  Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «574m» und «996m» über Meer (Unterschied 422 Meter). Bahnhof Bazenheid «597m» → Hörachbach Steg → Hörachweg → Guggenbüel hikr.org Peaks Pkt. 667 → Neuhof → Hänisberg hikr.org Peaks Pkt. 706 → Tobelschür → Bäbikon → Buechwis Pkt. 698 → Burg → Wart hikr.org Peaks Pkt. 812 → Chogelhuet Pkt. 777 → Engelholz → Mettlen → Waldholz - Steinrüti hikr.org Peaks (869m) → Steinrüti Pkt. 847 → Waldholz hikr.org Peaks Pkt. 898 → Scherrer-Waldhüttli → Schmitten Pkt. 843 Schmitten-Pass → Schmittä-Höttli → Rinderholz → Hamberg hikr.org Peaks Pkt. 935 → Eggholz Pkt. 833 → Hugen → Sonnenbüel → Höchi hikr.org Peaks Pkt. 882 → Rabst → Rabststrasse (Rastplatz, 778m) → Abzweigung Hüttenstetten → Iddaburgweg → Sennwald → Gasthaus St. Iddaburg → Iddaburg hikr.org Peaks (966m) → Felsenweg (Grotte) → Lämmligarten Pkt. 910 → Buechen → Letten → Senis Hindersenis → Oberschür Pkt. 784 → Seniserholz hikr.org Peaks Pkt. 886 → Gähwilerstrasse (761m) → Fischingerstrasse (748m) → Murg Brücke → Tobel (744m) → Guetbleiken → Grat - Südgrat hikr.org Peaks Pkt. 893 → Bödeli (926m) → Südgrat → Grat hikr.org Peaks (Hohgrat, Groot) Pkt. 996 → Kantonsgrenze SG/TG → Höchster Punkt des Kantons Thurgau (Aussichtspunkt, 991m) → Nordgrat → Hellwald → Höll Pkt. 809 → Gispel hikr.org Peaks (853m) → Sägiriet → Hööchi → Ottenegg Pkt. 847 → Ottenegg hikr.org Peaks (859m) → Marienstatue → St. Iddakapelle (Waldkapelle) → Mariahalde → Neuschür Pkt. 684 → Bündt → Murg → Kloster → Bushaltestelle Fischingen, Kloster «625m». Neu: 4km. Heute war ein idealer Tag für einen Lauf auf Herbstwiesen und Waldboden. Bei der Bushaltestelle Fischingen Kloster bin ich schon am 1. Juni 2007 zum Lauf über Grat und Hörnli nach Steg im Tösstal gestartet. Reichlich Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten, denn der gestrige Weihnachtstag war (geplant) dürftig und ich will das Wochensoll möglichst schnell erfüllen. Die Gemeinde Kirchberg SG geht von der Thur bis auf die Iddaburg (unter runter zur Murg), dazu gehört auch Bazenheid, Gähwil, Müselbach, Ötwil und Dietschwil, www.kirchberg.ch. Iddaburg Wallfahrtsort — Gähwil – Kirchberg SG, www.iddaburg.ch. Wallfahrtsort St. Iddaburg — Gähwil – Kirchberg SG, mit Gasthaus Iddaburg, www.iddaburg.info.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 25. Dezember 2023 (359)
21.2km, +350m / -350m (359)
421) Ruhiger Erholungslauf am Morgen mit viel auf und ab an der Aare in Bern. Bei Bremgarten bei Bern habe ich noch eine Zusatzschleife durch den Fussgängertunnel gemacht. Dazu habe ich die Strecke in der Felsenau noch etwas mit Fährtstrasse, Treppen und Strandweg verlängert. Im Vergleich zu den Läufen der Vorwoche lief es mir heute sehr gut. Für einen Montag war das ein sehr bescheidenes Läufchen, aber mehr Zeit war heute am Weihnachtsmorgen nicht verfügbar. In Voraussicht auf den Neujahrsmarathon muss ich in den nächsten Tag Tagen möglichst ranklotzen. Laufstrecke zwischen «482m» und «563m» über Meer (Unterschied 81 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Humboldtstrasse → Schänzlibrücke → Viktoriaplatz → Haltestelle Kursaal → Klinik Beau-Site → Schänzlihalde → Aare Lorrainebrücke → Treppen → Blutturm → Reckweg → Verzweigung (498m) → Schwyzerstärnweg → Treppen → Engehaldenstrasse → Treppen → Unterführung Autostrasse (Tiefenaustrasse) → Engestrasse → Bushaltestelle Innere Enge → Engepromenade → Äussere Enge Pkt. 566 → Bushaltestelle Rossfeld → Station Bern Felsenau → Unterführung Strasse → Seftauweg → Treppen → Aare Seftausteg → Seftau → Bushaltestelle Chutze → Erlenweg → Bremgarten bei Bern (521m) → Schmellertreppe → Aare (Felsenaubrücke) → Tunnel (Fussgängertunnel) → Aarehalde → Bushaltestelle Friedhagweg → Bremgarten bei Bern Pkt. 509 → Bushaltestelle Schloss → Schloss → Aare Felsenaubrücke → Bushaltestelle Fährstrasse → Felsenau → Treppen → Strandweg → Aare (Felsenaubrücke) → Hosenlupf (Felsblock) → Pulverrain → Nordgrat → Waldhügel (556m) → Rossfeldstrasse → Rossfeld → Primelweg → Asterweg → Reichenbachstrasse → Überführung Strasse → Bushaltestelle Rossfeld → Äussere Enge Pkt. 566 → Engepromenade → Bushaltestelle Innere Enge → Engestrasse → Unterführung Autostrasse (Tiefenaustrasse) → Treppen → Engehaldenstrasse → Treppen → Schwyzerstärnweg → Verzweigung (498m) → Reckweg → Blutturm → Treppen → Aare Lorrainebrücke → Schänzlihalde → Klinik Beau-Site → Haltestelle Kursaal → Viktoriaplatz → Schänzlibrücke → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Gut gefühl, gut gelaunt, keine Probleme. Ich war noch etwas zu kurz unterwegs und machte noch eine Schleife durchs Quartier und ins Kasernenareal.
Woche: (TW 2031) 2023-W51 → Strecke=202.9km, Aufstieg=5.35km, Abstieg=4.85km  (7 Trainingstage und 9 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 24. Dezember 2023 (358)
22.7km, +750m / -750m (358)
420) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Bei der Balmegg fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «732m» und «1085m» über Meer (Unterschied 353 Meter). Bahnhof Trubschachen «732m» → Kanton BE → Bushaltestelle Bahnhofstrasse → Bushaltestelle Oelibrücke Pkt. 743 → Schachehus → Trueb Brücke Pkt. 753 → Bushaltestelle Längengrund Säge → Bushaltestelle Trub, Twärenbrücke Pkt. 769 → Twärenäbnit (Verzweigung) → Vorder Twären → Querweg (937m) → Westgrat → Schweibogen → Rasthütte (1003m) → Huriwald → Zaundurchlass (1041m) → Wachtegg hikr.org Peaks Pkt. 1071 → Grathügel (1070m) → Balmegg hikr.org Peaks Pkt. 1068 → Balmegg Pkt. 1053 → Balmeggberg Pkt. 1019 → Holzsteg Kobra → Sältebach / Seltenbach → Brachhüsli → Sältenbach / Seltenbach Brücke Pkt. 817 → Dorfstrasse → Bushaltestelle Trub, Löwenplatz Pkt. 812 → Toracher → Bushaltestelle Mülihof → Bushaltestelle Trub, Weierhus Stöckli → Sägegasse → Trueb Brücke → Statt → Mätteli → Mätteliwald → Mätteligraben (Wasserfall, 845m) → Mätteliwald → Nordgrat (860m) → Bödeli (1004m) → Schindelegg (1085m) → Mühlestattweid → Risisegg Pkt. 1054 → Mühlestatt → Mittler Risisegg → Risisegg Vorder Risisegg Pkt. 1004 → Marchzaun Pkt. 925 → Schwandhüsli → Obere Schwand → Schwand Untere Schwand Pkt. 802 → Zick-Zack-Weg → Bahnhof Trubschachen «732m». Bei der Schindelegg bin ich auf den Höhenweg Entlebuch Emmental und zwar war ich hier auf der Etappe 3 vom Turner via Risisegg nach Trubschachen unterwegs. Eine Beschreibung zum Höhenweg Entlebuch Emmental über 42 Kilometer verteilt auf fünf Etappen findet sich bei UNESCO Biosphäre Entlebuch, www.biosphaere.ch. Hier oben verläuft auch der Grenzpfad Napfbergland (Regionale Route Nummer 65), der geht sogar über 115 Kilometer und sechs Etappen von Langenthal bis auf den Brünigpass, www.grenzpfad.ch. Der schöne Abstieg vom Balmeggberg wurde weiter mit etwas Kunst am Weg verschönert.
Samstag, 23. Dezember 2023 (357)
22.6km, +500m / -500m (357)
419) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Waltersholz fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Bei Uf der Ebni am Rand der grossen Deponiegrube war ich schon am 24. März 2016, damals bin ich in Schöftland gestartet. Abwärts bin ich dem südwestlichen Zaun-Pfad gefolgt. Laufstrecke zwischen «456m» und «696m» über Meer (Unterschied 240 Meter). Bahnhof Oberkulm «476m» → Kanton AG → Neudorf → Wynental → Wyna Brücke → Obersteg Pkt. 480 → Oberacher → Chapfmatt Pkt. 487 → Zetzetel (Zetzental) → Sämmle (Sämmlebode) → Semmlenhütte (Semmlehütte, 593m) → Brönni → Chapf Pkt. 581 → Stammlig Pkt. 641 → Buechhölzli → Grossweid → Waltersholz → Waltersholz hikr.org Peaks Pkt. 696 → Fuchsloch → Tannholz → Im Acher → Bushaltestelle Schmiedrued, Matt Pkt. 538 → Ruedertal → Hudelmatt → Chänelmatt → Feldmatt → Cholermatt → Ruederchen Brücke → Kirchrued → Pfrundmatt → Breite → Schlossrued Pkt. 499 → Chüerain → Dreiangel → Joggelmatt (514m) → Niederhofen → Weid → Höfli → Ringacher → Hinter Nack (Hinternack) Pkt. 636 → Mülihölzli Pkt. 619 → Soorehöchi → Tandliweid → Uf der Ebni hikr.org Peaks Pkt. 607 → Husertwing → Waldhügel (583m) → Huserzwing → Sandgrubenstrasse → Suhre Brücke → Suhrental → Badweg → Suhre Brücke Pkt. 457 → Picardiestrasse → Ruederchen → Bahnhofstrasse → Bahnhof Schöftland «457m». Neu: 2km. In Oberkulm hält das Bähnchen von Aarau nach Menzingen nicht mehr beim ehemaligen Bahnhofsgebäude. Es wurde eine neue Bahnhaltestelle bereits vor der Kreuzung (Neudorfstrasse) erstellt. Der Zug hält somit bereits gut 300 Meter früher nach Unterkulm, etwa auf Höhe Gschneitacher. Bei swisstopo ist aktuell davon weder in der Karte noch auf dem Luftbild etwas zu sehen. Einzig das Symbol für die ÖV-Haltestelle ist bereits an den neuen Ort versetzt worden. Die schöne Semmlenhütte gehört dem Naturschutzverein und Vogelschutzverein Oberkulm. Die Semmlenhütte ist jeweils am ersten Sonntag des Monats geöffnet. Frey Gemüse AG — Hinternack – Kirchleerau, www.frey.ch. Das Wetter wurde heute immer besser, immer milder und sonnig war es gegen Schluss auch noch. Nach dem Lauf bin ich mit dem Postauto von Schöftland nach Sursee gereist, nicht wie schon oft mit dem Bähnchen nach Aarau.
Freitag, 22. Dezember 2023 (356)
36.9km, +500m / -500m (356)
417) Ruhiger Erholungslauf am Morgen mit viel auf und ab an der Aare in Bern. Heute lief es besser als am 18. Dezember 2023, auf eine Stunde gerechnet war ich immerhin über vier Minuten weniger langsam unterwegs. Laufstrecke zwischen «482m» und «563m» über Meer (Unterschied 81 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Humboldtstrasse → Schänzlibrücke → Viktoriaplatz → Haltestelle Kursaal → Klinik Beau-Site → Schänzlihalde → Aare Lorrainebrücke → Treppen → Blutturm → Reckweg → Verzweigung (498m) → Schwyzerstärnweg → Treppen → Engehaldenstrasse → Treppen → Unterführung Autostrasse (Tiefenaustrasse) → Engestrasse → Bushaltestelle Innere Enge → Engepromenade → Äussere Enge Pkt. 566 → Bushaltestelle Rossfeld → Station Bern Felsenau → Unterführung Strasse → Seftauweg → Treppen → Aare Seftausteg → Seftau → Bushaltestelle Chutze → Erlenweg → Bremgarten bei Bern (521m) → Schmellertreppe → Aare Felsenaubrücke → Hosenlupf (Felsblock) → Pulverrain → Nordgrat → Waldhügel (556m) → Rossfeldstrasse → Rossfeld → Primelweg → Asterweg → Reichenbachstrasse → Überführung Strasse → Bushaltestelle Rossfeld → Äussere Enge Pkt. 566 → Engepromenade → Bushaltestelle Innere Enge → Engestrasse → Unterführung Autostrasse (Tiefenaustrasse) → Treppen → Engehaldenstrasse → Treppen → Schwyzerstärnweg → Verzweigung (498m) → Reckweg → Blutturm → Treppen → Aare Lorrainebrücke → Schänzlihalde → Klinik Beau-Site → Haltestelle Kursaal → Viktoriaplatz → Schänzlibrücke → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Gut gefühl, gut gelaunt, keine Probleme, etwas steife Beine (Oberschenkel).
418) Heute Abend musste ich nochmals raus in die regnerische, aber ziemlich mild Dunkelheit. Laufstrecke zwischen «496m» und «530m» über Meer (Unterschied 34 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Lindenhof → Bahnhof Tann-Dürnten → Tannackerstrasse → Überführung Bahnlinie → Halden → Allmenstrasse → Heligeichstrasse → Tannägerten → Überführung Autobahn → Possengraben Brücke → Ritterhaus → Ritterhof → Bubikon Pkt. 527 → Rutschberg → Wechsel → Sennschür Pkt. 527 → Lanzacher (Landsacher) → Gstein Pkt. 526 → Fuchsrüti Hinter Fuchsrüti → Schlattwis Pkt. 509 → Alaubach → Reitbacher Riet → Chnebel Pkt. 515 → Reitbach → Zelg → Bürg (Bubikon) Pkt. 534 → Homberg → Talhof Pkt. 514 → Hinteracher Pkt. 524 → Sennschür Pkt. 527 → Lanzacher (Landsacher) → Chäsberg → Platten → Bushaltestelle Bubikon, Platte → Ufgänt → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Bubikon, Tafleten → Lettenmoos → Unterführung Autobahn → Rothaus → Berenbach → Sunnenhof → Dorfbach Dürnten → Hinterdorfstrasse → Dürnten Kirche Pkt. 511 → Unterführung Strasse → Brüel → Bushaltestelle Nauen → Gerblen → Nauenbach → Wurstbrunnen → Tann-Brunnenbühl «525m». Ich kam nicht gut voran, dass ging viel schlechter als heute morgen. Dafür war ich erfreulicherweise deutlich länger unterwegs.
Donnerstag, 21. Dezember 2023 (355)
30.9km, +1150m / -1150m (355)
416) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Guggchnubel fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Einige Blümchen haben sich durch die Sonne der Vortage aus dem Boden locken lassen, sogar oben bei der Kapelle St. Anna. Oben hatte es wenig Schnee und Pflotsch, nur wenig weiter oben wäre ich in den Winter mit reichlich Schnee gekommen. Das war also ein gute Planung mit den Guggchnubel zwischen Ilfis und Schärlig. Es lohnt sich fast immer Schleichwege auf Graten zu suchen, meist hat es einen guten Pfad. Schon der Abstieg vom Guggchnubel war schön, besonders der untere Grat beim Längschilt mit schöner Fluh nach Osten. Noch besser war der Grataufstieg nach Beibräche zum Grossboden. Zum Einstieg habe ich vom Wanderweg den Bach überquert. Dieser Grat ist teilweise ziemlich schmal und steil, er hat eine hohe Fluh nach Osten (Nagelfluh). Zuletzt folgte noch der Grat von Hinterknubel in Richtung Neuhütteli. Hier sind im steilen Abschnitt noch verfallene Überreste von Treppenstufen zu erkennen. Laufstrecke zwischen «776m» und «1057m» über Meer (Unterschied 281 Meter). Bahnhof Escholzmatt «853m» → Kanton LU → Entlebuch → Gigen Pkt. 835 → Gigemösli → Äschlisbach Brücke → Hauptstrasse → Äschlisbach Brücke Pkt. 820 → Altenmühle → Wiesenhügel Pkt. 907 → Nordgrat (917m) → Rämiswald → Ober Rämis → Strasse (979m) → Rämsiwald → Rämis Pkt. 939 → Kurve Pkt. 924 → Chapf → Rämisbach → Wiggenfeld → Chappelmatt → Äschlisbach → Bushaltestelle Wiggen, Egghus Pkt. 789 → Ilfis Brücke → Schartenmatt → Schärhof (927m) → Ober Binzberg (Strasse, 986m) → Südgrat → Guggchnubel - Südgipfel / Binzberg hikr.org Peaks Pkt. 1022 → Sattel (986m) → Sattel (Scheune, 986m) → Sattel (997m) → Guggchnubel hikr.org Peaks Pkt. 1023 → Nordostgrat → Querweg (988m) → Sattel (983m) → Grathügel Pkt. 1007 → Sattel (999m) → Grathügel (1007m) → Nordostgrat → Waldrand (940m) → Nordwestgrat → Längschilt → Ilfis Längmattenbrücke Pkt. 776 → Wiggen (ehem. Bahnhof) → Bahnübergang → Beibräche Pkt. 786 → Westgrat (820m) → Grathügel (968m) → Grossboden / Grossbode hikr.org Peaks Pkt. 1002 → Müsli → Sampachwald (Sandbachwald) → Unter Schnerlen (837m) → Wiesenhügel (891m) → Wiesenhügel Pkt. 992 → Ober Schnerlen → Hinterknubel → Ried → Riedweidli → Südostgrat → Schwendelberg → Neuhüttli Pkt. 1041 → Kapelle St. Anna (1057m) → Neuhüttli → Grabeweid → Stall (992m) → Lombachtal → Lombach Brücke → Grabenhof → Kirche → Entlebuch → Bahnhof Escholzmatt «853m». Neu: 5km. Bei Schnerlen habe ich zwei Gämsen am Waldrand getroffen. Die Kapelle St. Anna hat ein sehr schönes WC als neuer Anbau, dies ist mir beim ersten Besuch gar nicht aufgefallen. Statt mit schwarzer Schrift könnte man das WC auch weiss anschreiben, dies würde besser auffallen. Mein Abstiegsweg durch den Wald von der Grabeweid (Kapelle St. Anna) ins Lombachtal ist auf der Zeitreise bis 2005 zu finden. Der schöne Waldweg ist teilweise sogar ein kleiner Hohlweg. Heute hatte ich wieder mal Glück und erwischte den direkten, stündlichen RE nach Bern. Dazwischen hätte in Langnau im Emmental umsteigen und warten müssen. Auslaufen beim Umsteigen und Warten in Escholzmatt.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Mittwoch, 20. Dezember 2023 (354)
28.6km, +750m / -500m (354)
415) Vorgestern in der Dunkelheit lief ich meist auf Asphalt über den Bachtel. Heute war die die Strecke mehr Natur-optimiert, ab dem Auenberg lief ich abwärts fast nur noch über Wiesen. Von der frühwinterlichen Langlaufloipe sind nur noch vereiste Reste übrig geblieben. Einige Blümchen haben sich durch die Sonne der Vortage aus dem Boden locken lassen, sogar oben auf dem Auenberg. Heute hat es meist leicht geregnet, oben hatte es Nebel und kurz gab es sogar Schneeflocken. Laufstrecke zwischen «525m» und «1115m» über Meer (Unterschied 590 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Wurstbrunnen → Ettenbol → Hueb → Landetspiel → Barblen → Rosengartenweg → Oberdürnten Hinterdorf → Alter Kirchweg → Grueben Pkt. 631 → Gfäder → Alter Kirchweg → Ghangetwis Pkt. 747 → Ornberg-Quartier → Ornbergweg → Kehrplatz (823m) → Chabisweidweg → Kehrplatz (900m) → Scheune (928m) → Hochwachtweg (Haus, 945m) → Scheune Pkt. 948 → Antennenturm → Ornberg hikr.org Peaks Hohwacht Pkt. 950 → Orn Pkt. 925 → Chliächerli → Ornhaldenweg (1003m) → Ober Höhchopfweg → Farnrain (Kreuzung, 1064m) → Bachtel hikr.org Peaks Pkt. 1115 → Hinderhöi → Bachtelholz → Auenberg-Sattel Pkt. 972 → Eggholz → Auenberg-Trittli → Auenberg hikr.org Peaks Pkt. 1051 → Scheune Pkt. 1014 → Joggenhöh → Boden → Amslen → Niderhusweg Pkt. 885 → Blegiloch → Bettschwändi → Chollertobel → Jona Querung (Giessen) → Chatzengalgen → Farnboden → Jona → Geren Pkt. 762 → Bahnhof Gibswil «757m». Bachtel 2025 – bereit für die Zukunft, das sanierungsbedürftige Restaurant Bachtel-Kulm wird saniert und umgebaut, www.bachtel2025.ch. Beim Umbau soll auch die ursprüngliche Sihouette mit den fünf Giebeln wieder aufleben. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Dienstag, 19. Dezember 2023 (353)
24.4km, +700m / -700m (353)
414) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch den Chli Mutzenstein in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Auf der unten trocken Asphaltstrasse, später auch mit Schnee und Glatteis bin ich gut bis unter die Dulialp gekommen. Danach folgte die Querung im mässigen Tiefschnee durch den Duliwald bis zum Wanderweg. Auf der Querung half eine Skispur nur wenig. Auf dem Wanderweg kamen etwas hilfreichere Schneeschuhpuren hinzu. Nach dem Fläschlipass konnte ich auf schneefreiem Waldboden unter die Südwand des Chli Mutzenstein aufsteigen. Mit den Leitern bin ich trotz Schnee flott auf dem Gipfel gekommen, mit Eintrag im Gipfelbuch beim Gipfelkreuz. Im Abstieg vom Chli Mutzenstein machte mir der Einstieg vom Schnee auf die Leitern etwas Sorgen. Vorsichtig bin ich mit etwas Mühe auf die Leitern gelangt, umdrehen mochte ich mich nicht und bin vorwärts die Leitern runter gestiegen. Das mache ich aber (wenn möglich) meist so, da ich dann besser nach unten sehen kann. Danach mühte ich mich via Nordhang durch den mässig gespurten Tiefschnee zum Fläschlipass. Fast schneefrei war der Schlussabstieg ab der Heimegg auf dem verlegten Wanderweg. Das ist ein wunderschöner Gratpfad mit vielen Wurzeln durch den Wald. Unten bei der Sihltalhütte stand eine Infotafel, welche über den verlegten Wanderweg informierte. Der Grund sei ein wichtiges Aufzugsgebiet seltener Tierarten. Der neue Weg wird als etwas länger, dafür aber viel schöner als früher beworben. Laufstrecke zwischen «891m» und «1504m» über Meer (Unterschied 613 Meter). Bushaltestelle Studen SZ, Dörfli «892m» → Kanton SZ → Schädlern → Sihl Brücke → Sennenried Pkt. 895 → Haldeli → Hinter Haldeli Pkt. 1044 → Rubeliwald → Chli Duli → Dulialp → Duliweid Pkt. 1211 → Duliwaldbach Brücke → Duliwald → Heimegg (Wanderweg, 1280m) → Blangg (Hütte) → Wisstannenplangg → Verzweigung Pkt. 1308 → Wisstannenbach → Fläschlipass Pkt. 1367 → Südwestgrat (1414m) → Südhang → Leiter → Chli Mutzenstein hikr.org Peaks Pkt. 1504 → Leiter → Nordhang → Verzweigung (1414m) → Südwestgrat (1414m) → Fläschlipass Pkt. 1367 → Wisstannenbach → Verzweigung Pkt. 1308 → Wisstannenplangg → Blangg (Hütte) → Heimegg (Verzweigung, 1280m) → Gratpfad → Querweg (1049m) → Duliwald → Duliwaldbach Brücke Pkt. 1036 → Wisstannenbach → Abzweigung Sihltalhütte (940m) → Chalchboden → Breitried → Sihl Brücke → Oberstudenstrasse → Adelmatt → Langrüti → Bushaltestelle Studen SZ, Dörfli «892m». Bei Chli Duli habe ich einen Schneeschuhwanderer getroffen, sonst war kein Mensch am Berg unterwegs. Längere Nullnasenfahrt von Studen SZ Dörfli bis Willerzell Kirche. In Euthal Schulhaus könnte man auf das Postauto via Gross umsteigen, das macht zeitlich aber kaum einen Unterschied. Beim letzten Mal hat mich der Chauffeur zum Umsteigen geschickt, der heutige Busfahrer wollte mich gerne selber weiter chauffieren. Hof Haldeli — Euthal – Einsiedeln, hier begann der Aufstieg auf der Weisstannenstrasse, haldeli.ch.
Montag, 18. Dezember 2023 (352)
36.8km, +1000m / -750m (352)
412) Ganz leichter Erholungslauf am Morgen mit viel auf und ab an der Aare in Bern. Ich habe die Strecke vom Dienstag und Samstag noch etwas verbessert. Laufstrecke zwischen «482m» und «563m» über Meer (Unterschied 81 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Humboldtstrasse → Schänzlibrücke → Viktoriaplatz → Haltestelle Kursaal → Klinik Beau-Site → Schänzlihalde → Aare Lorrainebrücke → Treppen → Blutturm → Reckweg → Verzweigung (498m) → Schwyzerstärnweg → Treppen → Engehaldenstrasse → Treppen → Unterführung Autostrasse (Tiefenaustrasse) → Engestrasse → Bushaltestelle Innere Enge → Engepromenade → Äussere Enge Pkt. 566 → Bushaltestelle Rossfeld → Station Bern Felsenau → Unterführung Strasse → Seftauweg → Treppen → Aare Seftausteg → Seftau → Bushaltestelle Chutze → Erlenweg → Bremgarten bei Bern (521m) → Schmellertreppe → Aare Felsenaubrücke → Hosenlupf (Felsblock) → Pulverrain → Nordgrat → Waldhügel (556m) → Rossfeldstrasse → Rossfeld → Primelweg → Asterweg → Reichenbachstrasse → Überführung Strasse → Bushaltestelle Rossfeld → Äussere Enge Pkt. 566 → Engepromenade → Bushaltestelle Innere Enge → Engestrasse → Unterführung Autostrasse (Tiefenaustrasse) → Treppen → Engehaldenstrasse → Treppen → Schwyzerstärnweg → Verzweigung (498m) → Reckweg → Blutturm → Treppen → Aare Lorrainebrücke → Schänzlihalde → Klinik Beau-Site → Haltestelle Kursaal → Viktoriaplatz → Schänzlibrücke → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Der schlechte Lauf von gestern schien mir noch etwas in den Knochen zu stecken, ich kam heute morgen nur sehr langsam vorwärts.
413) Als ich mich erst mal aus den Zürichsee-Nebel herausgelaufen hatte, hatte ich eine wunderbare Aussicht mit Mond unter dem Sternenhimmel. Der Nebelsee war oft unterleuchtet und am Pfannenstil leuchtete erst noch Abendrot. Schnee hatte es auch oben nur neben den Wegen am Schattenhang. Auf dem Bachtel war ich zuletzt fast vor einem Jahr am 23. Dezember 2022. Laufstrecke zwischen «525m» und «1115m» über Meer (Unterschied 590 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Wurstbrunnen → Rütelen → Bodmen Pkt. 570 → Oberdürnten Langacher → Breitenmatt → Kreuzung Pkt. 716 → Ober Looren Pkt. 731 → Breitlen → Loorentobel Pkt. 793 → Unterhaus → Sagen Pkt. 853 → Unterbachstrasse → Orn Pkt. 925 → Bachtelstrasse → Ornerhalden → Restaurant Bachtel-Kulm → Bachtel hikr.org Peaks Pkt. 1115 → Restaurant Bachtel-Kulm → Bachtelstrasse → Fallentörliweg → Bachtelweid Pkt. 1005 → Fallentörli → Auenberg-Sattel Pkt. 973 → Eggholz → Chällerholz → Schaufelberger Egg Pkt. 990 → Schufelberg Pkt. 926 → Auen Pkt. 887 → Bettschwändi → Geren Pkt. 762 → Bahnhof Gibswil «757m». Die Temperatur war sehr angenehm, fast schon mild. Leider wollten meine Beine nicht so richtig, so dass ich nur sehr langsam vorwärts kam. Ab dem Auenberg-Sattel lief jemand mit Stirnlampe ganz um den Auenberg.
Woche: (TW 2030) 2023-W50 → Strecke=208.4km, Aufstieg=3.80km, Abstieg=3.65km  (7 Trainingstage und 8 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 17. Dezember 2023 (351)
22.2km, +200m / -200m (351)
411) Wettkampf: Lauf-Cup: Sulgen TG. Die Details zum Lauf-Cup finden sich unter www.lauf-cup.ch. Das Ziel habe ich in einer sehr mässigen Laufzeit von 57′38″ erreicht. Das war der achte M60-Vorbereitungslauf für 2024. Es wollte heute nicht so richtig laufen in Sulgen. Von meinem Minuten-Startgrüppli wurde ich sofort abgehängt. Noch im Dorf wurde ich vom ersten Läufer überholt. Auf dem ersten Rückweg nach Sulgen folgte (bergab) auch schon die erste Frau sehr flott abwärts laufend. Sie hat heute den Streckenrekord um über drei Minuten verbessert (der Lauf fand so schon sehr oft statt), da wundert mich jetzt gar nichts mehr (nur acht Männer sind vor ihr klassiert). Nach Bürglen TG etwa 4 km vor dem Ziel hatten mich (wahrscheinlich) alle später gestarteten überholt und hier konnte ich endlich selber den ersten Läufer überholen. Auf den letzten 4 km lief ich gefühlsmässig sehr gut und konnte mich im Einlauf noch ein wenig nach vorne arbeiten. Eigentlich hatte ich auch heute unterwegs ein gutes Gefühl, nur bergab fühlte ich ziemlich steife Beine. Für die Starteinteilung zählt das Beste der letzten vier Resultate und da hängt mir der erste Lauf in Goldach wie ein Klotz am Bein (der Lauf kam mir mit viel Steigung sehr entgegen, ich war motiviert und strengte mich an). Laufstrecke zwischen «440m» und «500m» über Meer (Unterschied 60 Meter). Bahnhof Erlen «449m» → Kanton TG → Tobelbach → Wiserüüti → Ennetaach → Südhalde Pkt. 449 → Ramishalde → Hessenreuti Pkt. 465 → Fore → Schlibrig hikr.org Peaks Pkt. 500 → Quellenstrasse → Gartenstrsse → Bahnhof Sulgen → Unterführung Bahnlinie → Waldstrasse → Auholzstrasse → Sulgen Auholzsaal → Start → Auholzstrasse → Unterführung Bahnlinie → Industriestrasse → Überführung Strasse → Rössliweg → Friedhofstrasse → Quellenstrasse → Schlibrig → Hessenreuti Fore → Hobrig → Sulgen → Büel → Kappleraa → Stogge → Bürglen TG Schloss → Bädlistrasse → Unterführung Bahnlinie → Kanal-Brücke Pkt. 442 → Stoggete → Heiligschlächt → Thur Uferweg → Kanal-Brücke Pkt. 447 → Auholz → Auholzstrasse → Ziel → Sulgen Auholzsaal → Kapellenstrasse → Kradolfstrasse → Kreuzung (Waldstrasse/Chaletstrasse) → Kradolfstrasse → Unterführung Bahnlinie → Bahnhof Sulgen «449m». Neu: 2km. Die mässige Laufleistung führte auch zu einer sehr bescheidenen Klassierung. Im 93. Rang (von 260, 36%) der Männer ins Ziel gekommen. Im 102. Rang (von 366, 28%) des Gesamtfeldes ins Ziel gekommen. Sofort nach dem Lauf bin ich zum Bahnhof Sulgen gerannt und hatte wenigstens hier einen Erfolg mit sieben Minuten Reserve.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 16. Dezember 2023 (350)
15.6km, +300m / -300m (350)
410) Leichter Lauf am späteren Vormittag mit viel auf und ab an der Aare in Bern. Ich habe die Strecke vom Dienstag noch etwas verbessert. Laufstrecke zwischen «482m» und «563m» über Meer (Unterschied 81 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Humboldtstrasse → Schänzlibrücke → Viktoriaplatz → Haltestelle Kursaal → Klinik Beau-Site → Schänzlihalde → Aare Lorrainebrücke → Treppen → Blutturm → Reckweg → Verzweigung (498m) → Schwyzerstärnweg → Treppen → Engehaldenstrasse → Tiefenaustrasse → Überführung Autostrasse → Wildparkstrasse → Engestrasse → Bushaltestelle Innere Enge → Engepromenade → Äussere Enge Pkt. 566 → Station Bern Felsenau → Unterführung Strasse → Seftauweg → Treppen → Aare Seftausteg → Seftau → Bushaltestelle Chutze → Erlenweg → Bremgarten bei Bern (521m) → Schmellertreppe → Aare Felsenaubrücke → Hosenlupf (Felsblock) → Pulverrain → Nordgrat → Waldhügel (556m) → Rossfeldstrasse → Rossfeld → Primelweg → Asterweg → Reichenbachstrasse → Überführung Strasse → Äussere Enge Pkt. 566 → Engepromenade → Bushaltestelle Innere Enge → Engestrasse → Wildparkstrasse → Überführung Autostrasse → Tiefenaustrasse → Engehaldenstrasse → Treppen → Schwyzerstärnweg → Verzweigung (498m) → Reckweg → Blutturm → Treppen → Aare Lorrainebrücke → Schänzlihalde → Klinik Beau-Site → Haltestelle Kursaal → Viktoriaplatz → Schänzlibrücke → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Gut gefühlt, gut gelaunt, keine Probleme. Es geht wieder leichter als bei den meisten der Vortage.
Freitag, 15. Dezember 2023 (349)
28.8km, +1100m / -1100m (349)
409) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Bei der Hinteri Egg fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Auf der Karte habe ich gesehen, dass es möglich sein sollte die Brocheni Flue auf dem Ostgrat nördlich des Bachgrabens zu durchsteigen. Wie immer wenn es auf der Karte gut möglich erscheint, wird es im Gelände dann doch schwierig genug. Auf dem erdigen, nassen und schmierigen Boden hatte ich mit den Schuhen kaum halt. Als ich mich auch mit den Händen nicht mehr genügend festhalten konnte, stieg ich im Graben neben dem Grat auf, bis eine Steilstufe kam. Ich stieg wieder auf den Grat zurück und konnte mich an Wurzeln, Felsen und Bäumchen gerade genug festhalten und hochziehen. Im Zweifelsfall mussten auch noch die weniger rutschigen Knie die Füsse absichern. Weiter oben wird der Grat leicht felsig, hier kam ich gut voran bis zum Ausstieg in den flachen Wald. Das Battental führt vom der Vorderen Frenke bei Waldenburg auf 532m südlich der Richtiflue bis zum Sattel bei der Studenweid auf 898m. Gemäss Karte gehört auch der südliche Graben mit der Brocheni Flue bis unter die Waldweid zum Battental. Beim Nünbrunnen hat es am Wanderweg einen Wegweiser, ein schöner Pfad führt den Wald hoch, am Schluss muss man noch etwas unter der Felswand queren. Bei der Felsquelle ist eine Wasserfassung, teilweise ist das Felsdach der Höhle eingebrochen. Beim Nünbrunnen hat es gelbe Rauten als Markierung, mir schien es sei auch der Weiterweg aufwärts markiert. Allerdings begann sich der Weg bereits nach der ersten Kehre zu verlaufen. Möglicherweise ist hier nur die Querung unter der Felswand nach Norden vorgesehen. Auf Pfadspuren bin ich aber gut den Steilhang bis zum Waldrand hoch gekommen. Hier wieder runter wollte ich nicht mehr, also querte ich über der Flue zurück zum Schwyzerboden für einen zweiten Abstieg auf dem Wanderweg. Laufstrecke zwischen «515m» und «1168m» über Meer (Unterschied 653 Meter). Bahnhof Waldenburg «516m» → Kanton BL → Waldenburgertal → Vordere Frenke → Pfarrgasse → Adelberg → Richtackerweg → Blümlisalpweg → Waldweidstrasse (Kreuzung, 683m) → Kurve Pkt. 716 → Waldstrasse (740m) → Bächli (668m) → Battental → Esel (Waldrand, 720m) → Eselweg → Verzweigung Pkt. 820 → Bächli (770m) → Ostgrat → Steilhang (unten, 836m) → Brocheni Flue Durchstieg → Waldrand (946m) → Örlen Pkt. 1018 → Waldweidhütte (SAC Baselland) → Panoramatafel Waldweidhüttenpanorama → Waldweid Pkt. 1015 → Bergwirtschaft Waldweide → Waldweid Pkt. 1022 (Parkplatz) → Ischlag → Chellenchöpfli hikr.org Peaks Pkt. 1157 → Panoramatafel → Sattel (1145m) → Hinteri Egg hikr.org Peaks Pkt. 1168 → Ischlag Pkt. 1061 → Kellenberg Pkt. 976 → Aussichtspunkt (Waldenburg, 953m) → Schwyzerboden Pkt. 924 → Felskopf (868m) → Wegweiser Nünbrunnen (816m) → Nünbrunnen (Quelle, 857m) → Steilaufstieg → Waldrand (911m) → Felskopf (905m) → Graben (897m) → Felskopf (916m) → Schwyzerboden (893m) → Wegweiser Nünbrunnen (816m) → Bachgraben Pkt. 796 → Kurve (835m) → Wegende (845m) → Kurve (835m) → Bachgraben Pkt. 796 → Waldhügel (788m) → Stall (759m) → Neunbrunn (Hof) → Vordere Frenke → Bad → Alte Hauensteinstrasse → Bushaltestelle Bürgerschopf → Alte Landstrasse → Adelberg → Pfarrgasse → Vordere Frenke → Waldenburgertal → Bahnhof Waldenburg «516m». Neu: 3km. Eine einzelne Gämse habe ich beim Schwyzerboden gesehen. Hier befindet sich auch ein toller Aussichtspunkt auf das weit unten liegende Waldenburg. SAC Baselland — Waldweidhütte, sac-baselland.ch. Langlaufzentrum Waldweid-Wasserfallen — Waldenburg, heute hatte es hier fast gar keinen Schnee, loipe-waldweid.ch. Bei der Anreise ist der Zug ab Bern wegen technischen Problemen bereits in Bern Wankdorf das erste Mal gestanden. Weiter ging es etwas unregelmässig bis Liestal, hier wurden beim Umsteigen auf das Bähnli ins Waldenburgertal aus 20 Minuten eine halbe Stunde Verspätung. Das hat mich alles heute nicht im geringsten beeinträchtigt. Nebenbei: Bei der Waldenburgerbahn herrscht für mich immer noch etwas Unklarheit bei der Benennung der Stationen. Zuerst schien es in Richtung Tram mit Haltestellen zu gehen (da käme dann auch das Komma als Trennzeichen mit ins Spiel), jetzt scheint man sich aber auf Zug mit Bahnhöfen und Stationen zu einigen. Auch auf der Karte finden sich seltsame und verwirrende Bezeichnungen. Nun denke ich immerhin, dass ich bei mir nichts ändern muss.
Donnerstag, 14. Dezember 2023 (348)
37.2km, +850m / -800m (348)
408) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Bei der Gisliflue fehlen noch drei Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Auf der Gisliflue musste ich nur kurz zurück auf dem Ostgrat und schon fand ich einen einfachen Durchschlupf zum Abstieg in den bewaldeten Nordhang. Direkt von mir sind drei junge Läufer in leichter Kleidung auf der Gisliflue angekommen. Einer fragte mich scherzhaft nach einem Pullover, den brauchte ich aber selber noch für die Heimreise. Abwärts haben sich die drei Läufer sicher nicht besonders warm gefühlt. Laufstrecke zwischen «345m» und «772m» über Meer (Unterschied 427 Meter). Bahnhof Schinznach Bad «352m» → Kanton AG → Untere Schache → Schachenstrasse → Aare Brücke → Bad → Obere Schache → Schachenhof Pkt. 345 → Bushaltestelle Veltheim AG, Unterdorf → Rischmatt → Bushaltestelle Veltheim AG, Vorerli → Schlossweg Pkt. 377 → Fuchsmättliweg → Himmelrich → Ostgrat → Unteregg (432m) → Engematt Pkt. 419 → Holzrütene → Wihalde → Wanne → Firsthalde Pkt. 518 → Teschere → Cholholz (Veltheimerberg, 572m) → Brochmatte → Ostgrat → Riedacher → Gratpfad (Bäumer) → Felskopf (Aussichtspunkt Thalheim AG, 742m) → Gratweg → Gisliflue hikr.org Peaks Pkt. 772 → Scharte → Staatswald-Gifliflue (Nordhang) → Unter de Flue → Spitzmatt → Juu → Peterrai Pkt. 602 → Näbeschwummele (588m) → Holzmatt → Schwummele → Stigächer (532m) → Reservoir → Stig (Styg) → Talbach Brücke → Bushaltestelle Thalheim AG, Unterdorf Pkt. 443 → Hegi → Kreuzung Pkt. 466 → Südwestgrat → Schenkenberg / Schenkeberg hikr.org Peaks Pkt. 630 → Ruine Schenkenberg → Felskopf (Ost, Rastplatz, 629m) → Schlossmatt → Schenkenberg Pkt. 564 (Schenkenberghöfe) → Chläb → Milchbrunnen Pkt. 499 → Ängimatt → Schützenhaus (500m) → Geisacher → Staffeleggstrasse (495m) → Bödeli → Bushaltestelle Thalheim AG, Unterdorf Pkt. 443 → Brunnmatt → Hüslimatt → Chastele → Bushaltestelle Oberflachs, Kasteln → Schloss Kasteln → Schlossmatt → Ausserdorf Pkt. 399 → Talbach Brücke → Zegliweg → Warmbachweg → Bushaltestelle Schinznach Dorf, Oberdorf «382m». Neu: 5km. Beim Gratweg Bäumer war ich schon auf dem felsig-moosigen Grat, als nacheinander zwei Pfade vom Südhang (Bäumer) auf den Grat führten. Der Normalweg ist wahrscheinlich derjenige, der oben mit einem Steinmann angezeigt wird. Wesen im Wald, ich sah eines der Bilder auf dem Gratweg Bäumer direkt neben dem Pfad, www.wesenimwald.ch. Beim Schenkenberg bin ich auf dem Südwestgrat alles unter dem gelben Felswändchen aufgestiegen. Kurze Nullnasenfahrt in Schinznach Dorf von Oberdorf bis Steinachbrücke.
Mittwoch, 13. Dezember 2023 (347)
29.8km, +450m / -450m (347)
407) Ich erlebte heute wechselhaftes Wetter bei Ramsen, es ging von Regenschauer bis Sonnenschein. Laufstrecke zwischen «411m» und «685m» über Meer (Unterschied 274 Meter). Bushaltestelle Buch SH, Dorf «417m» → Biber Brücke → Hard Pkt. 418 → Brütschehaard → Beeracker → Ramser Schüppel Pkt. 431 → Loome Pkt. 434 → Lööre → Wattgraben-Brücke Pkt. 411 → Ramsen Wäsme Pkt. 415 → Wattgraben-Lankertsbrüggli → Cholbrunne Pkt. 413 → Grenze CH/D (SH Ramsen) → Winkelstauden → Ried → Im Geuger → Rielasingen (D) → Lakert → Bahnübergang (Museumsbahn) → Brühl → Rütele → Arlen (D) → Witzenbol hikr.org Peaks (D) Pkt. 451 → Bächle → Hittisheim (D) Pkt. 438 → Egerten → Wolfacker → Berg (589m) → Serpentinenweg → Grenzstein 248 → Grenze D/CH (SH Ramsen) → Herrentisch / Häretisch Pkt. 677 → Sattel (672m) → Berg hikr.org Peaks (685m) → Prügelwäg → Chroobach → Chroobachhütte (Schutzhütte Kronbach) Pkt. 679 → Grathügel Pkt. 681 → Junkers-Äichholz Pkt. 599 → Eichholz → Ob em Ruhärgetebuck Pkt. 492 → Obers Grüüt → Puppeleroo (Kreuz) Pkt. 443 → Bahnübergang (Museumsbahn) → Petersburg Chrüüzbuck Pkt. 418 → Faselroo → Hüüsler → Hüslerweg → Bahnhofstrasse → Kirche (Friedhof) → Sonnenstrasse → Bushaltestelle Ramsen, Sonne «413m». Neu: 7km. Beim Herrentisch war ich kurz auf dem Albertine-Steig (14.2 km) vom Hegauer Kegelspiel unterwegs. Ich hatte mehr geplant, aber ich war schwach, kraftlos und steif. Läufe in dieser Gegend war schon mehrmals von Erfolglosigkeit betroffen. Zuletzt bin ich am 17. Januar 2023 nicht über die Höri zum Bodensee gekommen. Viel Mühe hatte ich auch am 14. November 2019 bei Singen am Hohentwiel (D). Eine gewaltigen Einbruch erlitt ich auch am 9. Juni 2014 und kam gerade noch bis Singen am Hohentwiel (D). Mein Kollege durfte alleine bis Stein am Rhein in die Schweiz zurücklaufen. Ebenfalls ganz gross hatte ich auf einem sehr langen Lauf von Friedrichshafen (D) bis Kreuzlingen am 16. Mai 2013 mit einer viel zu frühen Ermüdung zu kämpfen. Dazu kommen noch zwei Läufen nach Konstanz (D) wo ich auch am 22. November 2017 Mühe hatte und es mir am 17. April 2013 viel zu warm war und ich mich nur schon von Schattenpause zu Schattenpause schleppen konnte. In Ramsen Sonne warteten wir zu zweit auf den Bus nach Schaffhausen. Da hielt unten an der Verzweigung ein Bus und hupte kurz. Ich lief dem Bus entgegen und meinte zum Mitreisenden, dass wir wohl dort einsteigen sollten. Da kam uns schon der Buschauffeur entgegen und murmelte etwas von falsch gefahren. Danach wurden wir aber alle ohne weitere Probleme bis zum Bahnhof Schaffhausen gefahren.
Dienstag, 12. Dezember 2023 (346)
31.5km, +400m / -400m (346)
405) Leichter Morgenlauf mit viel auf und ab an der Aare in Bern. Statistik: Heute war bereits mein 4000. Stundenlauf pro Tag in Folge, dabei habe ich auch immer die 10 Kilometer übertroffen. Laufstrecke zwischen «482m» und «563m» über Meer (Unterschied 81 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Humboldtstrasse → Schänzlibrücke → Aare Lorrainebrücke → Treppen → Blutturm → Reckweg → Verzweigung (498m) → Schwyzerstärnweg → Engehaldenstrasse → Tiefenaustrasse → Überführung Autostrasse → Wildparkstrasse → Engestrasse → Bushaltestelle Innere Enge → Engepromenade → Äussere Enge Pkt. 566 → Station Bern Felsenau → Unterführung Strasse → Seftauweg → Treppen → Aare Seftausteg → Seftau → Bushaltestelle Kalchacker → Bremgarten bei Bern (521m) → Schmellertreppe → Aare Felsenaubrücke → Pulverrain → Nordgrat → Waldhügel (556m) → Tulpenweg → Rossfeld → Reichenbachstrasse → Überführung Strasse → Äussere Enge Pkt. 566 → Engepromenade → Bushaltestelle Innere Enge → Engestrasse → Wildparkstrasse → Überführung Autostrasse → Tiefenaustrasse → Engehaldenstrasse → Schwyzerstärnweg → Verzweigung (498m) → Reckweg → Blutturm → Treppen → Aare Lorrainebrücke → Schänzlibrücke → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Gut gefühlt, gut gelaunt, keine Probleme. Es geht wieder leichter als gestern und vorgestern.
406) Ich habe mir die Runde an der Limmat angeschaut, welche am Neujahrsmarathon viermal von mir gelaufen werden soll. Zur Feier des Tages machte ich am Nachmittag gleich noch einen zweiten Stundenlauf (auch 10​km-Lauf). Laufstrecke zwischen «389m» und «401m» über Meer (Unterschied 12 Meter). Bahnhof Schlieren «393m» → Wiesenstrasse → Färibweg → Brandstrasse → Bernstrasse → Kreuzung → Unterrohrstrasse → Sporthalle Unterrohr → Unterrohrweg → Verzweigung → Limmatuferweg → Limmat (Fähre Kloster Fahr) → Dammweg → Engstringer Brücke (Unterführung) → Limmatweg → Limmat (Gasibrücke) → Limmatweg → Fischerweg → Unterführung Autobahn → Fischerweg → Hauser-Kanal Steg → Limmat (Unterführung Steg) → Fischerweg → Limmat Werdhölzlisteg → Werdinsel → Kraftwerk Höngg → Oberwasserkanal Steg → Kloster-Fahr-Weg → Bombach Steg → Limmat (Unterführung Steg) → Kloster-Fahr-Weg → Unterführung Autobahn → Kloster-Fahr-Weg → Limmat (Gasibrücke) → Fischerweg → Engstringer Brücke (Unterführung) → Fischerhüsli Chlosterfahr → Chlosterweg → Kantonsgrenze ZH/AG (Kloster Fahr) → Kloster Fahr → Kantonsgrenze AG/ZH (Kloster Fahr) → Müligiessen Brücke → Inneres Paradis → Innerer Müligiessen Brücke → Limmat (Fähre Kloster Fahr) → Hilarius-Weg → Innerer Müligiessen Steg → Chlosterstrasse → Limmat Brücke (Ueberlandstrasse) → Limmatuferweg → Verzweigung → Unterrohrweg → Sporthalle Unterrohr → Unterrohrstrasse → Kreuzung → Goldschlägistrasse → Rietbach Brücke → Goldschlägiplatz → Wiesenstrasse → Bahnhof Schlieren «393m». Sporthalle Unterrohr — Schlieren, hier ist das Laufzentrum beim Neujahrsmarathon, www.sporthalleschlieren.ch. Mit der kantonalen Exklave Kloster Fahr geht der Marathon neben dem Kanton Zürich auch durch den Kanton Aargau. Allerdings sind es pro Runde nur 62 Meter, also beim Marathon auch nur 248 Meter.
Montag, 11. Dezember 2023 (345)
43.3km, +500m / -400m (345)
404) In Frankreich habe ich heute gutes Laufwetter gefunden. Es war angenehm mild, es hat nur wenig und leicht geregnet und sogar etwas Sonnenschein konnte mich erfreuen. Der Mittelteil des Laufes war ein einziger Crosslauf über nasse Wiesen und Wiesenwege, über klebrig-dreckige Felder, dazu gab es Waldboden und Waldpfade mit viel Laub und Totholz. Auf einem Feld am Waldrand habe ich zwei kleine Wildschwein-Frischlinge gesehen. Die beiden sind recht gemütlich im Waldrand verschwunden, eine wütende Muttersau war nicht zu sichten. Ich habe dazu gelesen: Frischlinge im Dezember? Das gabs doch früher nicht …. Später wurde ich auch noch vor einer gefährlichen Jagd (Chasse) gewarnt. Das ging auch gut, die drei Jäger mit Gewehren warteten mit dem Rücken zu meinem Weg und grüssten mich gut gelaunt. Später kam ich noch an der Jagdhütte vorbei mit etwa zwanzig parkierten Autos. In Hésingue (F) war ich schon am 1. Oktober 2018, in Wentzwiller (F) war ich schon am 14. September 2015 und in Oltingue (F) war ich schon am 24. Juli 2009. Laufstrecke zwischen «274m» und «509m» über Meer (Unterschied 235 Meter). Bushaltestelle Basel, Bachgraben «275m» → Hegenheimermattweg → Lachenstrasse → Beim Kreuz → Grenze CH/F (BS) → Im Holder → Lache → Zoll (Burgfelderhof) → Bourgfelden (F) Pkt. 270 → Lertzbach → Haesingermatten → Hésingue (F) Eglise → Schweiberg → Mittelsberg → Bellevue Pkt. 374 → In den Reben → Wentzwiller (F) Eglise → Obere Mühle → Neumatt → Niederschlatt Pkt. 393 → Chemin des 3 Vierges (3 Gräberweg) → Les Trois Vierges (Chapelle) → Liebensberg (F) → Ancienne voie romaine → Les Goben d'Attenschwiller → Alt Studerhof Pkt. 499 → Breitenhag → Bettlach (F) Lachen → Weiherle → Dubisacker → Katzenrippe → Gaessleacker → Linsdorf (F) → Losse Pkt. 391 → Limendenbach Brücke → Fislis (F) Eglise → Krumme Matten → Oltingue (F) Eglise → L'Ill (Rivière) → Auf dem Buehl → Bushaltestelle Pfaffenbach Brücke Pkt. 410 → Lerswald → Leihausen (F) Pkt. 400 → Leihouse → Grenze F/CH (BS) → Helgenmatten → Strängenbach Brücke → Strängen → Birsig Brücke → Schnäggenmatt → Mühlestrasse → Bahnhofstrasse → Ehemaliger Bahnhof Rodersdorf → Haltestelle Rodersdorf, Station «391m». Neu: 24km. Vor Rodersdorf war ich kurz auf der Route der 5. Solothurner Waldwanderung (Rund um Mariastein) unterwegs. Das sind Vier Routen entlang der Landesgrenze gemäss Untertitel oder auch Leimental (in vier Schlaufen). Kanton Solothurn, für Infos nach Waldwanderungen suchen, so.ch. In Frankreich im Elsass bin ich heute fast nur neue Laufstrecken gelaufen und konnte mein Jahrestotal an neuer Laufstrecke endlich auf über 1000 Kilometer bringen. Zu Beginn war ich auf dem Burgfeldenpark-Parc-des-Carrières-Weg (Lokale Route Nummer 481) unterwegs. Der Weg ist hindernisfrei und somit auch rollstuhltauglich und es geht auch durch den neu angelegten IBA Parc des Carrières. Wobei IBA für Internationale Bauausstellung steht (war 2020 in Basel). Parc des Carrières — Bâle – Allschwil – Hégenheim (F) – Saint-Louis (F), www.parcdescarrieres.net. Bei der Chapelle La tombe des Trois Vierges (Das Grab der drei Jungfrauen) hat es eine Infotafel zu Les Promenades du Liebensberg (F).
Woche: (TW 2029) 2023-W49 → Strecke=214.5km, Aufstieg=4.55km, Abstieg=4.40km  (7 Trainingstage und 9 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 10. Dezember 2023 (344)
20.1km, +250m / -250m (344)
403) Ich hatte heute ziemlich Mühe mit steifen Beinen und leicht schmerzender Muskulatur. Irgendwie lief es mir gestern schon gar nicht gut. Ich machte zwei gemütliche Asphaltrunden um den Ostermundigenberg, dabei komme ich auf etwa 115 Höhenmeter pro Runde. Die erste Runde war sehr langsam, die zweite Runde immer noch langsam, aber immerhin vier Minuten weniger langsam. Laufstrecke zwischen «547m» und «632m» über Meer (Unterschied 85 Meter). Bushaltestelle Ostermundigen, Wegmühlegässli «549m» → Kanton BE → Blankweg → Hubelstrasse → Bushaltestelle Hubel → Dennigkofenweg → Verzweigung Pkt. 557 → Dennigkofen Schwimmbad Pkt. 563 → Rütibühl → Bushaltestelle Amselweg → Bushaltestelle Meisenweg → Verzweigung Pkt. 568 → Gümligen (Kreuzung, 571m) → Dentenbergstrasse → Mattacher Pkt. 597 → Stampfmatte → Schützenhaus → Fuchsacher → Gümligental → Pässli (633m) → Gümligental (Hof) Pkt. 628 → Deisswil Pkt. 551 → Bernstrasse → Verzweigung Pkt. 553 → Stützli → Steigrüebli → Schiessplatzweg → Bushaltestelle Oberfeld → Schiessplatzweg → Bernstrasse → Bushaltestelle Ostermundigen, Wegmühlegässli → Blankweg → Hubelstrasse → Bushaltestelle Hubel → Dennigkofenweg → Verzweigung Pkt. 557 → Dennigkofen Schwimmbad Pkt. 563 → Rütibühl → Bushaltestelle Amselweg → Bushaltestelle Meisenweg → Verzweigung Pkt. 568 → Gümligen (Kreuzung, 571m) → Dentenbergstrasse → Mattacher Pkt. 597 → Stampfmatte → Schützenhaus → Fuchsacher → Gümligental → Pässli (633m) → Gümligental (Hof) Pkt. 628 → Deisswil Pkt. 551 → Bernstrasse → Verzweigung Pkt. 553 → Stützli → Steigrüebli → Bernstrasse → Bushaltestelle Oberfeld → Schiessplatzweg → Bernstrasse → Bushaltestelle Ostermundigen, Wegmühlegässli → Wegmühlegässli → Nobsstrasse → Paracelsusstrasse → Lilienweg → Moosweg → Bantigerstrasse → Poststrasse → Bushaltestelle Ostermundigen, Bahnhof «554m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten in Ostermundigen und Bern.
Samstag, 9. Dezember 2023 (343)
36.8km, +500m / -450m (343)
401) Ich bin immer noch im M60-Vorbereitungstraining für 2024. Ziemlich intensiver Neuholz-Aufstieg (1.03 km, +134 m, 13.1 %) auf der Neuholzstrasse bei Wald ZH von der Schützenstrasse (622m) bis zur Batzbergstrasse (756m) in einer Zeit von 7′07″. Die Aufstiegsgeschwindigkeit war 1130 Meter pro Stunde. Ich wäre gerne unter sieben Minuten geblieben. Laufstrecke zwischen «601m» und «758m» über Meer (Unterschied 157 Meter). Bahnhof Wald ZH «617m» → Kanton ZH → Bahnhofstrasse → Laupenstrasse → Gartenstrasse → Bushaltestelle Katholische Kirche → Schützenstrasse → Überführung Bahnlinie → Schützenstrasse (622m) → Neuholzstrasse → Neuholz Pkt. 662 → Gart → Neuholzstrasse → Batzbergstrasse (756m) → Forbööl → Güntisberg Pkt. 740 → Hüttenrain → Güntisbergstrasse → Weiher → Felsenkeller Pkt. 608 → Hindernordbach → Laupenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Bahnhofstrasse → Bahnhof Wald ZH «617m». Mein flotter Aufstieg hat mich wunderschön aus dem Nebel an die Sonne gebracht. Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
402) Wettkampf: Lauf-Cup: Dozwil TG, Romanshorn. Die Details zum Lauf-Cup finden sich unter www.lauf-cup.ch. Das Ziel habe ich in einer zufriedenstellenden Laufzeit von 57′53″ erreicht. Das war der siebte M60-Vorbereitungslauf für 2024. Ich selber hatte unterwegs ein sehr gutes Gefühl, allerdings wurde ich etwas oft und früh überholt. Selber bin ich erst im letzten Viertel so richtig ins Feld vor mir rein gelaufen. Beim ersten Lauf der Saison 2023/2024 konnte ich meine (etwas frühe) Startzeit selber wählen, heute wurde ich gemäss diesem Lauf (mit viel mehr Steigung als heute) eingestuft. Laufstrecke zwischen «407m» und «465m» über Meer (Unterschied 58 Meter). Bahnhof Güttingen «409m» → Kanton TG → Bodensee → Hornbach → Seidenhof → Moosholz → Kesswil → Kofe → Fatt → Burstel Pkt. 449 → Freimülibach → Chegelboos → Schaffertsagger → Kesswilerstrasse → Uttwilerstrasse → Dozwil Schulhaus → Start → Chappehuuserhau → Hootschwiilerhau → Meilebach → Meile Pkt. 434 → Waldschenke Pkt. 443 → Spitz → Romanshorn Eichhof Pkt. 428 → Tobelmülibach → Stelli → Gessenrüti → Leimenhof → Uttwil Huewinggel → Hägnenhof → Eisweiher Damm → Chlosterholz Pkt. 436 → Neuwald Pkt. 436 → Waldhütte Pkt. 443 → Meilebach → Reservoirhau (Brunnen) Pkt. 451 → Flurhof → Stadelmesagger → Ziel → Dozwil Schulhaus → Bushaltestelle Hamisfeld → Bushaltestelle Brüschwil → Bushaltestelle Hefenhofen, Sonnenberg Pkt. 454 → Gloggenagger → Bushaltestelle Auenhofen Pkt. 446 → Aach Brücke → Hölzli → Unterführung Bahnlinie → Bahnhofstrasse → Bahnhof Amriswil «438m». Neu: 3km. Im 53. Rang (von 248, 21%) der Männer ins Ziel gekommen. Im 53. Rang (von 341, 15%) des Gesamtfeldes ins Ziel gekommen. Vor und nach dem Lauf habe ich noch wenig neue Laufstrecke bei Güttingen, Kesswil, Dozwil und Amriswil gefunden.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Freitag, 8. Dezember 2023 (342)
26.6km, +350m / -350m (342)
400) Mässiges Tauwetter, bei bedecktem Himmel, Nebel und teils leichtem Regen. Es war aber trotz allem ganz angenehmes Laufwetter. Laufstrecke zwischen «482m» und «634m» über Meer (Unterschied 152 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Schänzlibrücke → Aare Lorrainebrücke → Treppen → Blutturm → Reckweg → Station Bern Felsenau → Aare Seftausteg → Neubrügg (Unterführung) → Herrenschwanden Stuckishaus → Halebrügg (Unterführung) → Vorderdettigen → Unterdettigen → Aare (Stägmattsteg) → Chappelebrügg (Unterführung) → Ey → Hinterkappelen Kappelenring → Wohlengraben → Talmatt → Wohlensee Wohleibrügg → Wohlei Pkt. 485 → Wohleiwald → Wohleiberg → Riedernhubel / Riederehubel hikr.org Peaks Pkt. 634 → Riedern (Bern) Pkt. 559 → Riedernrain → Gäbelbach Napoleonsbrücke → Rainwald → Abzweigung Eymatt (494m) → Eichholz → Überführung Autobahn Pkt. 555 → Eymattstrasse → Bushaltestelle Melchiorstrasse → Haltestelle Bethlehem bei Bern, Kirche «556m». Bei der Haltestelle Bethlehem bei Bern Kirche kam heute kein Tram, sondern nur ein Ersatzbus. Es gab einen Personenunfall, welcher den Trambetrieb diese Linie lahm legte.
Donnerstag, 7. Dezember 2023 (341)
36.7km, +1050m / -1100m (341)
399) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Dottenberg fehlen noch drei Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Zwischen Dürrenberg und Hauenstein, sowie zwischen Hauenstein und Wisen SO konnte ich noch ganz wenig neue Laufstrecke finden. Laufstrecke zwischen «392m» und «938m» über Meer (Unterschied 546 Meter). Bahnhof Trimbach «424m» → Vorder Düriberg → Dürrenberg Hinter Düriberg → Waldhütte Schoneflüeli → Schonenflüeli / Schoneflüeli hikr.org Peaks (624m) → Aussichtspunkt → Rossberg (585m) → Hegiberg Pkt. 641 → Abzweigung Geissflue → Abzweigung Unter Erlimoos → Südwestgrat (529m) → Kehre (504m) → Querweg (547m) → Verzweigung (594m) → Hegiberg Pkt. 641 → Abzweigung Geissflue → Abzweigung Dürrenberg → Verzweigung (594m) → Unter Erlismoos Pkt. 578 → Weiher → Buechberg → Bödeli (687m) → Flüeli hikr.org Peaks Pkt. 705 → Liechtbergstrasse → Hauenstein Pkt. 674 → Golfplatz Weid Hauenstein → Schürmatt → Bruggmatt → Kantonsgrenze SO/BL → Reisenegg hikr.org Peaks Pkt. 792 → Sattel (762m) → Langeholde hikr.org Peaks Pkt. 778 → Bachtale → Rütibode → Rüti → Rütigrabe (671m) → Kantonsgrenze BL/SO → Moosmatt → Moosfeld → Schützenhaus → Bushaltestelle Wisen SO, Sonne → Hohrain → Hangenmatt → Hubelmatt / Wisnerhöchi hikr.org Peaks Pkt. 804 → Erlimoos Pkt. 779 → Lochmatt → Antennenturm → Froburg - Nordgipfel hikr.org Peaks (866m) → Höhere Fachschule für Sozialpädagogik icp → Panoramatafel → Froburg Pkt. 836 → Sonnenweidweg → Antennenturm → Sunnenweid → Dottenberg hikr.org Peaks Pkt. 938 → Südosthang → Querweg (844m) → Südosthang (Holzerpiste) → Querweg (760m) → Kurve Pkt. 709 → Rasthütte → Verzweigung (690m) → Hütte (676m) → Hagstelli (Kehrplatz) → Marenacker Pkt. 651 → Meierstein → Chaltenbrunnen Pkt. 572 → Hennebüelweg → Unterführung Bahnlinie → Büelmattstrasse Pkt. 431 → Bushaltestelle Trimbach, Rössli Pkt. 419 → Dorfbach Trimbach → Bushaltestelle Trimbach, Zentrum → Bushaltestelle Schilla → Bushaltestelle Olten, Spital → Hagmattstrasse → Amthausquai → Aare Bahnhofbrücke → Martin-Disteli-Unterführung → Bahnhof Olten «396m». Neu: 2km. Golf Weid Hauenstein, Schnee und Nebel waren ideal zum über den Golfplatz zu rennen, www.golf-hauenstein.ch. Gleich danach ging es steil nach oben auf den Südwestgrat zur Reisenegg. Höhere Fachschule für Sozialpädagogik I​C​P — Froburg – Wisen SO, hier bin ich nach dem Froburg - Nordgipfel im Nebel etwas vom direkten Weg abgekommen, icp.ch. Der Meierstein ist ein Gedenkstein für den lange verstorbenen Kreisförster (im Amt von 1908 bis 1945) Paul Meier, ich hatte hoffnungsvoll einen grossen erratischen Block vermutet.
Mittwoch, 6. Dezember 2023 (340)
27.4km, +750m / -500m (340)
398) Ich bin immer noch im M60-Vorbereitungstraining für 2024. Mässig intensiver Neuholz-Aufstieg (1.03 km, +134 m, 13.1 %) auf der Neuholzstrasse bei Wald ZH von der Schützenstrasse (622m) bis zur Batzbergstrasse (756m) in einer Zeit von 7′23″. Die Aufstiegsgeschwindigkeit war 1090 Meter pro Stunde. Weitere mässige Belastung machte ich meist bergauf von Ober Fägswil bis Oberwis, von Laupen ZH bis Rotwasser, von Wald ZH bis zum Hüebli, von Vordererli bis Hischwil und von Raad bis Gibswil zum Abschluss. Laufstrecke zwischen «477m» und «865m» über Meer (Unterschied 388 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Brunnenstrasse → Lindenhof → Wurstbrunnen → Gerblen → Bushaltestelle Nauen → Bahnhof Tann-Dürnten → Tannackerstrasse → Rebrainstrasse → Guldistudstrasse (Bahnübergang) → Jona Steg (Bahnviadukt) → Bahnhof Rüti ZH → Bahnweg → Rosenstrasse → Gubel → Laufenbach → Würzhalden → Unter Fägswil → Fägswil Ober Fägswil Pkt. 573 → Riederen Pkt. 631 → Goldbach Pkt. 645 → Oberwis (Hof) → Tonacher → Burg → Schützenhaus → Strickenberg → Wald ZH Schützenstrasse (622m) → Neuholzstrasse → Neuholz Pkt. 662 → Gart → Neuholzstrasse → Batzbergstrasse (756m) → Forbööl → Güntisberg Pkt. 740 → Neuguet → Hiltisberg → Chapf Pkt. 680 → Farnweid → Laupen ZH (616m) → Hofacherstrasse → Oberlaupen Pkt. 645 → Hofacher → Rotwasser (681m) → Steigrain → Überführung Bahnlinie → Wald ZH Schlipf → Schmittenbach → Burgstrasse (620m) → Hüeblistrasse Pkt. 661 → Kohlenweg → Unterhaltberg → Oberhaltberg Pkt. 749 → Hüebli Pkt. 781 → Vordererli Pkt. 782 → Possenmatt → Hischwil (865m) → Steinchramen Pkt. 832 → Eggschwändi Pkt. 825 → Lochbach Brücke → Raad Pkt. 764 → Überführung Bahnlinie → Jona Brücke → Stampf → Ried (Wald ZH) Pkt. 762 → Geren → Bahnhof Gibswil «757m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten in Gibswil und Tann.
Dienstag, 5. Dezember 2023 (339)
33.6km, +850m / -850m (339)
397) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Den Zimmerberg (770m) habe ich heute erledigt. Bei der Baarburg fehlen noch drei Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Der Zimmerberg ist mein 107. vollständiger Zwölfmonatsgipfel, mehr können in diesem Jahr nicht mehr dazu kommen. Dazu enthält die Liste aktuell 51 mindestens halbe Zwölfmonatsgipfel, hier könnte ich noch drei Gipfel hinzufügen (Hoher Kasten, Vanil des Cours und Chli Mutzenstein). Laufstrecke zwischen «406m» und «770m» über Meer (Unterschied 364 Meter). Bahnhof Horgen «409m» → Kanton ZH → Zürichsee → Schinzenhof → Kirchrain → Unterführung Bahnlinie (Horgen Oberdorf) → Neugassweg → Unterführung Autobahn → Bushaltestelle Horgenberg, Moorschwand Pkt. 630 → Horgenberg → Büelboden → Wüeribach → Bushaltestelle Horgenberg, Wührenbach → Bruppacher Pkt. 681 → Eschtürli → Zimmerberg Pkt. 747 → Hauert → Zimmerberg hikr.org Peaks (770m) → Oberi Chaseren Pkt. 765 → Aussichtspunkt Höchi (Panoramatafel) → Höchi Pkt. 734 → Baletacher Pkt. 761 (Bänkli) → Aussichtspunkt Farenweid → Vorder Höhi (Reservoir) → Vorderhöchi hikr.org Peaks (768m) → Chalbisau → Moosacherboden → Tobelmüli Pkt. 647 → Rüebgarten → Sihlhalden Pkt. 576 → Jegerhus → Sihlbrugg → Kantonsgrenze ZG/ZH → Sihl Brücke → Bushaltestelle Sihlbrugg, Dorf → Neuhus → Meiacher → Maiackerstrasse → Neuheim (665m) → Lindenweg → Zehnderhof → Josefsgütsch hikr.org Peaks Pkt. 721 → Westgrat → Steilhang → Sattel (Baarburgrank, 583m) → Wasserreservoir Don Bosco Pkt. 600 → Baarburgebene (663m) → Prähistorische Wehranlage → Baarburg hikr.org Peaks Pkt. 683 → Felskopf (682m) → Kantenpfad → Rasthütte (671m) → Hegi Pkt. 596 → Chriesibrunnen (535m) → Bruederhus → Lorze Brücke Pkt. 458 → Lorzendamm → Leihgasse → Baar Oberdorf (447m) → Rigistrasse → Inwil bei Baar Pkt. 443 → Huebhof → Aarbach Pkt. 444 → Rüschenhof → Loreto → Ägeristrasse → Altstadt → Fischmark (420m) → Fasanerie → Zugersee (414m) → Schiffstation Zug Landsgemeindeplatz (See) → Volière → Vorstadt → Schiffstation Zug Bahnhofsteg (See) → Bundesstrasse → Unterführung Bahnlinie → Dammstrasse → Bahnhof Zug «425m». Neu: 3km. Auf der Vorderhöchi war jemand mit Skiern und Gleitschirm am Gleiten (auf Schnee) und Fliegen. Von der Sust Horgen bis zur Sust Zug ist der historische Saumweg Horgen-Zug mit braunen Wegweisern markiert. Ich habe den ganze Weg gemacht, bin aber nur sporadisch den Markierungen gefolgt. Am Zugersee habe ich die Seesicht von Roman Signer passiert aber nicht angeschaut. Bei dieser Kunst im öffentlichen Raum führt bei der Seeuferpromenade (Rössliwiese) eine Treppe in eine Kammer unter den Wasserspiegel und es eröffnet sich durch ein Fenster der Blick in den See. Nach dem nächsten Besuch auf dem Zugerberg werde ich das nachholen. Lichterweg Baar, am Fuss der Baarburg wird der Weg zur Kapelle Heiligkreuz mit einer Lichterkette beleuchtet, dafür war ich leider viel zu früh an Nachmittag, es sollte aber auch deutlich winterlicher sein, www.lichterweg-baar.ch.
Montag, 4. Dezember 2023 (338)
33.3km, +800m / -900m (338)
395) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Den Tannenberg (820m) habe ich heute erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «543m» und «821m» über Meer (Unterschied 278 Meter). Bahnhof Saland «600m» → Kanton ZH → Looping-Weg → Frauwisstrasse → Hombergholz → Treppe → Im Homberg (637m) → Hermatswilerstrasse → Underwald Pkt. 656 → Wald (Bauma) Pkt. 693 → Ravensbüel Pkt. 737 → Chapf (771m) → Chapfacher (Reservoir) → Grossholz Pkt. 799 → Schürholz → Schüracher → Grüter Pkt. 787 → Koblet → Tannenberg / Tämbrig hikr.org Peaks (820m) → Richti → Tannenberg / Tämbrig - Nordgipfel hikr.org Peaks (821m) → Ziltobel → Tannenberg / Tämbrig - Hohwacht hikr.org Peaks Pkt. 820 → Weid → Wannenacher → Hundsruggen → Eschenhof → Mülibach Querung → Wüesti → Schürwis Pkt. 699 → Steinmülen Pässli (693m) → Chnüppis hikr.org Peaks Pkt. 764 → Neuhof Pkt. 745 → Reservoir → Luegeten hikr.org Peaks (762m) → Ober Luegeten → Hintereggen → Egghölzli → Wilastrasse (Päsli) Pkt. 688 → Egg Pkt. 692 → Ebnet Pkt. 684 → Chapf → Tössegg (Wildberg) Pkt. 618 → Haslen → Töss Brücke → Bahnübergang → Fridtal Pkt. 543 → Hutzikon Pkt. 548 → Tösstalstrasse → Bahnhofstrasse → Bahnhof Turbenthal «550m». Ich sehe selten jemanden unterwegs. Dafür staune ich bei Schnee immer wieder, wo überall Spuren durchführen. Man stapft fleissig durch den Schnee, oft auch mit Schneeschuhen oder Skiern. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
396) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Den Chomberg (644m) habe ich heute erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Von Brütten geht es den Steig hinunter nach Winterthur. Da gibt es ganz viele Namen mit Steig: Steighof, Steigacher, Steigacherweg (Wanderweg), Steighäuli (Wald), Steigboden, Steigbodenstrasse, Steigbrunnen (Brunnen), Steigstrasse, Steigtobel, Steigbach (Seitenbach der Töss), Steig (Quartier) und Steigmühle. Laufstrecke zwischen «430m» und «644m» über Meer (Unterschied 214 Meter). Bushaltestelle Winterthur, Dättnau «479m» → Kanton ZH → Oberwis → Dättnauer Tal → Chnüpler → Brüttenfussweg → Schneeberg → Kreuzung Pkt. 496 → Dättnauer Berg → Kreuzung (Eiche, 609m) → Wingertenholz → Pfungemerhölzli Pkt. 632 → Foren → Chomberg hikr.org Peaks Pkt. 644 → Rüteren → Säntisstrasse → Bushaltestelle Brütten, Harossen → Steighof Pkt. 580 → Steigacher → Mülholz Pkt. 565 → Steigboden → Steigbrunnen → Steigtobel → Bushaltestelle Winterthur, Steig → Bushaltestelle Steigmühle Pkt. 446 → Bushaltestelle Auwiesen → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Töss → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Zentrum Töss → Zürcherstrasse → Bushaltestelle Winterthur, Gaswerk «436m». Auf der Steigstrasse kommt man gut von Brütten hinunter nach Winterthur, denn es hat auf meiner Strassenseite einen grosszügigen Radstreifen (aufwärts). Nur ein Lieferwagen hat eine unübersichtliche Kurve bis ganz an den Rand geschnitten, ist mir aber doch noch ausgewichen. Sonst hätte ich das tun müssen. Ich laufe vorsichtigerweise nur innen, wenn keine Mauer (oder Abgrund) das Ausweichen verhindert. Gerade als ich mich am Steigbrunnen erfreut hatte, bin ich sehr über das Glatteis unter dem Brunnen erschrocken. Glücklicherweise war es so weit angetaut, dass ich nicht mal ausrutschte. Das ist aber eine sehr gefährliche Stelle auf der Steigstrasse, für mich besonders bei Gegenverkehr.
Woche: (TW 2028) 2023-W48 → Strecke=213.4km, Aufstieg=4.95km, Abstieg=4.90km  (7 Trainingstage und 8 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 3. Dezember 2023 (337)
33.5km, +400m / -350m (337)
393) Nachdem ich mich etwas warm gelaufen hatte, machte ich noch etwas leichtes Mitteltempo. Laufstrecke zwischen «520m» und «596m» über Meer (Unterschied 76 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Mingerstrasse → Bolligenstrasse → Nussbaumstrasse → Bushaltestelle Galgenfeld → Brechbühlstrasse → Weissweg → Salvisbergstrasse → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Bern, Zentrum Paul Klee → Schosshaldefriedhof → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Schosshaldefriedhof (Ost) → Schosshaldewald → Bushaltestelle Bern, Zentrum Paul Klee → Überführung Autobahn → Rüfenachtweg → Hostettlerweg → Haspelweg → Schönbergpark → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Schönbergrain → Rosengarten → Bushaltestelle Schönburg → Viktoriastrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Zweimal bin ich auf Glatteis ausgerutscht und auch sonst mehrmals ausgeglitten, alles aber immerhin sturzfrei.
394) Wettkampf: 33. Steinhölzlilauf, Liebefeld-Köniz. Start auf der Laufbahn, dann drei Runden durchs Quartier und über den Waldhügel, zum Abschluss über die Laufbahn ins Ziel. Das Ziel der Kurzstrecke habe ich in einer zufriedenstellenden Laufzeit von 22′43″ erreicht (6. Rang in der Kategorie M40 und älter von 24). Das Ziel des Hauptlaufes habe ich in einer knapp zufriedenstellenden Laufzeit von 48′56″ erreicht (10. Rang in der Kategorie M50 von 27). Das war der fünfte und sechste M60-Vorbereitungslauf für 2024. In der Kombinationswertung Steinhölzli-Challenge in 1h11′39″ kam ich bei den Männern auf den 5. Rang von 7 klassierten Läufern. Allerdings war der älteste Läufer (auch gleich der Sieger) vor mir 7 Jahre jünger als ich. Hinter mir ist der Älteste der zwei noch Klassierten 21 Jahre jünger als ich, erstaunlich. Ich starte sonst immer nur am Hauptlauf, Kurzläufe mache ich nur bei Mehrfachstarts, zumindest fällt mir jetzt gerade nichts gegenteiliges ein. Zuletzt habe ich hier bei der 30. Austragung am 1. Dezember 2019 zufriedenstellend und davor bei der 20. Austragung am 6. Dezember 2009 mit grosser Mühe mitgemacht. Laufstrecke zwischen «530m» und «582m» über Meer (Unterschied 52 Meter). Haltestelle Bern, Wander «530m» → Kanton BE → Morillonstrasse → Seftigenstrasse → Zwinglistrasse → Chutzenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Goumoënstrasse → Steihölzli → Weissenbühl - Steinhölzli hikr.org Peaks Pkt. 582 → Bushaltestelle Bern, Dübistrasse → Steinhölzliweg → Sportplatz Liebefeld Hessgut → Start → Steinhölzliweg → Bushaltestelle Liebefeld, Steinhölzli → Morillonstrasse → Heckenweg → Goumoënstrasse → Unterführung Bahnlinie → Chutzenstrasse → Weissenstrasse → Schwarzenburgstrasse → Unterführung Bahnlinie → Steihölzli → Weissenbühl - Steinhölzli hikr.org Peaks Pkt. 582 → Bushaltestelle Bern, Dübistrasse → Steinhölzliweg → Ziel → Sportplatz Liebefeld Hessgut → Liebefeldstrasse → Schwarzenburgstrasse → Bushaltestelle Liebefeld, Hessstrasse «562m». Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten. Heute habe ich endlich einmal keine Probleme mit der Oberschenkelmuskulatur nach dem Lauf. Die Beine schmerzen nur ganz leicht wegen Müdigkeit, es war halt doch immer etwas rutschig auf der Strecke.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 2. Dezember 2023 (336)
14.4km, +350m / -350m (336)
392) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Wisenberg fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Schöner Winterlauf, durchgehend auf leichten Schnee. Eswar kühler aber viel schöner, als mit dem Regen der letzten Tage und frieren musste ich so auch nicht. Oberhalb von 930m hatte es keine Spuren mehr im Schnee. Erst oben beim Turm hatte es Skispuren, später kamen noch zwei weitere Skitourengänger beim Turm an. Den Turm habe ich als erster auf dem Neuschnee bestiegen. Laufstrecke zwischen «710m» und «1025m» über Meer (Unterschied 315 Meter). Bushaltestelle Wisen SO, Sonne «710m» → Wisenbergstrasse → Schnäggenacker Pkt. 749 → Martisgrund (775m) → Forenacker → Verzweigung (812m) → Langacker Pkt. 845 → Verzweigung (858m) → Kreuzung (929m) → Kantonsgrenze SO/BL → Kreuzung (982m) → Wisenberg hikr.org Peaks Pkt. 1001 → Wisenbergturm (Aussichtsplattform, 1025m) → Kreuzung (982m) → Kantonsgrenze SO/BL → Kreuzung (929m) → Verzweigung (858m) → Langacker Pkt. 845 → Verzweigung (812m) → Forenacker → Martisgrund (775m) → Schnäggenacker Pkt. 749 → Wisenbergstrasse → Bushaltestelle Wisen SO, Sonne «710m». In Wisen SO erwischte ich den stündlichen Bus zurück nach Olten. Diesen musste ich nehmen, denn danach wird die Abfahrt um eine halbe Stunde geschoben und gleich der erste Bus ausgelassen. Diese Umstellung hat mich schon am 24. November 2023 in Trimbach gejoggelt. Auslaufen beim Umsteigen und Warten in Wisen SO, Trimbach und Olten. In Olten bin ich am linken Ufer noch etwas der Aare entgegen gelaufen. Der Weg beim Chessiloch war wegen Hochwasser gesperrt, ich ging trotzdem nachschauen. Und tatsächlich floss die Aare bereits wieder mindestens fünf Zentimeter und dem Uferweg. Sehr schön sahen die feinen, angespülten Sandwellen auf dem Weg aus. Nach dem Lauf habe ich meine beiden Startnummern für die Challenge beim Steinhölzlilauf von morgen Mittag abgeholt.
Freitag, 1. Dezember 2023 (335)
35.4km, +800m / -850m (335)
391) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch die Böckterflue und die Sissacherflue in der Hälfte der Monate besucht, damit stehen sie nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Der Nebel, Regen und Schneefall (zu selten auf die Karte geschaut) liessen mich besonders rund um den Hirzehübel und andernorts einige Umwege laufen. Das hat mir nichts ausgemacht. Erstens hatte ich nicht so viel vor und zweitens hat es am Schluss mit dem halbstündlichen Bus nach Liestal gut gepasst. Das ist bei dem garstigen Wetter nicht unwichtig. Leicht gefroren habe ich auch so und das Umziehen im Zug dauerte darum auch ziemlich lange. Laufstrecke zwischen «511m» und «745m» über Meer (Unterschied 234 Meter). Bushaltestelle Buus, Buuseregg «580m» → Waldegg Pkt. 554 → Bushaltestelle Tagungszentrum Waldegg → Hinder Staufe → Lippi → Stauffen → Schlossweg → Cholrüti Pkt. 563 → Rickenbacher Höchi Pkt. 557 → Chienisholz → Verzweigung (612m) → Hüenersädel (Treppe) → Verzweigung Pkt. 731 → Rickenbacherflue (Aussichtsplattform, 725m) → Böckterflue hikr.org Peaks Pkt. 745 → Aussichtspunkt (Bänkli) → Isletenweg Pkt. 733 → Isletenebeni → Isletenhütte → Isleten Pkt. 741 → Isleterai → Sattel Pkt. 696 → Grathügel Pkt. 707 → Prähistorische Wehranlage → Aussichtsplattform (698m) → Panoramatafel → Burgruine Sissacherfluh (West) → Bergwirtschaft Sissacherfluh → Sissacherflue hikr.org Peaks (702m) → Burgruine Sissacherfluh (Ost) → Flueweid → Ihegi → Hinteregg → Bushaltestelle Sissacher Fluh Pkt. 603 → Wintersinger Höhe → Ruchegg Pkt. 608 → Rothübeli → Bushaltestelle Nusshof, Abzweigung Pkt. 593 → Höchi Pkt. 592 → Chleematt hikr.org Peaks Pkt. 604 → Hinderi Grabholde Pkt. 550 → Kantonsgrenze BL/AG → Chüllerholde → Widebode → Feister Bode → Cholbode → Chüllerholde → Sandbode → Hirzehübel hikr.org Peaks Pkt. 495 → Graben (435m) → Hagleste → Chüller hikr.org Peaks Pkt. 514 → Metzgerstube → Bruggacher → Chlausmet → Klausmatthof → Magden Gapp (346m) → Zelglihof → Talhof → Göltschete Pkt. 428 → Buechmattholde Pkt. 510 → Buechwäldli Pkt. 546 → Kantonsgrenze AG/BL → Bodenacher → Reserüti → Domberg hikr.org Peaks Pkt. 601 → Verzweigung (547m) → Chline Domberg hikr.org Peaks Pkt. 550 → Ober Zelgli → Hersberg Pkt. 511 → Tschuepisfeld → Bushaltestelle Hersberg, Schützen «530m». Neu: 4km. Heute habe ich die 424 Stufen der Hüenersädel-Treppe (von 612m bis 731m) gezählt. Gezählt habe ich Abschnittweise 64 (vor dem holprigen Flachstück), 76, 24, 32, 63, 51 und 114 Stufen. Bei umgestürzten Bäumen ist die Treppe bei wenigen Stufen kaputt, ich habe einfach nach Gefühl gezählt. Beim Abwärtslauf auf den Treppenstufen der Hüenersädel-Treppe am 27. November 2023 habe ich die Anzahl Stufen etwas überschätzt (es hat oft hohe Stufen und es hat nicht immer Stufen). Zwischen der Rickenbacherflue und der Böckterflue startet der Endless Trail (Velopiste). Der Endless Trail endet beim Hof Kienberg am Waldrand oberhalb von Sissach. Diesen Weg könnte ich im Winter einmal aufwärts ausprobieren. Kunstwerke bevölkern Waldrand und Wiese bei der Sissacher Fluh. Ich kam zufälligerweise an der Strasse zur Bushaltestelle bei Raum mit Aussichten von Gerda Maise vorbei. Das ist einfach ein Betonbunker, er ist innen leer, aber mit Ausblick durch die vier Schiessscharten.
Donnerstag, 30. November 2023 (334)
18.8km, +350m / -450m (334)
390) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Hürnberg fehlen noch drei Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «582m» und «924m» über Meer (Unterschied 342 Meter). Bahnhof Konolfingen «663m» → Kanton BE → Burgdorfstrasse → Konolfingen Dorf Pkt. 722 → Oberdorfstrasse → Verzweigung Pkt. 731 → Unter Hötschigen → Aebnit → Ober Hötschigen Pkt. 835 → Höchmatt → Hindere Ballebüel Pkt. 873 → Verzweigung (875m) → Hürnbergwald → Hürnberg hikr.org Peaks Pkt. 924 → Reservoir → Hürnbergwald → Verzweigung (875m) → Gallei Pkt. 873 → Schönibuechwald → Herolfingen Mülistelli → Buchlimoos → Bühl → Trimstein Pkt. 637 → Gäuer → Worble → Richigen → Richigegrabe Pkt. 614 → Schulhausstrasse → Bahnhofplatz → Bahnhof Worb Dorf «582m». Alles ist nass und garstig, es hat Schneepflotsch, Nassschnee und viele Pfützen. Es wäre gar nicht so kalt aber mit der Nässe und Nebel war ich am Schluss durchnässt und durchfroren.
Mittwoch, 29. November 2023 (333)
37.8km, +1100m / -1150m (333)
389) Auf der Eberdingerhöhe (auch auf dem Bodenberg) war ich zuletzt am 2. März 2011, auf dem Bodenberg war ich danach auch noch am 6. Dezember 2020. Laufstrecke zwischen «469m» und «756m» über Meer (Unterschied 287 Meter). Bahnhof Gettnau «545m» → Kanton LU → Luthern Brücke → Wüestmatte → Vorder-Guggi → Waldhügel (683m) → Schonauwald → Hübeliweid hikr.org Peaks Pkt. 713 → Muetishütte Pkt. 682 → Usser Stuele → Stuelehöchi hikr.org Peaks (747m) → Stuelewald → Bründlenegg → Meiberg → Guggi (Kreuz) → Guggihubel hikr.org Peaks Pkt. 725 → Lochmattweid → Lochmatt (653m) → Hünkihof → Vorderzelghof → Bodenberg / Bodeberg hikr.org Peaks Pkt. 756 → Sommerwald (Sommerwaldhof) → Grossweid Pkt. 750 → Vogelsang (Zell LU) → Bodenberg / Bodeberg - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 756 → Schlempen Unter Schlempen → Chrüzweid Pkt. 747 → Grettihof (Obergretti) → Gretti hikr.org Peaks Pkt. 725 → Grettiwäldli → Wärgigewald Pkt. 633 → Oberwergigen → Unterwegigen Pkt. 602 → Rikenbach → Ebersecken Pkt. 547 → Steigruebe → Under Tanne Pkt. 617 → Mittler Tanne → Tanne Ober Tanne Pkt. 664 → Chneubüelerhof → Eppenwil (Äppewil) Pkt. 667 → Brunnmatt → Erpolingerhöhe / Ärpolinger Höchi hikr.org Peaks Pkt. 733 → Breitiwald → Chlämp → Neuhus → Eberdingerhöhe / Äberdinger Höchi hikr.org Peaks Pkt. 711 → Eberdingen (Äberdinge) → Renzligen → Meiershalden Pkt. 568 → Ränzligenbach → Bushaltestelle Richenthal, Kurhaus Pkt. 523 → Hueb → Hinterhueb Pkt. 581 → Hinder Huebäbni Pkt. 615 → Gibel hikr.org Peaks Pkt. 626 → Vorder Huebäbni → Cholplatz → Ägete → Hasliägerte → Rumi Pkt. 543 → Hasli (Reiden) → Schallbrig hikr.org Peaks Pkt. 616 → Wigerewald → Sagen Pkt. 486 → Oberfeld → Überführung Autobahn → Wigerematte → Wigger Brücke → Mülimatte → Hürnbach Brücke → Sagenstrasse → Wiggerweg → Bahnhof Dagmersellen «472m». Neu: 4km. Bei der Erpolingerhöhe habe ich ein dürftiges (altes) Haareis gesehen, das erste Haareis der Saison.
Dienstag, 28. November 2023 (332)
34.7km, +750m / -700m (332)
388) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Immenberg und beim Hörnli fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Immenberg und Hörnli habe ich schon am 22. Juni 2023 an einem Tag gemacht, aber damals in zwei verschiedenen Läufchen. Laufstrecke zwischen «395m» und «707m» über Meer (Unterschied 312 Meter). Bushaltestelle Kalthäusern, Dorf «490m» → Kanton TG → Weinbergstrasse → Weingarten → Maggenauer → Badweg (Treppenstufen) → Seilerbärg → Scheidegg Pkt. 694 → Immenberg hikr.org Peaks (Imenberg, Imebärg) → Eugglimoos Pkt. 660 → Hütte Pkt. 621 → Roore → Holzwise → Altbach → Thundorf Aufhofen Pkt. 569 → Im Pfeien → Rohracker → Stampfi → Wolfgarte → Lipferschberg (Bänkli, 641m) → Lööli → Riethof → Wellenberg (Schloss) Pkt. 519 → Chrüüzibach → Haldenhof → Huebtobel → Tiergarte → Chrüüzi → Wellhausen → Lache Pkt. 396 → Unterführung Bahnlinie → Im Ständeler → Felben → Strange → Überführung Autobahn → Thur Brücke → Pfyn → Steinbach Pkt. 439 → Steinacker → Pfaueloch → Zägli Pkt. 507 → Abzweigung Kugelshofen → Teebrunnertobel Pkt. 503 → Unders Bändli Pkt. 503 → Wilen (Herdern) → Chleebuck Pkt. 602 → Obere Bärg Pkt. 643 → Hörnli hikr.org Peaks Pkt. 670 → Zimmerplatz Pkt. 638 → Hörnliwald → Hörnli-Strasse → Hörnli - Nordgipfel hikr.org Peaks Pkt. 662 → Reservoir → Hörnli-Strasse → Bärghofhörnli Pkt. 651 → Frauwisli-Strasse → Hörnlibrune-Strasse → Nachtweid → Lochwis Pkt. 565 → Erlewis Pkt. 538 → Ifang → Frauenfelderstrasse → Bushaltestelle Eschenz, Bornhausen «523m». Neu: 7km. Ich konnte nicht in Weingarten starten, denn wegen einer Strassenbaustelle wurden diese Bushaltestellen ausgelassen. Kurz war ich am Schluss auf dem Rundweg Bornhausen (gelbe Wegweiser mit grüner Spitze) unterwegs. Ich war etwas zu früh in Bornhausen, beim Warten auf das Postauto habe ich schon leicht gefroren.
Montag, 27. November 2023 (331)
38.8km, +1200m / -1050m (331)
387) Auf der Sissacherflue und der Böckterflue (mit Rickenbacherflue) war ich zuletzt am 26. Oktober 2009, auf dem Farnsberg war ich zuletzt am 23. Juni 2009. Laufstrecke zwischen «368m» und «749m» über Meer (Unterschied 381 Meter). Bahnhof Sissach «376m» → Kanton BL → Bahnhofstrasse → Postgasse → Gerbegässlein → Ergolz Brücke → Hofacker → Fluhberg → Bushaltestelle Voregg → Under dr Flue → Prähistorische Wehranlage → Aussichtsplattform (698m) → Panoramatafel → Burgruine Sissacherfluh → Bergwirtschaft Sissacherfluh → Sissacherflue hikr.org Peaks (702m) → Burgruine Sissacherfluh → Flueweid Pkt. 694 → Sattel Pkt. 696 → Isleterai → Isleten Pkt. 741 → Isletenebeni → Isleteholde → Aussichtspunkt → Böckterflue hikr.org Peaks Pkt. 745 → Rickenbacherflue (Aussichtsplattform, 725m) → Verzweigung Pkt. 731 → Hüenersädel (Treppe) → Rickenbacher Höchi Pkt. 557 → Cholrüti Pkt. 563 → Rickenbach BL Gassacher → Chrüzacher → Cholholz → Farnsberg - Farnsburgerwald hikr.org Peaks Pkt. 749 → Oberi Weid (Rastplatz) → Graben Pkt. 732 → Burgruine Farnsburg (Aussichtsplattform, 756m) → Graben Pkt. 732 → Oberi Weid (Rastplatz) → Farnsberg hikr.org Peaks Pkt. 761 → Aussichtsplattform (740m) → Kurve (708m) → Bushaltestelle Buuseregg Pkt. 580 → Hinder Staufe → Stauffen → Südgrat → Grathügel Pkt. 661 → Staufen / Staufe hikr.org Peaks Pkt. 699 → Grathügel (695m) → Staufewald → Weidli → Chlei Staufe (621m) → Breitfeld → Sütler → Giesslete → Brunn Pkt. 403 → Blumatt (391m) → Wintersingerbach Brücke → ARA → Ischlaghöldeli → Böseberg → Vorderi Grabholde Pkt. 464 → Hinderi Grabholde Pkt. 550 → Chleematt hikr.org Peaks Pkt. 604 → Höchi Pkt. 592 → Eggacher → Bushaltestelle Hübel → Nusshof Pkt. 539 → Ämerüti → Buechmattholz → Bsetzirai → Tschuepisfeld → Bushaltestelle Hersberg, Schützen «530m». Neu: 6km. Der Abstieg auf der mit etwas vereistem Schnee bedeckten Treppe von der Isletenebeni in Richtung Richenbacher Höchi über den Hüenersädel-Grat war ziemlich mühsam und musste vorsichtig angegangen werden. Die von mir geschätzten 500 Stufen befinden sich zwischen 612m (Chienisholz) und 703m (Isletenebeni). Beim nächsten Besuch werde ich die Stufen zählen, besser geht dies aufwärts. Im Tälchen zwischen der Sissacherflue und der Böckterflue liegt der Hof Isleten. In der Nähe befindet sich der Weiher Isletebrunne (Isletenbrunnen). Restaurant Sissacherfluh — Fluehmatten – Sissach, sissacherfluh.ch.
Woche: (TW 2027) 2023-W47 → Strecke=214.5km, Aufstieg=5.25km, Abstieg=5.60km  (7 Trainingstage und 10 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 26. November 2023 (330)
28.9km, +500m / -550m (330)
385) Gleich nach dem Aufstehen machte ich keine kurze Vorwettkampfrunde im nächtlichen Dürnten. Gemütlich auf dem Hinweg bis zur Kirche und beschleunigt auf dem Rückweg, dann noch kurzes Auslaufen. Laufstrecke zwischen «507m» und «527m» über Meer (Unterschied 20 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Brunnenstrasse → Lindenhof → Eichholzstrasse → Wurstbrunnen → Nauenbach → Gerblen → Bushaltestelle Nauen → Brüel → Unterführung Strasse → Dürnten Kirche Pkt. 511 → Unterführung Strasse → Brüel → Bushaltestelle Nauen → Gerblen → Nauenbach → Wurstbrunnen → Eichholzstrasse → Lindenhof → Brunnenstrasse → Tann-Brunnenbühl «525m». Trotz der gestern eingefangen Verhärtung im rechten, oberen, vorderen Oberschenkel ging es ganz gut. Somit kann ich die Reise zum Lauf-Cup in Goldach SG hoffnungsvoll antreten.
386) Wettkampf: Lauf-Cup: Goldach SG. Die Details zum Lauf-Cup finden sich unter www.lauf-cup.ch. Das Ziel habe ich in einer zufriedenstellenden Laufzeit von 52′37″ erreicht. Das war der vierte M60-Vorbereitungslauf für 2024. Als Erststarter in dieser Saison durfte ich meine Startzeit selbst wählen und erhielt dafür auch nur das Punktminimum in der Einlaufwertung. Da ich etwas früh gestartet bin, wäre ich bei einer Klassierung auf den dritten Platz gekommen. Nach etwa zwei Kilometern habe ich mich von meiner Startgruppe abgesetzt. Ich habe einen grossen Teil des Feldes überholt und wurde nur dreimal selber überholt, darunter war einer aus meiner Startgruppe (der konnte besser bergauflaufen als ich mit meinen leicht havarierten Oberschenkeln). Bisher habe ich am Lauf-Cup in den Saisons 2009/2010 (10 Läufe) und 2010/2011 (8 Läufe) teilgenommen und war jeweils auch in der Schlusswertung des Cups klassiert. Laufstrecke zwischen «399m» und «632m» über Meer (Unterschied 233 Meter). Bahnhof Goldach «448m» → Bahnweg → Hauptstrasse → Kreisel Pkt. 443 → Bruggmühlestrasse → Mühlelgut → Goldach Brücke → Bruggmühle → Aachweg → Aachstrasse → Kellenweg → Glinsel → Sportanlage Kellen (425m) → Start → Chellen → Tübach → Aach Aachmüli → Rothaus → Sportanlage Kellen → Bruggmühle → Unterführung Autostrasse → Paradisli → Unterführung Bahnlinie → Haldenmühle → Goldach Brücke → Unterführung Autobahn (Goldach-Viadukt) → Blumenegg Pkt. 452 → Rantelwald → Hospert → Hammershaus → Untereggen Vorderhof Pkt. 598 → Vogtlüt → Scheier Pkt. 625 → Bettleren → Bushaltestelle Vogelherd Pkt. 560 → Schlossweier → Schloss Sulzberg Schlossgut → Mühleberg → Sangenweg → Unterführung Autobahn → Abflecken → Goldach Sonnenberg → Haldenmühleweg → Goldach Brücke → Haldenmühle → Unterführung Bahnlinie → Paradisli → Unterführung Autostrasse → Bruggmühle → Ziel → Sportanlage Kellen (425m) → Glinsel → Kellenweg → Aachstrasse → Bruggmühle → Unterführung Autostrasse → Sportfeldstrasse → St. Gallerstrasse → Kreisel Pkt. 459 → Waldegstrasse → Häftlibach Brücke → Nonnentobel → Grütwald → Saxholz Pkt. 427 → Häftlibach Brücke → Tübach Unterdorf → Paradies Pkt. 411 → Neuhof → Obersteinach Bägel → Grünau (Hof) → Rietmüliwisen → Wiesental Pkt. 402 → Wiesengrund (Bahnübergang) → Kantonsgrenze SG/TG (Horn) → Eisenbahnstrasse → Schwärzlibach → Hornbach → Bahnübergang → Bahnhofplatz → Bahnhof Horn «402m». Neu: 5km. Im 41. Rang (von 277, 14%) der Männer ins Ziel gekommen. Im 42. Rang (von 381, 11%) des Gesamtfeldes ins Ziel gekommen. Welcher Leistung meine Zeit entspricht kann ich schlecht beurteilen, allerdings war auch nur die Erlangung von mehr Wettkampfhärte das Ziel des Tages. Mit einem Umweg auf dem Weg zum Bahnhof Horn konnte ich noch etwas neue Laufstrecke finden. Statistik: Aktuell verläuft meine durchschnittliche Laufzeit pro Wochentag streng absteigend vom Montag mit 3 Stunden 57 Minuten zum Sonntag mit 2 Stunden 13 Minuten.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 25. November 2023 (329)
22.2km, +300m / -300m (329)
384) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim St. Chrischona fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «246m» und «522m» über Meer (Unterschied 276 Meter). Bahnhof Riehen «283m» → In der Au → Aubach → Im Haid (339m) → Grenze CH/D (BS) → Inzlingen (D) Kirche → Langmatt (375m) → Nasser Grund → Weissherren-Wald → Chrischonaweg → Grenze D/CH (BS) → Grenzstein 100 → Sendeturm St. Chrischona (493m) → Hohe Strasse → St. Chrischona → St. Chrischona hikr.org Peaks (Kirche) → Chrischonarain → Bettingen → Wackernagel-Park → Wenken → Kornfeld → Bushaltestelle Riehen, Otto Wenk-Platz → Friedhof am Hörnli → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Hörnli Grenze → Grenzacherstrasse → Rankhof → Grenzacher-Promenade → Unterführung Bahnlinie → Unterführung Autobahn → Solitude-Promenade → Solitudepark → Schaffhauserheinweg → Rhein Wettsteinebrücke → Kunstmuseum Basel → Basel St. Alban-Anlage → Engelgasse → Jakob Burckhardt-Strasse → Überführung Bahnlinie (Münchensteinerbrücke) → Hochstrasse → Meret Oppenheim-Strasse → Bahnhof-Passerelle → Bahnhof Basel SBB «277m». Bei der Kirche St. Chrischona ist der Haupteingang abgeschlossen und es wird auf den Turmeingang daneben verwiesen. Diese Türe habe ich heute erstmals geöffnet und bin eingetreten. Rechts geht es zum Kirchenschiff, geradeaus beginnt die Kirchturmtreppe. Links geht es runter zum WC, allerdings mit einem abgeschlossenen Gartentörli (draussen hat es Wegweiser zu einem anderen WC). Die Turmbesteigung selber habe ich auf den nächsten Besuch geschoben. In Riehen bin ich nicht ganz optimal gelaufen und so bin ich zufällig exakt nach 50 Minuten auf zwei Beinen beim Grenzstein 100 angekommen (das ist mir bisher noch nicht aufgefallen). Auch der in der Nähe stehende Wanderwegweiser ist mit Grenzstein 100 angeschrieben und ausserhalb von Inzlingen (D) hat es einen Wegweiser zum Grenzstein 100.
Freitag, 24. November 2023 (328)
27.1km, +700m / -750m (328)
383) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Dottenberg fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «390m» und «938m» über Meer (Unterschied 548 Meter). Bushaltestelle Lostorf, Büechlen «446m» → Länggen → Lostorfer Bach Brücke → Sandgrubenstrasse → Sportplatzstrasse → Holdenackerstrasse → Schlossstrasse → Hemmet Pkt. 506 → Rebgarten → Schloss Wartenfels → Gratpfad → Verzweigung (766m) → Bödeli (822m) → Grathügel (903m) → Sattel (896m) → Dottenberg hikr.org Peaks Pkt. 938 → Sunnenweid → Antennenturm → Sattel Pkt. 836 → Panoramatafel → Antennenturm (860m) → Froburg - Nordgipfel hikr.org Peaks (866m) → Lochmatt Pkt. 779 → Wisnerhöchi Pkt. 786 → Hubelmatt / Wisnerhöchi hikr.org Peaks Pkt. 804 → Niggleten → Kantonsgrenze SO/BL → Nigglete → Reisenegg hikr.org Peaks Pkt. 792 → Kantonsgrenze BL/SO → Erlismoos → Liechtberg hikr.org Peaks Pkt. 807 → Ischlag → Oberebni → Unterebni → Flüeli hikr.org Peaks Pkt. 705 → Südwestgrat (Felskopf Nord) → Felsentor (Unterer Hauenstein, 631m) → Felskopf (Holzengel, 643m) → Rüteli → Wannental → Flachenmatt → Hauensteinmatt → Alte Hauensteinstrasse → Bushaltestelle Trimbach, Eisenbahn → Bahnweg → Froburgstrasse → Bahnweg → Bahnhof Trimbach → Akazienweg → Bushaltestelle Rankwog → Unterführung Bahnlinie → Industriestrasse → Quaistrasse → Aare Trimbacherbrücke (Brückenstrasse) Pkt. 397 → Gösgerstrasse → Bahnhof Olten «396m». Neu: 2km. Auf dem Felskopf beim Felsentor (Unterer Hauenstein) steht ein zerschlissener Holzengel. Er ist von hinten mit einem Draht gesichert und schaut über die Hauensteinstrasse in die Miesern. Bei Trimbach folgte ich kurz dem Bahnlehrpfad und dem Trimbacher Rundwanderweg. Wesen im Wald, ich sah eines der Bilder etwas abseits des Weges (nicht ganz oben) auf dem Liechtberg, www.wesenimwald.ch. Beim Bahnhof Trimbach war ich schon am Auslaufen, als ist feststellen musste, dass der Zug nach Olten erst in einer Stunde kommt. Die Abfahrt wird nach dem Mittag um eine halbe Stunde geschoben und dann wird gleich noch ein Zug ausgelassen. Das passte mir allerdings gar nicht so schlecht, so konnte ich auf dem Weg nach Olten noch etwas Laufzeit ansammeln.
Donnerstag, 23. November 2023 (327)
33.2km, +1100m / -1350m (327)
382) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Beretenchopf fehlen noch drei Monate, beim Bilsteinberg fehlen noch vier Monate, bei der Hinteri Egg fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Heute im November machte ich den sechsten Besuch auf dem Vogelberg, vorher war ich nur zwischen März und April hier oben. Heute endlich wieder einmal schönes und trockenes Herbstwetter während des ganzen Laufes. Bei der Bushaltestelle Passwang bin ich erstmals am 29. April 2019 zu einem Läufchen gestartet. Laufstrecke zwischen «697m» und «1204m» über Meer (Unterschied 507 Meter). Bushaltestelle Passwang «931m» → Schiltholz → Passwangstrasse Pkt. 875 → Zingelenwald (Gratpfad, 1014m) → Grathügel → Ostgrat → Passwang hikr.org Peaks Pkt. 1022 → Sattel Pkt. 1008 → Grathügel Pkt. 1017 → Sattel Pkt. 1010 → Grathügel Pkt. 1020 → Sattel Pkt. 1010 → Grathügel Pkt. 1015 → Zingelen → Kreuz (999m) → Hagliberg hikr.org Peaks Pkt. 1005 → Passwanghöhe Pkt. 922 → Passwang → Ober Barschwang Pkt. 1092 → Ober Passwang → Bergwirtschaft Ober Passwang → Antennenturm Pkt. 1166 → Oberi Barschwangweid → Vogelberg - Westgipfel hikr.org Peaks (1197m) → Vogelberg hikr.org Peaks Pkt. 1204 → Sattel (1143m) → Verzweigung Pkt. 1014 → Rochuskapelle (Hintere Wasserfallen) Pkt. 1009 → Grathügel (1036m) → Südhang → Kantonsgrenze SO/BL → Chellenchöpfli hikr.org Peaks Pkt. 1157 → Sattel (1145m) → Hinteri Egg hikr.org Peaks Pkt. 1168 → Abzweigung Waldweid (1050m) → Ischlag → Chellenbergweid Pkt. 1009 → Kantonsgrenze BL/SO → Sol → Sool Pkt. 999 → Hinter Hauberg → Haubergweid → Kantonsgrenze SO/BL → Stall (1049m) → Nordhang → Bilsteinberg hikr.org Peaks Pkt. 1126 → Grathügel (1124m) → Verzweigung Pkt. 1066 → Helfenberg (Hälfenberg) Pkt. 951 → Kantonsgrenze BL/SO → Breitenhöchi Pkt. 847 → Schlossweidli Pkt. 906 → Bachthalenberg Pkt. 960 → Verzweigung (999m) → Kreuzung (1069m) → Verzweigung (1088m) → Beretenwald → Beretenchopf hikr.org Peaks Pkt. 1106 → Verzweigung Pkt. 1085 → Nordostgrat Pkt. 1060 → Wannenflue (Gratpfad) → Bachthalenberg → Sattel (916m) → Wannenflüeli hikr.org Peaks (922m) → Sattel (916m) → Obere Wanne (Baselbieter Wanne) → Skilift → Weitweidweg → Bidergarten → Bushaltestelle Langenbruck, Unterdorf → Hauptstrasse → Bushaltestelle Langenbruck, Dorf Pkt. 709 → Hauptstrasse → Bushaltestelle Langenbruck, Passhöhe Pkt. 730 → Hauptstrasse → Bushaltestelle Langenbruck, Dorf Pkt. 709 → Hauptstrasse → Bushaltestelle Langenbruck, Unterdorf «697m». Beim Beretenchopf habe ich einen Eintrag im Gipfelbuch beim Wannenflüeli gemacht (das Buch ist allerdings bereits voll). In Langenbruck hatte ich noch etwas Zeit und wollte das Postauto auf der Passhöhe besteigen. Da war ich aber knapp zu spät, so lief ich wieder bergab und überholte das Postauto bei seinem Aufenthalt an der Bushaltestelle Dorf. Schöne Nullnasenfahrt von Ramiswil bis zum Passwang (Bushaltestelle nach dem Tunnel).
Mittwoch, 22. November 2023 (326)
26.2km, +900m / -950m (326)
381) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch den Grat in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Heute bin ich mit kleinen Optimierungen wie am 17. Oktober 2023 auf den Grat gelaufen und diesmal auch wieder zurück ins Tösstal. Oben hatte es dichten Nebel, oft hat es leicht geregnet und sogar kurz geschneit (auf Gras und Laub blieb der Schnee ganz fein liegen). Laufstrecke zwischen «638m» und «1133m» über Meer (Unterschied 495 Meter). Bahnhof Steg im Tösstal «695m» → Aesch → Aeschacker → Leiacher → Breitenweg Pkt. 902 → Schmidsboden (955m) → Sattel Pkt. 950 → Südgrat → Gübelegg (1029m) → Sattel (1026m) → Hörnli hikr.org Peaks Pkt. 1133 → Berggasthaus Hörnli Kulm → Sattel (1045m) → Chlihörnli hikr.org Peaks Pkt. 1073 → Nordostgrat → Dreiländerstein Pkt. 992 → Kantonsgrenze ZH/SG → Sattel Pkt. 985 → Westgrat → Silberbüel hikr.org Peaks Pkt. 1026 → Westgrat → Markstei Pkt. 974 → Kantonsgrenze SG/TG → Sattel (960m) → Neuwis → Neuwisbööl hikr.org Peaks Pkt. 968 → Kaltenbrunnen Pkt. 923 → Alewindebööl / Hoger hikr.org Peaks Pkt. 950 → Hohlenstein → Kantonsgrenze TG/SG → Sattel Pkt. 891 → Holenstein → Grat - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 946 → Sattel (917m) → Bödeli (925m) → Südostgrat Steilabsturz → Grat hikr.org Peaks (Hohgrat, Groot) Pkt. 996 → Kantonsgrenze SG/TG → Höchster Punkt des Kantons Thurgau (Aussichtspunkt, 991m) → Kantonsgrenze TG/SG → Sattel (917m) → Holenstein → Sattel Pkt. 891 → Kantonsgrenze SG/TG → Hohlenstein → Restaurant Kreutz auf Allenwinden → Allenwinden (Fischingen) Pkt. 913 → Kaltenbrunnen → Meiewald → Kantonsgrenze TG/ZH → Schwändiholz → Bushaltestelle Sternenberg, Gfell → Gubel → Gubelweid → Lettenweg → Lettenweid → Lettenbach → Hütte Pkt. 729 → Wisstöblers Pkt. 705 → Tobel → Tobelbach → Gmeindschürli (692m) → Lettenweg → Akau Pkt. 688 → Tüfenbach Hinter Tüfenbach Pkt. 663 → Vorder Tüfenbach → Blacketen → Asylbord → Töss Brücke → Bahnübergang → Heinrich Gujer-Strasse → Bahnhof Bauma «639m». Das Restaurant Kreutz auf Allenwinden ist seit 2011 geschlossen. In Fischingen bedauert man den Verlust des bekannten Ausflugsrestaurants.
Dienstag, 21. November 2023 (325)
40.3km, +1050m / -1050m (325)
380) Heute habe ich da weitergemacht, wo ich am 9. November 2023 aus Zeitgründen aufhören musste. Laufstrecke zwischen «479m» und «1016m» über Meer (Unterschied 537 Meter). Bahnhof Sargans «482m» → Kanton SG → Messmerbrühlweg → Grossfeldstrasse → Bushaltestelle Castels → Überführung Autobahn → Rietbrüel → Bushaltestelle Pizolpark → Grossfelsweg → Bushaltestelle Mels, Huob → Walche Pkt. 489 → Fehrbach → Feerbach → Wangs Kapelle → Neuwangs → Grossbach (Brücke) Pkt. 499 → Wangser Bach → Grossbach Steg → Talstation Pizolbahn (534m) → Barnüel → Barnüelstrasse (590m) → Scheibenstand → Grossbach Brücke Pkt. 499 → Pfarrer-Künzle-Weg → Grossbach Steg → Letzibach → Kiesfang (Stauweiher) → Grossbach Steg → Guggbrüel → Storchennest Pkt. 482 → Autobahn → Vilterser-Wangser-Kanal Brücke → Baltschana (Baltschanahof) → Ruchteil Pkt. 485 → Sagä-Wäg → Untere Schinderi → Saar Brücke → Oberi Schinderi Pkt. 486 → Saschielbach Brücke → Schinderi → Fuchsenloch → Bofel → Lois → Flugplatz Bad Ragaz → Saschielbach → Nordhang → Rebhügel (513m) → Restaurant Schlössli-Büel Pkt. 509 → Büelweg → Südwesthang (Mauer) → Büel hikr.org Peaks Pkt. 518 → Ostgrat → Büelweg → Saschielbach Brücke Pkt. 500 → Wasserfall → Wasserfallweg → Westgrat → Burgruine Freudenberg → Freudenberg hikr.org Peaks Pkt. 578 → Sattel (542m) → Saschielbach Brücke → Gararichti Pkt. 654 → Felsblock (693m) → Aussichtspunkt (Zaschgawand, 720m) → Nordgrat → Chaspersberg hikr.org Peaks Pkt. 780 → Sattel (768m) → Felsblock (810m) → Cholgrueb (830m) → Alpenstrasse → Herenboden - Chopf hikr.org Peaks Pkt. 953 → Herenboden → Saschielbach → Heidiweg → Stein Pkt. 963 → Abzweigung Wildboden (931m) → Muttweg → Kurve (1027m) → Sebi → Stafflisstrasse → Tolen → Südwestgrat → Girenbüel hikr.org Peaks Pkt. 1016 → Grathügel Pkt. 993 → Wüesti → Nordhang → Vadug → Graben (819m) → Waldhügel (849m) → Wüstekopf → Hüttenruinen → Chrinnenwald → Abzweigung Guschachopf Pkt. 714 → Chrinasträsschen → Padaduris Pkt. 651 → Bettlerweg → Hütte (612m) → Felsenkellerweg → Weiligstrasse → Friedhof → Kirchgasse → Bahnhofstrasse → Bahnhof Bad Ragaz «502m». Neu: 12km. Zuerst sah ich eine Gämse beim Herenboden, dann eine Gämse auf dem Girenbüel und schliesslich noch ein ganzes Rudel mit neun Gämsen auf der Wiese bei Wüesti. Hier sah ich auch noch einen bescheidenen Regenbogen über Maienfeld. Von der Wiese bei Wüesti hatte es auf der Karte einen alten Weg durch den Steilhang im Wald auf die Wiese bei Vadug. Erst war ich wohl zu hoch, ich querte unter kleinen Felsen nach Westen (914m). Dann muss ich den Weg gemäss Karte gekreuzt haben (888m), mir ist das nicht aufgefallen. Dann querte ich zurück nach Osten unter grossen Felsen (870m). Ab hier stieg ich mehr oder weniger gerade ab und kam unter Vadug aus dem Wald auf die Wiese (819m). Gemäss aktueller Karte kommt der Weg viel höher aus dem Wald (864m). Bei Wangs war ich kurz auf dem Pfarrer Künzle Weg unterwegs, www.pfarrerkuenzle.ch. Besonders überrascht war ich von den schön angelegten Wegen längs durch Hecken in der Ebene bei Vilters-Wangs. Es hat jeweils hölzerne Eingangstore, vielleicht um Reiter abzuhalten, bei Velos dürfte es nichts nützen.
Montag, 20. November 2023 (324)
36.6km, +700m / -650m (324)
377) Ruhiger Trainings-Berglauf im Mitteltempo (2.15 km, +270 m, 12.6 %) von der Platten (667m) auf den Ulmizberg (937m) in einer Zeit von 21′02″ = 8′42″ + 3′40″ + 7′26″ + 1′14″. Zwischenzeiten bei: Kreuzung (782m), Treppe oben (831m) und vor direktem Schluss (917m). Von Treppe oben (831m) bis Kurve (836m) benötigte ich 66 Sekunden. Laufstrecke zwischen «517m» und «937m» über Meer (Unterschied 420 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Kursaal → Aare Kornhausbrücke → Zytglogge → Aare Kirchenfeldbrücke → Haltestelle Bern, Helvetiaplatz → Archivstrasse → Aare Monbijoubrücke → Bürenpark → Friedheimweg → Holzikofenweg → Haltestelle Bern, Wander → Seftigenstrasse → Morillonstrasse → Bahnübergang → Bushaltestelle Liebefeld, Steinhölzli → Wabersackerstrasse → Schlossstrasse → Köniz Stapfen → Sulgenbach → Friedhof → Bushaltestelle Sandwürfi Friedhof → Köniztal → Solrütiwald → Solrüti hikr.org Peaks Pkt. 681 → Margelweg (Verzweigung) → Margel → Platten Pkt. 667 → Plattenweg Pkt. 706 → Schliernbergwald → Chrometholz Pkt. 853 → Treppe → Hinderbergwald → Choleholz → Antennenturm → Ulmizberg hikr.org Peaks Pkt. 937 → Choleholz → Hinderbergwald → Treppe → Chrometholz Pkt. 853 → Schliernbergwald → Plattenweg Pkt. 706 → Platten Pkt. 667 → Fuhren Pkt. 667 → Muhlernstrasse → Schliern bei Köniz → Dörfliweg → Bushaltestelle Schliern, Bus-Endstation «662m». Aus technischen Gründen musste ich heute morgens in Bern laufen. Zuerst hatte ich noch etwas Mühe mit dem Muskelkater in der rechten, hinteren Oberschenkelmuskulatur. Das hat sich aber unterwegs gut gelöst. Ich habe zwar vor dem Lauf auf der Karte gesehen, dass der Wanderweg durch den Solrütiwald wegen Holzerei gesperrt ist. Ich wusste auch, wo ich auf die Umleitung hätte einbiegen sollen. Allerdings war nichts markiert und auch der Wanderweg am Waldeingang war nicht abgesperrt. Erst mitten im Wald wurde dann der Weiterweg untersagt (es wurde auch tatsächlich gearbeitet), ich konnte erfolgreich via Waldrand und Wiese daran vorbeischleichen. Die Sperrung besteht bereits seit über zwei Wochen und besteht noch fast einen Monat. Ich finde das gelinde gesagt eine Frechheit.
378) Lockerer Lauf am frühen Nachmittag auf der gewohnten Strecke zum Bahnhof Worblaufen. Laufstrecke zwischen «495m» und «562m» über Meer (Unterschied 67 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Beundenfeldstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz → Schläflistrasse → Kyburgstrasse → Turmweg → Nordring → Haldenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Engehalde → Aare Felsenausteg → Engerain → Hintere Engehalde → Treppe (495m) → Aaregg → Thormebodewald → Thormannmätteli (Eingang, 505m) → Kehrplatz (508m) → Thormebodewald Pkt. 516 → Aare Tiefenaubrücke → Bahnhof Worblaufen «520m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten in Bern.
379) Am Abend machte ich noch ein gemütliches Läufchen in der Dunkelheit. Laufstrecke zwischen «513m» und «588m» über Meer (Unterschied 75 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Brunnenstrasse → Lindenhof → Bushaltestelle Nauen → Brüel → Unterführung Strasse → Dürnten Kirche Pkt. 511 → Kalchofenstrasse → Friedhof → Landetspiel → Oberdürnten Unterdorf Pkt. 557 → Felshhofstrasse → Oberdürntn Schweizerhof Pkt. 574 → Bushaltestelle Langacker → Leeberen → Bodmen Pkt. 570 → Rütelen → Oberdürten Unterdorf Pkt. 557 → Bushaltestelle Blatt → Bushaltestelle Nauen → Lindenhof → Brunnenstrasse → Tann-Brunnenbühl «525m». Keine Probleme, gut gefühlt, gut gelaunt.
Woche: (TW 2026) 2023-W46 → Strecke=209.0km, Aufstieg=5.05km, Abstieg=5.15km  (7 Trainingstage und 9 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 19. November 2023 (323)
27.6km, +850m / -750m (323)
376) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Bei der Gibelegg fehlen noch drei Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Ich war schon zehnmal auf der Gibelegg und immer waren Startort und Zielort unterschiedlich. Dabei kommt der Bahnhof siebenmal und die Bushaltestelle dreizehnmal vor. Gestern habe ich die rechte, hintere Oberschenkelmuskulatur beim Wettkampf wie gewohnt etwas überlastet. Das war heute noch zu spüren, aber es hat unterwegs kaum gestört. Laufstrecke zwischen «771m» und «1133m» über Meer (Unterschied 362 Meter). Bushaltestelle Rüti bei Riggisberg, Neuhaus «834m» → Kanton BE → Biberze → Flühliweid Pkt. 881 → Flühliwald → Hütte REMY​se 1 (989m) → Verzweigung Pkt. 990 → Hütte Waudhütte Süd → Ringelplatz (1029m) → Finstergraben (Fysteregrabe, 942m) → I dr Feli → Hintere Fehli (953m) → Feli Pkt. 967 → Auf der Flüe (1020m) → Südgrat (985m) → Fysteregrabe (Fysteregrabe, 942m) → Ringelplatz (1029m) → Hütte Waudhütte Süd → Grathügel Pkt. 1086 → Sattel → Gibelegg hikr.org Peaks Pkt. 1133 → Grathügel Pkt. 1091 → Gibeleggwald → Gibelegg-Hütte Pkt. 977 → Eichbühl Ober Eichbühl → Wolfebode → Kreuzung (Chilchweg / Kirchweg) Pkt. 903 → Eichbüel → Rasthütte (856m) → Vorderi Allmid Pkt. 808 → Wyler Otzere Pkt. 784 → Ziegelhaus → Südwestgrat → Wilerhubel / Wylerhubel hikr.org Peaks Pkt. 876 → Holzweid (Oberi Holzweid) → Hahlenmaad → Grüenibach → Grüeni (775m) → Grabmatt → Hohfuhren → Büelmatt → Bushaltestelle Gemeindehaus → Dorfstrasse → Bushaltestelle Rüeggisberg, Post → Kirche → Dorfstrasse → Klostergasse → Ehemaliges Kloster Rüeggisberg → Friedhof → Kirche → Dorfstrasse → Bushaltestelle Rüeggisberg, Post «930m». Neu: 3km. Ich bin schon am 22. Februar 2015 über den Wilerhubel gelaufen und auch damals mit dem Schlussaufstieg nach Rüeggisberg.
Samstag, 18. November 2023 (322)
25.5km, +250m / -250m (322)
374) Ich bin immer noch im M60-Vorbereitungstraining für 2024. Zum Abschluss lief ich auch noch den Salem-Aufstieg von der Altenbergstrasse (499m) bis zur Schänzlistrasse (563m) in einer Zeit von 3′02″. Das war recht schnell und vergleichbar mit dem Neuholz-Aufstieg von gestern (das wären also etwa 44% davon). Ich war bisher viermal schneller, die Bestzeit ist 15 Sekunden besser gelaufen am 10. Juli 2016. Alle mindestens gleich schnellen Zeiten bin ich 2015 oder 2016 gelaufen. Danach habe ich nur noch Zeiten von ungefähr 3½ Minuten erreicht. Laufstrecke zwischen «497m» und «571m» über Meer (Unterschied 74 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Kasernenstrasse → Breitenrainplatz → Stauffacherplatz → Wyler → Wylerbad → Wylergut → Dändlikerweg → Aare Felsenausteg → Engehaldestrasse → Vordere Engehalde → Bollwerk → Aare Lorrainebrücke → Treppe → Uferweg → Restaurant Altenberg → Aare (Altenbergsteg) → Altenbergstrasse → Treppe → Altenberg → Salem-Spital → Schänzlistrasse → Aargauerstalden → Bushaltestelle Schönburg → Viktoriastrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Sehr gut gefühlt, gut gelaunt, keine Probleme.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.

375) Wettkampf: Corrida bulloise, Bulle FR. Das Ziel habe ich in einer sehr zufriedenstellenden Laufzeit von 34′19″ erreicht. Leider habe ich überlesen, dass nur die Bruttolaufzeit gemessen wird und bin ganz gemütlich mindestens 10 Meter hinter dem Feld gestartet. Selber habe ich eine Nettolaufzeit von 34′07″ gestoppt. Das war der dritte M60-Vorbereitungslauf für 2024. Die erste Runde ist das Feld vor mir gerannt wie verrückt, danach war ich eigentlich immer am Überholen. Allerdings wird man in dem Feld auch brutal überrundet (und das war noch nicht mal die Elite). Ich selber konnte erst eine halbe Runde vor dem Ziel mit Überunden beginnen. Nach den ersten zwei gehetzten Runde konnte ich das Tempo recht gut halten. In der ersten Runde konnte ich nur Abstand zum Feld halten, in der zweiten Runde gelang es mir zum Feld aufschliessen. Besonders streng war der Lauf nicht, aber das für mich hohe Tempo bin ich immer noch zu wenig gewöhnt. Rechts hinten im Oberschenkel hat es ein wenig gezogen, aber das wird auch von Lauf zu Lauf besser. Vor dem Start habe ich mir die Laufschuhe im Feld angeschaut. Das sind fast nur die dicken Sohlen mit Karbon zu sehen. Ich laufe mit eine leichten Trail-Running Schuh (Helios von La Sportiva). Ich weiss aber nicht, ob das bei meinem Laufstil überhaupt etwas bringt. Neue Wettkampf-Finken gibt es bei mir jedenfalls erst für die M60 im 2024. Eine Runde ist 1016 m lang, dazu kommt die Strecke vom Start zum Ziel mit 135 m, das macht 8.263 km über alle acht Runden. Die Strecke hat im Norden eine grosse und im Süden eine kleine Senke, das ergibt eine Gesamtsteigung von 77 Meter. Laufstrecke zwischen «748m» und «771m» über Meer (Unterschied 23 Meter). Bahnhof Bulle «771m» → Kanton FR → Les Crêts → Kreisel Pkt. 768 → Rue du Château d'En Bas → Kreisel (759m) → Bushaltestelle Château-d'en-Bas → Kreisel Pkt. 756 → Rue de la Condémine → Bushaltestelle Pierre-Alex → Rue de la Poterne → Bulle Eglise (Saint-Pierre-aux-Liens, 768m) → Rue du Marché → La Rieta → Rue de l'Ondine → Stade de Bouleyres → Bouleyres (Wald) → Stade de Bouleyres → Rue de l'Ondine → La Rieta → Start → Grand Rue → Bushaltestelle Place des Alpes → Rue de la Sionge → Grand Rue → Ziel → Rue du Marché → Bulle Eglise (Saint-Pierre-aux-Liens, 768m) → Rue de la Poterne → Bushaltestelle Pierre-Alex → Rue de la Condémine → Kreisel Pkt. 756 → Bushaltestelle Château-d'en-Bas → Kreisel (759m) → Rue du Château d'En Bas → Kreisel Pkt. 768 → Les Crêts → Bahnhof Bulle «771m». Im 25. Rang (von 87, 28%) der M50-59 ins Ziel gekommen. Im 149. Rang (von 399, 37%) der Männer ins Ziel gekommen. Es gibt ein Feld unter 35 Minuten mit mir und danach noch ein Feld über 35 Minuten. Die Frauen laufen eine etwas kürzere Strecke (nur sechs statt acht Runden). Bisher lief ich erst einmal am 16. November 2002 an der Corrida in Bulle und benötigte damals 29 Minuten 57 Sekunden für etwa 8 Kilometer. Vom Bahnhof bin ich etwas indirekt aber völlig ungestört zum Wettkampfzentrum gelaufen. Nach dem Lauf bin ich auf dem gleichen Weg zurück zum Bahnhof getrabt, dort bin ich weniger als eine Viertelstunde nach dem Zieleinlauf angekommen. Als Anerkennungspreis gab es eine Tageskarte für die Seilbahnen in Charmey (Gruyère). Charmey (Gruyère) — Télé​Charmey, www.charmey.ch. Es gab dazu noch eine Schokolade von der Chocolaterie de Gruyères Richard — Gruyères – Bulle, chocolateriedegruyeres.ch. Auf der Etikette steht Rio Humbi Lait 42% (oder Milch, latte, milk). Damit sind wohl die Kakaobohnen der edlen Sorte National aus Rio Humbi in Ecuador gemeint. Bei anderen Schokoladen der Chocolaterie Ramsauer steht Rio Huimbi 42%. La Chocolaterie Ramsauer — Sierre – Valais, chocolaterie-suisse.com. Angereist bin ich ohne Umsteigen im Zug von Bern nach Bulle und direkt weiter nach Broc-Fabrique. Diesmal war es sogar ein Chocolat Express von Cailler (das Maison Cailler steht in Broc-Fabrique).
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Freitag, 17. November 2023 (321)
30.3km, +500m / -500m (321)
372) Ich bin immer noch im M60-Vorbereitungstraining für 2024. Intensiver Neuholz-Aufstieg (1.03 km, +134 m, 13.1 %) auf der Neuholzstrasse bei Wald ZH von der Schützenstrasse (622m) bis zur Batzbergstrasse (756m) in einer Zeit von 6′52″. Die Aufstiegsgeschwindigkeit war 1170 Meter pro Stunde. Immerhin war ich damit 5 Sekunden schneller als am 26. September 2023, allerdings hätte ich noch etwas mehr Abstand erhofft und auch erwartet. Dabei habe ich für den Lauf extra auf schnelle Schuhe gewechselt. Noch 22 Sekunden schneller war ich am 25. Januar 2020, da war die Aufstiegsgeschwindigkeit war 1240 Meter pro Stunde. Laufstrecke zwischen «602m» und «758m» über Meer (Unterschied 156 Meter). Bahnhof Wald ZH «617m» → Kanton ZH → Bahnhofstrasse → Laupenstrasse → Gartenstrasse → Bushaltestelle Katholische Kirche → Schützenstrasse → Überführung Bahnlinie → Wald ZH Schützenstrasse (622m) → Neuholzstrasse → Neuholz Pkt. 662 → Gart → Neuholzstrasse → Batzbergstrasse (756m) → Forbööl → Güntisberg Pkt. 740 → Forbööl → Batzbergstrasse (756m) → Neuholzstrasse → Gart → Neuholz Pkt. 662 → Neuholzstrasse → Wald ZH Schützenstrasse (622m) → Überführung Bahnlinie → Schützenstrasse → Bushaltestelle Katholische Kirche → Gartenstrasse → Laupenstrasse → Bahnhofstrasse → Bahnhof Wald ZH → Jona Brücke → Bleiche → Asylweg → Feisterbach → Feisterbach Steg → Binzholz → Jona Brücke → Unterpuntstrasse → Schmittenbach Brücke → Bahnhofstrasse → Bahnhof Wald ZH  «617m». Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten in Tann und Wald ZH.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.

373) Ich hatte eigentlich geplant beim Weissenbühl-Quartier den Steinhölzli-Waldhügel zu erklimmen. Irgendwie bin ich aber nach der Monbijoubrücke vom richtigen Weg abgekommen. Trotzdem habe ich auf mir relativ unbekannten Strassen der Stadt Bern (zwischen Loryplatz und Forsthaus) eine sehr schöne Runde gefunden. Laufstrecke zwischen «497m» und «571m» über Meer (Unterschied 74 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Kursaal → Aare Kornhausbrücke → Zytglogge → Aare Kirchenfeldbrücke → Haltestelle Bern, Helvetiaplatz → Archivstrasse → Aare Monbijoubrücke → Haltestelle Bern, Sulgenau → Friedeckweg → Mattenhof → Loryplatz Pkt. 539 → Inselpark → Bremgartenfriedhof (Nordwest) → Bahnstrasse → Unterführung Bahnlinie → Steigerhubelstrasse → Murtenstrasse → Forsthaus Pkt. 555 → Lindenhofspital → Stadion Neufeld → Bushaltestelle Bern, Neufeld P+R Pkt. 573 → Studerstrasse → Äussere Enge → Station Bern Felsenau → Stauwehrrain → Aare Felsenausteg → Dändlikerweg → Wylergut → Wylerbad → Wyler → Stauffacherplatz → Breitenrainplatz → Kasernenstrasse → Blumenbergstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Sehr gut gefühlt, gut gelaunt, keine Probleme. Jetzt hatte ich die ganze Woche bei jedem Lauf zumindest einen leichten Regenschauer, morgen Samstag soll es endlich wieder ganz trockenes Wetter geben.
Donnerstag, 16. November 2023 (320)
35.9km, +900m / -900m (320)
371) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Wiliberg und beim Waltersholz fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Dank geschickter Streckenwahl konnte ich unterwegs mehrmals kurze Abschnitte mit neuer Laufstrecke finden. Schöner Hügelauf vom Uerkental via Suhrental und Ruedertal ins Wynental. Dazu war ich zusätzlich gleich zu Beginn auch erstmals auf dem Lienihubel (auch neue Laufstrecke). Laufstrecke zwischen «470m» und «696m» über Meer (Unterschied 226 Meter). Bushaltestelle Bottenwil, Vorstatt «508m» → Uerkental → Maiacher → Kantonsgrenze AG/LU → Tanngrabe → Bottesteinerhubel Pkt. 649 → Lienihubel hikr.org Peaks Pkt. 662 → Rastplätzli (661m) → Osthang → Lieni (590m) → Hintermoos Pkt. 529 → Moosersagi (Wikon) → Kantonsgrenze LU/AG → Uerke Brücke Pkt. 534 → Gasthuus Moosersagi → Moosersagi (Wiliberg) → Stampfimatte → Abzweigung Reitnau (555m) → Abzweigung Sacher → Tannholz (640m) → Grabenweid → Wiliberg hikr.org Peaks (685m) → Reservoir Wiliberg → Antennenturm → Wiliberg Pkt. 652 → Bäreweid → Bärehölzli → Engi Pkt. 669 → Vermessungspyramide → Kalthof → Bergwirtschaft Uf em Chalt → Lochhof Pkt. 588 → Südhang → Scheibenstand → Friedlistall → Sandsteinenhöhlen (535m) → Schützenweg → Hubrain → Bushaltestelle Staffelbach, Suhrenbrücke → Suhre Brücke → Suhrental → Mulz → Kiesgrube → Stolten → Bushaltestelle Kirchleerau Fabrik Hunziker Pkt. 498 → Schützenhausstrasse → Nackhof Pkt. 537 → Schützenacher Pkt. 633 (Hinter Nack) → Buholz → Weierrain → Burg hikr.org Peaks Pkt. 649 → Wickiweid → Haberberg Pkt. 552 → Chüerain → Rebrain → Ruedertal → Ruederchen → Schlossrued Pkt. 499 → Mülimatt → Kirchrued Weiermättli → Birstel → Zächel → Pfaffenberg → Husacher → Tangel hikr.org Peaks Pkt. 627 → Sattel (609m) → Ebni (619m) → Zinggeler (608m) → Hölzliacher (625m) → Chräj → Martisloo (599m) → Choler → Sämele → Bärnetacher Pkt. 638 → Baschiacher → Fuchsacher → Waltersholz hikr.org Peaks Pkt. 696 → Waltersholz → Ebni Pkt. 684 → Chlopfester → Erli → Grossmoos → Bööndler → Böhnler Pkt. 567 → Eichtel → Zileten → Neumatten Pkt. 510 → Dorfbach Gontenschwil Brücke → Oberkulmerstrasse → Bahnhof Gontenschwil Pkt. 510 → Zetzwilerstrasse → Bahnübergang → Müliegg → Wynental → Wyna Brücke Pkt. 506 → Vorstatt → Bahnhof Zetzwil «509m». Neu: 8km. Heute war ich bei Waltersholz kurz auf der rot markierten Laufstrecke der Laufgruppe Walde (LG Walde) unterwegs, www.laufgruppewalde.com. Ich war damit exakt auf dem nördlichsten Abschnitt der drei markierten Laufstrecken unterwegs. Ein Plan der Strecken hängt beim Treffpunkt am Waldhaus Brünnelichrüz. Nullnasenfahrt von Zofingen Bethge bis Uerkheim Post und in Bottenwil minimal von Dorf bis Vorstadt. Eusehof — Pfaffenberg – Schlossrued, eusehof.ch.
Mittwoch, 15. November 2023 (319)
26.4km, +900m / -950m (319)
370) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Bei den Roches Blanches fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Bei jedem meiner acht Besuche auf den Roches Blanches war Buttes Startort oder Zielort, aber niemals beides zugleich. Heute bin ich auf einer leicht optimierten Strecke (und oben direkt zum Gipfel) gestartet wie am 5. Juni 2023. Auf dem Roches Blanches war ich somit ohne Anstrengung sieben Minuten früher als damals. Auf dem Rückweg über Fleurier nach Môtiers NE habe ich noch wenige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Laufstrecke zwischen «735m» und «1470m» über Meer (Unterschied 735 Meter). Bahnhof Buttes «769m» → Kanton NE → Val de Travers → Le Buttes pont → La Plata Pkt. 790 → L'Araignée Pkt. 834 → Kurve Pkt. 926 → Prise Cosandier Pkt. 971 → Verzweigung (981m) → Bois de Ban → Derrière la Prise Cosandier → Grande Robella Pkt. 1269 → Verzweigung Pkt. 1314 → Verzweigung (1324m) → Verzweigung (1378m) → Nordwesthang → Roches Blanches hikr.org Peaks Pkt. 1470 → Nordwesthang → Verzweigung (1378m) → Verzweigung (1324m) → Verzweigung Pkt. 1314 → Grande Robella (1276m) → Petite Robella Pkt. 1223 → Restaurant de la Robellaz → Plane des Auges Pkt. 1106 → Fontaine des Fées → Verzweigung (1048m) → Bois du Pays → Sur la Font → Forêt su la Font → Bois du Moulin Pkt. 982 → Abzweigung La Font Pkt. 873 → Forêt de la Raisse → Les Roberdes → Le Fleurier pont → Clos Jequier → Val de Travers → Le Fleurier passerelle → Fleurier → Le Monteiller → Longues Raies Pkt. 808 → Abzweigung Pouetta Raisse (828m) → Les Raisses Pkt. 822 → Combe Giroud Pkt. 792 → Prise Margot → Abzweigung Château de Môtiers NE (Parkplatz, 814m) → Derrière les Jardins Pkt. 737 → Rue de Comblémine → Rue du Collège → Rue de la Gare → Bahnhof Môtiers NE «735m». Neu: 3km. Bis Grande Robella war ich auf Le Trophée du Chasseron — Buttes für ski-alpinisme unterwegs. Chasseron-Buttes — Trophée du Chasseron, es geht tatsächlich von Buttes über den Chasseron und zurück, www.chasseron-buttes.ch. Die längste Strecke hat immerhin eine summierte Höhendifferenz von 1564 m. Chasseron-Buttes ist La mythique descente de ski alpin über 7 Kilometer (minus 837 m). Es hat auch Wegweiser für Schneeschuhe (raquettes) zwischen Buttes und dem Chasseron hinten im Val de Travers. Eigentlich wollte ich am Schluss via La Font nach Buttes zurücklaufen. Aber da hätte ich wahrscheinlich den stündlichen Zug knapp verpasst. Als ich nach Fleurier kam, war noch reichlich Zeit vorhanden und ich entschloss bis Môtiers weiter zu laufen. Das wurde dann gefühlsmässig aber noch etwas knapp und ich machte noch eine Viertelstunde flottes Mitteltempo. So war ich schlussendlich drei Minuten vor Zugsabfahrt am Bahnhof von Môtiers NE. Gerade habe ich noch festgestellt, dass in Môtiers NE nun auch der Bahnhof mit dem Kantonskürzel versehen wurde. Das habe ich nun bei mir überall nachvollzogen. Die einzige Bushaltestelle im Dorf nennt sich weiterhin Môtiers, collège. Interessanterweise scheint das Dorf (seit 2009 Gemeinde Val-de-Travers) auch ohne NE eindeutig zu sein. Ich kenne nur noch Môtier (Vully) (früher Môtier FR) am Murtensee.
Dienstag, 14. November 2023 (318)
27.7km, +550m / -600m (318)
369) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Stierenberg fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Unterwegs habe vor und nach dem Stierenberg noch etwas neue Laufstrecke gefunden. Besonders gut gefallen hat mir der Aufstieg auf der Kante über der Grube in Menzingen und der darauf folgende Gratweg im Wald am Rickenbach. Es erinnerte mich ein wenig an den Gratweg nach der Wildenburg neben dem Schwarzenbach von gestern. Es hat noch einen alten Zaun vor dem Absturz. Im oberen Teil ist die Grube bereits vollständig aufgefüllt und begrünt. Laufstrecke zwischen «504m» und «872m» über Meer (Unterschied 368 Meter). Bahnhof Menziken «547m» → Bahnhofstrasse → Wyna Brücke → Wynental → Russirainstrasse Pkt. 570 → Friedhof → Wyna Brücke → Bad → Wynenmatten → Wyna Brücke → Langweid → Unterführung Strasse (Veloweg, ehemalige Bahnlinie) → Kantonsgrenze AG/LU → Uferweg → Winon Hobacher (Unter Wine) → Veloweg Pkt. 608 → Kantonsgrenze LU/AG → Langacher → Menziken Pkt. 578 → Grubenstrasse → Schmulzenchopf → Buholz (Südostkante) → Wegkurve (627m) → Verzweigung (636m) → Nordgrat → Ämmethof → Kantonsgrenze AG/LU → Niederwil (Rickenbach LU) Pkt. 657 → Menzikerstrasse Pkt. 671 → Erlenhof → Nospel Pkt. 733 → Kantonsgrenze LU/AG → Höchweid → Tubelätt → Rüeggisweid → Kantonsgrenze AG/LU → Vorderer Stierenberg → Im Brünneli (808m) → Steilhang → Laubete → Sterebergwald → Kantonsgrenze LU/AG → Stierenberg hikr.org Peaks Pkt. 872 → Putschebni → Kantonsgrenze AG/LU → Muniweiher (Naturschutzgebiet) → Höchiweid (862m) → Rasthütte Pkt. 861 → Aegerte → Chanzelweid → Chanzel (Hütte) Pkt. 813 → Chilchstapfe Pkt. 774 → Höll → Bärezopf → Kantonsgrenze LU/AG → Bärenzopf → Bärengraben Pkt. 708 → Chällerhübel → Waldhütte Reinach AG → Jüngstelmatt → Geisshofstrasse Pkt. 633 → Geisshof Pkt. 637 → Kesslergasse → Hübel → Gontenschwil Oberdorf → Wili → Oberes Feld (Kreuzung) → Feld Pkt. 513 → Wynental → Mittler Moos → Moos Pkt. 507 → Wyna Brücke → Moosstrasse → Bahnhof Zetzwil «509m». Neu: 4km. Die Abschnitt der Bahnlinie (ab Beinwil am See) von Menziken (Reinach AG) nach Beromünster wurde 1906 eröffnet. Der Personenverkehr nach Beromünster wurde 1992 auf Busbetrieb umgestellt und 2001 wurde auch der Güterverkehr eingestellt. Heute ist das ehemalige Bahntrassee teilweise ein schöner Veloweg, den ich erst unterquerte und dem ich später kurz folgte. Ganz im Gegensatz zu gestern lief es heute wieder wie von selbst, da konnte mich nicht einmal der garstige Dauerregen stören. Nach dem Lauf bestieg ich pflotschnass und leicht durchfroren in Zetzwil das Bähnchen nach Aarau. Es dauerte ganz schön lange bis ich getrocknet, umgezogen und aufgewärmt war. Chäsilade Winon – Käserei Winon — Beromünster, www.chaesilade-winon.ch.
Montag, 13. November 2023 (317)
35.6km, +1100m / -1200m (317)
368) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Bei der Baarburg fehlen noch vier Monate. Beim Zugerberg fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «414m» und «1040m» über Meer (Unterschied 626 Meter). Bushaltestelle Baar, Ruessen «527m» → Kanton ZG → Sihlbrugg → Ruessenhof Pkt. 543 → Walterswil (Baar) (529m) → Hegi → Wasserreservoir Don Bosco Pkt. 600 → Baarburgebene (663m) → Prähistorische Wehranlage → Baarburg hikr.org Peaks Pkt. 683 → Baarburgebene (663m) → Wasserreservoir Don Bosco Pkt. 600 → Bushaltestelle Neuheim, Baarburgrank (571m) → Baarburg → Wiler Pkt. 580 → Höllmätteli → Höllbach Brücke → Höll → Restaurant Höllgrotten → Höllgrotten → Lorzentobel → Lorze Brücke → KW Lorzentobel → Bushaltestelle Baar, Tobelbrücke-Höllgrotten → Schwarzenbach Steg → Sattel (629m) → Burgruine Wildenburg Pkt. 636 → Wildenburg - Gratgipfel hikr.org Peaks Pkt. 645 → Sattel (629m) → Nordgrat → Verzweigung Pkt. 666 → Schwarzenbach Brücke → Eggried Pkt. 673 → Grütmatt → Allenwinden (Baar) → Schwarzenbach Brücke → Spitzibüel → Bilgerihof → Schwarzenbach → Urihof (830m) → Wolfbach → Antennenturm (965m) → Zugerberg - Hochwacht hikr.org Peaks Pkt. 989 → Sattel (978m) → Antennenturm → Hochstock hikr.org Peaks Pkt. 994 → Sätteli Pkt. 975 (Hünggigütsch-Sätteli) → Zugerberg → Nordosthang → Hünggigütsch (1030m) → Bunker → Zugerberg - Hünggigütsch hikr.org Peaks Pkt. 1040 → Südwestgrat → Bunker → Querweg (1011m) → Sätteli Pkt. 975 (Hünggigütsch-Sätteli) → Vordergeissboden → Restaurant Vordergeissboden → Zugerberg Schönfels (Bergstation) → Felsenegg → Kreuzung Pkt. 942 Tankfalle → Juchenegg → Widishof → Oberwiler Wald Pkt. 719 → Schönegg → Guggital → Fridbach (Tobelweg) → Bushaltestelle Zug, Roost Pkt. 444 → Hofstrasse → Bröchli → Brunnenbach → Bahnhof Zug Oberwil → Gimmenweg → Tellenmatt → Oberwil bei Zug → Angelgasse → Bärengasse → Zugersee → Schiffstation Oberwil bei Zug (See) → Bruder-Klausen-Weg → Tellenmattstrasse → Bahnhof Zug Oberwil «430m». Neu: 4km. Auf dem Zugerberg hatte es im Schatten noch ganz vereinzelt kleine Schneeflecken. Gestern war der einzige kalte Tage heute ist es schon wieder angenehm herbstlich mild. Heute war ich sehr schwach und kraftlos. Ich konnte mich nur mit Mühe auf den Beinen halten und schleppte mich mühselig dahin. So ein Tag ist nur in Ausnahmefällen auszuhalten.
Woche: (TW 2025) 2023-W45 → Strecke=194.8km, Aufstieg=5.75km, Abstieg=5.95km  (7 Trainingstage und 8 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 12. November 2023 (316)
12.8km, +300m / -300m (316)
367) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Acheberg fehlen nur noch August und Oktober. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «317m» und «535m» über Meer (Unterschied 218 Meter). Bahnhof Klingnau «321m» → Kanton AG → Unterführung Bahnlinie → Unterführung Autostrasse → Sionerweg → Schwändi (Rebberg) → Schmucker → Treppen → Dornestigele → Rastplatz (453m) → Schueplatz Pkt. 511 → Acheberg Signal (Rastplatz) → Acheberg hikr.org Peaks Pkt. 535 → Bsetzi Pkt. 522 → Oberi Schlage Pkt. 501 → Waldhütte (Klingnau) → Hinter Acheberg → Hochsitz → Cholgrueb (448m) → Achenberg (Hof) → Antennenturm → Rheintalblick (Aussichtspunkt, 515m) → Kreuz (494m) → Chatzesteig → Katzensteigweg → Schuelmatte → Bahnhofstrasse → Bahnhof Bad Zurzach «340m». Schon unterwegs habe ich leicht gefroren. Nach dem Lauf war mir ganz schön kalt und durchnässt war ich auch. Das dauerte lange bis ich wieder trocken, umgezogen und erwärmt war. Beim Aussteigen vor dem Lauf in Klingnau stellte ich mit Schrecken fest, dass ich nur noch einen alten Handschuh in der Hand hatte. Das ärgerte mich, aber ich gab nicht auf und dachte nach. So konnte ich nach dem Lauf den Handschuh nach einem zusätzlichen Umsteigen in Klingnau wieder ernten. Ich denke, dass ihn jemand vom Boden (vielleicht im WC) auf einen Handlauf gelegt hatte. Schön, dass ich nach einer alten Hose und einer alten Uhr nicht auch noch einen alten Handschuh innerhalb weniger Tage verloren habe. Auslaufen beim Umsteigen und Warten in Bad Zurzach und Siggenthal-Würenlingen.
Samstag, 11. November 2023 (315)
19.7km, +650m / -800m (315)
366) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Wisenberg fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Der Alte Wisenbergweg führte mich ganz kurz direkt an die Kantonsgrenze zu Solothurn zwischen Mittler Wiseberg und Hasmatt. Laufstrecke zwischen «407m» und «1025m» über Meer (Unterschied 618 Meter). Bahnhof Läufelfingen «559m» → Kanton BL → Homburgertal → Bushaltestelle Läufelfingen, Dorf → Pfarrmatt → Kirche (Friedhof) Pkt. 612 → Sigristematt → Pfarrweid → Grienacherholz → Müllersweid Pkt. 738 → Rotacherfore → Winterholde (809m) → Schleipfimatt → Wisenbergweg → Mittler Wiseberg Pkt. 942 → Wisenberg hikr.org Peaks Pkt. 1001 → Wisenbergturm (Aussichtsplattform, 1025m) → Mittler Wiseberg Pkt. 942 → Alter Wisenbergweg → Hasmatt Pkt. 876 → Zänte → Bergmatte Pkt. 768 → Grossi Bueche → Ramsach Unter Ramsach Pkt. 706 → Bushaltestelle Häfelfingen, Egg Pkt. 641 → Seinig → Zmatte Pkt. 598 → Matte → Buebeloch → Mattenhof → Teufebode Pkt. 576 → Abzweigung Giessen (Stierengraben) → Chrintelbach Brücke → Ostergäu Pkt. 554 → Chürzi Pkt. 577 (Schützenhaus) → Dietschi → Rünenberg (599m) → Pfandacher → Chrindel → Eselflue → Schöfftlen → Chrintelbach → Gelterkinderberg Pkt. 444 → Unterführung Bahnlinie Chrinteldamm → Homburgerbach Brücke → Homburgertal → Holche → Glanzmatt Pkt. 419 → Bushaltestelle Diepflingen, Dorf → Homburgerbach Brücke → Sommerauweg → Bahnweg → Bahnhof Diepflingen «420m». Neu: 5km. Nach Sommerau habe ich mich ziemlich beeilt, ich kam exakt mit den Zug beim Bahnhof Diepflingen an. Der stündliche Zug nach Olten fuhr sogar noch eine Minute früher als ich befürchtet hatte.
Freitag, 10. November 2023 (314)
33.6km, +950m / -1000m (314)
365) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Den Frickberg (650m) habe ich heute erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Als ich bei Laufenburg aus dem Gestrüpp an den Waldrand kam, stellte ich fest, dass ich meine Uhr verloren hatte. Ich lief zurück zur letzten Zwischenzeit und habe in beide Richtungen erfolglos gesucht. Das ganze dauerte über 20 Minuten und dann sah ich den geplanten stündlichen Zug in Laufenburg nur noch abfahren. So ging es bald mit dem Postauto nach Stein-Säckingen und dort mit gutem Bahnanschluss weiter nach Basel. Die Uhr habe ich nur verloren, weil das Kunststoffband mehrfach gebrochen war und nur noch mit einer Hilfskonstruktion am Handgelenk befestigt war. Zum Glück habe ich in weiser Voraussicht bereits für (doppelten) Ersatz gesorgt, allerdings mit genügend aber deutlich weniger Speicherplätzen. Laufstrecke zwischen «318m» und «650m» über Meer (Unterschied 332 Meter). Bahnhof Frick «361m» → Kanton AG → Bahnhofstrasse → Bruggbach Brücke → Sissle Brücke → Bushaltestelle Neumatt → Mariettaweg → Überführung Autobahn → Stichstrasse → Zeindlematt → Schnäggeberg → Hornhofweg → Verzweigung (462m) → Rastplatz Horn (525m) → Verzweigung (567m) → Aussichtsbänkli (610m) → Verzweigung (635m) → Antennenturm (645m) → Frickberg hikr.org Peaks Pkt. 650 → Nordhang → Waldrand (Feuerstelle, 562m) → Homberg → Moosmet Pkt. 449 → Moosacher → Dorfbach Ittenthal → Ittenthal → Dägenacher → Chäsiberg (436m) → Graben (459m) → Mortel → Jagdhaus Pkt. 433 → Wiesenhügel (439m) → Im Berg (Berghof) → Rebhügel (436m) → Birch (404m) → Bahag → Tannmatt Pkt. 412 → Schmidsmatt → Igelacher → Talmätteli → Chüegrabeweg → Hofmatt Pkt. 353 → Oberkaisten (349m) → Tüttigrabenweg → Eihölzli → Tüttigraben → Geeren → Gehrenhof → Dienstenmättli → Heuberg → Restaurant Rütihof Pkt. 540 → Heuberg hikr.org Peaks Pkt. 557 → Heubergweiher Pkt. 482 → Waldhaus Waldhütte Ebni Pkt. 504 → Ebni Pkt. 496 → Hütte Umkleidekabine (485m) → Chaisterchopf hikr.org Peaks (482m) → Hütte Umkleidekabine (485m) → Erdmannliloch → Laufenburgerchopf hikr.org Peaks (483m) → Ebnihalde Pkt. 488 → Reservoir (396m) → Abzweigung Chaisterchopf (429m) → Chaisterchopfhalde → Verzweigung (465m) → Jegerbründli Pkt. 442 → Graben → Verzweigung (355m) → Burgmattstrasse → Blauen (Sportplätze) → Verzweigung Pkt. 349 → Dürrenbächlistrasse → Kaisterstrasse → Bahnübergang → Bahnhofstrasse → Bahnhof Laufenburg «318m». Neu: 3km. Im Abstieg vom Frickberg habe ich einen sehr flinken Hasen getroffen. Auf der Wiese eim Chäsiberg habe ich zwei Rehe gesehen. Nur ein Fuchs wollte heute nicht auftauchen. Der Chaisterchopf liegt eindeutig auf dem Gemeindegebiet von Laufenburg. In Kaisten gefällt das nicht allen und so wird eine Rückeroberung mit dem Hissen einer Fahne durchgeführt. Die Fahne hängt nun am Geländer und ich meinte darin von unten einen menschlichen Besucher zu erkennen. In der Neue Fricktaler Zeitung finde ich die Schlagezeile Chaisterchopf wurde von Kaisten zurückerobert. Da ist nun gut zwei Jahre her und die Fahne auf dem Aussichtspunkt hat schwer gelitten. Es gibt auch noch gescheiterte Fusionspläne von Laufenburg, Sulz (gehört seit 2010 zu Laufenburg) und Kaisten. Auf der Ebni habe ich einige Posten vom Waldlehrpfad Sulz Laufenburg gesehen. Bei Laufenburg war ich auf dem Naturpfad Laufenburg (Schweiz und Deutschland) unterwegs. Es hat weisse Wegweiser mit grünem Eichenlaubblatt (als Logo des Weges). Bei der Waldhütte Ebni wurde mir noch eine Schwarzwaldblick per verblichenen Holzwegweiser angezeigt. Der Schwarzwaldblick befindet sich nordwestlich auf der Ebni am Hirschengrabenweg. Der Laufenburgerchopf wird auch als Laufenburger Chopf geschrieben. Laufenburg Tourismus — Zwei Länder – eine Stadt – Laufenburg, www.laufenburg-tourismus.com.
Donnerstag, 9. November 2023 (313)
30.6km, +600m / -600m (313)
364) Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel (unter 1500m) im Kanton St. Gallen und habe dabei auch noch wenige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Der Tiergartenhügel wurde erst vor drei Tagen erfasst und ist nun bereits erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Beim Festplatz (Mels) auf dem Tiergarten fand ich auf einer amtlichen Tafel die Bezeichnung Tiergartenhügel. Auf aktuellen Karten steht dagegen nur noch ein meiner Meinung nach dümmliches Tierget. Laufstrecke zwischen «463m» und «776m» über Meer (Unterschied 313 Meter). Bahnhof Sargans «482m» → Kanton SG → Bahnweg → Zürcherstrasse → Stadterwingert → Oberheiligkreuz Pkt. 485 → Heiligkreuz (Mels) → Unterheiligkreuz Pkt. 481 → Bleichi → Gasella Pkt. 470 → Steineren Steg → Büxi → In den Teilen → Bleichiriet Pkt. 465 → Ragnatsch → Ragnatscher Riet Pkt. 464 → Überführung Autobahn → Kleiner Seezkanal Brücke → Überführung Bahnlinie → Seeztal → Tüll (Hof) → Tiergartenhügel / Tierget hikr.org Peaks Pkt. 510 → Festplatz (491m) → Pöltisweg → Tiergartenweg (Fussballplätze) → Plonserau → Bushaltestelle Plons (Mels), Dorf → Seez Brücke → Plons → Militärstrasse → Schmelzibach → Rossheldstrasse → Schlings Pkt. 561 → Schlingsweg → Mädriserweg → Buchter → Boden Pkt. 735 → Felsschlucht (714m) → Mädris Kapelle Mädris → Schmitte Pkt. 775 → Gass → Eichbüel hikr.org Peaks Pkt. 757 → Kestnenholz (Cheschnenholz) Pkt. 724 → Rosenloch → Engelwald → Baltschuna (Hügel, 635m) → Häldeli → Wisen Pkt. 568 (Schlingsweg) → St. Martin → Aussichtspunkt (Gonzen) → Chastels / Castels hikr.org Peaks Pkt. 644 → Prähistorische Wehranlage Castels → Aussichtspunkt (Plons, 634m) → Nordhang → Bächli (Wasserfall, Waldrand, 479m) → Valmajos / Valmijoos hikr.org Peaks Pkt. 507 → Erlenweg → Halden (Plons) → Runggalinaweg → Seez Brücke → Runggalina → Seeztal → Mels → Verrucano Mels → Bushaltestelle Huob → Melibündtenweg → Schwarzackerstrasse → Unterführung Autobahn → Grossfeldstrasse → Messmerbrühlweg → Bahnhof Sargans «482m». Neu: 5km. Über dem Eingang (Rossheldstrasse) zum Artilleriewerk Castels steht die interessante Bezeichnung Grand Hotel Castello. Festung Oberland — Frutigen, mit Artilleriewerk Castels bei Mels, www.festung-oberland.ch. Heute war ich auf auf dem Melser Geoweg unterwegs. Bei der Abzweigung Schlings (Schlingsweg) steht ein Holzwegweiser mit der Aufschrift Mädris (Mädrisweg). Hier habe ich noch eine anständigen Hofhund getroffen. Diesen sah ich viel später von oben beim Aussichtspunkt Plons auf dem Chastels beim arbeiten mit dem Bauern auf dem Feld. Im Abstieg vom Chastels durch den teilweise steilen Nordhang habe ich mir im Dorgestrüpp meine alte Hose komplett zerrissen. Für die Heimreise konnte ich sie mit Schliessgufen notdürftig zusammenflicken. Daheim konnte ich die Hose sofort entsorgen und musste sie nun auch nicht mehr waschen (Dreck vom Runterrutschen und auch etwas Blut wegen den heftigen Dornen). Verrucano Mels — Kultur und Kongresszentrum, mit eigener Bushaltestelle, www.verrucano.ch.
Mittwoch, 8. November 2023 (312)
29.4km, +1250m / -1200m (312)
363) Von der Kirche Botterens fand ich eine interessante Direttissima auf den Mont Rounes (1342m). Unten auf der Weide war es im Schatten rutschig mit Raureif. Im Wald bin ich schräg zu einer Waldwiese mit struppigem Gras gelaufen. Dort habe ich auch noch eine einfache Hütten mit Blachen (Jagdhütte) gefunden. Von dort bin ich einen kleinen, felsdurchsetzten Bachgraben bis unter die Felswand aufgestiegen. Hier querte ich den Schottergraben und stieg im Graben und moränenartigen Graten weiter auf. Als ich oben war (so weit wie ich es von unten sehen konnte), stellte ich fest, dass ich nun unter der Felswand durch steile Gräben nach Norden queren musste. Der ersten schottrigen Graben querte ich direkt unter der Felswand. Für den zweiten erdigen Graben stieg ich etwas ab und querte dann wieder nach Norden (ich musste noch drei Sicherheitstritte in den Boden hacken). Nun konnte ich endlich einfach zum Hauptgrat (Wanderweg) wenig nördlich unter dem Mont Rounes hochsteigen. Wahrscheinlich wäre auch der Aufstieg zum Wanderweg wenig südlich unter dem Mont Rounes eine Variante, vielleicht wäre das sogar einfacher. Hier liesse sich auch noch ein grosser, vorgelagerter Felskopf besuchen. Ähnlich wie L'Herbausa, aber etwas weiter unten im Hang. Auf dem Vanil des Cours war ich nun auch bereits in fünf Monaten und dabei war fast immer Broc-Fabrique Startort oder Zielort, nur am 16. März 2017 ging es von der Bushaltestelle Charmey Corbettaz zur Bushaltestelle La Roche FR Poste. Laufstrecke zwischen «687m» und «1562m» über Meer (Unterschied 875 Meter). Bahnhof Broc-Fabrique «689m» → Kanton FR → La Jongne pont → Côtes des Moulins → Aussichtspunkt (Bänkli, 726m) → Fin de Liaubon → La Planche → Bushaltestelle Botterens, village → Botterens Eglise Pkt. 744 → La Blessoné → Joux aux Cotu → Wiese (880m) → Les Combes → Hütte → Sous les Rounes → Schottergraben (1117m) → Nordostgrat (1296m) → Mont Rounes hikr.org Peaks Pkt. 1342 → Sattel (Gros Monts, 1288m) → Terroche hikr.org Peaks (1401m) → Sattel (1377m) → Mont Bifé hikr.org Peaks Pkt. 1483 → Selle des Cours (Sattel, 1424m) → Vanil des Cours hikr.org Peaks Pkt. 1562 → Le Commun Derrey (Gratweg, 1404m) → La Grauta → Hütte Pkt. 1340 (Bifé du Milieu) → La Papausa (Waldrand, 1178m) → Gros Rojé (Le Rosé) Pkt. 1096 → Les Fenillets → Kehrplatz (917m) → Le Mont → Petit Mont Petit Mont Dessus → Ruisseau de Chaux → Verzweigung Pkt. 880 → Ruisseau des Pontets → Kurve Pkt. 907 (Petit Maro) → Les Maroz Pkt. 857 → Pra Marais → Ruisseau des Essergs → Vessanna Pkt. 768 → Route de la Comba → Route de Hauteville Pkt. 719 → Bushaltestelle Corbières, le Vanel «718m». Neu: 7km. Bei La Grauta hatte ein kleines Geländefahrzeug parkiert. Tatsächlich kam mir auf dem Weg zur Hütte beim Bifé du Milieu (1340m) ein Bauer mit zwei friedfertigen Hunden entgegen. Ich war froh, dass er keinen Kommentar zu meinem Lauf in die Sackgasse (danach Abstieg weglos durch den Wald) machte. Mit dem Zug bin ich am 28. Januar 2023 erst bis Broc-Village gekommen. Mein heutiger Morgenzug fährt ohne Umsteigen von Bern bis Broc-Fabrique. Am Schluss habe ich mich noch eine Viertelstunde beeilt, den gewünschten stündlichen Bus nach Fribourg habe ich trotzdem um sechs Minuten verpasst. Um die Wartezeit zu verkürzen machte ich eine erholsame Auslaufrunde in Corbières. Ich hätte auch (bei gleicher Reisezeit) den Gegenbus (37 Minuten früher) nach Bulle nehmen können. Heute habe ich am Berg nur vier sportive Menschen getroffen (davon drei oben auf dem Gratweg). Dazu kam nur noch der Hunde-Bauer und ein Senior bei Holzerarbeiten. Géothermie Préalpes — Bulle, mich haben die vielen aktuell in Corbières im Boden verankerten Messgerätchen verwundert, hier ist auch diese La campagne de mesures beschrieben, geothermie-prealpes.ch.
Bild des Tages (von Botterens Eglise direkt zum Mont Rounes): Martin Job Lauferei.CH.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 7. November 2023 (311)
27.3km, +1000m / -1000m (311)
362) Wunderschöne Aussicht mit vielen Wolken und etwas Sonne über den Zürichsee, den Obersee und über die Linthebene ins neblige Glarnerland. Gelaufen bin ich in kurzen Hosen, das habe ich oben mit Mütze und Handschuhen kompensiert. Mit Wind war es oben trotzdem ziemlich kühl, aber noch lange nicht unangenehm. Unter dem Farner wurde erst zweimal ins Horn gestossen, dann bellten Hunde und schliesslich wurde auch noch mehrmals geschossen. Jäger habe ich aber trotzdem keine gesehen. Laufstrecke zwischen «617m» und «1314m» über Meer (Unterschied 697 Meter). Bahnhof Wald ZH «617m» → Überführung Bahnlinie → Stigweid → Nahren (783m) → Lauf (882m) → Zürcher RehaZentrum Wald ZH → Faltigberg (906m) → Faltig → Chrinnen (934m) → Kantonsgrenze ZH/SG → Parkplatz Chrinnen (953m) → Sattel Pkt. 1001 → Boden → Chrinnenboden Pkt. 1042 → Cholwald → Farner Pkt. 1155 → Restaurant Farneralp → Rastplatz (1168m) → Kreuz (1220m) → Farnergrind hikr.org Peaks Pkt. 1224 → Südostgrat → Guntliberg (Sattel, 1150m) → Abzweigung Wolfsgrueb (1183m) → Schwarzenberg - Südgipfel hikr.org Peaks Pkt. 1286 → Sattel (1280m) → Schwarzenberg hikr.org Peaks Pkt. 1293 (Nordgipfel) → Botäli (Sattel, 1204m) → Wirtsberg hikr.org Peaks Pkt. 1261 (Aussichtspunkt) → Sattel (1052m) → Grathügel (Aussichtspunkt, 1069m) → Sattel (1162m) → Höchhand hikr.org Peaks Pkt. 1314 → Ober Schwämi (Stall, 1237m) → Stall Pkt. 1160 (Schwämi) → Schwämitobel (1121m) → Vordertöss → Boalp Pkt. 1086 → Restaurant Poo-Alp → Under Bo → Engi → Marchstei Pkt. 1048 → Wolfsgrueb Pkt. 971 → Kantonsgrenze SG/ZH → Fälmis Pkt. 875 → Schmittenbach → Aa Pkt. 792 → Hüebli Pkt. 781 → Oberhaltberg Pkt. 749 → Haltbergweiher → Unterhaltberg (710m) → Kohlenweg → Hüeblistrasse Pkt. 661 → Schmittenbach Brücke → Bahnhofstrasse → Bahnhof Wald ZH «617m». B&B Stigweid – bett und zmorge — Wald ZH, stigweid.ch. Zürcher RehaZentren – Klinik Wald ZH – Faltigberg, es hat neue Wegweiser für Rundwanderungen, zhreha.ch. Chrinnehof — Chrinnen – Wald ZH, www.chrinnehof.ch. Verein zur Förderung des Pfadfinderwesens Wald ZH und Bauma – Ve​Fö, mit Choli (Cholihütte) und Nahreschüür (Nahrenscheune), www.vefoe.ch. Bergrestaurant Farneralp — Eschenbach SG – St. Gallen, aktuell Sale – Alles muss weg, www.farneralp.ch. Bergrestaurant Poo-Alp — Boalp – Eschenbach SG, poo-alp.ch. Von der Wolfsgrueb bis nach Unterhaltberg glaubte ich, dass es nicht möglich sei, den geplanten Zug zu erreichen. Dann habe ich mich durch das Dorf Wald ZH fest beeilt und es hat exakt geklappt mit dem Zug nach Tann-Dürnten. Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Montag, 6. November 2023 (310)
41.4km, +1000m / -1050m (310)
360) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Den Eschenberg (592m) habe ich heute erledigt. Beim Chomberg fehlt nur noch der Dezember. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Diesmal habe ich für den Weg zwischen Chomberg und Eschenberg eine kurze Busfahrt durch Winterthur genossen. Eigentlich wollte ich die beiden Abschnitte mit einer Busfahrt verbinden, aber da hätte ich warten müssen. So nahm ich den abfahrbereiten Zug nach Bülach für eine ganz kurze Zugfahrt in Winterthur. Laufstrecke zwischen «435m» und «625m» über Meer (Unterschied 190 Meter) und zwischen «435m» und «644m» über Meer (Unterschied 209 Meter). Bahnhof Sennhof-Kyburg «484m» → Kanton ZH → Sennhof (Winterthur) → Linsentalstrasse → Töss → Rietwis → Reiserweg → Hinterwald Pkt. 537 → Jucherten Pkt. 535 → Galoppweg → Hinterer Chrebsbach → Turmfussweg → Musental → Eschenberg hikr.org Peaks Pkt. 592 → Aussichtsturm Eschenberg (625m) → Chilenholz → Verzweigung Pkt. 564 → Turmstrasse → Im alten Hau → Tobelwisen → Bushaltestelle Turmstrasse → Heiligberg → Eggweg → Turmhaldenstrasse → Eulach → Technikumstrasse → Untertor → Bahnhof Winterthur «439m» | Bahnhof Winterthur Töss «435m» → Kanton ZH → Bahnübergang → Reutgasse → Eichliacker → Klosterstrasse → Bushaltestelle Winterthur, Töss → Überführung Autobahn → Chronenrain → Brüttenfussweg → In der Rüti Pkt. 505 → Dättnau → Bushaltestelle Brüttenfussweg → Chnüpler → Dättnauer Tal → Schneeberg → Kreuzung Pkt. 496 → Dättnauer Berg → Kreuzung (Eiche, 609m) → Wingertenholz → Aspenriet → Brütten Talächer → Rüteren → Tüngelen → Chomberg hikr.org Peaks Pkt. 644 → Foren → Pfungemerhölzli Pkt. 632 → Wingertenholz → Kreuzung (Eiche, 609m) → Dättnauer Berg → Kreuzung Pkt. 496 → Ziegelei → Bushaltestelle Winterthur, Freizeitanlage → Dättnau → Abzweigung Rigifussweg → Im Laubegg → Auenrainstutz → Auenrain → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Winterthur, Töss → Zürcherstrasse → Unterführung Bahnlinie → Poststrasse → Bahnhof Winterthur Töss → Tössfeldstrasse → Überführung Bahnlinie → Freiestrasse → Überführung Bahnlinie Storchenbrücke → Untere Vogelsangstrasse → Frohbergpark → Archstrasse → Bahnhof Winterthur «439m». In Winterthru beim Eggweg wurde ich von einem Velofahrer angesprochen, der sich für meine Tagespläne interessierte. Er lief früher den New York Marathon, war danach nicht mehr aktiver Läufer und kann sich jetzt neu fürs Trailrunning (mit den guten Finken von La Sportiva) begeistern.
361) Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel (unter 1500m) im Kanton Schwyz und habe dabei auch noch wenige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Der Tristel wurde erst vor vier Tagen erfasst und ist nun bereits erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Der Tristel ist eine Schulter mit Kreuz des Schnabelsbergs (wenn man den Hügel bei Brunnern so benennen will). Auf der Karte steht aktuell (eher östlich) das Wort Tristel beim Hof unten am Hügel (Hof im Tristel). Der Name wird auf die Form einer Heutriste zurückgeführt. Unten am Hügel befindet sich auch der Hof Albegg (eher westlich) und auf der Karte steht Albeggrai am Wiesenhang beim Tristel. Laufstrecke zwischen «855m» und «1070m» über Meer (Unterschied 215 Meter). Bushaltestelle Bennau, Kirche «882m» → Kanton SZ → Moosstrasse → Aubach Brücke → Unter Moos → Bushaltestelle Bennau, Moos → Moos (Einsiedeln) Pkt. 878 → Scharten → Duli (Nord) → Fulenmöösli → Bawald Pkt. 955 → Hütte (955m) → Aubach Steg → Duli (Süd) → Kurve (915m) → Schareden → Scheibenstand → Zaundurchlass (943m) → Husweid Pkt. 961 → Zaundurchlass (988m) → Zaundurchlass (1024m) → Eggmattli → Kürisegg hikr.org Peaks (1067m) → Aussichtspunkt (Katzenstrick, Bänkli) → Brunneren Pkt. 1043 (Sattel) → Antennenturm → Schnabelsberg hikr.org Peaks Pkt. 1070 → Skilift → Tristel hikr.org Peaks Pkt. 1037 → Kreuz (Aussichtspunkt) → Rastplatz Tristel-Feuerstelle (1041m) → Tristel (Hof im Tristel) → Simon Ammann-Schanze → Schanzen Einsiedeln (961m) → Andreas Küttel-Schanze → Steig → Bushaltestelle Eschbach → Schnabelsbergstrasse → Alp Brücke → Alpstrasse → Gaswerkstrasse → Unterführung Bahnlinie → Klostermühlestrasse → Bahnhofplatz → Bahnhof Einsiedeln «881m». Neu: 5km. Vor dem Schnabelsberg (1070m) habe ich noch das Aussichtsbänkli auf der Egg beim Katzenstrick (Chatzestrick) besucht. Aufgrund des auf der Karten benannten Nordwestgrates habe ich den Gipfel als Kürisegg bezeichnet. Hofladen Tristel — Katzenstrickstrasse – Einsiedeln, der Hof im Tristel ist ein Klosterbetrieb und wird in dritter Generation von der Familie Portmann geführt, www.hofladen-tristel.ch. Nach dem Hof im Tristel bin ich noch auf der Wiese zu den Schanzen Einsiedeln ganz nach oben gestiegen. Schanzen Einsiedeln – Skispringen, vier Schanzen mit Hillsize von 117 m (Andreas Küttel), 77 m (Simon Ammann), 50 m und 28 m, www.schanzeneinsiedeln.ch.
Bild des Tages (Abendlicher Blick vom Tristel über Einsiedeln): Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 2024) 2023-W44 → Strecke=195.8km, Aufstieg=4.45km, Abstieg=4.55km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 5. November 2023 (309)
16.0km, +150m / -150m (309)
359) Erholsamer Morgenlauf in Bern, genau entgegengesetzt der Strecke von gestern Abend und dann noch Lauf zum Einkauf im Bahnhof Bern. Laufstrecke zwischen «520m» und «596m» über Meer (Unterschied 76 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Kaserne → Militärstrasse → Guisanplatz → Kaserne → Rosengarten → Schönbergrain → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Schönbergpark → Hostettlerweg → Rüfenachtweg → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Bern, Zentrum Paul Klee → Überführung Autobahn → Wyssloch → Egelsee → Bushaltestelle Bern, Seminar → Grosser Muristalden → BärenPark (Bärengraben) → Aare Nydeggbrücke → Rathausplatz → Zytglogge → Meret-Oppenheim-Brunnen → Holdlerstrasse → Aare Lorrainebrücke → Bushaltestelle Bern, Gewerbeschule → Schänzlihalde → Schänzlibrücke → Humboldtstrasse → Gotthelfstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem → Viktoriaplatz → Viktoriarain → Bushaltestelle Bern, Gewerbeschule → Aare Lorrainebrücke → Holdlerstrasse → Meret-Oppenheim-Brunnen → Zytglogge → Bundesplatz → Bundeshaus → Bundesterrasse → Bergstation Marzilibahn → Europapromenade → Kleine Schanze (Pavillon) → Weltpostdenkmal → Haltestelle Bern, Hirschengraben → Bubenbergplatz → Baldachin → Heiliggeistkirche → Bollwerk → Überführung Strasse → Bahnhof Bern «540m». Bereits am Morgen herrscht ein leichtes Herbststürmchen, beim Laufen hat es nur wenig gestört. Mein heutiger Laufschuh der Dynafit Sky DNA hat einen absoluten Kilometerrekord aufgestellt und damit 170 Schuhpaare seit 1985 hinter sich gelassen. Der Schuh ist für mich immer noch brauchbar und wird noch nicht sofort entsorgt.
Samstag, 4. November 2023 (308)
13.6km, +100m / -100m (308)
358) Ganz leichter Lauf am Samstagabend in der Dunkelheit bei Regenfall und kühlendem Wind, das war schon ziemlich garstig. Laufstrecke zwischen «520m» und «596m» über Meer (Unterschied 76 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Gotthelfstrasse → Humboldtstrasse → Schänzlibrücke → Schänzlihalde → Bushaltestelle Bern, Gewerbeschule → Aare Lorrainebrücke → Holdlerstrasse → Meret-Oppenheim-Brunnen → Zytglogge → Rathausplatz → Aare Nydeggbrücke → BärenPark (Bärengraben) → Grosser Muristalden → Bushaltestelle Bern, Seminar → Egelsee → Wyssloch → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Bern, Zentrum Paul Klee → Überführung Autobahn → Rüfenachtweg → Hostettlerweg → Schönbergpark → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Schönbergrain → Rosengarten → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Kaserne → Blumenbergstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Vor dem Lauf führte ich meine Mutter auf einen längeren Ausflug mit der geschenkten Mitfahrtageskarte. Es ging von Bern mit Umsteigen in Basel, Laufenburg, Döttingen, Koblenz, Eglisau, Rafz, Schaffhausen, St. Gallen und Zürich zurück nach Bern.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH. Nur wenig spannende Fotos von den Fahrten in Bahn und Bus.
Freitag, 3. November 2023 (307)
13.7km, +300m / -350m (307)
357) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Tannenberg (Tämbrig) fehlt nur noch der Dezember. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «544m» und «821m» über Meer (Unterschied 277 Meter). Bahnhof Saland «601m» → Kanton ZH → Looping-Weg → Frauwisstrasse → Hombergholz → Treppe → Im Homberg (637m) → Hermatswilerstrasse → Underwald Pkt. 656 → Wald (Bauma) Pkt. 693 → Ravensbüel Pkt. 737 → Chapf (771m) → Besenbeizli Lotharstube → Bushaltestelle Hermatswil → Halbriet Pkt. 727 → Niderfeld → Nübruch Pkt. 743 → Türli (Kreuzung) → Nordgrat → Tannenberg / Tämbrig - Hohwacht hikr.org Peaks Pkt. 820 → Ziltobel → Tannenberg / Tämbrig - Nordgipfel hikr.org Peaks (821m) → Richti → Tannenberg / Tämbrig hikr.org Peaks (820m) → Koblet → Hermatswilerstrasse (Grüter) → Tägenmatt → Humbel (Pfäffikon ZH) Pkt. 684 → Bushaltestelle Wallikon Pkt. 675 → Freiweid → Berg Pkt. 619 → Luppmen Brücke → Bushaltestelle Wiesengrund → Bussenhausen → Unterführung Bahnlinie → Frohwies → Bahnhofstrasse → Bahnhof Pfäffikon ZH «548m». Bäsebeiz Lotharstube — Hermatswil – Pfäffikon ZH, www.lotharstube.ch. Über dem Pfäffikersee musste ich beim Blick Richtung Stöcklichrüz feststellen, wie weit es runter geschneit hatte. Auch bei meinem Lauf ist es nochmals etwas kühler geworden, das heisst dann kurze Laufhose mit Mütze und Handschuhen.
Donnerstag, 2. November 2023 (306)
38.2km, +1250m / -1200m (306)
356) Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel (unter 1500m) im Kanton St. Gallen und habe dabei auch noch wenige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Der Winzenberg (Aussichtspunkt) wurde bereits vor über 5½ Jahren erfasst. Da er nicht mit dem Kantonskürzel versehen war habe ich ihn erst gefunden. Das habe ich das nachgeholt und den Winzenberg heute gleich erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Beim Weiler Winzenberg, aber nicht auf dem gleichnamigen Aussichtspunkt, war ich schon am 11. Juli 2013 und davor am 16. Juni 2009. Laufstrecke zwischen «545m» und «836m» über Meer (Unterschied 291 Meter). Bahnhof Uzwil «564m» → Kanton SG → Freudenberg → Cholplatz → Vogelsberg hikr.org Peaks Pkt. 703 → Schlüechti → Forenwald → Bushaltestelle Oberuzwil, Schützenhaus → Bettenauer Weiher → Schoren → Dietelsberg hikr.org Peaks Pkt. 663 → Neuhof Pkt. 629 → Untere Weid → Freudenwis → Hori Pkt. 710 → Dettelberg hikr.org Peaks Pkt. 768 → Wildbergwald Pkt. 769 → Jagdhütte (753m) → Burgstock hikr.org Peaks Pkt. 753 → Graben → Burgstock (752m) → Burgstockweg → Wildberg hikr.org Peaks Pkt. 806 → Bisacht Pkt. 729 → Westgrat → Chapf hikr.org Peaks Pkt. 801 → Südgrat → Eberwis Pkt. 734 → Langegg Pkt. 778 → Höchi hikr.org Peaks Pkt. 827 → Sonderhalde → Grathügel Pkt. 711 → Oberrindal Kapelle Pkt. 645 → Rindalbach → Sacktobel → Winzenberg Pkt. 801 → Restaurant Frohe Aussicht → Winzenberg hikr.org Peaks Pkt. 836 → Chrummentürli Pkt. 780 → Hügel Pkt. 808 → Rimensberg → Tufertschwil (691m) → Chapf hikr.org Peaks Pkt. 787 → Hinterberg → Kätherstobel → Altegg Pkt. 713 → Hügel Pkt. 713 → Neuegg Pkt. 684 → Weiersweid → Weid Pkt. 676 → Langwis → Flawilerstrasse → Lütisburg Oberdorf → Thurweg → Thur gedeckte Holzbrücke Pkt. 551 → Guggenloch → Gonzenbach Brücke → Unterführung Bahnlinie → Altgonzenbach Pkt. 607 → Lütisburg Station → Bahnübergang → Bahnhof Lütisburg «599m». Neu: 9km. Bei Winzenberg und Tufertschwil war ich auf dem Windrädliweg unterwegs, www.luetisburg.ch. Heute war ich auch auf dem 10-Dörfer-Weg und dem Oberuzwiler Märliweg unterwegs. 10-Dörfer-Weg — Uzwil – Oberuzwil, 10-doerfer-weg.ch. Es gibt einen Hauptweg (24.3 km), einen Naturweg (13 km), einen Familienweg (10.4 km) und einen Aussichtsweg (8.9 km). Gesehen habe ich beim Dietelsberg auch noch den Bänkliweg der Gemeinde Jonschwil. Glücklicherweise bin ich eine Stunde früher erwacht als geplant, denn auch so setzte bereits nach der Hälfte des Laufes leichter Regen ein.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Mittwoch, 1. November 2023 (305)
29.7km, +650m / -750m (305)
355) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Tiersteinberg fehlt nur noch der Februar. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Genau gleicher Start bis auf den Tiersteinberg wie am 27. Oktober 2023. In Schupfart war ich zuletzt am 10. Juni 2017, davor auch am 7. September 2008 und erstmals im Jahr 2000 ebenfalls nach dem Tiersteinberg. Laufstrecke zwischen «307m» und «750m» über Meer (Unterschied 443 Meter). Bushaltestelle Wittnau, Mitteldorf «405m» → Kanton AG → Altbach → Kirchbachstrasse (Kirche) → Kehrhof Pkt. 434 → Geissbrunne (480m) → Chalofe → Ostgrat (Talrai, 558m) → Felsstufe (Felstreppe) → Burgruine Alt Homberg → Burgstelle Alt Homberg hikr.org Peaks Pkt. 676 → Panoramatafel → Graben (659m) → Holz-Leiter → Homberg Pkt. 683 → Hütte (Rastplatz, 703m) → Unteres Zelgli (Waldparkplatz) → Kreuz (Hellblaues Kreuz) → Obere Fahrbode → Tiersteinberg hikr.org Peaks Pkt. 750 → Aussichtspunkt (Rastplatz, 746m) → Uf de Flue → Aussichtspunkt (Bänkli) Pkt. 740 → Naturwaldreservat Tiersteinberg → Aussichtspunkt Landi-Liege (515m) → Obere Chalchofe → Rütene Pkt. 541 → Schupfart Pkt. 446 → Alte Eikerstrasse → Lätte Pkt. 491 → Eichbüel hikr.org Peaks Pkt. 509 → Netzi → Eich Pkt. 493 → Sichletenhof → Sichlete Pkt. 504 (Kreuz) → Breite Pkt. 506 → Seckewägli → Chrumbe (505m) → Summerhalde (Hütte) → Eikerberg → Altefore Pkt. 510 → Cholgruebe Pkt. 483 → Störholde → Malzrüti → Chatzenflue / Chatzeflue hikr.org Peaks Pkt. 522 → Trumlete Pkt. 492 (Kreuz) → Flue → Reubi → Mumpferflue hikr.org Peaks Pkt. 511 → Mumpferflue (Aussichtspunkt) Pkt. 499 → Schweizer Fahne → Reubi → Flue → Obermumpf In den Reben → Büntedal → Oberen Acher → Chürzi Pkt. 410 → Hof zur Kürze Pkt. 412 → Ägerte (Kreuz) → Unter der Flue → Trumbeste Pkt. 355 → Rebbergli → Unterem Berg → Bahnhof Stein-Säckingen «311m». Neu: 2km. Oben auf dem Tiersteinberg hat mich ein flotter Läufer gekreuzt. Beim Eichbüel habe ich wieder mal den Mittelpunkt des politischen Fricktales (das sind die Bezirke Rheinfelden und Laufenburg) besucht. Zum Vergnügen war ich heute im Osten (Sichlete mit Kreuz), Norden (Breite), Süden (Chrumbe) und Westen (Altefore) auf allen vier Gipfeln des Eikerberges.
Dienstag, 31. Oktober 2023 (304)
34.1km, +1300m / -1300m (304)
354) Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel (unter 1500m) im Kanton Graubünden und habe dabei auch noch einige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Der Bot da Fiena wurde vor etwa 6½ Jahren erfasst. Vor fast 6 Jahren wurden der Crap Sogn Barcazi und der Crap Uéra erfasst. Diese habe ich alles erst vor drei Tagen gefunden, da sie nicht mit dem Kantonskürzel versehen waren, das habe ich nun nachgeholt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Beim Crap Sogn Barcazi bin ich auf dem Südgrat (Pfad) hochgestiegen, bis ich westlich die blockierte Leiter (Festung) gesehen habe. Ich habe unter der Felswand nach Osten qequert bis hinter der Felswand eine Steilaufstiegspur gefunden habe. Es war etwas feucht, erdig und rutschig. Mit Hilfe von Bäumchen und etwas Fels bin ich recht gut hochgekommen. Beim Ausstieg auf den Wanderweg musste ich den erdigen und feuchten Steilhang von der Felswand zu einem Baum queren. Aus Sicherheitsgründen habe ich mir hier mit einem Stein vier Tritte in den Boden gehauen. Laufstrecke zwischen «595m» und «1396m» über Meer (Unterschied 801 Meter). Bahnhof Trin «609m» → Kanton GR → Rein Anteriur / Vorderrhein → Plaunca da Crestas → Dabi Davos → Dabi Pkt. 709 → Verzweigung (762m) → Zengli → Crestas Pkt. 841 → Plaun Laséaz Pkt. 845 → Via dal Davos Pkt. 816 → Er Liung → Samuns → Crestaulta → Sax → Manalla → Verzweigung Pkt. 835 → Uaul da Spuschament → Verzweigung Pkt. 795 → Via Lida → Uaul da Scrausch Pkt. 839 → Südostgrat → Bot da Fiena / Bot Fiena hikr.org Peaks Pkt. 933 → Nordgrat → Bushaltestelle Trin, Porclis Pkt. 866 → Südgrat → Porclis → Steilaufstieg → Wanderweg (987m) → Burgruine Crap Sogn Barcazi → Crap Sogn Barcazi / Crap Sogn Parcazi hikr.org Peaks Pkt. 1010 → Drahtseilgeländer → Verzweigung (Sattel, 950m) → Planzezzas Dadens (1027m) → Verzweigung (1041m) → Südostgrat → Crap Uéra / Crap Ueara hikr.org Peaks Pkt. 1127 → Südostgrat → Verzweigung (1041m) → Planzezzas Dadens (1027m) → Uaul Planezzas → Abzweigung Alp Mora (1230m) → Denter Craps Pkt. 1184 → Il Larisch Pkt. 1270 → Prau Davon → Maliens Maliens Sut (1396m) → Rumbec → Munt Sura → Mundadiras Sura Pkt. 1085 → Coma Pkt. 974 → Acla → Mundadiras → Cresta Pkt. 900 → Monadiris → Fatschis → Oberalpstrasse (Masals, 733m) → In da Gmeindslösli → Lavoibach Brücke Pkt. 365 → Bushaltestelle Tamins Oberdorf → Unterführung Autostrasse → Quadera → Schloss → Rhein Brücke → Überführung Autostrasse → Bahnhof Reichenau-Tamins «604m». Neu: 5km. Festungsmuseum Sperre Trin — Crap Sogn Bargazi, sperretrin.ch. Man möchte hier gerne die abgebaute Festungsseilbahn ab dem Werkhof Porclis wieder aufbauen. Im Jahr 2015 schien man sehr weit zu sein, trotzdem konnte ich heute immer noch keine Seilbahn erkennen. Obwohl es gar nie stark regnete war ich unterwegs ganz schön durchnässt, besonders die Handschuhe musste ich immer wieder auswinden.
Montag, 30. Oktober 2023 (303)
50.5km, +700m / -700m (303)
353) Heute ich ganz viele neue Laufstrecke gefunden, ausserhalb der Schweizer Grenze ist das noch einfach. Ich wäre gerne noch weiter nach Norden vorgestossen, aber dann hätte ich im Wiesental (D) aus zeitlichen Gründen die Bahn für die Rückreise nehmen müssen. Beim Start in Basel Badischer Bahnhof machte ich schon Umwege und dann liess ich mich auch von Baustellen verwirren. Nach einigen Zusatzkurven kam ich vor Weil am Rhein (D) auf die geplante Route zurück. Zwischen Wollbach (D) und Hauingen (D) habe ich keine genaue Karte, da war ich auch etwas zufällig unterwegs. Die LK25 (und auch LK50) enden hier im Norden zwischen Rümmingen (D) und Wollbach (D), das sind die Kartenblätter der LK25 Basel und Rheinfelden (und der LK50 Basel und Liestal). Sehr gut gefallen hat mir der Lauf durch die Rebberge am Westhang über Haltingen (D). Hier folgte ich dem Weiler Weinweg mit einer schönen Aussicht über die Stadt Basel. Eindrücklich war auch ein riesiger Vogelschwarm, der ein herbstliches Ballett über dem Rebberg aufführte. Zwischendurch setzte sich der ganze Schwarm für wenige Sekunden in die Reben umd gleich wieder zu starten. In Ötlingen (D) und Haltingen (D) war ich schon am 10. Mai 2023, in Rümmingen (D) und Haltingen (D) war ich schon am 4. Juni 2018, in Brombach (D) war ich schon am 24. Februar 2016 und in Adelhausen (D) war ich schon am 23. Dezember 2008. Laufstrecke zwischen «253m» und «467m» über Meer (Unterschied 214 Meter). Bahnhof Basel Badischer Bahnhof «263m» → Unterführung Bahnlinie → Im Surinam → Erlenparkweg (Tierpark) → Unterführung Bahnlinie → Wiese Freiburgersteg → Kleinhünignen → Unterführung Autobahn → Neuhausstrasse → Unterführung Bahnlinie → Gefängnis Bässlergut → Lange Erlen (Nord) → Wiese (Erlenparksteg) → Grenze CH/D (BS) → Otterbach (Nonnenholz) → Rütti → Überführung Autostrasse → Unterführung Bahnlinie → Unterbaseweg → Weil am Rhein (D) Läublinpark → Bläsiring → Stieg → Rebberg → Lichsen → Ötlingen (D) Kirche → Innmatt → Unterführung Autobahn → Binzen (D) → Grabmatten → Rümmingen (D) Kirche → Kander → Wittlingen (D) Kirche → Museumsbahn → Wollbach (D) Kirche → Egertenstrasse → Wollbach → Nebenau (D) Pkt. 326 → Markgräflerland → Rötlerwald → Hohe Strasse → Hockenberg Pkt. 455 → Hauingen (D) Kirche → Wiese Brücke → Bahnhof Brombach/Hauingen → Brombach (D) Kirche → Treppe → Flöhberg → Reservoir Pkt. 419 → Vogelhütte → Römerstrasse → Hügelgräber → Weiherhölzle (425m) → Hagenbacher Bach → Ottwangen (D) → Adelhausen (D) Rathaus → Tann → Eichsel (D) Obereichsel → Wankle → Spitzacker → Kühstellenhau → Unterführung Autobahn → Tränkerain → Windenweg → Linsental → Kreuzung (Munimatt) → Nollingen (D) → Bahnhof Rheinfelden (D) → Rhein Brücke → Grenze D/CH (BS) → Ehemalige Burg Stein → Tempelgasse → Bahnhofstrasse → Bahnhof Rheinfelden «284m». Neu: 29km. Nach Brombach wurde mir auf Wegweisern ein Römischer Gutshof, eine Grosse Eiche und Keltengräber angekündigt. Gesehen habe ich nur ein Alemannisches Hügelgrab (Merowingerzeit) direkt an der ehemaligen Römerstrasse. In Rheinfelden (D) staune ich immer wieder über die langdauernde Ebene durch Wohnquartiere ab Nollingen. Dafür bin ich dann wiederum überrascht, dass die Brücke über den Rhein fast direkt nach dem Bahnhof folgt. Nachdem ich bereits etwa während fünf Stunden unterwegs war, begann es für den Schluss des Laufes zu regnen. Das war gemäss Wetterbericht auch so zu erwarten. Weiler Weinweg — Weil am Rhein (D) – Lörrach (D) – Riehen, www.derweinweg.de. Alle 50 weinroten Thementafeln habe ich sicher nicht gesehen. Bei Wollheim (D) habe ich auch noch Wegweiser zu einem Planetenweg der Stadt Kandern (D) und für den Sentier Interregio Wanderweg gesehen.
Woche: (TW 2023) 2023-W43 → Strecke=202.9km, Aufstieg=5.60km, Abstieg=5.75km  (7 Trainingstage und 8 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 29. Oktober 2023 (302)
35.0km, +950m / -950m (302)
351) Heute Mittag findet (mit mir) der Classiclauf (15 km) der 41. GurtenClassic statt. Heute Morgen bin ich nochmals nach Wabern bei Bern gerannt und habe meine Startnummer abgeholt. Laufstrecke zwischen «503m» und «588m» über Meer (Unterschied 85 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Kursaal → Aare Kornhausbrücke → Zytglogge → Aare Kirchenfeldbrücke → Haltestelle Bern, Helvetiaplatz → Weststrasse → Dalmaziquai → Aare Schönausteg → Schönau → Lindenauweg → Sandrainstrasse → Haltestelle Bern, Sandrain → Sprengerweg → Bushaltestelle Morillon → Bahnhof Wabern bei Bern «560m». Classiclauf – gurten CLASSIC — Köniz, Start in Wabern bei Bern, Ziel auf dem Gurten Kulm, www.gurtenclassic.ch.
352) Wettkampf: gurten CLASSIC – Classiclauf, Wabern bei Bern, Köniz. Das Ziel habe ich in einer sehr zufriedenstellenden Laufzeit von 1h14′29″ erreicht. Das war der zweite M60-Vorbereitungslauf für 2024. Nachdem ich gestern etwas erschrocken bin, als die rechte hintere Oberschenkelmuskulatur wieder Probleme gemacht hat, habe ich geschmiert, massiert und gedehnt. Vor dem Start ging es mir wieder sehr gut und auch unterwegs spürte ich nur ein leichtes Ziehen. Diesmal war eine leichte Verhärtung rechts und links spürbar. Jetzt nach dem Lauf geht es mir viel besser als nach dem Bremgartenlauf und auch besser als gestern. Laufstrecke zwischen «502m» und «858m» über Meer (Unterschied 356 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Kursaal → Aare Kornhausbrücke → Zytglogge → Aare Kirchenfeldbrücke → Haltestelle Bern, Helvetiaplatz → Weststrasse → Dalmaziquai → Aare Schönausteg → Schönau → Lindenauweg → Sandrainstrasse → Haltestelle Bern, Sandrain → Sprengerweg → Bushaltestelle Morillon → Start → Unterführung Bahnlinie → Lerbermattstrasse → Spiegel bei Bern Pkt. 608 → Granitstrasse → Blinzern Pkt. 628 → Chüeschatte → Jennershaus → Köniztal → Längacher → Talmatte → Sulgenbach Brücke → Solrütiwald → Schliern bei Köniz Solrüti → Margel → Margelwald → Platten Pkt. 667 → Schliernbergwald → Schliernberg → Flyssmattrain Pkt. 693 → Sulgenbach Brücke → Köniztal → Längacher → Gurtentäli → Gurtewald → Feli → Eichenacher Pkt. 799 → Haslihalte → Stockerli (Rastplatz) → Studholz → Chrüzacher → Gurten hikr.org Peaks Pkt. 858 → Chutzewäldli → Ziel → Bergstation Gurtenbahn Pkt. 840 → Gurtewald → Unterführung Bahnlinie → Grünenboden → Mittelstation Gurtenbahn → Treppen → Talstation Gurtenbahn → Bahnhof Wabern bei Bern → Bushaltestelle Morillon → Sprengerweg → Haltestelle Bern, Sandrain → Landoltstrasse → Sandrainstrasse → Marzili → Aare (Dalmazibrücke) → Aarstrasse → Frickweg → Zytglogge → Aare Kornhausbrücke → Kursaal → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Im 8. Rang (von 72, 10%) der M50-59 ins Ziel gekommen. Im 42. Rang (von 348, 12%) der Männer ins Ziel gekommen. Im 45. Rang (von 472, 9%) des Gesamtfeldes ins Ziel gekommen. Als Geschenke gab es heute Handschuhe, das kam mir gerade recht, denn meine aktuellen Handschuhe sind besonders an den Daumen schon recht zerschlissen. Classiclauf – gurten CLASSIC — Köniz, Start in Wabern bei Bern, Ziel auf dem Gurten Kulm, www.gurtenclassic.ch.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH. Mit dem Höhenprofil und den Durchgangszeiten von 2023 auf dem Plan.
Samstag, 28. Oktober 2023 (301)
12.7km, +500m / -500m (301)
350) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Bei der Gibelegg fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Mitte der Woche dachte ich, dass sich die havarierte Muskulatur im rechten, hinteren Oberschenkel wieder regeneriert hat. Heute habe ich etwas Tempo gemacht (flach und aufwärts), nach dem Lauf hat sich der Zustand dieser Muskeln wieder deutlich verschlechtert. Laufstrecke zwischen «750m» und «1133m» über Meer (Unterschied 383 Meter). Bushaltestelle Rüschegg Graben, Rütiplötsch «753m» → Kanton BE → Biberze Brücke → Giebelegg Pkt. 804 → Hintere Schwandstrasse Pkt. 837 → Güggern (938m) → Stierenweid Pkt. 955 → Hintere Fehli (Feli) Pkt. 967 → Flüebode (Hütte) Pkt. 1046 → Sattel Pkt. 1118 → Gibelegg hikr.org Peaks Pkt. 1133 → Sattel (1082m) → Allmendhölzli Pkt. 1077 (Sattel) → Verzweigung Pkt. 1048 → Gibeleggwald → Hohlenweg Pkt. 935 → Vorder Hohlenweg Pkt. 925 → Verzweigung (920m) → Thanboden Pkt. 814 → Kleinthan → Uf Gsteig Pkt. 805 → Schloss → Vordere Gasse → Bushaltestelle Riggisberg, Post «764m». Heute bin ich alles exakt dem Wanderweg gefolgt, so gab es auch etwas holprige Wiesenwege und es waren sehr viele Zäune zu öffnen und schliessen. Minimale Nullnasenfahrt von Rüschegg Heubach Post bis Rüschegg Graben Rütiplötsch. Unterwegs habe ich vor dem Dorf Riggisberg nur einen einzigen Hundespaziergänger getroffen. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Freitag, 27. Oktober 2023 (300)
31.1km, +750m / -800m (300)
349) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Tiersteinberg fehlen nur noch November und Februar. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Die Hügel des heutigen Laufes habe ich schon für gestern geplant. Das war eine ganz grosse Planung. Ich werde mich damit im November noch zweimal beschäftigen dürfen (Tiersteinberg, weitere Hügel, neue Kilometer). Heute war sehr wechselhaftes und etwas windiges Regenwetter, dafür sah ich auch zweimal einen schönen Regenbogen. Laufstrecke zwischen «340m» und «750m» über Meer (Unterschied 410 Meter). Bushaltestelle Wittnau, Mitteldorf «405m» → Kanton AG → Altbach → Kirchbachstrasse (Kirche) → Kehrhof Pkt. 434 → Geissbrunne (480m) → Chalofe → Ostgrat (Talrai, 558m) → Felsstufe (Felstreppe) → Burgruine Alt Homberg → Burgstelle Alt Homberg hikr.org Peaks Pkt. 676 → Panoramatafel → Graben (659m) → Holz-Leiter → Homberg Pkt. 683 → Hütte (Rastplatz, 703m) → Unteres Zelgli (Waldparkplatz) → Kreuz (Hellblaues Kreuz) → Obere Fahrbode → Tiersteinberg hikr.org Peaks Pkt. 750 → Ghei (Nordhang) → Verzweigung Pkt. 634 → Reservoir Pfaffenholz (Schupfart) → Luppe → Schytelisrüti → Sattel Pkt. 526 → Flugplatz Fricktal-Schupfart → Restaurant Airpick → Wassergrueb Pkt. 540 → Lättacher → Ebnet Pkt. 555 → Aussichtspunkt Wabrig (557m) → Ebnethof → Tegerfeldhof Pkt. 548 → Dägerfeld → Hütte Rehblick → Zuzgerberg - Hohwart hikr.org Peaks Pkt. 571 → Lohnberg (Looberg) Pkt. 569 → Olstel hikr.org Peaks Pkt. 581 → Ärstelholde (Pfad) → Ärstel Pkt. 509 → Garwide hikr.org Peaks Pkt. 558 → Fülistal → Marien-Grotte → Bueholde → Chälleracher Pkt. 533 → Höll → Chriesiberg hikr.org Peaks Pkt. 554 → Spitzgrabe Pkt. 518 (Rasthütte) → Südgrat (523m) → Bönistein / Bönistei hikr.org Peaks Pkt. 557 → Zeinigerberg hikr.org Peaks Pkt. 572 → Kurve Pkt. 543 → Verzweigung (Chällerlöcher, 531m) → Burgacher Pkt. 468 → Gehren Pkt. 366 → Oberer Katzenstirnenweg → Stutzweg (385m) → Bushaltestelle Zeiningen, Mitteldorf → Haldengasse → Unterführung Autobahn → Bushaltestelle Zeiningen, Unterdorf «340m». An der Ostkante des Zeiningerbergs befindet sich eine mächtige Felskuppe genannt Bönistein. Ich kam von Süden und schaute mir die kleineren Felsblöcke im Wald an. Ich war schon sehr erstaunt, wie gross der Bönistein ist. Am Fels selber ist nichts angeschrieben, es hat aber einen Holzwegweiser mit der Aufschrift Bönistei am Waldweg (nordwestlich). Von hier führt ein etwas zugewachsener Pfad von oben zum Bönistein. Heute war ich ein schönes Stück auf dem Fricktaler Höhenweg unterwegs, den ganzen (langen) Weg machte ich am 5. Dezember 2007. Fricktaler Höhenweg (bei Jurapark Aargau), fricktalerhoehenweg.ch. Wie schon gestern bin ich heute nochmals auf den Musikweg der Musikschule Unteres Fricktal gestossen, musikweg.ch. Galerie Looberg — Lohnberg – Zuzgen, Begegnungsort für Mensch & Kunst, www.galerie-looberg.ch. Beim Spitzgrabe an der Gemeindegrenze von Zeiningen und Zuzgen gibt es einen Infostein zum Evolutionspfad. Infos zum Evolutionspfad finden sich bei jurapark-aargau, der Weg führt von Rheinfelsen via Zeiningen über den Chriesiberg nach Zuzgen über 14 km (Langroute), jurapark-aargau.ch. Es gibt da auch eine Broschüre unter dem Titel Der Evolutionspfad → wo kommen wir her? Gleich nach dem Start in Wittnau kam mir das schöne WC in der Kirchbachstrasse gerade recht.
Donnerstag, 26. Oktober 2023 (299)
37.4km, +400m / -400m (299)
348) Heute hatte ich nach der Ebene am Rhein bei Möhlin noch viele Hügel geplant. Nachdem ich aber viele neue Kilometer in der Fläche gesammelt hatte, durfte ich den Lauf dank reichlich Laufzeit bereits beenden. Laufstrecke zwischen «277m» und «354m» über Meer (Unterschied 77 Meter). Bahnhof Rheinfelden «285m» → Kanton AG → Magdenerbach → Reha Rheinfelden → Wäberhölzli → Unteri Rüchi → Saline Riburg → Möhlin Heimenholzstrasse Pkt. 300 → Neumatt → Saline Riburg → Wäberhölzli → Rhein → Ausssichtspunkt (Stauwehr, 288m) → Chleigrütgraben → Chleigrüt Pkt. 296 → Grossgrüt → Metzgerhölzli → Pfärrichgraben → Pfärrich Pkt. 295 → Heimeholz → Verzweigung (West, 294m) → Rhein → Verzweigung (Ost, 294m) → Heimeholz → Bachtelen → Möhlinbach Brücke → Niderriburg → Bushaltestelle Möhlin Riburg Pkt. 301 (Kapelle) → Storebode → Burstel Pkt. 306 → Zeisholz → Feldhof Pkt. 300 → Im Burstel → Bürlisbode → Breitsee (332m) → Waldhütte Staatshütte Pkt. 338 → Oberforst Pkt. 327 → Seelibode Pkt. 331 → Förliacher Pkt. 338 → Chräjenacher → Hübel hikr.org Peaks Pkt. 351 → Ägelsee (340m) → Landhof → Zelglihof Pkt. 345 → Bäretal → Fichtenhof → Überführung Bahnlinie Pkt. 341 → Lerchenhof → Chleinzelglihof → Sonnenhof → Asp Pkt. 347 → Wendolinstrasse (Kapelle) → Möhlinbach Brücke Pkt. 319 → Schaufelgasse Pkt. 333 → Schützenstrasse → Schaufelackerstrasse (Schufelacher) → Sonnenbergstrasse → Brügglistrasse → Bushaltestelle Möhlin, Obermatt → Möhlinbach Steg → Untermöhlin → Möhlinbach Brücke → Kirchsteig (Treppe) → Kirche (Friedhof, 329m) → Treppe → Bushaltestelle Unter der Halde → Oberi Rütene → Lindenstrasse → Bahnhofplatz → Bahnhof Möhlin «307m». Neu: 19km. Heute war ich kurz auf dem Musikweg der Musikschule Unteres Fricktal unterwegs, musikweg.ch. Der Weg führt über 25 km von Kaiseraugst via Rheinfelden, Zeiningen, Zuzgen, Hellikon bis Wegenstetten. Musikschule Unteres Fricktal – MU-UF, www.mu-uf.ch. Kurz vor Schluss konnte ich in Möhlin auf dem schönen WC bei der Bushaltestelle Obermatt Wasser nachtanken.
Mittwoch, 25. Oktober 2023 (298)
29.6km, +800m / -800m (298)
347) Gemütliche Runde auf der 15 km Wettkampfstrecke der GurtenClassic, die am Sonntag mit mir stattfinden wird. Jeweils auf den Bergaufstrecken habe ich etwas Tempo gemacht, somit ein sehr gutes Training. Laufstrecke zwischen «502m» und «858m» über Meer (Unterschied 356 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Kursaal → Aare Kornhausbrücke → Zytglogge → Aare Kirchenfeldbrücke → Haltestelle Bern, Helvetiaplatz → Weststrasse → Dalmaziquai → Aare Schönausteg → Schönau → Lindenauweg → Sandrainstrasse → Haltestelle Bern, Sandrain → Sprengerweg → Bahnhof Wabern bei Bern → Bushaltestelle Morillon → Unterführung Bahnlinie → Lerbermattstrasse → Spiegel bei Bern Pkt. 608 → Granitstrasse → Blinzern Pkt. 628 → Chüeschatte → Jennershaus → Köniztal → Längacher → Talmatte → Sulgenbach Brücke → Solrütiwald → Schliern bei Köniz Solrüti → Margel → Margelwald → Platten Pkt. 667 → Schliernbergwald → Schliernberg → Flyssmattrain Pkt. 693 → Sulgenbach Brücke → Köniztal → Längacher → Gurtentäli → Gurtewald → Feli → Eichenacher Pkt. 799 → Haslihalte → Stockerli (Rastplatz) → Studholz → Chrüzacher → Gurten hikr.org Peaks Pkt. 858 → Chutzewäldli → Bergstation Gurtenbahn Pkt. 840 → Gurtewald → Unterführung Bahnlinie → Grünenboden → Mittelstation Gurtenbahn → Treppen → Talstation Gurtenbahn → Bahnhof Wabern bei Bern → Bushaltestelle Morillon → Bondelistrasse → Haltestelle Bern, Sandrain → Landoltstrasse → Sandrainstrasse → Marzili → Aare (Dalmazibrücke) → Aarstrasse → Frickweg → Zytglogge → Aare Kornhausbrücke → Kursaal → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Classiclauf – gurten CLASSIC — Köniz, Start in Wabern bei Bern, Ziel auf dem Gurten Kulm, www.gurtenclassic.ch.
Dienstag, 24. Oktober 2023 (297)
29.7km, +1050m / -1250m (297)
346) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch die Rosenhöchi und den Nüssen in der Hälfte der Monate besucht, damit stehen sie nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Beim Chli Mutzenstein stehe ich auch bereits bei fünf Monate. Auf dem Grossen Mutzenstein war ich zuletzt am 12. September 2023, damals bin ich von Westen auf den Nordgrat gelangt und erstmals am 3. Juni 2020, damals bin ich wie heute von Osten auf den Nordgrat gestiegen. Im Aufstieg zum Grossen Mutzenstein habe ich von Nordwesten zum Nordgrat gequert, dort bin ich unten an der Wiese angekommen (danach habe ich mich an die Ostkante gehalten). Im Abstieg vom Grossen Mutzenstein bin zuerst runter zur installierten Sicherung und dann nach Norden bis ganz unter alle Felsen weiter gegangen. Bei Dorlaui war ich schon im Aufstieg am 12. August 2011, unterwegs hielt ich das heute fast für Neuland. Beim Ahoreli war ich 2005 auf einer Runde von Siebnen via Wägitalersee über den Gross Aubrig. Laufstrecke zwischen «715m» und «1529m» über Meer (Unterschied 814 Meter). Bushaltestelle Innerthal, Staumauer «902m» → Kanton SZ → Wägital → Staumauer Schräh → Vorder Schräh Pkt. 904 → Wägitalersee → Schlierenbach Brücke → Stock (913m) → Stockbügel Pkt. 1104 → Hinterer Drosenwald → Mittler Tannstofel (1251m) → Aussichtspunkt (1271m) → Nordgrat (1349m) → Grosser Mutzenstein hikr.org Peaks Pkt. 1408 → Westgrat (Felsstufe) → Sattel (1378m) → Grosser Mutzenstein - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 1431 → Rotwandböden (1359m) → Rotwand / Rot Wand hikr.org Peaks (1403m) → Südostkante (Stacheldrahtzaun) → Ostgrat → Metallleiter → Kette → Chli Mutzenstein hikr.org Peaks Pkt. 1504 → Kette → Metallleiter → Verzweigung (1414m) → Grathügel Pkt. 1410 → Wisstannenwald Pkt. 1443 → Rosenhöchi hikr.org Peaks Pkt. 1507 → Sattel Pkt. 1434 → Salzläcki Pkt. 1439 → Kreuz (1507m) → Nüssen hikr.org Peaks Pkt. 1529 → Sattel Pkt. 1440 → Rothärd → Ahoreli Pkt. 1272 → Alpwirtschaft Ahoreli → Ahoreliwald → Dorlaui Pkt. 1151 → Skilift → Chäsboden → Windeggweidli → Balchli → Chünderen → Skilift → Höfli → Niederwies → Wägitaler Aa Brücke Pkt. 725 → Eierhof → Zügeren → Wägital → Bushaltestelle Vorderthal, Schweizerhof «715m». Es hat fast überall sehr viele (alte) Fliegenpilze. Bedeckt war es immer, erste Regentropfen gab es auf dem Chli Mutzenstein, ab der Rosenhöchi hat es durchgehend leicht geregnet und hinter mir zog Nebel über den Grat. Lange Nullnasenfahrt von Siebnen Aabrücke bis zur Staumauer.
Montag, 23. Oktober 2023 (296)
27.4km, +1150m / -1050m (296)
345) Ich wollte mal nachsehen, ob ich auf den Forenstock (Forenstogg) komme. Dies wurde von mir aber verweigert, gerade bevor es richtig steil wurde. So musste ich mich mit dem Glarner Stöckli (Stöggli) und dem Rundkopf (Rundchopf) begnügen. Danach machte ich noch den schmalen Pandurenweg im steilen Waldhang vorbei an den Panduren. Dort wo es beim Ausstieg aus dem Graben im Trogwald gefährlich ausgesetzt ist, hat man glücklicherweise ein Drahtseil montiert. Auch mir ist nicht bekannt, was mit den Panduren gemeint ist. Jedenfalls ist da ein Felsgrabenabsturz unter dem Pandurenweg in den Haltenwald. Laufstrecke zwischen «472m» und «1118m» über Meer (Unterschied 646 Meter). Bahnhof Glarus «472m» → Kanton GL → Kirche (Friedhof) → Oberdorf Pkt. 514 → Feld Pkt. 524 → Wegende (584m) → Ursprung (Felsnase, 691m) → Nordwestgrat → Felsloch → Nordgrat → Glarner Stöckli / Stöggli hikr.org Peaks Pkt. 990 → Sattel (986m) → Nordgrat → Abzweigung Rundchopf (Holzwegweiser) → Graben (1111m) → Nordosthang → Nordgrat (Aussichtspunkt, 1044m) → Querweg (1004m) → Rundkopf / Rundchopf hikr.org Peaks Pkt. 987 → Pandurenweg → Panduren → Hütte → Schwänder Stogg → Mitlöder Stöckli Pkt. 1066 → Trogwald → Drahtseile → Graben (1000m) → Graben (950m) → Hetschisrus (927m) → Fadenwald → Kurve (811m) → Hanslirus → Trogenwald → Hütte Träumli (892m) → Diggenberg Pkt. 833 → Trogenberg → Schwändi bei Schwanden (712m) → Guppenrus (Brücke) → Änneteggen Pkt. 738 → Däniberg → Bushaltestelle Schwanden GL, Thon Pkt. 591 → Matt Pkt. 565 → Nidfurn → Alprufi → Verzweigung (700m) → Schlatt (662m) → Leuggelbach Pkt. 561 → Allmeind → Linth → Bahnhof Luchsingen-Hätzingen «568m». Neu: 4km. Bei meinem Umkehrpunkt weit unter dem Forenstock kamen zuerst Steine gerollt und dann rannte auch noch die auslösende Gämse vorbei.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 2022) 2023-W42 → Strecke=218.0km, Aufstieg=7.60km, Abstieg=8.05km  (7 Trainingstage und 8 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 22. Oktober 2023 (295)
29.8km, +550m / -600m (295)
343) Heute Nachmittag findet (mit mir) der 16. Bremgartenlauf statt. Heute Morgen bin ich nochmals nach Bremgarten bei Bern gerannt und habe meine Startnummer abgeholt. Laufstrecke zwischen «489m» und «561m» über Meer (Unterschied 72 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Beundenfeldstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz → Schläflistrasse → Kyburgstrasse → Turmweg → Nordring → Haldenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Engehalde → Aare Felsenausteg → Stauwehrrain → Hintere Engehalde → Station Bern Felsenau → Unterführung Strasse → Felsenaustrasse → Felsenau → Fährstrasse → Aare Felsenaubrücke → Schmellertreppe → Kalchackerstrasse → Bremgarten bei Bern → Kalchackerhof → Kalchacker → Bushaltestelle Bremgarten BE, Kunoweg «524m». Nach dem Lauf holte ich Medikamente für meine Mutter in der Bahnhofsapotheke in Bern. Statistik: Nach dem ich Ende 2015 drei Jahre täglich gelaufen war, hatte ich einen Wochenschnitt von 21 Stunden 02 Minuten. Nach weiteren vier Jahren hatte ich Ende 2019 nur noch einen Wochenschnitt von 19 Stunden 17 Minuten. Danach habe ich meine Anstrengungen während weiteren bald vier Jahren wieder etwas erhöht und stehe aktuell wieder bei einem Wochenschnitt von 20 Stunden 15 Minuten.
344) Wettkampf: 16. Bremgartenlauf – Bremgarten bei Bern. Das Ziel habe ich nach einer zufriedenstellenden Laufzeit von 45′46″ erreicht. Ich bin als letzter des ersten Blocks (unter 50 Minuten) gestartet und habe mich etwas nach vorne gearbeitet. Gegen Ende des Laufes verhärtete sich etwas die Muskulatur in rechten hinteren Oberschenkel, das sollte in den nächsten Tagen kein Problem werden. Das war der erste M60-Vorbereitungslauf für 2024. Am Bremgartenlauf habe ich zuletzt am 20. Oktober 2013 und davor am 21. Oktober 2012 teilgenommen, wobei es mir 2012 gar nicht gut lief. Meine beiden letzten Wettkämpfe lief ich in Payerne (vor 1095 Tagen) am 23. Februar 2020 und in Dietikon (vor 1138 Tagen) am 11. Januar 2020. Laufstrecke zwischen «489m» und «561m» über Meer (Unterschied 72 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Beundenfeldstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz → Schläflistrasse → Kyburgstrasse → Turmweg → Nordring → Haldenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Engehalde → Aare Felsenausteg → Stauwehrrain → Hintere Engehalde → Station Bern Felsenau → Unterführung Strasse → Felsenaustrasse → Felsenau → Fährstrasse → Aare Felsenaubrücke → Schmellertreppe → Kalchackerstrasse → Bremgarten bei Bern → Kalchackerhof → Kalchacker → Bushaltestelle Bremgarten BE, Kunoweg → Start → Kalchackerstrasse → Stuckishaus → Bodenacher → Bremgarten bei Bern → Chutzegruebe → Birchi → Herrevogel → Büsselimoos → Riederewald → Niederlindach → Burrishus → Riederewald → Büsselimoos → Birchiwald → Stuckishaus → Bodenacher → Bremgarten bei Bern → Ziel → Chutzenstrasse → Bushaltestelle Bremgarten BE, Post → Kalchackerstrasse → Schmellertreppe → Aare Felsenaubrücke → Fährstrasse → Felsenau → Felsenaustrasse → Unterführung Strasse → Station Bern Felsenau → Hintere Engehalde → Stauwehrrain → Aare Felsenausteg → Engehalde → Unterführung Bahnlinie → Haldenstrasse → Nordring → Turmweg → Kyburgstrasse → Schläflistrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz → Beundenfeldstrasse → Gotthelfstrasse → Viktoriastrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Im 14. Rang (von 49, 27%) der M50-59 ins Ziel gekommen. Im 51. Rang (von 255, 20%) der Männer ins Ziel gekommen. Im 58. Rang (von 367, 16%) des Gesamtfeldes ins Ziel gekommen. Für den Lauf habe ich mir neben neuen Schuhen auch noch neue Socken gekauft. Zufälligerweise waren heute Socken auch das Geschenk des Laufes und diese waren so gut wie meine selber gekauften (gelaufen bin ich doch dann mit meinen eigenen Socken). Bremgartenlauf - Bremgarten bei Bern, www.bremgartenlauf.ch.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH. Mit dem Höhenprofil und den Durchgangszeiten von 2023 auf dem Plan.
Samstag, 21. Oktober 2023 (294)
19.2km, +300m / -350m (294)
342) Morgen Nachmittag findet (mit mir) der 16. Bremgartenlauf statt. Heute bin ich schon mal nach Bremgarten bei Bern gerannt, um eine Besichtigungsrunde auf der Strecke zu drehen. Ich komme nach eigener Messung auf eine Gesamthöhendifferenz von 175 Meter für die Wettkampfstrecke. Bei Start und Ziel und auch unterwegs an der Strecke wird bereits fleissig gearbeitet. Laufstrecke zwischen «489m» und «561m» über Meer (Unterschied 72 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Beundenfeldstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz → Schläflistrasse → Kyburgstrasse → Turmweg → Nordring → Haldenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Engehalde → Aare Felsenausteg → Hintere Engehalde → Station Bern Tiefenau → Rossfeld → Treppen → Fährstrasse → Felsenau → Aare Felsenaubrücke → Schmellertreppe → Kalchackerstrasse → Bushaltestelle Bremgarten BE, Post → Kalchacker → Stuckishaus → Chutzegruebe → Birchi → Herrevogel → Büsselimoos → Riederewald → Niederlindach → Burrishus → Riederewald → Büsselimoos → Birchiwald → Stuckishaus → Bodenacher → Bremgarten bei Bern → Kalchacker → Bushaltestelle Bremgarten BE, Kunoweg  «524m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten in Bremgarten bei Bern und Bern.
Freitag, 20. Oktober 2023 (293)
21.0km, +550m / -550m (293)
341) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Zimmerberg fehlt nur noch der Dezember. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Bis Hirzel bin ich alles exakt dem Wanderweg gefolgt und es hat mir gut gefallen. Der Weg ist schön, angenehm und abwechslungsreich. Den Zimmerberg besuche meist zusammen mit der Vorderhöchi und dem Pfefferberg (Chapf). Laufstrecke zwischen «405m» und «770m» über Meer (Unterschied 365 Meter). Bahnhof Au ZH «410m» → Kanton ZH → Ausee → Brunnenhofstrasse → Steinacherweg (Treppe) → Steinacher Pkt. 485 → Langwis → Meilibach → Fuchsenbüel → Dächenwis → Allenwinden (Wädenswil) Pkt. 551 → Hegimoos → Unterführung Autobahn → Aabachweiher → Aamüli → Aabach Brücke → Strasshus Pkt. 561 → Chrä → Bushaltestelle Enderholz → Chrutzelenmoos → Spitzenweg → Sitenriet Pkt. 673 → Aegerten → Unterführung Strasse → Morgental Pkt. 672 → Heerenrainli → Kirchrainweg → Hirzel Kirche → Farenweidstrasse → Vorderi Höchi → Vorderhöchi hikr.org Peaks (768m) → Vorder Höhi (Reservoir) → Farenweidhölzli → Aussichtspunkt Farenweid → Baletacher Pkt. 761 (Bänkli) → Höchi Pkt. 734 → Aussichtspunkt Höchi (Panoramatafel) → Oberi Chaseren Pkt. 765 → Zimmerberg hikr.org Peaks (770m) → Hauert → Zimmerberg → Zimmerberg Pkt. 747 → Pfäfferberg (Strasse) Pkt. 741 → Reservoir → Pfefferberg / Pfäfferberg - Chapf hikr.org Peaks Pkt. 759 → Zimmerberg → Eschtürli → Bruppacher Pkt. 681 → Bushaltestelle Hinterklausen Pkt. 651 → Wüeribach → Bergweiher → Chlausplätzli Pkt. 641 → Egg → Unterführung Autobahn → Eggweg → Unterführung Strasse → Kelliweg → Mühleweg → Bushaltestelle Dorfgasse → Bahnübergang → Alte Sust → Zürichsee → Seeweg → Bahnhof Horgen «408m». Oben in Horgen bin ich dem Saumweg (braune Wegweiser) gefolgt. Statistik: Nach dem Lauf tätigte noch einen Laufschuhkauf, damit komme ich mit 171 Laufschuhen (seit 1985) gesamthaft auf ein Gewicht von 100.7 kg (aktuell besitze ich davon noch neun Laufschuhpaare).
Donnerstag, 19. Oktober 2023 (292)
29.1km, +1500m / -1700m (292)
340) Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel (unter 1500m) im Kanton Uri und habe dabei auch noch einige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Das Unter Axeli und das Chänzeli wurden gestern erfasst und sind nun bereits erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Beim Arnisee war ich schon am 8. Oktober 2014 auf dem Weg von Gurtnellen nach Erstfeld. Laufstrecke zwischen «468m» und «1483m» über Meer (Unterschied 1015 Meter). Bushaltestelle Intschi, Seilbahn «652m» → Kanton UR → Reuss → Talstation Luftseilbahn Arnisee → Obermatt → Schopfli → Grossteifi Pkt. 808 → Bodmen (Gurtnellen) → Chatzensternen → Chrüztannenwald → Unter Axeli → Unter Axeli hikr.org Peaks Pkt. 1098 → Druckleitung → Ehemalige Werkstandseilbahn (Geleise) → Ober Axeli → Rüti → Arnisee → Waldhügel (Fels) → Chänzeli hikr.org Peaks Pkt. 1361 → Tristeli → Bergstation Seilbahn Intschi → Berggasthaus Alpenblick → Arnisee → Maria Himmelskönigin (1386m) → Waldhügel Pkt. 1391 → Gasthaus Arnisee → Schmidigberg → Arni UR Mittelarni Pkt. 1299 → Bergstation Seilbahn Amsteg → Vorderarni Pkt. 1309 → Hütten (1338m) → Schletztal Pkt. 1483 (Verzweigung) → Opplital Pkt. 1435 (Wanderweg) → Chleizügli (1401m) → Wilerlaui → Chelli (1400m) → Aussichtspunkt (1340m) → Wilerwald → Riedbach Steg (1240m) → Riedberg (1260m) → Waldegg (1337m) → Steintal → Under Stockizugboden → Felsenweg-Staffel Pkt. 1422 → Drahtseile → Metalltreppe → Sicherheitszaun → Aussichtspunkt (1381m) → Rasthütte (Aussichtspunkt) Pkt. 1331 → Bärlibutz (Hütte) → Vorder Schattig Pkt. 1171 → Reckenlaui → Langlaui → Hinter Schattig → Restiberg Pkt. 871 → Erstfeldertal → Kleeberg → Alpbach Brücke → Sagerberg → Hellberg → Schopfen → Plattenberg Pkt. 675 → Abzweigung Ämmeten Pkt. 592 → Flüe → Taubach → Alpbach → Reuss Brücke Pkt. 471 → Schlossbergstrasse → Unterführung Bahnlinie → Gotthardstrasse → Bahnhof Erstfeld «472m». Neu: 9km. Das Kraftwerk Arniberg existiert seit 1910. Es bezieht das Wasser aus dem Arnisee. Bis 2007 verkehrte entlang der Druckleitung eine steile Standseilbahn (Windenbahn). Ich lief zwischen den Geleisen vom Unter Axeli bis Arnisee. Am steilsten mit etwa 75% ist es ganz unten, hier wurde auf einem Abschnitt ein Drahtseilgeländer montiert. Das Drahtseil ist entfernt, aber die Rollen der Drahtseilführung beliess man. Standseilbahnen der Schweiz, mit Beschreibung der ehemaligen Standseilbahn zum vom Unter Axeli zum Arnisee. www.standseilbahnen.ch. Beim Aussichtspunkt im Wilerwald oberhalb von Silenen steht auf dem Gipfelbuch Hofers Rüti (Eintrag gemacht). Ob das der Name sein soll, ist mir nicht bekannt. Sehr spannend, aber auch sehr gut gesichert ist der Felsenweg-Staffel (Holzwegweiser zurück) vor dem Abstieg ins Erstfeldertal.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Mittwoch, 18. Oktober 2023 (291)
41.6km, +1750m / -1750m (291)
339) Den Höchst hatte ich mir schon am 4. Oktober 2023 vorgenommen, doch wegen Nebel und Nässe verweigerte ich die Querung und bestieg nur den höheren Dreispitz. Auf der Querung zum Höchst habe ich wenige, ziemlich verblasste, blaue Markierungen gesehen. Meist waren es nur Punkte, es hatte aber auch einen Pfeil. Um hilfreich zu sein, waren die Markierungen zu selten. Immerhin war es jeweils eine schöne Bestätigung. Meist war allerdings auch ein schwacher Pfad zu erkennen. Wichtig ist der Abstieg (respektive Aufstieg) auf dem grasigen Rücken etwa auf halbem Weg der Querung. Am Morgen bin ich auf dem Hinweg bis zur Abzweigung (Punkt 1306) zur Höchst-Hütte (Punkt 1431) alles auf der Strasse gelaufen. Laufstrecke zwischen «981m» und «2123m» über Meer (Unterschied 1142 Meter). Bushaltestelle Aeschiried, Schulhaus «1013m» → Kanton BE → Scheidmatten Pkt. 1045 → Waldgarten (Parkplatz) → Abzweigung Staldeweid Pkt. 1037 → Suldtal → Plätzli (Parkplatz) → Grosser Stein (Parkplatz) → Merstaffelgraben (Parkplatz) → Sennhütte (Parkplatz) → Suld (Brücke) Pkt. 1060 → Restaurant Pochtenfall → Bushaltestelle Aeschiried, Suld Pochtenfall → Suld Pkt. 1080 → Latrejebach Brücke → Suld → Obersuld Undere Obersuld Pkt. 1259 → Verzweigung Pkt. 1306 → Höchst (Hütte) Pkt. 1431 → Graben (1488m) → Graben (1585m) → Hütte Pkt. 1665 → Nordwestgrat (Aussichtspunkt) Pkt. 1946 → Höchstböde → Felskopf (Aussichtspunkt) Pkt. 1982 → Sätteli (1939m) → Höchstschafberg Pkt. 2122 → Höchstschafberg → Westgrat (2137m) → Westgrat (2037m) → Höchstschafberg → Grathügel (2094m) → Höchst hikr.org Peaks Pkt. 2100 → Felskopf (2079m) → Höchstschafberg → Westgrat (2037m) → Westgrat (2137m) → Höchstschafberg → Höchstschafberg Pkt. 2122 → Nordgrat (Abkürzung) → Sätteli (1939m) → Verzweigung Pkt. 1933 → Sattel (1776m) → Gratgipfel (1831m) → Sattel (1775m) → Gratgipfel Pkt. 1808 → Sattel (1795m) → Gratgipfel Pkt. 1811 (Aussichtsbänkli) → Rengg Pkt. 1799 → Grathügel Pkt. 1828 → Grathübel Pkt. 1817 → Renggpass → Witbode (Hütte) Pkt. 1507 → Suld → Obersuld Undere Obersuld (1267m) → Waldrand (1246m) → Nordosthang → Sagiwald → Suldtal → Suldweid → Suld Steg Pkt. 1016 → Staldeweid Pkt. 982 → Scheidmattenstrasse Pkt. 1037 → Waldgarten (Parkplatz) → Scheidmatten Pkt. 1045 → Bushaltestelle Aeschiried, Schulhaus «1013m». Neu: 6km. Der Höchst wurde von einigen flinken Gämsen bewacht, ich wurde dann nur aus der Distanz bemustert. Im Aufstieg nach Suld war ich ganz kurz auf dem Pochtenfall-Rundweg unterwegs. Kurze Nullnasenfahrt von Aeschi bei Spiez Wachthubel bis Aeschiried Schulhaus.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 17. Oktober 2023 (290)
33.6km, +1050m / -1200m (290)
338) Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel (unter 1500m) im Kanton St.Gallen und im Kanton Thurgau, dabei habe ich auch noch wenige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Der Zimenberg (Zimebärg) wurde bereits initial 2003 erfasst. Der Hügel war mir aber nicht bekannt, da er nicht mit dem Kantonskürzel markiert war, das habe ich vor drei Tagen nachgeholt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Auf dem Grat (Groot) war ich zuletzt am 8. April 2010. Laufstrecke zwischen «563m» und «1133m» über Meer (Unterschied 570 Meter). Bahnhof Steg im Tösstal «695m» → Aesch → Aeschacker → Leiacker → Breitenweg Pkt. 902 → Schmidsboden (955m) → Sattel Pkt. 950 → Südgrat → Gübelegg → Sattel (1026m) → Hörnli hikr.org Peaks Pkt. 1133 → Berggasthaus Hörnli Kulm → Sattel (1045m) → Chlihörnli hikr.org Peaks Pkt. 1073 → Nordostgrat → Dreiländerstein Pkt. 992 → Kantonsgrenze ZH/SG → Sattel Pkt. 985 → Silberbüel hikr.org Peaks Pkt. 1026 → Markstei Pkt. 974 → Kantonsgrenze SG/TG → Neuwis → Neuwisbööl hikr.org Peaks Pkt. 968 → Kaltenbrunnen Pkt. 923 → Alewindebööl / Hoger hikr.org Peaks Pkt. 950 → Hohlenstein → Kantonsgrenze TG/SG → Sattel Pkt. 891 → Holenstein → Grat - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 946 → Sattel (917m) → Bödeli (925m) → Südostgrat Steilabsturz → Grat hikr.org Peaks (Hohgrat, Groot) Pkt. 996 → Kantonsgrenze SG/TG → Höchster Punkt des Kantons Thurgau (Aussichtspunkt, 991m) → Abzweigung Höll (869m) → Nordgrat → Kantonsgrenze TG/SG → Murg Brücke Pkt. 671 → Hindermurg → Kantonsgrenze SG/TG → Murg Brücke Pkt. 658 → Murgbärg → Murg Brücke → Murg (Fischingen) Pkt. 643 → Kantonsgrenze TG/SG → Ernstelstrasse → Bachgraben (656m) → Südhang → Südwestgrat → Buomberg hikr.org Peaks (814m) → Grathügel (813m) → Grathügel (812m) → Sattel (Ernstel, 782m) → Ernstelstrasse → Buomberg Pkt. 761 → Kantonsgrenze SG/TG → Buhwil Pkt. 712 → Höchi / Hööchi hikr.org Peaks Pkt. 767 → Skilift → Brunschwiil Pkt. 691 → Wolfacker → Riet → Aumülibach → Landstieg Unterlandstieg Pkt. 615 → Aumühle → Ostgrat → Zimenberg / Zimebärg hikr.org Peaks Pkt. 682 → Sattel (Underbärg, 640m) → Aumülibach → Oberwangen TG Pkt. 586 → Bushaltestelle Grueb Pkt. 574 → Murg Brücke → Schurten → Vogelsang (Fischingen) Pkt. 587 → Weid Pkt. 578 → Hurnen Pkt. 580 → Friedtal → Riethof Pkt. 581 → Stockholz Pkt. 572 → Überführung Bahnlinie → Hilagstrasse → Bahnhof Eschlikon TG «567m». Neu: 3km. Oben war es schön, mild und sonnig. Unten im Nebel war es recht kühl, ich habe sogar etwas an die Hände gefroren. Ich wäre gerne bei der Bushaltestelle Oberwangen TG Grueb in den Bus nach Wil SG gestiegen, aber ich hatte den stündlichen Bus um wenige Minuten verpasst. Statt zu warten lief ich auf der Strasse weiter bis zum nächsten Bahnhof Eschlikon TG.
Montag, 16. Oktober 2023 (289)
43.7km, +1900m / -1900m (289)
337) Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel (unter 1500m) im Kanton Graubünden und habe dabei auch noch wenige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Der Lieherts Chopf war bereits seit über 14 Jahren auf der Felsinsel mitten in der Gross Rüfi erfasst. Das schien mir nie besonders logisch und ich habe vor 10 Tagen festgestellt, dass der Lieherts Chopf auf der Karte oben über der Felswand (Gälwand, auf 1496m) eingezeichnet ist. Der Zustieg erfolgt ohne grosse Probleme auf einem gut ausgetretenen Pfad von oben. Auf dem Lieherts Chopf ist ausser Natur gar nichts zu finden. Den ehemaligen Lieherts Chopf habe ich als Gross Rüfi - Felsinsel bezeichnet und (vorerst) vom Gipfel zu andere Wegpunkte degradiert. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «562m» und «2077m» über Meer (Unterschied 1515 Meter). Bahnhof Chur «585m» → Kanton GR → Rheinquartier → Plessur Brücke → Unterführung Autobahn → Bushaltestelle Obere Au P+R → Rossbodenstrasse → Spundistrasse → Felsbergerweg → Wendeltreppe → Rhein Brücke → Felsberg Pkt. 570 → Vordere Gasse → Hintere Gasse → Gross Stei Pkt. 565 → Calinis Pkt. 565 → Älpliweg → Kurve Pkt. 729 (Geissplatta) → Zafrinis → Plattaris → Ruchgerstaboda Pkt. 1018 (Aussichtspunkt) → Verzweigung Pkt. 1150 → Ober Carunis → Älpliweg → Unterberg → Carunis hikr.org Peaks Pkt. 1248 → Sattel (1221m) → Brenta → Mittelberg Pkt. 1345 → Älpliweg → Kurve Pkt. 1430 → Gamsplattatöbeli → Wegende (1437m) → Gälwand Pkt. 1517 → Lieherts Chopf hikr.org Peaks Pkt. 1496 → Südgrat → Kurve (1745m) → Vogelbad (Kurve, 1786m) → Vogelbadtöbeli → Felsberger Älpli → Querweg (2077m) → Rosstobel (2066m) → Taminser Älpli → Aussichtspunkt (Hütten) Pkt. 2011 → Sennenstein → Balsura → Überufboda → Kunkelspass Pkt. 1357 → Bergrestaurant Überuf Kunkelspass → Tunnel → Breit Rüfi → Bi dr Waldhütta Pkt. 1127 → Schwarzwald Pkt. 915 → Hellhalde Pkt. 859 → Lusbühel → Abzweigung Benis Boden Pkt. 774 → Girsch Pkt. 738 → Tamins (662m) → Kirchweg → Chirchabühel hikr.org Peaks Pkt. 694 → Kirchweg → Tamins (662m) → Unterführung Autostrasse → Quadera → Lawoibach Brücke → Cutschaloch → Under Crestis → Unterführung Bahnlinie → Vorderrhein Steg (Eisenbahnbrücke) → Unterführung Bahnlinie Pkt. 592 → Via Campagna → Bushaltestelle Bonaduz, Isla → Italienische Strasse → Unterführung Bahnlinie → Hinterrhein Steg (Eisenbahnbrücke) → Unterführung Bahnlinie → Treppe → Schanzas → Plong Puntzoll → Station Reichenau → Bahnhof Reichenau-Tamins «604m». Neu: 3km. Beim Vogelbad habe ich einen flinken Hasen getroffen. Dann sah ich einen kapitalen Steinbock auf der anderen Seite des Rosstobels ruhen. Die Hütten des Taminser Älplis wurden von eine knappen Hundertschaft von Gämsen bewacht. Im Abstieg zum Kunkelspass traf ich noch einige Schneehühner. Es war keine gute Idee gleich in Chur loszulaufen, denn das Militär hatte beim Rossboden den Schiessplatz grosszügig gesperrt. Das gab dann einen Umweg bis Felsberg (wo ich ursprünglich starten wollte). Dann war im Abstieg noch der Weg durchs Foppaloch wegen Holzerei gesperrt. Ich wurde auf die Strasse nach Tamins verwiesen, immerhin hat es da eine schönen, felsigen Tunnel (mit Licht dank Fenstern). Einer haarigen Raupe, die gerade über die Strasse rannte, wäre das beinahe zum Verhängnis geworden, ich konnte aber meine Fuss gerade noch umleiten. Nach Tamins habe ich den Wanderweg nach Westen über die beiden Stege an den Eisenbahnrücken über Vorderrhein und Hinterrhein gewählt. Dieser Weg ist ein Umweg, aber schön und lohnenswert.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 2021) 2023-W41 → Strecke=195.0km, Aufstieg=8.70km, Abstieg=8.90km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 15. Oktober 2023 (288)
17.3km, +600m / -600m (288)
336) Es fehlt nur noch der Januar, dann war ich jedem Monat zweimal auf dem Bantiger. Heute machte ich einen Intervall-Berglauf auf der Wettkampfstrecke von Stettlen auf den Bantiger. Die Details zum Bärner Bärgloufcup mit den fünf Etappen sind unter www.baergloufcup.ch zu finden. Das Resultat waren doch eher bescheidene 25′12″ in 22 Abschnitten zwischen 46 Sekunden und 144 Sekunden während einer Gesamtzeit von 46 Minuten 58 Sekunden (mit Trabpausen). Nach den vielen langen Läufen der letzten Zeit hatte ich doch recht schwere Beine. Trotzdem war das ein gutes M60-Vorbereitungstraining für 2024. Laufstrecke zwischen «547m» und «947m» über Meer (Unterschied 400 Meter). Bushaltestelle Ostermundigen, Oberfeld «572m» → Kanton BE → Steingrüebli → Stützli → Worblental → Bahnübergang → Deisswil → Bleichestrasse → Gartenstrasse → Ferenbergstrasse → Bushaltestelle Stettlen, Linde → Start → Oberdorfstrasse → Kammenstrasse → Chalberweidli Pkt. 640 → Ferenberg Pkt. 723 → Moos → Boden Pkt. 772 → Cholgruebe Pkt. 819 → Sängeli → Rotenegg → Ziel → Bantiger hikr.org Peaks Pkt. 947 → Rotenegg → Chalchofe → Cholgruebe Pkt. 819 → Boden Pkt. 772 → Moos → Ferenberg Pkt. 723 → Chalberweidli Pkt. 640 → Kammenstrasse → Oberdorfstrasse → Bushaltestelle Stettlen, Linde → Ferenbergstrasse → Gartenstrasse → Bleichestrasse → Deisswil → Bahnübergang → Worblental → Stützli → Steingrüebli → Bushaltestelle Ostermundigen, Oberfeld «572m». Auf dem Bantiger hatte es noch etwas Nebel und viele Velos, gerannt wurde nicht so viel.
Samstag, 14. Oktober 2023 (287)
31.1km, +1300m / -1300m (287)
335) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Beretenchopf fehlen noch vier Monate, beim Bilsteinberg fehlen immer noch fünf Monate. Nun habe ich auch die Hinteri Egg in der Hälfte der Monate besucht, damit steht sie nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «607m» und «1168m» über Meer (Unterschied 561 Meter). Bushaltestelle Lauwil, Dorf «634m» → Tal → Ämlisbach Brücke → Gämpis → Bergmatte (712m) → Verzweigung Pkt. 638 → Glatteberg → Verzweigung Pkt. 715 → Jägerweg (Jägerwägli) → Hintere Frenke Hoop Hoop Brücke (Hoop hoop-Brüggli) → Hintere Frenke Schelmelochbrücke (Schelmeloch-Brüggli) → Schelmenloch → Hintere Frenke Wasserfall → Wasserfall (783m) → Bürtenflue → Treppenstufen → Kettengeländer → Ketten → Ob der Bürteflue → Jägerweg (Jägerwägli) → Verzweigung (878m) → Hintere Frenke Brücke Pkt. 858 → Verweigung (Seilbahnmast, 918m) → Bergstation Seilbahn Wasserfallen → Seilpark → Westgrat → Querweg (1064m) → Westgrat → Hinteri Egg hikr.org Peaks Pkt. 1168 → Sattel (1145m) → Chellenchöpfli hikr.org Peaks Pkt. 1157 → Panoramatafel → Ischlag → Kantonsgrenze BL/SO → Gustberg → Ramisgraben (912m) → Blachen → Rägenhübel → Westgrat → Hinger Hauberg → Sol Pkt. 1011 → Hauberg Hinter Hauberg → Schwänglenweid → Kantonsgrenze SO/BL → Bilsteinberg hikr.org Peaks Pkt. 1126 → Grathügel (1124m) → Verzweigung Pkt. 1066 → Helfenberg (Hälfenberg) Pkt. 951 → Kantonsgrenze BL/SO → Breitenhöchi Pkt. 847 → Schlossweidli Pkt. 906 → Bachthalenberg Pkt. 960 → Nordostgrat Pkt. 1060 → Verzweigung Pkt. 1085 → Beretenchopf hikr.org Peaks Pkt. 1106 → Beretenwald → Kurve (926m) → Wandflue → Verzweigung Pkt. 847 → Allmend Pkt. 782 → Verzweigung Pkt. 731 → Rainfeld Pkt. 700 → Aegertenstrasse → Augstbach → Dorfweg → Bushaltestelle Holderbank SO, Dorfplatz «653m». Neu: 3km. Nach dem Chellenchöpfli habe ich ein Rudel Gämsen im nebligen Regenfall getroffen. Ein Werk von Landart Wasserfallen habe ich auch noch passiert. Kunst kommt auf die Wasserfallen wird beschrieben bei Region Wasserfallen, www.region-wasserfallen.ch. Mit einem flotten Umsteigen habe ich den früheren Bus nach Reigoldswil erwischt, der macht zwar einen Umweg (Arboldswil, Titterten), ist aber vor dem anderen Bus in Reigoldswil und fährt dann noch hoch bis Lauwil. Fast minimale Nullnasenfahrt von Reigoldswil Dorfplatz bis Lauwil Dorf. Kurze Nullnasenfahrt nach dem Lauf von Holderbank SO Dorfplatz bis Langenbruck Dorf, zuerst stiegen alle Holderbanker aus und etwas später stiegen schon die Langenbrucker ein. Von Waldburg bis Liestal verkehrt ein Bahnersatzbus, an diesem Wochenende wird interessanterweise nochmals bei der neuen Bahn (Meterspur, vorher 750​mm-Spur) die Software optimiert. Schon im Januar war in der bz Basel zu lesen: Holpriger Start — Waldenburgerbahn für einen stabilen Betrieb noch nicht fertig.
Freitag, 13. Oktober 2023 (286)
26.5km, +900m / -950m (286)
334) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Eschenberg fehlt nur noch der November, beim Tannenberg und beim Chomberg fehlen nur noch November und Dezember. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Den Chomberg und den Eschenberg habe ich am 15. September 2023 mit einer kurze Busfahrt verbunden, heute habe ich auch noch den Tannenberg mit Bahn und Bus davor gesetzt. Laufstrecke zwischen «596m» und «921m» über Meer (Unterschied 325 Meter), zwischen «439m» und «625m» über Meer (Unterschied 186 Meter) und zwischen «445m» und «644m» über Meer (Unterschied 199 Meter). Bahnhof Saland «600m» → Kanton ZH → Looping-Weg → Frauwisstrasse → Hombergholz → Treppe → Im Homberg (637m) → Hermatswilerstrasse → Underwald Pkt. 656 → Wald (Bauma) Pkt. 693 → Ravensbüel Pkt. 737 → Chapf (771m) → Chapfacher (Reservoir) → Grossholz Pkt. 799 → Schürholz → Schüracher → Grüter Pkt. 787 → Koblet → Tannenberg / Tämbrig hikr.org Peaks (820m) → Richti → Tannenberg / Tämbrig - Nordgipfel hikr.org Peaks (821m) → Ziltobel → Tannenberg / Tämbrig - Hohwacht hikr.org Peaks Pkt. 820 → Weid → Bettelacher → Halbriet Pkt. 727 → Bushaltestelle Hermatswil → Besenbeizli Lotharstube → Chapf (771m) → Ravensbüel Pkt. 737 → Wald (Bauma) Pkt. 693 → Underwald Pkt. 656 → Hermatswilerstrasse → Im Homberg (637m) → Treppe → Hombergholz → Frauwisstrasse → Looping-Weg → Bahnhof Saland «600m» | Bushaltestelle Winterthur, Depot «448m» → Kanton ZH → Talgutstrasse → Mattenbach → Mattenbach Brücke → Waldeggstrasse → Chupfer → Verzweigung (514m) → Turmfussweg → Ob dem Brünneli → Verzweigung Pkt. 564 → Chilenholz → Eschenberg hikr.org Peaks Pkt. 592 → Aussichtsturm Eschenberg (625m) → Chilenholz → Verzweigung Pkt. 564 → Turmstrasse → Im alten Hau → Tobelwisen → Bushaltestelle Turmstrasse → Heiligberg → Büelrainstrasse → Turmhaldenstrasse → Eulach → Technikumstrasse → Untertor → Bahnhof Winterthur «439m» | Bushaltestelle Winterthur, Freizeitanlage «462m» → Kanton ZH → Lüchental → Dättnauer Tal → Ostgrat → Daniel → Velopiste → Dättnauer Berg → Querweg (541m) → Horntobel → Ostgrat (610m) → Verzweigung (Eiche, 609m) → Aspenriet Pkt. 618 → Wingertenholz → Mösli → Foren → Chomberg hikr.org Peaks Pkt. 644 → Foren → Mösli → Pfungemerhölzli Pkt. 632 → Wingertenholz → Verzweigung (Eiche, 609m) → Hau → Dättnauer Berg → Kreuzung Pkt. 496 → Schneeberg → Dättnauer Tal → Chnüpler → Brüttenfussweg → Dättnau → Finkenrain → Bushaltestelle Ziegeleiweg → Bushaltestelle Freizeitanlage → Dättnauerstrasse → Bushaltestelle Winterthur, Steigmühle «445m». Trotz der zwei Fahrtpausen mit Bahn und Bus war ich immerhin 72% der Gesamtzeit laufend unterwegs.
Donnerstag, 12. Oktober 2023 (285)
24.8km, +1350m / -1350m (285)
333) Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel (unter 1500m) im Kanton St. Gallen und habe dabei auch noch einen Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Der Lienzer Spitz wurde schon vor über 14 Jahren erfasst und ist nun endlich erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Beim Lienzer Spitz müsste man eigentlich von Lienz über den steilen Nordostgrat aufsteigen, das ist in etwa T5. Ich bin von oben gekommen und habe zuerst die Alp über dem Lienzer Spitz angesehen. Dann habe ich den Gipfel des Lienzer Spitz im Wald (gemäss Karte) passiert und bin dann noch etwas weiter auf den nun waldlosen Grat bis zum Blechdosen-Kreuz abwärts gelaufen. Laufstrecke zwischen «919m» und «1794m» über Meer (Unterschied 875 Meter). Bushaltestelle Brülisau, Kastenbahn «924m» → Pfannenstielstrasse → Baschenheimat → Verzweigung Pkt. 940 → Kalch → Strubenböhl (Hof) → Wegweiser Alp Soll → Kirchenwald → Ricken → Hüttenbüel (1312m) → Obergatter Pkt. 1371 → Graben (1445m) → Kehre (Wanderweg, 1493m) → Kastenbetter → Kastensattel Pkt. 1678 → Kantonsgrenze AI/SG → Nordgrat (Felsstufe) → Drahtseile → Drehrestaurant → Bergstation Seilbahn Hoher Kasten → Hoher Kasten hikr.org Peaks Pkt. 1794 → Alpengarten → Wis (1655m) → Better → Gratgipfel (1575m) → Läuischlatt → Hütte Pkt. 1481 → Hütte (1535m) → Lienzer Spitz hikr.org Peaks Pkt. 1447 → Ostgrat → Dosenblech-Kreuz → Ostgrat → Lienzer Spitz hikr.org Peaks Pkt. 1447 → Gelbe Wand → Ostgrat Pkt. 1548 (Hütte) → Freiluft-Grat-WC → Better → Wis → Kastensattel Pkt. 1678 → Kantonsgrenze SG/AI → Kastenbetter → Kehre (Wanderweg, 1493m) → Graben (1445m) → Hüttenbüel (1316m) → Ricken → Kirchenwald → Wegweiser Alp Soll → Strubenböhl (Hof) → Kalch → Verzweigung Pkt. 940 → Baschenheimat → Pfannenstielstrasse → Bushaltestelle Brülisau, Kastenbahn «924m». Neu: 3km. Auf dem Hohen Kasten habe ich noch eine volle Runde um den Alpengarten gedreht, www.hoherkasten.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Mittwoch, 11. Oktober 2023 (284)
37.9km, +1800m / -1800m (284)
332) Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel (unter 1500m) im Kanton Bern und habe dabei auch noch einige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Der Sex Rouge wurde vor knapp vier Monaten erfasst und ist nun auch schon erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «906m» und «2097m» über Meer (Unterschied 1191 Meter). Bahnhof Rougemont «992m» → Kanton VD → Pays-d'Enhaut → Bahnübergang → La Sarine pont Pkt. 971 → Le Revers → Talstation Seilbahn La Videmanette → La Sarine (pont) Pkt. 964 → Plan Pra Pkt. 988 → Le Revers Pkt. 999 → Les Allognis → La Gérine pont → Gérignoz La Tonna → Le Pratey → Les Craux Pkt. 1109 → Le Montadon hikr.org Peaks Pkt. 1251 → Raitalet (Sattel, 1211m) → Stall (1272m) → La Counesse Pkt. 1331 → Verzweigung Pkt. 1407 → Westgrat → Le Sex Rouge hikr.org Peaks Pkt. 1484 → Rodesex Rodosex Dessus Pkt. 1439 → Südwestgrat (Waldrand, 1547m) → Craucodor (1597m) → Einstieg (1529m) → blaue Markierungen → Ausstieg (1639m) → Tête de la Scia hikr.org Peaks Pkt. 1630 → La Montagnette (1540m) → Bushaltestelle Plan de l'Etalle Pkt. 1610 → Wanderweg (1743m) → Nordwestgrat → Sex Mossard hikr.org Peaks Pkt. 1891 → Wanderweg (Kreuzung, 1840m) → Col de Base Pkt. 1854 → Abzweigung La Case (Hütte) → Rocher du Midi hikr.org Peaks Pkt. 2097 → Nordwestgrat → Ketten → Bergstation Seilbahn La Braye → La Montagnette Pkt. 1628 → Les Filabres → La Ciernette → La Grosse Cierne → Ruisseau de la Braye → Pra-Perron (Seilbahnstation) Pkt. 1217 → Verzweigung Pkt. 1048 → Les Granges d'Oex (934m) → La Sarine Pont Turrian (Hängebrücke) → Les Riaux → Pays-d'Enhaut → Ruisseau des Coulaytes → Chemin des Ballons → Grand Rue → Route de la Gare → Bahnhof Château-d'Oex «968m». Neu: 10km. Oben auf dem fast weglosen Sex Mossard habe ich einen Hirsch mit einem gut ausgebildeten Geweih getroffen. Nach dem Sex Rouge bin ich auf der Wiese ganz nach oben gelaufen, da war ich zu hoch für den Weg auf der Karte, Zeitreise bis 2017. So habe ich unter der kleinen Felswand nach Südwesten gequert und bin dann unter der grossen Felswand über Geröllhalden zum Einstieg des Steilaufstieg durch die Felswand abgestiegen. Ich war erstaunt wie weit das raufging, ich hätte vorher besser noch die Höhendifferenz aus der Karte gelesen. Wenigstens wird es nicht schwieriger als beim Einstieg, aber der Pfad ist teilweise ziemlich ausgesetzt. Es hat viele blaue Markierungen, trotzdem habe ich oben eine Variante erwischt, die mich zu weit westlich nach oben führte. Ich war schon fast unterwegs auf dem Nordostgrat zum Rocher du Midi. Das war aber nicht mein direktes Ziel, gemäss Karte sollte es für mich gut machbar sein. Es hat alte weiss-rot-weisse Markierungen am Weg über den Tête de la Scia. Beim Sex Mossard hat es eine schöne Rampe zwischen Felsbändern, da wo es flach wird bin ich Richtung Nordgrat gestiegen. Dort ging es über ein Charrenfeld zum Gipfel. Der Abstieg vom Rocher du Midi nach La Montagnette ist weiss-blau-weiss markiert. Das hat im mit Ketten gesicherten Mittelteil sicher seine Berechtigung. Besonders ein Stelle ist gefährlich ausgesetzt. Dazu ist der Pfad mit Schotter und Sand ziemlich rutschig.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 10. Oktober 2023 (283)
19.4km, +800m / -800m (283)
331) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Bei der Wilkethöchi fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel (unter 1500m) im Kanton St. Gallen und habe dabei auch noch einen Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Die Büelhöchi wurde vor knapp zwei Wochen erfasst und ist nun bereits erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «691m» und «1172m» über Meer (Unterschied 481 Meter). Bahnhof Mogelsberg «715m» → Kanton SG → Bruggen Pkt. 746 → Lagerhausweg → Sandbüelweg (Felsenburgweg) → Reservoir → Büelhöchi hikr.org Peaks Pkt. 835 → Baumwipfelpfad → Haselgrund Pkt. 800 → Schafbergweg → Löffelsberg hikr.org Peaks Pkt. 902 → Oberlöffelsberg Pkt. 861 → Ebersol Pkt. 797 → Lochacker → Sattel Pkt. 851 → Westgrat (900m) → Stöffelsberg hikr.org Peaks Pkt. 926 → Nordostgrat (886m) → Sattel Pkt. 851 → Spitzmülitobel → Ronenbach Brücke → Ronenbach Pkt. 860 → Steinenbach → Hals Pkt. 928 → Linde → Wisflecken Pkt. 1023 → Hütte (1074m) → Wisflecken hikr.org Peaks Pkt. 1076 → Sattel Pkt. 1017 → Faltlig → Sätteli Pkt. 1058 → Faltigweg → Verzweigung Pkt. 1137 → Grathügel Pkt. 1146 → Wilkethöchi hikr.org Peaks Pkt. 1172 → Verzweigung Pkt. 1137 → Wilkethöchiweg → Gerensattel Pkt. 1001 → Verzweigung Pkt. 929 (Hütte) → Oberenzenberg (831m) → Enzenberg Pkt. 792 → Abzweigng Windelsteig (762m) → Furtstrasse Pkt. 692 → Necker → Bushaltestelle Brunnadern, Auboden «696m». Neu: 1km. Im Wald bei Wisflecken wurde bei ganz jungen Tännchen ein blauer Anti-Verbiss-Spray angewendet. Baumwipfelpfad — Mogelsberg, nichts für mich, da gehe ich lieber auf Felsgrätli, baumwipfelpfad.ch. Mit etwas Beeilung im Abstieg habe ich exakt den gewünschten Bus beim Auboden erwischt.
Montag, 9. Oktober 2023 (282)
38.0km, +1950m / -2100m (282)
330) Schon vor sehr vielen Jahren bin ich einmal über den Risetenpass gelaufen. Damals bin ich alles direkt gelaufen, heute war die Strecke deutlich aufwendiger. Nach der Chlosteralp wollte ich noch etwas neue Laufstrecke im Chlosterwald suchen. Trotzdem wollte ich bei der Alp Vorsiez vorbeilaufen. Dummerweise fand ich im Wald einen interessanten Schleichweg. Dieser führte steil nach oben und brachte mich zu einen Hochsitz, es war also ein Jägerpfad. Da ich hier zu hoch für die Alp Vorsiez war, passierte ich die folgende Felswand westlich und lief auf Pfadspuren weiter aufwärts. Oberhalb des Waldes konnte ich auf der Alp Obertüls nach Westen bis zum Heuberghüttli queren. Beim Heuberghüttli ist der Nebenraum offen zugänglich. Hier kann man eine Holztreppe hochsteigen und hinter einer weiteren Türe befindet sich ein Schlafraum mit Matratzen. Dank Solarzellen hat es sogar elektrisches Licht im Schlafraum. Vor dem Risetenpass folgte dann noch der Höhepunkt des Tages mit dem Südgipfel des Risetenhornes. In den letzten Jahren tobte auf der Karte eine Kampf zwischen den beiden Gipfel. Der höhere Gipfel wechselte und es standen Höhen zwischen 2356m und 2358m auf der Karte. Aktuell ist der nicht ganz triviale Südgipfel des eigentliche Risetenhorn (Risetenhoren) der beiden Risentenhörner. Ich habe darum in meiner Liste den Südgipfel als Risetenhoren definiert. Der etwas heikle Abschnitt ist der Abstieg von Norden in die Scharte. Auch der Wiederaufstieg war auch nicht viel einfacher. Es ist aber nur ein sehr steiler Wiesenhang mit ganz wenig Schotter und Fels. Jemand hat den Abstieg mit T5+ und Wiederaufstieg mit T5 bewertet. Ich selber würde es vielleicht nicht ganz so hoch bewerten. Laufstrecke zwischen «844m» und «2357m» über Meer (Unterschied 1513 Meter). Bushaltestelle Weisstannen, Oberdorf «1003m» → Weisstannental → Gufelbach Brücke → Seez Brücke → Steinbockweg → Logs → Seez Brücke → Bushaltestelle Logs → Seez Brücke Pkt. 1066 → Chlosterguet → Chlosteralp (Alp Kloster) Pkt. 1121 → Chlosterwald → Hochsitz (1372m) → Underlaui → Stümpen → Lauitobel (Ost) → Blaggenboden Pkt. 1651 → Tagweidli → Bachgräben → Obertüls (1855m) → Milchplangg → Südgrat Pkt. 1978 → Heuberghüttli (1952m) → Siezrain → Obersiez → Obersiezsäss Pkt. 1660 → Augstchammtros → Under Plattnerboden → Plattnerboden Ober Plattnerboden → Hütte Augstchamm (2022m) → Ostgrat (2172m) → Sätteli (2194m) → Ostgrat (2344m) → Risetenhoren / Risetenhörner - Nordgipfel hikr.org Peaks Pkt. 2357 → Ostgrat (2344m) → Scharte (2311m) → Nordostgrat → Risetenhoren hikr.org Peaks Pkt. 2358 → Scharte (2311m) → Ostgrat (2344m) → Nordhang → Risetenpass Pkt. 2187 → Kantonsgrenze SG/GL → Zopfblanggen → Distelboden → Risetenalp → Riseter Mittelstafel Pkt. 1613 → Teufrus → Riseter Unterstafel Pkt. 1386 → Chrauchtal → Schönbüelrus (1348m) → Chrauchbach Brücke Pkt. 1289 → Bruch Pkt. 1209 → Chrauchbach (Geisssteg) → Abzweigung Weissenberge → Schräjenwand → Schnabel Pkt. 957 → Waldibach Brücke → Krauch (Chrauch) → Trämligen → Sernftal → Bushaltestelle Matt, Station «846m». Neu: 5km. Heute habe ich zweimal Gämsen gesehen (Milchplanggen und Risetenhoren), dann ein Murmeltier mit einem ganzen Maul voll Heu (Polstermaterial) und dann noch drei Schneehühner im schattigen Abstieg vom Risetenhoren. Bei Weisstannen bin ich auf dem Steinbock Lehrpfad gestartet. Alp Kloster — Weisstannen, www.alpkloster.ch. Auf der Risetenalp ist mir schon von weit oben der Stützpfeiler einer ehemaligen Militärseilbahn über den Risetenpass aufgefallen. Die Übergabe-Station auf dem Risetenpass wurde erst 2004 abgebaut. Jetzt steht da nur noch ein kleiner Bunker. Einlaufen beim Umsteigen und Warten in Mels. Der Kleinbus von Mels nach Weisstannen war nur mässig gefüllt. Dafür war der Bus von Matt nach Schwanden GL sehr gut ausgelastet. Verein Sernftalbahn — Schanden GL – Elm, Ziel beim ehemaligen Bahnhof Matt, www.sernftalbahn.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 2020) 2023-W40 → Strecke=185.6km, Aufstieg=8.35km, Abstieg=9.55km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 8. Oktober 2023 (281)
29.4km, +900m / -900m (281)
329) Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel im Kanton Basel-Landschaft und habe dabei auch noch wenige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Der Burgchopf wurde vor knapp zwei Wochen erfasst und ist nun bereits erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Gut gefallen hat mir am Schluss die kleine Schachletenschlucht. Laufstrecke zwischen «351m» und «875m» über Meer (Unterschied 524 Meter). Bahnhof Laufen «355m» → Portlandstrasse → Birs Steg → Laufental → Vorstadt → Bruggstel → Röschenzfeld → Bilch → In der Eich → Röschenz Pkt. 450 → Obem Dorf → Hirsacker → Burghof Pkt. 511 → Oberfeld → Kohlrütti Pkt. 580 → Challstrasse → Amelgersten Oberi Ammegärste → Kantonsgrenze BL/SO (Kleinlützel) → Sattel Pkt. 698 → Verzweigung Pkt. 756 → Challmatten → Challhöchi hikr.org Peaks Pkt. 804 → Uf Chall → Kantonsgrenze SO/BL (Kleinlützel) → Verzweigung Pkt. 742 → Underem Berg Pkt. 706 → Kantonsgrenze BL/SO (Rodersdorf) → Challstrasse → Aussichtspunkt Felsplatten → Restaurant Felsplatte → Bushaltestelle Metzerlen, Felsplatte → Challrüti Pkt. 757 → Challplatten → Aussichtspunkt (Denkmal, Fahne) → Brunnenberg / Brunneberg hikr.org Peaks Pkt. 875 → Renzenboden (Ränzenboden) → Grathügel Pkt. 837 → Metzerlenchrüz (Mätzerlechrüz) Pkt. 788 → Kantonsgrenze SO/BL (Rodersdorf) → Bergmattenhof → Brunneberg Pkt. 670 → Sattel Pkt. 622 → Burgkopfweg → Burgchopf hikr.org Peaks Pkt. 690 → Burgkopfweg → Hag → Nideri Schachlete (432m) → Schachlete → Schachentalweg → Verzweigung (406m) → Eichholle Pkt. 424 → Bromberg → Röschenzstrasse → Vorstadt → Laufental → Birs Brücke → Bahnhofstrasse → Bahnhof Laufen «355m». Neu: 5km. Heute habe ich noch das Ziel des 34. Laufentaler OL vom Club OLG Laufental-Thierstein auf der Karte Challmatten passiert, das sass aber erst ein unbeschäftigter Zielrichter. Etwas später habe ich auf der anderen Seite der Strasse noch eine mit weisse Plastikbändern markierte Strecke gekreuzt. Das ist wahrscheinlich der ausgeschilderte Fussweg zum Start. Gut gefällt mir auch folgender Hinweis: Unbedingt keine Nagelschuhe im Postauto tragen! Der Bahnhof Biel/Bienne wird umgebaut, da fahren heute gar keine Züge. Dafür wurden wir bereits in Lyss mit dem IC nach Basel abgeholt. Der Bahnhof Biel/Bienne wird auf einem sonst nicht genützten Geleise passiert, dann hält der Zug ausserordentlich bei der Station Biel/Bienne Bözingenfeld/Champs-de-Boujean. Diesen Hochgenuss habe ich mir auf der Anreise und der Rückreise gegönnt. Restaurant Felsplatte — Challstrasse – Metzerlen, mit Bushaltestelle direkt vor der Hütte, www.felsplatte.ch. Restaurant Bergmattenhof — Dittingen, www.bergmattenhof.ch.
Samstag, 7. Oktober 2023 (280)
17.2km, +450m / -1000m (280)
328) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch die Schüpfenflue in der Hälfte der Monate besucht, damit steht sie nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Bei der Pfyffe bin auch bei fünf Monaten angekommen, wobei der Juni bereits doppelt erfüllt ist. Laufstrecke zwischen «1590m» und «1721m» über Meer (Unterschied 131 Meter). Bushaltestelle Gurnigel, Wasserscheide «1590m» → Kanton BE → Wasserscheidi → Gurnigel → Chaltweh → Selibüelsattel Pkt. 1635 → Grathügel Pkt. 1683 → Schüpfenflue hikr.org Peaks Pkt. 1721 → Schüpfegrön (1591m) → Süftenenegg Pkt. 1590 → Sattel Pkt. 1572 → Süftenenegg hikr.org Peaks Pkt. 1584 → Parkplatz (1531m, Süftenenhütte) → Schutzhütte Pkt. 1546 → Bushaltestelle Rüschegg Süfternen, Kreuzung → Schwarzenbühlpass → Kurve Pkt. 1561 → Abzweigung Schwarzenbühl (1613m) → Gägger hikr.org Peaks Pkt. 1635 → Abzweigung Gäggersteg → Verzweigung Pkt. 1613 → Egg (1620m) → Pfyffe hikr.org Peaks Pkt. 1665 → Panoramatafel → Verzweigung (1622m) → Huuryiplatz → Ober Sortel Pkt. 1538 → Hinder der Egg → Ottenleuebad Pkt. 1469 → Hotel Restaurant Ottenleubad Pkt. 1431 → Brüchen → In den Bruechen → Heiterenvorsass Pkt. 1340 → Hubel (1306m) → Hubel hikr.org Peaks Pkt. 1323 → Sattel (1299m) → Burggrind hikr.org Peaks Pkt. 1318 → Obere Burg Pkt. 1185 → Lindenläger Pkt. 1119 → Mittlere Burg → Abzweigung Sangernboden (1103m) → Burgli → Burggrabe (Nessuloch) Pkt. 1084 → Kalte Sense (Steibachbrügg) → Bushaltestelle Sangernboden, Steinbachbrücke «1032m». Neu: 2km. Das erste Postauto auf den Gurnigel war mässig gefüllt und leerte sich fast bei der Wasserscheide. Mein Postauto auf der Heimreise war mässig gefüllt und leerte sich fast bei der Wasserscheide. Dabei waren fast alle Anreisenden deutlich jünger als ich und bei den anderen zwei bin ich mir nicht sicher. Auf dem Weiterweg machte das Postauto noch Pausen auf dem Gurnigel beim Berghaus und in Riggisberg, das gab jeweils einen kleinen Spaziergang. Das schöne WC (wasserlos) bei der Schutzhütte Süfternen kam mir gerade recht.
Freitag, 6. Oktober 2023 (279)
15.4km, +50m / -150m (279)
327) Flotter Morgenlauf zum Bahnhof Pfäffikon SZ über den Holzsteg beim Seedamm. Die Lauffläche beim Holzsteg wurde gerade repariert, das reduziert auch die Stolpergefahr. Es sind die alten, dunklen und krummen Latten durch neue, helle und gerade Latten ersetzt worden. Laufstrecke zwischen «407m» und «526m» über Meer (Unterschied 119 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Lindenhof → Treppe → Tann Sonnenberg → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Härtiplatz → Schwarz Brücke → Jona Steg → Unterführung Strasse → Bandwies → Werkstrasse → Bushaltestelle Rüti ZH Gruebenplatz → Kantonsgrenze ZH/SG → Überführung Autobahn → Moosbrugg Pkt. 460 → Moosriet → Forstwerkhof Grunau → Jona Brücke → Grunau → Lattenhof → Unterführung Bahnlinie → Jona Brücke → Unterführung Bahnlinie → Lattenhofweg → Bushaltestelle Vogelau → Unterführung Bahnlinie → Jona → Bahnhof Jona → Eichfeld Pkt. 417 → Grüzenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Treppe → Rietstrasse → Bahnhof Rapperswil SG → Obersee → Holzsteg → Kantonsgrenze SG/SZ → Seedamm → Rosshorn → Hurden Pkt. 414 → Überführung Bahnlinie Pkt. 416 → Rastplatz → Üsser Sack → Seefeld → Unterführung Bahnlinie → Durchstich (Steg) → Zürichsee → Abzweigung Seedamm Plaza Pkt. 411 → Frauenwinkel → Inner Sack → Bahnhof Pfäffikon SZ «412m». Mit etwas Beeilung hat es sehr gut gepasst mit der Rückreise nach Tann-Dürnten. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Donnerstag, 5. Oktober 2023 (278)
27.1km, +1550m / -1550m (278)
326) Im Aufstieg bin ich nach der Schüpfen-Hütte schon vor dem Schafzaun mit Pfadspuren aufgestiegen. Im Abstieg bin ich etwas weiter einem Viehpfad durch die Büsche nach Westen in den Graben gefolgt. Nach dem Abstieg im Graben führte mich der Viehpfad wieder nach Osten zum Schafzaun. Im Aufstieg bin ich etwas oberhalb der Ober Schüpfen-Hütte einem Viehpfad flach nach Westen gefolgt. Ab dem Fulboden bin ich am Felsgraben vorbei in direkter Linie aufwärts zum steilen Grasgraben gelaufen. Im Abstieg habe ich direkt unter dem steilen Grasgraben nach Osten gequert und bin danach von weit oben zur Ober Schüpfen-Hütte abgestiegen. Im steilen Grasgraben bin ich im oberen Teil auf den Grat östlich des Grabens ausgewichen. Sobald das Geländer flacher wurde, bin ich nach Westen zum Gipfelgrat gelaufen. Das Chli Mittaghorn ist kein echter Gipfel, sondern nur ein kleiner Hügel auf dem flach werdenden Grat. Im Schatten war es immer etwas feucht, das hat aber kaum gestört. Laufstrecke zwischen «998m» und «2369m» über Meer (Unterschied 1371 Meter). Bushaltestelle Elm, Obmoos «1006m» → Kanton GL → Sernftal → Sernf Brücke Pkt. 999 → Elmer Citro Brunnen → Nüen → Verzweigung (1094m) → Nüenwald → Bodenwald → Scheune (1204m) → Boden (Scheune, 1272m) → Graben (1345m) → Tanneggli → Hütte → Lauben → Graben (Wasserfall, 1521m) → Verzweigung (Graben, 1603m) → Schüpfen Pkt. 1636 → Aussichtsbänkli → Hütte (1654m) → Ober Schüpfen → Hütte (1784m) → Graben (1888m) → Fulboden → Fulen → Westgrat (2223m) → Westgrat (2277m) → Chli Mittaghorn hikr.org Peaks Pkt. 2369 (Chli Mittetaghorn / Mittentaghöreli) → Westgrat (2277m) → Westgrat (2223m) → Fulen → Hütte (1784m) → Ober Schüpfen → Hütte (1654m) → Aussichtsbänkli → Schüpfen Pkt. 1636 → Verzweigung (Graben, 1603m) → Graben (Wasserfall, 1521m) → Lauben → Hütte → Tanneggli → Graben (1345m) → Boden (Scheune, 1272m) → Scheune (1204m) → Bodenwald → Nüenwald → Verzweigung (1094m) → Nüen → Elmer Citro Brunnen → Sernf Brücke Pkt. 999 → Sernftal → Bushaltestelle Elm, Sportbahnen «1014m». Neu: 4km. Am Elmer Citro Brunnen bin ich flott vorbeigerannt, nur für ein Foto hat es gerade noch gereicht. Heute habe ich den markierten Wanderweg nach elf Minuten verlassen und erst sieben Minuten vor Schluss wieder betreten. Nach dem schnellen Umziehen im Elm kam auch schon der Bus zum Bahnhof in Schwanden GL. Der Aufstieg zum Chli Mittaghorn war nicht besonders schwer, trotzdem hat mich die Ungewissheit über den Weg etwas gestresst. Wie immer in solchen Fällen geht der Abstieg viel unbeschwerter vonstatten.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Mittwoch, 4. Oktober 2023 (277)
28.2km, +1850m / -1850m (277)
325) Mein Ziel wäre heute eigentlich der westlich gelegene Höchst (2100m) gewesen, aber dafür war ich zu früh unterwegs. Beim dem dichten Nebel wollte ich keine Querung im felsdurchsetzten Wiesenhang versuchen. Der Weg auf den Dreispitz ist sehr gut gepflegt und weiss-blau-weiss markiert, es sind noch einige weiss-rot-weisse Markierungen zu finden. Beide Farben sind mittlerweile fast gleich verblasst. Bei Rengg zeigt der Wegweiser eine Aufstiegszeit von 2 Stunden 30 Minuten an (sehr gemütlich). Zuerst musste ich heute eine dichte Nebelschicht durchqueren, das dauerte etwa eine halbe Stunde. Sonnig wurde es aber erst viel später, das war etwa 200 Höhenmeter unter dem Gipfel (der Nordhang war auch im Abstieg schattig). Den Abstieg vom Dreispitz zum Renggpass habe ich schon am 29. August 2013 gemacht, damals gefolgt von der Wätterlatte. Normalerweise hätte ich mir eine Stunde mehr Zeit gelassen, aber das Postauto nach 14 Uhr fällt hier wegen Nachmittagspause aus. Im Aufstieg dachte ich noch, das reicht nie. Dann war ich aber zeitig oben. Ich erkannte, dass es gut reicht und beeilte mich trotzdem (kein Eintrag im Gipfelbuch). Im Abstieg kreuzte ich bald einen Wanderer, der sich bei der ersten Gelegenheit in die Sonne gesetzt hatte. Ich nahm mir gerade noch Zeit, ihn kurz über den Abstieg nach Süden zu orientieren, das habe ich schon am 14. November 2015 gemacht (aufwärts und abwärts vom Spiggegrund). Laufstrecke zwischen «958m» und «2520m» über Meer (Unterschied 1562 Meter). Bushaltestelle Kiental, Dorf «958m» → Kanton BE → Uf der Rossi → Hopferli Pkt. 1060 → Renggstrasse Pkt. 1211 → Mieschweid Pkt. 1408 → Staldeweid Pkt. 1499 → Rengweid (1655m) → Rengg Pkt. 1799 (Renggpass) → Sattel (1776m) → Verzweigung Pkt. 1933 → Sätteli (1939m) → Höchstschafberg Pkt. 2122 → Westgrat (2233m) → Kehre (Süd, 2277m) → Westgrat (2370m) → Dreispitz hikr.org Peaks Pkt. 2520 → Westgrat (2370m) → Kehre (Süd, 2277m) → Westgrat (2233m) → Höchstschafberg Pkt. 2122 → Sätteli (1939m) → Verzweigung Pkt. 1933 → Sattel (1776m) → Rengg Pkt. 1799 (Renggpass) → Rengweid (1655m) → Staldeweid Pkt. 1499 → Mieschweid Pkt. 1408 → Renggstrasse Pkt. 1211 → Hopferli Pkt. 1060 → Uf der Rossi → Bushaltestelle Kiental, Dorf «958m». Neu: 2km. Mit mir reisten nur noch zwei Personen mit dem Postauto ins Kiental, auf der Rückreise war das Fahrzeug gut gefüllt. Dank der nicht nötigen Beeilung bin ich 25 Minuten zu früh bei der Bushaltestelle angekommen, das gab noch schöne Auslaufrunden im Dorf Kiental.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 3. Oktober 2023 (276)
30.5km, +1350m / -2000m (276)
324) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Den Zigerhubel (1620m) habe ich heute erledigt. Beim Selibüel fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Der Gurnigel (Oberer Gurnigel) ist bereits erledigt und war somit gänzlich freiwillig. Bis zur Stierenhütte (Parkplatz) bin ich genau gleich gestartet wie am 7. September 2023. Am Birehubel konnte ich mich sanft im Wiesenhang hochspiralieren. Den Aufstieg zum Bürglen über den Bürglengrat habe ich schon am 13. Juli 2020 gemacht. Oben bin ich alles exakt auf dem Morgegrat geblieben (oft abseits des Wanderweges). Auf meinem Schleichweg von der Egg zur Leiternweide hat es im Wald blaue Markierung und der Weg ist in akzeptablem Zustand. Mühsamer wird es ausserhalb des Waldes mit hohem Farn und Dorgestrüpp. Danach ist der Pfad auf der Wiese ganz schmal und abschüssig. Schafe und Herdenschutzhunde habe ich heute nirgends gesehen oder auch nur gehört. Laufstrecke zwischen «781m» und «2165m» über Meer (Unterschied 1384 Meter). Bushaltestelle Oberer Gurnigel «1444m» → Kanton BE → Verzweigung (1467m) → Westhang → Gurnigel hikr.org Peaks Pkt. 1548 (Obere Gurnigel) → Sattel Pkt. 1519 → Gurnigelberg hikr.org Peaks (1540m) → Gurnigelberghütte Pkt. 1516 → Sattel Pkt. 1503 → Gurnigelberg → Verzweigung (1561m) → Zigerhubel Rundweg → Gurnigelbruch (1590m) → Nordostgrat → Zigerhubel hikr.org Peaks Pkt. 1620 → Südostgrat → Zigerhubel Rundweg → Verzweigung (1581m) → Gurnigelpass Pkt. 1579 → Bushaltestelle Gurnigel, Berghaus Pkt. 1594 → Gurnigelpass → Selenegrat (1638m) → Stierenhütte (1627m) → Ostgrat → Selibüel hikr.org Peaks Pkt. 1750 → Berggasthaus Selibühl → Selibüelhütte Pkt. 1671 → Bushaltestelle Gurnigel, Wasserscheide → Wasserscheidi Pkt. 1584 → Gantrischberg Pkt. 1553 → Gantrischseeli → Gantrischsense Brücke Pkt. 1579 → Birehütte → Bireberg → Nordgrat (Bödeli, 1778m) → Westhang → Birehubel hikr.org Peaks Pkt. 1850 → Stall (1810m) → Sattel (1808m) → Bürglegrat → Grathügel (2109m) → Bunker → Bürglen hikr.org Peaks (Bürgle) Pkt. 2165 → Grathügel (2155m) → Grathübel (2154m) → Morgetegrat → Morgetepass Pkt. 1958 → Morgetegrat → Schibenspitz hikr.org Peaks (Schibespitz) Pkt. 2060 → Südostgrat → Sattel (1976m) → Grathügel Pkt. 1965 → Stiereläger → Querweg (Schafbärgli, 1710m) → Morgete Undriste Morgete → Alpstrasse (1469m) → Uf Faal → Morgetbach Brücke Pkt. 1459 → Guggerhorecheere (Bärgrose-Cheer, 1416m) → Faal-Cheer (1380m) → Ramse-Cheer (1332m) → Underfaal-Cheer (1303m) → Verzweigung Pkt. 1240 → Hüseregg Pkt. 1143 → Egg (Stall, 1094m) → Egggrabe → Leiternweid (Leitereweideni) Pkt. 1080 → Morgetebach (Hängebrücke, 1017m) → Drahtseilgeländer → Metalltreppen → Buuschetal → Morgetebach Steg → Ruine Hinteres Weissenburgbad → Buschebach Brücke → Wasserfassung → Wasserschloss → Ehemaliges Weissenburgbad → Buuscheschlucht → Badwald → Buschebach → Bahnübergang → Bahnhof Weissenburg «782m». Das Postauto von Thurnen auf den Gurnigel war auch heute voll besetzt. Alp Morgeten, www.morgeten.ch. Verein Bad und Thermalquelle Weissenburg, www.weissenburgbad.ch. Teilweise folgt ich dem Leiternweide Brückenweg (Lokale Route Nummer 319). Ich sah auch Wegweiser der Via Casea, da steht auch w​w​w.viacasea.ch drauf, da tut sich aber gar nichts mehr. Infos zur Via Casea finde ich aktuell bei der Alp Morgeten.
Montag, 2. Oktober 2023 (275)
37.8km, +2200m / -2100m (275)
323) Schnee hatte es heute nur noch weit oben im Schatten und auch dies nur neben meiner Spur. Nach dem Mörderhorn habe ich die Felsstufe am Täligrat im Südhang umgangen. Ich bin aber früh noch im Fels wieder zum Grat hochgestiegen. Etwas mühsam war der Wanderweg über der Plaun Segnas Sut, da waren viele Bähnliwanderer unterwegs und die meisten führten Hunde mit sich (wobei die Hunde weniger störten). Laufstrecke zwischen «965m» und «2626m» über Meer (Unterschied 1661 Meter). Bushaltestelle Elm, Dorf «979m» → Dörfli → Sernftal → Sernf Brücke → Unterbach → Abzweigung Firstboden (1032m) → Märchtliwald → Rütiweid → Tschinglenbach Brücke → Abzweigung Falzüber Pkt. 1106 → Vor de Wände → Törli (Bänkli) → Tschinglenschlucht → Ketten → Mättlirus → Schwammegg Pkt. 1452 → Bergstation Seilbahn Tschinglenalp (1516m) → Abzweigung Nideren (1575m) → Biflenbach → Querweg (Alpweg, 1769m) → Biflen / Biiflen → Abzweigung Mittelegg (1877m) → Brüschegg → Bödeli (2249m) → Südhang → Mörderhorn hikr.org Peaks Pkt. 2395 → Sattel (2375m) → Täligrat hikr.org Peaks Pkt. 2571 → Sattel (2538m) → Täli → Felsnase (Wanderweg, 2397m) → Mountain Lodge Segnespass → Pass dil Segnas / Segnespass Pkt. 2625 → Kantonsgrenze GL/GR → Muletg da Sterls → Schotterhügel Pkt. 2471 → Las Palas → Plaun Segnas Sut → Crap Grisch → Verzweigung (2208m) → Segneshütte (2100m) → Platt'Alva → Verzweigung Pkt. 1986 → Nagens → Bushaltestelle Laax GR, Alp Nagens → Uaul Gonda Pkt. 1758 → Ual Draus Brücke Pkt. 1404 → Zuneu Pkt. 1306 → Lavanuz → Murschtg → Bushaltestelle Laax GR, Bergbahnen → Lag Isla → Unterführung Strasse → Bushaltestelle Laax GR, Rancho «1054m». Neu: 12km. Heute durfte ich ein Rundel Gämsen, ein Geschwader Schneehühner und mehrmals Murmeltiere beobachten. Gleich mit mir kam eine gemischte Zweierseilschaft auf dem Mörderhorn. Wir haben nur kurz über ihren Aufstieg von Falzüber über den Nordwestgrat gesprochen (scheint machbar). Ich habe kurz etwas notiert und schon war die beiden verschwunden. Die beiden müssen nach Norden Richtung Falzüber abgestiegen sein. Erst ist es steil, aber bald kann man zwischen Felsbändern in Schotter und Geröll nach Osten vordringen. Segnespass Mountain Lodge, im Herzen des UNESCO-Weltnaturerbe Tektonik​Arena Sardona, www.segnespass.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 2019) 2023-W39 → Strecke=198.4km, Aufstieg=6.60km, Abstieg=6.40km  (7 Trainingstage und 8 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 1. Oktober 2023 (274)
18.5km, +250m / -250m (274)
322) Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel im Kanton Aargau und habe dabei auch noch wenige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Das Paradisli wurde gestern erfasst und ist nun bereits erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Unterwegs ist mir aufgefallen, dass ich da schon am 5. August 2017 war. Ich hatte das Paradisli in meinen Aufzeichnungen nicht sofort gefunden, da ich nur die Schreibweise Paradiesli für den Rastplatz (Bänkli) verwendet hatte. Das habe ich nun mit Vergnügen nachgetragen. Forstbetrieb Birretholz — Birrhard, www.forst-birretholz.ch. Der Forstbetrieb Birretholz verkauft Baumpatenschaften, unter anderem ist die Aussichtslinde (mit Efeu, Aussicht auf Mägenwil) in Mägenwil auf dem Bändli (Flurname) noch zu haben. Die Daten sind Winterlinde, circa 90 Jahre und Durchmesser 84​cm. Dies alles ist mir auf meinem letzten Gipfel des Tages gar nicht aufgefallen. Laufstrecke zwischen «392m» und «516m» über Meer (Unterschied 124 Meter). Bushaltestelle Othmarsingen, Militärbetriebe «419m» → Kanton AG → Unterführung Bahnlinie → Niderländer → Schienendreieck → Bodenacher → Überführung Bahnlinie Pkt. 425 → Högern Pkt. 409 → Trochmatt → Falkematte (397m) → Otmarsingen Kirche → Eisengasse → Aussichtsbänkli (431m) → Paradiesli / Paradisli hikr.org Peaks (431m) → Wässermatte → Bünz Brücke Pkt. 395 → Otmarsingen → Eierhalde → Vorem Hölzli → Äbnet Pkt. 421 → Obere Gislisberg (Weiher) → Häxetanne → Maiegrüen → Undere Gislisberg → Berg hikr.org Peaks Pkt. 468 → Waldhaus (478m) → Eggetal (449m) → Rebhübel Höhlenunterstand → Bändli hikr.org Peaks Pkt. 516 → Unterbändli → Cholplatz → Obermatt → Loreto-Kapelle → Lettenstrasse → Wolfbodenstrasse → Bahnhofstrasse → Bahnhof Mägenwil «416m». Neu: 4km. Zu Beginn des Laufes habe ich im Schienendreieck zwischen Lenzburg, Othmarsingen und Hendschiken eine exakte Runde innen an den Geleisen gedreht. Bei Othmarsingen findet im Abschnitt Falkenmatt die Revitalisierung der Bünz statt. Die Alte Mühle Otmarsingen zeigt ein Bernerwappen auf ihrer Front. Othmarsingen liegt ausserhalb des Freiamts im ehemaligen Berner Aargau. Ab 1415 stand die Landvogtei Lenzburg unter Bernischer Herrschaft. Der Bezirk Lenzburg kam erst 1803 zum Kanton Aargau.
Samstag, 30. September 2023 (273)
15.5km, +50m / -50m (273)
321) Nachdem ich erst einmal warm gelaufen war nach der langen Reise, wurde es noch ein ganz flotter Abendlauf. Auslaufrunden um den Spitz (Sportplatz Spitalacker). Laufstrecke zwischen «552m» und «561m» über Meer (Unterschied 9 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Rodtmattstrasse → Parkstrasse → Breitfeldstrasse → Rütlistrasse → Wiesenstrasse → Parkstrasse → Wiesenstrasse (Nord) → Rütlistrasse → Attinghausenstrasse → Tellplatz → Sempachstrasse → Haltestelle Wankdorf Center → Haltestelle Wankdorfplatz → Sporthalle Wankdorf → Boehlenstrasse → Bahnhof Bern Wankdorf → Klawastrasse → Wankdorffeld → Wankdorffeldstrasse → Stauffacherstrasse → Winkelriedstrasse → Bushaltestelle Bern, Wyler → Winkelriedstrasse → Stauffacherstrasse → Wankdorffeldstrasse → Wankdorffeld → Klawastrasse → Bahnhof Bern Wankdorf → Boehlenstrasse → Sporthalle Wankdorf → Haltestelle Wankdorfplatz → Haltestelle Wankdorf Center → Sempachstrasse → Tellplatz → Attinghausenstrasse → Rütlistrasse → Wiesenstrasse (Nord) → Parkstrasse → Wiesenstrasse → Rütlistrasse → Breitfeldstrasse → Parkstrasse → Rodtmattstrasse → Militärstrasse → Guisanplatz → Kaserne → Mezenerweg → Spitalackerpark → Gotthelfstrasse → Viktoriastrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Vor dem Lauf führte ich meine Mutter auf einen längeren Ausflug mit der Mitfahrtageskarte – 150 Jahre GA. Dabei hatten wir den ganzen Tag keine einzige Billettkontrolle (wir sind auch nicht über RE hinaus gekommen). Dank einer Demonstration in der Berner Innenstadt kamen wir zum Abschluss noch zu einen Fussmarsch von Galgenfeld bis Salem (der Bus verkehrte ohne Halt ab Bahnhof Bern via Monbijoubrücke und Ostring).
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Freitag, 29. September 2023 (272)
27.2km, +1600m / -1600m (272)
320) Im Aufstieg zur Chalberweid habe ich den Wanderweg abgekürzt. Der interessante Weg ist gut unterhalten und mit Sicherungen und einer Metallleiter versehen. Den Alpweg von Falzüber zum Biflen, habe ich gesehen und gekreuzt, aber nur kurz gelaufen. Die Abzweigung vom Weg zum Segnespass ist gut in orange markiert. Beim Biflenhorn kam ich von oben auf dem Grat zum oberen Gipfel. Ich bin dann auf der Flue etwas den Wiesenhang nach Süden abgestiegen, bis es mir gelang von der Seite in den Graben zu gelangen, dieser brachte mich schnell wieder hoch zum untere Biflenhorn-Gipfel (gemäss Karte der richtige). Laufstrecke zwischen «960m» und «2260m» über Meer (Unterschied 1300 Meter). Bushaltestelle Elm, Dorf «979m» → Kanton GL → Dörfli → Sernftal → Sernf Brücke → Unterbach → Untertalbach Brücke → Wisli Pkt. 1025 → Töniberg Pkt. 1038 → Talstation Tschinglenbahn (Seilbahn) → Raminbach Brücke → Abzweigung Nideren Pkt. 1106 → Geren → Unter Falzüber Pkt. 1268 → Metallstifte → Metallleiter → Drahtseil → Chalberweid Pkt. 1565 → Stäfeli (Falzüber) → Altstäfeli Pkt. 1780 → Mattberg → Falzüber Pkt. 1942 → Matt → Nordhang → Chämmler hikr.org Peaks Pkt. 2120 → Steilgraben (West) → Zwüschet den Egge (Bödeli, 2040m) → Nordgrat (2063m) → Herberig → Felsnase (2011m) → Nordwestgrat → Biflen / Biiflen - Gratgipfel hikr.org Peaks Pkt. 2260 → Westgrat (2240m) → Biflenhorn (Ost, 2195m) → Südhang (2133m) → Graben (2109m) → Biflenhorn hikr.org Peaks Pkt. 2168 → Westgrat (2132m) → Westgrat Pkt. 2023 → Querweg (Alpweg, 1978m) → Westgrat (1913m) → Biflen (Biiflen, Südwesthang) → Bachquerung → Querweg (Alpweg, 1769m) → Querweg (Wanderweg, 1739m) → Abzweigung Tschinglenbahn (1575m) → Nideren (Tschinglen) (1480m) → Tschinglenwirtschaft → Schwammegg Pkt. 1452 → Mättlirus → Tschinglenbach → Ketten → Tschinglenschlucht → Törli (Bänkli) → Vor de Wände → Abzweigung Falzüber Pkt. 1106 → Raminbach Brücke → Talstation Tschinglenbahn (Seilbahn) → Töniberg Pkt. 1038 → Wisli → Vreni-Schneider-Weg Pkt. 975 → Untertal → Sernf Brücke → Sernftal → Bushaltestelle Elm, Station «960m». Neu: 5km. Mehrmals habe ich heute Murmeltiere gesehen. Am Schluss habe ich noch etwas Tempo gemacht und mit einer Minute Reserve den Bus nach Schwanden GL erwischt.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 28. September 2023 (271)
34.4km, +800m / -750m (271)
319) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Stierenberg fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Unterwegs habe ich mir im Detail noch möglichst viel neue Laufstrecke zusammengesucht. Laufstrecke zwischen «502m» und «872m» über Meer (Unterschied 370 Meter). Bushaltestelle Geuensee, Zollhaus «504m» → Kreisel Pkt. 502 → Zollbach → Kehrhalde → Bodenmatt Pkt. 592 → Unterhunzikon → Kreienmatt → Sennhölzli → Hunzikon → Rohrmatt Pkt. 695 → Krumbach Pkt. 690 → Dorfbach Geuensee → Gibelweid Pkt. 678 → Gibelwald → Gibelgrat hikr.org Peaks Pkt. 703 → Gibelgrat Pkt. 695 → Neuhof Pkt. 697 → Äbnet → Bushaltestelle Schlierbach Dorf Pkt. 700 → Weierbach → Usserfeld → Loowald → Allmend → Honegg / Honig hikr.org Peaks Pkt. 803 → Hinderberg → Seckwald → Hubelmatt → Burgruine Hindere Rinach → Burgrain hikr.org Peaks Pkt. 713 → Rastplatz → Sagenmatt → Sagen (Rickenbach LU) Pkt. 658 → Sagenbach → Rinau → Waldhütte (724m) → Flügelberg Pkt. 706 → Gletti → Eselweid → Haus (767m) → Adelbode (Wald) → Hinter-Stierenberg Pkt. 806 → Sterebergwald → Kantonsgrenze LU/AG → Putschebni → Stierenberg hikr.org Peaks Pkt. 872 → Kantonsgrenze AG/LU → Metzg → Rasthütte Pkt. 831 → Chilchstapfe Pkt. 774 → Knaberüti → Allemend → Weibelmätteli Pkt. 695 → Pfeffikon LU Berg Pkt. 617 → Eichbüel → Brunnerain → Kantonsgrenze LU/AG → Gräbacher Pkt. 500 → Nordstrasse → Wynental → Alte Poststrasse → Wyna Brücke → Bahnübergang → Badstrasse → Sonnmattstrasse → Bodenstrasse → Bahnübergang → Neue Bahnhofstrasse → Bahnhof Menziken «548m». Neu: 8km. Es hat einen schönen Pfad über den Gibelgrat.
Mittwoch, 27. September 2023 (270)
41.8km, +1900m / -1850m (270)
318) Beim Lauf vom 9. Juli 2018 war ich erstmals auf dem Radlefshorn. Oben liegt im Schatten noch wenig vereister und jetzt tauender Schnee, stört aber nicht. Der Abstieg zum Gadenlouwisee ist mit viel Geröll, Fels und Schotter ziemlich mühsam. Aber auch der Weiterweg nach Gadmen ist ein Krampf. Der Weg ist steil, mit Fels, Wurzeln und auch Morast. Laufstrecke zwischen «1129m» und «2602m» über Meer (Unterschied 1473 Meter). Bushaltestelle Gadmen, Fuhren «1147m» → Kanton BE → Gadmertal → Gadmerwasser Brücke → Stägnatten → Abzweigung Nessental → Weid → Abzweigung Gadenlouwisee Pkt. 1375 → Schaftellouwiwald → Obri Schaftellouwi → Üsser Schaftellouwiwald → Horichälen → Horiwang → Im indren Hori Pkt. 1340 → Beese Graben Pkt. 1356 → Sunnige Trift Pkt. 1357 → Bergstation Triftbahn (Seilbahn) → Radlefsgraben Pkt. 1426 → Triftwäldli (Triftwääli) → Chlempenwang → Graaggitritt (1765m) → Hütte Mälchsteinen (1915m) → Felshügel (1988m) → Mälchsteinen hikr.org Peaks Pkt. 2001 → Felshügel (2112m) → Graaggi → Seeli (2350m) → Sandhübel hikr.org Peaks Pkt. 2443 → Südosthang → Radlefshorn / Radlefshoren hikr.org Peaks Pkt. 2603 → Radlefshorn - Westgipfel hikr.org Peaks (2595m) → Südosthang (2435m) → Sattel Pkt. 2500 → Gadenlouwi → Gadenlouwisee → Schaftellouwi → Hubel Pkt. 1854 → Tagweid → Farlouwigraben → Abzweigung Fuhren (1797m) → Schaftellouwi → Innere Waldboden → Farlouwiwald → Kreuzung (1186m) → Gadmerwasser Brücke → Gadmertal → Bushaltestelle Gadmen, Post «1198m». Neu: 4km. Auf dem Sandhübel konnte ich unter mir einige Gämsen beobachten. Beim Friedhof Gadmen konnte ich auf der Auslaufrunde noch Wasser nachtanken. Mehrere Menschen waren heute nur bei der Triftbahn und nach dem Gadenlouwisee zu treffen. Dazu noch zwei beobachtende Jäger im Graaggi und zwei sitzende Wanderer unter dem Radlefshorn. Bei Gadmen gibt es einen Gefahren​Pfad (weisse Wegweiser, Lions Club Bern Esprit). Das ist der Lehrpfad Naturgefahren Gadmen von Obermad via Gadmen nach Obermad. Als ich aus dem Beese Graben kam schwebte die Seilbahn-Kabine der Triftbahn direkt neben dem Weg auf gleicher Höhe zeitlich exakt mit mir vorbei.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 26. September 2023 (269)
35.2km, +600m / -550m (269)
316) Ich bin bereits im M60-Vorbereitungstraining für 2024. Intensiver Neuholz-Aufstieg (1.03 km, +134 m, 13.1 %) auf der Neuholzstrasse bei Wald ZH von der Schützenstrasse (622m) bis zur Batzbergstrasse (756m) in einer Zeit von 6′57″. Die Aufstiegsgeschwindigkeit war 1160 Meter pro Stunde. Noch 27 Sekunden schneller war ich am 25. Januar 2020, da war die Aufstiegsgeschwindigkeit war 1240 Meter pro Stunde. Mit mehr Anstrengung, geeigneteren Schuhen, weniger Gewicht und besserer Bekleidung könnte ich leicht deutlich schneller sein. Langsamer war ich beim Lauf im Mitteltempo (Besichtigungslauf vor dem schnellen Lauf drei Tage später) am 22. Januar 2020 und vor dem Jahreswechsel beim intensiven Lauf am 27. Dezember 2019. Ich komme bei der Laufstrecke bis zum Bahnhof Wald ZH auf total 450 Steigungsmeter. Laufstrecke zwischen «457m» und «758m» über Meer (Unterschied 301 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Lindenhof → Tann Sonnenberg → Härtiplatz → Schwarz Brücke → Jona Stege → Bandwies → Friedhof → Chlaus → Jona Brücke → Bushaltestelle Rüti ZH Gruebenplatz → Drei Eichen → Steinacher → Täusi → Unterführung Strasse → Weier → Föriholz → Weierbächli → Platten → Fägswil Oberfägswil Pkt. 573 → Riederen Pkt. 631 → Büel → Goldbach Pkt. 645 → Oberwis → Tonacher → Burg → Schützenhaus → Strickenberg → Wald ZH Schützenstrasse (622m) → Neuholzstrasse → Neuholz Pkt. 662 → Gart → Neuholzstrasse → Batzbergstrasse (756m) → Forbööl → Güntisberg Pkt. 740 → Neuguet → Hiltisberg → Chapfholz → Pfaffenholz → Chälenholz Pkt. 662 → Hinternord → Felsenkeller → Unterführung Bahnlinie → Schützenstrasse → Bushaltestelle Katholische Kirche → Gartenstrasse → Laupenstrasse → Bahnhofstrasse → Bahnhof Wald ZH «617m». Normalerweise wäre ich durchs Tannertobel gestartet, aber ich hatte im Steinacher noch eine Auslieferung zu machen. Beim Friedhof Rüti ZH habe ich Donat Hunger mit Motorsäge getroffen. Nach Weier wurde ich von Nadja Kessler unterwegs auf den Bachtel überholt, da habe ich kurz etwas Tempo aufgenommen. In Wald ZH kreuzte ich eine marschierende Frau, kurz war ich irritiert, denn ich hatte sie bereits vor dem Güntisberg getroffen. Mit meinem Umweg waren wir genau gleich schnell unten im Tal. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.

317) Lockerer Lauf zum Achterrundenlaufen im Thormebodewald. Bis zum Bahnhof Worblaufen sind es 55 Meter Gegensteigung. Im Thormebodewald habe ich die verschiedenen Abschnitte meiner Achterrunde abgelaufen und zeitlich vermessen. Zwischen dem höchsten und dem tiefsten Punkt der grossen Runde liegen sanfte sieben Meter. Laufstrecke zwischen «495m» und «561m» über Meer (Unterschied 66 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Beundenfeldstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz → Schläflistrasse → Kyburgstrasse → Turmweg → Nordring → Haldenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Engehalde → Aare Felsenausteg → Engerain → Hintere Engehalde → Treppe (495m) → Aaregg → Thormebodewald → Thormannmätteli (Eingang, 505m) → Kehrplatz (508m) → Thormebodewald Pkt. 516 → Aare Tiefenaubrücke → Bahnhof Worblaufen «520m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 25. September 2023 (268)
25.8km, +1400m / -1350m (268)
315) Endlich habe ich wieder einmal einen neuen Gipfel von der RomanKoch-Liste besucht. Davor war es zuletzt das Grätli (2109m) und der Gelbe Schopf (2202m) bei Lauterbrunnen am 30. Juni 2022. Bei der Auswahl habe ich nach noch nicht von mir bestiegen, Kanton GL und möglichst niedrig gesucht. Das Tritthöreli mit 2017m und nur einigen Schneefetzen (gefroren und tauend) ganz oben, war eine sehr gute Wahl. Nach dem Tritthöreli versuchte ich eine möglichst gute Route durch die Gräben (teils felsig) zum Wanderweg (Segnespass) zu finden. Auf dem Weg in Richtung Martinsmadhütte sind einige Ketten installiert, diese wären im Schatten bei Vereisung sehr hilfreich, heute aber nicht notwendig. Laufstrecke zwischen «960m» und «2017m» über Meer (Unterschied 1057 Meter). Bushaltestelle Elm, Station «960m» → Kanton GL → Sernftal → Sernf Brücke → Untertal → Vreni-Schneider-Weg Pkt. 975 → Wisli → Töniberg Pkt. 1038 → Talstation Tschinglenbahn (Seilbahn) → Raminbach Brücke → Abzweigung Falzüber Pkt. 1106 → Vor de Wände → Törli (Bänkli) → Tschinglenschlucht → Ketten → Mättlirus → Schwammegg Pkt. 1452 → Tschinglenwirtschaft → Nideren (Tschinglen) (1480m) → Biflenbach Steg → Tschinglenbach Steg Pkt. 1479 → Ketten → Tschinglen → Tschinglenbach Steg Pkt. 1653 → Matt → Westgrat Pkt. 1696 → Schäferhüttli → Trittblanggen → Tritt (Tritthöreli) → Nordgrat → Tritthöreli hikr.org Peaks Pkt. 2017 → Huuffen → Bachgraben (1840m) → Biflenbach (1918m) → Mittelegg → Bachgraben (1830m) → Querpfad (1875m) → Brüschegg (Wanderweg, 1877m) → Biflen (Biiflen) → Abzweigung Tschinglenbahn (1575m) → Nideren (Tschinglen) (1480m) → Tschinglenwirtschaft → Schwammegg Pkt. 1452 → Mättlirus → Ketten → Tschinglenschlucht → Törli (Bänkli) → Vor de Wände → Abzweigung Falzüber Pkt. 1106 → Raminbach Brücke → Talstation Tschinglenbahn (Seilbahn) → Töniberg Pkt. 1038 → Wisli → Sernftal → Untertalbach Brücke → Unterbach → Sernf Brücke → Dörfli → Bushaltestelle Elm Dorf Pkt. 979 → Wiese → Bushaltestelle Altersheim → Bushaltestelle Obmoos → Talstation Seilbahn Ämpächli → Bushaltestelle Elm, Sportbahnen «1014m». Neu: 1km. Das schöne WC im Wisli bei Elm (Camping) kam mir gerade recht und auf dem Rückweg konnte ich hier Wasser nachfüllen. Bei Nideren gibt es einen Blumenpfad, das habe ich beim Wegweiser bemerkt. Tschinglenbahn — Luftseilbahn Elm – Tschinglen-Alp, mit Info zum Blumenpfad, tschinglenbahn.ch. Tschinglen-Wirtschaft — Nideren – Elm, tschinglen-wirtschaft.ch. In Elm war ich kurz auf dem Quellenweg (von Elmer citro) unterwegs. Elmer Mineralwasser – Elmer citro, mit Info zum Quellenweg, www.elmercitro.ch. UNESCO-Weltnaturerbe Tektonik​Arena Sardona, da waren immer wieder weinrote Infotafeln am Weg von Elm zur Nideren, unesco-sardona.ch. Vor dem Tritthöreli folgte ich dem Weg zur Martinsmadhütte SAC und danach konnte ich das Martinsloch im Schnee erspähen.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 2018) 2023-W38 → Strecke=194.9km, Aufstieg=4.90km, Abstieg=4.70km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 24. September 2023 (267)
25.6km, +800m / -800m (267)
314) Heute habe mich weiter mit dem Birchiwald in Brienz BE wie am 18. September 2023 beschäftigt, leider fährt der Bus nach Unterbach BE nur von Montag bis Samstag. Heute war viel besseres Wetter als Montag und ich habe auch die Wege besser gefunden. Trotzdem bin mehrfach an ein (scheinbares) Pfadende gelangt, bis auf einmal war dies Absicht. Auch mit alten Karten aus der Zeitreise ist es schwierig die Route der Höhe nachzuvollziehen. Jedenfalls bin ich im Birchetalwald am östlichen Riseten-Rand aufgestiegen. Oben habe ich dann auf teils schwachen Pfaden eine Querung vom Chuenz (Hochsitz) durch den Staatswald (Abzweigung nach unten) bis zum Blutte Schleif (Graben) gemacht. Dort wurde es mir zu undurchsichtig und ich bin umgekehrt. Es hängen hier auch immer wieder weiss-rot-weisse Plastikbänder, welchen Weg sie genau zeigen wurde mir nicht klar. Als nächstes wäre ich in den Rumpel (West) gelangt, dort müsste ich aber die Schleichwege erst von unten suchen. Es folgen sich hier: Blutte Schleif, Rumpel West, Cholplatzgraben, Rumpel Ost, Steinersbächli und zuletzt der Underbachwald (oberhalb des Dorfes Unterbach BE). Laufstrecke zwischen «570m» und «1043m» über Meer (Unterschied 473 Meter). Bahnhof Brienzwiler «575m» → Kanton BE → Aare Brücke → Aare Wilerbrücke (Wylerbrigg) → Aarebrücke Balmhof → Überführung Autobahn → Briggenmätteli → Briggmatten → Militärflugplatz Meiringen → Gässli → Mederchragen Pkt. 573 → Bitschihublen hikr.org Peaks Pkt. 581 → Hauptkanal Brücke → Bitschi → Aarboden → Bättesee Pkt. 570 → Verzweigung (616m, aufwärts) → Verzweigung Pkt. 661 → Verzweigung (690m, aufwärts) → Verzweigung (710m) → Kehrplatz (Riseten, 736m) → Verzweigung (710m) → Birchetalwald → Verzweigung (855m, aufwärts) → Verzweigung (887m) → Steinmann (Abzweigung, aufwärts) → Pfadende (Riseten, 915m) → Riseten → Steinmann (Abzweigung, aufwärts) → Verzweigung (887m) → Verzweigung (938m) → Wasserfassung (Graben, 937m) → Verzweigung (938m) → Zick-Zack-Weg → Hochsitz (993m) → Bödeli → Chuenz → Alter Weg (Kurve) → Spycherberg → Verzweigung → Staatswald → Graben → Blutte Schleif → Graben → Staatswald → Verzweigung → Verzweigung (840m, aufwärts) → Staatswald → Wegende Lüti's Bänkli (766m) → Verzweigung (733m, aufwärts) → Verzweigung (721m) → Staatswald → Bättesee Pkt. 570 → Aarboden → Bitschi → Hauptkanal Brücke → Mederchragen Pkt. 573 → Gässli → Militärflugplatz Meiringen → Briggmatten → Briggenmätteli → Überführung Autobahn → Aarebrücke Balmhof → Aare Wilerbrücke (Wylerbrigg) → Aare Brücke → Bahnhof Brienzwiler «575m». Neu: 3km. Auf dem schönen WC beim Bahnhof Brienzwiler konnte ich Wasser nachtanken. Viele der heutigen Schleichwege sind auf der Zeitreise von 1966 bis 1997 zu finden. In dieser alten Gegend wäre eine elektronische Aufzeichnung oder zumindest ein Höhenmesser schon sehr hilfreich.
Samstag, 23. September 2023 (266)
19.0km, +100m / -150m (266)
313) Lockerer Lauf zum Achterrundenlaufen im Thormebodewald. Bis zum Bahnhof Worblaufen sind es 55 Meter Gegensteigung. Im Thormebodewald habe ich die verschiedenen Abschnitte meiner Achterrunde abgelaufen und zeitlich vermessen. Zwischen dem höchsten und dem tiefsten Punkt der grossen Runde liegen sanfte sieben Meter. Laufstrecke zwischen «495m» und «561m» über Meer (Unterschied 66 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Beundenfeldstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz → Schläflistrasse → Kyburgstrasse → Turmweg → Nordring → Haldenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Engehalde → Aare Felsenausteg → Engerain → Hintere Engehalde → Treppe (495m) → Aaregg → Thormebodewald → Thormannmätteli (Eingang, 505m) → Kehrplatz (508m) → Thormebodewald Pkt. 516 → Aare Tiefenaubrücke → Bahnhof Worblaufen «520m». Danach wollte ich am Bahnhof Bern einen Reisenden abholen, das ist komplett misslungen. Ich habe tatsächlich übersehen, wie der Reisende äusserst flink in den Bus gestiegen ist. So folgte ich sechs Minuten später alleine mit den nächsten Bus.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Freitag, 22. September 2023 (265)
34.9km, +700m / -650m (265)
312) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Lindenberg fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «388m» und «878m» über Meer (Unterschied 490 Meter). Bahnhof Mettmenstetten «461m» → Bahnübergang → Stöckweid → Hinteruttenberg Pkt. 468 → Neumatt → Haselbach → Sagi → Bushaltestelle Maschwanden Dorf Pkt. 401 → Bad (Naturbad) → Haselbach → Lorze Steg → Naturschutzgebiet Maschwander Allmend → Binnenkanal Pkt. 390 → Rüsswisen → Grünau Pkt. 394 → Kantonsgrenze ZH/AG → Reuss Brücke → Sembach → Bushaltestelle Mühlau Dorf Pkt. 396 → Überführung Bahnlinie Pkt. 452 → Waldegg → Billerhof Pkt. 487 → Bushaltestelle Rüstenschwil Kreuzung Pkt. 486 → Tannwald Pkt. 535 → Feld Pkt. 448 → Wissenbach → Bushaltestelle Beinwil (Freiamt) Dorf → Brestenegg Pkt. 636 → Brunnwil Pkt. 719 → Fülliweid → Groderweid → Grodhof Grod's Lindenhof → Grod Pkt. 824 → Chlimatt → Schürboden → Kantonsgrenze AG/LU → Pässli (855m) → Staatswald Pkt. 859 → Weiebrunnewald → Stöckwald → Lindenbergstrasse (822m) → Hütte (826m) → Hämikon → Reservoir Pkt. 861 → Oberwald Pkt. 855 → Lindenberg → Hinderwald → Lindenberg hikr.org Peaks Pkt. 878 → Jubiläumstein SAC → Rüedikerwald Pkt. 854 → Holzweidwäld → Guggibadstrasse (791m) → Kalchtaren Pkt. 776 → Bushaltestelle Schongau, Oberschongau Pkt. 743 → Chilchmoos → Waldmatt → Bettwilerächer Pkt. 700 → Kantonsgrenze LU/AG → Moosmatte Pkt. 694 → Bettwil (694m) → Chalchofe → Bergmatten → Römische Villa Pkt. 669 → Heidehübel → Heidenhübelstein (645m) → Erusbach Brücke → G'hangetsmatt → Aspi → Burgstelle Sarmenstorf (Fliehburg, 628m) → Talächer → Erusbach Steg → Schlieferli → Blumenweg → Bogenstrasse → Bushaltestelle Sarmenstorf, Kirche → Breitistrasse → Bushaltestelle Altershein → Zelgli → Weihermattstrasse → Weiher → Bushaltestelle Sarmenstorf, Vorstadt «525m». Neu: 7km. Beim Heidenhübel habe ich den Heidenhübelstein erklommen (für trittsichere Besucher gut zu erklettern). Der Heidenhübelstein ist ein Findling mit 6​m Höhe, 18​m Länge und mehr als 6​m Breite. Das Gesamtvolumen soll etwa 1000 Kubikmeter (auch unter dem Boden) betragen. Oberhalb von Sarmenstorf befindet sich ein Römischer Gutshof im Murimooshau (überdachte Ruine). Historische Vereinigung (HV) Seetal und Umgebung, www.hvseetal.ch. Als Kind war ich oft im damals ganz neuen Schwimmbad von Maschwanden. Heute ist es ein Naturschwimmbad, welches in diesem Sommer auch mal gekippt ist und gesperrt werden musste. Immer offen ist der Badi-Kiosk s'Träumli (Hinweis beim Steg über die Lorze gesehen). Immer wieder war ich heute kurz auf dem Freiämterweg unterwegs. Bierpfad – Biermoment — Seetaler Bierpfad, habe ich beim Grodhof gekreuzt, www.biermoment.ch. Kurz war ich auf St. Burkards-Pilgerweg in Beinwil (Freiamt) unterwegs.
Donnerstag, 21. September 2023 (264)
31.1km, +750m / -750m (264)
311) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Ottenberg und beim Hörnli fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Heute wieder ein Lauf mit einer kleinen Fahrt dazwischen (es gab eine Pause von nur 11 Minuten). Diese Fahrt ist zeitlich kurz, aber schnell und mit 17½ Kilometern ziemlich weit. Laufstrecke zwischen «425m» und «680m» über Meer (Unterschied 255 Meter) und zwischen «388m» und «670m» über Meer (Unterschied 282 Meter). Bahnhof Weinfelden «429m» → Kanton TG → Giesse Brücke → Frauenfelderstrasse → Hubgasse → Hohlweg Pkt. 454 → Schnäggeburg → Neuhaus → Straussberg → Oberschürli Pkt. 590 → Treppe → Stelzenhof → Ottenberg → Ober Ottenberg → Reservoir Pkt. 680 → Alp (Weinfelden) → Weierschwiler Bürgerholz → Ottenberg hikr.org Peaks Pkt. 680 → Holzagger → Buechholz → Weerswilen Pkt. 567 → Käserei Pkt. 539 → Burg (Weinfelden) Pkt. 514 → Schnellerstrasse → Löölitobel (479m) → Schnäller → Haustrasse Pkt. 454 → Kirchgasse → Pestalozzistrasse → Bahnhofstrasse → Bahnhof Weinfelden «429m» | Bahnhof Frauenfeld «405m» → Kanton TG → Lindenpark → Murg Brücke → Murg-Auen-Park → Unterführung Autobahn → Murg Brücke → Grosse Allmend (Groossi Allmänd) → Naturschutzgebiet Allmend (Auenschutzgebiet) → Stöcke → Äuli → Thur Ochsenfurt-Steg → Mettle Pkt. 405 → Seebach Querung (397m) → Äntermettle → Paradiisli → Chliihansetobel → Ärpsenäcker → Schlosswis → Räbbärg → Panoramatafel → Bushaltestelle Herdern Dorf → Treppen → Chapf Pkt. 589 → Bärghofacker → Berghof (Herdern) Pkt. 633 → Lättgrueb → Hörnli hikr.org Peaks Pkt. 670 → Zimmerplatz Pkt. 638 → Hörnliwald → Hörnli-Strasse → Hörnli - Nordgipfel hikr.org Peaks Pkt. 662 → Reservoir → Hörnli-Strasse → Bärghofhörnli Pkt. 651 → Frauwisli-Strasse → Hörnlibrune-Strasse → Nachtweid → Bannholz Pkt. 555 → Altholzinsel Imelhuuserwald → Immelhausen Pkt. 582 → Buechwald → Jungwachthütte Klingenzell → Klingenzell Pkt. 564 → Restaurant Klingenzellerhof → Spitzacker Pkt. 553 → Freudenfels (540m) → Abzweigung Schloss Freudenfels Pkt. 507 → Obers Sangi → Unders Sangi (Kiesgrube) → Müüsbach → Bahnhofstrasse → Bahnhof Eschenz «417m». Beim Waffenplatz Frauenfeld (Grosse Allmend) hatte ich am 20. April 2023 kein Glück, heute ging alles gut. So konnte ich diesmal die Thur auf dem mit Betonplatten belegten Ochsenfurt-Steg überqueren (statt auf der Rohrerbrücke). Dafür wurde ich bald danach bei Mettle wegen einer Holzerei vom Weiterlaufen abgehalten. Hier konnte ich den Bach auf einer Naturholzbrücke sogar trockenen Fuss überqueren und wenig später bei Äntermettle weiter nach Herdern laufen. Oberhalb vom Herdern war oft die Strasse mit H​L und Pfeilen versehen. Das stammt vom Wochenende mit dem Herderner Lauf — Herdern, www.herderner.ch. Der Volkslauf geht über 10​km, der Waffenlauf sogar über 14.4​km (diese Markierungen habe ich gesehen). In der Rangliste hat mich erst * DSQ Grund: deutlich zu wenig Gewicht verwirrt. Erst als ich sah, dass auch ein Waffenlauf durchgeführt wurde, verstand ich die Bemerkung. Forstbetrieb Seerücken-Rhein — Hüttwilen – Thurgau, www.forst-seeruecken.ch. Auf der Anreise hatte mein Zug in Bern eine Abgangsverspätung von 24 Minuten, das wurde mit Personen in Gleisnähe bei Münsingen erklärt. Der Zug wurde in Zürich aufgeben und ich erhielt eine Verspätung von einer halben Stunde bis Weinfelden. Mein Ersatzzug fuhr weiter bis Konstanz und genau dieses Fahrzeug führte mich später zurück nach Frauenfeld.
Mittwoch, 20. September 2023 (263)
27.8km, +650m / -1000m (263)
310) Auf der Anreise habe ich mit dem Bus den gestrigen Lauf von Glovelier bis Les Genevez JU nachvollzogen. Danach habe ich laufend die gestrige Busfahrt von Les Genevez JU bis Tramelan bewältigt. Schlussendlich bin ich noch über den Berg nach Courtelary im Vallon de Saint-Imier gelaufen. Laufstrecke zwischen «697m» und «1221m» über Meer (Unterschied 524 Meter). Bushaltestelle Les Genevez JU, chemin de Tramelan «1039m» → Le Fondras → La Sagne-au-Droz → Pré Piat → Kantonsgrenze JU/BE → Montbautier (1080m) → Kantonsgrenze BE/JU → Kurve (1080m) → Bas de Lajoux → Cras de Bémont → Montbautier - Cras des Bémont hikr.org Peaks Pkt. 1179 → Skilift → Cras Clave Pkt. 1174 → Sattel Pkt. 1099 → Grathügel Pkt. 1198 → Kantonsgrenze JU/BE → Combe à l'Ours → Sur les Joux → Abzweigung Les Genevez (1042m) → Les Joux → Pâturage des Joux → Sattel (Rasthütte) → Les Cernils Côtins → Les Petites Fraises → Plain des Reussilles → Le Chalet → Grand-Rue → Rue du Midi → Rue de la Promenade → Bahnhof Tramelan Pkt. 888 → Rue de la Promenade → Bahnübergang → Derrière le Crêt Pkt. 899 → Rue de Courtelary → Sur le Crêt → Le Couvent Pkt. 994 → Les Fontaines Pkt. 1052 → Hütte (1153m) → Skilift (1164m) → Les Roches Pkt. 1194 → Chalet Ski-Club Tramelan (1231m) → Montagne du Droit → Stall (1211m) → Verzweigung Pkt. 1165 → Verzweigung Pkt. 1159 → Côte du Droit → Kreuzung Pkt. 919 → Stall (838m) → Pré Gauchat → Les Ramées → Vallon de Saint-Imier → La Suze pont → Grand-Rue → Place de la Gare → Bahnhof Courtelary «701m». Neu: 9km. In Courtelary habe ich den gewünschten Zug erwischt, dazu habe ich den geplanten Umweg im letzten Abstieg verweigert. Das war eine Schleife zum bereits bekannten Wanderweg nach Cortébert, da war ich schon am 16. Juli 2012. Vor Tramelan war ich auf dem Sentier des Bornes (Grenzsteinpfad) und dem Sentier Nature Tramelan unterwegs. Commune de Tramelan, www.tramelan.ch.
Dienstag, 19. September 2023 (262)
30.9km, +1000m / -450m (262)
309) Zuerst hat mich der wunderschöne Sentier des rochers de Bonembez überrascht. Später habe ich von unten gesehen, dass die Rochers de Bonembez eine recht eindrückliche Felswand haben. Laufstrecke zwischen «505m» und «1069m» über Meer (Unterschied 564 Meter). Bahnhof Glovelier «505m» → Kanton JU → La Tour à Hirondelles (Etang) → Derrière le Pleine Pkt. 572 → Dos le Brais → Stall (634m) → Sur la Charbonnière → Le grand Rossat Pkt. 570 → Kurve (800m) → Felskopf Pkt. 860 → Sentier des rochers de Bonembez (Gratpfad) → Rochers de Bonembez hikr.org Peaks Pkt. 970 → Sattel Pkt. 955 → Ferme de Jolimont Pkt. 990 → Ferme Auberge Jolimont → Sur la Montagne de Glovelier → Jolimont hikr.org Peaks Pkt. 1026 → La Louvière → Le gros Pré des Perches Pkt. 955 → Chapelle de Bonembez → Bonembez du Haut Pkt. 835 → Bonembez Bonembez du Bas Pkt. 757 → Bushaltestelle Saulcy, Bonembez → Prés des Pierres → La Racine Pkt. 913 → Champ de la Croix → Bushaltestelle Saulcy village Pkt. 910 → Longues Roies Pkt. 944 → Derrières les Gretches → Combe des Beusses Pkt. 887 → Gorges du Miéry → Etang des Beusses → Cabane de la Pêche Le Héron → Es Prattes → SNEP (Station naturelle d'épuration des eaux) → Sous la Roche → Combatte Marepos (Fussballplatz) → Bushaltestelle Lajoux JU poste Pkt. 959 → Bushaltestelle Lajoux JU, laiterie → Les Crâts Pkt. 993 → Haut des Combes Pkt. 1065 → Rasthütte Les Petites Combes → Haut des petites Combes → Bas des Plains Pkt. 1061 → Bushaltestelle Les Genevez JU, poste → Route de Saignelégier → Bushaltestelle Les Genevez JU, chemin de Tramelan «1039m». Neu: 12km. Auf älteren Karten wird Bonembez noch als Bone en Bez geschrieben und statt Dessus und Dessous steht Haut und Bas. Für Bonembez konnte ich auch noch die Version Bonabé finden. Aufgefallen ist mir das alles erst am Folgetag auf der Anreise im Bus. Minimale Nullnasenfahrt von Tramelan place du Marché bis Tramelan gare. Im obersten Teil der Combe des Beusses wurde von der Commune mixte de Lajoux, www.lajoux.ch eine SNEP, also eine Station naturelle d'épuration des eaux (Naturkläranlage) neu erstellt. Gemäss Karte würde ich denken, dass hier davor drei Fischteiche bestanden. Ebenfalls befindet sich oben in der Combe des Beusses die kleine aber feine Gorges du Miéry, auch beschrieben als Gorges du Miéry et marmites de géants (Schlucht und Riesentöpfe). Gleich ausserhalb befindet sich L'étang et la tour à hirondelles. Hier dachte ich erst, dass das eine Beobachtunghütte auf Stelzen am Weiher ist, aber es hat keinen Zugang noch oben. Es ist aber ein sicheres Heim für Hirondelles (Schwalben).
Montag, 18. September 2023 (261)
25.6km, +900m / -900m (261)
308) Mühsamer Erkundungslauf von Unterbach BE in die Geröllhalde Riseten. Das Fahrsträsschen endet bei Lüti's Bänkli. Ab hier beginnt ein wunderschöner Waldpfad, der mit Kehren im Staatwald aufsteigt. Ich querte mit etwas Vorsicht vier Bachgräben und gelangte in den Spycherberg (Wald). Ich hatte geplant, die auf der Karte verzeichneten Hütten zu suchen. Allerdings wurde der Pfad immer schlechter sichtbar, es hatte dafür einige rot-weisse Plastikbänder an Bäumen. Irgendwann habe ich diese Markierungen auch verloren und stieg im Wald immer höher auf (Holaass). Bald kam ich an den Ost-Rand der Geröllhalde Riseten. Hier mit Regen und Nebel war der Höhepunkt erreicht. Vorsichtig stieg ich über Geröll steigend und im Schotter rutschend ab. Ich querte mehrere Geröllgräben und kam durch einen kleinen Wald bis unter die Felswand im Graben bei Lindi. Hier war die Querung nach Westen für mich zu Ende und ich lief wieder in die Geröllhalde Riseten zurück. Nach der Querung eines Grabens entschied ich mich für den Direktabstieg ins Tal. Wieder stieg ich über Geröll, rutschte auf Schotter und kämpfte mich durch Kraut, Gestrüpp und Unterholz. Ich zielte erfolgreich zum Hochsitz am oberen Waldrand, vor hier kam ich mit dem Jägerpfad recht flott hinunter an den Waldrand. Schon lange war ich pflotschnass und auch etwas zerschunden. Es ist alles gut gegangen, wenn es auch fast nicht mit meinen Plänen zu tun hatte. Somit muss ich nochmals (mindestens einmal) hin in den Birchetalwald mit den Hütten im Chuenz und Spycherberg. Laufstrecke zwischen «564m» und «1200m» über Meer (Unterschied 636 Meter). Bushaltestelle Unterbach BE, Schulhaus «577m» → Kanton BE → Bushaltestelle Rollfeld → Unterbächli → Seefeld → Lindeli Pkt. 576 → Steinersbächli → Lewersbielwald → Rumpel Ost → Cholplatzgraben → Rumpel West → Blutte Schleif (712m) → Abzweigung Bättesee (722m) → Wegende Lüti's Bänkli (766m) → Staatswald → Bachgräben → Spycherberg → Holaass → Riseten (Geröllhalde, 1270m) → Riseten → Lindi (Graben, 885m) → Riseten (Geröllhalde) → Hochsitz → Birchetalwald → Birchetal (568m) → Aarboden → Hauptkanal → Alte Aarlauf (Weiher) → Bushaltestelle Brienz BE, Im Brunnen Pkt. 569 → Unterführung Autobahn → Hauptkanal Brücke → Wychelmatten → Aare Brücke → Aaregg → Brienzersee → Oben am See → Insel → Fulbach Brücke → Altes Aaregg (Camping) → Seegärtli → Schwanerbach Brücke → Bad → Glyssibach Brücke → Brienzersee Strandweg → Quai (Schiffstation) → Bahnübergang → Tracht → Bahnhof Brienz «566m». Neu: 7km. Ich hatte mir sogar noch eine Karte der Zeitreise von 1969 ausgedruckt. Da war mein Aufstiegsweg aber nur im unteren Teil eingezeichnet und dies auch noch sehr ungenau. Der Dauerregen war wie schon oft bei der Wegsuche wenig hilfreich, ich laufe dann einfach irgendwie nach Gefühl. Viele der heutigen Schleichwege sind auf der Zeitreise von 1966 bis 1997 zu finden. Kurze Nullnasenfahrt von Bahnhof Brienzwiler bis zum Austeigen in Unterbach BE. Auslaufen beim Umsteigen und Warten, ich brauchte noch etwas flotte Flachstrecke, es lief mir sehr gut. Beim Loslaufen hörte ich Triebwerklärm und tatsächlich, als ich durch Wald hoch lief, wurde ich nacheinander von zwei Kampfflugzeugen auf fast gleicher Höhe überholt. Dank der seitlichen Distanz von etwa einem Kilometer sahen die für mich gar nicht besonders schnell aus. Auf dem schönen WC beim Bahnhof in Brienz BE konnte ich Wasser nachtanken.
Woche: (TW 2017) 2023-W37 → Strecke=209.7km, Aufstieg=6.40km, Abstieg=6.05km  (7 Trainingstage und 8 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 17. September 2023 (260)
16.7km, +350m / -350m (260)
307) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Chrüzberg fehlen noch drei Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «468m» und «769m» über Meer (Unterschied 301 Meter). Bahnhof Dagmersellen «472m» → Kanton LU → Stationstrasse → Lindenzelgmatte → Werkstrasse → Hürnbach → Lorenzweg → Eichenweg → Cheiseracher → Erste Treppenstufe (482m) → Treppe → Rietelstrasse (509m) → Kreuzberg (577m) → Kreuz Pkt. 600 → Chrüzberg Kapelle (Kreuzbergkapelle, 631m) → Chrüzhubel (667m) → Dagmersellerwald → Cholplatz Pkt. 690 → Rasthütte Fridlisbrunne (Brunnen) → Hängelegrabe → Hängeleloch → Hütte Jagdgesellschaft Kreuzberg (Brunnen) → Träjersgrabe → Nussbaumgrabe → Lätte → Verzweigung (711m) → Letten → Schanz Pkt. 731 → Chaltbacherwald → Verzweigung (751m) → Wyde Pkt. 764 → Chrüzberg hikr.org Peaks Pkt. 769 → Sattel (749m) → Chrüzberg Pkt. 765 → Zwänzgerwald → Cholplatz Pkt. 690 → Dagmersellerwald → Chrüzhubel (667m) → Chrüzberg Kapelle (Kreuzbergkapelle, 631m) → Kreuz Pkt. 600 → Kreuzberg (577m) → Rietelstrasse (509m) → Treppe → Erste Treppenstufe (482m) → Cheiseracher → Eichenweg → Lorenzweg → Hürnbach → Werkstrasse → Lindenzelgmatte → Stationstrasse → Bahnhof Dagmersellen «472m». Die Treppenstufen am Kreuzberg habe ich schon am 1. April 2023 und danach am 27. Juni 2023 möglichst genau gezählt, beim ersten und beim zweiten Zähllauf habe ich die Resultate meiner Zählungen aufgeführt. Damit komme ich auf total 767 Stufen bis zur Kreuzbergkapelle. Das Kreuz auf dem Kreuzberg bei Dagmersellen ist eine massive Betonkonstruktion und wurde 1950 erstellt.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 16. September 2023 (259)
16.7km, +400m / -400m (259)
306) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Acheberg fehlen noch drei Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «323m» und «535m» über Meer (Unterschied 212 Meter). Bahnhof Koblenz Dorf «324m» → Kanton AG → Rütenen → Lengg Pkt. 356 → Wisacher Pkt. 362 → Bergwald → Kreuzung Pkt. 444 → Unteri Schlage → Oberi Schlage (503m) → Bsetzi Pkt. 522 → Acheberg hikr.org Peaks Pkt. 535 → Ischlag Pkt. 526 → Loretokapelle Pkt. 517 → Achenberg → Restaurant Achenberg → Leimgrueb → Burghag → Blitzberg → Blitzberg-Chänzeli → Nordwestgrat → Verzweigung (423m) → Roteberg → Chänzeliweg → Treppe → Flüestrasse (365m) → Flüe → Propstbergstrasse (404m) → Schluchen → Nusshalde → Überführung Bahnlinie → Bushaltestelle Döttingen, Zentrum → Bahnhofplatz → Bahnhof Döttingen «325m». Ich habe mir während des Laufes und beim Auslaufen die Wege unter dem Blitzberg angesehen, da gibt es noch mehr zu entdecken. Der erste halbstündliche Zug ist mir in Döttingen um wenige Sekunden entwischt. Restaurant Achenberg — Bad Zurzach, an der Grenze zu Klingnau, achenberg.ch. Vor 2022 war auch die Grenze zu Rietheim nicht weit, nach der Fusion gehört Rietheim zu Bad Zurzach. Bei Döttingen folgte ich kurz dem Weinwanderweg in Richtung Propstenberg. Auf dem Achenberg folgte ich kurz dem Laufweg von Via​Regio Aare-Rhein (weisse Wegweiser, blaue Schrift). Der Laufweg ist eine Querverbindung von der Zurziberg-Passhöhe zum Achenberg. Die Themenweg sind der Kapellenweg, der Gerichtsweg, der Kirchweg und der Römerweg von Via​Regio Aare-Rhein.
Freitag, 15. September 2023 (258)
33.3km, +900m / -850m (258)
304) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Eschenberg fehlen nur noch Oktober und November, beim Chomberg fehlen noch drei Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Diesmal habe ich für den Weg zwischen Chomberg und Eschenberg eine kurze Busfahrt durch Winterthur genossen. Laufstrecke zwischen «461m» und «644m» über Meer (Unterschied 183 Meter) und zwischen «447m» und «625m» über Meer (Unterschied 178 Meter). Bushaltestelle Winterthur, Finken-Rain «469m» → Kanton ZH → Finkenrain → Dättnau → Bushaltestelle Brüttenfussweg → Dättnauer Tal → Chnüpler → Schneeberg → Kreuzung Pkt. 496 → Dättnauer Berg → Hau → Verzweigung (Eiche, 609m) → Aspenriet Pkt. 618 → Wingertenholz → Mösli → Foren → Chomberg hikr.org Peaks Pkt. 644 → Foren → Mösli → Wingertenholz → Aspenriet Pkt. 618 → Verzweigung (Eiche, 609m) → Hau → Dättnauer Berg → Kreuzung Pkt. 496 → Dättnauer Tal → Untere Dättnauerbergstrasse → Weier → Ziegelei → Lüchental → Dättnau → Bushaltestelle Winterthur, Freizeitanlage «462m» | Bushaltestelle Winterthur, Eishalle «450m» → Kanton ZH → Stadion Deutweg → Deutweg → Talgutstrasse → Mattenbach → Mattenbach Brücke → Waldeggstrasse → Eschenbergstrasse Pkt. 458 → Verzweigung (514m) → Turmfussweg → Ob dem Brünneli → Chilenholz → Eschenberg hikr.org Peaks Pkt. 592 → Aussichtsturm Eschenberg (625m) → Chilenholz → Ob dem Brünneli → Turmfussweg → Verzweigung (514m) → Eschenbergstrasse Pkt. 458 → Waldeggstrasse → Mattenbach Brücke → Mattenbach → Weberstrasse → Bushaltestelle Waldegg → Hörnistrasse → Gutschick → Hulfteggstrasse → Bushaltestelle Winterthur, Strahlegg «450m». Auf dem Eschenberg-Aussichtsturm habe ich heute sechs Menschen getroffen, darunter war ein Läufer bereits wieder im Abstieg.
305) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Tannenberg (Tämbrig) fehlen noch drei Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Rund um Russikon kenne ich mich nicht gut aus. Dieses Jahr habe ich am 17. Mai 2023 eine Schleife nach Russikon gemacht und davor habe ich Russikon am 13. April 2021 passiert und war auch wie heute am Staldenweiher. Laufstrecke zwischen «531m» und «821m» über Meer (Unterschied 290 Meter). Bahnhof Fehraltorf «531m» → Kanton ZH → Luppmen Brücke → Kirche → Cherlisacher → Chatzenrainli → Weierholz → Wildbach → Staldenweiher Damm → Meisterschwanz Pkt. 594 → Törndler → Bushaltestelle Russikon Gemeindehaus Pkt. 608 → Haufland → Buche Pkt. 646 → Amberg → Seustel → Mannenriet → Holenrain Pkt. 724 → Chilsten → Tobelbach → Gündisau Pkt. 657 → Geen → Spiechtel → Tannenberg / Tämbrig - Hohwacht hikr.org Peaks Pkt. 820 → Ziltobel → Tannenberg / Tämbrig - Nordgipfel hikr.org Peaks (821m) → Richti → Tannenberg / Tämbrig hikr.org Peaks (820m) → Koblet → Grüter → Neuwis Pkt. 749 → Hiwiler → Bruggwis → Ravensbühl → Huswis → Büelholz → Bölholz → Breitacher → Bushaltestelle Saland, Laubberg Pkt. 618 → Mülibach → Bruggwisen Pkt. 611 → Obermaienwis → Bushaltestelle Saland, Dorf → Bahnübergang → Bahnhof Saland «600m». Neu: 1km. Bei Laubberg habe ich auf die Uhr geschaut und mich danach ziemlich beeilt. Mit einer Minute Reserve erreichte ich den halbstündlichen Zug zum Einkauf in Bauma.
Donnerstag, 14. September 2023 (257)
36.5km, +1400m / -1100m (257)
303) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch den Soliat in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Heute bin ich neunmal über die Kantonsgrenze zwischen Waadt und Neuenburg (oder umgekehrt) gelaufen. Laufstrecke zwischen «460m» und «1464m» über Meer (Unterschied 1004 Meter). Bushaltestelle Concise, La Raisse «459m» → Lac de Neuchâtel / Neuenburgersee → Überführung Autobahn → Bois de Seyte → La Rochelle (498m) → Camp de Vaumarcus → Kantonsgrenze VD/NE → Champs de la Fin Pkt. 573 → Champ de l'Escarpé Pkt. 588 → Bushaltestelle Vernéaz croisée Pkt. 609 → Champs du Vion → Redoute des Bourguignons (Burgunder-Schanze) → Crêt de Beaumont → Abzweigung Fresens (610m) → Planches Gaille → Ruisseau de la Vaux pont → Dessous le Bois la Roche → Kantonsgrenze NE/VD → Chemin des Tilles → Bushaltestelle Provence, La Grangette → Fégirepos → Kantonsgrenze VD/NE → Vers la Borne → La Prise-Frédéric-Porret Pkt. 856 → La Prise-Henchos Pkt. 871 → La Prise-Roulin → Wegweiser La Baronne (1038m) → Côte Montalchez Pkt. 1144 → Kurve (1172m) → Wegweiser La Baronne (1229m) → Kurve Pkt. 1280 → Vers chez les Pernet → Cabane Perrenoud CAS → Crêt Teni hikr.org Peaks Pkt. 1422 → La Baronne Pkt. 1377 → Alpage-Restaurant de la Baronne → Croix → Le Soliat hikr.org Peaks Pkt. 1464 → Kantonsgrenze NE/VD → Le Soliat vaudois → Le Soliat - Sommet Ouest hikr.org Peaks Pkt. 1463 → Cirque du Creux du Van → Creux du Van → Kantonsgrenze VD/NE → Ferme du Soliat Pkt. 1380 → Pertuis de Bise Pkt. 1375 → Dos d'Ane (1359m) → Sentier des Quatorze Contours → Contour 2 (1117m) → Les Oeillons (1017m) → Bois des Oeuillons Pkt. 1013 → Bois du Pré Courtet → Bois des Lacherels Pkt. 964 → Le Coeufier Pkt. 1017 → Haut-de-la-Côte → La Banderette Pkt. 1061 → Kantonsgrenze NE/VD → Auges Colomb → Kantonsgrenze VD/NE → Restaurant les Plânes Pkt. 1092 → Les Plânes → Kantonsgrenze NE/VD → Bushaltestelle Provence, Le Couvent Pkt. 1113 → Kantonsgrenze VD/NE → Chalet Ski-Club Couvet → Haut de Riau → Kurve Pkt. 997 → Bois de Sagneule Pkt. 942 → Bois du Fornel Pkt. 898 → Champs Girard Pkt. 817 → Les Clavins → Val de Travers → L'Areuse → Bahnhof Couvet «734m». Neu: 17km. Die meiste neue Laufstrecke habe ich auf halber Höhe zwischen Les Oeillons und dem Abstieg nach Couvet gefunden. Hier sind mir auch zwei gemütlich schwatzende Rennvelofahrerinnen gefolgt, lange konnte ich sie gut in Schach halten, dann wurde es zu flach und sie rollten freundlich grüssend vorbei. Le Camp – Vaumarcus — Fondation Le Camp, an der Bushaltestelle bin ich absichtlich vorbei gefahren, www.lecamp.ch. Restaurant Le Soliat – Creux-du-Van — Couvet – Val-de-Travers, wird auch als La Ferme-restaurant du Soliat bezeichnet, www.lesoliat.ch. Le Creux du Van — Réserve naturelle du Creux-de-Van en Suisse, auch mit Buvette les Oeillons (Restaurant Café des Oeillons), www.creuxduvan.com. Restaurant les Plânes — Couvet, www.restaurant-lesplanes.com. Ski-Club Couvet — Chalet – Jura neuchâtelois, www.ski-club-couvet.ch.
Mittwoch, 13. September 2023 (256)
24.3km, +400m / -400m (256)
302) Erholsamer Morgenlauf um Hinwil, schon noch etwas müde von gestern. Laufstrecke zwischen «503m» und «737m» über Meer (Unterschied 234 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Tannerriet → Possengraben → Nesselwisen → Dorfbach Dürnten Brücke → Dürnten Zil → Binzberg → Oberhof Pkt. 543 → Schweipel → Looren → Gstalden → Hinwil Kirche → Wildbach → Schopfhaldenweg → Bahnübergang → Geissweid → Chatzentobel → Bahnübergang → Ettenhuserwald → Schönwis Pkt. 695 → Blatten → Ringwil Pkt. 694 → Chilenwis → Wildbach Steg Pkt. 702 → Oberbernegg → Vorderbernegg → Wernetshausen → Tarn Pkt. 688 → Giegen → Bodenholz → Hadlikon Grüt → Felsenhof → Oberdürnten Pkt. 574 → Bodmen Pkt. 979 → Ettenbol → Eichholz → Tann-Brunnenbühl «525m». Keine Probleme, gut gefühlt, gut gelaunt.
Dienstag, 12. September 2023 (255)
49.5km, +1900m / -1900m (255)
301) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch den Gross Aubrig in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Beim Chli Aubrig, beim Chli Mutzenstein und beim Sattelchöpfli sind es erst vier Monate. Bei der Büelhöchi, bei der Rosenhöchi und bei den Nüssen sind es immerhin schon fünf Monate. Auf dem Grossen Mutzenstein war ich schon am 3. Juni 2020. Im Aufstieg zum Grossen Mutzenstein habe ich von Nordwesten zum Nordgrat gequert, dort bin ich unten an der Wiese angekommen (danach habe ich mich an die Ostkante gehalten). Im Abstieg vom Grossen Mutzenstein bin zuerst runter zur installierten Sicherung und dann nach Norden bis ganz unter alle Felsen weiter gegangen. Die Runde über den Gross Aubrig habe ich diesmal im Uhrzeigersinn gemacht, so ist es angenehmer. Auf dem Weiterweg zum Chli Aubrig habe ich durch die Wiesenhänge (mit Wäldchen) vorbei gequert, zuerst südöstlich am Gamshügel und dann nordwestlich am Nüssen vorbei. Bei der Büelhöchi ist der höchste Punkt durch einen kleinen Felsgraben abgetrennt. Die grossen Felsgräben folgen auf dem Alpfährtli-Grat, da bin ich auch in eine Sackgasse (nördlich) geraten und musste mich dann in den Südhang zurückkämpfen. Beim Sattelchöpfli ist der südöstliche Gipfel vielleicht einen Meter höher, aber sicher weniger interessant. Laufstrecke zwischen «893m» und «1695m» über Meer (Unterschied 802 Meter). Bushaltestelle Innerthal, Staumauer «902m» → Kanton SZ → Wägital → Staumauer Schräh → Vorder Schräh Pkt. 904 → Wägitalersee → Schlierenbach Brücke → Stock (913m) → Stockbügel → Mittler Tannstofel (1260m) → Nordgrat → Grosser Mutzenstein hikr.org Peaks Pkt. 1408 → Westgrat (Felsstufe) → Sattel (1378m) → Grosser Mutzenstein - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 1431 → Rotwandböden → Rotwand / Rot Wand hikr.org Peaks (1403m) → Ostgrat → Metallleiter → Kette → Chli Mutzenstein hikr.org Peaks Pkt. 1504 → Kette → Metallleiter → Verzweigung (1414m) → Grathügel Pkt. 1410 → Wisstannenwald Pkt. 1443 → Rosenhöchi hikr.org Peaks Pkt. 1507 → Sattel Pkt. 1434 → Salzläcki Pkt. 1439 → Kreuz (1507m) → Nüssen hikr.org Peaks Pkt. 1529 → Sattel Pkt. 1440 → Gamshügel hikr.org Peaks Pkt. 1514 → Sattel (1466m) → Südwestgrat → Gross Aubrig - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 1689 → Sattel (1670m) → Gross Aubrig hikr.org Peaks Pkt. 1695 → Stall (1562m) → Verzweigung (1434m) → Felsnase (1410m) → Südosthang (Gamshügel) → Sattel Pkt. 1440 → Augstenboden → Nordwesthang (Nüssen) → Ober Alten Pkt. 1474 → Wildegg → Berg Pkt. 1561 → Südgrat → Chli Aubrig - Ostgipfel Pkt. 1635 → Chli Aubrig hikr.org Peaks Pkt. 1642 → Chli Aubrig - Westgipfel (1592m) → Südwestgrat → Querweg (1483m) → Egg hikr.org Peaks Pkt. 1451 → Egg Pkt. 1437 → Egg (Einsiedeln) Pkt. 1350 → Chrähwäldli hikr.org Peaks Pkt. 1384 → Kreuz (1382m) → Sattel Pkt. 1372 → Büelhöchi hikr.org Peaks Pkt. 1426 → Grathügel (Büel, 1395m) → Lattbach → Grathügel Pkt. 1383 → Waldherren → Stöfeli Pkt. 1306 → Ostgrat → Alpfärtli - Grat hikr.org Peaks Pkt. 1383 → Westgrat → Egg Pkt. 1359 → Egg (Einsiedeln) → Stall (1334m) → Sattel Pkt. 1274 → Sattelchöpfli hikr.org Peaks Pkt. 1316 → Aussichtsbänkli → Sattelchöpfli - Südwestgipfel (1317m) → Alp Sattel Pkt. 1268 (Eselalp) → Chäseren → Stofel Pkt. 1010 → Im Ruostel → Bushaltestelle Ruostel → Bushaltestelle Euthal, Alte Festung Pkt. 893 → Sihlsee Brücke → Steinau → Bushaltestelle Euthal, Steinbach «893m». Westlich des Nüssen-Wiesenhügels treffen die Gemeinden Innerthal (Südosten der Tour), Vorderthal (Nordosten der Tour) und Einsiedeln (ganzer Westen der Tour) zusammen. Nach dem Chli Aubrig zog sich der Himmel zu, ich hörte Donnergrollen von Süden. Später begann es zu regnen und ein Gewitter zog vorbei, über das Sattelchöpfli kam noch stürmischer Wind dazu. Im Abstieg zum Sihlsee besserte sich das Wetter wieder und schien sogar nochmals die Sonne. Eselalp (Esel-Alp) — Alp Sattel – Euthal, das farbig dekorierte Auto stand am Wohnort Im Ruostel in Euthal, www.eselalp.ch. Alp Wildegg – Alpwirtschaft — Einsiedeln, da bin ich in der Nähe vorbei gelaufen, www.alp-wildegg.ch. Das war das zeitlich längste Läufchen des Jahres, damit bin in meinem Minutenspiel (seit 2001) alle Minuten bis 6 Stunden 38 Minuten (398 Minuten) doppelt gelaufen. Grössere Minutenzahlen kommen fast nur noch einfach oder noch gar nicht vor. Der letzte zeitlich noch längere Lauf war am 30. Juni 2022, mit weniger Distanz aber mehr Höhenmetern (und schwierigerem Gelände). Auf der Heimreise habe ich kurz etwas gefroren, ich musste die nassen Socken ausziehen. Leider hatte ich keine trockenen Ersatzsocken dabei, es wurde mir aber bald wieder warm im Zug.
Montag, 11. September 2023 (254)
32.7km, +1050m / -1050m (254)
300) Nach dem heutigen Lauf braucht es beim Bantiger nur noch je einen Besuch im Oktober und im Januar für den doppelten Zwölfmonatsgipfel. Dies haben bisher erst Bachtel, Uetliberg, Gurten und Bürglen geschafft. Heute war ich erstmals auf dem WC auf dem Bantiger, allerdings vorerst nur zum Wassertrinken. Laufstrecke zwischen «539m» und «975m» über Meer (Unterschied 436 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Rosengarten → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Schönbergpark → Überführung Autobahn → Zentrum Paul Klee → Luft-Station Aussichtspunkt (590m) → Schosshaldenfriedhof → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Tiefenmösli → Dennigkofengässli → Unterführung Bahnlinie → Dennigkofen Pkt. 563 → Schwimmbad Ostermundigen → Steinbrüche → Ostermundigenberg / Ostermundigeberg hikr.org Peaks Pkt. 733 → Harnischberg → Harnischhubel hikr.org Peaks Pkt. 718 → Schattsite → Grossholz → Ostermundigen Rüti Pkt. 594 → Rütiweg → Ostermundigen Oberfeld → Waldweg → Hättebergwald → Hättenberg / Hätteberg hikr.org Peaks Pkt. 615 → Steigrüebli → Unterführung Strasse → Rörswil → Worble Steg → Unterführung Bahnlinie → Worbletal → Schwandi Pkt. 570 → Schwandiholz / Burgruine Schwandiburg hikr.org Peaks Pkt. 621 → Südostgrat → Weiher Schwandiholz → Buechholz hikr.org Peaks Pkt. 678 → Weiher Buchholz → Obholz → Grabenweg → Stettlen (581m) → Kammenstrasse → Chalberweidli Pkt. 640 → Ferenberg → Egghübeli → Metzgerrüti → Wagnerstei (Erratischer Block) → Äschiwald hikr.org Peaks Pkt. 783 → Winterhole → Widmatt → Bode → Birchi (826m) → Cholgruebe Pkt. 819 → Sängeli → Keltisches Labyrinth (912m) → Rotenegg hikr.org Peaks Pkt. 924 → Sattel (899m) → Aussichtsplattform Fernsehturm Bern-Bantiger (975m) → Bantiger hikr.org Peaks Pkt. 947 → Pyramide → Treppen → Bantigehubel → Hubel (874m) → Geristeiwald Pkt. 816 → Möslihole → Talhöchi Pkt. 770 → Luegacher → Bantigen Pkt. 722 → Buechacher → Flugbrunnen Pkt. 633 → Stegackerweg → Treppe → Worble → Worbletal → Bahnhof Bolligen «539m». Mit dem im Wald liegendem Weiher Schwandiholz und auch dem Weiher Buchholz soll der Geburtshelferkröte Glögglifrosch eine natürliche Besiedlung ermöglicht werden. 85. Geburtstag – Hanna Job, daran war der Morgenlauf mit folgendem Einkauf angepasst, geburtstag.waldameise.ch. Heute hat der siebte Laufschuh die 3000 Kilometer übertroffen und sich auf auf den 6. Rang (von 168) bei der Kilometerleistung gesetzt.
Woche: (TW 2016) 2023-W36 → Strecke=201.1km, Aufstieg=6.35km, Abstieg=7.35km  (7 Trainingstage und 8 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 10. September 2023 (253)
21.8km, +750m / -1000m (253)
299) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Chnübeli fehlen immer noch fünf Monate. Nun habe ich auch die Höchi Honegg in der Hälfte der Monate besucht, damit steht sie nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Auf der Zeitreise ist bis 1997 ein alter Weg vom Sattel südlich der Sattelalp direkt zum Grat der Honegg zu finden. Viel ist vom Weg nicht mehr zu finden, am brauchbarsten ist noch der Abschnitt oberhalb der Waldwiese. Ich wäre besser bis nach der Kurve (1334m) auf dem Weg geblieben. Beim folgenden Aufstieg auf Nordgrat und Nordhang ist nur noch unten und oben ein Pfad recht gut erkennbar. Ganz oben durfte ich immerhin noch die letzten Kehre vor dem Honegg-Grat absolvieren, genau diese Kehre entspricht aber gar nicht dem alten Wegverlauf gemäss Zeitreise. Laufstrecke zwischen «905m» und «1549m» über Meer (Unterschied 644 Meter). Bushaltestelle Schallenberg Passhöhe «1157m» → Kanton BE → Schallenberg-Gabelspitz → Berghaus Gabelspitz → Schallenberg Pkt. 1168 → Schinegg Pkt. 1212 → Grathügel Pkt. 1254 → Turner hikr.org Peaks Pkt. 1306 → Sattelalp Pkt. 1250 → Rötebach Pkt. 1192 → Sattelschwendeli → Querweg (1217m) → Querweg (1238m) → Sattelhonegg Pkt. 1260 → Querweg (1315m) → Brunnsite → Kurve (1334m) → Nordhang → Gratweg (1478m) → Abzweigung Teuffi Honegg (1486m) → Höchi Honegg hikr.org Peaks Pkt. 1549 → Honegg → Gratpfad → Höchi Honegg - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 1529 → Südhang → Verzweigung (1498m) → Schafegg Pkt. 1433 → Chnubelegg hikr.org Peaks Pkt. 1428 → Chnubelegg (1410m) → Grathügel Pkt. 1421 → Sattel (1402m) → Treppe → Chnübeli hikr.org Peaks Pkt. 1424 → Fallenstutz (1306m) → Fallenstutz (Hof) Pkt. 1268 → Arnegg → Limpachwald → Kurve Pkt. 1155 → Weiergrabe → Lindewald → Hänsel Pkt. 1029 → Schlötteregrabe → Bärbach Brücke → Lindewald (1091m) → Schlötteren (Süd, 1060m) → Hänzenegg Pkt. 1047 → Hütte Pkt. 1017 → Schlötteren (Nord, 1040m) → Schlötteregrabe → Moos → Bärbach → Bushaltestelle Süderen, Oberei «905m». Neu: 4km. Der Bus ab Signau war gut gefüllt, in Eggwil verlassen immer für mich überraschend viele Passgiere das Fahrzeug. Das Postauto ab Röthenbach im Emmental auf den Schallenberg war komplett voll. Im Wald rund um Schlötteren wurde sich fleissig im OL betätig. Es handelte sich um den 6. Nationaler OL Langdistanz organisiert durch die OLG Thun auf der Karte Honegg. Ich hätte hier sogar die Familie Wylenmann aus Hinwil treffen können. Als ich in Süderen Oberei auf meinen Bus wartete fuhren zwei Busse mit der Aufschrift Läufertransport vorbei. Dieser Läufertransport ging aber nicht sehr weit, denn in Oberlangenegg stürmten ganz viele vom OL meinen Bus, da wurden bis Thun sogar die Stehplätze knapp. Restaurant Gabelspitz — Schallenberg-Gabelspitz – Eggiwil, auf dem Schallenbergpass, www.schallenberg.ch.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 9. September 2023 (252)
17.1km, +500m / -500m (252)
298) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Frickberg fehlt nur noch der November. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Der Aufstieg vom Bahnhof zum Frickberg dauerte 37 Minuten und 23 Minuten später war ich wieder beim Bahnhof zurück. Die Route könnte ich noch leicht optimieren und der Beginn war auch etwas langsam. Auf dem benachbarten Tiersteinberg war ich im September schon am 7. September 2008 und davor auch schon 2005. Laufstrecke zwischen «342m» und «650m» über Meer (Unterschied 308 Meter). Bahnhof Frick «361m» → Kanton AG → Bahnhofstrasse → Bruggbach Brücke → Sissle Brücke → Bushaltestelle Neumatt → Mariettaweg → Überführung Autobahn → Stichstrasse → Zeindlematt → Schnäggeberg → Hornhofweg → Verzweigung (462m) → Rastplatz Horn (525m) → Verzweigung (567m) → Westgrat (547m) → Frickberg hikr.org Peaks Pkt. 650 → Antennenturm (645m) → Verzweigung (635m) → Verzweigung (567m) → Rastplatz Horn (525m) → Verzweigung (462m) → Hornhofweg → Schnäggeberg → Zeindlematt → Stichstrasse → Überführung Autobahn → Mariettaweg → Bushaltestelle Neumatt → Sissle Brücke → Bruggbach Brücke → Bahnhofstrasse → Bahnhof Frick → Ziegeleistrasse → Überführung Bahnlinie → Ziegeleiweiher → Weierhof Pkt. 364 → Schützenhof → Ritzleterai Pkt. 419 → Sängelirai Pkt. 456 → Sängelirai (482m) → Dicke Ischlag → Ritzlete → Weierhof Pkt. 364 → Ziegeleiweiher → Überführung Bahnlinie → Ziegeleistrasse → Bahnhof Frick «361m». Der Lauf über den Frickberg dauerte knapp eine Stunde, so hätte ich in den gleichen Zug nach Basel steigen können. Das war aber noch viel zu kurz und so machte ich noch eine Runde in den Wald beim Leischberg.
Freitag, 8. September 2023 (251)
33.1km, +1450m / -1300m (251)
296) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Bei der Wilkethöchi fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Die Höhendifferenz von der Neckerbrücke bis zur Wilkethöchi beträgt 525​m, dazu kommen noch 95​m Zwischengefälle (auf dem Wanderweg ist es etwas weniger). Laufstrecke zwischen «647m» und «1172m» über Meer (Unterschied 525 Meter). Bahnhof Brunnadern-Neckertal «655m» → Kanton SG → Brunnadern → Necker gedeckte Holzbrücke → Tös → Tösbergli → Oberberg hikr.org Peaks Pkt. 924 → Brand Pkt. 891 → Wimpfelhöhe hikr.org Peaks Pkt. 1035 → Stall (1025m) → Gerensattel Pkt. 1001 → Wilkethöchiweg → Verzweigung Pkt. 1137 → Grathügel Pkt. 1146 → Wilkethöchi hikr.org Peaks Pkt. 1172 → Verzweigung Pkt. 1137 → Wilkethöchiweg → Gerensattel Pkt. 1001 → Verzweigung Pkt. 929 (Hütte) → Oberenzenberg (831m) → Enzenberg Pkt. 792 → Abzweigng Windelsteig (762m) → Furtstrasse Pkt. 692 → Necker → Bushaltestelle Brunnadern, Auboden «696m». Neu: 1km. Beim etwas beeilten Lauf vom 23. August 2023 stand ich nach 58 Minuten auf der Wilkethöchi, heute waren es 57 Minuten obwohl ich unten etwas langsamer war. Bis zur Verabschiedung von letzten Lauf auf dem Gerensattel war ich bereits 2 Minuten schneller. Auch heute waren viele Zäune zu öffnen und schliessen. Ein etwas lästiger Hund ist mir von hinten auf die Füsse getreten. Wirkstatt Auboden – Institut für gelebten Wandel — Brunnadern, Wegweiser beim heutigen Ziel, wirkstatt-auboden.ch.
297) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch den Regelstein in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Gemütlicher Asphaltlauf auf den Regelstein, mit Asphalt bis zur Trachselhalden (Wissboden). Danach über Wiesen, Feuchtwiesen und durch den Wald (Holzerpisten) bis auf den Grat zum Regelstein. Laufstrecke zwischen «620m» und «1315m» über Meer (Unterschied 695 Meter). Bushaltestelle Ulisbach, Traube «626m» → Kanton SG → Toggenburg → Waisenhausstrasse → Thur Brücke Pkt. 620 → Rickenhof Pkt. 624 → Rickenbach → Würzen → Überführung Autostrasse → Rüti Pkt. 702 → Schönenberg (Wattwil) Vorderer Schönenberg → Mittlerer Schönenberg Pkt. 833 → Bäsäbeiz Schönenberg → Weirüti Pkt. 869 → Hellen → Abzweigung Juden Pkt. 971 → Schönenbach → Schwand → Läui (1072m) → Oberer Hüttenbüel Pkt. 1089 → Hütte Pension Streu-Schöpfli → Trachselhalden → Abzweigung Wissboden Pkt. 1135 → Querweg (1167m) → Holzerpiste → Oberer Hüttenbüel → Gratweg (1258m) → Regelstein hikr.org Peaks Pkt. 1314 → Bärütiweg → Regulastein (Kreuz, 1286m) → Rossgaden Pkt. 1261 → Egg Pkt. 1224 → Alp Egg Pkt. 1204 → Bergrestaurant Alp Egg → Eggboden → Chlosterberg → Alpwirschaft Klosterberg Pkt. 1030 → Hinder Rietboden → Klosterbergweg → Giegenbach Steg → Giegentobel → Klosterbergstrasse Pkt. 1042 → Wilderau → Wilderaustrasse Pkt. 846 (Wilderäuli) → Gnippen Pkt. 754 → Klegertobel → Giegenbach Steg → Giegental Pkt. 727 → Giegen Pkt. 727 (Kapelle) → Bushaltestelle Giegen → Ottenhofenstrasse → Bushaltestelle Uetliburg SG, Ottenhofen «723m». Neu: 7km. Packgeiss — Juden – Ricken SG – Wattwil, schon weit unten machten Wegweiser drauf aufmerksam, www.packgeiss.ch. Die Ziegen durften auch in einem Werbefilm für eine Krankenkasse mitspielen. Bergrestaurant Alp Egg — Uetliburg SG – Gommiswald, beim Regelstein (und beim Regulastein), www.alpegg.ch. Alpwirtschaft Klosterberg — Uetliburg SG – Gommiswald, www.alpklosterberg.ch. Die Gedenkstätte Regulastein (mit Gedenkkreuz) der Heiligen Felix und Regula befindet sich auf der voralpinen Erhebung Regelstein und gehört zur Gemeinde Gommiswald. In der Gemeinde Wattwil wurde im letzten Jahr die Bushaltestelle Wattwil, Hegis in Ulisbach, Hegis umbenannt nun musste die Bushaltestelle Ulisbach als Ulisbach, Traube präzisiert werden. Dazu durfte ich gerade noch den Start vom 25. April 2019 ebenfalls auf den Regelstein zum neuen Namen ändern. Gemütliche Nullnasenfahrt von Ottenhofen bis Gommiswil Gauenhof, beim Vorbeilaufen stand das Postauto schon an der Endhaltestelle Giegen.
Donnerstag, 7. September 2023 (250)
33.5km, +1100m / -1650m (250)
295) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Zigerhubel fehlt nur noch der Oktober. Nun habe ich auch den Selibüel in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Bei der Schüpfenflue bin auch bereits bei fünf Monaten angekommen, bei der Pfyffe sind es erst vier Monate. Der Gurnigel (Oberer Gurnigel) ist bereits erledigt und war gänzlich freiwillig. Laufstrecke zwischen «869m» und «1750m» über Meer (Unterschied 881 Meter). Bushaltestelle Oberer Gurnigel «1444m» → Verzweigung (1467m) → Westhang → Gurnigel hikr.org Peaks Pkt. 1548 (Obere Gurnigel) → Sattel Pkt. 1519 → Gurnigelberg hikr.org Peaks (1540m) → Gurnigelberghütte Pkt. 1516 → Sattel Pkt. 1503 → Gurnigelberg → Verzweigung (1561m) → Zigerhubel Rundweg → Gurnigelbruch (1590m) → Nordostgrat → Zigerhubel hikr.org Peaks Pkt. 1620 → Südostgrat → Zigerhubel Rundweg → Verzweigung (1581m) → Gurnigelpass Pkt. 1579 → Bushaltestelle Gurnigel, Berghaus Pkt. 1594 → Gurnigelpass → Selenegrat (1638m) → Stierenhütte (1627m) → Selene (1595m) → Gouchheit Pkt. 1657 → Nordwestgrat → Selibüel hikr.org Peaks Pkt. 1750 → Berggasthaus Selibühl → Selibüelhütte Pkt. 1671 → Wasserscheidi → Bushaltestelle Gurnigel, Wasserscheide → Chaltweh → Selibüelsattel Pkt. 1635 → Grathügel Pkt. 1683 → Schüpfenflue hikr.org Peaks Pkt. 1721 → Süftenenegg Pkt. 1590 → Sattel Pkt. 1572 → Süftenenegg hikr.org Peaks Pkt. 1584 → Kurve (1531m, Parkplatz Skihütte) → Süftenenhütte (Süfternen) Pkt. 1538 → Grathügel Pkt. 1561 → Schutzhütte Pkt. 1546 → Bushaltestelle Rüschegg Süfternen, Kreuzung → Schwarzenbühlpass → Grathügel Pkt. 1579 → Gägger hikr.org Peaks Pkt. 1635 → Abzweigung Gäggersteg → Gratpfad (Felsstufe) → Egg (1620m) → Pfyffe hikr.org Peaks Pkt. 1665 → Panoramatafel → Cheesere (Cheesere Höhle, Cheeserehöhli, Cheeseren Höhle, Cheeserenhöhle) → Grathügel (1536m) → Skilift → Horbühlpass (Horbüelpass) Pkt. 1576 → Grathügel (1598m) → Sternwarte (1575m) → Horbühl / Horbüel hikr.org Peaks Pkt. 1608 → Verzweigung Pkt. 1550 → Eggboden Pkt. 1544 → Hällstettchamme hikr.org Peaks Pkt. 1563 → Hällstettchamme - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 1560 → Obere Hellstaett (Oberi Hällstett) → Panoramatafel Hällstett (1454m) → Untere Hellstätt (Underi Hällstett) Pkt. 1404 → Sattel (1399m) → Grathügel Pkt. 1411 → Brönnti Egg → Martisgraben Pkt. 1154 → Ober-Martisgräbli → Martisgräbli Pkt. 1005 → Unter-Martisgräbli → Brücke Pkt. 895 → Sense → Kalte Sense Brücke → Kantonsgrenze BE/FR → Zollhaus (Plaffeien) → Warme Sense → Seeschlund → Bushaltestelle Zollhaus FR «872m». Neu: 4km. Ich habe den gesamten Grat der Hällstettchamme überschritten, das war ein mühsamer Kampf mit Unterholz und grobem Totholz. Das will ich wahrscheinlich nicht wiederholen. Süftenenhütte — Rüschegg – Süfternen, www.sueftenenhuette.ch. Die Postadresse der Süftenenhütte ist Süfternen 65, Postfach 7 (Guggisberg), 3156 Riffenmatt. Teilweise war ich auf dem Panoramaweg Gantrisch unterwegs. Der Gantrisch-Panoramaweg führt über 21 Kilometer (7 Wanderstunden) von Plaffeien (Zollhaus) bis Gurnigelbad. Naturpark Gantrisch, www.gantrisch.ch. Gurnigel Bergrennen — Rüti bei Riggisberg, findet an diesem Wochenende statt, www.gurnigelrennen.ch. Es ist schon sehr viel aufgebaut, aufgestellt und abgesichert. Das muss unfassbar viel Volk anziehen, das sagt mir nur schon die Anzahl der bereitgestellten Toiletten an der Strecke (Dürrbach bis Gurnigelbad).
Mittwoch, 6. September 2023 (249)
33.3km, +1200m / -1450m (249)
294) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Mont de la Maya und beim Le Cochet fehlen noch drei Monate. Bei den Roches Blanches fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Das ist eine ganz neue Variante, denn der Chasseron ist bereits erledigt und auf den Petites Roches war ich schon am 19. September 2022. Beim Kreuz am Le Cochet ist ein Tafel, in der Inschrift wird der Hügel als Mont Cochet bezeichnet. Diesen Namen kann ich an verschiedenen Stellen lesen, allerdings ist Le Cochet wesentlich häufiger. Laufstrecke zwischen «767m» und «1485m» über Meer (Unterschied 718 Meter). Bushaltestelle La Vraconnaz, Noirvaux-Dessus «1029m» → Vallon de Noirvaux → La Noiraigue pont Pkt. 1026 → Bushaltestelle Ste-Croix, Col-des-Etroits → Col des Etroits Pkt. 1152 → Steinbruch → Zaundurchlass (1219m) → Antennenturm (1248m) → La Broutire hikr.org Peaks Pkt. 1264 → Sattel (1223m) → Les Praises Pkt. 1252 → Verzweigung Pkt. 1293 → Zick-Zack-Weg → Hütte Le Praisot (1342m) → Grathügel Pkt. 1370 → Le Praisot hikr.org Peaks Pkt. 1389 → Sattel (1360m) → La Colande hikr.org Peaks Pkt. 1424 → Grathügel Pkt. 1429 → Gipfelkreuz (1481m) → Le Cochet hikr.org Peaks Pkt. 1485 → Skilift → Refuge de la Casba (1413m) → Le Sollier Pkt. 1371 → Zaundurchlass (1419m) → Mont de la Maya hikr.org Peaks Pkt. 1466 → Nordwestgrat → Grathügel Pkt. 1289 → Querweg (1162m) → La Déneriaz Dessous (1122m) → La Déneriaz Querung (1093m) → Südwestgrat → Bödeli (1325m) → Verzweigung (1431m) → Roches Blanches Pkt. 1460 → Roches Blanches hikr.org Peaks Pkt. 1470 → Gratpfad Pkt. 1443 → Felskopf Pkt. 1424 → Mont Robella hikr.org Peaks Pkt. 1457 → Skilift Pkt. 1437 → Verzweigung Pkt. 1378 → Kantonsgrenze VD/NE → Crêt des Lisières → Verzweigung (1303m) → Petite Robella Pkt. 1223 → Restaurant de la Robellaz → Plane des Auges → Fontaine des Fées → Crêt Rond hikr.org Peaks Pkt. 993 → Abzweigung La Font Pkt. 912 → Le Rochat → Aussichtspunkt (Rastplatz) → Sur la Prisette → La Platta Pkt. 790 (Rasthütte) → Val de Travers → Le Buttes pont → Ruelle Pierre-Boulanger → Les Grands Clos → Rue du Ruisseau → Rue de la Gare → Bahnhof Buttes «768m». Neu: 1km. Beim Mont de la Maya habe ich zwei sehr flinke Gämsen getroffen. Gleich oben beim Mont de la Maya hat sich ein Felsturm von der Kante des Nordwestgrates gelöst. Da der Turm für mich unerreichbar scheint, habe ich gar nicht genauer nachgeschaut. Der Abstieg nach Nordwesten ist im unteren Teil des Waldes mit grobem Totholz sehr mühsam, der Aufstieg am 10. November 2022 ging etwas besser. Auf der Anreise fuhr der Zug nach Buttes in Neuenburg nach technischen Problemen mit zwölf Minuten Verspätung ab. In Buttes waren es noch acht Minuten, das Postauto startete mit sechs Minuten Verspätung. Trotz flotter Fahrt hatte das Postauto beim Aussteigen acht Minuten Verspätung, die Zeit kann man wohl jeweils noch vor dem Endhalt in Ste-Croix ausgleichen. Mit mir ist in Buttes eine Frau auf das Postauto umgestiegen, später stieg noch ein junger Mann ein, beide wollte offensichtlich bis Ste-Croix reisen.
Dienstag, 5. September 2023 (248)
29.2km, +750m / -800m (248)
293) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Zimmerberg fehlen noch Oktober und Dezember. Bei der Baarburg fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «438m» und «771m» über Meer (Unterschied 333 Meter). Bahnhof Horgen Oberdorf «484m» → Oberdorfstrasse → Unterführung Bahnlinie → Neugassweg → Unterführung Autobahn → Eichlochhütte → Tischmacherweg → Moorschwand Pkt. 652 → Oberhof Pkt. 668 → Wüeribach → Horgenberg → Bushaltestelle Horgenberg, Wührenbach → Bruppacher Pkt. 681 → Eschtürli → Zimmerberg Pkt. 747 → Hauert → Zimmerberg hikr.org Peaks (770m) → Oberi Chaseren Pkt. 765 → Aussichtspunkt Höchi (Panoramatafel) → Höchi Pkt. 734 → Baletacher Pkt. 761 (Bänkli) → Aussichtspunkt Farenweid → Vorder Höhi (Reservoir) → Vorderhöchi hikr.org Peaks (768m) → Chalbisau → Moosacherboden → Tobelmüli Pkt. 647 → Rüebgarten → Sihlhalden Pkt. 576 → Jegerhus → Sihlbrugg → Kantonsgrenze ZG/ZH → Sihl Brücke → Bushaltestelle Sihlbrugg, Dorf → Neuhus (655m) → Rundwanderweg Josefsgütsch (Geri Kränzlin Weg) → Nordhang → Josefsgütsch hikr.org Peaks Pkt. 721 → Baarerstrasse → Baarburg → Bushaltestelle Baarburgrank Pkt. 578 → Wasserreservoir Don Bosco Pkt. 600 → Baarburg (Nordwest, 677m) → Prähistorische Wehranlage Baarburg → Baarburg hikr.org Peaks Pkt. 683 → Hegi Pkt. 596 → Chriesibrunnen (535m) → Chugelrüti → Hegi → Abzweigung Walterswil (505m) → Sihlbruggstrasse Pkt. 493 → Littibach → Deinikon → Schlüsswli Pkt. 449 → Lorze Brücke → Schutzengel Pkt. 448 → Deinikonerstrasse → Falkenweg → Unterführung Bahnlinie → Neugasse → Bhnhof-Park → Bahnhof Baar «444m». Auf der Fahrenweid bei Hirzel findet sich ein kleiner Felsblock mit Tafel für die Zürcher Dichterinnen Meta Heusser-Schweizer (1797-1876) und ihre Tochter Johanna Spyri (1827-1901). Heute bin ich so auf den Josefsgütsch gestiegen, wie ich es beim verpassten Versuch am 15. Februar 2023 geplant hatte (vom Rundwanderweg durch den Nordhang).
Montag, 4. September 2023 (247)
33.1km, +600m / -650m (247)
292) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Immenberg fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «424m» und «707m» über Meer (Unterschied 283 Meter). Bahnhof Wängi «470m» → Kanton TG → Kirche (Friedhof) Pkt. 478 → Grütstrasse → Schürli → Scheidweg Pkt. 493 → Neugut Pkt. 502 → Stägewis → Freihof → Anetswil Pkt. 532 → Üetike → Brand → Buechholz → Buechtobel (490m) → Im Buech Pkt. 519 → Banegg → Kaabach Brücke → Kirche (Friedhof) → Lommis Pkt. 475 → Kaabach Brücke → Somm → Bächelacker Pkt. 476 → Grauloch → Herti → Lauche Brücke Pkt. 461 → Züüni → Bushaltestelle Kalthäusern Dorf → Braate Pkt. 514 → Tüffetaal → Schloss Sonnenberg (Sunebärg) → Imebärgacker → Scheidegg → Immenberg hikr.org Peaks (Imenberg, Imebärg) → Obertili (Rastplatz) → Langfuri → Schürliacker Pkt. 636 → Grathügel Pkt. 632 → Rüti → Rastplatz → Fuermesäckerli → Bushaltestelle Stettfurt, Freudenberg Pkt. 568 → Restaurant Freudenberg → Amändli → Schulhaus Buck Pkt. 510 → Schlattwinkel → Halingen Vorderhalingen Pkt. 533 → Funkebüül → Psetzi / Hessrüti hikr.org Peaks (568m) → Hessrüti → Tuenbach Brücke Pkt. 515 → Hansbatteloch → Bushaltestelle Dingenhart, Brand Pkt. 543 → Breite Pkt. 536 → Hardacker → Brunnenstrasse → Bruneholz → Leiweg → Winkle → Waldegg (Matzingen) Pkt. 495 → Altholz → Plantenweg Uranus → Battelchuchi Pkt. 480 → Loo → Matschwil → Försterhaus → Philosophenweg → Plantenweg Saturn → Chirchräbe → Höhenweg → Plantenweg Jupiter → Rügerholz → Holderberg / Holderbärg hikr.org Peaks Pkt. 486 → Rastplatz → Huebemer Rebweg → Rebhaus Holderberg (Grillplatz Thomas Pallmann) → Hundsruggenweg → Hundsrugge → Treppe → Lüdemstrasse → Station Lüdem «424m». Neu: 7km. Gegen Schluss war ich noch kurz auf dem Waldlehrpfad im Loo der Stadt Frauenfeld und auf dem Planetenweg Frauenfeld unterwegs. Auf dem Holderberg hat es einen schönen Rastplatz mit Kneippbrunnen und einen transportablen WC. Restaurant Freudenberg — Stettfurt – Freudenberg, www.restaurantfreudenberg.ch. Vor dem Restaurant Freudenberg hat eine Bushaltestelle, hier hätte ich gleich ins Postauto steigen können. Im Aufstieg zum Schloss Sonnenberg hat mich ein flott talwärts rennender Läufer gekreuzt. Bei der Anreise fuhr der Zug nach St. Gallen in Bern mit 14 Minuten Verspätung ab, unterwegs konnte immer wieder etwas Zeit aufgeholt werden, bei der Ankunft in Frauenfeld war ich nur noch 6 Minuten verspätet. Das reichte noch gut zum Umsteigen ins Bähnchen nach Wil SG ohne zu rennen. In Wängi konnte ich dann sogar exakt zur fahrplanmässigen Zeit starten, das hat alles wunderbar geklappt.
Woche: (TW 2015) 2023-W35 → Strecke=208.3km, Aufstieg=6.20km, Abstieg=5.80km  (7 Trainingstage und 8 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 3. September 2023 (246)
24.0km, +700m / -800m (246)
291) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Bei der Balmegg fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Gestartet bin ich wie am 22. August 2023 aber zuvor eine einzige Bushaltestelle weiter gefahren. Bei der Abzweigung vor dem Brachhüsli steht überraschenderweise ein neuer Holzwegweiser. Nun kann ich nicht mehr nachsehen was auf dem alten Wegweiser stand, auf dem neuen Wegweiser steht ganz einfach Balmeggberg. Sinnvollerweise ist die Aufschrift jetzt taleinwärts zu lesen. Im Abstieg von der Wachtegg bin ich dem mit weissen Wegweisern markierten Weg vom Schweibogen zum Längengrund gefolgt. Von diesem Weg ist auf der aktuellen Karte nur der unterste Abschnitt zu finden. Statistik: Heute war bereits mein 3900. Stundenlauf pro Tag in Folge, dabei habe ich auch immer die 10 Kilometer übertroffen. Laufstrecke zwischen «670m» und «1071m» über Meer (Unterschied 401 Meter). Bushaltestelle Trub, Unterfeld «769m» → Kanton BE → Trueb → Oberfeld → Sältebach / Seltenbach → Trub Friedhof → Brachhüsli Pkt. 817 → Sältebach / Seltenbach → Holzsteg Kobra → Balmeggberg Pkt. 1019 → Balmegg Pkt. 1053 → Balmegg hikr.org Peaks Pkt. 1068 → Grathügel (1070m) → Wachtegg hikr.org Peaks Pkt. 1071 → Südgrat → Zaundurchlass (1041m) → Huriwald (Rasthütte, 1002m) → Schweibogen Pkt. 939 → Vorder Twären (Westgrat) → Stall (856m) → Twärenäbnit (776m) → Twäregrabe → Twärli (784m) → Steg → Ebnit → Südostgrat (857m) → Hälig Ober Hälig → Moosmatt (950m) → Häligscheuer (Häligschür) Pkt. 958 → Sattel (1008m) → Ober Riegenen Pkt. 1019 → Sattel Pkt. 975 → Heidbühlweid → Obere Fouz → Folzhöhe hikr.org Peaks (985m) → Folzhöhewald Pkt. 973 → Gasthaus Bäregghöhe → Bäregghöhe (Bäregghöchi) Pkt. 910 → Bäreggweid Pkt. 896 → Sattel (886m) → Mittler Bäregg Pkt. 899 (Aussichtshügel) → Kehre (864m) → Haseleewald (Graben, 787m) → Bäregg Hintere Bäregg (774m) → Bäreggfeld → Bäraubode → Friedhof Bärau Pkt. 760 → Bärau → Unterführung Bahnlinie → Ilfis Flühackerbrücke Pkt. 698 → Flühacker (Flüeacher) → Zu Altenei Pkt. 702 → Hüenerbach Brücke → Fuhren (Fuure) → Moos Pkt. 688 → Ilfis Brücke Pkt. 681 → Bahnübergang → Bädligässli → Verladeplatz → Bahnhofstrasse → Bahnhof Langnau im Emmental «673m». Neu: 5km. Auf meinen heutigen Schleichwegen war ausser mir kein Mensch unterwegs, dabei war der Bus von Trubschachen zur Mettlenalp ganz voll. Vor Bärau konnte ich noch einen kleinen Abschnitt der Bahnlinie erstmals verfolgen. Gasthaus Bäregghöhe — Trubschachen – Bäregghöchi, an der Gemeindegrenze zu Langnau im Emmental, www.baeregghoehe.ch.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 2. September 2023 (245)
29.4km, +1100m / -800m (245)
290) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Den Chaumont (1180m) habe ich heute erledigt. Nun habe ich auch den Grand Chaumont in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Mit dem Grand Chaumont konnte ich mich wieder versöhnen, da hatte ich am 31. Oktober 2022 etwas Ärger mit Hofhunden mitten im Wald und wollte den Hügel schon ganz verweigern. Laufstrecke zwischen «433m» und «1269m» über Meer (Unterschied 836 Meter). Bahnhof Le Landeron «437m» → Kanton NE → Unterführung Autobahn → Rue de Nugerol → Les Côtes → Les Prises → Domaine Bel Air Pkt. 612 → Combazin → Les Escaberts → Entre les Métairies → Métairie du Haut Pkt. 937 → Derrière l'Envers → Bushaltestelle Enges, Lordel Pkt. 912 → Les Cernils → Forêt du Chuffort → Maison des Bois Pkt. 1142 → Verzweigung Pkt. 1189 → Grand Chaumont hikr.org Peaks Pkt. 1269 → Abzweigung La Cretée (1241m) → La Combe d'Enges Pkt. 1164 → Grand Chaumont Pkt. 1140 → Chaumont de Bosset Pkt. 1132 → Route de Chaumont Pkt. 1150 → Chaumont hikr.org Peaks (Petit Chaumont) Pkt. 1180 → Chemin du Réservoir → Route de Chaumont → Chaumont du Signal hikr.org Peaks Pkt. 1171 → Forêt de Savagnier Pkt. 1048 → La Charrìère Neuve (Strasse, 953m) → Grand-Savagnier La Longine Pkt. 828 → Le Solidan → Saules NE Verger Borel Pkt. 822 → Fin-Dessus Pkt. 810 → Vilars NE Les Safrières Pkt. 802 → Fin de Chavarnod → Fenin Dessous la Vy (777m) → Abzweigung Les Trois Bornes (778m) → A Morteau → Rue Leo-Châtelain → Val de Ruz → Bushaltestelle Fenin «756m». Neu: 2km. Heute hatte ich den einzig sinnvollen Bus ab Saules NE geplant und deshalb immer schön vorwärts gemacht. Schlussendlich war ich viel zu früh im Val de Ruz und bin noch bis Fenin gelaufen. Aber auch da musste ich noch einen Auslauf-Berglauf in den Forêt de Fenin anhängen. Mein heutiger Bus fährt von Savagnier durch den Südosten des Val de Ruz und ab Fenin direkt zum Bahnhof Neuenburg. Leider werden am Samstagnachmittag (auch am Sonntag) gleich zwei der stündlichen Busse ausgelassen. Domaine de Bel-Air – Parc Animalier — Le Landeron, www.domainebelair.ch.
Freitag, 1. September 2023 (244)
36.0km, +1400m / -1350m (244)
289) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Den Chasseral (1607m) und den Chasseral Ouest (1553m) habe ich heute erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Mit dem Chasseral komme ich heute auf exakt hundert vollständige Zwölfmonatsgipfel. Gemäss der Zwölf möchte ich irgendwann auch noch 120 und 144 vollständige Zwölfmonatsgipfel erreichen. In diesem September kann ich die Liste nur noch um den Chaumont (1180m) erweitern. Im Oktober könnte noch der Zigerhubel (1620m) dazu kommen. Im November könnte noch der Frickberg (650m) und der Eschenberg (592m) dazu kommen. Statistik: Heute habe ich bereits die Gesamtlaufzeit aller Jahre von 1985 bis 2012 übertroffen, erst seit 2013 laufe ich deutlich länger. Das Maximum von 1985 bis 2012 hatte ich 2007 mit 766 Stunden erreicht. Vorletztes Jahr war das schon deutlich früher am 25. August 2021 erledigt. Vorletztes Jahr bin ich mehr gelaufen als jemals zuvor. Letztes Jahr hatte ich dieses Ziel erst am 9. September 2022 erledigt, da war ich aber auch nach dem Lauf vom 11. Juli 2022 zehn Tage krank. Laufstrecke zwischen «740m» und «1607m» über Meer (Unterschied 867 Meter). Bahnhof Villeret «763m» → Rue de la Gare → La Suze pont → Vallon de St-Imier → Aux Roches (Rasthütte) → Abzweigung La Fauchette Pkt. 775 → Abzweigung St-Imier Pkt. 813 (Les Covets) → Combe Grède Pkt. 912 → Verzweigung Pkt. 962 → Metallleiter → Metallleitern → Erster Felskessel → Combe Grède → Ketten → Drahtseile → Geländer → Zweiter Felskessel → Pré aux Auges (1262m) → La Corne hikr.org Peaks Pkt. 1333 → Nordgrat → L'Egasse hikr.org Peaks Pkt. 1460 → Plan de L'Egasse Pkt. 1427 → Bushaltestelle Les Pontins, L'Egasse → La Cornette hikr.org Peaks Pkt. 1494 → Cabane La Cornette → Grathügel (1494m) → Sattel (Wanderweg, 1449m) → Grathügel Pkt. 1460 → Skilifte → Cabane La Savagnière (SC St-Imier) Pkt. 1440 → Kantonsgrenze BE/NE → Skilifte Pkt. 1421 → Sattel (1377m) → Skilift → Holzprügelhütte → Le Rumont hikr.org Peaks Pkt. 1400 → Hütte Au Rumont (1396m) → Südosthang → Combe Biosse (1304m) → Verzweigung (1357m) → Weg (1399m) → Nordwesthang → Südwestgrat (1492m) → Chuffort hikr.org Peaks Pkt. 1528 → Bushaltestelle Chasseral, col → Col du Chasseral Pkt. 1502 → Chasseral Ouest hikr.org Peaks Pkt. 1553 → Kantonsgrenze NE/BE → Hôtel Chasseral Pkt. 1548 → Bushaltestelle Chasseral, Hôtel → Chasseral hikr.org Peaks Pkt. 1607 → Chasseral Signal → Antennenturm → Pâturage de Chasseral → Vieux Chalet Pkt. 1440 → Querweg Pkt. 1340 → Kurve (1265m) → L'Oeuchette Pkt. 1204 → Hütte Le Mazo → Les Crêtes Pkt. 1119 → Bois Communs → Les Cerniettes Pkt. 1080 → Verzweigung Pkt. 1016 → Les Ravières (943m) → Abzweigung Nods Pkt. 890 → Chemin de Pâquier Pkt. 948 → La Rochachalle Pkt. 946 → Schützenhaus (Diesse) → Forêt de Chassin → Verzweigung Pkt. 907 → Diesse → Montagne de Diesse → Bushaltestelle Chenaux → L'Epine → Bushaltestelle Lamboing, village «822m». Neu: 2km. Course pédestre Villeret-Chasseral-Villeret, La 23ème édition aura lieu le 2 septembre 2023, coursevcv.ch. Die Strecke ist für den morgigen Lauf bereits mehr als gut markiert (mit sehr vielen gelben Plastikbändern und in den Boden gesteckten Stäben). Ich bin auf der Laufstrecke in die Combe Grède hinein gelaufen. Später habe ich die Wettkampfstrecke zweimal gekreuzt (bei La Corne und La Cornette) und bin ihr zuletzt vom Hôtel Chasseral zum Chasseral-Gipfel gefolgt. Der obere, felsige Teil der Combe Grède wird vom Lauf nicht berührt. Zwischen Nods und Diesse hat mich ein Senior auf dem Mountainbike überholt, er hat sich noch bedankt, als ich ihm schön Platz gelassen habe. Auf dem Hinterteil seiner Velohosen stand Nägeli SUI. Eine kurze Nachforschung hat ergeben, dass es sich wohl um Peter Nägeli, 1954, Nods handelt. Er hat zuletzt mehrere Triathlons in der jeweiligen Alterskategorie gewonnen (gemäss Datasport aktiv bis 2019). Aktuell scheint er eher als Coach und Trainer aktiv zu sein.
Donnerstag, 31. August 2023 (243)
29.6km, +750m / -700m (243)
288) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Bei der Gisliflue fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Heute lief ich von Auenstein über die Gisliflue nach Biberstein und dies oft auf Umwegen. Oberhalb von Auenstein hinter dem Hof Homberg liegt ein Wald mit dem Jakobsberg (433m) als höchsten Punkt. Heute liegt der höchste Punkt (mit Pfad dem Zaun entlang) direkt an der Abbruchkante zum Steinbruch. Der frühere Jakobsberg war noch wohl etwas höher, ist aber heute im Steinbruch verschwunden. Laufstrecke zwischen «351m» und «772m» über Meer (Unterschied 421 Meter). Bahnhof Wildegg «354m» → Kanton AG → Aare Brücke → Au (Veltheim AG) Pkt. 352 → Bushaltestelle Auenstein, Fahr → Treppe → Chilenacher → Homberg → Jakobsberg hikr.org Peaks (433m) → Steinbruchblick (Moosmatt, 421m) → Moosmatt → Im Müller → Egghübel → Veltheimerberg (Bergmatthof) → Steinbruchblick (Veltheimerberg, 495m) → Firsthölzli → Firsthalde Pkt. 518 → Rüti → Sulzmatt → Cholholz (572m) → Broochmatte → Kiesgrube (550m) → Verzweigung (566m) → Verzweigung (603m) → Berg (Weg, 638m) → Querweg (685m) → Verzweigung (700m) → Gratweg (754m) → Gisliflue hikr.org Peaks Pkt. 772 → Gatter Pkt. 642 → Obere Burghalde → Untere Burghalde Pkt. 602 → Obere Berg → Exerzierplatz → Unterholz → Ob der Leime Pkt. 508 → Stütze → Sighübel Pkt. 534 → Engelacher → Chispisrain / Chispisrai hikr.org Peaks Pkt. 482 → Südgrat → Graben Pkt. 426 → Biberstein Wissenbach → Aare Brücke → Unterführung Autostrasse → Suhre Uferweg → Unterführung Autostrasse → Siebenmatten → Bushaltestelle Aarau Rohr, Salamatt → Suhre Brücke → Telli (Stadion) → Tellirain → Philosphenweg → Aare (Zurlindensteg) Pkt. 367 → Schwanennest → Philosphenweg → Aare Albert-Einstein-Weg → Zollrain → Bushaltestelle Rathaus → Altstadt → Vordere Vorstadt → Obere Vorstadt → Hintere Bahnhofstrasse → Bahnhof Aarau «383m». In Aarau habe ich exakt den Zug nach Olten mit Umsteigen nach Bern erwischt. Heute war ich endlich wieder einmal alleine auf dem Gipfel der Gisliflue, erst im Abstieg zum Gatter kam mir eine Zweierseilschaft plus Kleinkind entgegen.
Mittwoch, 30. August 2023 (242)
27.8km, +950m / -1000m (242)
287) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch den Sitz in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Den Sitz (1084m) könnte man auch durch die Risiwaldhöhe (1102). Diesen Hügel mit Reservoir könnte ich auch als Risihöhe bezeichnen. Laufstrecke zwischen «698m» und «1102m» über Meer (Unterschied 404 Meter). Bahnhof Herisau «745m» → Mühlestrasse → Glatt → Mühlehof → Büel Pkt. 802 → Grathügel Pkt. 824 → Grathügel Pkt. 830 → Nieschbergwald Pkt. 864 → Nieschberg hikr.org Peaks Pkt. 926 → Nieschberg Pkt. 917 → Überech → Geisshaldenwald hikr.org Peaks Pkt. 966 → Reservoir Hochzone (Waldstatt) → Hörnli Pass Pkt. 914 → Vollhofstatt → Klus hikr.org Peaks Pkt. 967 → Engishalden → Engishöhe / Engishöchi hikr.org Peaks Pkt. 975 → Gallisnöggel → Säntisblick (962m) → Bodmerhöchi → Abzweigung Högg → Aussichtsbänkli Pkt. 1042 → Reservoir (Antennenturm) → Risiwaldhöhe / Risiwaldhöchi hikr.org Peaks Pkt. 1102 → Reservoir Risiwald (Schwellbrunn) → Bushaltestelle Schwellbrunn, Risi Pkt. 1005 → Stiftung Risi (Pflegeheim) → Gasthaus Sitz → Sitz hikr.org Peaks Pkt. 1084 → Restaurant Landscheide → Landscheidi → Mooseggwald hikr.org Peaks Pkt. 1023 → Mooseggwald (1019m) → Mooswegg Pkt. 987 → Strasse Pkt. 988 → Kantonsgrenze AR/SG → Arnighöhe / Arnighöchi hikr.org Peaks Pkt. 1052 → Arnig Pkt. 1002 → Grathügel (1022m) → Abzweigung Schönengrund Pkt. 1016 → Grathügel Pkt. 1017 → Lindschwendi Pkt. 964 → Chäseren hikr.org Peaks Pkt. 995 → Chäseren Pkt. 964 → Hotel Restaurant Chäseren → Grathügel Pkt. 979 → Höchi (Hof) → Höchi Pkt. 942 → Aemisegg Pkt. 927 → Verzweigung (905m) → Ämisegg Pkt. 935 → Schafwiswald → Kreuz Pkt. 903 → Hütte (896m) → Westgrat → Schafhaldenwald → Schafhalden → Dickenstrasse Pkt. 722 → Neckertal → Bushaltestelle St. Peterzell, Dorf «698m». Neu: 4km. Nach dem Geisshaldenwald war der frisch betonierte Übergang von Vollhofstatt nach Brendi in der Gemeinde Waldstatt als Hörnli Pass (917m) angeschrieben. Waldstatt Tourismus schreibt Hörnli-Pass oder auch Hörnlipass, www.waldstatt-tourismus.ch. Das Postauto habe ich fast auf die Sekunde erwischt. Der Chauffeur wollte nach einer kurzen Pause schon abfahren und hat mich gerade noch reingelassen, nachdem ich flott von hinten um die Ecke gerannt kam. Von St. Peterzell bis Waldstatt ist ein 11 Kilometer langer Panoramaweg markiert (weisse Wegweiser, grüne Schrift). Dann gibt es auch noch den Holzweg Waldstatt, dieser führt mit 16 Posten rund um das Dorf, www.holzweg-waldstatt.ch. Minimale Nullnasenfahrt in Brunnadern von Altersheim und Pflegeheim zum Bahnhof.
Dienstag, 29. August 2023 (241)
27.4km, +950m / -800m (241)
286) Heute war es nicht warm und hat fast immer geregnet. Trotzdem wurde ich nicht gross nass und gefroren hatte ich auch nicht, es war angenehmes Laufwetter. Ich hatte heute immer etwas schwere Beine, dabei lief es mir gestern noch wie geschmiert. Laufstrecke zwischen «525m» und «1079m» über Meer (Unterschied 554 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Eichholz → Ettenbol → Bodmen Pkt. 979 → Oberdürnten Pkt. 574 → Felsenhof → Hadlikon Grüt → Bodenholz → Giegen → Tarn Pkt. 688 → Wernetshausen → Vorderbernegg → Oberbernegg → Wildbach Steg Pkt. 702 → Ringwil Weidacher Pkt. 719 → Triemen → Schofrain Pkt. 828 → Hellenholz → Hueber Pkt. 892 → Gibelholz → Stelzen → Hellenloch → Allmen Pkt. 935 → Abzweigung Täuferhöhli (1006m) → Treppenstufen → Höchallmenweg → Allmen hikr.org Peaks Pkt. 1079 → Stüsselweid - Grat hikr.org Peaks Pkt. 1064 → Frauebrünneli Pkt. 1026 → Luegeten → Sattel (1003m) → Bank Pkt. 1008 → Rotholzwis → Waltsberghöchi hikr.org Peaks Pkt. 1033 → Fehrenwaltsberg → Wirtschaft Berg → Ghöch Pkt. 961 → Ghöchweid-Gupf hikr.org Peaks (1000m) → Ghöchweid Pkt. 999 → Ghöchweidholz → Baschlis Gipfel hikr.org Peaks Pkt. 1064 → Bachtelhüsli (Hütte) → Reinsbergwald → Neuhusweid → Neuhaus Pkt. 955 → Wil (Fischenthal) → Hinterwil Pkt. 962 → Höö → Wilgupf hikr.org Peaks Pkt. 980 → Stoss → Stossweg → Orflen Pkt. 849 → Orflenboden → Orflenweid (Weid, 785m) → Finsternau Pkt. 691254 → Töss Brücke → Rohr → Lenzen → Unterführung Bahnlinie → Aesch → Bahnhof Steg im Tösstal «695m». Auf der Neuhusweid waren gerade 14 Gämsen am Gras vertilgen. Den Abschnitt zwischen Wilgupf und Orflen hatte ich nicht im Kopf und trotzdem war es die ideale Route. Es ging erst quer über die Kuhweide und dann einen Waldgrat runter bis auf den Stossweg.
Montag, 28. August 2023 (240)
34.1km, +350m / -350m (240)
284) Bei dem ganzschweizerisch intensiven Regenwetter mache ich zuerst mal einen Morgenlauf in Bern ums Haus herum. Wobei bei mir ums Haus herum bedeutet, dass ich direkt ohne Anreise von da wo ich bin loslaufe und später wieder zurück komme. Laufstrecke zwischen «483m» und «564m» über Meer (Unterschied 81 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Gotthelfstrasse → Humboldtstrasse → Keplerstrasse → Schänzlibrücke → Schänzlihalde → Aare Lorrainebrücke → Treppen → Blutturm → Reckweg → Aare Felsenausteg → Wehrweg → Abzweigung Löchligut → Worble Steg → Reckweg → Worblaufen (Unterführung Bahnlinie) → ARA Worblental → Steinibach Steg → Reichenbach (Fähre) → Chräbsbach Steg → Schlossmatte → Fähre Zehndermätteli → Aarehalde → Tunnel (190 Meter) → Bremgarten bei Bern (Unterführung Felsenstrasse) → Erle → Seftau → Aare Seftausteg → Treppen → Seftauweg → Bushaltestelle Rossfeld → Rossfeld → Station Bern Tiefenau → Hintere Engehalde → Aare Felsenausteg → Wehrweg → Bad Lorrainebad → Uferweg → Aare Altenbergsteg → Schüttepark → Langmauerweg → Läuferplatz → Nydeggstalden → Brunngasshalde → Erlachpark → Haltestelle Bern, Zytglogge → Aare Kornhausbrücke → Haltestelle Kursaal → Sonnenbergstrasse → Gotthelfstrasse → Humboldtstrasse → Blumenbergstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Meinem im Hüftbereich leicht verletzten linken Bein geht es schon wieder etwas besser. Etwas Mühe machte mir nur noch das Führen des vorausgehenden Fusses treppabwärts. Es wird sicher noch einige Tage gehen bis ich das ganze Bein wieder aus der Hüfte heraus frei schwingen kann.
285) Bis Dürnten bin ich ziemlich direkt gelaufen. Danach machte ich kleine Umwege, um noch etwas Laufzeit zu schinden. Laufstrecke zwischen «503m» und «565m» über Meer (Unterschied 62 Meter). Bahnhof Wetzikon ZH «531m» → Kanton ZH → Tannenrain Pkt. 549 → Schöneich → Jungholz → Ambitzgiriet → Bahnübergang → Schwändi → Hinwiler Riet → Pilgerwegholz → Unterführung Strasse → Hagen → Überführung Autobahn → Schweipel → Edikon → Rosenau → Dorfbach Dürnten Steg → Dürnten Kirche → Pfarrwis → Unterführung Autostrasse → Brüel → Possengraben Brücke → Tannerriet → Scheibenstandweg → Bahnhof Tann-Dürnten → Alte Tannerstrasse → Bushaltestelle Nauen → Nauenstrasse → Nauenbach → Gerblen → Wurstbrunnen → Tann-Brunnenbühl «525m». Es hat noch weniger geregnet als beim Morgenlauf. Entweder hatte ich einfach Glück oder der Wetterbericht hat mich zu fest eingeschüchtert.
Woche: (TW 2014) 2023-W34 → Strecke=202.5km, Aufstieg=6.10km, Abstieg=5.70km  (7 Trainingstage und 8 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 27. August 2023 (239)
22.0km, +450m / -350m (239)
283) Ich habe heute meine Laufstrecken im Val de Ruz weiter vervollständigt, dabei habe mich auch mehrere kurze Regenschauer kaum gestört. Der veraltete deutsche Name für das Val de Ruz ist Rudolfstal. Laufstrecke zwischen «701m» und «963m» über Meer (Unterschied 262 Meter). Bahnhof Les Geneveys-sur-Coffrane «850m» → Kanton NE → Val de Ruz → Bahnübergang → Le Quartier Pkt. 840 → Grandes Vernes → Les Cholets Pkt. 801 → Pôlière Pkt. 789 → Sablière de Paulière (Sandgrube) → Les Favargettes → La Deur Pkt. 741 → Forêt de Bussy (767m) → Bussy (Valangin) Pkt. 746 → Valangin La Sauge Pkt. 700 → La Sorge → Le Sorgereux → Bushaltestelle Bottes Pkt. 752 → Le Breuil → Bushaltestelle Boudevilliers centre Pkt. 751 → Sumellier → Sagnetanna Pkt. 795 → La Sagnetanna → Malvilliers Pkt. 849 → Le Chillou → L'Oselière (827m) → La Sauge → La Jonchère Pkt. 824 → Bas de la Fin du Chêne → Pralan Pkt. 783 → Le Pâqueret (770m) → Les Vulpillières Pkt. 808 → Fin du Chêne Pkt. 839 → La Tanne → Chemin de Chêne Pkt. 929 → Val de Ruz → Bahnhof Les Hauts-Geneveys «954m». Neu: 10km. Die ehemalige Gemeinde Valangin schloss sich 2021 zusammen mit Corcelles-Cormondrèche und Peseux der Gemeinde Neuenburg an (und interessanterweise nicht Val-de-Ruz). Nach dem Sturz von gestern war ich schon etwas eingeschüchtert, ich konnte mit dem linken Bein aus der Hüfte heraus nicht mehr viele schmerzfreie Bewegungen machen. Es ging dann aber erfreulich gut, ich konnte gänzlich unbehindert geradeaus laufen und auch Stunden nach dem Lauf ging es mir deutlich besser als vorher. Am Schluss hat es exakt gepasst mit den stündlichen RE zurück nach Bern.
Samstag, 26. August 2023 (238)
29.3km, +700m / -700m (238)
282) Damit ich vor dem Regen fertig werde, habe ich die Anreise ziemlich minimiert. Beim Auslaufen in Oberburg gab es die ersten Regentropfen und dann hat es auch noch exakt gepasst mit dem Zug nach Burgdorf und Bern. Laufstrecke zwischen «544m» und «873m» über Meer (Unterschied 329 Meter). Bahnhof Boll-Utzigen «561m» → Kanton BE → Lindental → Diessebergholz → Weier Pkt. 677 → Bifang Pkt. 674 → Utzigen (689m) → Stämpach → Schächli → Bächi → Maiacker → Lauterbach Pkt. 802 → Ankenüsli Pkt. 788 → Lauterbach → Waldhügel Pkt. 850 → Abzweigung Tannehüsli → Tröckene Pkt. 840 → Wildenegg / Willenegg hikr.org Peaks Pkt. 873 → Aussichtsbänkli → Weitenbirken Pkt. 825 → Grathügel (845m) → Kühberg → Sandchnubel hikr.org Peaks Pkt. 843 → Aussichtsbänkli → Wasenegg Pkt. 802 → Abzweigung Wase → Hütte (Aussichtspunkt) → Wasenegg hikr.org Peaks (829m) → Hängstwald → Bärgli Pkt. 793 → Fahrneren → Dürrägerteberg hikr.org Peaks Pkt. 805 → Hasliberg hikr.org Peaks Pkt. 793 → Ostgrat (770m) → Tannholz → Graben (716m) → Honegg → Ostgrat (777m) → Hasler hikr.org Peaks Pkt. 789 → Sattel (769m) → Dürrägerteberg → Sattel Pkt. 761 → Hohwacht / Howacht hikr.org Peaks Pkt. 793 → Chärnespicher → Füdlebacke Pkt. 735 → Oschwand Obere Oschwand Pkt. 712 → Blattefeld → Sattel Pkt. 680 → Gibelwald → Rappenflue / Rappeflue hikr.org Peaks Pkt. 715 → Waldbrueder (Ostgrat) → Querweg (658m) → Giebel → Schwandgasse → Krauchthalstrasse → Bahnhofstrasse → Bahnhof Oberburg «547m». Neu: 4km. Auf dem Grat beim Waldbrueder bin ich mit dem linken Schuh an einem Ast am Boden hängen geblieben und es hat mich regelrecht hochgehebelt und fallen gelassen. Beim folgenden Sturz habe ich mir einen Sehnenansatz im linken Hüftbereich etwas überdehnt. Nun muss ich etwas vorsichtig gehen und laufen, sonst tut es weh (und ist es für die Heilung nicht förderlich). Ausser mir waren auf den Hügeln nur einige Velofahrer unterwegs. Einlaufen beim Umsteigen und Warten, ich habe zwischen Ostermundigen und Deisswil unter anderem die Lücke zwischen Bus und Bahn überbrückt.
Freitag, 25. August 2023 (237)
24.2km, +950m / -550m (237)
281) Heute bin zuerst einfach der Kander durchs Kandertal gefolgt, nach Blausee habe ich mich dann noch etwas in die Höhe begeben. Das war fast alles neue Laufstrecke im Kandertal auf der linken Seite der Kander. Von Lauenen könnte man via Bärgli und Susegge auf das Elsighorn gelangen. Für den Schlussaufstieg würde ich auf den Südostgrat gehen, der steile Nordgrat scheint mir etwas anspruchsvoll. Ein Spezialist für solche Routen hat zum Nordgrat geschrieben Schlussaufstieg Elsighorn … sieht wilder aus als es ist. Weniger spannend war ich bereits am 9. September 2011 auf dem Elsighorn. Laufstrecke zwischen «776m» und «1500m» über Meer (Unterschied 724 Meter). Bahnhof Frutigen «780m» → Kanton BE → Parallelstrasse → Dammweg → Tellenfeld Pkt. 780 → Unterführung Bahnlinie → Rybrügg Pkt. 781 → Kander Adelrainstrasse → Kandertal → Adelrain Pkt. 793 → Zrydsbrügg → Laueli → Künzeli Pkt. 815 → Devis → Kandergrund Ausserkandergrund Pkt. 825 → Gruebimatte → Schwarzmattli Pkt. 858 → Kandergrund Innerkandergrund Pkt. 853 → KW → Schwendeli → Under de Flüene → Kander (Steg, Blausee) → Abzweigung Blausee (932m) → Hundsprung → Kandertal → Verzweigung Pkt. 1033 → Fuchsweidli → Schüpfli → Hütte (1113m) → Lauenen Untere Lauenen Pkt. 1238 → Stall (1285m) → Querstrasse (1342m) → Lauenen Obere Lauenen Pkt. 1396 → Bärgli Pkt. 1498 (Hütte) → Lauenen Obere Lauenen Pkt. 1396 → Schattilauene Pkt. 1255 → Halter Pkt. 1215 → Hütte Pkt. 1254 → I de Böde → Aegertenwald Pkt. 1234 → Abzweigung Golitschen → Höh Pkt. 1337 → Uf der Höh → Verzweigung Pkt. 1289 → Färig → Waldegg → Merenweg Pkt. 1171 → Unterführung Autostrasse → Kandertal → Bahnhof Kandersteg «1176m». Neu: 12km. Am Schluss musste ich bergab noch etwas beeilen und habe den stündlichen Zug nach Bern exakt erwischt und dies genau mit den ersten Regentropfen. Bei Schattilauene wird gerade an einer Strasse gebaut, ob man da Richtung Senggi oder sogar bis Golitschen (mit Tunnel) gelangen möchte. Gerade habe ich gesehen, dass der Lötschberg-Basistunnel direkt unter der Alp Golitschen verläuft.
Donnerstag, 24. August 2023 (236)
32.7km, +750m / -750m (236)
280) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch den Immenberg in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. In Lustdorf war ich schon am 22. Januar 2013 und davor erstmals am 12. Dezember 2008. Laufstrecke zwischen «399m» und «707m» über Meer (Unterschied 308 Meter). Bahnhof Frauenfeld «405m» → Kanton TG → Lindenpark → Murg → Unterführung Bahnlinie → Bahnhofstrasse → Mühletobelstrasse → Mülitöbeli → Buechhölzli → Mittelrüti → Mülitobelbach Steg → Stadtbachtobel → Abzweigung Dingenhart Pkt. 538 → Urplig → Holzacker Pkt. 598 → Stääli → Stählibuckturm (Aussichtsturm, Plattform, 680m) → Stählibuck / Stäälibuck hikr.org Peaks Pkt. 656 → Freiberg → Stampfi → Friedberg Pkt. 643 → Egg Pkt. 657 → Langholz → Rüteli Pkt. 672 → Mösli → Wachtbüel / Wachbüel hikr.org Peaks Pkt. 703 → Goldebärg → Lustdorf → Hombergstrasse → Homberg hikr.org Peaks Pkt. 646 → Hinderbärg → Getschhuuserweier → Altbach Brücke (578m) → Aachhölzli → Noodraa → Holzacker → Hombärg hikr.org Peaks Pkt. 677 → Chuehalde → Weierwis → Huebholz → Schutz → Scheidegg → Immenberg hikr.org Peaks (Imenberg, Imeberg, Imebärg) Pkt. 707 → Obertili → Bärgholz → Chöll → Bushaltestelle Stettfurt, Köll Pkt. 563 → Chöllerei → Röörifang → Tuenbach Steg → Haselmülitobel → Hansbatteloch Pkt. 515 → Under Junkholz → Bushaltestelle Dingenhart Dorf Pkt. 581 → Riet → Bühl (Frauenfeld) Pkt. 571 → Huben → Rüegerholz → Marktplatz → Grabenstrasse → Kasernenplatz → Bahnhofstrasse → Bahnhof Frauenfeld «405m». Neu: 3km. Heute hatte ich durchgehend etwas schwere Beine, dazu war es auch noch sehr warm, immerhin im Wald war es angenehm. Der Stählibuckturm hat eine Höhe von 26.8 Metern und besitzt 148 Metallstufen (18.1 Zentimeter pro Stufe). Der Stählibuckturm wurde 1908 erbaut. Im Jahr 2002 fand die bisher letzte Sanierung statt.
Mittwoch, 23. August 2023 (235)
28.5km, +1100m / -1100m (235)
278) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch die Wilkethöchi in der Hälfte der Monate besucht, damit steht sie nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «647m» und «1172m» über Meer (Unterschied 525 Meter). Bahnhof Brunnadern-Neckertal «655m» → Kanton SG → Brunnadern → Necker gedeckte Holzbrücke → Tös → Tösbergli → Oberberg hikr.org Peaks Pkt. 924 → Brand Pkt. 891 → Wimpfelhöhe hikr.org Peaks Pkt. 1035 → Stall (1025m) → Gerensattel Pkt. 1001 → Wilkethöchiweg → Verzweigung Pkt. 1137 → Grathügel Pkt. 1146 → Wilkethöchi hikr.org Peaks Pkt. 1172 → Verzweigung Pkt. 1137 → Wilkethöchiweg → Gerensattel Pkt. 1001 → Stall (1025m) → Wimpfel (1028m) → Brand Pkt. 891 → Oberberg Pkt. 884 → Tösbergli → Tös → Necker gedeckte Holzbrücke → Brunnadern → Bahnhof Brunnadern-Neckertal «655m». Auf der Anreise habe ich bei Bazenheid aus dem Zug heraus eine grosse, dunkle Rauchsäule gesehen. Das war tatsächlich ein Grossbrand von Wohnhaus mit Scheue in Zuzwil SG, mit einem Sachschaden von geschätzt mehreren Hunderttausend Franken.
279) Da ich am Vormittag ziemlich zügig unterwegs war, verlief der Start am Nachmittag etwas harzig. Es ist immer noch sehr warm, im schattigen Wald war es angenehm und oben auf dem Hasenstrick kühlte ein leichter Wind. Laufstrecke zwischen «525m» und «815m» über Meer (Unterschied 290 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Eichholz → Garwied → Pilgerstegstrasse → Hagentobel → Binzberg → Töbeli → Töbelibach (Brücke) → Loorentobel → Loorenbach → Loorentobelweg (686m) → Ober Looren (723m) → Flugplatzstrasse (751m) → Breitlen → Ämet (815m) → Weid → Landgasthof Hasenstrick → Hasenstrick Pkt. 757 → Holzboden → Huebacher → Breitenmatt → Kafigasse → Oberdürnten → Landetspiel → Bushaltestelle Blatt → Nauenbach → Bushaltestelle Nauen → Tann-Brunnenbühl «525m». Fototermin auf dem Hasenstrick für FIT for LIFE – Das Schweizer Magazin für Aktivsport, Das Schweizer Magazin für Fitness, Laufsport und Ausdauersport, fitforlife.ch. Der Artikel ist für die Septemberausgabe 2023 geplant. Es gab schon einmal einen solchen Artikel über mich, damals hatte ich das Interview in Sursee am 3. Juli 2015 und danach am 7. September 2015 noch einen Fototermin in Zürich beim Zoo.
Dienstag, 22. August 2023 (234)
27.4km, +800m / -900m (234)
277) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch die Balmegg in der Hälfte der Monate besucht, damit steht sie nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Besonders schön war heute der Aufstieg zum Balmeggberg, unten an der Strasse war ein Holzwegweiser mit der Aufschrift Balmbergstieg (da bin ich mir nicht mehr ganz sicher). Bis zum Wald ging der Weg nur schwach sichtbar über die Wiese, im Wald war der Weg sehr gut unterhalten und gepflegt. Die Wachtegg war früher eine Hochwacht, ich könnte die Balmegg als Gipfel durch die Wachtegg ersetzen. Hohwachten in der Schweiz, Eine Auswahl historischer Signalpunkte, hochwacht.info. Laufstrecke zwischen «666m» und «1071m» über Meer (Unterschied 405 Meter). Bushaltestelle Trub, Twärenbrücke «769m» → Kanton BE → Längengrund → Bushaltestelle Unterfeld → Trueb → Oberfeld → Sältebach / Seltenbach → Trub Friedhof → Brachhüsli Pkt. 817 → Sältebach / Seltenbach → Holzsteg Kobra → Balmeggberg Pkt. 1019 → Balmegg Pkt. 1053 → Balmegg hikr.org Peaks Pkt. 1068 → Grathügel (1070m) → Wachtegg hikr.org Peaks Pkt. 1071 → Südwestgrat (1052m) → Riedli → Bruch (817m) → Twäregrabe → Twären Pkt. 833 → Hinter Twären → Ostgrat → Waldwiese (1000m) → Bachgutwald (1007m) → Bach hikr.org Peaks (1033m) → Bachgut → Riegenenwald (1022m) → Molentrog Pkt. 991 → Chammershusgrabe → Kurve (802m) → Kammershaus Mittler Kammershaus Pkt. 716 → Bushaltestelle Bärau, Vorder Chammershus → Gohlgrabe → Gohl Brücke → Bärau Lehn Pkt. 705 → Hinter Gibel → Mittler Gibel → Gibel Vorder Gibel Pkt. 761 → Grebli → Unterführung Bahnlinie → Ilfis gedeckte Holzbrücke → Bad → Schützenweg → Wintersite → Chastelacher → Ilfis Brücke → Bernstrasse → Überführung Bahnlinie → Markstrasse → Bahnhof Langnau im Emmental «673m». Neu: 2km. Ich war oft weglos oder auf alten Wegen unterwegs, da war viel Kraut und Gestrüpp. Auch der Weg durch den Chammershusgrabe begann sehr wild, wurde aber immer etwas besser. Ich bin überall gut durchgekommen. Oben beim Einstieg hat mir auch der mähende Landwirt zugerufen, dass da kein Weg mehr sei. Ich habe mich wie gewohnt für die Information freundlich bedankt, mich aber nicht weiter darum gekümmert. Ungestörte Nullnasenfahrt von Trubschachen bis zur Twärenbrücke. Rund um Trub sind lokale Routen mit weissen Wegweisern markiert und anderem auch auf die Balmegg. Balmeggberg – Leben Jurten Zukunft — Trub, auch mit Permakultur (das dachte ich schon beim Blick von oben) www.balmeggberg.ch.
Montag, 21. August 2023 (233)
38.4km, +1350m / -1350m (233)
276) Geplant hatte ich den Lauf im Uhrzeigersinn. Unterwegs hatte ich kurz vor der Verzweigung bei Reinisch die gute Idee in den Gegenuhrzeigersinn zu wechseln. Hier auf halber Höhe war fast niemand unterwegs und ich konnte viel neue Laufstrecke finden. Auf der Elsigenalp war ich schon am 9. September 2011. Laufstrecke zwischen «776m» und «1814m» über Meer (Unterschied 1038 Meter). Bahnhof Frutigen «780m» → Kanton BE → Entschlige / Engstligen Steg → Leimbach → Falkenstrasse → Entschlige / Engstligen Brücke → Büelaweg → Galgi (846m) → Wiesenhügel Pkt. 857 (Aussichtsbänkli) → Büela → Obers Reinischfeld Pkt. 837 → Unders Reinischfeld → Reinisch Pkt. 857 → Bodma → Schorgrebi → Adelgos Pkt. 998 → Entschligetal / Engstligental → Teufital Pkt. 1039 → Uf Schütze Pkt. 1055 → Pfruendschwand → Schwand → Büel Pkt. 1203 → Alte Adelbodenstrasse → Usser Achsete Pkt. 1230 → Gibeli → Oberachseten → Elsigbach → Elsigbach Pkt. 1319 → Talstation Seilbahn Elsigenalp → Gasthaus Elsigbach → Lochbach → Uf der Flue → Abzweigung Höchst Pkt. 1344 → Wältschi Weid Pkt. 1346 → Inner Achsete → Alte Adelbodenstrasse Pkt. 1307 → Sunnhalte → Kreuzung Pkt. 1547 → Höchst (1577m) → Zwüschebäch Pkt. 1579 → Marchbach (Marchgrabe) → Hütte (Brunnen, 1679m) → Metschalp (Alp Metsch) Pkt. 1709 → Alp Metsch Pkt. 1702 → Brandsee (1809m) → Undere Elsige → Elsigbach → Elsigenalp Pkt. 1794 → Berghaus Elsigenalp → Bergstation Seilbahn Elsigenalp → Grüenewald → Verzweigung Pkt. 1574 → Mässerlisbärgli → Hubel Pkt. 1358 → Schwand → Wegscheidi Pkt. 1199 → Stockere → Schwendeni Pkt. 1027 → Schlossmatte Pkt. 977 → Entschligetal / Engstligental → Reinisch Pkt. 857 → Studmatta → Brandstatt → Hubelhaus Pkt. 830 → Tellenburg hikr.org Peaks Pkt. 866 → Burgruine Tellenburg (Aussichtsplattform, 845m) → Kandertal → Kander → Rybrügg Pkt. 781 → Unterführung Bahnlinie → Tellenfeld Pkt. 780 → Dammweg → Parallelstrasse → Bahnhof Frutigen «780m». Neu: 16km. Berghaus Elsigenalp — Frutigen, wegen Umbau im Sommer 2023 geschlossen, berghaus-elsigenalp.ch. Berggasthaus Höchst — Achseten – Frutigen, gasthaus-hoechst.ch. Gasthaus Elsigbach — Achseten – Frutigen, gasthaus-elsigbach.ch. Elsigen-Metsch – Frutigen, mit Berghaus Elsigenalp, Berggasthaus Höchst und Gasthaus Elsigbach, elsigen-metsch.ch. Tellenburg — Frutigen, mit Aussichtsplattform auf dem Bergfried, tellenburg.ch.
Woche: (TW 2013) 2023-W33 → Strecke=198.5km, Aufstieg=6.10km, Abstieg=6.25km  (7 Trainingstage und 9 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 20. August 2023 (232)
12.3km, +250m / -250m (232)
275) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Eschenberg fehlen noch drei Monate. damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Den benachbarten Chomberg habe ich im August bereits am 16. August 2023 erfolgreich erklommen. Leichter Erholungslauf am Sonntagvormittag in Winterthur. Laufstrecke zwischen «435m» und «625m» über Meer (Unterschied 190 Meter). Bahnhof Winterthur «439m» → Kanton ZH → Untertor → Altstadt → Marktgasse → Obertor → General-Guisan-Strasse → Obermühlestrasse → Eulach Brücke → Heiligberg → Mattenbach → Eschenbergstrasse Pkt. 458 → Kupferstrasse → Turmfussweg (515m) → Ob dem Brünneli → Chilenholz → Eschenberg hikr.org Peaks Pkt. 592 → Aussichtsturm Eschenberg (625m) → Schneisenstrasse → Eschenbergstrasse Pkt. 551 → Oberes Loo → Hinter Endliken → Chupfer → Eschenbergstrasse Pkt. 458 → Mattenbach → Mattenbach Brücke → Talgutstrasse → Hörnlistrasse → Deutweg → Stadion Deutweg → Bushaltestelle Eishalle → Kronaustrasse → St. Gallerstrasse → Bahnhof Winterthur Grüze «453m». Der Bahnhof Winterthur Grüze wird umgebaut, statt durch die Unterführung geht es jetzt oben durch über eine provisorische Passerelle. Auslaufen beim Umsteigen und Warten in Winterthur und Tann.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 19. August 2023 (231)
30.4km, +950m / -950m (231)
274) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch das Chnübeli in der Hälfte der Monate besucht, damit steht es nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Bei der Chnübeli sind es erst fünf Monate und beim Wachseldornhubel erst vier Monate. Nach der Höchi Honegg war ich etwas verwirrt und bin (statt geradeaus zu laufen) über dem kleinen Flüeli den Südwestgrat hinuntergestiegen bis ich endlich den Wiederaufstieg erreichen konnte. Das kommt davon, dass ich zuletzt in der Gegenrichtung unterwegs war. Laufstrecke zwischen «905m» und «1549m» über Meer (Unterschied 644 Meter). Bushaltestelle Süderen, Oberei «905m» → Kanton BE → Rötebach → Sagimatt → Buechschache Pkt. 1039 → Spicherbode Pkt. 1069 → Laassegg Pkt. 1154 → Oberi Risi Pkt. 1264 → Verzweigung Pkt. 1329 → Graben (1319m) → Chalthüttli → Querweg → Brunnsite → Gratweg (1485m) → Höchi Honegg hikr.org Peaks Pkt. 1549 → Honegg → Südwestgrat (Flüeli, 1515m) → Gratpfad → Höchi Honegg - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 1529 → Südhang → Verzweigung (1498m) → Schafegg Pkt. 1433 → Chnubelegg hikr.org Peaks Pkt. 1427 → Chnubelegg (1410m) → Treppe → Chnübeli hikr.org Peaks Pkt. 1424 → Westgrat Pkt. 1268 (Hof) → Atzigbitz → Kurve Pkt. 1155 → Weiergrabe → Hänsel Pkt. 1029 → Süderenlinden (Süderelinde) Pkt. 1014 → Nordgrat → Bushaltestelle Süderen Dorf → Günter Pkt. 946 → Güetzischwendi → Schnabel → Bushaltestelle Wachseldorn, Schulhaus → Neuhaus → Bushaltestelle Wachseldorn, Hof Pkt. 991 → Brüscherewald → Wachseldornhubel hikr.org Peaks Pkt. 1034 → Buchi → Bushaltestelle Wachseldorn Dorf Pkt. 955 → Äschmatt → Rohr → Heimeneggbaan Pkt. 941 → Heimenegg Pkt. 922 → Bushaltestelle Rohrimoos Bad → Heimeneggbaan Pkt. 916 → Chüe-Stelli → Bushaltestelle Heimenschwand, Kuhstelle «917m». Neu: 3km. Eigentlich wollte ich von Süden im Eriz starten, aber da wurden mir die Busse als sehr voll gemeldet. Für meine alternative Anreise in den Norden konnte ich den neuen Schallenberg-Bus von Thun nach Escholzmatt nutzen. Dieser war nur mässig ausgelastet und ich war (deutlich) der jüngste Fahrgast. Zurück in Süderen wollte gerade kein Bus fahren, also habe ich noch den Wachseldornhubel unter die Füsse genommen. Danach war ich immer noch zu früh und lief noch bis zur Kuhstelle (Chüe-Stelli), für den Bus nach Thun war ich immer noch zu früh, also durfte ich noch eine Blueschtfahrt nach Heimenschwand machen.
Freitag, 18. August 2023 (230)
30.7km, +1650m / -1650m (230)
273) Heute waren viele Leute unterwegs und ich erhielt reichlich Verspätung auf der Anreise ins Lauterbrunnental. Die erste halbe Stunde war selbstverschuldet, dann hatte der nächste Zug bis Lauterbrunnen eine Viertelstunde Verspätung, so dass wir das Postauto verpassten. Das Postauto selber war auch noch sechs Minuten zu spät, so dass ich erst mit einem Rückstand von 66 Minuten loslaufen durfte. Heute war die ganze Laufstrecke neu für mich, trotzdem konnte ich nur 13 Kilometer in meine Schweizerkarte einzeichnen. Neben den vielen Höhenmeter und den schwierigen Wegen, wurden auch die vielen kleine Kehren auf der Karte gestreckt und glattgebügelt. In Stechelberg war ich schon am 1. September 2009. Laufstrecke zwischen «906m» und «2277m» über Meer (Unterschied 1371 Meter). Bushaltestelle Stechelberg, Hotel «906m» → Kanton BE → Lauterbrunnental → Rütti Pkt. 910 → Abzweigung Stalden Pkt. 975 → Sichellauenen → Weisse Lütschine Brücke → Boden → Bielti → Ufem Biel → Am Lampenstein → Berghaus Trachsellauenen → Trachsellauenen Pkt. 1202 → Schluecht (1257m) → Hinteres Lauterbrunnental → Naadlenwald (1336m) → Weisse Lütschine Steg → Mittelchryz (1342m) → Hütten (1500m) → Usser Schwandbach → Schwand (Hütte, 1653m) → Breitlouwe → Innere Schwandbach → Gstein → Tanzhubel (Ruine) → Tanzhubelbänder → Bödeli Pkt. 1961 → Schmadribach → Bir Schmadrihitten Pkt. 2112 → Schmadrihütte Pkt. 2061 → Moräne (2277m) → Graben Moränengraben → Bir Schmadrihitten Pkt. 2112 → Schmadribach Steg → Oberhoremoräne (2146m) → Chrummbach Steg Pkt. 2030 → Oberhoresee → Oberhoren Pkt. 2065 → Schafläger Pkt. 1798 → Tschingel-Litschina Steg → Berghotel Obersteinberg → Obersteinberg Pkt. 1778 → Schluchgraben (1714m) → Folla → Berggasthaus Tschingelhorn → Steinberg Pkt. 1678 → Inneri Stäga → Hinteres Lauterbrunnental → Usseri Stäga Pkt. 1427 → Schwendiwald → Oberi Gumma → Verzweigung (1135m) → Verzweigung (1122m) → Burgrain → Haltisteck → Verzweigung (942m) → Weisse Lütschine Brücke → Rütti Pkt. 910 → Lauterbrunnental → Bushaltestelle Stechelberg, Hotel «906m». Neu: 13km. Der Aufstieg wurde erst nach Trachsellauenen interessant, da war ich dann auch weitgehend alleine. Eine harte Aufgabe war der Abstieg nach dem Berggasthaus Tschingelhorn durch den Wald. Das war fast durchgehend eine steile Wurzelpiste, durchsetzt mit etwas Fels. Auf der Karte sah das gemütlicher aus. Auch hier waren nur ganz wenige Menschen unterwegs. Bei den Tieren habe ich zweimal eine grosse, haarige Raupe gesehen, dazu viele Schmetterlinge und Heugümper. Lockeres Auslaufen bei Stechelberg bis mir die Laufzeit sehr gut gefiel. Stechelberg – Lauterbrunnen — Trümmelbachfälle, www.stechelberg.ch. Akademischen Alpenclub Bern – AACB — Schmadrihütte, www.aacb.ch. Der AACB unterhält auch die Engelhornhütte und die Bietschhornhütte. Berggasthaus Tschingelhorn — Steinberg – Stechelberg – Lauterbrunnen, tschingelhorn.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 17. August 2023 (229)
23.6km, +600m / -550m (229)
272) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Zimmerberg fehlen noch drei Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «415m» und «770m» über Meer (Unterschied 355 Meter). Bushaltestelle Horgen, Käpfnach «415m» → Kanton ZH → Zürichsee → Bergwerkstrasse → Käpfnach → Zeigerweg → Mülital → Aatobelweg → Aabach Brücken → Ehem. Braunkohle-Bergwerk Käpfnach → Aabachtobel → Metalltreppe → Aatobelweg → Aabach Steg (480m) → Arnerweg → Matten → Arn Pkt. 546 → Vorder Arn Pkt. 548 → Waldhof → Unterführung Autobahn → Bushaltestelle Aamüli → Strasshus Pkt. 561 → Bushaltestelle Burstel (Wädenswil) → Bachgaden → Rinderholz → Geeristeg (Gehrensteg) Pkt. 671 → Rennweg → Aegerten → Unterführung Strasse → Morgental Pkt. 672 → Vorderi Siten → Kirchrainweg → Hirzel Kirche → Zeigerrain → Vorderi Höchi → Farenweidhölzli → Vorderhöchi hikr.org Peaks (768m) → Vorder Höhi (Reservoir) → Aussichtspunkt Farenweid → Baletacher Pkt. 761 (Bänkli) → Höchi Pkt. 734 → Aussichtspunkt Höchi (Panoramatafel) → Oberi Chaseren Pkt. 765 → Zimmerberg hikr.org Peaks (770m) → Hauert → Zimmerberg Pkt. 747 → Eschtürli → Bruppacher Pkt. 681 → Bushaltestelle Hinterklausen Pkt. 651 → Chlausmatt → Bushaltestelle Horgenberg, Wührenbach → Horgenberg → Wüeribach → Oberhof Pkt. 668 → Moorschwand Pkt. 652 → Ritteracher → Horgenberg - Moorschwand hikr.org Peaks Pkt. 678 → Vorder Halden → Hinter Murimoos → Halden → Fraumünsterforst → Sihlhalden → Sihlboden → Sihl Brücke → Alte Sihlstrasse → Bahnhof Sihlwald «484m». Im Aabachtobel passierte ich den Eingang zum ehemaligen Braunkohle-Bergwerk Käpfnach. Unten bei Käpfnach gibt es auf der Seestrasse eine Bushaltestelle Bergwerk, ich fuhr noch eine Bushaltestelle weiter. Bergwerk Käpfnach – Braunkohle — Horgen – Aabachtobel, www.bergwerk-kaepfnach.ch. Die Bushaltestelle Horgen Waldhof befindet sich gedeckt direkt unter der Autobahn. Den Zug im Bahnhof Sihlwald hätte ich ganz knapp verpasst, aber glücklicherweise fuhr er erst mit zwei Minuten Verspätung ab. Auslaufen beim Umsteigen und Warten, in Zürich wollte ich den Zug schon in Selnau verlassen, aber da wird heftig gebaut und der Zug hält gar nicht an.
Mittwoch, 16. August 2023 (228)
33.1km, +1050m / -800m (228)
270) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Chomberg fehlen noch vier Monate. damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Auf Hoch Wülflingen ist eine Libelle vorbei geflogen, einfach so im Wald kommt das selten vor. Der Chomberg ist immer etwas mühsam, diesmal habe ich mich über das Totholz der Holzerpisten gemüht. In Winterthur gibt es eine Kombergstrasse, den Hügel will aber fast niemand als Komberg bezeichnen. Im Mittelalter hiess der Hügel zuerst Kornberg, dann Konberg, später schrieb man Komberg und Chomberg. Laufstrecke zwischen «424m» und «644m» über Meer (Unterschied 220 Meter). Bushaltestelle Winterthur, Töss «434m» → Kanton ZH → Töss Brücke → Nägelseestrasse → Unterführung Bahnlinie → Nägelseestrasse → Friedhof Töss → Nägelsee → Schlachthofstrasse → Unterführung Bahnlinie → Unterführung Autobahn → Schlosstal → Schlossberg hikr.org Peaks Pkt. 541 → Burgruine Alt Wülflingen (Altes Schloss) → Bergfried (gedeckte Aussichtsplattform) → Sattel (492m) → Büechlibuck hikr.org Peaks Pkt. 536 → Wolfbüel → Nordwestgrat (448m) → Kaspar-Weinmann-Strasse → Chramer → Nordwestgrat → Hoch Wülflingen / Hoh Wülflingen hikr.org Peaks Pkt. 596 → Wingert → Neuburg (Winterthur) → Tal Pkt. 485 → Dättnauer Tal → Weier Pkt. 484 → Grosshaldenbuck → Gelbrisirain → Foren → Chomberg hikr.org Peaks Pkt. 644 → Rüteren → Talächer → Chapf → Reservoir (643m) → Bäntenbüel (640m) → Mittelpunkt des Kantons Zürich (Rastplatz) → Hofacker → Unterdorfstrasse → Bushaltestelle Brütten, Zentrum «613m». Auf dem Aussichtspunkt bei Brütten steht seit 2012 ein Stein mit der eingravierten Aufschrift Kanton Zürich / Mittelpunkt der amtlichen Vermessung. Der geographische Mittelpunkt des Kantons Zürich befindet sich oberhalb von Wangen bei Dübendorf. Der geodätische Mittelpunkt des Kantons Zürich hingegen befindet sich in Brütten. Eine Geodäte ist hier die kürzeste Verbindung auf der Erdkugel, wobei mir nicht klar ist, was denn hier verbunden werden soll.
271) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Tannenberg (Tämbrig) fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «569m» und «821m» über Meer (Unterschied 252 Meter). Bahnhof Wila «569m» → Kanton ZH → Felsenegg → Boden → Hertenstein → Flueweid → Tössegg → Tösseggholz Pkt. 691 → Sonnenberg (Sunnenberg) Pkt. 699 → Martisgrueb → Chalberweid → Ravensbüel Pkt. 737 → Chapf → Grossholz Pkt. 799 → Schürholz → Grüter Pkt. 787 → Koblet → Tannenberg / Tämbrig hikr.org Peaks (820m) → Richti → Tannenberg / Tämbrig - Nordgipfel hikr.org Peaks (821m) → Ziltobel → Tannenberg / Tämbrig - Hohwacht hikr.org Peaks Pkt. 820 → Nordgrat (778m) → Ziltobel → Stockacher Pkt. 782 → Bushaltestelle Hermatswil → Oberfeld → Chapf Pkt. 773 → Ravensbüel Pkt. 737 → Wald (Bauma) Pkt. 693 → Underwald Pkt. 656 → Im Homberg Pkt. 638 → Hombergholz Pkt. 651 → Frauwisstrasse → Würzacher → Mülibach → Bahnübergang → Bahnhof Saland «600m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Dienstag, 15. August 2023 (227)
35.7km, +1000m / -1200m (227)
269) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Beretenchopf fehlen immer noch fünf Monate. Nun habe ich auch den Bilsteinberg in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «486m» und «1126m» über Meer (Unterschied 640 Meter). Bushaltestelle Langenbruck, Dürrenberg «702m» → Vordere Frenke Brücke → Dürrenberg Pkt. 739 → Kunisrütti Pkt. 854 → Vorder Bilstein → Mittlerer Bilstein Pkt. 928 → Bilstein → Hinterer Bilstein Pkt. 944 → Kantonsgrenze BL/SO → Sool Pkt. 999 → Hinter Hauberg → Schwänglenweid → Kantonsgrenze SO/BL → Bilsteinberg hikr.org Peaks Pkt. 1126 → Grathügel (1124m) → Verzweigung Pkt. 1066 → Verzweigung Pkt. 862 → Helfenbergrüttenen Pkt. 828 → Helfenberghütte → Vordere Frenke → Bachtalen Pkt. 806 → Bachthalenberg → Wannenflüeli hikr.org Peaks (922m) → Ostgrat → Kantonsgrenze BL/SO → Verzweigung Pkt. 1060 → Kreuzung Pkt. 1085 → Beretenchopf hikr.org Peaks Pkt. 1106 → Beretenwald Pkt. 1084 → Blachen → Verzweigung Pkt. 907 → Bereten → Sattel (984m) → Gustiweidliflue / Guschtweidliflue hikr.org Peaks (797m) → Kreuz → Sattel (984m) → Sebletenwald (Zick-Zack-Pfad) → Sebletenweid → Rickenbach → Waulimatt → Langenbruckstrasse (681m) → Stöck Pkt. 724 (Felshügel) → Schwänglenloch → Rasthütte Rastplatz Stolten → Stolten Pkt. 726 → Stoltenbrünneli → Merzrüti → Hübel Pkt. 601 → Limmerenbach Brücke → Bushaltestelle Mümliswil, Bank → Mümliswiler Bach → Bushaltestelle Kammfabrik → Bushaltestelle Lobisei → Lobiseystrasse → Mümliswiler Bach Brücke → Bushaltestelle St. Wolfgang Pkt. 511 → Heidenacker → Geissgässli → Augstbach Brücke → Holzmühleweg → Tiergartenweg → Rostackerstrasse → Unterführung Bahnlinie → Bahnhof Balsthal «489m». Neu: 2km. Die zentrale Bushaltestelle in Mümliswil ist seit 2022 umbenannt von Post zu Bank.
Montag, 14. August 2023 (226)
32.7km, +600m / -850m (226)
267) Morgenlauf exakt auf dem Wanderweg Durch und um das Tannertobel, erst im Gegenuhrzeigersinn, danach auch noch im Uhrzeigersinn. Es hat immer wieder Treppen und Stufen auf der ganzen Runde verteilt. Laufstrecke zwischen «482m» und «621m» über Meer (Unterschied 139 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Bushaltestelle Nauen → Alte Tannerstrasse → Bahnhof Tann-Dürnten → Tann (512m) → Abern → Tanner Tobel Pkt. 482 → Jona Steg → Tannertobel → Neuhof → Bushaltestelle Rüti ZH, Pilgerhof → Unterfägswil → Fägswil Oberfägswil Pkt. 573 → Haberweid → Jona Brücke → Pilgersteg → Bahnübergang → Hagentobel → Binzberg → Breitenmatt Pkt. 621 → Bushaltestelle J. C. Heerstrasse → Tüelenweg → Garwied Pilgerstegstrasse (575m) → Eichholz → Tann-Brunnenbühl → Eichholzstrasse → Lindenhof → Brunnenstrasse → Tann-Brunnenbühl → Eichholz → Garwied Pilgerstegstrasse (575m) → Tüelenweg → Bushaltestelle J. C. Heerstrasse → Breitenmatt Pkt. 621 → Binzberg → Hagentobel → Bahnübergang → Pilgersteg → Jona Brücke → Haberweid → Fägswil Oberfägswil Pkt. 573 → Unterfägswil → Bushaltestelle Rüti ZH, Pilgerhof → Neuhof → Tannertobel → Jona Steg → Tanner Tobel Pkt. 482 → Abern → Tann (512m) → Bahnhof Tann-Dürnten → Alte Tannerstrasse → Bushaltestelle Nauen → Tann-Brunnenbühl «525m». Dazwischen war heute grosser Waschtag für meine Mutter und mich. Sobald alles trocken ist, wird eine grosse Tasche voll Wäsche mit dem Zug nach Bern gefahren.
268) Ziemlich direkter Strassenlauf von Gibswil nach Tann (meist asphaltiert). Ich lief die Strecke mit den Fixpunkten Hueb, Blattenbach und Breitenmatt (bis Garwied auf dem Fussweg). Laufstrecke zwischen «525m» und «812m» über Meer (Unterschied 287 Meter). Bahnhof Gibswil «757m» → Kanton ZH → Geren → Ried Pkt. 762 → Tanneregg → Büel (Restaurant Frohsinn) → Hueb (779m) → Dieterswil Pkt. 763 → Tänler Pkt. 751 → Blattenbach Pkt. 682 → Loorentobel → Töbeli → Breitenmatt (622m) → Garwied → Eichholz → Tann-Brunnenbühl «525m». Einlaufen beim Umsteigen und Warten.
Woche: (TW 2012) 2023-W32 → Strecke=195.6km, Aufstieg=5.95km, Abstieg=7.10km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 13. August 2023 (225)
14.6km, +250m / -450m (225)
266) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Hürnberg fehlen noch vier Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «527m» und «924m» über Meer (Unterschied 397 Meter). Bahnhof Grosshöchstetten «743m» → Kanton BE → Bahnhofstrasse → Bahnweg → Muracher → Talibüel (Thalibühl) Pkt. 793 → Schattacherwald Pkt. 781 → Kehrmatt (855m) → Hürnbergwald → Ostgrat (912m) → Wurzelwägli → Hürnberg hikr.org Peaks Pkt. 924 → Reservoir → Hürnbergwald → Gallei → Hürnberg Pkt. 805 → Gysenstein Pkt. 939 → Bachsgraben → Tennliwald → Tennlimatt → Bahnhof Tägertschi Pkt. 644 → Tägertschi Station → Gspeis → Spisacher → Tägerishalde hikr.org Peaks Pkt. 641 → Tägerishaldenweg → Mühlestutz → Mühletal (Strahm Mühle) Pkt. 566 → Mülital → Bushaltestelle Münsingen, Traube Pkt. 542 → Neue Bahnhofstrasse → Alte Bahnhofstrasse → Bahnhofplatz → Bahnhof Münsingen «530m». Dar war nur ein kurzes, erholsames Läufchen am Sonntagvormittag. Am Hürnberg sind sehr viele Velofahrer unterwegs. Strahm Mühle — Mühletal – Münsingen, mit Rohstoffen aus der Region, www.strahm-muehle.ch.
Samstag, 12. August 2023 (224)
28.7km, +850m / -1200m (224)
265) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Nun habe ich auch den Wisenberg in der Hälfte der Monate besucht, damit steht er nun auch in der Liste meiner potentiellen Zwölfmonatsgipfel. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Heute besuchte ich erfolgreich kleine, unbekannte Hikr.org-Gipfel im Kanton Basel-Landschaft und habe dabei auch noch wenige Kilometer neue Laufstrecke gefunden. Die Barmenfluh wurde vor sechs Wochen erfasst und ist nun bereits erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «373m» und «1025m» über Meer (Unterschied 652 Meter). Bushaltestelle Wisen SO, Sonne «710m» → Martisgrund → Forenacker → Verzweigung (812m) → Langacker Pkt. 845 → Verzweigung (858m) → Kreuzung (929m) → Kantonsgrenze SO/BL → Kreuzung (982m) → Wisenbergturm (Aussichtsplattform, 1025m) → Wisenberg hikr.org Peaks Pkt. 1001 → Kantonsgrenze BL/SO → Ischlag → Verzweigung Pkt. 907 → Zwischenholz → Verzweigung (852m) → Ischlag → Waldbrünneli → Ganshörnli → Kantonsgrenze SO/BL → Geisshorn / Geisshörnli hikr.org Peaks Pkt. 816 → Gräben (Bunker) → Wisenbergweg → Sattel Pkt. 814 → Waldhügel (824m) → Bunker (Gräben) → Zehntenhübel / Zäntehübel hikr.org Peaks Pkt. 825 → Nordostgrat → Wisenbergweg Pkt. 768 → Chapf → Bushaltestelle Egg Pkt. 641 → Steinig → Bushaltestelle Häfelfingen, Rebenrank → Schneidermatt → Mettenberg Pkt. 576 → Trüllen → Reservoir (Aussichtspunkt, Howacht) → Guetisbüel hikr.org Peaks Pkt. 609 → Winkel → Risiholde → Bahnhof Rümlingen → Bahnweg → Eimattbach → Homburgerbach Brücke → Unterführung Strasse → Kamberweg → Ärgeli → Altweg → Wittinsburg Bolzacher → Schorenweg → Schorenfluh / Schoreflue hikr.org Peaks Pkt. 570 → Schoren Pkt. 773 → GSA Burechrache → Tschattnauweg → Verzweigung (497m) → Räbrai → Barmerai → Barmenfluh / Barmeflue hikr.org Peaks Pkt. 568 → Prähistorische Wehranlage → Chnächtlisacher → Rottannehölzli → Weid → Höchi hikr.org Peaks Pkt. 634 → Asp (Hölstegrabe) → Steinholden → Lör → Homburgerbach Turnerbrüggli → Beckematt → Diepflingen → Schäferzeine → Homburgerbach Brücke → Thürnen → Grabacker → Reuslistrasse → Bahnhof Sissach «376m». Neu: 4km. Als der Bus seine Zusatzschleife vom Hauenstein nach Ifenthal Kirche machte, konnte ich aus dem Fenster unterhalb der Strasse vier Gämsen auf der Wiese beobachten. Alle Mitreisenden mit Wanderambitionen sind auf dem Hauenstein oder bei Ifenthal Kirche ausgestiegen. Die Schorenfluh und die Barmenfluh sind auf einer Holztafel mit Schoreflue und Barmeflue angeschrieben.
Freitag, 11. August 2023 (223)
30.7km, +800m / -900m (223)
264) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Chaumont fehlt nur noch der September. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Beim Grand Chaumont stehe ich erst bei fünf Monaten, da hatte ich am 31. Oktober 2022 etwas Ärger mit Hofhunden mitten im Wald. Heute wurde ich von Hunden verschont. Dafür schrie ein Kuh auf der Weide und sofort rannten vier Kälber hin zu ihr. Laufstrecke zwischen «646m» und «1269m» über Meer (Unterschied 623 Meter). Bushaltestelle Villiers, centre «762m» → Kanton NE → Closel Thellung → Fin du Chuffort → Clémesin Pkt. 1004 → Métairie de Clémesin → Forêts de Clémesin → La Dame (La Marquette, 1199m) → Grand Chaumont hikr.org Peaks Pkt. 1269 → Abzweigung La Cretée (1241m) → La Combe d'Enges Pkt. 1164 → Grand Chaumont Pkt. 1140 → Chaumont de Bosset Pkt. 1132 → Route de Chaumont Pkt. 1150 → Chaumont hikr.org Peaks (Petit Chaumont) Pkt. 1180 → Chemin du Réservoir → Route de Chaumont → Chaumont du Signal hikr.org Peaks Pkt. 1171 → Chemin du Signal → Sous le Signal Pkt. 1147 → Le Boedelet Pkt. 1132 → Pré aux Planes Pkt. 1138 → Le Merveilleux → Pré Louiset (1080m) → Chable au Tyrol → Les Trois Bornes Pkt. 828 → Sur la Cernia → Sous la Cernia → Abzweigung Vauseyon (713m) → Le Tirage → Le Seyon pont → Chemin du Saut → Le Bourg → Bushaltestelle Valangin, centre «650m». Neu: 1km. Métairie de Clémesin — Villiers, mit einen sehr friedlichen Hofhund, www.clemesin.ch. Ich war auch bei einer Tafel des Défi de Clémesin, hier rennt oder radelt man von Villiers zur Métaire d'Aarberg hoch, alles dazu findet sich auf www.neuchallenge.ch. Minimale Nullnasenfahrt in Villiers von La Champey bis centre. Einlaufen beim Umsteigen und Warten, dabei bin ich in Neuenburg vom Bahnhof bis Vauseyon gelaufen. Damit konnte ich mir das langsame Umsteigen mit dem Bus beim Place Pury ersparen. Ich hatte noch reichlich Zeit mir die Treppe Escalier du Suchiez anzuschauen, die Höhendifferenz beträgt 58 Meter, die Stufen zähle ich im September (geschätzt sind es etwa 350 Stufen). Auf der Heimreise sollte ich in Neuenburg beim Place Pury und beim Bahnhof umsteigen. Das hat schon beim Place Pury nicht geklappt, wahrscheinlich hätte ich den vorbeifahrenden Bus mit einen kurzen Spurt bei St-Honoré doch noch erwischen können. So durfte ich in Neuenburg 20 Minuten auf den nächsten Zug warten, dieser RE hat bis Bern wieder wieder eine Viertelstunde aufgeholt. In Valangin habe ich mir noch das Château et musée de Valangin erstmals von aussen angeschaut und alle möglichen Wege auf dem Schlosshügel abgelaufen, chateau-de-valangin.ch. Interessant ist der Jardin Mangelune (Parc du Château) mit den Skulpturen von Gaspard Delachaux.
Donnerstag, 10. August 2023 (222)
26.9km, +850m / -850m (222)
263) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Den Stockberg (1217m) habe ich heute erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «430m» und «1217m» über Meer (Unterschied 787 Meter). Bahnhof Siebnen-Wangen «433m» → Kanton SZ → Bahnhofstrasse → Siebnen → Spielweg → Kolonie → Brosi Pkt. 454 → Wolfgrüebli → Chapfeten → Ruebrai → Eisenburg Pkt. 666 → Lochweid → Weid Pkt. 703 → Isenburg → Mettlen → Eisenburg Pkt. 751 (Strasse) → Isenburgwald → Kehre (910m) → Süübei → Zaundurchlass (1000m) → Chäserenegg Pkt. 1033 → Zaundurchlass (1064m) → Stockbergwald → Westgrat (1168m) → Rastplatz (Wegweiser) → Kreuz (Bänkli) → Panoramatafeln (Fahnenstange) → Stockberg hikr.org Peaks Pkt. 1217 → Panoramatafeln (Fahnenstange) → Kreuz (Bänkli) → Rastplatz (Wegweiser) → Westgrat (1168m) → Stockbergwald → Zaundurchlass (1064m) → Chäserenegg Pkt. 1033 → Zaundurchlass (1000m) → Süübei → Kehre (910m) → Isenburgwald → Eisenburg Pkt. 751 (Strasse) → Mettlen → Isenburg → Weid Pkt. 703 → Lochweid → Eisenburg Pkt. 666 → Ruebrai → Chapfeten → Wolfgrüebli → Brosi Pkt. 454 → Kolonie → Spielweg → Siebnen → Bahnhofstrasse → Bahnhof Siebnen-Wangen «433m». Heute habe ich die Stufen zwischen Eisenburg und dem Stockberg gezählt, Wurzelstufen habe ich nicht berücksichtigt. Unten zählte ich 426 Stufen bis zur ersten Kehre und dann noch 15 Stufen bis zur Chäserenegg. Weiter oben hat es nochmals 83 Stufen, somit komme ich auf total 524 Stufen. Auslaufen beim Umsteigen und Warten in Siebnen, Pfäffikon SZ, Rüti ZH und Tann.
Mittwoch, 9. August 2023 (221)
31.4km, +1250m / -1250m (221)
262) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Chasseral und beim Chasseral Ouest fehlt nur noch der September. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «740m» und «1607m» über Meer (Unterschied 867 Meter). Bahnhof Villeret «763m» → Rue de la Gare → La Suze pont → Vallon de St-Imier → Aux Roches (Rasthütte) → Abzweigung La Fauchette Pkt. 775 → Abzweigung St-Imier Pkt. 813 (Les Covets) → Combe Grède Pkt. 912 → Verzweigung Pkt. 962 → Metallleiter → Metallleitern → Erster Felskessel → Combe Grède → Ketten → Drahtseile → Geländer → Zweiter Felskessel → Pré aux Auges (1262m) → Les Limes - Point de vue hikr.org Peaks Pkt. 1352 → Les Limes Derrière → Nordwesthang → Felskopf (Steinmann, 1457m) → La Perce-Neige - Sommet Ouest hikr.org Peaks Pkt. 1467 → Gratpfad → La Perce-Neige - Sommet hikr.org Peaks Pkt. 1514 → Cabane La Perce-Neige (SC Villeret) → Métairie de Morat Pkt. 1461 → Petit Chasseral - Sommet Est hikr.org Peaks Pkt. 1571 → Sattel Pkt. 1541 → Antennenturm → Chasseral Signal → Chasseral hikr.org Peaks Pkt. 1607 → Bushaltestelle Chasseral, Hôtel → Hôtel Chasseral Pkt. 1548 → Chasseral Ouest hikr.org Peaks Pkt. 1553 → Bushaltestelle Chasseral, col → Col du Chasseral Pkt. 1502 → Kantonsgrenze NE/BE → Chasseral (Strasse) → Kantonsgrenze BE/NE → Métaire de St-Jean → Sattel Pkt. 1389 → Plan de l'Egasse → Bushaltestelle Les Pontins, L'Egasse → L'Egasse hikr.org Peaks Pkt. 1460 → Nordgrat → La Corne hikr.org Peaks Pkt. 1333 → Aussichtspunkt (Felskopf) → Metairie des Plânes Pkt. 1284 → Abzweigung La Perrotte (1206m) → L'Ilsach Pkt. 1113 → Combe Grède → Combe Grède Pkt. 912 → Abzweigung St-Imier Pkt. 813 (Les Covets) → Abzweigung La Fauchette Pkt. 775 → Aux Roches (Rasthütte) → Vallon de St-Imier → La Suze pont → Rue de la Gare → Bahnhof Villeret «763m». Neu: 2km. Der Name der Skihütte Perce-Neige des SC Villeret bedeutet Schneeglöckchen. Mangels anderer Informationen habe ich den Grat von der Hütte nach Südwesten auch so bezeichnet. Im Abstieg vom L'Egasse zum La Corne habe ich 13 Gämsen im Wald hoch über der Combe Grède getroffen. Der Gipfel L'Egasse wurde auf alten Karten als L'Aigasse bezeichnet, auf der Zeitreise steht das so bis 1969.
Dienstag, 8. August 2023 (220)
31.9km, +950m / -1200m (220)
261) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Den Tête de Ran (1422m), den Mont Racine (1439m) und die Tablettes (1291m) habe ich heute erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «685m» und «1439m» über Meer (Unterschied 754 Meter). Bahnhof Les Hauts-Geneveys «954m» → Kanton NE → Rue du Commerce → Crêt-du-Jura Pkt. 968 → Vy Creuse → Unterführung Autostrasse → Gollières Pkt. 1015 → Sur les Prises Pkt. 1082 → Combette Vallier Pkt. 1148 → Verzweigung Pkt. 1184 → Tête-de-Ran Pkt. 1329 → Nordostgrat → Bosse de Tête de Ran → Tête de Ran hikr.org Peaks Pkt. 1422 → Skilifte → Pouet Carre (1403m) → Rochers Bruns hikr.org Peaks (1429m) → Loge des Pradières-Dessus → Grandes Pradières → Pradières-Dessus (1359m) → Grande Fie → Mont Racine hikr.org Peaks Pkt. 1439 → Les Arêtes Pkt. 1420 → Grosse Motte Pkt. 1383 → La Sagneule → Métairie de la Grand Sagneule Pkt. 1307 → Les Sagneules → Abzweigung Rochefort Pkt. 1224 → Les Coeuries → Petit Coeurie (Wiesenhügel) Pkt. 1263 → Hôtel de la Tourne → La Tourne Dessous Pkt. 1129 → Bushaltestelle La Tourne, Col → Les Lapples → Tablettes hikr.org Peaks Pkt. 1291 → Waldhügel (1291m) → Abzweigung La Tourne (1270m) → Südgrat (Kehre, 1231m) → L'Aretaux / L'Aréteau hikr.org Peaks Pkt. 1225 → L'Aretaux → Südostgrat (Steinmänner) → Hütte No. 1218 (1029m) → Verzweigung (978m) → La Prise → Route de Bourgogne (801m) → Les Sagnes → Waldhügel Pkt. 806 → Ruine du Château de Rochefort → Le Château hikr.org Peaks Pkt. 833 → Kurvenweg (Velopiste) → Kreuzung Pkt. 717 → Wanderweg (672m) → Bahnhof Chambrelien «685m». Beim Gipfel des Tête de Ran steht auf dem Wegweiser Bosse de Tête de Ran, was Buckel oder Höcker bedeuten soll (so heissen auch die Skilifte). Ich habe auch vom Hügel La Bosse bei Tête-de-Ran gelesen. Diesmal hat es wieder mal mit dem schnellen Umsteigen in Neuenburg geklappt. Mein Zug von Chambrelien ist über eine Minute zu früh angekommen, so hatte ich sogar eine gute Minute Reserve ohne gross zu rennen. Auf dem Schiessplatz Grandes Pradières wurde heute wieder mal laut geböllert, zum Glück war ich auf dem Kreten-Wanderweg auf der sicheren Seite.
Montag, 7. August 2023 (219)
31.4km, +1000m / -1250m (219)
260) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Den Weissenstein (1293m) und die Chambenflüe (1251m) habe ich heute erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Den Röti durfte ich heute auslassen, da war ich schon am 22. August 2017. Laufstrecke zwischen «462m» und «1293m» über Meer (Unterschied 831 Meter). Bahnhof Gänsbrunnen «719m» → La Raus → Kantonsgrenze BE/SO → Rüschbach → Bushaltestelle St. Josef → Gänsbrunnen → Kirche St. Josef → Höfli → Weissensteinstrasse → Verzweigung Pkt. 851 → Glaserweg → Schitterwald → Glaserweg → Weissensteinstrasse (1178m) → Passhöhe Weissenstein (Weissensteinpass) Pkt. 1279 → Weissensteinstrasse → Weissenstein → Restaurant Sennhaus → Treppenstufen → Planetenweg Sonne → Kurhaus Weissenstein → Antennenturm → Weissenstein hikr.org Peaks (1293m) → Chlini Röti → Bündtenweg → Hächler hikr.org Peaks Pkt. 1282 → Pässli (1277m) → Schofgraben Pkt. 1247 → Skilift → Bödeli Pkt. 1085 → Balmberg Passhöhe Pkt. 1079 → Ober Balmberg Pkt. 1115 → Westgrat → Wanneflue hikr.org Peaks Pkt. 1201 → Ostgrat → Sattel (1159m) → Niederwilder Stierenberg → Restaurant Stierenberg → Grathügel Pkt. 1228 → Sattel (1204m) → Chambenflüe hikr.org Peaks Pkt. 1251 → Abzweigung Schmiedenmatt (1180m) → Vorderes Hofbergli → Höch-Chrütz Pkt. 1050 → Kantonsgrenze SO/BE → Teuffelen Pkt. 858 → Verzweigung (854m) → Kantonsgrenze BE/SO → Thomasseflüeli hikr.org Peaks (778m) → Kehrplatz (728m) → Bannwald → Gupfwald → Kammersrohr Vorderer Mattenhof Pkt. 601 → Hölzli → Wälschmoos Pkt. 517 → Hubersdorf Wybrunne Pkt. 479 → Siggern Brücke → Schachenmüli → Treppenstufen → Weid → Scharlenmatt → Baselstrasse → Kirchgasse → Bahnhof Flumenthal «463m». Bei der Passhöhe Weissenstein habe ich ein Auto von BLS intervention gekreuzt, was die wohl auf dem Weissenstein zu tun haben. Auf dem Weissenstein steht ein grosses Festzelt, das wurde beim Uhuru Festival benützt, allerdings dauerte das nur bis Freitag. Sonst kann ich gerade nichts finden. Südwestlich unter der Wanneflue befindet sich das Berghaus Wannenfluh (1053m), www.wannenfluh.ch. Die Hütte wurde 1936 erbaut und wird vom Verein Bergfreunde Balmberg (besteht seit 1993) unterhalten.
Woche: (TW 2011) 2023-W31 → Strecke=213.0km, Aufstieg=4.55km, Abstieg=4.30km  (7 Trainingstage und 15 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 6. August 2023 (218)
24.1km, +800m / -800m (218)
258) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Den Oberdörferberg (1297m) habe ich heute erledigt. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «718m» und «1297m» über Meer (Unterschied 579 Meter). Bahnhof Gänsbrunnen «719m» → La Raus → Kantonsgrenze BE/SO → Rüschbach → Verzweigung (795m) → Verzweigung (815m) → blaue Markierungen → Südostgrat (863m) → Ostgrat (900m) → Staatswald → Grathügel (1128m) → Backigrat - Chänzeli Pkt. 1169 (Aussichtspunkt, Rastplatz) → Backihaus (1165m) → Backi → Restaurant Oberdörfer Pkt. 1234 → Skilift (1260m) → Oberdörferberg hikr.org Peaks Pkt. 1297 → Oberdörferberg Pkt. 1186 (Stall) → Oberdörferwald Pkt. 1110 → Verzweigung Pkt. 1029 → Verzweigung Pkt. 923 → Berghof Montpelon → Montpelon Pkt. 888 → Montpelonstrasse (804m) → Binzstrasse Pkt. 746 → Rüschbach → Gänsbrunnen St. Josef → Kantonsgrenze SO/BE → La Raus → Bahnhof Gänsbrunnen «719m». Auf meiner Auslaufrunde war ich bei den Kühen auf Les Grands Champs und Pâturage de l'Envers. Heute bekam ich kalte Hände, bei kühlem Regenwetter mit Wind und Nebel. Ich war wohl etwas underdressed, denn es ist doch immer noch Sommer.
259) Kurzer, zügiger Lauf am Nachmittag nach dem Regen, ich bin gerade noch vor den nächsten Regenschauer fertig geworden. Laufstrecke zwischen «554m» und «563m» über Meer (Unterschied 9 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Rodtmattstrasse → Parkstrasse → Breitfeldstrasse → Rütlistrasse → Wiesenstrasse → Parkstrasse → Wiesenstrasse (Nord) → Rütlistrasse → Attinghausenstrasse → Tellplatz → Sempachstrasse → Haltestelle Wankdorf Center → Papiermühlestrasse → Guisanplatz → Rodtmattstrasse → Breitenrainplatz → Moserstrasse → Viktoriaplatz → Optingenstrasse → Schänzlibrücke → Keplerstrasse → Humboldtstrasse → Gotthelfstrasse → Blumenbergstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Keine Problem, gut gefühlt, gut gelaunt. Am Nachmittag geht es immer etwas flotter als am Morgen.
Samstag, 5. August 2023 (217)
32.0km, +450m / -450m (217)
255) Erholsamer Morgenlauf von Bern nach Ostermundigen und zurück nach Bern. Laufstrecke zwischen «520m» und «596m» über Meer (Unterschied 76 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Rodtmattstrasse → Parkstrasse → Breitfeldstrasse → Rütlistrasse → Wiesenstrasse → Parkstrasse → Wiesenstrasse (Nord) → Rütlistrasse → Attinghausenstrasse → Tellplatz → Sempachstrasse → Haltestelle Wankdorf Center → Haltestelle Wankdorfplatz → Grosse Allmend → Überführung Autobahn → Kleine Allmend → Zentweg → Bushaltestelle Bern, Zent → Mittelholzerstrasse → Unterführung Bahnlinie (Moosweg) → Bantigerstrasse → Moosweg → Kilchgrundstrasse → Bantigerstrasse → Poststrasse → Unterführung Bahnlinie (Bernstrasse) → Bahnhof Ostermundigen → Güterstrasse → Bushaltestelle Ostermundigen, Waldeck → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Schosshaldewald → Zentrum Paul Klee → Bushaltestelle Zentrum Paul Klee → Überführung Autobahn → Rüfenachtweg → Hostettlerweg → Schönbergpark → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Schönbergrain → Rosengarten → Alter Aargauerstalden → Bärenpark Pkt. 522 → Kleiner Muristalden → Bushaltestelle Bern, Seminar → Grosser Muristalden → Bärenpark Pkt. 522 → Aargauerstalden → Bushaltestelle Schönburg → Humboldtstrasse → Blumenbergstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Gleich nach dem Lauf habe ich die Reise nach Tann angetreten.
256) Kurzer Lauf am Mittag zur Breitenmatt und auf dem gleichen Weg wieder nach Hause. Laufstrecke zwischen «525m» und «656m» über Meer (Unterschied 131 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Eichholz → Garwied → Pilgerstegstrasse → Hagentobel → Binzberg → Breitenmatt Pkt. 621 → Schlehbühlweg → Binzbergholzweg → Binzbergholz (650m) → Binzbergholzweg → Schlehbühlweg → Breitenmatt Pkt. 621 → Binzberg → Hagentobel → Pilgerstegstrasse → Garwied → Eichholz → Tann-Brunnenbühl «525m». Der neue Radweg ist im Bereich Hagentobel ist eine Fehlkonstruktion und sehr gefährlich. Für mich als Läufer ist es jetzt sogar schlechter als vor dem Neubau der Strasse. Keine Probleme, gut gefühlt, gut gelaunt.
257) Erholsamer Lauf am Nachmittag direkt im Anschluss an die Rückreise von Tann. Laufstrecke zwischen «527m» und «569m» über Meer (Unterschied 42 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Rodtmattstrasse → Parkstrasse → Breitfeldstrasse → Rütlistrasse → Wiesenstrasse → Parkstrasse → Wiesenstrasse (Nord) → Rütlistrasse → Attinghausenstrasse → Tellplatz → Sempachstrasse → Haltestelle Wankdorf Center → Papiermühlestrasse → Guisanplatz → Rodtmattstrasse → Breitenrainplatz → Moserstrasse → Viktoriaplatz → Optingenstrasse → Schänzlibrücke → Haltestelle Kursaal → Oberweg → Rabbentalstrasse → Sonnenbergrain → Salem-Spital → Schänzlistrasse → Aargauerstalden → Bushaltestelle Schönburg → Humboldtstrasse → Blumenbergstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Keine Problem, gut gefühlt, gut gelaunt. Am Nachmittag geht es immer etwas flotter als am Morgen.
Freitag, 4. August 2023 (216)
34.2km, +400m / -450m (216)
253) Erholsamer Morgenlauf von Bern nach Worblaufen, dann mit der RBS zurück nach Bern. Laufstrecke zwischen «503m» und «569m» über Meer (Unterschied 66 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Rodtmattstrasse → Parkstrasse → Breitfeldstrasse → Rütlistrasse → Wiesenstrasse → Parkstrasse → Wiesenstrasse (Nord) → Rütlistrasse → Attinghausenstrasse → Tellplatz → Sempachstrasse → Haltestelle Wankdorf Center → Haltestelle Wankdorfplatz → Grosse Allmend → Überführung Autobahn → Kleine Allmend → Zentweg → Bushaltestelle Bern, Zent → Mittelholzerstrasse → Unterführung Bahnlinie (Moosweg) → Forelstrasse → Gässli Pkt. 551 → Lötschebach Brücke → Wegmühlegässli (547m) → Bolligenstrasse (Veloweg) → Unterführung Autostrasse → Rothus → Rothusstrasse → Worbletal → Worble → Neuhaus → Unterführung Strasse → Ittigen bei Bern → Hinterer Schermen → Vorderer Schermen → Bahnhof Papiermühle → Mühlestrasse → Unterführung Bahnlinie (Pulverstrasse) → Unterführung Autobahn (Worblentalviadukt) → Unterführung Bahnlinie (Worblentalstrasse) → Sandhof Pkt. 503 → Worble Brücke → Worblaufenstrasse → Bahnhof Worblaufen «520m». An der Worble im Worblental folgte ich den Wegweisern von worbletalwärts! — ein Wanderweg entlang der Worble (Worbletalweg). Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
254) Ich habe die Laufstrecke beim Egelsee weiter ausgebaut (Umwege) und verschönert. Laufstrecke zwischen «520m» und «596m» über Meer (Unterschied 76 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Gotthelfstrasse → Humboldtstrasse → Keplerstrasse → Schänzlibrücke → Schänzlihalde → Altenbergrain → Restaurant Altenberg → Altenbergstrasse → Aare Untertorbrücke → Läuferplatz → Matte → Aarstrasse → Aare Dalmazibrücke → Schwellenmätteli → Englische Anlagen → Kollerweg → Grosser Muristalden → Gryphenhübeliweg → Grüneckweg → Muristrasse → Bushaltestelle Bern, Seminar → Kleiner Muristalden → Tavel-Terrasse → Überführung Strasse → Höheweg → Obstbergweg → Bantigerstrasse → Tavelweg → Schosshaldenstrasse → Egelgasse → Egelbergstrasse → Muristrasse → Egelsee (West) → Egelgasse → Egelsee (Ost) → Segantinistrasse → Ankerstrasse → Gantrischstrasse → Egelgasse → Bürglenstrasse → Selibühlweg → Gantrischstrasse → Laubeggstrasse → Bürglenstrasse → Wyssloch (559m) → Schosshaldenstrasse → Spittelerstrasse → Haspelweg → Schönbergpark → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Schönbergrain → Rosengarten → Bushaltestelle Schönburg → Humboldtstrasse → Blumenbergstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Im ersten Teil des Laufes holte ich die Medikamente für meine Mutter in der Bahnhofsapotheke in Bern.
Donnerstag, 3. August 2023 (215)
32.6km, +600m / -550m (215)
251) Leichter Morgenlauf nach Ostermundigen und zurück. Laufstrecke zwischen «520m» und «590m» über Meer (Unterschied 70 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Schönburg → Aargauerstalden → Bärenpark Pkt. 522 → Grosser Muristalden → Bushaltestelle Bern, Seminar → Egelsee → Wyssloch → Schosshaldenstrasse → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Zentrum Paul Klee → Zentrum Paul Klee → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Schosshaldewald → Bushaltestelle Ostermundigen, Waldeck → Güterstrasse → Bahnhof Ostermundigen → Unterführung Bahnlinie (Bernstrasse) → Poststrasse → Bantigerstrasse → Kilchgrundstrasse → Moosweg → Bantigerstrasse → Unterführung Bahnlinie (Moosweg) → Mittelholzerstrasse → Bushaltestelle Bern, Zent → Zentweg → Kleine Allmend → Überführung Autobahn → Grosse Allmend → Haltestelle Wankdorfplatz → Haltestelle Wankdorf Center → Sempachstrasse → Tellplatz → Attinghausenstrasse → Rütlistrasse → Wiesenstrasse (Nord) → Parkstrasse → Wiesenstrasse → Rütlistrasse → Breitfeldstrasse → Parkstrasse → Rodtmattstrasse → Militärstrasse → Guisanplatz → Kaserne → Mezenerweg → Spitalackerpark → Gotthelfstrasse → Viktoriastrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Keine Probleme, gut gefühlt, gut gelaunt.
252) Ich habe die Startstrecke von heute Morgen noch etwas ausgebaut, beim Egelsee bieten sich noch weitere Umwege an. Laufstrecke zwischen «499m» und «733m» über Meer (Unterschied 234 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Gotthelfstrasse → Humboldtstrasse → Keplerstrasse → Schänzlibrücke → Schänzlihalde → Altenbergrain → Restaurant Altenberg → Altenbergstrasse → Aare Untertorbrücke → Läuferplatz → Matte → Aarstrasse → Aare Dalmazibrücke → Schwellenmätteli → Englische Anlagen → Kollerweg → Grosser Muristalden → Gryphenhübeliweg → Grüneckweg → Muristrasse → Bushaltestelle Bern, Seminar → Schosshaldenstrasse → Egelgasse → Egelbergstrasse → Muristrasse → Egelsee (West) → Egelgasse → Egelsee (Ost) → Segantinistrasse → Ankerstrasse → Bürglenstrasse → Laubeggstrasse → Wyssloch → Schosshaldenstrasse → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Zentrum Paul Klee → Zentrum Paul Klee → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Bushaltestelle Ostermundigen, Tiefenmösli → Obere Zollgasse → Unterführung Bahnlinie → Weissackerstrasse → Tägetlistrasse → Treppenstufen → Hagackerweg → Dennigkofenweg → Winkelweg → Treppe → Hubel Pkt. 581 → Steinbrüche → Ostermundigenberg / Ostermundigeberg hikr.org Peaks Pkt. 733 → Harnischberg → Harnischhubel hikr.org Peaks Pkt. 718 → Abzweigung Ostermundigenberg (725m) → Schattsite → Rütiweg Pkt. 629 → Bushaltestelle Ostermundigen, Rüti «613m». Anfangs der 1990er-Jahre hatte ich als Wettkampfschuh den Mariah von Nike. Dieser hatte einen kastenförmigen Sohlenaufbau, welcher seitlich gebrochen ist. Der Schuh war nicht mehr zu gebrauchen. Damit bin ich nur auf den Negativrekord von 491 Kilometern gekommen. Diese Marke habe ich heute mit dem letzten der aktuellen Schuhe mit 497 Kilometern endlich übertroffen. Keine Probleme, gut gefühlt, gut gelaunt.
Mittwoch, 2. August 2023 (214)
27.0km, +500m / -500m (214)
249) Leichter Morgenlauf von Bern (Viktoristrasse) nach Gümligen (Siloah). Laufstrecke zwischen «520m» und «733m» über Meer (Unterschied 213 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Schönburg → Aargauerstalden → Bärenpark Pkt. 522 → Grosser Muristalden → Bushaltestelle Bern, Seminar → Egelsee → Wyssloch → Schosshaldenstrasse → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Zentrum Paul Klee → Zentrum Paul Klee → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Bushaltestelle Ostermundigen, Tiefenmösli → Obere Zollgasse → Unterführung Bahnlinie → Weissackerstrasse → Tägetlistrasse → Treppenstufen → Hagackerweg → Dennigkofenweg → Winkelweg → Treppe → Hubel Pkt. 581 → Steinbrüche → Ostermundigenberg / Ostermundigeberg hikr.org Peaks Pkt. 733 → Abzweigung Rüti (725m) → Harnischhubel hikr.org Peaks Pkt. 718 → Harnischberg → Grossholz → Breitacher → Gümligental → Schützenhaus Pkt. 610 → Stampfmatte → Vorackerweg → Gümligen (Kirche) Pkt. 581 → Hintere Dorfgasse → Haltestelle Gümligen, Siloah «571m». Nach dem Lauf begleite und betreute ich meine Mutter auf dem Weg vom Siloah in die Wohnung an der Viktoriastrasse.
250) Flotter Lauf am Mittwochmittag zum Einkauf in Bethlehem bei Bern. Laufstrecke zwischen «497m» und «582m» über Meer (Unterschied 85 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Gotthelfstrasse → Humboldtstrasse → Keplerstrasse → Schänzlibrücke → Schänzlihalde → Altenbergrain → Restaurant Altenberg → Aare Uferweg → Lorrainebad Pkt. 496 → Unterführung Bahnlinie → Jurastrasse → Talweg → Haldenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Engehalde → Aare Felsenausteg → Hintere Engehalde → Station Bern Felsenau → Äussere Enge → Überführung Autobahn → Karlsruhe → Chlyne Bremgartewald → Überführung Strasse → Grosse Bremgartewald → Halenstrasse (547m) → Glasbrune → Bremgartenwald → Bremgartenwald Pkt. 552 → Hirschemösli → Jorde (554m) → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Melchiorstrasse Pkt. 555 → Eymattstrasse → Haltestelle Bethlehem bei Bern, Kirche «556m». Die Rückreise habe ich mit Tram und Bus angetreten. Keine Probleme, gut gelaunt, gut gefühlt.
Dienstag, 1. August 2023 (213)
30.8km, +700m / -450m (213)
247) Leichter Morgenlauf von Bern (Viktoristrasse) nach Gümligen (Siloah). Ich war etwas zu früh und der Lauf war auch noch zu kurz, so machte ich noch reichlich Zusatzschleifen rund uns Siloah. Laufstrecke zwischen «520m» und «733m» über Meer (Unterschied 213 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Schönburg → Aargauerstalden → Bärenpark Pkt. 522 → Grosser Muristalden → Bushaltestelle Bern, Seminar → Egelsee → Wyssloch → Schosshaldenstrasse → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Zentrum Paul Klee → Zentrum Paul Klee → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Bushaltestelle Ostermundigen, Tiefenmösli → Obere Zollgasse → Unterführung Bahnlinie → Weissackerstrasse → Tägetlistrasse → Treppenstufen → Hagackerweg → Dennigkofenweg → Winkelweg → Treppe → Hubel Pkt. 581 → Steinbrüche → Ostermundigenberg / Ostermundigeberg hikr.org Peaks Pkt. 733 → Abzweigung Rüti (725m) → Harnischhubel hikr.org Peaks Pkt. 718 → Harnischberg → Grossholz → Breitacher → Gümligental → Schützenhaus Pkt. 610 → Stampfmatte → Vorackerweg → Gümligen (Kirche) Pkt. 581 → Hintere Dorfgasse → Haltestelle Gümligen, Siloah «571m». Nach dem Lauf besuchte ich meine Mutter zum achten Mal im Siloah. Die Rückreise absolvierte ich mit Tram, Bahn und Bus. Unterwegs (daheim) absolvierte ich auch noch den zweiten Lauf des Tages.
248) Ziemlich direkter Strassenlauf von Tann nach Gibswil (meist asphaltiert). Ich lief die Strecke mit den Fixpunkten Breitenmatt (ab Garwied auf dem Fussweg), Blattenbach und Hueb. Laufstrecke zwischen «525m» und «812m» über Meer (Unterschied 287 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Eichholz → Garwied → Breitenmatt (622m) → Töbeli → Loorentobel → Blattenbach Pkt. 682 → Tänler Pkt. 751 → Dieterswil Pkt. 763 → Hueb (779m) → Büel (Restaurant Frohsinn) → Tanneregg → Ried Pkt. 762 → Geren → Bahnhof Gibswil «757m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Montag, 31. Juli 2023 (212)
32.3km, +1100m / -1100m (212)
245) Leichter Morgenlauf von Bern (Viktoristrasse) nach Gümligen (Siloah). Laufstrecke zwischen «520m» und «733m» über Meer (Unterschied 213 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Schönburg → Aargauerstalden → Bärenpark Pkt. 522 → Grosser Muristalden → Bushaltestelle Bern, Seminar → Egelsee → Wyssloch → Schosshaldenstrasse → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Zentrum Paul Klee → Zentrum Paul Klee → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Bushaltestelle Ostermundigen, Tiefenmösli → Obere Zollgasse → Unterführung Bahnlinie → Weissackerstrasse → Tägetlistrasse → Treppenstufen → Hagackerweg → Dennigkofenweg → Winkelweg → Treppe → Hubel Pkt. 581 → Steinbrüche → Ostermundigenberg / Ostermundigeberg hikr.org Peaks Pkt. 733 → Abzweigung Rüti (725m) → Harnischhubel hikr.org Peaks Pkt. 718 → Harnischberg → Grossholz → Breitacher → Gümligental → Schützenhaus Pkt. 610 → Stampfmatte → Vorackerweg → Gümligen (Kirche) Pkt. 581 → Hintere Dorfgasse → Haltestelle Gümligen, Siloah «571m». Nach dem Lauf besuchte ich meine Mutter zum siebten Mal im Siloah und brachte ihr noch eine ausgedruckte Nachricht mit. Die Rückreise absolvierte ich mit Tram, Bahn und Bus. Unterwegs absolvierte ich auch noch den zweiten Lauf des Tages.
246) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Chaumont fehlen nur noch August und September. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Aktuell stehen 104 Gipfel mit mindestens 10 Monaten in der Liste, darunter habe ich bereits 91 vollständige Zwölfmonatsgipfel erlaufen. Mit etwas Fleiss kann ich bis und mit September auf 100 vollständige Zwölfmonatsgipfel kommen. Laufstrecke zwischen «475m» und «1180m» über Meer (Unterschied 705 Meter). Bahnhof Neuchâtel «479m» → Kanton NE → Faubourg de la Gare → Rue de Fontaine-André → Chemin des Petits-Chênes → Kehrplatz (534m) → Waldhügel Pkt. 595 → Chemin du Pertuis du Sault → Champ Monsieur Pkt. 639 → Bois du Peux → Verzweigung Pkt. 772 → Kreuzung (858m) → Grand Côte de la Coudre → Unterführung Bahnlinie (1021m) → Chaumont (Bergstation) Pkt. 1087 → Chemin du Grand-Hôtel → Chemin du Signal → Chaumont du Signal hikr.org Peaks Pkt. 1171 → Route de Chaumont → Chemin du Réservoir → Chaumont hikr.org Peaks (Petit Chaumont) Pkt. 1180 → Route de Chaumont → Chaumont (Bergstation) Pkt. 1087 → Unterführung Bahnlinie (1021m) → Grand Côte de la Coudre → Kreuzung (858m) → Verzweigung Pkt. 772 → Bois du Peux Pkt. 671 → Champ Monsieur Pkt. 639 → Chemin du Pertuis du Sault → Bois de l'Hôptial → Kehrplatz (534m) → Chemin des Petits-Chênes → Rue de Fontaine-André → Faubourg de la Gare → Bahnhof Neuchâtel «479m». Den Chaumont (1180m) könnte ich auch als Petit Chaumont bezeichnen. Im Aufstieg bin ich unten im Wald nach Gefühl (etwas falsch) gelaufen, im Abstieg habe ich auch unten (vor und nach Champ Monsieur) exakt die geplante Route gefunden.
Woche: (TW 2010) 2023-W30 → Strecke=203.3km, Aufstieg=5.80km, Abstieg=5.80km  (7 Trainingstage und 12 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 30. Juli 2023 (211)
32.8km, +1150m / -1150m (211)
244) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Die Burgflue (935m) habe ich heute erledigt, beim Dottenberg fehlen immer noch fünf Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Ich war bisher 13 Mal auf der Burgflue, bis auf einmal war ich dabei auch auf dem Burgchopf. Nur im April war ich zweimal auf der Burgflue und davon passenderweise einmal auch auf dem Burgchopf. Laufstrecke zwischen «424m» und «938m» über Meer (Unterschied 514 Meter). Bahnhof Trimbach «424m» → Kanton SO → Treppe → Froburgstrasse → Rastplatz Lueg is Land → Verzweigung (591m) → Aussichtspunkt → Stellichopf hikr.org Peaks Pkt. 667 → Sattel (656m) → Egg / Stellichopf - Nordgipfel hikr.org Peaks (678m) → Marenacher Pkt. 651 → Bantli → Geissflue Sattel → Geissflue hikr.org Peaks Pkt. 812 → Geissflue Sattel → Burgruine Froburg (822m) → Felstreppe → Froburg hikr.org Peaks (841m) → Aussichtsplattform → Felstreppe → Höhere Fachschule für Sozialpädagogik icp → Froburg → Froburg - Nordgipfel hikr.org Peaks (866m) → Antennenturm (860m) → Panoramatafel → Sattel Pkt. 836 → Südwestgrat → Dottenberg hikr.org Peaks Pkt. 938 → Südwestgrat → Froburgweid → Birenmatt Pkt. 877 → Verzweigung (878m) → Flueberg / Wisner Flue hikr.org Peaks Pkt. 937 → Verzweigung (878m) → Chrüzboden → Burgweid → Südwestgrat → Burgflue hikr.org Peaks Pkt. 935 → Gratpfad → Mauern und Gräben → Burgchopf hikr.org Peaks Pkt. 880 → Südgrat → Querweg (781m) → Kantonsgrenze SO/BL → Burggraben Pkt. 790 → Felliholde → In der Chuchi Pkt. 796 → Nordostgrat → Ober-Brand hikr.org Peaks Pkt. 831 → Kantonsgrenze BL/SO → Ober-Brand (Südosthang) → Kurve Pkt. 740 → Stelli → Kehrplatz (770m) → Südhang → Chuchi Pkt. 667 → Kurve Pkt. 633 → Sattel (659m) → Römisches Refugium → Gross Chastel hikr.org Peaks Pkt. 714 → Sattel (659m) → Chastelflüeli hikr.org Peaks Pkt. 666 → Ostgrat → Reservoir Flüeli (Brunnen) → Alte Badstrasse → Bad Lostorf → Schwarzbach → Bushaltestelle Lostorf, Mineralquelle → Lostorfer Bach → Bushaltestelle Eintracht → Bushaltestelle Lostorf, Dorfplatz «448m». Nach dem Start war ich ganz kurz auf dem Bahnlehrpad Trimbach unterwegs. Danach sah ich auch noch einen braunen Wegweiser von Durchblick in die Urzeit (Spuren von Dinosauriern). Die Busse in Lostorf fahren nur von Montag bis Samstag ab Mineralquelle, heute Sonntag konnte ich erst beim Dorfplatz einsteigen (es sind allerdings nur etwa 900​m zusätzlich zu laufen). Heute wollte ich deutlich weniger lang laufen, aber ich hatte neben der Pflicht (Burgflue und Dottenberg) noch ganz viel Kür gemacht. Das war der erste Lauf über drei Stunden seit dem Ausflug vom 5. Juli 2023. Oben in Trimbach überraschte mich der Thai-Pavillon von Ueli Anliker, damit und mit anderer eigenwilliger Grundstücksgestaltung steht er in immer wieder im Rechtsstreit mit der Bürgergemeinde Trimbach. Ich hatte vor Wochen davon in einer Zeitung gelesen, es aber schon wieder vergessen.
Samstag, 29. Juli 2023 (210)
32.5km, +500m / -500m (210)
241) Erholsamer Morgenlauf nach Regenfall in Dürnten. Laufstrecke zwischen «518m» und «561m» über Meer (Unterschied 43 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Brunnenstrasse → Lindenhof → Wurstbrunnen → Hessenhügel → Eichholz → Ettenbol Pkt. 561 → Nauenbach Steg → Hueb → Landetspiel → Dürnten Friedhof → Kirchbergstrasse → Kirchbergweg → Chammerenholz → Schönbühl → Mülibach Brücke → Edikon Pkt. 545 → Mülibach Brücke → Schönbühl → Chammerenholz → Kirchbergweg → Kirchbergstrasse → Dürnten Friedhof → Landetspiel → Hueb → Nauenbach Steg → Ettenbol Pkt. 561 → Eichholz → Hessenhügel → Wurstbrunnen → Lindenhof → Brunnenstrasse → Tann-Brunnenbühl «525m». Keine Probleme, gut gefühlt, gut gelaunt.
242) Leichter Lauf nach Mittag auf ziemlich kurzem Weg nach Gümligen ins Siloah. Laufstrecke zwischen «520m» und «633m» über Meer (Unterschied 113 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Schönburg → Aargauerstalden → Bärenpark Pkt. 522 → Grosser Muristalden → Bushaltestelle Bern, Seminar → Egelsee → Wyssloch → Gantrischstrasse → Haltestelle Bern, Ostring → Unterführung Autobahn → Überführung Strasse → Giacomettisrasse → Königweg → Traffeletweg Anlage → Skulpturenpark → Zentrum Paul Klee → Melchenbühlweg → Bushaltestelle Dunkerstrasse → Schloss Wittigkofen → Wittigkofen → Melchenbühl → Haltestelle Gümligen, Melchenbühl (Tram) → Sägeweg → Überführung Bahnlinie → Hinderes Melchenbühl Pkt. 568 → Grossholzweg (608m) → Harnischberg - Grossholz hikr.org Peaks Pkt. 633 → Sattel (622m) → Breitacher → Gümligental → Schützenhaus Pkt. 610 → Stampfmatte → Vorackerweg → Gümligen (Kirche) Pkt. 581 → Hintere Dorfgasse → Haltestelle Gümligen, Siloah «571m». Nach dem Lauf besuchte ich meine Mutter zum sechsten Mal im Siloah.
243) Diesmal bin ich vom Siloah locker auf kurzer Strecke zurück gelaufen. Laufstrecke zwischen «554m» und «596m» über Meer (Unterschied 42 Meter). Haltestelle Gümligen, Siloah «571m» → Kanton BE → Hintere Dorfgasse → Gümligen (Kirche) Pkt. 581 → Hinderes Melchenbühl Pkt. 568 → Überführung Bahnlinie → Sägeweg → Haltestelle Gümligen, Melchenbühl (Tram) → Melchenbühl → Wittigkofen → Schloss Wittigkofen → Bushaltestelle Dunkerstrasse → Robinsonweg → Merzenacker → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Schosshaldewald → Zentrum Paul Klee → Bushaltestelle Zentrum Paul Klee → Überführung Autobahn → Rüfenachtweg → Hostettlerweg → Schönbergpark → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Schönbergrain → Rosengarten → Bushaltestelle Schönburg → Humboldtstrasse → Blumenbergstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Keine Probleme, gut gefühlt, gut gelaunt.
Freitag, 28. Juli 2023 (209)
23.5km, +1000m / -1050m (209)
240) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Das Rüttelhorn (1193m) habe ich heute erledigt, bei den Chambenflüe fehlt nur noch der August. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «497m» und «1251m» über Meer (Unterschied 754 Meter). Bushaltestelle Herbetswil, Dorf «524m» → Thal → Dünnern Steg → Schattenberg → Verzweigung (840m) → Schmidenmattweg (Hütte, 987m) → Ramschopfweg → Verzweigung (1070m) → Wegende (1083m) → Felskopf Pkt. 1110 → Nordhang → Chambenflüe hikr.org Peaks Pkt. 1251 → Abzweigung Hinteres Hofbergli (1180m) → Verzweigung (1152m) → Hintere Schmiedenmatt Pkt. 975 → Kantonsgrenze SO/BE → Vorderi Schmidematt Pkt. 982 → Bergwirtschaft Vordere Schmiedenmatt → Vordere Schmiedenmatt Pkt. 1019 → Kantonsgrenze BE/SO → Wegende (1156m) → Leitungsmasten (1160m) → Rüttelhorn - Chänzeli hikr.org Peaks (1168m) → Rüttelhorn hikr.org Peaks Pkt. 1193 → Nordostgrat (1110m) → Kurve (1053m) → Eggli (988m) → Hornweg → Verzweigung Pkt. 918 → Verzweigung Pkt. 784 → Schattenberg → St. Antonius (Kapelle, 651m) → Verzweigung (520m) → Kalkofen → Dünnern Brücke → Thal → Bushaltestelle Matzendorf, Horngraben → Ramisbühl → Bushaltestelle Matzendorf, Mühle «497m». Minimale Nullnasenfahrt von Matzendorf Mühle bis Laupersdorf Dorf.
Donnerstag, 27. Juli 2023 (208)
28.4km, +850m / -850m (208)
238) Heute habe ich im Mittelteil eine neue Laufstrecke ins Siloah gefunden, allerdings alles auf wohlbekannten Wegen. Der Lauf war etwas sehr kurz geraten, also machte ich noch flotte Auslaufrunden rund ums Siloah. Laufstrecke zwischen «520m» und «587m» über Meer (Unterschied 67 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Schönburg → Aargauerstalden → Bärenpark Pkt. 522 → Grosser Muristalden → Bushaltestelle Bern, Seminar → Egelsee → Wyssloch → Gantrischstrasse → Haltestelle Bern, Ostring → Unterführung Autobahn → Überführung Strasse → Giacomettisrasse → Königweg → Traffeletweg Anlage → Skulpturenpark → Zentrum Paul Klee → Melchenbühlweg → Bushaltestelle Dunkerstrasse → Schloss Wittigkofen → Wittigkofen → Melchenbühl → Haltestelle Gümligen, Melchenbühl (Tram) → Sägeweg → Überführung Bahnlinie → Hinderes Melchenbühl Pkt. 568 → Gümligen (Kirche) Pkt. 581 → Hintere Dorfgasse → Haltestelle Gümligen, Siloah «571m». Nach dem Lauf besuchte ich meine Mutter zum fünften Mal im Siloah und brachte ihr noch eine ausgedruckte Nachricht mit. Die Rückreise absolvierte ich mit Tram, Bahn und Bus. Unterwegs absolvierte ich auch noch den zweiten Lauf des Tages.
239) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Oberdörferberg fehlt nur noch der August. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «718m» und «1297m» über Meer (Unterschied 579 Meter). Bahnhof Gänsbrunnen «719m» → La Raus → Kantonsgrenze BE/SO → Rüschbach → Verzweigung (795m) → Verzweigung (815m) → blaue Markierungen → Südostgrat (863m) → Ostgrat (900m) → Staatswald → Grathügel (1128m) → Backigrat - Chänzeli Pkt. 1169 (Aussichtspunkt, Rastplatz) → Backihaus (1165m) → Backi → Restaurant Oberdörfer Pkt. 1234 → Skilift (1260m) → Oberdörferberg hikr.org Peaks Pkt. 1297 → Oberdörferberg Pkt. 1186 (Stall) → Oberdörferwald Pkt. 1110 → Verzweigung Pkt. 1029 → Verzweigung Pkt. 923 → Berghof Montpelon → Montpelon Pkt. 888 → Montpelonstrasse (804m) → Waldhügel Pkt. 820 → Sattel (790m) → Waldhügel (809m) → Verzweigung (795m) → Rüschbach → Kantonsgrenze SO/BE → La Raus → Bahnhof Gänsbrunnen «719m». Auf dem Rückweg hatte ich noch gut Zeit, also habe ich noch erstmals die beiden Waldhügel unter Montpelon besucht, beide sind allerdings wenig interessant.
Mittwoch, 26. Juli 2023 (207)
26.8km, +750m / -750m (207)
237) Ziel des Laufes war die Erweiterung der Liste meiner Zwölfmonatsgipfel. Beim Frickberg fehlen nur noch September und November. Beim Tiersteinberg fehlen noch drei Monate. Das ist der aktuelle Stand meiner Bemühungen. Laufstrecke zwischen «348m» und «750m» über Meer (Unterschied 402 Meter). Bushaltestelle Hornussen, Unterdorf «382m» → Kanton AG → Sissle Brücke → Überführung Autobahn → Rebsiedlung → Frohalden Pkt. 472 → Stift → Sattel Pkt. 514 → Frickberghalde Pkt. 609 → Frickberg hikr.org Peaks Pkt. 650 → Antennenturm (645m) → Verzweigung (635m) → Kreuzung Pkt. 530 → Grabööl → Golfplatz → Suug → Büttihalden → Überführung Autobahn → Sissle Brücke → Frick Kirche → Ebnet → Unterführung Bahnlinie → Gipf-Oberfrick → Bruggbach Steg → Egg Pkt. 424 → Farschberg hikr.org Peaks Pkt. 513 → Kreuz (Weisses Kreuz) → Sunnehof Pkt. 525 → Wolberghöchi → Ambläje → Obere Chalchofe → Aussichtspunkt Landi-Liege (515m) → Naturwaldreservat Tiersteinberg → Aussichtspunkt (Bänkli) Pkt. 740 → Uf de Flue → Aussichtspunkt (Rastplatz, 746m) → Tiersteinberg hikr.org Peaks Pkt. 750 → Mittleres Zelgli → Oberes Zelgli Pkt. 703 → Findling (Amphibolit, 675m) → Prähistorische Wehranlage Wittnauerhorn → Refugium Martinswall → Wittnauer Horn hikr.org Peaks Pkt. 669 → Ostgrat (570m) → Grotte Lourdes-Grotte (534m) → Chilchmethof Pkt. 477 → Wingerte → Unterer Kirchweg → Altbach Brücke → Bushaltestelle Wittnau, Hofmatt → Wölflinswilerstrasse → Wölflinswiler Bach → Bushaltestelle Wittnau, Erlenhof «394m». Sehr wechselhaftes Wetter mit Regen, Wind und Sonnen. Sommerlich warm ist es gerade auch nicht mehr.
Dienstag, 25. Juli 2023 (206)
31.5km, +650m / -700m (206)
235) Leichter Morgenlauf von Bern (Viktoristrasse) nach Gümligen (Siloah). Das war meist die gleiche Strecke wie vorgestern, aber mit dem Ostermundigenberg (auch Harnischhubel). Laufstrecke zwischen «554m» und «733m» über Meer (Unterschied 179 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Rodtmattstrasse → Parkstrasse → Breitfeldstrasse → Rütlistrasse → Wiesenstrasse → Parkstrasse → Wiesenstrasse (Nord) → Rütlistrasse → Attinghausenstrasse → Tellplatz → Sempachstrasse → Haltestelle Wankdorf Center → Haltestelle Wankdorfplatz → Grosse Allmend → Überführung Autobahn → Kleine Allmend → Zentweg → Bushaltestelle Bern, Zent → Mittelholzerstrasse → Unterführung Bahnlinie (Moosweg) → Bantigerstrasse → Moosweg → Kilchgrundstrasse → Bantigerstrasse → Poststrasse → Unterführung Bahnlinie (Bernstrasse) → Bahnhof Ostermundigen → Güterstrasse → Bushaltestelle Ostermundigen, Waldeck → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Bushaltestelle Ostermundigen, Tiefenmösli → Obere Zollgasse → Unterführung Bahnlinie → Weissackerstrasse → Tägetlistrasse → Treppenstufen → Hagackerweg → Dennigkofenweg → Winkelweg → Treppe → Hubel Pkt. 581 → Steinbrüche → Ostermundigenberg / Ostermundigeberg hikr.org Peaks Pkt. 733 → Abzweigung Rüti (725m) → Harnischhubel hikr.org Peaks Pkt. 718 → Harnischberg → Grossholz → Breitacher → Gümligental → Schützenhaus Pkt. 610 → Stampfmatte → Vorackerweg → Gümligen (Kirche) Pkt. 581 → Hintere Dorfgasse → Haltestelle Gümligen, Siloah «571m». Bei der Hubel-Treppe habe ich 105 Stufen gezählt. Die Treppe überwindet eine Höhendifferenz von 21.5​m, somit ist eine Stufe 20.5​cm hoch, das ist ziemlich viel. Nach dem Lauf besuchte ich meine Mutter zum vierten Mal im Siloah.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.

236) Wunderschöner Strassenlauf (nicht ganz alles asphaltiert) von Steg im Tösstal via Orflen nach Bauma. Ich bin direkt mit dem letzten Regen gestartet, am Schluss kam schon wieder die Sonne raus. Laufstrecke zwischen «635m» und «855m» über Meer (Unterschied 220 Meter). Bahnhof Steg im Tösstal «695m» → Kanton ZH → Aesch → Unterführung Bahnlinie → Lenzen → Rohr → Töss Brücke → Finsternau Pkt. 691 → Orflenweid (Weid, 785m) → Orflenboden → Orflen Pkt. 849 → Niderautobel → Brächholz Pkt. 851 → Vorderbräch → Allenwil Pkt. 821 → Schwarzi → Niderau Pkt. 761 → Niderauholz → Stegstrasse (666m) → Schwandelbach → Töss → Gräfenacher → Walenbach Brücke → Seewadel Pkt. 654 → Schwändi (Schwändiwisen) → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Holderbaum → Bahnhof Bauma «639m». Auf der Orflenweid habe ich eine Gämse auf der Wiese getroffen. Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Montag, 24. Juli 2023 (205)
27.8km, +900m / -800m (205)
233) Früher bin ich jeweils ab der Brücke über die Jona alles auf der Strasse auf die Scheidegg gerannt. Diese Strecke bin ich am 13. Juli 2009 in 38 Minuten 24 Sekunden hochgelaufen, 2001 benötigte ich dafür sogar nur 33 Minuten 44 Sekunden. Heute habe ich ganz gemütlich unten die Variante mit der Burgstrasse und dem Kohlenweg (Fussweg) ausprobiert. Diese neue Strecke ist etwa 80 Meter (Burgstrasse) und 80 Meter (Kohlenweg) kürzer und beginnt maximal 2 Meter tiefer. Die Strecke ist oft sehr flach, immerhin hat es keine Zwischenabstiege (die Höhendifferenz beträgt 576 Meter) Beim nächsten Lauf werde ich mich etwas anstrengen, aber heute war ich irgendwie nicht kraftvoll genug. Laufstrecke zwischen «611m» und «1243m» über Meer (Unterschied 632 Meter). Bahnhof Wald ZH «617m» → Kanton ZH → Bahnhofstrasse → Laupenstrasse → Rütistrasse → Schmittenbach Brücke → Tösstalstrasse (620m) → Burgstrasse → Hüeblistrasse Pkt. 661 → Kohlenweg → Unterhaltberg (710m) → Oberhaltberg Pkt. 749 → Egliwis → Hüebli Pkt. 781 → Aa Pkt. 792 → Abzweigung Steinweid (814m) → Chürzi → Abzweigung Bannholz (833m) → Fälmis Pkt. 875 → Altrüti → Wolfsgrueb Pkt. 971 → Abzweigung Hessenweg Pkt. 1042 → Untere Scheidegg (1082m) → Hischwilerhalden (Wanderweg, 1165m) → Scheidegg Pkt. 1196 → Gasthaus Alp Scheidegg → Polenweg → Stellboden → Überzütt Pkt. 1146 → Hüttchopf hikr.org Peaks Pkt. 1232 → Nordgrat (1161m) → Überzütt Pkt. 1146 → Brandegg hikr.org Peaks Pkt. 1243 → Polenweg → Sattel (1192m) → Dürrspitz hikr.org Peaks Pkt. 1202 → Hinterbrandegg / Hinderbrandegg hikr.org Peaks Pkt. 1147 → Sattel Pkt. 1094 → Oberegg hikr.org Peaks Pkt. 1107 → Schlosseregg hikr.org Peaks Pkt. 1050 → Skilift → Ruetschwändi Pkt. 957 → Oberaurüti Pkt. 888 → Aurüti (876m) → Unteraurüti → Skilift → Brand Pkt. 825 → Fistel Pkt. 754 → Überführung Bahnlinie → Fistelweiher → Bushaltestelle Fistel Pkt. 749 → Tösstalstrasse → Mühlebach Brücke → Stationsstrasse → Bahnhof Fischenthal «735m». Auf der Karte von swisstopo hat man den Dürrspitz und die Hinterbrandegg vertauscht. Neu gibt es auf dem neuen Dürrspitz den Gipfelpunkt 1147 (Aussichtspunkt). Auf der Zeitreise ist der Dürrspitz erstmals 1953 (neue Karte) nach oben versetzt. Neu gibt es auf der Brandegg den Gipfelpunkt 1243 (etwas südlich auf der Wiese). Einlaufen beim Umsteigen und Warten, ich mag das Addieren der Laufzeit am Ziel. Die Laufschuhe hatte ich nur an den Füssen, damit ich sie direkt nach dem Lauf entsorgen konnte. Eine Entsorgung ohne Läufchen würde mir keinen Spass machen, allerdings war auch der Zustand der Schuhe nicht mehr sehr erfreulich.
234) Kurzer (fast minimaler) Abendlauf in Bern, gerade so lange wie es zeitlich für mich nötig war. Laufstrecke zwischen «556m» und «571m» über Meer (Unterschied 15 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Rodtmattstrasse → Haltestelle Bern, Parkstrasse → Rodtmattstrasse → Militärstrasse → Guisanplatz → Kaserne → Mezenerweg → Spitalackerpark → Gotthelfstrasse → Viktoriastrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Vor dem Start habe ich noch den Durchzug einer kleinen Gewitterzelle abgewartet.
Woche: (TW 2009) 2023-W29 → Strecke=225.6km, Aufstieg=3.05km, Abstieg=2.95km  (7 Trainingstage und 16 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 23. Juli 2023 (204)
32.1km, +500m / -500m (204)
231) Leichter Morgenlauf von Bern (Viktoristrasse) nach Gümligen (Siloah). Das war ungefähr die gleiche Strecke wie gestern Morgen, aber nochmals etwas optimiert. Laufstrecke zwischen «554m» und «633m» über Meer (Unterschied 79 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Rodtmattstrasse → Parkstrasse → Breitfeldstrasse → Rütlistrasse → Wiesenstrasse → Parkstrasse → Wiesenstrasse (Nord) → Rütlistrasse → Attinghausenstrasse → Tellplatz → Sempachstrasse → Haltestelle Wankdorf Center → Haltestelle Wankdorfplatz → Grosse Allmend → Überführung Autobahn → Kleine Allmend → Zentweg → Bushaltestelle Bern, Zent → Mittelholzerstrasse → Unterführung Bahnlinie (Moosweg) → Bantigerstrasse → Moosweg → Kilchgrundstrasse → Bantigerstrasse → Poststrasse → Unterführung Bahnlinie (Bernstrasse) → Bahnhof Ostermundigen → Güterstrasse → Bushaltestelle Ostermundigen, Waldeck → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Bushaltestelle Ostermundigen, Tiefenmösli → Obere Zollgasse → Unterführung Bahnlinie → Weissackerstrasse → Tägetlistrasse → Treppenstufen → Hagackerweg → Dennigkofenweg → Winkelweg → Treppe → Hubel Pkt. 581 → Dennigkofen (Bad) → Dennigkofenweg Pkt. 569 → Grossholzweg (608m) → Harnischberg - Grossholz hikr.org Peaks Pkt. 633 → Sattel (622m) → Breitacher → Gümligental → Schützenhaus Pkt. 610 → Stampfmatte → Vorackerweg → Gümligen (Kirche) Pkt. 581 → Hintere Dorfgasse → Haltestelle Gümligen, Siloah «571m». Bei der Hubel-Treppe habe ich 105 Stufen gezählt. Die Treppe überwindet eine Höhendifferenz von 21.5​m, somit ist eine Stufe 20.5​cm hoch, das ist ziemlich viel. Nach dem Lauf besuchte ich meine Mutter zum dritten Mal im Siloah, wir sind flott den Gang auf und ab marschiert.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.

232) Leichter Erholungslauf am Nachmittag in Bern, das lief wie geschmiert. Mit 16 Trainingseinheiten in dieser Woche habe ich den bisherigen Rekord vom 31. Dezember 2006 um ein Läufchen übertroffen. Diese Woche habe ich meine normale 21-Stunden-Laufwoche nur ganz knapp übertroffen, allerdings bin ich viele Kilometer gelaufen. Das liegt an den einfachen Laufstrecken, mehreren kurzen Läufchen pro Tag, keinen schwierigen (und steilen) Abstiegen und meist war ich ohne Laufrucksack unterwegs. Laufstrecke zwischen «520m» und «596m» über Meer (Unterschied 76 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Schönburg → Aargauerstalden → Bärenpark Pkt. 522 → Grosser Muristalden → Bushaltestelle Bern, Seminar → Kleiner Muristalden → Bärenpark Pkt. 522 → Alter Aargauerstalden → Rosengarten → Schönbergrain → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Schönbergpark → Hostettlerweg → Rüfenachtweg → Überführung Autobahn → Zentrum Paul Klee → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Schosshaldewald → Zentrum Paul Klee → Überführung Autobahn → Rüfenachtweg → Hostettlerweg → Schönbergpark → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Schönbergrain → Rosengarten → Alter Aargauerstalden → Bärenpark Pkt. 522 → Kleiner Muristalden → Bushaltestelle Bern, Seminar → Grosser Muristalden → Bärenpark Pkt. 522 → Aargauerstalden → Bushaltestelle Schönburg → Humboldtstrasse → Blumenbergstrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Begonnen und fast beendet habe ich den Lauf mit der Stalden-Runde. Auf dieser direkteren Laufstrecke war ich 25 Minuten früher auf dem Schosshalde-Hügel, als heute am Morgen. Allerdings habe ich danach noch eine neue Pärkli-Runde (dauert gut 9 Minuten) im Quartier ausprobiert.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 22. Juli 2023 (203)
32.0km, +450m / -350m (203)
229) Leichter Morgenlauf von Bern (Viktoristrasse) nach Gümligen (Siloah). Das war ungefähr die gleiche Strecke wie am Morgen vor zwei Tagen, aber etwas optimiert. Da ich zwischendurch etwas falsch gelaufen bin, konnte ich mir am Schluss noch Umwegzeit gutschreiben. Laufstrecke zwischen «554m» und «590m» über Meer (Unterschied 36 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Rodtmattstrasse → Parkstrasse → Breitfeldstrasse → Rütlistrasse → Wiesenstrasse → Parkstrasse → Wiesenstrasse (Nord) → Rütlistrasse → Attinghausenstrasse → Tellplatz → Sempachstrasse → Haltestelle Wankdorf Center → Haltestelle Wankdorfplatz → Grosse Allmend → Überführung Autobahn → Kleine Allmend → Zentweg → Bushaltestelle Bern, Zent → Mittelholzerstrasse → Unterführung Bahnlinie (Moosweg) → Bantigerstrasse → Poststrasse → Unterführung Bahnlinie (Bernstrasse) → Bahnhof Ostermundigen → Güterstrasse → Bushaltestelle Ostermundigen, Waldeck → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Bushaltestelle Ostermundigen, Tiefenmösli → Obere Zollgasse → Unterführung Bahnlinie → Weissackerstrasse → Tägetlistrasse → Waldheimstrasse → Winkelweg → Treppe → Hubel Pkt. 581 → Dennigkofen (Bad) → Dennigkofenweg Pkt. 569 → Bushaltestelle Meisenweg → Hinderes Melchenbühl Pkt. 568 → Gümligen (Kirche) Pkt. 581 → Hintere Dorfgasse → Haltestelle Gümligen, Siloah «571m». Nach dem Lauf besuchte ich meine Mutter zum zweiten Mal im Siloah und brachte ihr noch eine ausgedruckte Nachricht mit. Die Rückreise absolvierte ich mit Tram, Bahn und Bus. Unterwegs absolvierte ich auch noch den zweiten Lauf des Tages.
230) Erholsamer Lauf am Nachmittag durch den schönen Sensegraben. Ganz alleine war ich ganz und gar nicht, aber bin überall flott vorbei gekommen. Beim Hängebrüggli machte ich flussaufwärts noch einen Ausflug zu interessanten Felshäusern und zu den flachen, sonnengeheizten Sandsteinfelsen im Flussbett. Laufstrecke zwischen «555m» und «672m» über Meer (Unterschied 117 Meter). Bahnhof Thörishaus Dorf «576m» → Unterführung Bahnlinie (556m) → Au → Kantonsgrenze BE/FR → Sense Riedernbrücke (gedeckte Holzbrücke) → Unteres Fahr → Weidacherrain → Stampfe → Sensenau → Abzweigung Hundsflue → Sensegraben → Abzweigung Burlingen (576m) → Sense Hängebrüggli → Kantonsgrenze FR/BE → Schwarzwasserau → Schwarzwassergraben → Alte Bernstrasse → Schwarzwasser Alte Schwarzwasserbrücke Pkt. 592 → Riedburgstrasse → Burgruine Riedburg (Burghügel, 637m) → Graben (Ost, 626m) → Riedburgstrasse → Brüggstutz → Riedburg Pkt. 672 → Äbeni → Riedmätteli → Schwarzenburgstrasse → Bahnhof Mittelhäusern «668m». Im Sensegraben war ich auf dem Weg Gang a ds Wasser der Gemeinde Ueberstorf unterwegs, www.ueberstorf.ch. Auch im Sensegraben folge ich kurz dem Schwarzwasser-Sense-Schluchtenweg (Lokale Route Nummer 381). Der Schluchtenweg macht eine grosse Runde zwischen Schwarzenburg und der Schwarzwasserbrücke, es geht im Westen bis Albligen und im Osten bis zum Bütschelbachstäg (über eine Distanz von 23 Kilometern). Teilweise ist mir der Sensegraben vorgekommen wie eine grosse Version des Tannertobels, einfach mit Sandstein statt Nagelfluh und dickeren Baumwurzeln auf dem Pfad. Am Schluss hat es sehr gut gepasst mit dem Zug von Schwarzenburg nach Bern in Mittelhäusern.
Freitag, 21. Juli 2023 (202)
29.6km, +400m / -400m (202)
227) Leichter Vormittagslauf rund um Dürnten, sehr angenehm nach Regen in der Nacht. Laufstrecke zwischen «503m» und «561m» über Meer (Unterschied 58 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Brunnenstrasse → Lindenhof → Wurstbrunnen → Hessenhügel → Eichholz → Ettenbol Pkt. 561 → Nauenbach Steg → Hueb → Landetspiel → Dürnten Friedhof → Kirchbergstrasse → Kirchbergweg → Chammerenholz → Schönbühl → Mülibach Brücke → Edikon Pkt. 545 → Rosenau → Dorfbach Dürnten Steg → Dürnten Kirche → Pfarrwis → Unterführung Autostrasse → Brüel → Possengraben Brücke → Tannerriet → Halden → Überführung Bahnlinie → Rebrainstrasse → Bogenackerstrasse → Tann → Alte Tannerstrasse → Bahnhof Tann-Dürnten → Bushaltestelle Nauen → Nauenbachweg → Nauenbach → Sandacher → Ettenbol Pkt. 561 → Eichholz → Hessenhügel → Wurstbrunnen → Lindenhof → Brunnenstrasse → Tann-Brunnenbühl «525m». Ab Edikon bin ich genau so wie gestern nach Hause gelaufen. Die Laufschuhe hatte ich nur an den Füssen, damit ich sie direkt nach dem Lauf entsorgen konnte. Eine Entsorgung ohne Läufchen würde mir keinen Spass machen, allerdings war auch der Zustand der Schuhe nicht mehr sehr erfreulich.
228) Leichter Erholungslauf am späteren Nachmittag in Bern. Laufstrecke zwischen «520m» und «596m» über Meer (Unterschied 76 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Schönburg → Aargauerstalden → Bärenpark Pkt. 522 → Grosser Muristalden → Bushaltestelle Bern, Seminar → Kleiner Muristalden → Bärenpark Pkt. 522 → Alter Aargauerstalden → Rosengarten → Schönbergrain → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Schönbergpark → Hostettlerweg → Rüfenachtweg → Überführung Autobahn → Zentrum Paul Klee → Schosshaldewald → Bushaltestelle Waldeck → Güterstrasse → Bahnhof Ostermundigen → Unterführung Bahnlinie (Bernstrasse) → Poststrasse → Bantigerstrasse → Moosweg → Forelstrasse → Bolligenstrasse → Bushaltestelle Bern, UPD Waldau → Überführung Bahnlinie → Bushaltestelle Schermenweg → Mittelzolzerstrasse → Bushaltestelle Bern, Zent → Kleine Allmend → Überführung Autobahn → Grosse Allmend → Wankdorfplatz → Haltestelle Wankdorf Center → Sempachstrasse → Tellplatz → Parkstrasse → Rodtmattstrasse → Militärstrasse → Guisanplatz → Kaserne → Mezenerweg → Spitalackerpark → Gotthelfstrasse → Viktoriastrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Begonnen habe ich den Lauf mit der Stalden-Runde. Die Laufschuhe hatte ich nur an den Füssen, damit ich sie direkt nach dem Lauf entsorgen konnte. Eine Entsorgung ohne Läufchen würde mir keinen Spass machen, allerdings war auch der Zustand der Schuhe nicht mehr sehr erfreulich.
Donnerstag, 20. Juli 2023 (201)
31.0km, +300m / -300m (201)
225) Leichter Morgenlauf von Bern (Viktoristrasse) nach Gümligen (Siloah). Laufstrecke zwischen «554m» und «590m» über Meer (Unterschied 36 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Viktoriastrasse → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Rodtmattstrasse → Parkstrasse → Tellplatz → Sempachstrasse → Haltestelle Wankdorf Center → Haltestelle Wankdorfplatz → Grosse Allmend → Überführung Autobahn → Kleine Allmend → Zentweg → Bushaltestelle Bern, Zent → Mittelholzerstrasse → Spelterinistrasse → Biderstrasse → Chavezstrasse → Burgdorfholzstrasse → Gsellstrasse → Biderstrasse → Breiteweg → Eichweg → Schermenweg → Bahnhof Ostermundigen → Güterstrasse → Bushaltestelle Ostermundigen, Waldeck → Schosshaldewald → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Treppe → Unterführung Bahnlinie → Waldheimstrasse → Winkelweg → Treppe → Hubel Pkt. 581 → Dennigkofen (Bad) → Bushaltestelle Meisenweg → Hinderes Melchenbühl Pkt. 568 → Gümligen Pkt. 581 → Hintere Dorfgasse → Haltestelle Gümligen, Siloah «571m». Nach dem Lauf besuchte ich meine Mutter zum ersten Mal im Siloah und brachte ihr noch gewünschte Sachen mit. Die Rückreise absolvierte ich mit Tram, Bahn und Bus.
226) Bis Dürnten bin ich ziemlich direkt gelaufen. Danach machte ich nur noch Umwege, um noch etwas Laufzeit zu schinden. Laufstrecke zwischen «503m» und «564m» über Meer (Unterschied 61 Meter). Bahnhof Wetzikon ZH «532m» → Kanton ZH → Tannenrain Pkt. 549 → Schöneich → Jungholz → Ambitzgiriet → Bahnübergang → Schwändi → Hinwiler Riet → Pilgerwegholz → Unterführung Strasse → Hagen → Überführung Autobahn → Schweipel → Edikon → Rosenau → Dorfbach Dürnten Steg → Dürnten Kirche → Pfarrwis → Unterführung Autostrasse → Brüel → Possengraben Brücke → Tannerriet → Halden → Überführung Bahnlinie → Rebrainstrasse → Bogenackerstrasse → Tann → Alte Tannerstrasse → Bahnhof Tann-Dürnten → Bushaltestelle Nauen → Nauenbachweg → Nauenbach → Sandacher → Ettenbol Pkt. 561 → Eichholz → Hessenhügel → Wurstbrunnen → Lindenhof → Brunnenstrasse → Tann-Brunnenbühl «525m». Vom Bahnhof Wetzikon ZH nach Hause gelaufen bin ich zuletzt am 5. April 2014, danach bin ich noch am 3. Juli 2014 daheim vorbei gerannt.
Mittwoch, 19. Juli 2023 (200)
33.2km, +400m / -400m (200)
222) Kurzer (fast minimaler) Morgenlauf in Bern, gerade so lange wie es zeitlich möglich war. Laufstrecke zwischen «556m» und «571m» über Meer (Unterschied 15 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «559m» → Kanton BE → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Rodtmattstrasse → Haltestelle Bern, Parkstrasse → Rodtmattstrasse → Militärstrasse → Guisanplatz → Kaserne → Mezenerweg → Spitalackerpark → Gotthelfstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «559m». Danach habe ich meine Mutter auf dem Weg in die Klinik Siloah begleitet und betreut.
223) Leichter Mittagslauf von Gümligen (Siloah) nach Bern (Viktoristrasse). Laufstrecke zwischen «554m» und «590m» über Meer (Unterschied 36 Meter). Haltestelle Gümligen, Siloah «571m» → Kanton BE → Hintere Dorfgasse → Gümligen Pkt. 581 → Hinderes Melchenbühl Pkt. 568 → Bushaltestelle Meisenweg → Dennigkofen (Bad) → Hubel Pkt. 581 → Treppe → Winkelweg → Waldheimstrasse → Unterführung Bahnlinie → Treppe → Schosshalde hikr.org Peaks Pkt. 590 → Schosshaldewald → Bushaltestelle Ostermundigen, Waldeck → Güterstrasse → Bahnhof Ostermundigen → Schermenweg → Eichweg → Breiteweg → Biderstrasse → Gsellstrasse → Burgdorfholzstrasse → Chavezstrasse → Biderstrasse → Spelterinistrasse → Mittelholzerstrasse → Bushaltestelle Bern, Zent → Zentweg → Kleine Allmend → Überführung Autobahn → Grosse Allmend → Haltestelle Wankdorfplatz → Haltestelle Wankdorf Center → Sempachstrasse → Tellplatz → Parkstrasse → Rodtmattstrasse → Militärstrasse → Guisanplatz → Kaserne → Mezenerweg → Spitalackerpark → Gotthelfstrasse → Viktoriastrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Morgen Vormittag ist bereits ein ähnlicher Lauf in Gegenrichtung geplant, ich will meiner Mutter noch einige Sachen ins Siloah bringen.
224) Leichter Erholungslauf am Abend in Bern. Laufstrecke zwischen «520m» und «596m» über Meer (Unterschied 76 Meter). Bushaltestelle Bern, Salem «561m» → Kanton BE → Blumenbergstrasse → Humboldtstrasse → Bushaltestelle Schönburg → Aargauerstalden → Bärenpark Pkt. 522 → Grosser Muristalden → Bushaltestelle Bern, Seminar → Kleiner Muristalden → Bärenpark Pkt. 522 → Alter Aargauerstalden → Rosengarten → Schönbergrain → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Schönbergpark → Hostettlerweg → Rüfenachtweg → Überführung Autobahn → Zentrum Paul Klee → Schosshaldewald → Bushaltestelle Waldeck → Güterstrasse → Bahnhof Ostermundigen → Unterführung Bahnlinie (Bernstrasse) → Poststrasse → Unterführung Bahnlinie (Moosweg) → Bushaltestelle Schermenweg → Kleine Allmend → Überführung Autobahn → Grosse Allmend → Wankdorfplatz → Haltestelle Wankdorf Center → Sempachstrasse → Tellstrasse → Guisanplatz → Kaserne → Mezenerweg → Spitalackerpark → Gotthelfstrasse → Viktoriastrasse → Bushaltestelle Bern, Salem «561m». Begonnen habe ich den Lauf mit der Stalden-Runde.
Dienstag, 18. Juli 2023 (199)
35.9km, +350m / -350m (199)
219) Leichter Erholungslauf am Morgen in Bern. Laufstrecke zwischen «498m» und «570m» über Meer (Unterschied 72 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Salem-Spital → Aargauerstalden → BärenPark (Bärengraben) → Schwellenmätteli → Aare Dalmazibrücke → Marzili → Sandrainstrasse → Lindenauweg → Schönau → Aare Schönausteg → Dalmaziquai → Aare Dalmazibrücke → Aarstrasse → Läuferplatz → Aare Untertorbrücke → Klösterlistutz → Klösterli → Metalltreppe → Aare Uferweg → Betontreppe (Schrägaufzug) → BärenPark (Bärengraben) → Aargauerstalden → Salem-Spital → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Ich machte noch eine lockere Auslaufrunde im Quartier bis mir die Laufzeit passend erschien. Heute hat mein Bruder netterweise über den Tag die Betreuung unserer Mutter übernommen.
220) Leichter Mittagslauf ins Tannertobel. Ich bin gerade noch vor dem kurzen Gewitter fertig geworden. Laufstrecke zwischen «482m» und «555m» über Meer (Unterschied 73 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Lindenhof → Bahnhof Tann-Dürnten → Abern → Tanner Tobel Pkt. 482 → Jona Steg → Tannertobel → Nordwestsporn (489m) → Jona Steg → Tanner Tobel Pkt. 482 → Abern → Bahnhof Tann-Dürnten → Lindenhof → Tann-Brunnenbühl «525m». Vor dem Umladen der Waschmaschine habe ich eine Runde ins Eichholz gemacht.
221) Leichter Erholungslauf am Abend in Bern. Laufstrecke zwischen «498m» und «570m» über Meer (Unterschied 72 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Salem-Spital → Aargauerstalden → BärenPark (Bärengraben) → Schwellenmätteli → Aare Dalmazibrücke → Marzili → Aarstrasse → Läuferplatz → Aare Untertorbrücke → Klösterlistutz → Klösterli → Metalltreppe → Aare Uferweg → Betontreppe (Schrägaufzug) → BärenPark (Bärengraben) → Aargauerstalden → Salem-Spital → Viktoriaplatz → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Rodtmattstrasse → Parkstrasse → Tellplatz → Sempachstrasse → Haltestelle Bern, Wankdorf Center → Sempachstrasse → Tellplatz → Parkstrasse → Rodtmattstrasse → Militärstrasse → Guisanplatz → Kaserne → Mezenerweg → Spitalackerpark → Gotthelfstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Zwischendurch machte ich noch einen kleinen Einkauf im Wankdorf Center.
Montag, 17. Juli 2023 (198)
31.8km, +650m / -650m (198)
217) Leichter Erholungslauf am Morgen in Bern auf den Gurten und auf der gleichen Strecke zurück. Das war die gleiche Strecke wie am 13. Juli 2023 aber noch etwas gemütlicher. Schon auf dem Gurten war ich vier Minuten später und auf dem Rückweg kamen nochmals zwei Minuten hinzu. Laufstrecke zwischen «498m» und «858m» über Meer (Unterschied 360 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Salem-Spital → Aargauerstalden → BärenPark (Bärengraben) → Schwellenmätteli → Aare Dalmazibrücke → Marzili → Sandrainstrasse → Lindenauweg → Schönau → Aare (Schönausteg) → Aarweg → Hütte (505m) → Gossetstrasse → Haltestelle Gurtenbahn → Wabern bei Bern → Überführung Bahnlinie → Talstation Gurtenbahn → Waberewald → Mätteli → Mätteliwald → Kurve (715m) → Rainholz → Stockerehölzli → Studholz (826m) → Stockerli → Haslihalte → Gurten hikr.org Peaks Pkt. 858 → Haslihalte → Stockerli → Studholz (826m) → Stockerehölzli → Rainholz → Kurve (715m) → Mätteliwald → Mätteli → Waberewald → Talstation Gurtenbahn → Überführung Bahnlinie → Wabern bei Bern → Haltestelle Gurtenbahn → Gossetstrasse → Hütte (505m) → Aarweg → Aare (Schönausteg) → Schönau → Lindenauweg → Sandrainstrasse → Marzili → Aare Dalmazibrücke → Schwellenmätteli → BärenPark (Bärengraben) → Aargauerstalden → Salem-Spital → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Ich machte noch eine lockere Auslaufrunde im Quartier. Danach habe ich meine Mutter bei einem wichtigen Arztbesuch begleitet und betreut.
218) Leichter und kurzer Erholungslauf am späteren Nachmittag in Bern. Laufstrecke zwischen «557m» und «565m» über Meer (Unterschied 8 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «559m» → Kanton BE → Gotthelfstrasse → Spitalackerpark → Mezenerweg → Kaserne → Guisanplatz → Militärstrasse → Breitenrainplatz → Herzogstrasse → Beundenfeldstrasse → Waldhöheweg → Moserstrasse → Viktoriaplatz → Moserstrasse → Waldhöheweg → Beundenfeldstrasse → Herzogstrasse → Breitenrainplatz → Militärstrasse → Guisanplatz → Kaserne → Mezenerweg → Spitalackerpark → Gotthelfstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «559m». Das Tagessoll habe ich erst mit einer Auslaufrunde im Quartier erreicht.
Woche: (TW 2008) 2023-W28 → Strecke=225.8km, Aufstieg=3.70km, Abstieg=3.70km  (7 Trainingstage und 14 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 16. Juli 2023 (197)
25.0km, +750m / -750m (197)
216) Sehr schöner Sonntagmorgenlauf über den Bantiger mit der Aussichtsplattform am Antennenturm. Rund um die Burgstelle Flugbrunnen wird mit groben Gerät geholzt, heute Sonntag war da ein problemloses Durchkommen garantiert. In einer Woche ebenfalls 14 Trainingseinheiten habe ich zuletzt 31. Dezember 2006 gezählt, damals war es sogar noch ein Läufchen mehr (aktueller Rekord). Ansonsten habe ich 14 Läufchen in einer Woche nur viermal im März und April 2004 geschafft. Laufstrecke zwischen «539m» und «975m» über Meer (Unterschied 436 Meter). Bushaltestelle Ostermundigen, Wegmühlegässli «549m» → Kanton BE → Wegmühlegässli → Überführung Autostrasse → Wegmühle → Worbletal → Worble Brücke → Bahnhof Bolligen → Treppe → Stegackerweg → Flugbrunnen → Rüteli → Rüteliwald → Burgstelle Flugbrunnen hikr.org Peaks Pkt. 764 → Sattel (757m) → Luderflue hikr.org Peaks (788m) → Lochwald Pkt. 822 → Stockere / Stockeren hikr.org Peaks Pkt. 829 → Bantigesite → Äbnit → Lochwald Pkt. 822 → Stockere - Äbnitwald hikr.org Peaks Pkt. 825 → Reservoir Aebnit → Äbnitwald → Zaun → Stockere - Steibruch hikr.org Peaks Pkt. 810 → Zaun → Felskopf (812m, Nord) → Stockerewald Pkt. 817 (Felskopf) → Verzweigung (809m) → Äbnit → Bantigental → Talhöchi Pkt. 770 → Möslihole → Geristeiwald Pkt. 816 → Hubel (874m) → Wanderweg (888m) → Bantigehubel → Treppen → Pyramide → Bantiger hikr.org Peaks Pkt. 947 → Aussichtsplattform Fernsehturm Bern-Bantiger (975m) → Obholz → Grabenweg → Bahnhof Stettlen → Worbletal → Worble Brücke → Treppe → Stutzacher → Utzlenberg (664m) → Haselholz → Gümligental → Deisswil (557m) → Treppen → Deisswilholz → Bushaltestelle Ostermundigen, Rüti → Rütiweg → Bushaltestelle Ostermundigen, Oberfeld «571m». In weit über zwei Stunden bin ich gerade eine Bushaltestelle weit gekommen.
Streckenplan: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 15. Juli 2023 (196)
32.8km, +700m / -650m (196)
214) Heute bin so zum Ulmizberg gestartet wie vor zwei Tagen auf den Gurten. An der Sonne ist es schon wieder sehr warm, im Wald ist es sehr angenehm. Laufstrecke zwischen «498m» und «950m» über Meer (Unterschied 452 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Salem-Spital → Aargauerstalden → BärenPark (Bärengraben) → Schwellenmätteli → Aare Dalmazibrücke → Marzili → Sandrainstrasse → Lindenauweg → Schönau → Aare (Schönausteg) → Eichholz → Aare Uferweg → Verzweigung (509m) → Nesslerewald → Underi Nesslere Pkt. 937 → Bushaltestelle Kehrsatz, Rössli Pkt. 956 → Bernstrasse → Bahnhof Kehrsatz → Überführung Autostrasse → Tannacker → Hängele → Halte → Bushaltestelle Kühlewil, Heim → Kühlewil Pkt. 830 → Gütsch Pkt. 846 → Oberulmiz Pkt. 809 → Toracherhölzli → Husacherwäldli → Ulmizberg hikr.org Peaks Pkt. 937 → Antennenturm Ulmizberg Aussichtsplattform (951m) → Choleholz → Ulmizberg Pkt. 915 → Chromet → Chrometholz → Schliernbergwald → Platten Pkt. 667 → Margel → Schliern bei Köniz → Bushaltestelle Muhlernstrasse → Bushaltestelle Schliern, Eichmatt «628m». Auf dem Ulmizberg hörte man sehr gut die Musik des Gurten-Festivals über das Köniztal hinweg. Heute war ich seit langem wieder mal auf der Aussichtsplattform am Antennenturm auf dem Ulmizberg mit einer schönen Aussicht über Köniz und Bern, der Jura verschwand schon fast im Dunst.
215) Leichter und kurzer Erholungslauf am Nachmittag in Bern. Laufstrecke zwischen «503m» und «570m» über Meer (Unterschied 67 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Salem-Spital → Aargauerstalden → BärenPark (Bärengraben) → Grosser Muristalden → Kollerweg → Englische Anlagen → Haltestelle Bern, Helvetiaplatz → Schwellenmattstrasse → Aare Dalmazibrücke → Gasstrasse → Marzili → Talstation Marzilibahn → Bundesrain → Bundesterrasse → Bergstation Marzilibahn → Bundeshaus → Bundesplatz → Aare Kirchenfeldbrücke → Haltestelle Bern, Helvetiaplatz → Englische Anlagen → Kollerweg → Grosser Muristalden → BärenPark (Bärengraben) → Aargauerstalden → Salem-Spital → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Es ist sehr warm in der Stadt, aber es hat auch viel Schatten, das war gar nicht so schlimm.
<