Lauftagebuch von Martin Job

Lauftagebuch 2019 von  Martin Job     (   Berglauf-Cup   /    Lauferei.CH  )

Hier findet sich das Lauftagebuch von 2019 , 2018 , 2017 , 2016 , 2015 , 2014 , 2013 , 2012 , 2011 , 2010 , 2009 , 2008 , 2007  und 2004 - 2006.

Zeige 2019 nur    Jahr     Monate     Wochen     Tage     Wochen und Tage     Jahr, Monate und Wochen    oder zeige    alles 

 Jahr    Monate    Wochen    Tage     

Woche: (TW 1805) 2019-W34 → Strecke=0.0km, Aufstieg=0.00km, Abstieg=0.00km  (0 Trainingstage und 0 Trainingseinheiten in 1 Tag)
Montag, 19. August 2019 (231) ... heute noch nichts erfasst ...
Woche: (TW 1804) 2019-W33 → Strecke=160.4km, Aufstieg=4.20km, Abstieg=4.40km  (7 Trainingstage und 12 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 18. August 2019 (230)
14.9km, +200m / -200m (230)
240) Gemütlicher Erholungslauf am Sonntagnachmittag, noch müde und schwach. Laufstrecke zwischen «525m» und «567m» über Meer (Unterschied 42 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Eichholz → Ettenbol → Oberdürnten Unterdorf → Chatzentobel → Edikon Pkt. 544 → Mülibach → Loch → Wappel → Hinwil → Rütibach → Überführung Autobahn → Pilgerwegholz → Hinwiler Riet → Schwändi → Bahnübergang → Ambitzgiriet → Allenberg → Tannenrain → Steinacher → Morgenstrasse → Wetzikon ZH Oberdorf → Bahnhof Wetzikon «531m». Noch schwere Beine, dazu war es heute erstmals wieder sehr warm, sonst lief es mir gut heute.
Samstag, 17. August 2019 (229)
12.4km, +200m / -100m (229)
239) Die Bahnstation Tann-Dürnten wird zweigleisig ausgebaut, momentan fahren keine Züge zwischen Rüti ZH und Wald ZH, teilweise sind aktuell nicht mal mehr Geleise vorhanden. Das habe ich heute ausgenützt und war auf Besichtigungslauf der Bahnlinie durchs Grundtal. Laufstrecke zwischen «512m» und «667m» über Meer (Unterschied 155 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Bushaltestelle Nauen → Station Tann-Dürnten → Tannertobel → Bahnübergang (Pilgersteg) → Töbeli → Grundtal → Bahnviadukt Grundtal → Tüfenhof → Wald ZH → Bahnhof Wald «617m». Beim Weiler Töbeli machten ich noch eine Besichtigung des Luchs-Weges (Wegweiser an der Bahnlinie). Das hat aber nicht viele Erkenntnisse gebracht. Eine schöne kleine Höhle habe ich immerhin entdeckt. Gemütliche Auslaufrunde beim Bahnhof bis zur Abfahrt des Busses nach Rüti ZH. Gute erholt von den beiden Berglauf-Cup Wochen, diesmal scheine ich Gesund zu bleiben. Bei den ersten fünf Versuchen bin erst dreimal krank geworden und danach gab es zweimal eine Achillessehnenentzündung.
Freitag, 16. August 2019 (228)
23.0km, +550m / -550m (228)
237) Leichter Erholungslauf am Freitagmittag. Laufstrecke zwischen «511m» und «566m» über Meer (Unterschied 55 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Lindenhof → Bushaltestelle Nauen → Dürnten Friedhof → Chatzentobel → Oberdürnten Unterdorf → Ettenbol → Eichholz → Tann-Brunnenbühl «525m». Ich fühle mich weiterhin problemlos gut.
238) Wettkampf: 35. 5-Tage Berglauf-Cup 5. Etappe. Ziel erreicht nach zufriedenstellenden 22′19″ (Kempten – Türli). Wie erstmals 2016 war diesmal das Ziel endlich wieder auf meinem Türli. Laufstrecke zwischen «565m» und «865m» über Meer (Unterschied 300 Meter). Bushaltestelle Hinwil, Ringwil «693m» → Kanton ZH → Ringwil → Schönwies → Ettenhuserwald → Ettenhusen → Emmetschloo → Bushaltestelle Oberkempten → Chämtnerbach → Start → Kempten Schulhaus Walenbach → Eichholz → Burgweid → Adetswil → Bürgweidli → Ziel Pkt. 809 → Mööri → Pulten → Ebnerberg hikr.org Peaks → Rosinli → Rüetschberg → Adetswil → Chilberg → Museumsbahnhof Bäretswil → Bushaltestelle Bäretswil, Bärenplatz «705m». Mehr zum 5-Tage Berglauf-Cup Etappe 5 ist unter berglauf-cup.ch zu erfahren. Nullnasenfahrt von Girenbad bis Ringwil.
Donnerstag, 15. August 2019 (227)
25.4km, +800m / -800m (227)
235) Leichter Erholungslauf zum Einkaufen am Donnerstagmittag. Laufstrecke zwischen «457m» und «527m» über Meer (Unterschied 70 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Bushaltestelle Nauen → Unterführung Bahnlinie → Tann Felsenburg → Jona Brücke → Bahnhof Rüti ZH → Überführung Bahnlinie → Treppe → Bushaltestelle Ferrach → Bushaltestelle Drei Eichen → Bushaltestelle Rüti ZH Gruebenplatz → Jona Steg → Chlaus → Friedhof → Bushaltestelle Bandwies → Jona → Bushaltestelle Härtiplatz → Tann → Bushaltestelle Sonnenberg → Unterführung Bahnlinie → Lindenhof → Tann-Brunnenbühl «525m». Keine Probleme, gut erholt, gut gelaunt.
236) Wettkampf: 35. 5-Tage Berglauf-Cup 4. Etappe. Ziel erreicht nach zufriedenstellenden 21′52″ (Wernetshausen – Bachtel). Direkt vor der geplanten Startzeit zog ein leichtes Gewitter mit starkem Regen über Wernetshausen. Der Start wurde um 15 Minuten verschoben, bis dahin war das Wetter wieder gut und sogar die Sonne schaute durch die Wolken. Laufstrecke zwischen «524m» und «1115m» über Meer (Unterschied 591 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Ettenbol → Bushaltestelle Oberdürnten Unterdorf → Bodenholz → Looren → Tarn → Bushaltestelle Wernetshausen Dorf → Katzenweg → Start → Schwändi Pkt. 865 → Orn → Unterbachweid → Ziel → Bachtel hikr.org Peaks Pkt. 1115 → Orn → Hasenstrick → Breitenmatt → Garwid → Tann-Brunnenbühl «525m». Mehr zum 5-Tage Berglauf-Cup Etappe 4 ist unter berglauf-cup.ch zu erfahren.
Mittwoch, 14. August 2019 (226)
19.4km, +650m / -650m (226)
233) Leichter Erholungslauf zum Einkaufen am Mittwochmittag. Laufstrecke zwischen «457m» und «525m» über Meer (Unterschied 68 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Bushaltestelle Nauen → Unterführung Bahnlinie → Tann Felsenburg → Jona Brücke → Bahnhof Rüti ZH → Überführung Bahnlinie → Treppe → Bushaltestelle Ferrach → Bushaltestelle Drei Eichen → Bushaltestelle Rüti ZH Gruebenplatz → Jona Steg → Chlaus → Friedhof → Bushaltestelle Bandwies → Jona → Bushaltestelle Härtiplatz → Tann → Bushaltestelle Sonnenberg → Unterführung Bahnlinie → Lindenhof → Tann-Brunnenbühl «525m». Keine Probleme, gut erholt, gut gelaunt.
234) Wettkampf: 35. 5-Tage Berglauf-Cup 3. Etappe. Ziel erreicht nach zufriedenstellenden 28′51″ (Steg im Tösstal – Hörnli). Laufstrecke zwischen «695m» und «1132m» über Meer (Unterschied 437 Meter). Bahnhof Steg im Tösstal «695m» → Kanton ZH → Start → Leiacher → Breitenweg → Tanzplatz → Ziel → Hörnli hikr.org Peaks Pkt. 1132 → Breitenweg → Leiacher → Bahnhof Steg im Tösstal «695m». Mehr zum 5-Tage Berglauf-Cup Etappe 3 ist unter berglauf-cup.ch zu erfahren.
Dienstag, 13. August 2019 (225)
37.4km, +1000m / -1200m (225)
231) Leichter Erholungslauf zum Einkaufen am Dienstagmittag. Laufstrecke zwischen «457m» und «525m» über Meer (Unterschied 68 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Bushaltestelle Nauen → Unterführung Bahnlinie → Tann Felsenburg → Jona Brücke → Bahnhof Rüti ZH → Überführung Bahnlinie → Treppe → Bushaltestelle Ferrach → Bushaltestelle Drei Eichen → Bushaltestelle Rüti ZH Gruebenplatz → Jona Steg → Chlaus → Friedhof → Bushaltestelle Bandwies → Jona → Bushaltestelle Härtiplatz → Tann → Bushaltestelle Sonnenberg → Unterführung Bahnlinie → Lindenhof → Tann-Brunnenbühl «525m». Keine Probleme, gut erholt, gut gelaunt.
232) Wettkampf: 35. 5-Tage Berglauf-Cup 2. Etappe. Ziel erreicht nach zufriedenstellenden 22′43″ (Bauma – Sonnenhof). Laufstrecke zwischen «525m» und «1079m» über Meer (Unterschied 554 Meter). Bushaltestelle Bäretswil, Bärenplatz «705m» → Kanton ZH → Hüttenriet → Bussental → Hofschür → Bushaltestelle Neuthal bei Bäretswil → Museumsbahnhof Neuthal → Wissenbach Brücke → Wissenbachhols → Silisegg → Höckler → Bauma → Start → Bad → Unter Wolfsberg → Ober Wolfsberg → Läseten → Stattboden Pkt. 924 → Ziel → Restaurant Sonnenhof → Baschlis Gipfel hikr.org Peaks Pkt. 1064 → Ghöchweid → Ghöch → Ferenwaltsberg → Waltsberghöchi hikr.org Peaks Pkt. 1033 → Bank → Allmen hikr.org Peaks Pkt. 1076 → Allmen-Brünneli → Schufelberger Hörnli hikr.org Peaks Pkt. 1047 → Schaufelberger Egg → Bachtelweid → Moos → Wernetshausen → Neubrunnen → Bodenholz → Hadlikon → Felsenhof → Oberdürnten → Blatt → Tann-Brunnenbühl «525m». Mehr zum 5-Tage Berglauf-Cup Etappe 2 ist unter berglauf-cup.ch zu erfahren.
Montag, 12. August 2019 (224)
27.9km, +800m / -900m (224)
229) Ruhiger Erholungslauf am Montagmorgen mit kräftigem Regenschauer. Laufstrecke zwischen «504m» und «570m» über Meer (Unterschied 66 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Humboldtstrasse → Salem-Spital → Schänzlistrasse → Aargauerstalden → Bushaltestelle Bärenpark → Klösterlistutz → Aare Untertorbrücke → Läuferplatz → Nydeggstalden → Postgasse → Bushaltestelle Nydegg → Aare Nydeggbrücke → Bushaltestelle Bern, Bärenpark → Kleiner Muristalden → Klaraweg → Brügglerweg → Haspelgasse → Treppen → Alter Aargauerstalden → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Bolligenstrasse → Post Finance Arena → Grosse Allmend → Haltestelle Bern, Wankdorf Center → Stade de Suisse → Sempachstrasse → Schärerstrasse → Parkstrasse → Haltestelle Bern, Breitenrain «559m». Keine Probleme, gut erholt von der letzten Woche.
230) Wettkampf: 35. 5-Tage Berglauf-Cup 1. Etappe. Ziel erreicht nach zufriedenstellenden 33′58″ (Wald ZH – Farneralp). Laufstrecke zwischen «525m» und «1155m» über Meer (Unterschied 630 Meter). Bahnhof Wald «617m» → Wald ZH → Start → Silmatt → Naren → Faltigberg → Chrinnen → Kantonsgrenze ZH/SG → Boden → Ferchwald → Ziel → Farner (Farneralp) Pkt. 1154 → Ferchwald → Boden → Kantonsgrenze SG/ZH → Chrinnen → Faltigberg → Naren → Start → Wald ZH → Grundtal → Jona → Pilgersteg (Kreisel) → Garwid → Eichholz → Tann-Brunnenbühl «525m». Mehr zum 5-Tage Berglauf-Cup Etappe 1 ist unter berglauf-cup.ch zu erfahren.
Woche: (TW 1803) 2019-W32 → Strecke=150.0km, Aufstieg=3.95km, Abstieg=4.10km  (7 Trainingstage und 12 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 11. August 2019 (223)
17.7km, +200m / -250m (223)
228) Nochmals ein gemütlicher Erholungslauf, wobei ich gerade noch die 14 Stunden in der Woche übertreffen wollte. Das habe ich nun immerhin schon 183 Mal in Folge geschafft (bei 7 Stunden sind es bereits stolze 374 Mal). Laufstrecke zwischen «466m» und «567m» über Meer (Unterschied 101 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Eichholz → Ettenbol → Oberdürnten Unterdorf → Chatzentobel → Edikon Pkt. 544 → Mülibach → Loch → Wappel → Hinwil → Rütibach → Überführung Autobahn → Pilgerwegholz → Hinwiler Riet → Schwändi → Bahnübergang → Ambitzgiriet → Alt Hellberg Pkt. 577 → Bushaltestelle Hundsruggen Pkt. 549 → Allenwinden → Isert → Iserholz → Altrüti → Gfeller → Schönau → Chindlismüli Pkt. 465 → Oberhof → Überführung Autobahn → Erspel → Mösliwis → Bushaltestelle Grüningen, Im Haufland «489m». Bei Oberdürnten habe ich einen netten Begleiter getroffen. Nachdem wir beide unsere geplanten Strecken leicht modifiziert hatten, sind wir gemütlich bis Grüningen gelaufen. Auslaufrunde durchs Töbeli nach Itzikon.
Samstag, 10. August 2019 (222)
12.0km, +200m / -200m (222)
227) Sehr leichter Erholungslauf am regnerischen Samstagvormittag. Der Lauf sollte etwas länger werden um auch die Stunde und die 10 Kilometer zu übertreffen. Zuätzlich habe ich auch noch Ausflüge in die Kleine Allmend und die Grosse Allmend gemacht. Laufstrecke zwischen «504m» und «570m» über Meer (Unterschied 66 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Humboldtstrasse → Salem-Spital → Schänzlistrasse → Aargauerstalden → Bushaltestelle Bärenpark → Klösterlistutz → Aare Untertorbrücke → Läuferplatz → Nydeggstalden → Postgasse → Bushaltestelle Nydegg → Aare Nydeggbrücke → Bushaltestelle Bern, Bärenpark → Kleiner Muristalden → Schosshaldenstrasse → Bushaltestelle Tavelweg → Wattenwylweg → Brügglerweg → Haspelgasse → Treppen → Alter Aargauerstalden → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Bolligenstrasse → Post Finance Arena → Grosse Allmend → Haltestelle Bern, Wankdorf Center → Stade de Suisse → Sempachstrasse → Schärerstrasse → Parkstrasse → Haltestelle Bern, Breitenrain → Beundenfeldstrasse → Spitalackerpark → Haltestelle Spitalacker → Moserstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Keine Problem, gut erholt von gestern.
Freitag, 9. August 2019 (221)
23.6km, +600m / -600m (221)
225) Leichter Erholungslauf am Freitagvormittag, sonnig und warm. Laufstrecke zwischen «504m» und «570m» über Meer (Unterschied 66 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Humboldtstrasse → Salem-Spital → Schänzlistrasse → Aargauerstalden → Bushaltestelle Bärenpark → Klösterlistutz → Aare Untertorbrücke → Läuferplatz → Nydeggstalden → Postgasse → Bushaltestelle Nydegg → Aare Nydeggbrücke → Bushaltestelle Bern, Bärenpark → Kleiner Muristalden → Klaraweg → Brügglerweg → Haspelgasse → Treppen → Alter Aargauerstalden → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Bolligenstrasse → Post Finance Arena → Grosse Allmend → Haltestelle Bern, Wankdorf Center → Stade de Suisse → Sempachstrasse → Schärerstrasse → Parkstrasse → Haltestelle Bern, Breitenrain «559m». Keine Probleme, gut erholt von gestern. Etwa ein Drittel der Zeit absolvierte ich in flottem Mitteltempo, meist bergauf.
226) Wettkampf: 6. Bärner Bärgloufcup. Ins Ziel gekommen bin ich nach einer akzeptablen Laufzeit von 20′51″. Die Details sind unter www.baergloufcup.ch zu finden. 5. Etappe: von Schliern auf den Ulmizberg (Distanz: 3.7km, Totalsteigung: 310m). Gleiche Strecke wie von 2014 bis 2018. Laufstrecke zwischen «637m» und «937m» über Meer (Unterschied 300 Meter). Bahnhof Gasel «650m» → Kanton BE → Stockere Pkt. 675 → Buechlimoos → Buechli → Blindenmoos → Bushaltestelle Schliern bei Köniz Bus-Endstation → Bachtelen → Solrüti → Margel (640m) → Margelwald → Platten Pkt. 667 → Start → Schliernbergwald Pkt. 708 → Löölisberg → Chrometwald → Nordgrat Pkt. 852 → Treppe → Ziel → Ulmizberg hikr.org Peaks Pkt. 937 → Ulmizberg Pkt. 915 → Riedholz Pkt. 838 → Oberulmiz Pkt. 809 → Niederulmiz Pkt. 775 → Bushaltestelle Schlatt → Gaselbächli → Büschigasse Pkt. 665 → Löölimatt Pkt. 645 → Bahnhof Gasel «650m». Gut gefühlt, keine Probleme.
Donnerstag, 8. August 2019 (220)
25.1km, +750m / -850m (220)
223) Leichter Erholungslauf am Donnerstagmittag. Laufstrecke zwischen «495m» und «537m» über Meer (Unterschied 42 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Wurstbrunnen → Nauenbach → Bushaltestelle Blatt → Räbschacher → Friedhof → Bushaltestelle Dürnten Kirche → Bahndammweg → Ehem. Bahnhof Dürnten → Stationsstrasse → Zil → Bushaltestelle Rothus → Rothaus → Unterführung Autostrasse → Unterführung Autobahn → Lettenmoos (Gartencenter) → Possengraben Brücke → Aarainweg → Weidli → Possengraben Brücke → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Ritterhaus Pkt. 503 → Ritterhof → Bushaltestelle Bubikon Dorf → Erspelstrasse → Bummleren → Pommernstrasse → Stationstrasse → Bahnhof Bubikon «509m». Gut gefühlt, keine Probleme, erholt von der gestrigen Abenderschöpfung.
224) Wettkampf: 6. Bärner Bärgloufcup. Ins Ziel gekommen bin ich nach einer zufriedenstellenden Laufzeit von 26′40″. Die Details sind unter www.baergloufcup.ch zu finden. 4. Etappe: von Stettlen auf den Bantiger (Distanz: 4.6km, Totalsteigung: 400m). Diesmal wieder auf der ursprünglichen Strecke von 2014 und 2015. Von 2016 bis 2018 wurde die Strecke wegen Unwetterschäden um etwa 130 Meter (auf der Strasse) verlängert. Laufstrecke zwischen «519m» und «947m» über Meer (Unterschied 428 Meter). Bushaltestelle Ostermundigen, Rüti «613m» → Kanton BE → Gümligental (Abzweigung Deisswil, 564m) → Haselholz Pkt. 628 → Nüechtere → Rüti Pkt. 571 → Moos → Worbletal → Worble Brücke → Stigmatte → Station Stettlen → Start → Pkt. 640 → Ober Äschi → Ferenberg Pkt. 772 → Moos → Boden Pkt. 773 → Cholgruebe Pkt. 820 → Sängeli → Ziel → Bantiger hikr.org Peaks Pkt. 947 (Pyramide) → Treppen → Bantigehubel → Talhöchi Pkt. 769 → Luegacher → Bantigen Pkt. 722 → Rüteliwald → Flugbrunnen → Bolligen Dorf/Kirche → Überführung Strasse Fabian Cancellara-Brücke → Worbletal → Bahnhof Ittigen → Worble → Bahnhof Papiermühle «520m». Keine Probleme, gut gefühlt. Kurz vor Flugbrunnen bin ich auf rollenden Steinen ausgerutscht und heftig gestürzt. Schon nach einer Minute hatte ich eine grosse Beule am linken Unterarm. Sonst ist zum Glück nicht viel passiert und über Nacht hat sich die Schwellung stark zurückgebildet.
Mittwoch, 7. August 2019 (219)
27.7km, +700m / -700m (219)
221) Leichter Erholungslauf am Mittwochmorgen. Heute bei leichtem Dauerregen, aber war und angenehm. Laufstrecke zwischen «504m» und «570m» über Meer (Unterschied 66 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Humboldtstrasse → Salem-Spital → Schänzlistrasse → Aargauerstalden → Bushaltestelle Bärenpark → Klösterlistutz → Aare Untertorbrücke → Läuferplatz → Nydeggstalden → Postgasse → Bushaltestelle Nydegg → Aare Nydeggbrücke → Bushaltestelle Bern, Bärenpark → Kleiner Muristalden → Schosshaldenstrasse → Bushaltestelle Tavelweg → Wattenwylweg → Brügglerweg → Haspelgasse → Treppen → Alter Aargauerstalden → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Bolligenstrasse → Post Finance Arena → Grosse Allmend → Haltestelle Bern, Wankdorf Center → Stade de Suisse → Sempachstrasse → Schärerstrasse → Parkstrasse → Haltestelle Bern, Breitenrain «559m». Keine Problem, gut erholt von gestern. Etwa ein Drittel der Zeit absolvierte ich in flottem Mitteltempo, meist bergauf.
222) Wettkampf: 6. Bärner Bärgloufcup. Ins Ziel gekommen bin ich nach einer mässigen Laufzeit von 25′58″. Die Details sind unter www.baergloufcup.ch zu finden. 3. Etappe: von Belp auf den Belpberg (Distanz: 4.7km, Totalsteigung: 350m). Gleiche Strecke wie 2015 bis 2018. Die Strecke von 2014 war kürzer, sie war sowohl unten und als auch oben anders. Laufstrecke zwischen «515m» und «892m» über Meer (Unterschied 377 Meter). Bushaltestelle Belp, Lehn «517m» → Kanton BE → Vehweid → Bushaltestelle Bützacker Pkt. 515 → Bierhübeli → Fälbenacher → Buirgmoos → Belp Hohburgstrasse/Kreuzweg (521m) → Start → Burgmoos → Breite (Hof) → Pkt. 637 → Pkt. 738 → Gummeholz → Weid Pkt. 779 → Pkt. 800 → Belpberg → Oberhäusern (Belpberg, 835m) → Ziel → Oberhäusern Pkt. 800 → Linden Pkt. 802 → Wyler → Moosmatt Pkt. 805 → Honegg → Belpberg hikr.org Peaks Chutze Pkt. 893 → Restaurant Chutzen → Abzweigung Hofstetten (874m) → Simmlere Pkt. 811 → Simmleremoos Pkt. 784 → Belpberg → Hindere Chlapf Pkt. 764 → Kehr (Cheer) → Rohrmatt Pkt. 624 → Treppen → Aare Schützefahrbrügg Pkt. 525 → Parkbad → Bushaltestelle Badi → Überführung Autobahn → Üsseri Giesse → Bushaltestelle Allmendweg → Inneri Giesse → Bushaltestelle Erlenau → Dorfmatt → Bushaltestelle Zelgweg → Bahnhof Münsingen «530m». Keine Probleme, gut gefühlt, aber schwere Beine im Wettkampf. Ich musste mich sehr anstrengen unterwegs, aber es kam nichts. In der Nacht nach dem Lauf war ich sehr erschöpft. Am Morgen hatte ich mich wieder erholt, ich weiss auch nicht was da los war.
Dienstag, 6. August 2019 (218)
21.2km, +800m / -800m (218)
219) Leichter Erholungslauf am Dienstagvormittag. Zwischen Regenfällen habe ich sogar noch etwas Sonne erwischt. Laufstrecke zwischen «504m» und «570m» über Meer (Unterschied 66 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Humboldtstrasse → Salem-Spital → Schänzlistrasse → Aargauerstalden → Bushaltestelle Bärenpark → Klösterlistutz → Aare Untertorbrücke → Läuferplatz → Nydeggstalden → Postgasse → Bushaltestelle Nydegg → Aare Nydeggbrücke → Bushaltestelle Bern, Bärenpark → Kleiner Muristalden → Schosshaldenstrasse → Bushaltestelle Tavelweg → Wattenwylweg → Brügglerweg → Kleiner Muristalden → Bärenpark Pkt. 521 → Alter Aargauerstalden → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Bolligenstrasse → Post Finance Arena → Grosse Allmend → Haltestelle Bern, Wankdorf Center → Stade de Suisse → Sempachstrasse → Schärerstrasse → Parkstrasse → Haltestelle Bern, Breitenrain «559m». Keine Problem, gut erholt von gestern. Wieder mal ein Besichtigungslauf durch Bern, auf der Nydeggbrücke hat es immer sehr viele Touristen.
220) Wettkampf: 6. Bärner Bärgloufcup. Ins Ziel gekommen bin ich nach einer zufriedenstellenden Laufzeit von 31′15″. Die Details sind unter www.baergloufcup.ch zu finden. 2. Etappe: von Toffen auf die Bütschelegg (Distanz: 5.1km, Totalsteigung: 510m). Dieses Jahr kam das Ziel auf der Bütschelegg schon etwa 200 Meter früher (das macht bei mir etwa eine Minute aus), sonst gleiche Strecke wie 2014 bis 2018. Dank eines beherzten Endspurtes konnte ich noch den dritten Rang in der Kategorie ergattern. Der nette Kollege hat sich freundlicherweise gar nicht dagegen gewehrt, er hatte schliesslich gestern dieen dritten Platz erlaufen. Die ersten zwei Plätze in der M50-59 sind dieses Jahr immer schon am Start vergeben. Laufstrecke zwischen «560m» und «1055m» über Meer (Unterschied 495 Meter). Bushaltestelle Niedermuhlern, Baumgärtli «839m» → Kanton BE → Längenberg → Fallenbach → Obertoffen → Chalchofe → Abzweigung Toffen (623m) → Hübeli → Schmitte → Schloss → Gürbetal → Start → Pkt. 633 → Rain → Obertoffen Pkt. 739 → Boden Pkt. 798 → Pkt. 851 → Oberfeld → Steinegg → Ratteholz → Buechweid Pkt. 947 → Ratteholz → Restaurant Bütschelegg Pkt. 1031 → Ziel → Bütschelegg hikr.org Peaks Pkt. 1055 → Restaurant Bütschelegg Pkt. 1031 → Seitenberg Pkt. 965 → Ratteholz → Unteres Rattenholz → Riederweid → Längenberg → Bushaltestelle Niedermuhlern, Baumgärtli «839m». Auf dem Rückweg habe ich mich nach dem Zieleinlauf sehr beeilt, und so habe ich das Postauto in Niedermuhlern mit zwei Minuten Fahrplan-Reserve erwischt.
Montag, 5. August 2019 (217)
22.7km, +700m / -700m (217)
217) Leichter Morgenlauf in Dürnten. Laufstrecke zwischen «503m» und «588m» über Meer (Unterschied 85 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Wurstbrunnen → Eichholz → Ettenbol → Bodmen Pkt. 570 → Bushaltestelle Langacher → Oberdürnten Hinterdorf → Landetspiel → Räbschacher → Dürnten Lochacher Pkt. 517 → Tannerriet → Feldhof → Possengraben Brücke → Schachenriet → Tannerriet → Station Tann-Dürnten «514m». Keine Probleme, gut gefühlt. Bei Tann habe ich sieben Störche in der Wiese gesehen.
218) Wettkampf: 6. Bärner Bärgloufcup. Ins Ziel gekommen bin ich nach einer zufriedenstellenden Laufzeit von 19′57″. Unterwegs hatte ich kein gutes Gefühl, die Atmung liess keine volle Belastung zu und die Beine wollten auch nicht recht. Trotzdem wurde es die zweitbeste Laufzeit am Gurten und der dritte Kategorienplatz in der Cup-Wertung liegt gar nicht so weit weg. Die Details sind unter www.baergloufcup.ch zu finden. 1. Etappe: von Wabern bei Bern auf den Gurten (Distanz: 3.6km, Totalsteigung: 310m). Gleiche Strecke wie 2014 bis 2107 und 2018 (kleine Änderung wegen Sturmschäden im Stockerehölzli). Laufstrecke zwischen «552m» und «858m» über Meer (Unterschied 306 Meter). Bushaltestelle Bern, Dübystrasse «560m» → Kanton BE → Weissenbühl - Steinhölzli hikr.org Peaks Pkt. 581 → Bushaltestelle Liebefeld Steinhölzli → Bushaltestelle Lerbermatt → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Morillon → Bahnhof Wabern bei Bern → Gurtenbahn (Talstation) → Gurtendorfstrasse → Start → Mätteli (650m) → Stockerehölzli → Gurtendorf → Eichenacher Pkt. 799 → Vogelloch → Ziel → Gurten hikr.org Peaks Pkt. 858 → Bi de Lerche → Egghole → Steibruch → Bushaltestelle Spiegel bei Bern Steingrubenweg → Steingrubenweg Pkt. 620 → Bushaltestelle Liebefeld Steinhölzli Märit → Weissenbühl - Steinhölzli hikr.org Peaks Pkt. 581 → Bushaltestelle Bern, Dübystrasse «560m». Recht gut gefühlt, keine Probleme. Mit der warmen und trockenen Luft kam ich nicht so gut zurecht. Nach dem Lauf musste bis in den späten Abend hinein, immer mal wieder leicht Verschleimung abhusten. Gestört hast das alles aber nicht gross. Aufgrund von Baustellen fahren die Züge nicht nach Wabern bei Bern, deshalb habe ich mir eine neue Reisevarianten ausgedacht.
Woche: (TW 1802) 2019-W31 → Strecke=154.4km, Aufstieg=6.20km, Abstieg=5.65km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 4. August 2019 (216)
13.4km, +200m / -200m (216)
216) Leichter Erholungslauf bei Kloten, noch etwas schwere Beine. Laufstrecke zwischen «451m» und «532m» über Meer (Unterschied 81 Meter). Bushaltestelle Lufingen, Dorf «463m» → Kanton ZH → Itelbach → Heerental → Bushaltestelle Hintermarchlen → Naturschutzgebiet Oberweier → Schlanz → Neuacher Pkt. 527 → Egetswil → Breiti → Buehalm Pkt. 508 → Buehalmbach Steg → Joggiacher → Ruebisbach Steg → Witenholz → Bushaltestelle Kloten Freienberg → Naturschutzgebiet Nägelimoos → Usseri Härdlen → Auen → Jörenhölzli → Muetliken → Scheibenstand → Unternätschberg Pkt. 492 → Äntschberghof → Fallmatten → Bushaltestelle Chlupfgasse → Chlupf → Bushaltestelle Bassersdorf Schmitte Pkt. 461 → Bushaltestelle Bächli → Im Bächli → Ufmattenstrasse → Bahnhof Bassersdorf «455m». Die Gemeinde Bassersdorf hat mehrere Weg markiert. Heute war ich kurz auf dem Halbmarathon entlang der Bassersdorfer Gemeindegrenze unterwegs. Dieses Jahr habe ich bis heute jeden Tag genau einen Lauf gemacht und dabei immer mindestens 2 neue Kilometer auf meiner Schweizerkarte eingezeichnet. Jetzt folgen zwei Berglauf-Cup Wochen, da gibt es keine neuen Kilometer, dafür aber oft mehr als eine Trainingseinhat am Tag.
Samstag, 3. August 2019 (215)
16.1km, +250m / -300m (215)
215) Leichter Erholungslauf über sanfte Hügel mit Wiesen und Wald. Laufstrecke zwischen «486m» und «601m» über Meer (Unterschied 115 Meter). Bushaltestelle Brütten, Steighof «584m» → Kanton ZH → Uewachs Pkt. 593 → Büechli Pkt. 600 → Bushaltestelle Breite bei Nürensdorf Sternen → Uttenbüel → Hitzenbach → Hakab Pkt. 542 → Honasp → Reichenbüel → Lättenhof → Lindauerbach → Egg hikr.org Peaks Pkt. 555 → Loo → Chällerholz Pkt. 546 → Hinterwis → Freihalden → Grüt → Heider Pkt. 496 → Tagelswangen Birchhof → Türholz → Chäsenberg → Stutz Pkt. 489 → Rechbrunnen → Tagelswangen Bodenacher → Überführung Autobahn → Hinterbergriet → Hinterberg-Seeli → Tannenberg / Tänenberg hikr.org Peaks Pkt. 543 → Spiegelhof → Bahnhof Effretikon «511m». Ganz oben auf dem Tannenberg habe ich einen flinken Fuchs im Gestrüpp überrascht.
Freitag, 2. August 2019 (214)
15.6km, +50m / -50m (214)
214) Leichter Erholungslauf an der Alten Aare, nach Kappelen wurde ich überholt, wenig später habe ich selber noch etwas Tempo gemacht. Das hat richtig gut getan. Laufstrecke zwischen «438m» und «447m» über Meer (Unterschied 9 Meter). Station Lyss Grien «441m» → Kanton BE → Lyss → Büüne-Giesse → Sportanlagen → Im alte Grien → Alte Aare Steg → Im undere Grien → Naturschutzgebiet Alte Aare (Kernzone) → Alte Aare Brücke → Grien Pkt. 442 → Alte Aare Brücke → Kartbahn Lyss → Überführung Autobahn → Hinder Holz → Chatzestil → Enteninsel → Autobahn → Weiher → Tannholz Pkt. 441 → Bänetsei → Hosebändelried → Bahnholz → Zälgli → Kappelen → Grafenacher → Zelgli Pkt. 447 → Oberi Dornwiti → Alte Aare → Underi Dornwiti → Rüti → Obergrien → Überführung Autobahn → Kartbahn Lyss → Naturschutzgebiet Alte Aare (Kernzone) → Alte Aare Brücke → Grien → Sportanlagen → Büüne-Giesse → Lyss → Station Lyss Grien «441m». Gut gefühlt, keine Probleme, gut erholt von gestern.
Donnerstag, 1. August 2019 (213)
39.6km, +2250m / -2300m (213)
213) Auf der Bire war ich schon am 22. Dezember 2014, das Gemmenalphorn habe ich bereits am 29. September 2011 bestiegen und den Schleichweg bei Chrächli hinunter zur Sichle absolvierte auch schon am 30. September 2011 im Abstieg von den Sieben Hengsten ins Eriz (ich hatte das schwieriger in Erinnerung). Direkt bei Sundlauenen beginnt eine gewaltige Abfolge von Treppenstufen, erst nach der Chüematte konnte ich das hinter mir lassen. Ich bin dann gleich direkt durch die Wiese zum Gemmenalphorn gestiegen. Laufstrecke zwischen «559m» und «2061m» über Meer (Unterschied 1502 Meter). Bushaltestelle Sundlauenen, Dorf «609m» → Kanton BE → Thunersee → Ruchenbühl Pkt. 742 → Sundgrabe → Sundbach Hängebrücke → Schwendi → Schwendiwald → Fitzligrabe → Bushaltestelle Beatenberg Wydi Pkt. 1155 → Spirenwald → Biregrabe → Holztreppen → Bire hikr.org Peaks Pkt. 1504 → Holztreppen → Unterburgfeld Pkt. 1654 → Naturschutzgebiet Burgfeldflüe Pkt. 1633 → Sundbach Sundgrabe Pkt. 1523 → Chüematte Pkt. 1691 → Gemmenalp → Oberberg Pkt. 1816 → Direttissima → Güggisgrat → Gemmenalphorn hikr.org Peaks Pkt. 2061 → Sattel (1904m) → Chuestand hikr.org Peaks Pkt. 1934 → Sattel Pkt. 1862 → Loubenegg Pkt. 1870 → Loubenegg hikr.org Peaks Pkt. 1875 → Sattel (Oberberg) Pkt. 1771 → Seefeld → Sattel (1839m) → Gratgipfel (1861m) → Sattel (1840m) → Gratgipfel Pkt. 1860 → Sattel (1840m) → Sattel (1839m) → Chrächli → Schleichweg → Bunker Ruine → Sichle (Sichlepass) Pkt. 1679 → Chalbenwang → Oberhofer Pkt. 1451 → Hinterberg Pkt. 1368 → Justistal → Grönbach Brücke → Gross Mittelberg Pkt. 1309 → Unterrossschatten Pkt. 1282 → Grönbach Brücke → Büffel Pkt. 1254 → Spicherberg Pkt. 1214 → Abzweigung Grönhütte Pkt. 1165 → Brunnmaad Pkt. 1262 → Wüestewald → Schwand → Gibelegg (Rastplatz) → Wyssetal Pkt. 1229 → Bärglirisete → Ralligstöck hikr.org Peaks Pkt. 1254 → Treppen → Abzweigung Wilerallmi (1259m) → Howald → Barackenplatz Pkt. 916 → Wiler Pkt. 860 → Endorf Pkt. 839 → Felden → Bushaltestelle Sigriswil Post → Endorf Pkt. 774 → Bründlimatte Pkt. 718 → Lengmatte → Stampach → Stampbach → Thunersee → Bushaltestelle Gunten, Stampbach «559m». Auf dem Gemmenalphorn lagen ganz oben einige Steinböcke, die wurden auch fleissig fotografiert. Ich lief gleich weiter und fand etwas weiter unten noch mehr Steinböcke für mich ganz allein. Im Seefeld musste ein Murmeltier etwas gar weit rennen, dafür war der Eingang zur Wohnung gleich unter den schroffen Kalkfelsen. Ein Murgang im Sundgrabe zerstörte 2012 die Hängebrücke über den Sundbach. Die neue Panoramabrücke Beatenberg wurde 2017 als spezielle Konstruktion erstellt. Die Hängebrücke ist mit einem Drahtseil einseitig stabilisiert und hat auf der stark ansteigenden Nordseite Treppenstufen als Lauffläche. Das war schon am Nachmittag eine grosse Böllerei am Thunersee. Der erste Knall oberhalb von Beatenberg könnte auch ein Schuss gewesen sein. Das war der zeitlich längste Lauf an einem 1. August in diesem Jahrtausend, dahinter bin ich 2013 und 2016 auch schon über 5 Stunden hinaus gekommen. Einwohnergemeinde Beatenberg — Beatenberg Tourismus, www.beatenberg.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Mittwoch, 31. Juli 2019 (212)
14.0km, +350m / -300m (212)
212) Da ich den stündlichen Bus in Giebenach genau geplant hatte, durfte ich mich von Anfang an etwas beeilen. Recht flott war deshalb der Strassenaufstieg von Magden zum Schönbühl-Pässli bei Olsberg. Ich hätte es gemütlicher angehen können, ich war schon ganze 17 Minuten vor Busabfahrt am Ziel. Laufstrecke zwischen «281m» und «454m» über Meer (Unterschied 173 Meter). Bahnhof Rheinfelden «284m» → Magdener Bach → Engerfeld → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Eremitage → Steppberg Pkt. 353 → Brand → Magdener Bach Brücke → Magden Wassermatt Pkt. 323 → Bad → Sigerstacher Pkt. 381 → Schönbühl-Pässli (454m) → Bushaltestelle Schönenbühl Pkt. 449 → Räkholderberg → Vorstadt Pkt. 389 → Bushaltestelle Olsberg Mitteldorf Pkt. 374 → Violenbach → Bushaltestelle Chloster Pkt. 360 → Stift Olsberg → Tal Pkt. 331 → Talhof → Kantonsgrenze AG/BL → Unterführung Autobahn → Violenbach → Bushaltestelle Giebenach, Lindenplatz «311m». In Giebenach stiegen zwei Frauen aus dem Bus und ich durfte eine kurze Nullnasenfahrt bis Arisdorf machen. Die Statistik nach dem siebten Monat des Jahres sagt, dass ich hochgerechnet auf das Jahr erst auf 935 Laufstunden (von 1000 erträumten) gekommen bin. Dafür bin ich bei den neuen Schweizerkartenlaufkilometern hochgerechnet auf das Jahr bereits bei 3250 Kilometern (von 3000 erhofften) angekommen. Dazu war aber nötig, dass ich bei jedem Lauf eine Reise machen durfte. Direkt von daheim ist da kaum mehr was zu machen.
Dienstag, 30. Juli 2019 (211)
27.1km, +1350m / -1200m (211)
211) Heute erledigte ich die Verbindung vom Sertigtal ins Dischmatal. Die Route stellt keine grossen Anforderungen und ist auch ziemlich logisch. Ohne die Umwege nach dem Gfroren Horn wäre der Lauf sehr kurz geworden. Laufstrecke zwischen «1861m» und «2746m» über Meer (Unterschied 885 Meter). Bushaltestelle Sertig, Dörfli «1861m» → Kanton GR → Sertig → Egga → Feelabach → Inner Fela → Dörfjiberg → Dörfji-Augstberg (2270m) → Nordwestgrat Pkt. 2446 → Gfroren Horn hikr.org Peaks Pkt. 2746 → Sattel (2714m) → Gratgipfel (2742m) → Riner Furgga Pkt. 2640 → Gratgipfel Pkt. 2699 → Sattel (2693m) → Tälliseeli (Süd) → Rinertällibach → Rinertälli → Tälliseeli (Nord) → Sattel Pkt. 2523 → Hüreli hikr.org Peaks Pkt. 2573 → Nordgipfel Pkt. 2568 → Sattel Pkt. 2523 → Grossalpberg → Breitschluocht Zick-Zack Alpweg → Grossalp → Dischmabach Brücke Pkt. 1952 → Schürlialp → Dischma → Dischmabach Brücke → Dürrboden → Bushaltestelle Davos Dischma, Dürrboden «2004m». Beim Hüreli hatte es ganz viele Schafe, wobei ein Schafbock ausserhalb des Zaunes graste. Als er mich sah, hat er sich ganz schnell wieder unter dem Zaun hindurch in die Schafweide gezwängt, einen Zaunpfosten hatte er dazu bereits ausgerissen. Ich denke, das macht er sicher nicht zum ersten Mal. Berggasthaus Dürrboden — Dischmatal – Davos, www.duerrboden.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 29. Juli 2019 (210)
28.6km, +1750m / -1300m (210)
210) Heute erledigte ich die Verbindung vom Dischmatal zur Flüelapass-Strasse. Unter dem Flüela Schwarzhorn war ich durch Nebel etwas irritiert und startete nach der Schürliwanne den Gipfelsturm zu früh. So bin ich auf den wilden Westgrat geraten. Ich kam erstaunlich gut vorwärts, allerdings sah ich auf über 3000 Metern nur noch Felswände. Da musste ich kapitulieren und den mühseligen Rückweg antreten. Bei der nächsten Felsnase bin ich dann ganz schnell vom Giementälli zur Schwarzhornfurgga gekommen. Ab hier war der Aufstieg zum Gipfel weiss-rot-weiss markiert. Das Flüela Schwarzhorn gilt als einer der einfachsten Alpen-3000er. Laufstrecke zwischen «1928m» und «3145m» über Meer (Unterschied 1217 Meter). Bushaltestelle Davos Dischma, Jenatschalp «1928m» → Kanton GR → Dischma → Dischmabach → Schürlialp Pkt. 1957 → Schürliwanne (2294m) → Bödeli (Felsen, 2555m) → Westgrat (Schwarzhorn, 3020m) → Felsnase (2649m) → Giementälli → Schwarzhornfurgga Pkt. 2879 → Südgrat → Flüela Schwarzhorn hikr.org Peaks Pkt. 3145 → Südgrat → Schwarzhornfurgga Pkt. 2879 → Radönt Pkt. 2458 → Chant Sura → Bushaltestelle Susch, Abzweigung Schwarzhorn Pkt. 2330 → Susasca → Lai Nair Pkt. 2384 (Schwarzsee) → Pass dal Flüela → Lai da la Scotta Umrundung (Schottensee) → Flüelabach Brücke → Flüela → Flüelapass → Passhotel Flüela-Hospiz → Bushaltestelle Flüela, Ospiz «2382m». In regennassen Gras der Schürliwanne tummelte sich ein schwarzer Salamander. Ohne den grossen Fehler vor dem Giementälli wäre der Lauf etwas kurz geworden.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 1801) 2019-W30 → Strecke=161.6km, Aufstieg=6.00km, Abstieg=6.80km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 28. Juli 2019 (209)
16.0km, +350m / -350m (209)
209) Flotter Erholungslauf am Sonntagnachmittag. Dank angenehmen Temperaturen war der leichte Dauerregen kaum störend. Laufstrecke zwischen «273m» und «378m» über Meer (Unterschied 105 Meter). Bahnhof Pratteln «289m» → Grüssen → Überführung Bahnlinie → Bad → Rüti → Stadion → Überführung Autostrasse → Wieden → Ergolz Steg → Wölferhölzli → Augsterfeld Pkt. 326 → Birch → Moosmatt → Giebenach → Violenbach Steg → Marchstei → Kantonsgrenze BL/AG → Unterführung Autobahn → Zankholz → Eichlihag Pkt. 350 → Graben Pkt. 324 → Tannechopf Pkt. 373 → Görbelhof Pkt. 311 → Rüschele → Belchenblick → Überführung Autobahn → Alleeweg → Kapuzinerberg → Bahnhof Rheinfelden «284m». Im Wölferhölzli bei Füllinsdorf habe ich im Vorbeilaufen die Römische Wasserleitung von Lausen nach Augst besichtigt.
Samstag, 27. Juli 2019 (208)
19.4km, +800m / -600m (208)
208) Erholsamer Hügellauf am Samstagvormittag. Heute habe ich zwei Hofhunde gesehen, beide schlafend. Laufstrecke zwischen «496m» und «887m» über Meer (Unterschied 391 Meter). Bushaltestelle Riedtwil, Bahnhof «496m» → Kanton BE → Önz → Unterer Kasten → Grüt Pkt. 628 → Deckacher → Breitenegg Pkt. 625 → Hursthaus → Weid Pkt. 606 → Rüedisbach Buchgasse Pkt. 640 → Riedten → Mutzgraben (599m) → Häusernäbnit → Häusern → Märgeli Pkt. 685 → Kobeisse → Ferenberg Pkt. 754 → Fuhren → Chappelebach Brücke → Kanzel → Steinern hikr.org Peaks (785m) → Steinern → Hirsbrunnen Pkt. 766 (Hirschbrunnen) → Luegwald Pkt. 829 → Lueg hikr.org Peaks Pkt. 887 → Lueg-Denkmal → Heiligenland → Mühle → Rinderbach → Emmental → Bushaltestelle Rüegsbach, Oberrinderbach «711m». Kurze Nullnasenfahrt von Wynigen bis Riedtwil, dort wurde ich gleich von einem jungen Mann ersetzt. Landgasthof und Seminarhotel Lueg – Emmental — Kaltacker – Heimiswil, www.lueg.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Freitag, 26. Juli 2019 (207)
18.6km, +650m / -750m (207)
207) Leichter Erholungslauf von Sumiswald nach Zollbrück, ein ständiges auf und ab über sanfte Kreten und durch schöne Gräben. Laufstrecke zwischen «618m» und «896m» über Meer (Unterschied 278 Meter). Bushaltestelle Sumiswald, Mauer «709m» → Kanton BE → Mauer → Bahnübergang → Grüene gedeckte Holzbrücke → Schloss Summiswald → Spittelweiher → Spittelgräbli → Chleinegg → Doppelwald → Steinweid Pkt. 809 → Dürrbach → Heimisbach → Thal Pkt. 745 → Latärnebach → Hämlismatt Pkt. 764 → Latärnegrabe → Hämebach → Vorderholz Pkt. 855 → Hinterholz → Binzgrabe → Binzbach Brücke → Weid (Stall) → Unterrotebüel Pkt. 885 → Hinder Schwarzenegg Pkt. 857 → Sürisguet Pkt. 844 → Häntschebach → Sürisguetgrabe → Gruebweidli Pkt. 739 → Schwand → Brandsitewald → Schmidshaus Pkt. 841 → Obere Schleifwald → Kältbergwald → Dreherhüsli → Tönu Pkt. 812 → Benzenberg Pkt. 752 (Bänzeberg) → Ranflühberg → Ranflüh Hinterdorf Pkt. 627 → Rohr Pkt. 639 → Bushaltestelle Ranflüh Oberdorf Pkt. 633 → Than (Thanhof) → Knubelacker Pkt. 641 → Undere Frittebach Brücke → Zollplatz → Bushaltestelle Frittenbachstrasse → Bushaltestelle Zollbrück Zentrum → Bomatt Pkt. 628 → Emmental → Restaurant Sternen → Neumühle, Dorf «631m». Im Binzgrabe konnte ich kurz einen Fuchs beobachten. Keine Probleme, sehr gut gelaunt. In Sumiswald war ich ganz kurz auf dem Täuferpfad unterwegs. Schlaf Schloss Sumiswald — B&B, www.schlafschloss.ch. Sternen Neumühle — Zollbrück – Lauperswil, gemäss Werbetafel an 361 Tagen im Jahr offen, www.sternen-zollbrueck.ch. Trotz vieler Weiler und Einzelhöfe war kein einziger Hofhund an meiner heutigen Laufstrecke. Heute war bereits mein 2400. Stundenlauf pro Tag in Folge, dabei habe ich auch immer die 10 Kilometer übertroffen.
Donnerstag, 25. Juli 2019 (206)
27.4km, +1500m / -1800m (206)
206) Nach dem La Pare (La Tornette) am 29. Oktober 2014 und dem Le Tarent am 19. Juli 2019 habe ich heute mit den Châtillon (Taron) auch den letzten der Trois T bestiegen. Laufstrecke zwischen «1154m» und «2477m» über Meer (Unterschied 1323 Meter). Bushaltestelle Col des Mosses «1445m» → Kanton VD → Les Mosses → Les Quartiers Pkt. 1480 → Skilift → La Raverette → Lioson d'en Bas Pkt. 1575 → Parkplatz Pkt. 1626 → L'Hongrin → Lioson d'en Haut → Restaurant du Lac Lioson → Nordhang Pkt. 1832 → Lac Lioson → Sattel (1856m) → Chaux Derrey → Nordgrat (1859m) → Châtillon - Cime Arrêt Nord hikr.org Peaks Pkt. 2326 → Sattel (2291m) → Unter Felsen (2332m) → Châtillon hikr.org Peaks Pkt. 2477 → Ostgrat → Ostgipfel (2460m) → Felsnase (2345m) → Sattel (2374m) → Lawinenverbauungen (2305m) → Seile → Südwestgrat (2423m, Plattform) → Prés de Châtillon → Lawinenverbauungen → Le Chaperon → Sous Tarent → Marnex d'en Haut → Marnex Pkt. 1734 → Les Clous → La Diaz → La Comba → La Torrent passerelle Pkt. 1407 → La Coutaz Pkt. 1356 → Les Rochers → La Grande Eau → Bahnhof Les Diablerets «1155m». Auch heute habe wieder Murmeltiere getroffen, eines war direkt beim Châtillon-Gipfel. Den Aufstieg zum Châtillon habe ich ab Chaux Derrey bis unter die ausgeprägten Gipfelfelsen direkt auf dem Nordgrat gemacht. Erst ab weit oben bin ich etwas nach Osten ausgewichen. Das alles geht durch krautige Wiesen und einige felsige Aufschwünge sehr gut. Wie schon am Le Tarent hatte es heute viele Raupen oben auf dem Gras. Es war allerdings nicht ganz so heftig, besonders Knäuel und Gespinste gab es deutlich weniger. Eine besonders schöne Raupe (Familie Glucken, Gattung Malcosoma, Art Ringelspinner, schwarz mit Haaren, mit Streifen in Blau, Orange und Weiss) zeigte sich mir ganz alleine auf dem Châtillon-Gipfel. Einige Männertreu haben schön geblüht.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Mittwoch, 24. Juli 2019 (205)
15.7km, +200m / -200m (205)
205) Über Mittag habe ich tapfer der Hitze getrotzt, es war gar nicht so schlimm und im Wald war es immer noch sehr angenehm. Laufstrecke zwischen «418m» und «506m» über Meer (Unterschied 88 Meter). Bahnhof Wangen an der Aare «423m» → Überführung Autostrasse → Galgerainwald → Neumatt → Stelliwald → Gensberg hikr.org Peaks Pkt. 506 → Waldhütte Pkt. 497 → Winterhalde → Chnubel hikr.org Peaks Pkt. 490 → Gartenacher → Bushaltestelle Wangenried Linde → Bodenacher → Buechrain Pkt. 472 → Kantonsgrenze BE/SO → Unter-Oliberg → Waldhütte Pkt. 461 → Deitingerwald → Pfaffenweier → Baschi → Chalberweid → Ösch → Hole → Ösch Brücke → Unterdorf → Bahnhofstrasse → Bahnübergang → Bushaltestelle Subingen, Bahnhof «442m». Eingestiegen bin ich in Subingen bei der Bushaltestelle Bahnhof, am ehemaligen Bahnhof selber halten schon seit 1992 keine Züge mehr.
Dienstag, 23. Juli 2019 (204)
38.1km, +1750m / -2300m (204)
204) Am Sonntag reichte es nicht mehr für den Übergang über die Brunalpelihöchi nach Braunwald. Deshalb bin ich heute zur gleichen Zeit nochmals ins Klöntal gestartet. Oben hat es noch viele Schneefelder, bis Erigsmatt sind sie noch wenig begangen, danach ist bis zum Bützi sehr viel Betrieb. Aufgrund der vielen Wanderer und Schafherden ist alles etwas weich, rutschig und mühsam. Laufstrecke zwischen «567m» und «2255m» über Meer (Unterschied 1688 Meter). Bushaltestelle Klöntal, Richisau «1102m» → Vorderrichisau → Gasthaus Richisau → Richisauerklön Brücke → Richisauer Schwammhöchi → Timmerwald → Siechenloch → Rossmatterklön Steg → Klönstalden (Chlüstalden) Pkt. 1062 → Rossfelli → Grappliboden (Abzweigung Schlattalp) → Grappliwald → Rossmatter Tal → Chäseren Pkt. 1222 → Käsern (Chäseren) Pkt. 1281 → Berggasthaus Käsernalp → Werben (Wärben) Pkt. 1383 → Firnbach Brücke → Rossmatt → Zeinen → Zeinenstafel Pkt. 1568 → Rossmatterklön → Drägglochstafel (Dräcklochstafel) → Dräggloch / Dräckloch → Kantonsgrenze GL/SZ → Stall Alp Dräckloch Pkt. 1770 → Hinder Gass Pkt. 1791 → Büchel → Napf → Brunalpeli → Brunalpelihöchi nördlich Pkt. 2140 → Brunalpelihöchi Pkt. 2255 → Gletti Pkt. 2095 → Erigsmatt Pkt. 2081 (Hütte) → Charetalp → Bützi Pkt. 2148 → Kantonsgrenze SZ/GL → Untere Bützi Pkt. 2078 → Tünis Pkt. 1953 (Abzweigung Gumen) → Abzweigung Gumen (1840m) → Restaurant Ortstockhaus Pkt. 1770 → Bruwaldalp / Braunwaldalp → Eggwald → Edelsteinspalte → Matt Pkt. 1531 → Grotzenbühl Pkt. 1559 → Bergrestaurant Chämistube → Mattwald → Unterstafel → Rubschen → Braunwald Schwettiberg (1389m) → Strick (Strigg) → Schluchen → Orenberg → Orenplatten Pkt. 1377 → Hinter Orenwald → Orenwald → Würz Pkt. 1219 → Runenwald → Bodenwald Pkt. 1153 → Boden → Schlattberg → Schlatt (880m) → Hinter Schlatt → Hell Loch → Schwefelquelle → Howald → Badrai → Badegg → Luchsingen Adlenbach → Au → Linth → Bahnhof Luchsingen-Hätzingen «567m». Ab und zu habe ich ein Murmeltier gesehen. Vor dem Grotzenbühl ging es durch die schöne, kindertouristische Edelsteinspalte. Zum Abschluss habe ich noch etwas Wasser von der Schwefelquelle bei Luchsingen getrunken.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 22. Juli 2019 (203)
26.4km, +750m / -800m (203)
203) Heute musste ich erst mal etwas Ausschlafen, danach machte ich eine mittellange Anreise nach Urnäsch. Das war ein typischer Lauf auf halber Höhe, also zwischen Tal und Krete. Interessant waren die vielen Bachgräben, die ich meist weglos durchsteigen durfte. Laufstrecke zwischen «782m» und «1224m» über Meer (Unterschied 442 Meter). Bahnhof Urnäsch «824m» → Urnäsch Brücke → Wisböhl → Unter Chräg Pkt. 862 → Schopfer → Unter Lauftegg → Rörenwald → Kantonsgrenze AR/AI → Klosterlauftegg Pkt. 1124 → Lauftegg → Klein Lauftegg Pkt. 1052 → Wissbach Querung (974m) → Obere Eugst Pkt. 1068 → Klein Hackbüel → Mittler Hackbüel → Uelislöchli Pkt. 1113 → Hubers-Löchli Pkt. 1131 → Gallishütte Pkt. 1191 → Brogershütte → Hütten → Chlepfhütten Pkt. 1224 → Vordere Hütte Pkt. 1134 → Lemerenwess Pkt. 1100 → Schürpfenweid → Hinterkau → Ober Mittelbüel Pkt. 1041 → Mittelbüel Pkt. 1018 (Kapelle) → Kaubach Steg → Vorderkau Pkt. 975 → Hannebuebes → Langweid Pkt. 980 → Neugaden Pkt. 873 → Bahnübergang → Ried → Wühre → Bahnhof Appenzell «785m». Vor kurzem habe ich gelesen, dass Appenzell Tourismus tausend grüne Zaungriffe als Dankeschön für die Wiesenwege den Bauern geschenkt hat. Davon habe ich heute bereits den ersten gesichtet. Appenzellerland Tourismus, www.appenzell.ch.
Woche: (TW 1800) 2019-W29 → Strecke=191.1km, Aufstieg=7.50km, Abstieg=7.50km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 21. Juli 2019 (202)
31.4km, +1750m / -1750m (202)
202) Seit dem Lauf am 14. September 2016 über Näbelchäppler und Strahlstöckli plane ich den Sturm auf den Milchplanngenstock. Heute habe ich sogar eine ortskundige Begleitung dabei, da kann gar nichts schief gehen. Den Nordwestgrat erreichte ich auf einer ausgeprgägten Pfadspur und besuchte gleich noch den oberen Aussichtspunkt (1928m). Der Aufstieg zum Milchplanggenstock hat immer wieder etwas Fels, eine etwas heikle Querung im Gras und sonst viele steile Wiesen. Sowohl Aufstieg als auch der Abstieg bieten keine gröberern Probleme, manchmal gibt es mehrere Varianten und die Wegfindund ist nicht immer ganz einfach. Im Abstieg machte ich noch die ebenfalls einfache Variante um den ganzen Grat herum und besuchte dabei den unteren Aussichtspunkt (1899m). Im Gespräch auf der Alp Hinterschlatt wurde noch der alte Weg nach Wärben empfohlen. Über Vorder Buchs, Buchsweid und Hinter Buchs kommt man zum drahtseilgesicherten Abstieg durch die Felswand. Interessanter wäre ein Weg weiter oben direkt zur Glärnischhütte, das soll nicht ganz einfach sein. Laufstrecke zwischen «846m» und «2108m» über Meer (Unterschied 1262 Meter). Bushaltestelle Klöntal, Vorauen «850m» → Kanton GL → Klöntal → Klöntalersee → Sulzbach Brücke → Bushaltestelle Plätz → Richisauerklön Brücke Pkt. 870 → Rossmatterklön Brücke → Klönstaldenstutz → Klönstalden (Chlüstalden) Pkt. 1062 → Rossfelli → Rossmatter Tal → Grappliboden → Hinter Schlatt → Alp Hinterschlatt (1387m) → Hinter Schlattalpli (1635m) → Hasenplanggen → Gratgipfel (Ost, 1928m) → Nordwestgrat → Milchplanggenstock hikr.org Peaks Pkt. 2108 → Nordwestgrat → Sattel (1922m) → Gratgipfel Pkt. 1899 → Hasenplanggen → Hinter Schlattalpli (1635m) → Alp Hinterschlatt (1387m) → Vorder Buchs (1468m) → Buchsweid (1558m) → Hinter Buchs (1590m) → Drahtseile → Werben (Wärben) Pkt. 1383 → Rossmatt → Firnbach → Berggasthaus Käsernalp → Käsern (Chäseren) Pkt. 1281 → Chäseren Pkt. 1222 → Rossmatter Tal → Grappliwald → Grappliboden → Rossfelli → Klönstalden (Chlüstalden) Pkt. 1062 → Rossmatterklön Steg → Siechenloch → Timmerwald → Richisauer Schwammhöchi → Richisauerklön Brücke → Gasthaus Richisau → Vorderrichisau Pkt. 1102 → Bushaltestelle Richisau → Schartlirus → Moos → Bushaltestelle Schwändeli Pkt. 1030 → Hüsliberg → Bushaltestelle Egglisberg (Egglisberg) → Niederurner Ferienheim → Sulzbach Brücke → Klöntalersee → Klöntal → Bushaltestelle Klöntal, Vorauen «850m». Weit unten im Heuzug waren Gämsen zu sehen. Im feuchten Gras tauchten immer wieder Schwarze Salamander auf. In einer mittleren Höhe auf dem Grat zum Milchplaggenstock gab eine richtige Edelweiss-Wiese. Das Gipfelkreuz auf dem Milchplaggenstock steht seit Juli 2017, bisher gibt es erst 16 Einträge im Gipfelbuch. Glarona Käsegenossenschaft — Echter Glarner Alpkäse, hier ist auch die Alp Hinterschlatt im Rossmattertal im Klöntal aufgeführt, www.glarona.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 20. Juli 2019 (201)
19.4km, +600m / -550m (201)
201) Schöner Lauf über bewaldetet Hügel im Aargauer Fricktal. Ich war überraschend leichtfüssig und gut gelaunt unterwegs, trotz Wärme und den gestrigen Strapazen. Laufstrecke zwischen «318m» und «562m» über Meer (Unterschied 244 Meter). Bahnhof Laufenburg «318m» → Kanton AG → Rhein → Ziegelhüttenweiher → Sulger → Sulgerhütte → Im Sulger Pkt. 367 → Ribiwinkel → Ribiwinkelhütte → Hintere Chalchofe → Ebni → Waldhaus Pkt. 504 → Heubergweiher → Heuberg hikr.org Peaks Pkt. 557 → Wolfisgrabe → Hütte → Rasthütte → Neuwegbode Pkt. 450 → Mülisteig → Sulzerbach Brücke → Bushaltestelle Leidikon Pkt. 338 → Bützig → Geisshalde → Hohbützig hikr.org Peaks Pkt. 522 → Nussbaumen → Schlatt Pkt. 513 → Schlattwald → Schlatthalde hikr.org Peaks Pkt. 558 → Ihegi (543m) → Meiershalde hikr.org Peaks Pkt. 562 → Stelliweg → Brunntanne → Ruchenacher → Roosmatt → Bushaltestelle Oberhofen AG, Kreuz «363m». Längere Nullnasenfahrt von Oberhofen AG über den Bürersteig bis Remigen (Stig), bei der Anreise wurde ich noch von einem jungen Paar im Postauto bis nach Laufenburg begleitet.
Freitag, 19. Juli 2019 (200)
36.7km, +1700m / -1900m (200)
200) Den Aufstieg zum Le Tarent über den Nordgrat habe ich mit einem Besuch auf dem Tête du Lévanchy begonnen. Danach musste ich erstmal das dichte Gestrüpp via die Alp L'Audalle umgehen. Ein zweites Mal verliess ich den Nordgrat direkt unter der Felswand des L'Aiguille. Sofort nach dem Abstieg in die Wanne konnte ich auf der Wiese wieder zum Grat hochsteigen. Danach ging es auf direkter Linie durch zwei felsige Gräben zum Gipfel des Le Tarent. Im Abstieg folgte ich bis vor L'Aiguille dem Aufstiegsweg und lief von dort ziemlich direkt zur hinunter Alp L'Audalle, die letzten Schneefelder waren ganz hilfreich. Laufstrecke zwischen «1126m» und «2547m» über Meer (Unterschied 1421 Meter). Bushaltestelle La Lécherette, cont. de la Borne «1340m» → Kanton VD → Torrent des Ciernes Raynaud → La Mossette Pkt. 1539 → Entre deux Cornets Pkt. 1623 → Ciernes de Pra Cornet Pkt. 1643 → Ruisseau de Pra Cornet → Pra Cornet Pkt. 1645 → Lavaux (1874m) → Sattel Pkt. 1823 → Tête du Lévanchy hikr.org Peaks Pkt. 1878 → Sattel Pkt. 1823 → Le Lévanchy (1745m) → L'Audalle Pkt. 1853 → Villars hikr.org Peaks Pkt. 2105 → Nordgrat → Villars / Villard hikr.org Peaks Pkt. 2253 → Felsaufschwung (2262m) → Nordgrat (2324m) → Felsnase (2253m) → L'Aiguille hikr.org Peaks Pkt. 2412 → Sattel (2399m) → Felscouloir (2476m) → Felscouloir (2515m) → Le Tarent hikr.org Peaks Pkt. 2547 → Felscouloir (2533m) → Felscouloir (2499m) → Sattel (2399m) → L'Audalle Pkt. 1853 → Le Lèvanchy Pkt. 1709 → Le Fodéra Pkt. 1534 → Les Fonds (1516m) → La Rite Pkt. 1438 → Les Maulatreys Pkt. 1321 → L'Eau Froide → Le Perru → La Bazine → La Torneresse → Le Contour Pkt. 1140 → Bushaltestelle L'Etivaz, anc. poste «1139m». Auch heute sah ich ein flinkes Murmeltier. Im Abstieg wurde ich von einer ganz schnellen Gämse überholt, ich war im Geröll eher mühsam unterwegs. Schöne Aurorafalter habe ich auch gesehen. Oberhalb der Alp L'Audalle ist die krautige Wiesen mit haarigen Raupen (hellbraun bis dunkelbraun) verseucht. Diese haben sich oft zu grossen Gespinsten zusammengeschlossen. Ich habe jeden Kontakt vermieden, Handschuhe wären beim hochsteigen im steilen Grat nützlich gewesen. Vollständige Nullnasenfahrt von L'Etivaz bis Château-d'Oex, am Morgen überlebte mich eine junge Familie im Postauto zum Col des Mosses.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 18. Juli 2019 (199)
20.9km, +550m / -600m (199)
199) Nochmals ein leichter Erholungslauf, diesmal habe ich mir das Hügelgebiet rund um Mettauerberg genauer angesehen. Laufstrecke zwischen «305m» und «565m» über Meer (Unterschied 260 Meter). Bushaltestelle Wil AG, Steinhof «372m» → Kanton AG → Etzgerbach → Hinteregg (Camping) → Antennenturm → Egghalde Pkt. 527 → Egghalde hikr.org Peaks Pkt. 565 → Üssri Schiltegg → Sennhof → Herrehölzli → Ischlag Pkt. 456 → Rastplatz-Grotte → Etzgerhalde → Habrüti → Büel (404m) → Scheibenstand → Santebrunnehalde → Farrüti → Antennenturm Pkt. 500 → Waldhütte → Rütiberg hikr.org Peaks Pkt. 508 → Ischlag Pkt. 490 → Waldhütte → Schiltegg → Dislisbrunne (469m) → Güch → Mettauerberg → Engelbrunne Pkt. 487 → Büel → Ühlete (460m) → Mettauerberg → Rütibergloch → Rütibergtanne → Altrütene → Eichwald → Feichrüti (Schützenhaus) → Leiacher → Treppen → Rhein → Bushaltestelle Etzgen, Rheintalstrasse «310m». In der Etzgerhalde (steiler Nordhang zum Rhein) hat es interessante Felsformationen. Unter anderem auch eine sehr auffällige Rastplatz-Grotte im harten Dolomitgestein. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich denke dass ich bei Mettauerberg eine Gämse am Waldrand gesehen habe. Ganz sicher hat es etwas weiter nördlich auf dem Geissberg einen grösseren Gamsbestand. Gemeinde Mettauertal, www.mettauertal.ch. Die Gemeinde mit gut 2000 Einwohnern entstand 2010 durch die Fusion von Etzgen, Hottwil, Mettau, Oberhofen AG und Wil AG. Kurz war ich auf dem Flösserweg (der ganze Weg geht über 20 Kilometer von Laufenburg bis Stilli) unterwegs. Jurapark Aargau, jurapark-aargau.ch.
Mittwoch, 17. Juli 2019 (198)
22.7km, +300m / -300m (198)
198) Leichter Erholungslauf am Rhein. Es war ganz schön warm, oft aber mit erfrischendem Wind und im Wald war es sehr angenehm. Laufstrecke zwischen «389m» und «478m» über Meer (Unterschied 89 Meter). Station St. Katharinental «414m» → Ebnet Pkt. 421 → Diessenhofen → Unterführung Bahnlinie → Gut → Chöpfer → Rottmühle → Unterführung Autostrasse → Geisslibach → Willisdorf Pkt. 413 → Fuchsloch → Buchbergstrasse → Chindligrabe → Basadingen Pkt. 413 → Braatle → Bachtele → Roosbomm → Eschenbuck → Bodental → Haslibuck → Türni → Riederen → Schlatt TG Unterschlatt Pkt. 416 → Mattehof → Mettschlatt Usserdorf → Tele → Au → Bushaltestelle Oberschlatt TG Dorf Pkt. 447 → Fallentor → Wisetaal → Schneckenacker → Bründlimoos Pkt. 469 → Aachebrünneli → Wolfemoos Pkt. 452 → Kantonsgrenze TG/ZH → Bruggen → Burgermösli → Vogelsang → Schwarzbrünneli → Bushaltestelle Feuerthalen Zentrum Kohlfirst → Unterführung Strasse → Rhein Brücke → Kantonsgrenze ZH/SH → Schifflände → Altstadt → Bahnhof Schaffhausen «404m». Gemeinde Schlatt TG, besteht seit 1999 aus Mett-Oberschlatt und Unterschlatt, www.schlatt.ch. Zweimal war ich hier kurz auf dem Rundwanderweg Schlatt (11.5 Kilometer) mit den sehr auffälligen Wegweisern in pink.
Dienstag, 16. Juli 2019 (197)
29.9km, +1650m / -1500m (197)
197) Erst zieht es sich etwas auf dem Alpsträsschen bis zur Alp Falsch, nur unterbrochen vom Steilaufstieg zur Schluocht. Bei Ober Falsch habe ich den Wanderweg verlassen und bin direkt durch die Wiese zum Grat der Falscher Chöpf hochgestiegen. Laufstrecke zwischen «1072m» und «2532m» über Meer (Unterschied 1460 Meter). Bushaltestelle Valzeina, Kirche «1114m» → Kanton GR → Eggen → Loch → Engi → Unterclavadätsch Pkt. 1147 → Schranggabach Brücke Pkt. 1072 → Stutzwald → Schluocht Pkt. 1217 → Hinter Valzeina → Boden → Wannentobel Pkt. 1285 → Chalchofen → Rüti → Alp Laubenzug → Altsäss → Hirzentobel → Alp Falsch Pkt. 1478 → Gitzirösli → Ober Falsch Pkt. 1572 → Nordgrat (1870m) → Falscher Chöpf (Gratgipfel) → Bödeli (2220m) → Grüen Halde (Nordostgrat, 2373m) → Gratgipfel Pkt. 2522 → Hochwang hikr.org Peaks Pkt. 2532 → Walpagära → Pagiger Bleis Pkt. 2224 → Bleis Pkt. 2149 → Cambleis Pkt. 2077 → Guotiger Brunnen → Im Berg → Triemel Pkt. 1850 → Schanfigg → Spina Pkt. 1788 → Matroz → Tannen → Fatschel Pkt. 1536 → Fatschazer Tobel Pkt. 1544 → Sotfanas → Barguns → Erlenboden Pkt. 1479 → Bushaltestelle Peist Schulhaus → Hinter Gatisch → Bahnhof Peist «1243m». Beim Pagiger Bleis habe ich mehrere flinke Murmeltiere getroffen. Vollständige Nullnasenfahrt von Grüsch bis Valzeina.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 15. Juli 2019 (196)
30.1km, +950m / -900m (196)
196) Heute ging es über fünf Hügel, daneben konnte ich zwischen Eiken und Frick noch etwas Bahnlinie erstmals verfolgen. Der erste Hügel ging noch sehr gut, vor Hornussen bekam ich sehr schwere und müde Beine. Ich schleppte mich aber tapfer über alle geplanten Hügel bis zum gewünschten Ziel in Gansingen. Oft lief ich unter Wolken, dazwischen wurde ich aber immer wieder von sonniger Wärme gebeutelt. Laufstrecke zwischen «332m» und «560m» über Meer (Unterschied 228 Meter). Bushaltestelle Münchwilen AG, Dorfplatz «332m» → Kanton AG → Bünterai → Hinterweg → Rüti → Chrottenacher → Netzi → Schupferterberg - Eichbüel hikr.org Peaks Pkt. 508 → Steinacher → Dündele → Wikertserli → Chellegrabe → Schimpfeland (Waldhütte) → Brachmatthof Pkt. 472 → Nessi → Leischberg (Rastplatz) → Unterführung Bahnlinie → Zelgli Pkt. 340 → Langfeld → Sissle Uferweg → Bruggbach Brücke → Frick → Sissle Brücke → Überführung Autobahn → Naturschutzgebiet Roggenmoos → Wide → Wüesti → Golfplatz → Hornussen Oberbachdellen → Rebsiedlung → Gross Berg (527m) → Neumatt Pkt. 477 → Ittenthal Pkt. 403 → Obermatt → Chilacher → Widemguet Pkt. 560 → Schinbergshau → Gerbeltsmatt Pkt. 386 → Rotelhau Pkt. 405 → Zwanghau → Sulzerberg Pkt. 510 → Schüregrabe → Naturschutzgebiet Chessler → Bushaltestelle Sulz AG Mitteldorf → Chileacher → Ried Pkt. 434 → Stockrüti Pkt. 458 → Grünschholz → Leimhof Pkt. 486 → Wingerte Pkt. 428 → Bürerbach → Bushaltestelle Gansingen, Dorfplatz «382m». Genuss-Strasse. rund um sulz. BirdLife Aargau, www.birdlife-ag.ch. Naturschutzverein Frick, www.nv-frick.ch.
Woche: (TW 1799) 2019-W28 → Strecke=172.9km, Aufstieg=5.30km, Abstieg=5.00km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 14. Juli 2019 (195)
20.8km, +500m / -500m (195)
195) Sonniger Sonntagslauf, erste Hälfte flach im Tal, dann über den Berg bei der Moosegg. Laufstrecke zwischen «646m» und «974m» über Meer (Unterschied 328 Meter). Bahnhof Langnau im Emmental «673m» → Kanton BE → Ilfis Brücke → Ilfis → Eyschache → Ey Pkt. 659 → Ränze → Obemattli Pkt. 675 → Brauchbühl Pkt. 677 (Bruuchbüel) → Hölzli → Huttibuch Pkt. 677 → Hübeli → Überführung Strasse → Fuhren Pkt. 685 → Fuhrenholz → Brunnmatterli Pkt. 707 → Bachtelen → Brauchbühl Pkt. 677 → Oberbrunnmatt → Bembrunnen Pkt. 664 (Bämbrunnen) → Winkelmatt → Emmental → Emme Brücke → Emmenmatt → Unterführung Bahnlinie → Längebach → Längenbach Pkt. 660 → Bramegg Pkt. 656 → Lauperswil Kappelmatt → Sandacker → Wittenbach → Blütte → Witebachwald Pkt. 869 → Abzweigung Längenbach (884m) → Seggenried Pkt. 889 → Gratweg → Kachelhüsli Pkt. 917 → Moosegg hikr.org Peaks Pkt. 974 → Moosegg (946m) → Moosbadhöhle → Moosbad Pkt. 826 → Längebachgrabe → Schlatt Pkt. 717 → Längebach → Längenbach (Mühle) Pkt. 679 → Emmental → Bahnhof Emmenmatt «651m». Hotel Moosegg — Moosegg – Emmenmatt, www.moosegg.ch. Bärner Burechorb — Die Geschenkidee aus dem Emmental, gesehen an der Käserei Längenbach bei Emmenmatt, www.burechorb.ch.
Samstag, 13. Juli 2019 (194)
18.0km, +250m / -250m (194)
194) Leichter Erholungslauf zwischen Belfaux und Courtepin. Gleich zu Beginn konnte ich noch etwas Bahnlinie bis Grolley erstmals verfolgen. Laufstrecke zwischen «565m» und «653m» über Meer (Unterschied 88 Meter). Bushaltestelle Belfaux-Village «587m» → Kanton FR → Bushaltestelle Belfaux Laiterie → La Sonnaz → Bahnübergang Pkt. 605 → Bois des Devins → Bahnübergang → Château du Bois Pkt. 620 → Le Brésil → La Maison Notre Dame du Rosaire (Château) → La Rosière → Überführung Bahnlinie → En la Vulpillière → Grolley → En Clavalleyre Pkt. 633 → Bushaltestelle Cutterwil Pkt. 623 → La Rapetta → La Chaudalla → La Morte → Château → Bushaltestelle Misery village Pkt. 581 → Champ du Bry Pkt. 565 → Courtion Pkt. 583 → Pra Bozon Pkt. 585 → L'Essert → Bois de Boula → Boula → Le Montilier → Cournillens → Ruisseau de la Crausa → Au Marais (Fussballplätze) → Au Motallet → Quartier Neuf → Bahnhof Courtepin «576m». Commune de Courtepin, www.courtepin.ch. Le Chemin des Abeilles — Courtepin – Misery-Courtion, wurde eröffnet am 22. Mai 2017, chemindesabeilles.ch. Kurz war ich noch auf der Strecke des Semi-Marathon Fribourg mit Start und Ziel in Courtepin, der Lauf wurde letztmals 2017 durchgeführt.
Freitag, 12. Juli 2019 (193)
27.2km, +350m / -350m (193)
193) Auf der Anreise gab es noch einen Regenschauer in der Ajoie, danach aber trocken, angenehm warm und sonnig. Für die Reise hatte ich mir gestern am Automaten ein Anschlussbillett von Delle bis Meroux (F) mit Rückreise am gleichen Tag. Das kostete in der 2. Klasse (1. Klasse liess sich nicht auswählen) 11.60 Franken. Ich hätte damit sogar in Meroux (F) in den bereitstehenden TER bis Belfort (F) umsteigen können. Bei Gelegenheit sollte ich den heutigen Lauf noch mit meinen bisherigen Laufstrecken verbinden, der Abschnitt zwischen den Bahnhöfen Meroux (F), Morvillars (F) und Grandvillars (F) fehlt noch. Nach der Verlängerung der Bahnlinie am 8. Dezember 2018 verkehrt der Schweizer Zug ab Biel/Bienne mehrmals am Tag über Delle (F) hinaus bis zum TGV-Bahnhof bei Meroux (F). Erst dachte ich daran das Rennen bei Argiésans (F) zu besuchen, dummerweise wurde das Rennen erst später freigegeben. In Belfort (F) war nur der sogenannte Départ fictif. Deshalb lief ich erst westlich bis Brévilliers (F) und kam dort an die Rennstrecke. Ich lief noch etwas dem Rennen entgegen in Richtung Zeit-Start, also dem Départ réel, bis ich schön alleine war. Dann wartete ich (700 Meter vom Start entfernt) bis die Velofahrer durch die Autobahnunterführung kamen. Da war tatsächlich schon ein Duo 229 Kilometer vor dem Ziel auf der Flucht. Als ich zuhause vor dem Fernseher sass, waren die beiden immer noch voraus, es fehlten noch 81 Kilometer bis ins Ziel. Der Erfolg blieb aus, 12 Kilometer vor dem Ziel wurden sich vom Feld eingeholt. Laufstrecke zwischen «339m» und «422m» über Meer (Unterschied 83 Meter). Bahnhof Meroux (F) «372m» → Land F → Bahnhof Belfort-Montbéliard TGV (F) → Überführung Bahnlinie → Moval (F) → Les Fromentaux → Sevenans (F) Pkt. 341 → La Savoureuse pont → Unterführung Autobahn → Canal de la Haute-Sâone pont → Überführung Autobahn → La Douce pont → Bermont (F) Pkt. 362 → Chapelle Notre-Dame du Chêne → Fort du Bois d'Oye → Bois d'Oye → Le Canton → Les Grands Champs → Bois de Chevrey → Brévilliers (F) → Unterführung Bahnlinie → Unterführung Autobahn → La Côte de Froy → Coteau de la Vigne → Überführung Autobahn → Les Perrières → Überführung Bahnlinie → Banvillars (F) → Bois des Esserts → Grand Bois → Dorans (F) → Sur les Cras → Überführung Autobahn → Botans (F) Pkt. 355 → La Douce pont → Unterführung Autobahn → Canal de la Haute-Sâone pont → La Savoureuse pont → Andelnans (F) → Unterführung Bahnlinie → Les Combes → Meroux (F) Pkt. 368 → Bas Cheval → Unterführung Bahnlinie → Moval (F) Pkt. 354 → Überführung Bahnlinie → Bahnhof Belfort-Montbéliard TGV (F) → Bahnhof Meroux (F) «372m». Die Idee hinter dem Lauf war ein Besuch bei der Le Tour de France, www.letour.fr. Direkt nach dem Schlussauto lief ich wieder los. Etwas optimistisch machte ich nach Dorans (F) den Umweg über Botans (F). Das gab eine schöne Runde auf der Karte. Ab Andelnans (F) begann ich mich etwas zu beeilen. Als ich dann den sehr weit entfernten Kirchturm von Meroux (F) erblickte verschärfte ich mein Tempo. Als ich endlich dort ankam, gab es nur eines, nämlich volles Tempo über Moval (F) zum Bahnhof. Ich war eine halbe Minute zu spät und winkte schon mal über die Geleise hinweg, dann stürzte ich mich in die Unterführung, als ich wieder oben ankam war der Zug gerade am Abfahren. Der gnädige Lokomotivführer stoppte die Abfahrt und liess mich noch einsteigen. Herzlichen Dank, das war knapp. Das war einer meiner besten Zugspurts aller Zeiten. Belfort (F) – Tourisme — Bourgogne-Franche-Comté, www.belfort-tourisme.com. Commune de Meroux-Moval (F), entsprechend der Aussprache wird auch Méroux geschrieben, www.meroux.fr.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 11. Juli 2019 (192)
24.1km, +550m / -650m (192)
192) Leichter Erholungslauf, die Strecke hatte ich schon für den letzten Sonntag geplant, da war es mir dann aber deutlich zu lang. Laufstrecke zwischen «542m» und «759m» über Meer (Unterschied 217 Meter). Station Schwarzwasserbrücke «646m» → Restaurant Schwarzwasserbrücke → Schwarzwasser Brücke → Brüggstutz → Riedburg Oberi Riedburg → Schwarzwasserrain → Burgruine Riedburg → Alte Bernstrasse → Schwarzwasser Alte Schwarzwassebrücke → Naturschutzgebiet Sense-Schwarzwasser → Unterführung Bahnlinie → Sense Hängebrüggli Pkt. 580 → Kantonsgrenze BE/FR → Metalltreppe → Holzmatt Pkt. 691 → Burlinge → Brugacher → Auf dem Burst hikr.org Peaks Pkt. 759 → Balmholz Pkt. 698 → Zielholz → Zil Pkt. 677 → Hermisbüel Pkt. 677 → Hayozboden Pkt. 683 → Brugera → Mühleholz → Mühlebach → Neuhus → Riedern Pkt. 629 → Fällacker → Holzberg hikr.org Peaks Pkt. 688 → Brugacher → Brunnenrain → Geretsried → Kriegacker Pkt. 694 → Grossacker → Kriegackerholz hikr.org Peaks Pkt. 708 → Blattishus Pkt. 669 → Guldigeld Pkt. 663 → Bergli Pkt. 666 → Sonnenhalb → Bergli hikr.org Peaks Pkt. 673 → Bergli Pkt. 666 → Henzemoos → Geretsried Pkt. 658 → Holzacker Pkt. 630 → Grossriedwald → Unterführung Bahnlinie → Überführung Autobahn → Oberflmatt → Unterführung Autostrasse → Unterführung Autobahn → Bahnhof Flamatt «552m». Zwischen Köniz und Schwarzenburg wird an der Bahnlinie gebaut, deshalb erfolgte die heutige Anreise mit dem Bahnersatzbus, das hat perfekt geklappt. Das Naturschutzgebiet Sense-Schwarzwasser ist ein Auengebiet von nationaler Bedeutung. Der kurze Weg von der Strassenkurve zur Burgruine Riedburg wird aktuell gerade neu gebaut und ausgebessert. Die Gemeinde Ueberstorf hat am 9. Mai 2019 (an meinem 55. Geburtstag) fünf Rundwanderwege eröffnet, www.ueberstorf.ch. Heute war ich auf Gang a ds Wasser (führt an die Sense) und auf Lùùf drùf los (entdecke die Weiler in der Gemeinde). Daneben gibt es noch Ggùgg i d Wytti (geniesse die Aussicht auf der Höhi), Loss d Natur (wandern im wunderschönen Ledeu-Tal) und Chomm zue dr (Rundgang im Dorf und im Birchwald). Am Schluss war ich noch kurz auf dem Rundweg Die Gegensätzliche von Wünnewil-Flamatt. Kurzer Schlussspurt, dann habe ich den Zug in Flamatt fast auf die Sekunde genau getroffen.
Mittwoch, 10. Juli 2019 (191)
28.9km, +1600m / -1350m (191)
191) Mein erster Zug hatte 11 Minuten Verspätung, das wuchs bis Bulle auf eine Stunde an. Das Postauto in Château-d'Oex hatte sich damit erledigt. Dafür hielt mein gemütlicher Zug in La Chaudanne-Les Moulins, so war ich schlussendlich nur 69 Minuten verspätet am geplanten Start bei der Bushaltestelle Les Communailles. Meinen Zeitplan bis L'Etivaz konnte ich trotzdem einhalten, ich musste einfach den Blick von La Douvette auf La Douve streichen. Der weiss-blau-weiss markierte Weg auf den Rocher du Midi hat mir gut gefallen, wenige Stellen sind mit Ketten gesichert, es ginge auch ganz ohne Sicherungen. Auch der Aufstieg auf die Coumatta ist mir gut gelungen, ganz oben ginge es noch etwas optimaler, ich war teilweise etwas zu hoch. Nach dem Gipfel machte ich noch den ersten Abstieg auf dem Südostgrat, bald schon schmiss ich mich in den Schottergraben und rutschte mehr oder weniger flott runter zum nicht markierten Querweg. Die Fortsetzung des Grates schien mir nicht ganz trivial und umkehren müssen, das wollte ich gar nicht. Laufstrecke zwischen «886m» und «2096m» über Meer (Unterschied 1210 Meter). Station La Chaudanne-Les Moulins «886m» → Kanton VD → Pays d'Enhaut → La Chaudanne → La Sarine pont → Ruisseau de Flumy → Les Ouges Pkt. 890 → Bushaltestelle Les Moulins village → La Torneresse pont → Bushaltestelle Les Communailles Pkt. 1026 → Les Montées → Vieille Combe (Hütte) → Sur le Grin → Cabane de la Sarouche → Restaurant de la Braye → Bergstation La Montagnette Pkt. 1627 → Ketten → Rocher du Midi hikr.org Peaks Pkt. 2096 → Col de Base Pkt. 1855 → Naturschutzgebiet Gummfluh-Pierreuse → Nordwestgrat → Coumatta hikr.org Peaks Pkt. 2048 → Südostgrat → Querpfad (1905m) → Plan de la Douve Pkt. 2007 → Col de Douve Pkt. 2002 → Refuge de la Douve (1780m) → Abzweigung Col de Jable Pkt. 1409 → Vers la Chapelle → Chez les Payroz → La Torneresse → Le Contour Pkt. 1140 → Bushaltestelle L'Etivaz, anc. poste «1139m». Wenig oberhalb von Les Communailles traf ich eine einzelne Gämse, das war das Tier des Tages. Wanderer sah ich auch nur im Abstieg nach L'Etivaz. Den Abstieg nach L'Etivaz hatte ich zeitlich etwas unterschätzt (aber viel Reserve eingeplant). Bis zur Hütte Refuge de la Douve geht es sehr flott, aber dann ist der Weg unfassbar flach angelegt. Zum Laufen ist es sehr schön, aber es dauert einfach sehr lange.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 9. Juli 2019 (190)
17.8km, +150m / -150m (190)
190) Leichter Erholunggslauf mit etwas neuer Laufstrecke bei Dübendorf. Laufstrecke zwischen «433m» und «466m» über Meer (Unterschied 33 Meter). Bahnhof Schwerzenbach ZH «443m» → Kanton ZH → Volketswil Tannboden → Chimlibach Brücke → Oetenbüel hikr.org Peaks Pkt. 466 → Chrutzelriet → Dübendorf Gfenn → Bushaltestelle Lindenbühl Pkt. 440 → Flieger-Flab-Museum → Schulhaus Flugfeld → Bushaltestelle Dübendorf Flugplatz Pkt. 436 → Bushaltestelle Innovationspark → Wangen bei Dübendorf → Sportanlage Dürrbach → Wechselwiesen → Chriesbach Brücke → Schachen → Aktbach Steg → Röslen → Ägert Pkt. 435 → Brandholz → Dübendorf Kriesbach → Chriesbach → Buckacher Pkt. 454 (Aussichtspunkt) → Findlinge → Überführung Autobahn → Wallisellen Moosächer → Moos Pkt. 437 → Überführung Autobahn → Unterführung Bahnlinie → Brandholz → Ägert → Unterführung Autobahn → Eichelwisen → Bahnhof Dietlikon «445m». Ich habe erst heute gemerkt, dass sich der Bahnhof Schwerzen offiziell Schwerzenbach ZH nennen darf, einen Grund dafür kenne ich bisher noch nicht. Wie immer in solchen Fällen habe ich alle Vorkommen seit 2007 korrigiert.
Montag, 8. Juli 2019 (189)
36.1km, +1900m / -1750m (189)
189) Das war eine wunderschöne Gipfeltour, alle Felsgrate waren im Wohlfühlbereich, das Betreten der Schneefelder war freiwillig und die das freie Gelände (Herbstwiesen, Geröllhalden, Bodengestrüpp) gut belaufbar. Das Wetter war leider nur noch halbwegs gut, gerade im Gipfelbereich hat es kräftig Gewindet, zusammen mit einigen Regentropfen war das recht auskühlend. Für den ersten Abstieg habe ich dann auch an Oberkörper und Armen von einer Stoffschicht auf drei erhöht. Laufstrecke zwischen «1468m» und «2905m» über Meer (Unterschied 1437 Meter). Bahnhof Zernez «1471m» → Kanton GR → Engiadina Bassa → Überführung Bahnlinie → En / Inn Punt d'En Pkt. 1473 → Muglinatsch → Tretschinas Pkt. 159718 → God Tretschinas → Las Ognas → Vallun Quadratscha Pkt. 1758 → Charbuneras Pkt. 1978 → God Bugnaidas Pkt. 2158 → Val Cluozza → Munt Pkt. 2486 (Antennen) → Ostgrat (Steinmann) → Gratgipfel Pkt. 2841 → Piz d'Urezza hikr.org Peaks Pkt. 2905 → Nordwestgrat → Sattel Pkt. 2783 → Piz d'Urezza Pitschen hikr.org Peaks Pkt. 2848 → Westgrat → Sella da Pülschezza Pkt. 2625 → Ova da Pülschezza → Val Pülschezza → Margun da Pülschezza (2069m) → Abzweigung Alp Pülschezza Pkt. 1988 → Spadla Bella Pkt. 2074 → Tantervals → Alp Barlas-ch Pkt. 2077 → Pra da Teja → Ova da Barlas-ch Brücke → Frunschait → Alp da Brail Pkt. 1911 → Val Stretta → God da Brail → Lalviner → Chadench Pkt. 1795 → Ova da Punt Ota Steg → God Grisch → Tschüchait Pkt. 1801 → God Raspaunas → Tulait Pkt. 1708 → Cinuos-chel Sur il Chaunt → Engiadin'Ota → Bahnhof Cinuos-chel-Brail «1628m». Am Piz d'Urezza habe ich unter mir eine Gämse gesehen. Murmeltiere waren auch einige unterwegs, aber da hörte ich nur die scharfen Pfiffe. Die Bäche haben viel Wasser, weit oben ist immer noch Schneeschmelze, ich genoss viel lärmendes Weisswasser. In Susch habe ich aus dem Zug heraus ganz kurz den Berglauf-Cup Läufer Beat begrüssen können. Er hat mich auch schon im Postauto durchs Säuliamt chauffiert, jetzt fährt er offensichtlich die Bahnersatz-Postautos nach Scuol.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 1798) 2019-W27 → Strecke=165.4km, Aufstieg=6.50km, Abstieg=6.00km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 7. Juli 2019 (188)
14.7km, +300m / -250m (188)
188) Leichter Erholungslauf am Sonntagmorgen, dabei habe ich noch etwas neue Laufstrecke zwischen Noflen und Bagewil gefunden. Laufstrecke zwischen «489m» und «616m» über Meer (Unterschied 127 Meter). Bahnhof Laupen «489m» → Kantonsgrenze BE/FR → Sense Sensebrücke → Noflenmatte → Noflen Pkt. 512 → Gertholz → Waldheim → Grenchen Hölzli → Umkreis → Oeli → Moeselmatta → Daehlholz (Hütte) → Nussbaumen Pkt. 572 → Gibelacher Pkt. 587 → Bagewil Pkt. 607 → Abzweigung Eggelried Pkt. 613 → Zehnthus → Buchen (581m) → Sensenrain → Sensebrücke → Sense Sensebrücke → Kantonsgrenze FR/BE → Bahnhof Neuenegg «523m». Mein Zeitplan bis Neuenegg ist genau aufgegangen, die Reservezeit durfte ich danach in Neuenegg ablaufen. Danach war in pünktlich wieder in Bern um einen Gast am Bahnhof zu empfangen.
Samstag, 6. Juli 2019 (187)
16.5km, +400m / -250m (187)
187) Erst bin ich sehr direkt über Harrisberg nach Schwanden im Emmental gelaufen. Nach der Vennersmühle habe ich sogar einen schmalen Pfad durch den Steilhang gefunden. Für den Rest des Laufes bin ich einfach der Strasse und damit der Buslinie zwischen Lützelflüh-Goldbach, Schwanden im Emmental und Biglen gefolgt. Wobei der Bus noch Ausflüge zu den Dörfern Landiswil und Arni BE macht. Laufstrecke zwischen «597m» und «901m» über Meer (Unterschied 304 Meter). Bahnhof Ramsei «600m» → Kanton BE → Bahnübergang → Emme Ramseistäg → Moos → Vennersmühle Pkt. 597 → Bruuchbüelwald → Klärihüsli Pkt. 624 → Sitewald → Harrisberg → Leuenberger-Weg Pkt. 701 → Bushaltestelle Schwanden im Emmental Post → Leuenberger-Weg → Goldbach → Bushaltestelle Schwandenmatt → Bushaltestelle Aeschli → Bushaltestelle Abzweigung Landiswil → Mündacker → Bushaltestelle Obergoldbach Post → Bushaltestelle Längacker → Goldbach → Hasliwald → Bushaltestelle Tanne Pkt. 900 → Spittelwald → Schiffmatt → Bushaltestelle Hämlismatt → Bushaltestelle Arnisäge BE Post → Biglenbach → Bushaltestelle Walke → Lochmatt → Bushaltestelle Bären → Bärenstutz → Biglenbach Brücke → Bahnhof Biglen «739m». Gegen Schluss setzte noch leicher Regen ein, dafür habe ich den Zug nach Konolfingen in Biglen exakt getroffen. Etwas zum Leuenberger-Weg habe ich am 17. September 2017 ausgeführt. Einwohnergemeinde Landiswil, www.landiswil.ch. Einwohnergemeinde Arni BE, www.arnibe.ch.
Freitag, 5. Juli 2019 (186)
15.2km, +400m / -250m (186)
186) Noch schwere Beine, sonst ging es gar nicht so schlecht, gut erholt von den gestrigen Abstiegsstrapazen. Heute habe ich im Zick-Zack die letzten zwei Lücken in meinem Laufstreckennetz zwischen Zürichsee und Greifensee gestopft. Laufstrecke zwischen «452m» und «678m» über Meer (Unterschied 226 Meter). Bushaltestelle Maur, Aschbach «452m» → Kanton ZH → Greifensee → Aschbach → Brügglen → Rausenbach → Bushaltestelle Maur Dorf Pkt. 454 → Pünt → Rausenbach → Bushaltestelle Platten → In der Platte → Wölferen → Rausenbach → Weid Pkt. 582 → Haumesser → Bergwisen → Gemeinderüti (Schützenhaus) → Maur Hubrain Pkt. 526 → Weid → Dorfbach Bachtobel → Eggenberg → Bushaltestelle Aesch bei Maur Im Brünneli → Forch Wassbergstrasse (665m) → Schürliwies → Wassberg → Wassberghalden → Winterriet → Langmatt → Bushaltestelle Ebmatingen, Dorf «608m». Beim Umsteigen auf den Bus in Stettbach hatte ich noch Zeit für eine längere Einlaufrunde.
Donnerstag, 4. Juli 2019 (185)
34.2km, +1700m / -2200m (185)
185) Sehr schwach und müde, beim Umsteigen bin ich ganz schlapp durch die Gegend geschlichen. Trotzdem wurde es heute ein sehr guter Lauf, unterwegs ging es immer besser. Den Zuestoll besuchte ich im Nebel, im Abstieg zum Walensee wurde es immer sonniger und wärmer. Den Aufstieg zum Zuestoll machte ich auf der weiss-blau-weiss markierten Normalroute. Die Alpine Route ist gut mit Ketten, Drahtseilen und Metalltritten abgesichert. Im Aufstieg machte ich Spurenlesen, mit dem Resultat eine Person, heute und tatsächlich sass ein junger Mann beim Gipfelkreuz. Im Abstieg nahm ich den mit einigen farbigen Strichen markierten Weg unter der Felswand. Unten beim Bödeli konnte ich dann sofort den Aufstieg zur Paliis Nideri über Schneefelder in Angriff nehmen. Laufstrecke zwischen «423m» und «2234m» über Meer (Unterschied 1811 Meter). Bushaltestelle Unterwasser, Post «906m» → Kanton SG → Toggenburg → Thur → Talstation Iltiosbahn Pkt. 907 → Egg Pkt. 1066 → Vorder Herrenwald → Berggasthaus Sellamatt → Bergstation Alo Selamatt → Selamatt Pkt. 1389 → Lämboden Pkt. 1436 → Mittelstofel → Selamatt → Langlitten → Rügglizimmer → Rüggli Pkt. 1736 → Churfirsten → Rüggli hikr.org Peaks Pkt. 1846 → Sattel (1836m) → Gratgipfel (2108m) → Sattel (2097m) → Zuestoll hikr.org Peaks Pkt. 2234 → Sattel (2097m) → Metalltritte → Bödeli (1860m) → Brisital → Paliis Nideri Pkt. 2009 → Ketten → Metallbügel → Drahtseile → Züsler Highway → Ende Querungen (1910m) → Chlaffenboden Pkt. 1628 → Paliis Pkt. 1641 → Tschingla → Alp Tschingla Pkt. 1529 → Bergrestaurant Tschingla → Schwamm → Bärgerlaui → Rüfene → Risi → Cristatobel → Wolfingen (Strasse) → Lee → Tunnel → Sennhof Pkt. 545 → Schnabelweid → Acherbach → Tscherlerbach Brücke → Seeztal → Bahnhof Walenstadt «426m». Nach der Alp Sellamatt war ich kurz auf dem Toggenburger Sagenweg unterwegs. Auch heute sah ich wieder Aurorafalter flattern. Im Abstieg vom Zuestoll traf ich Schneehühner, Henne und Hahn, unter der Felswand. Später im Brisital stieg noch eine Steingeiss mit Nachwuchs durch die Felsbänder über mir. Zum Glück hatte ich mich vor einigen über den Züsler Highway schlau gemacht. Im ersten Steilabstieg von der Paliis Nideri bin ich zu tief geraten (nicht direkt unter der Felswand geblieben), da ich noch rechtzeitig abgebogen bin, kam ich genau zu Beginn der Querungen wieder auf dem Weg zurück. Aufwärts gelaufen wäre der Züsler Highway noch etwas lustiger. Sehr streng, steil und lang ist mir der Abstieg von der Alp Tschingla nach Walenstadtberg vorgekommen. Zur Erholung bin ich nachher alles auf der Strasse geblieben, auch den Tunnel habe ich mir aktuell illegal (Fussgänger sind nur im Winter erlaubt) angesehen. Endlich habe ich alle sieben Churfirsten bestiegen und dafür fast 10 Jahre gebraucht. Begonnen habe ich mit dem Chäserrugg und dem Hinterrugg am 14. Juli 2009 (davor auch schon 1999), dann war ich auf dem Selun am 6. Oktober 2010 (davor auch schon 2001), dann war ich auf dem Schibenstoll am 7. Oktober 2010, danach folgte nach einer langen Pause der Frümsel und der Brisi am 16. Oktober 2018 und zuletzt war heute noch der Zuestoll dran am 4. Juli 2019.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Mittwoch, 3. Juli 2019 (184)
35.4km, +1650m / -1550m (184)
184) Auf der Anreise wurde es immer düsterer, im Toggenburg wurde ich von einem kräftigen Regenfall erwartet. Beim Start regenete es noch leicht und es hatte Nebel. Unterwegs wurde das Wetter zunehmend freundlicher und sonnig. Laufstrecke zwischen «893m» und «2101m» über Meer (Unterschied 1208 Meter). Bushaltestelle Wildhaus, Tobelsäge «893m» → Kanton SG → Simmitobel → Simmi Brücke → Bluetlosebach Brücke → Badweid → Oberen Chreienwald → Striggerenbach → Lärchengarten Pkt. 1208 (Hütte) → Cholbenböden Pkt. 1235 → Langenwald Pkt. 1325 → Eggersriet → Sonderwaldreservat Moosbühel → Schöntobel Pkt. 1390 → Älpligatter → Älpliloch → Stichboden → Warmtobel Pkt. 1581 → Gamsalp Pkt. 1765 → Trosboden Pkt. 1858 → Hütte Pkt. 2071 → Gamserrugg hikr.org Peaks Pkt. 207 → Feila → Sattel Pkt. 1945 → Unter Garschella Pkt. 1999 → Garschella hikr.org Peaks Pkt. 2023 → Schlachtböden → Wanne Pkt. 2101 → Ober Plisa → Alp Plisa (1896m) → Chüetobel → Hinderrisi (1660m) → Oberhoren → Bergrestaurant Iltios Pkt. 1342 → Espel Talstation Stöfelibahn Pkt. 1258 → Oberguet → Hinterschwendi → Vorder Schwendisee Seegüetli → Grüllen → Hägis → Vorderschwendi Pkt. 1198 → Berggasthaus Oberdorf → Chlegersweid Pkt. 1241 → Rosswald → Rigelböde → Wurzebode Pkt. 1124 → Rosshag Pkt. 1096 → Güll Pkt. 1040 → Sägenboden → Bushaltestelle Wildhaus, Bären «976m». Heute habe ich zwei Murmeltiere gesehen. Oberhalb des Iltios habe ich einen flinken Hasen in der saftigen Wiese getroffen. Mehrmals sah ich einen Aurorafalter vorbeiflattern, mein Lieblingsfalter. Klangwelt Toggenburg — Klangweg – Klanghaus, klangwelt.swiss.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 2. Juli 2019 (183)
20.7km, +650m / -150m (183)
183) Auf der ersten Etappe in Zürich und Dübendorf suchte und fand ich einige Kilometer neue Laufstrecke. Auf der zweiten Etappe musste noch der Bachtel gestürmt werden, hier sind schon lange keinen neuen Strecken mehr zu finden. Laufstrecke zwischen «426m» und «456m» über Meer (Unterschied 30 Meter) und zwischen «603m» und «1115m» über Meer (Unterschied 512 Meter). Bahnhof Wallisellen «431m» → Kanton ZH → Grindel → Hinterem Grindel → Herzogenmühle → Überführung Autobahn → Glatt Brücke → Schwammendingen → Haltestelle Zürich, Hirzenbach → Sportanlagen → Unterführung Bahnlinie → Hochbord → Sonnental → Breitibach → Bushaltestelle Dübendorf Breitibach → Wasserfurren → Gockhuserbach → Tüfweg Pkt. 450 → Scheibenstand → Fallmen → Werlen → Högler → Dübendorf Wil → Bushaltestelle Zelglistrasse → Sportplätze → Bushaltestelle Meierhofstrasse → Glatt Brücke → Uferweg → Glatt Brücke → Fischerweg → Glatt Steg → Casinostrasse → Bahnhof Dübendorf «440m» | Bahnhof Wald ZH «617m» → Kanton ZH → Jona Brücke → Bleiche Pkt. 606 → Feisterbach → Tänler → Tänlerriet → Forhalden Pkt. 805 → Cholrüti Pkt. 908 → Bachtelhörnli → Rastplatz Bachtelspalt → Unterbachtel → Unterbachweid Pkt. 1005 → Bachtelholz → Bachtel hikr.org Peaks Pkt. 1115 → Panoramarestaurant Bachtel-Kulm → Bachtel-Kulm «1107m». OK Sitzung für den 5-Tage Berglauf-Cup auf dem Bachtel.
Montag, 1. Juli 2019 (182)
28.7km, +1400m / -1350m (182)
182) Heute hat alles perfekt geklappt, alle Züge und Busse waren pünktlich, ich habe den geplanten Rückreisebus erwischt, alle Gipfel habe ich erreicht und die ganze geplante Route abgelaufen. Dazu bin ich weder auf dem feuchten Gras noch auf den Schneefeldern ausgerutscht. Da alles sanft auslaufend war, konnte es auch nicht gefährlich werden, nur peinlich. Der Nordgrat zur La Rionde beginnt mit viel Kraut und einer schwachen Pfadspur. Ein erstes Felswändchen wird westseitig umgangen (wie alles weitere auch), ab hier wird der Pfad ausgeprägter. Bei der grossen Felswand wird es steiler und erdig. Hier helfen Felsen, Wurzeln und wenn nötig weicht man in die steile Wiese aus. Beim Abstieg von La Rionde geht man etwas zurück, steigt durch die Wiese ab und quert unten zum Sattel. Ich hatte hier etwas zu weit ausgeholt und musste etwas zu lange mühsam queren. Von unten erkennt man die Situation besser. Wie schon im Aufstieg zur La Rionde, könnte man wohl vieles näher am Grat machen. Der Weiterweg zum Pic Chaussy ist problemlos, oben hat es sogar unnötige Eisentritte, Schlingen und ein Seil. Die Überschreitung der Pointe de Lioson ist problemlos, mit sehr grossem Steinmann auf dem Nordgipfel. Laufstrecke zwischen «1406m» und «2351m» über Meer (Unterschied 945 Meter). Bushaltestelle Les Mosses, Les Charmilles «1407m» → Kanton VD → Communs des Mosses → L'Hongrin → Communs de l'Hongrin → Ruisseau du Pra Cornet → L'Hongrin pont Pkt. 1458 → Les Plans → Lioson d'en Bas Pkt. 1575 → La Raverette → Skilift → Nordgrat Pkt. 1823 → Gratgipfel Pkt. 2016 → La Rionde hikr.org Peaks Pkt. 2085 → Sattel Pkt. 2021 → Hütte (2032m) → Le Triau hikr.org Peaks Pkt. 2101 → Sattel (2092m) → Nordgrat → Pic Chaussy hikr.org Peaks Pkt. 2351 → Ostgrat Pkt. 2297 → Sattel Pkt. 2266 → Lawinenverbauungen → Pointe des Semeleys hikr.org Peaks Pkt. 2328 → Gratgipfel Pkt. 2293 → Sattel Pkt. 2266 → Direktabstieg → Sattel Pkt. 2079 → Südgrat → Pointe de Lioson hikr.org Peaks Pkt. 2129 → Sattel 2030m → Pointe de Lioson - Sommet Nord hikr.org Peaks Pkt. 2053 → Nordgrat → Restaurant du Lac Lioson → Lioson d'en Haut Pkt. 1850 → La Chenau → Lac Lioson Tour du Lac → Sattel (1856m) → L'Hongrin Querung (1801m) → Parkplatz Pkt. 1626 → Lioson d'en Bas Pkt. 1575 → La Raverette → Skilift → Les Quartiers Pkt. 1480 → Les Mosses Pkt. 1439 → Bushaltestelle Col des Mosses «1445m». Auf dem einsamen Grat zum La Rionde traf ich eine flinke Steinbock-Mutter mit Kind. Im Wald zwischen dem L'Hongrin und Les Plans hat es einen schönen Sport-Weg mit Finnenbahn, Zurich parcoursvita, Helsana Trail und Holzstufen-Treppe. Restaurant du Lac Lioson — Les Mosses, www.lioson.ch. Commune d'Ormont-Dessus, mit Le Sépey, La Forclaz, Cergnat, La Comballaz-Les Voëttes und Les Mosses, www.ormont-dessous.ch. Der Bahnhof Montbovon wurde sehr schön mit Unterführung und Perrondächern umgebaut, jetzt ist das Umsteigen kar und einfach und nicht mehr nervös und gefährlich. Am Morgen gab es eine Nullnasenfahrt von L'Etivaz (die mitreisende Schulklasse strebte dort der Schaukäserei entgegen) bis zum Aussteigen in Les Mosses, Ab Col des Mosses konnte ich am Nachmittag noch eine Bushaltestelle diejenige Nullnasenfahrt machen, welche ich am Morgen verpasst hatte. Dann stieg eine Frau ein und blieb bis Château-d'Oex tapfer sitzen. Ich wollte Château-d'Œx schreiben, aber das will nicht mal die Gemeinde selber tun. Commune de Château-d'Oex, www.chateaudoex-admin.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 1797) 2019-W26 → Strecke=153.8km, Aufstieg=5.35km, Abstieg=5.00km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 30. Juni 2019 (181)
16.3km, +300m / -350m (181)
181) Leichter Erholungslauf am Sonntagmorgen, im Wald war es sehr angenehm, dafür bin ich ab und zu in Kraut und Brennnesseln geraten. Dafür habe ich auch heute einige schöne Schleichwege entdeckt. Laufstrecke zwischen «471m» und «581m» über Meer (Unterschied 110 Meter). Bushaltestelle Schnottwil, Post «509m» → Sagibach → Fachenmoos → Spishubel hikr.org Peaks Pkt. 557 → Bucheggberg → Kantonsgrenze SO/BE → Äbeni Pkt. 534 → Oberwald → Janzenhaus → Schwarzbach → Scheunenberg → Schinkenacher → Horn / Hörnli hikr.org Peaks Pkt. 559 → Hölzli → Duftere → Fluerain → Chrummewald / Chrummenwald hikr.org Peaks Pkt. 581 → Chrumme → Vorimholz → Grossaffoltern Mettle → Chrummewald → Stärneried → Gärbi-Ischlag → Stärneriedhöchi hikr.org Peaks Pkt. 582 → Ammerzwilfeld → Ammerzwil BE Pkt. 529 → Bushaltestelle Unterdorf → Brandholz → Ängere → Suberg → Bahnhof Suberg-Grossaffoltern «475m». Die Einwohner von Grossaffoltern können ihre körperliche Fitness auf dem Grossa-Parcours im Chrummewald aufpolieren. Es sind sehr schöne Waldwege angelegt und verbessert worden. Die Statistik nach dem sechsten Monat des Jahres sagt, dass ich hochgerechnet auf das Jahr erst auf 900 Laufstunden (von 1000 erträumten) gekommen bin. Dafür bin ich bei den neuen Schweizerkartenlaufkilometern hochgerechnet auf das Jahr bereits bei 3300 Kilometern (von 3000 erhofften) angekommen. Dazu war aber nötig, dass ich bei jedem Lauf eine Reise machen durfte. Direkt von daheim ist da kaum mehr was zu machen.
Samstag, 29. Juni 2019 (180)
33.6km, +1750m / -1800m (180)
180) Motivation des Laufes waren Chälen und Päretroos, dazu noch einige neue Kilometer, deshalb der etwas umständliche Beginn. Die Markierungen in weiss-blau-weiss im Chälen sind bei diesen guten Verhältnissen übertrieben, dazu hat es noch reichlich Drahtseile und ein kleines Leiterchen. Der Päretroos mit Markierungen in weiss-rot-weiss ist ebenfalls problemlos, aber für den flotten Abstieg eher mühselig. Laufstrecke zwischen «453m» und «1920m» über Meer (Unterschied 1467 Meter). Bushaltestelle Schwyz, Kaltbach «575m» → Kanton SZ → Nietenbach → Chappelmatt → Schwyz Pkt. 515 → Hinterdorf → Tobelbach → Grund → Ibach → Unterviertel → Rüti Pkt. 518 → Bushaltestelle Bierkeller → Kapuzinerwald → Muotatal → Schlattli → Muota Suworowbrücke (gedeckte Holzbrücke) → Brüggmattli → Furli → Wolfligs → Husmatt Pkt. 547 → Oberschönenbuch → Mur Pkt. 630 → Hettis Pkt. 699 (Kiesgrube) → Bushaltestelle Schwyzerhöhe Pkt. 756 → Nägelisgarte Pkt. 795 → Wissenfluetobel (910m) → Wissenflue Pkt. 1013 → Escheren → Eu Pkt. 1309 → Kreuz → Stöcken → Chälen → Ausstieg (1700m) → Frauelen → Oberfeld → Bietstöckli hikr.org Peaks Pkt. 1861 → Bergstation Seilbahn Fronalpstock (Restaurant) Pkt. 1906 → Fronalpstock hikr.org Peaks Pkt. 1920 → Bergstation Seilbahn Fronalpstock (Restaurant) Pkt. 1906 → Oberfeld Pkt. 1782 → Charenstöckli hikr.org Peaks Pkt. 1811 → Fronalp → Einstieg (1600m) → Päretroos (Bäretros) → Eu → Geisseggen → Jochli → Stooswald Pkt. 1169 → Summerlaui → Schorestobel → Stoosstrasse Pkt. 1007 → Wissenfluetobel (910m) → Nägelisgarte Pkt. 795 → Bushaltestelle Schwyzerhöhe Pkt. 756 → Hettis Pkt. 699 (Kiesgrube) → Mur Pkt. 630 → Oberschönenbuch → Bushaltestelle Husmatt → Hinteribach → Muota Brücke Pkt. 455 → Hinter Grossstein Pkt. 489 → Wijermatt → Langmatt → Tobelbach Steg → Laschmatt → Bushaltestelle Lücken → Bushaltestelle Steisteg → Bahnhofstrasse → Bushaltestelle Schwyz, Post «512m». Einlaufen beim Umsteigen und Warten, das darf ich dann am Schluss noch dazu addieren. Ab Biberbrugg bin ich erstmals mit dem direkten Bus nach Schwyz gefahren (ebenfalls Rückweg), das ist schneller als mit dem Zug via Arth-Goldau und Bahnhof Schwyz.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Freitag, 28. Juni 2019 (179)
16.9km, +250m / -300m (179)
179) Gemütlicher Morgenlauf, im Wald war es sehr angenehm und ich habe einige schöne Schleichwege gefunden. Zwischendurch bin ich in Brennnesseln und Dorngestrüpp geraten. Laufstrecke zwischen «441m» und «528m» über Meer (Unterschied 87 Meter). Bahnhof Suberg-Grossaffoltern «475m» → Kanton BE → Bahnübergang → Suberg → Brandholz → Fluematte → Lehn Pkt. 485 → Gräppe → Ammerzwil BE → Brüggacher → Räbrainhole → Winigrabe → Schiessanlage Winigraben → Winigrabehölzli → Bushaltestelle Lehn → Unterführung Bahnlinie → Lyssbach Pkt. 456 → Gislere → Bachmatte → Seebach Brücke → Hinderholz → Hinderfeld → Hurdacher (506m) → Seebach → Gisleren → Bushaltestelle Wiler bei Seedorf Stücki → Schatthole → Rikartsholz → Überführung Autobahn → Niggideifeld → Eigenacker → Überführung Autobahn → Rikartsholz Pkt. 473 → Wannersmatt → Lyssbach Brücke → Bushaltestelle Seelandhalle → Mühleplatz → Hirschenplatz → Bahnhof Lyss «444m». Mit einem guten Endspurt habe ich exakt den RE nach Bern erwischt.
Donnerstag, 27. Juni 2019 (178)
19.2km, +150m / -200m (178)
178) Heute habe ich einen lockeren Morgenlauf gemacht. Es war schon sehr warm, im Wald ganz angenehm. Am Schluss war ich komplett durchgeschwitzt, aber nur wenig überhitzt. Laufstrecke zwischen «439m» und «542m» über Meer (Unterschied 103 Meter). Station Mörigen «481m» → Kanton BE → Oberdorf → Lercheberg Pkt. 540 → Oberholz → Gerolfingen Riedere → Lattacher → Längacher → Täuffelen Grabenacher → I dr Chlus → Epsach → Baar Pkt. 450 → Bushaltestelle Epsach-Baar → Länggrabe Brücke Pkt. 442 → Walperswil Böschenallme → Burghubel → Beichfeld Pkt. 454 → Verboust Pkt. 441 → Aare-Hagneck-Kanal (Walperswilbrügg) → Obermatt Pkt. 442 → Gimmiz → Chromme → Haslere → Wasserturm Pkt. 444 → Strassacher → Oberfeld → Bushaltestelle Kappelen Oberdorf Pkt. 445 → Aarmatt Pkt. 447 → Steiweg → Aare-Hagneck-Kanal Uferweg → Alte Aare Brücke → Bahnhof Aarberg «449m». Beerenland AG – erfrischend gut — Gimmiz – Walperswil, mit Verkaufshütten in Form von riesigen Erdbeeeren, beerenland.ch. Mit einem kurzen Schlussspurt habe ich exakt den Zug nach Lyss erwischt und konnte vorher sogar noch genügend Wasser trinken.
Mittwoch, 26. Juni 2019 (177)
15.5km, +200m / -250m (177)
177) Leichter Erholungslauf, gestartet bin ich kurz nach Mittag. Es war ganz schön heiss, im Wald aber immer noch recht angenehm. Laufstrecke zwischen «416m» und «498m» über Meer (Unterschied 82 Meter). Bahnhof Bannwil «451m» → Kanton BE → Römiswil → Rüchihölzli Pkt. 492 (Reservoir) → Schriberweid → Möösli → Mesimatte → Bergviertel → Rumisberger Waldhütte Pkt. 478 → Holzmatt → Längwald Pkt. 487 → Vorderfeld Pkt. 481 → Kiesgrube → Hinderfeld → Walliswil bei Niederbipp Müli Pkt. 419 → Naturschutzgebiet Bleiki → Hinderfeld → Längwald → Unterführung Bahnlinie Pkt. 433 → Gürbu → Eichhof Pkt. 447 → Chleihölzli Pkt. 452 → Moosmatte → Aare-Kanal Steg → Stadtfeld/Staadfeld Insel → Aare gedeckte Holzbrücke → Burg → Stadttore → Bushaltestelle Zytglogge → Ösch → Bahnhof Wangen an der Aare «423m». Das Waldgebiet mit dem Namen Bergviertel war mir erst etwas schleierhaft. Als ich dann die Rumisberger Waldhütte passierte hatte ich eine Idee. Offenbar hatten die Einwohner des Bergdorfes Rumisberg hier noch etwas flachen Wald in ihrem Besitz. Hier war ich schon mal am 10. April 2010, heute lief ich quer zu dieser Route. Keine Probleme, etwas schwere Beine.
Dienstag, 25. Juni 2019 (176)
25.5km, +1050m / -600m (176)
176) Im Spreitenbach-Tobel wurde ich von einer Tafel mit der Aufschrift Gefährlicher Weg – Begehung auf eigene Gefahr überrascht. Es war aber sehr harmlos, zwei Stellen waren mit Kabeln gesichert, bei Nüschwändi kam ich wieder auf den Wanderweg zurück. Weiter oben habe ich immer wieder mal den markierten Wanderweg verlassen und mir interessantere Varianten angeschaut. Laufstrecke zwischen «413m» und «1289m» über Meer (Unterschied 876 Meter). Bahnhof Lachen «416m» → Kanton SZ → Bushaltestelle Spital → Spreitenbach Brücke Pkt. 429 → Unterführung Autobahn → Allmeind → Tobelpfad → Spreitenbachwald → Nüschwändi (674m) → Risleten → Risletenwädli → Spreitenbach Steg → Hütte (Ruine, 717m) → Bleikenbach Querung (746m) → Bleicken → Mutzenbuebach Steg Pkt. 825 → Lediberg → Mutzenbue Pkt. 916 → Mutzenbuebach Querung (920m) → Chalchstäfeli → Stölleli Pkt. 1003 → Trittmaren (1098m) → Stoss (Bänkli/Kreuz) → Langeggli Pkt. 1181 → Alp-Wirtschaft Gueteregg → Kapelle → Gueteregg hikr.org Peaks (1275m) → Gruebhöchi hikr.org Peaks Pkt. 1289 → Grueb → Summerig → Sulzelwald (Sulzelstrasse) → Büel → Sunnberg Pkt. 892 → Willerzell Bodenmätteli Pkt. 891 → Mirli → Sihlsee Viaduktstrasse → Bushaltestelle Birchli/Stollern Pkt. 909 → Birchli → Kühlmattli → St. Benedikt → Benediktinerkloster Einsiedeln → Paracelsuspark → Klosterplatz → Schmiedenstrasse → Bahnhof Einsiedeln «881m». Ich hätte gerne in Willerzell den Bus nach Einsiedeln bestiegen, aber so lange warten wollte ich auch nicht. Das Willerzeller Viadukt über den Sihlsee aus den 1930er Jahren ist vom Abbruch bedroht. Dann würde Willerzell den direkten Weg nach Einsiedeln verlieren, der Kampf ist in vollem Gange.
Montag, 24. Juni 2019 (175)
26.8km, +1650m / -1500m (175)
175) Die Motivation zum heutigen Lauf war der Nordwestgrat zum Chüenihorn. Ich hatte mir das schon von verschiedenen Seiten angeschaut. Es war wie erwartet ganz einfach, alles auf Gras, teilweise mit Wegspuren. Laufstrecke zwischen «1031m» und «2455m» über Meer (Unterschied 1424 Meter). Bushaltestelle Schuders «1270m» → Kanton GR → Unter den Meder → Grossbach Brücke → Sagen → Litzitobel → Salfsch Pkt. 1288 → Mutta Untersäss (Boden) Pkt. 1467 → Muttner Egg → Altwis → Hurscher hikr.org Peaks Pkt. 1998 → Sattel Pkt. 1903 → Bärgli (Hütte) Pkt. 2052 → Muttner Augstberg → Bärglitolen → Chleibach → Nordwestgrat → Chüenihorn hikr.org Peaks Pkt. 2412 → Fürggli Pkt. 2318 → Girenspitz hikr.org Peaks Pkt. 2367 → Gratgipfel Pkt. 2363 → Fürggli Pkt. 2311 → Gratgipfel Pkt. 2367 → Schafberg hikr.org Peaks Pkt. 2455 → Augstenberg → Carschina → Obersäss Pkt. 2034 → Alp Carschina Mittelsäss Pkt. 1990 → Schönenen → Untersäss Pkt. 1636 → Schanielabach Brücke (1606m) → Chaltwasser Quelle → Chüeschärmen → Hinterzug → Sand → Schanielbach Brücke → Gafierbach → Litzirüti Pkt. 1460 → Bushaltestelle St. Antönien Rüti → Holzboden → Schanielbach Brücke → Bushaltestelle Meierhof → Kirche Pkt. 1418 → Bushaltestelle St. Antönien, Platz «1413m». Bei den Bärgli-Hütte habe ich einige Gelbsterne gesehen. Schon kurz nach dem Start in Schiers verliess die einzige Mitreisende das Kleinbus-Postauto, danach gab es eine lange Nullnasenfahrt (mit Begleitung) bis Schuders zu geniessen.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 1796) 2019-W25 → Strecke=168.0km, Aufstieg=5.75km, Abstieg=5.95km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 23. Juni 2019 (174)
29.2km, +1300m / -1600m (174)
174) Heute war ich flott unterwegs zum Gipfeltreffen auf dem Tête à Josué. Den Südgrat der Les Arpilles habe ich gar nicht erst versucht. Ich habe oberhalb der Alphütte La Molaire den steilen Hang gequert, immer etwa dem Zaun entlang. Den schönen Durchstieg am Ende von Les Raides habe ich gefunden. Allerdings wäre ein Umweg über La Molaire deutlich schneller gewesen. Für den ersten Bus bin ich auf dem Gipfel etwas spät gestartet und prompt nach dem Wegweiser falsch gelaufen. Ich bin dann wieder hoch zum Grat und ziemlich mühsam alles auf dem Grat nach L'Etivaz abgestiegen. Am mühsamstem war das viele Totholz und die Dickichte, das hat mich doch stark ausgebremst. Schlussendlich hatte ich etwa eine Stunde länger, als ich es auf dem Direktweg geplant hatte. Da war auch schon bald der zweite Bus zur Abfahrt bereit. Laufstrecke zwischen «1138m» und «2131m» über Meer (Unterschied 993 Meter). Bushaltestelle Les Diablerets, La Marche «1436m» → Le Boir → Kantonsgrenze VD/BE → Gridi Pkt. 1662 → Sattel (1915m) → Col de Voré Pkt. 1917 → Kantonsgrenze BE/VD → Chalet Vieux Pkt. 1948 → Col des Andérets Pkt. 2030 → Les Andérets → Col d'Isenau Pkt. 2076 → Sur Plâne → Sazième → Pas de Sazième → La Torneresse Brücke Pkt. 1692 → Prés de Seron → Nordostgrat Pkt. 1795 → Les Arpilles → Tête à Josué hikr.org Peaks Pkt. 2131 → Wegweiser (1956m) → Nordgrat (2000m) → Rochers à l'Ours Pkt. 1905 → Le Pêlet (1620m) → Le Pont → La Bazine → L'Eau Froide → La Torneresse Brücke → Le Contour Pkt. 1140 → Bushaltestelle L'Etivaz, anc. poste «1138m». Heute habe ich wieder ein flinkes Murmeltier getroffen. Im Abstieg auf dem einsamen Grat vom Tête à Josué nach L'Etivaz wurde ich zweimal kurz ausgepfiffen. Ich konnte die Tiere nur für Sekundenbruchteile im Unterholz verschwinden sehen. Beim ersten dachte ich an eine Gämse, das zweite war eher ein Steinbock, im meine die Hörner erkannt zu haben.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 22. Juni 2019 (173)
16.6km, +50m / -100m (173)
173) Fast ganz flacher Erholungslauf zwischen Kirchberg BE und Koppigen, auf der Strasse oder auf der gemähten Wiese daneben. Laufstrecke zwischen «475m» und «518m» über Meer (Unterschied 43 Meter). Bahnhof Lyssach «518m» → Kanton BE → Brähmäcker Pkt. 514 → Mülibachacher → Alchenflüh → Bahnhof Kirchberg-Alchenflüh Pkt. 509 → Emme Brücke → Kirchberg BE → Chriegacher → Abzweigung Ersigen → A der Landstross Pkt. 500 → Schürhof Pkt. 497 → Russigfeld → Höhenacker Pkt. 501 → Abzweigung Oberösch Pkt. 491 → Bünacher → Abzweigung Niederösch Pkt. 485 → Allmed Pkt. 483 → Abzweigung Koppigen → Salaster → Geerewald Pkt. 493 → Geere → Linderain/Loon → Chölfeld → Überführung Bahnlinie → Überführung Autobahn → Oberholz → Balli (487m) → Oberbüel → Mattenhof → Underbüel (Wäldli) → Oberdorf → Gässlihof → Kirche → Bahnhof Utzenstorf «475m». Heute findet in Bern das Formel E Rennen Swiss E-Prix statt, die Rundstrecke bin ich am 20. November 2018 gemütlich gelaufen, allerdings sind die Rennwagen im Renntempo etwa 11-mal schneller.
Freitag, 21. Juni 2019 (172)
19.6km, +500m / -550m (172)
172) Leichter Erholungslauf der etwas länger gedauert hat als geplant, die Zeit läuft immer ganz schnell vorwärts in dieser wunderbaren Hügellandschaft. Laufstrecke zwischen «544m» und «761m» über Meer (Unterschied 217 Meter). Bushaltestelle Hub bei Krauchthal, Brünnliacker «606m» → Kanton BE → Chrouchtalbach → Bushaltestelle Spritzenhaus Pkt. 592 → Weiermatt Pkt. 589 → Under Feldacher → Grathügel Pkt. 694 → Längenbergwald → Längenberg Pkt. 731 (West) → Längeberg / Längenberg hikr.org Peaks Pkt. 731 → Längenberg (732m, Südost) → Dälhölzli → Sandhole → Chrouchtalbach Brücke → Krauchthal → Strickhaule → Banziloch → Hunsperg → Strickacher → Grueb → Mittlere Brünsberg → Hofloch Pkt. 659 → Hindere Brünsberg → Brünsberg hikr.org Peaks Pkt. 761 → Hindere Brünsberg → Hostränz Pkt. 724 → Zimmmerberg Pkt. 714 → Althus Pkt. 674 → Reussacher Pkt. 582 → Abzweigung Schupposen (Schuepisse) → Mattenhof → Luterbach → Bahnhof Oberburg «547m». Heute mal eine zweigeteilte Nullnasenfahrt, erst eine Haltestelle in Hindelbank vom Bahnhof bis Brunnenhof. Danach folgte noch eine längere Nullnasenfahrt von Hettiswil bei Hindelbank bis Krauchthal.
Donnerstag, 20. Juni 2019 (171)
13.6km, +250m / -200m (171)
171) Leichter Erholungslauf bei Baden. Dem Regen bin ich gerade noch davon gelaufen. Laufstrecke zwischen «382m» und «500m» über Meer (Unterschied 118 Meter). Bahnhof Baden «385m» → Kanton AG → St. Ursus → Bushaltestelle Birkenweg Pkt. 465 → Rütibuck → Sonnenberg → Rotholz Pkt. 495 → Bahnübergang → Bushaltestelle Baden Sonnmatt → Meierhof → Treppe → Ziegelhau Pkt. 445 → Ziegelhau Pkt. 486 → Spittelau Pkt. 477 → Herzoghütte → Bushaltestelle Dättwil AG Langacker → Unterführung Autostrasse → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Baregg → Schüracher → Überführung Autostrasse → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Baden, Segelhof «441m». Einlaufen beim Umsteigen und Warten. Der Bus im Segelhof fuhr nach Wettingen, war aber sehr hilfreich auch mit via Bahnhof Baden angeschrieben. Dies vermisse ich an anderen Orten oft schmerzlich. Zum Beispiel in Genf, Neuenburg oder Basel hätte mir das schon oft das Reisen erleichtert.
Mittwoch, 19. Juni 2019 (170)
36.7km, +1700m / -1750m (170)
170) Dieses Läufchen ist mir am 5. Juni 2019 beim Lauf über den Hurscher eingefallen. Nun fehlt mir nur noch der Westgrat zum Chüenihorn, der scheint interessant aber nicht schwer zu sein. Erst hörte ich nur Pfiffe, dann sah ich aber mein erstes Murmeltier der Saison. Auch einen Schneehahn habe ich angetroffen und auf dem Schafberg war ein noch wenig aufdringlicher Mückenschwarm. Ich durfte oben viele Bergblumen geniessen und weiter unten hoch aufgeschossene Blumenwiesen. Laufstrecke zwischen «1413m» und «2455m» über Meer (Unterschied 1042 Meter). Bushaltestelle St. Antönien, Meierhof «1445m» → Kanton GR → Alpwis → Antenne Pkt. 1602 → Püschen → Meierhofer Älpli → Älpli Pkt. 1792 → Dachji Pkt. 1956 → Lawinenverbauungen → Hubelboden / Hubelboda hikr.org Peaks Pkt. 1951 → Dachji Pkt. 2091 → Tschatschuggen hikr.org Peaks Pkt. 2173 → Sattel (2138m) → Gratgipfel Pkt. 2160 → Sattel (2146m) → Chüenisch Tola Pkt. 2253 → Lawinenverbauungen → Chüenihorn hikr.org Peaks Pkt. 2412 → Fürggli Pkt. 2318 → Girenspitz hikr.org Peaks Pkt. 2367 → Gratgipfel Pkt. 2363 → Muttner Augstberg hikr.org Peaks Pkt. 2269 → Bärglitolen → Bärgli Pkt. 2052 → Caprivbach → Augstenböden → Capriv (2071m) → Höchsattel hikr.org Peaks Pkt. 2107 → Schafwanne Pkt. 2355 → Gratgipfel Pkt. 2443 → Schafberg hikr.org Peaks Pkt. 2455 → Augstenberg Pkt. 2349 → Carschinafurgga Pkt. 2220 → Carschinahütte SAC → Ganda → Boza (Hütte) Pkt. 2023 → Meder → Eggen → Schanielbach Brücke Pkt. 1802 → Partnun → Partnunstafel Pkt. 1762 → Tällibach → Äbi Pkt. 1654 → Garstett → Wätterweid → Chaltwasser Quelle → Chüeschärmen → Hinterzug → Sand → Schanielbach Brücke → Gafierbach → Litzirüti Pkt. 1460 → Bushaltestelle St. Antönien Rüti → Holzboden → Schanielbach Brücke → Bushaltestelle Meierhof → Kirche Pkt. 1418 → Bushaltestelle St. Antönien, Platz «1413m». In der Mulde vor der Sulzfluh liegt noch reichlich Schnee. Meine frei gewählte Variante durch das Gebiet Ganda war schön, aber etwas mühsam. Es war ein ständiger Wechsel von Schneefeldern im Graben und Bodengestrüpp mit Pfadspuren auf den besonnten Kuppen. Weiter oben dem markierten Weg zu folgen wäre einfacher gewesen, aber bei der Carschinahütte war ich durch den vielen Schnee etwas verwirrt. Ich wollte erst den Partnunstafel verweigern und direkt via Alp Garschina auf der viel begangenen Schneespur absteigen. Carschinahütte – SAC — St. Antönien – Prättigau – Graubünden, www.carschina.ch. Verein Bus alpin, Verein für die ÖV-Erschliessung touristischer Ausflugsziele im Schweizer Berggebiet, busalpin.ch. In St. Antönien werden ab Ende Juni drei Linien betrieben. Das sind Partnun (da war ich heute), Gafiental (da war ich früher schon) und Bärgli (da war ich heute auf dem Chüenihorn ganz in der Nähe).
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 18. Juni 2019 (169)
25.6km, +1400m / -1200m (169)
169) Das Chrüz und seine drei Trabanten habe ich bereits am 2. Oktober 2007 unter die Füsse genommen, damals etwas aufwändiger von Küblis bis Schiers. Gerne will ich auch noch den Aufstieg durchs Buchner Tobel anstreben. Viele schöne Blumenwiesen und Schmetterlinge gesehen und auch den Kuckkuck gehört. Kleiner Höhepunkt des Tages war der dirkte Aufstieg auf einem alten Weg (noch einige weiss-rot-weisse Narkierungen) von Tratza nach Gauiseri. Interessant war der Durchstieg oben durch den felsigen Steilhang, dank der noch vorhanden Weganlage und mit vielen guten Wurzeln kommt man leicht erfolgreich oben an. Interessant finde ich, dass es diesen Direktpfad überhaupt gibt, da man ganz leicht auf Wiesen daneben vorbei gehen kann. Der markierte Wanderweg macht allerdings einen unnötig grossen Umweg über Unter Calondis. Laufstrecke zwischen «1251m» und «2195m» über Meer (Unterschied 944 Meter). Bushaltestelle Pany, Dorf «1252m» → Kanton GR → Prättigau → Kuonz Bach → Güggelstein (Erratischer Block) → Büelenwies → Riedwisen → Unter Tratza → Horn hikr.org Peaks Pkt. 1633 → Tratza Pkt. 1641 → Plan di Stafel → Langsistelli → Tritt (Alter Weg) → Gauiseri Pkt. 1848 → Balzeri → Gauis → Alpbüel hikr.org Peaks Pkt. 2022 → Sattel Pkt. 1995 → Fulabüel Pkt. 2001 → Chrüzsita → Gafäll hikr.org Peaks Pkt. 2042 → Augstberg → Chrüz hikr.org Peaks Pkt. 2195 → Sattel (2078m) → Chlei Chrüz hikr.org Peaks Pkt. 2102 → Obersäss → Chessi → Valpun Drösli → Grossried → Schaflucken → Riedbüel hikr.org Peaks Pkt. 1766 → Leng Ried → Capelgin → Soppa → Aschüel → Bord → Antenne Pkt. 1602 → Hartmisch Alp → Bachtelen (Brunnen) → Hof Pkt. 1586 → Zug → Sand → Schanielbach Brücke → Gafierbach → Litzirüti → Bushaltestelle St. Antönien, Rüti «1459m». Längere Nullnasenfahrt am Morgen von Buchen im Prättigau bis Pany und am Nachmittag eine ganz kurze Nullnasenfahrt in St. Antönien von Rüti bis Platz. Restaurant Güggelstein — Pany, ich begeistere mich mehr für den Erratischen Block draussen auf der Wiese, www.gueggelstein.ch. Gemeinde Luzein, www.luzein.ch. St. Antönien fusionierte 2016 mit Luzein. Des weiteren gehören die Dörfer Buchen, Putz und Pany zur Gemeinde mit knapp 1600 Einwohnern. Der Güggelstein (früher Grossstein) ist ein Wahrzeichen von Pany. Der Güggelstein ist ein Gneisfindling von der Silvretta. Er wurde in der Eiszeit vor etwa 16000 Jahren hier abgesetzt.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 17. Juni 2019 (168)
26.7km, +550m / -550m (168)
168) Leichter Erholungslauf in hügeligem Gelände. Nach Trittehüsere bin ich in ein morastiges Bachtöbeli mit hohem Kraut geraten, zum Glück hielten sich die Brennnesseln etwas zurück. Schlussendlich durfte ich auch noch durch die angenehm temperierte Taverna (Tafersbach) waten, um auf die Strasse nach Flamatt zu kommen. Laufstrecke zwischen «524m» und «673m» über Meer (Unterschied 149 Meter). Bahnhof Wünnewil «587m» → Felsenegg → Stinisacher → Unterführung Bahnlinie → Taverna Brücke Pkt. 567 → Blumisberg (Golfplatz) → Obere Zelg → Dietisberg Pkt. 652 → Obersteinhaus Pkt. 634 → Steinhaus Pkt. 616 → Bushaltestelle Ueberstorf Abzweigung Steinhaus Pkt. 602 → Zelg Pkt. 583 → Trittehüsere Pkt. 617 → Graberain → Weidli (Bächliquerung, 575m) → Taverna Querung → Bachmatta → Bushaltestelle Chrummatt Pkt. 542 → Unterführung Bahnlinie → Unterführung Autobahn → Flamatt → Seisenau → Uferweg → Sensebrücke → Sense Brücke → Kantonsgrenze FR/BE → Bahnübergang → Neuenegg Pkt. 524 → Grund → Chäppeli → Widmatt → Chapf Panoramatafel → Schatterain Pkt. 644 → Buechhöchi hikr.org Peaks Pkt. 662 → Neuriedere → Landstuhl Pkt. 643 → Ober Strassacher → Natershus Pkt. 604 → Bittershus Pkt. 656 → Schore (Schoren) → Ufem Schoren hikr.org Peaks (670m) → Troslen → Wittenmatt Pkt. 651 → Trooslewald → Stadtbach Pkt. 606 → Eichholz → Dachseweid → Dachseholz → Breitfeldwald hikr.org Peaks (673m) → Breitfeld Pkt. 662 (Kiesgrube) → Gummeholz → Stadtbach → Wangental → Unterführung Autobahn → Bahnhof Thörishaus Station «586m». Als ich beim Breitfeld aus Wald kam, stand mir der Zaun der Kiesgrube im Weg, auf meiner Karte ist die Grube noch viel kleiner, also ging es nach Thörishaus Station statt Oberwangen bei Bern. Leider habe ich so auch die Burgruine auf dem Cheerhübeli verpasst. Beim Hof Chpaf hat es eine Panoramatafel und einen Hinweis auf die Neueneggerwege. Neuenegger Wege — Gemeinde Neuenegg, www.neueneggerwege.ch.
Woche: (TW 1795) 2019-W24 → Strecke=167.1km, Aufstieg=4.80km, Abstieg=4.85km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 16. Juni 2019 (167)
31.2km, +1550m / -1550m (167)
167) Wettkampf: 40. Neirivue - Le Moléson, Neirivue FR (Schweizer Meisterschaft). Ins Ziel gekommen bin ich zufrieden nach einer Laufzeit von 1h28′34″. Das ist etwa eine gute Minute langsamer als vorausberechnet und war nicht besonders streng. Gegenüber dem aus den Trainigszeiten vom 7. Juni 2019 berechneten Zeitplan war ich erst schneller, im Schlussaufstieg habe ich Zeit verloren. Das war zu befürchten, da das Training ein sanfter Steigerungslauf war. Neirivue – Le Moléson — Course de Montagne, www.neirivue-moleson.ch. Laufstrecke zwischen «748m» und «2002m» über Meer (Unterschied 1254 Meter). Bahnhof Neirivue «753m» → Kanton FR → Unterführung Bahnlinie → Start → Chablô Derrey → Gorges de l'Evi → Chapelle de l'Evi Pkt. 939 → La Marive pont → Parties Dessous → L'Erbive Pkt. 1135 → Péfère → La Challa Pkt. 1443 → Buvette la Challa → Gros-Moléson (Hütte, 1443m) → Plan-Francey (Sattel, 1497m) → Petit-Plané Pkt. 1480 → Abzweigung Gros-Plané Pkt. 1615 → Bonnefontaine Pkt. 1803 → Ziel → Le Moléson - Sommet Sud hikr.org Peaks Pkt. 1981 → Bergstation Le Moléson téléphérique → Sattel (1969m) → Le Moléson hikr.org Peaks Pkt. 2002 → Bergstation Le Moléson téléphérique → Bonnefontaine Pkt. 1803 → Bonne Fontaine → Abzweigung Gros-Plané Pkt. 1615 → Petit-Plané Pkt. 1480 → Plan-Francey (Sattel, 1497m) → Talstation Le Moléson téléphérique → Bergstation Plan-Francey funiculaire → Grosses-Clés → Cabane les Clés Pkt. 1349 → Petites-Clés Pkt. 1302 → La Mossetta (1186m) → Petit-Chalet-Neuf Pkt. 1149 → Riô du Chalet Neuf Pkt. 1146 → La Cuva → Le Pâquer aux Cheveaux → Beauregard Pkt. 961 → A l'Epâra Pkt. 839 → Ruisseau du Botsérin → Longequeue dessus → La Tour-de-Trême Les Granges Pkt. 782 → La Trême pont → Bahnübergang → Château → Bahnhof Bulle «771m». Einlaufen beim Umsteigen und Warten. Der Abstieg bis zum Gepäck auf Plan-Francey war etwas mühsam. Die Wege und Felsen waren rutschig und alle immer noch dem Ziel entgegenstrebenden mussten vorsichtig umlaufen werden. Bei La Mossetta habe ich quer durch den krautigen und nassen Wald von Strasse zu Strasse abgekürzt. Das war ziemlich mühsam, brachte mich aber direkt auf das geplante Strässchen in Richtung Bulle. Der Weg nach Bulle war nötig, damit ich auch heute noch einige neue Kilometer finden konnte. Heute war ich zum dritten Mal auf dem Le Moléson, damit ist er nun einer meiner Hausberge, nach Höhe sortiert liegt er allerdings nur auf Platz 36.
Samstag, 15. Juni 2019 (166)
20.2km, +300m / -300m (166)
166) Schöner Erholungslauf im Forst zwischen Riedmatt und Neuenegg. Der Wald ist von einem schönen und interessanten Wegnetz durchzogen, heute habe ich auch ab zu einen Schleichweg gefunden. Laufstrecke zwischen «531m» und «658m» über Meer (Unterschied 127 Meter). Bahnhof Riedbach «568m» → Niederried → Matzenried Pkt. 642 → Holzacher Pkt. 640 → Bruuchere Pkt. 612 → Fuessacher → Heiteremoos → Grosse Forst → Bodewegbezirk Pkt. 638 → Gäbelbach Holleregrabe Pkt. 611 → Forst → Säget (630m, Wanderweg) → Forsthaus → Heitere Pkt. 614 → Hirschemösli Pkt. 619 → Abschlag → Bim Stundstei → Mörderhübeli Pkt. 638 → Abschlag → Landstuhl Pkt. 643 → Strassacher (606m) → Neuriedere → Buechhöchi hikr.org Peaks → Chapf Panoramatafel → Widmatt → Strassacher → Grund → Neuenegg Au → Sense Steg → Kantonsgrenze BE/FR → Bernstrasse → Unterführung Autobahn → Bahnhofstrasse → Bahnhof Flamatt «552m». Bieri Gemüse – Farmers-Market — Strassacher – Neuenegg, bierigemuese.ch. Unter dem Autobahn-Viadukt in Flamatt findet heute das Street Food Festival Flamatt statt, nicht gerade eine idyllische Lage, dafür immer gut geschützt unter Dach und Fach. Flamatt ist sehr praktisch, da fahren vier Züge pro Stunde nach Bern, denn hier vereinigen sich die Bahnlinien von Fribourg und Laupen BE. Beim Hof Chpaf hat es eine Panoramatafel und einen Hinweis auf die Neueneggerwege. Neuenegger Wege — Gemeinde Neuenegg, www.neueneggerwege.ch.
Freitag, 14. Juni 2019 (165)
14.0km, +200m / -200m (165)
165) Kurzer, aber flotter Dauerlauf durch zwei kleine neue Gebiete zwischen Rosshäusern und Flamatt. Es waren einige Umwege nötig, da die Wege nicht günstig lagen und quer über Felder und Wiesen kann ich jetzt nicht mehr laufen. Laufstrecke zwischen «562m» und «644m» über Meer (Unterschied 82 Meter). Bahnhof Rosshäusern «579m» → Kanton BE → Rosshäusern Station → Mädersforst → Gäbelbach → Chlyne Forst → Troll Pkt. 618 → Forst → Geissgrabe Pkt. 610 → Grosse Forst → Fuessacher → Niederfeld Pkt. 612 → Holzacher Pkt. 640 → Schäracher → Matzenried Pkt. 642 → Husmatte → Niederried → Wegacher → Niederfeld → Rütimatt → Riedbach Haselmatt → Riedegg Pkt. 589 → Moosmatt → Mannenried Pkt. 569 → Unterführung Bahnlinie → Chliforst → Unterführung Bahnlinie → Chlyne Forst → Forst → Gäbelbach Steg → Unterführung Bahnlinie → Bergmatte → Rosshäusern Station → Bahnhof Rosshäusern «579m». Ab Mannenried habe ich mich sehr beeilt und war tatsächlich um eine halbe Minute rechtzeitig beim Bahnhof, eine weitere halbe Minute später fuhr auch schon der Zug von Kerzers nach Bern ein.
Donnerstag, 13. Juni 2019 (164)
14.6km, +400m / -400m (164)
164) Leichter Erholungslauf in der Stadt Luzern, Littau ist seit 2010 ein Quartier der Stadt. Zwischen dem Böschenhof und dem Gigeliwald war ich noch kurz in der auch weiterhin eigenständigen Gemeinde Kriens. Schon wieder etwas kräftiger als gestern, bergauf lief es aber immer noch bescheiden. Laufstrecke zwischen «432m» und «646m» über Meer (Unterschied 214 Meter). Bahnhof Littau «456m» → Kanton LU → Cheer → Gopigen → Bodenhof (Littauerboden) → Sportplätze → Bushaltestelle Ruopigen Schulhaus Pkt. 473 → Reussbühl → Ballpark (Baseball-Feld) → Heiterweid (488m) → Zimmereggwald → Zimmeregg hikr.org Peaks Pkt. 555 → Bad → Littau (520m) → Udelboden Pkt. 476 → Treppe → Bushaltestelle Littau Grenzhof → Gütschwald → Waldweier (553m) → Schwizerhüsliweg Pkt. 586 → Restaurant Schwyzerhüsli → Böschenhof (633m) → Abzweigung Sonnenberg → Amlehn → Antennenturm → Gigeliwald Pkt. 612 (Gigenwald) → Sonnenberg → Steinhof → Bushaltestelle Moosegg Pkt. 441 → Waldstätterstrasse → Zentralstrasse → Bahnhof Luzern «436m». Wie in anderen stadtnahen Wäldern ist auch hier ein dichtes Netz von Wegen und Pfaden vorhanden. Mit einem einzigen Lauf lässt sich diese Vielfalt kaum erfassen. Restaurant Schwyzerhüsli — Sonnenberg – Kriens, www.schwyzerhuesli.net. Ballpark – Eagles Baseball & Softball Club Luzern, im Luzerner Stadtteil Reussbühl gelegen, eagles-baseball.ch. Zitat: Unser Feld ist schweizweit einzigartig, da sonst kein Club über ein komplettes Infield aus Sand verfügt. Genau das ist mir beim Vorbeilaufen aufgefallen, das habe ich noch nie in natura gesehen.
Mittwoch, 12. Juni 2019 (163)
18.4km, +450m / -450m (163)
163) Leichter Erholungslauf, ich war ganz schwach und kraftlos. Ich dachte mir schon gestern Abend, ich hätte etwas zuwenig gegessen, das war dann wohl auch so. Laufstrecke zwischen «409m» und «626m» über Meer (Unterschied 217 Meter). Bushaltestelle Berg am Irchel «411m» → Kanton ZH → Flaachtal → Lätten → Herrenweg → Fäch → Tannenplatz Pkt. 598 → Biglhau → Esch → Im grossen Hebelstein → Forüti → Langacker → Schwarzwis → Rohrbach Brücke → Geer → Bushaltestelle Unterbuch → Aspen → Bushaltestelle Buch am Irchel Oberbuch → Hinterwis → Langwisbach → Freienbüel → Stammberg hikr.org Peaks Pkt. 517 → Rotlaubbuche → Salenhof Pkt. 468 → Tannengrund → Lotzenbach Brücke Pkt. 424 → Ober Salen Pkt. 450 → Wattiker → Laigrueb Pkt. 482 → Hofmatt → Volkemerbach → Bushaltestelle Dorf, Gemeindehaus «425m». Nur ein junger Mann reiste mir im Postauto bis Berg am Irchel, dort wurde ich von anderen Passagieren ersetzt. Vom Tannenplatz lief ich auf einem schönen Waldpfad unter einer Felswand am Irchel. Eindrücklich war das Gebiet Im grossen Hebelstein, hier haben sich riesige Blöcke von der Nagelfluhwand gelöst. Natur und Landschft — Jürg Alean – Peter, www.natur-und-landschaft.ch. Zitat: Die auf den Molassegesteinen aufliegenden Oberen Deckenschotter bilden das Irchel-Gipfelplateau. An dessen Rand gibt es vielerorts kleine Felswände und als Bergstürze niedergegangene Felstrümmer. Auf dem Stammberg steht eine etwa 300 Jahre alte Rotlaubbuche (Blutbuche). Sie entstand durch eine natürliche Mutation, so dass der Baum im Frühling grünes Laub austreibt, dieses sich danach aber rot verfärbt. Heute leuchtete das meiste Laub in der Sonne bereits in einem satten Rot. Beim Hof Schänkbrunnen befindet sich die Bushaltestelle Hünikon (Neftenbach), Vontobel, wobei Vontobel der Mädchenname meiner Mutter ist.
Dienstag, 11. Juni 2019 (162)
34.8km, +1500m / -1600m (162)
162) Heute habe ich einen interessanten Weg nach Valzeina gefunden. Eigentlich wollte ich mit dem Bus von Valzeina nach Grüsch fahren, dazu hätte ich aber eine Stunde warten müssen. Es gibt nur zwei Kurse am Nachmittag, also lief ich gleich bis ins Tal weiter. Laufstrecke zwischen «590m» und «1435m» über Meer (Unterschied 845 Meter). Bushaltestelle Lunden, im Aueli «695m» → Kanton GR → Heid Pkt. 668 → Prättigau → Landquart Brücke → Unterführung Bahnlinie → Abzweigung Pragg-Jenaz → Schassein → Platte (Hütte) → Eggen (1345m) → Haiaho Pkt. 1231 (Landquartberg) → Ufem Stein Pkt. 1110 (Hütte) → Chessitobel → Plandischieris → Boden → Pendla Pkt. 1230 → Pendlatobel Pkt. 1173 → Leng Strich → Rüteli → Cavadura Oberhof Pkt. 1162 → Oberhus → Säss (Hütte) → Schwenditobel (1392m) → Schwendi → Schwendiweid → Rissbrand → Wiss Stein → Cheiseribach Querung → Bärentobel (1323m) → Sunniboden (Sunniboda, 1315m) → Baron Pkt. 1321 → Sacktobel → Alpeggenweid → Schluocht Pkt. 1217 → Sacktobel Pkt. 1136 → Stutz → Schranggabach Brücke Pkt. 1072 → Unterclavadätsch Pkt. 1147 → Engi (1132m) → Loch → Eggen → Bushaltestelle Valzeina Kirche → Eschen (Escha) → Bushaltestelle Engisch Gada → Vawalsch Hus → Bushaltestelle Ammengaden → Rütenawald → Bushaltestelle Boden → Bushaltestelle Lärchenhof → Bushaltestelle Geissgaden → Alte Strasse → Schranggabach → Gätziloch → Landquartboden → Landquart Brücke → Überführung Autostrasse → Prättigau → Sand → Pardisla → Bahnhof Seewis-Pardisla «593m». Bis zum Aueli war nur eine Frau mit mir im Kleinbus-Postauto. Auf der Plandischieris-Kuhweide ist mir ein Grasfrosch vor die Füsse gehüpft. Fotografieren war unmöglich, jedes Mal wenn ich abdrücken wollte, machte er wieder einen Satz und versteckte sich dazwischen im saftigen Gras. Seit dem letzten Fahrplanwechsel im Dezember 2018 heisst mein heutiger kleiner Einsteigebahnhof Seewis-Pardisla statt Seewis-Valzeina. Grund für diese Umbenennung war die Tatsache, dass in Grüsch auf den Bus nach Valzeina umgestiegen wird. Gleichzeitig wurde auch Chur Stadt in Chur Altstadt an der Linie nach Arosa umbenannt, scheint mir ebenfalls hilfreich zu sein. Früher bin ich erst einmal am 1. November 2016 hier eingestiegen, damals noch unter dem die beiden Talseiten verbindenden Namen Seewis-Valzeina.
Montag, 10. Juni 2019 (161)
33.9km, +400m / -350m (161)
161) Das garstige Regenwetter habe ich heute gut überwunden, nur zu Beginn war es bedeckt mit leichtem Regen. Danach war es sonnig mit vielen Wolken und sehr angenehm. Direkt nach dem Lauf begann es richtig zu regnen. Richtig vorwärts gekommen bin ich nicht, dafür habe ich 6 kleine Gebiete erstmals besucht. Der rot ausgemalte Bärner-Batzen meiner besuchten Gebiete rund um Bern wird immer grösser. Noch fehlt die Verbindung zum Gebiet um Biel. Vergleichbar riesig ist nur der rot ausgemalte Zürcher-Batzen, dieser reicht vom Zürcher Oberland über Zürich bis ins Säuliamt. Noch fehlt die Verbindung zum Gebiet um Schaffhausen. Laufstrecke zwischen «513m» und «586m» über Meer (Unterschied 73 Meter). Bahnhof Münchenbuchsee «554m» → Kanton BE → Wintersbüel → Golfplatz → Breitmatt → Urtene Brücke → Überführung Autobahn → Chriegmatt → Woolibach Brücke → Deisswil bei Münchenbuchsee Pkt. 530 → Äspli (Kiesgrube) → Wiggiswil → Riedere → Gume → Ballmoos Pkt. 567 → Rädisried → Breitebode → Seerain/Chrache Pkt. 566 → Buebeloo Pkt. 573 → Höchi Pkt. 558 → Urtenen Schönegg Pkt. 545 → Talackerhof → Gume Pkt. 566 → Zäggegge → Eichlere Pkt. 555 → Uechlisberg → Station Urtenen → Grossacher → Schweizibode Pkt. 517 → Urtene Steg → Mattstetten → Bodenacher → Münchringen Grindelmoos → Mattebüel / Mattenbüel hikr.org Peaks Pkt. 529 → Urtene Brücke Pkt. 514 → Chrutmatt → Bahnübergang → Jegenstorf Bernfeld → Galgehoger / Galgenhoger hikr.org Peaks Pkt. 557 → Bachtele → Silberefeld → Silberewald → Bushaltestelle Zuzwil BE Dorfplatz → Bushaltestelle Bergacker → Gumpisberg → Grossmatt → Ängi → Ghürsch Pkt. 542 → Burgerland → Chatzere → Geissacher Pkt. 566 → Bergacker → Bushaltestelle Iffwil Spritzenhaus → Feld Pkt. 579 → Bushaltestelle Iffwil, Strücki «585m». Auf dem Mattebüel bei Jegenstorf habe ich einen flinken Fuchs getroffen. Die wunderschöne Wegrunde im Wald bei Chrache/Seerain hat eine Länge von 440 Metern und total 6 Höhenmeter pro Runde. Für einen Marathon müsste man 96 Runden drehen, dabei würde man stolze 576 Höhenmeter bewältigen.
Woche: (TW 1794) 2019-W23 → Strecke=175.4km, Aufstieg=6.25km, Abstieg=7.10km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 9. Juni 2019 (160)
19.2km, +350m / -300m (160)
160) Leichter Erholungslauf und dabei wieder einige neue Streckenabschnitte zusammen gesucht. Im Wooliwald und Staatswald bin ich noch etwas in Gräben und Unterholz geraten, auch einige Brennnesseln versuchten mich zu quälen. Ich bin am Morgen vor dem angekündigten Regen gestartet, allerdings musste ich am Schluss doch noch einen leichten Regenschauer über mich ergehen lassen. Laufstrecke zwischen «524m» und «613m» über Meer (Unterschied 89 Meter). Bushaltestelle Müchenbuchsee, Buechlimatt «527m» → Kanton BE → Obermoos → Burematt → Buechlimatt → Bösematt Pkt. 527 → Bushaltestelle Schönbrunnen Pkt. 528 → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Lätti Hauptstrasse → Hintelwald → Tannlückewald Pkt. 545 → Gummeloch → Äckeberg hikr.org Peaks Pkt. 613 → Hornacher → Tannlückewald Pkt. 545 → Weid → Unders Leen → Lätti Dälhölzli → Leisiholzacher → Moosaffoltern Pkt. 584 → Hölzli Pkt. 591 → Ried → Wooliwald → Staatswald Pkt. 569 → Geizmatt → Grossacher → Leisholz (Bangerten, 553m) → Wooli Pkt. 547 → Geizmoos (Gitzmoos) → Woolibach Brücke → Burgerwald → Waldhütte/Rastplatz → Sumpf Pkt. 556 → Moseberg / Mosenberg hikr.org Peaks Pkt. 560 → Weier → Chrützacher → Deisswil bei Münchenbuchsee Pkt. 530 → Woolibach Brücke → Chriegmatt → Überführung Autobahn → Urtene Brücke → Breitmatt → Golfplatz → Wintersbüel → Bahnhof Münchenbuchsee «554m». Bei Deisswil verweigerte ich den geplanten Weiterweg bis Jegenstorf, denn ich war bereits mehr als zufrieden mit der totalen Laufzeit von Tag und Woche. Gemeinde Deisswil – Deisswil bei Münchenbuchsee, mit 75 Einwohnern, 75 Kühen und 35 Pferden, www.deisswil.ch. Deisswil bei Münchenbuchsee hat mit Wiggiswil eine gemeinsame Gemeindeverwaltung und arbeit mit Münchenbuchsee zusammen. Deisswil will nicht fusionieren, da es dank seiner Kiesgrube steinreich ist und man dort kaum Steuern bezahlen muss.
Samstag, 8. Juni 2019 (159)
21.5km, +400m / -350m (159)
159) Sonnig und warm, etwas kühlender Wind, gute Bergsicht. Immer wieder fand ich wunderbare Waldwege, Waldrandwege und Wiesenwege. Laufstrecke zwischen «517m» und «690m» über Meer (Unterschied 173 Meter). Bahnhof Schüpfen «520m» → Kanton BE → Lyssbach Steg → Hardmatt → Lyssbach Brücke Pkt. 526 → Bushaltestelle Schwanden Pkt. 528 → Unterführung Bahnlinie → Schwanden Pkt. 531 → Hetzistall → Nordgrat → Chlosterhubel hikr.org Peaks Pkt. 632 (Burgstelle) → Flüeli → Schwandeberg / Schwandenberg hikr.org Peaks Pkt. 673 → Burg → Bäreriedwald Pkt. 650 → Höllwald → Schüpberg hikr.org Peaks Pkt. 686 → Schüpberg Tanne → Tannholz → Diemerswald → Schüpbergwald → Rain → Spittelwald Pkt. 690 → Bittmatt → Riedli Pkt. 683 → Leutschewald → Leutschen Pkt. 656 → Färich Pkt. 607 → Kirchlindach Pkt. 595 → Alchematte → Widlismaad → Brandwald (648m) → Büelwald → Wintermatt → Ufem Moos Pkt. 616 → Riedacher → Diemerswil Pkt. 600 → Häuslimoos → Bushaltestelle Mätteli → Bushaltestelle Schönegg → Bahnhof Münchenbuchsee «554m». Gemeinde Diemerswil, www.diemerswil.ch. Diemerswil hat keine Bushaltestelle, die Einwohner dürfen fast einen Kilometer auf der Strasse zur Bushaltestelle Hüslimoos in Münchenbuchsee wandern. Wydackerhof – Spargeln und Erdberen — Diemerswil, www.wydackerhof.ch.
Freitag, 7. Juni 2019 (158)
30.1km, +1700m / -1700m (158)
158) Vor Neirivue hielt der Zug in Villars-sous-Mont und nicht mehr in Grandvillard wie bisher. Grandvillard ist zwar grösser, liegt aber ganz auf der anderen Talseite. Auch die Holztafel am Bahnhofsgebäude wurde kunstvoll neu beschriftet. Sieben alte Bezeichnungen zwischen 2011 und 2018 habe ich im Lauftagebuch aktualisiert. Laufstrecke zwischen «746m» und «2002m» über Meer (Unterschied 1256 Meter). Bahnhof Neirivue «754m» → Kanton FR → Unterführung Bahnlinie → Start → Chablô Derrey → Gorges de l'Evi → Chapelle de l'Evi Pkt. 939 → La Marive pont → Parties Dessous → L'Erbive Pkt. 1135 → Péfère → La Challa Pkt. 1443 → La Challa - Sommet hikr.org Peaks (1489m) → La Challa Pkt. 1443 → Buvette la Challa → Gros-Moléson (Hütte, 1443m) → Plan-Francey (Sattel, 1497m) → Petit-Plané Pkt. 1480 → Abzweigung Gros-Plané Pkt. 1615 → Bonnefontaine Pkt. 1803 → Ziel → Le Moléson - Sommet Sud hikr.org Peaks Pkt. 1981 → Bergstation Le Moléson téléphérique → Sattel (1969m) → Le Moléson hikr.org Peaks Pkt. 2002 → Drahtseil → Sattel (1924m) → Le Moléson - Sommet Nord hikr.org Peaks Pkt. 1936 → Drahtseil → Sattel (1924m) → Le Moléson hikr.org Peaks Pkt. 2002 → Bergstation Le Moléson téléphérique → Bonnefontaine Pkt. 1803 → Bonne Fontaine → Abzweigung Gros-Plané Pkt. 1615 → Petit-Plané Pkt. 1480 → Plan-Francey (Sattel, 1497m) → Talstation Le Moléson téléphérique → Bergstation Plan-Francey funiculaire → Hotel-Restaurant Plan-Francey → Plan-Francey - Sommet hikr.org Peaks Pkt. 1529 → Bergstation Plan-Francey funiculaire → Talstation Le Moléson téléphérique → Plan-Francey (Sattel, 1497m) → Moléson-à-Baron Pkt. 1296 → Talstation Plan-Francey funiculaire → Moléson-sur-Gruyères → L'Albeuve pont → Bois de l'Albeuve Pkt. 909 → L'Albeuve → Bushaltestelle La Loue → Bushaltestelle Pringy village Pkt. 768 → Bahnhof Gruyères «746m». Auf dem Weg habe ich zwei Raupen gesehen und daneben flatterte ein Schwalbenschwanz Schmetterling. Le Moléson — Moléson-sur-Gruyères, www.moleson.ch. Einfach erreicht man den Gipfel ab dem Bahnhof Gruyères mit dem Bus bis Moléson-sur-Gruyères, dann mit der Standseilbahn (funiculaire, funi) bis Plan-Francey (36 Minuten mit Umsteigen) und den Rest schwebt man mit der Luftseilbahn (téléphérique) nach oben.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 6. Juni 2019 (157)
18.1km, +700m / -700m (157)
157) Sehr eindrücklich ist die Wolfschlucht auf dem Sonnenberg bei Kriens. Im finsteren Wald läuft man auf einem schönen Pfad an der hohen Felswand unter der Chrüzhöchi vorbei. Seltsamerweise ist der Querweg im Blatterberg. durch den Blatterbergwald noch gelb markiert, aber nicht mehr mit Wegweisern versehen. Der Weg ist aber gut zu begehen und sehr schön im Steilhang angelegt. Im steilen Abstieg nach Egerten war ich wieder auf dem Wanderweg. Laufstrecke zwischen «488m» und «805m» über Meer (Unterschied 317 Meter). Bushaltestelle Kriens, Busschleife «490m» → Kanton LU → Talstation Sonnenbergbahn → Weinhalde → Obere Weinhalde → Gabeldingen Pkt. 592 → Hotel Sonnenberg → Bergstation Sonnenbergbahn → Chrüzhöchi hikr.org Peaks Pkt. 776 → Wolfschlucht (724m) → Treppe → Sonnebergwald → Sattel Pkt. 780 → Sonneberg / Sonnenberg hikr.org Peaks Pkt. 799 → Treppen → Hinter Gütsch Pkt. 690 → Obernau Pkt. 557 → Ränggbach Brücke → Blattig → Fischerebach → Houloch Pkt. 666 → Schürhof Pkt. 792 → Blatterwald Pkt. 782 → Blatterberg Pkt. 742 → Egerten Pkt. 532 (Ägerten) → Graben Pkt. 540 → Hinterrothen → Oberrothen Pkt. 545 → Kaiserstuhl → Hofhalden → Ober Chällerhof → Bahnhof Malters «496m». Erlebnis Sonnenberg – Sonnenbergbahn — Kriens, www.erlebnis-sonnenberg.ch. Weg um Kriens.
Mittwoch, 5. Juni 2019 (156)
32.1km, +1000m / -1750m (156)
156) Nach Pany war nur noch ein einheimischer Mitreisender im Bus, der stieg dann mit mir aus. Das Postauto fuhr noch leer weiter nach Meierhof und Rüti. Fast wäre ich zumindest bis Meierhof sitzen geblieben. Der Hurscher wurde auf der Karte von Punkt 2001 zu Punkt 1998 erniedrigt. Messungen auf der Karte zeigen aber, dass auch Punkt 1999 korrekt sein könnte. Laufstrecke zwischen «654m» und «1998m» über Meer (Unterschied 1344 Meter). Bushaltestelle St. Antönien, Platz «1413m» → Kanton GR → Schanielabach → Michelshof → Bord → Sagen → Bushaltestelle Aschüel → Soppa → Chöpflerboda → Pflanzgarta → Chleibach Hängebrücke → Äbner (Wanderweg, 1360m) → Sunnenschwendi (Waldstrasse, 1502m) → Sunniwald → Farenboden Pkt. 1583 → Sattel Pkt. 1903 → Hurscher hikr.org Peaks Pkt. 1998 → Alp Mutta Mittelsäss Pkt. 1830 → Wasserbödem → Schindelegg → Pkt. 1542 → Litzitobel (1468m) → Mooswald → Mutta Untersäss Pkt. 1467 → Litzitobel Pkt. 1394 → Salfsch Pkt. 1288 → Litzitobel → Sagen → Grossbach Brücke Pkt. 1031 → Abzweigung Schuders → Tobelstrasse → Salfschwald → Gross Scheri → Schraubach Brücke Pkt. 812 → Abzweigung Veltlinis → Salginabach Brücke → Schraubachtobel → Schraubach → Prättigau → Bahnhof Schiers «654m». Es hat jetzt wunderbare Blumenwiesen am Hurscher. Erst sah ich im Sonnenhang viele Enziane, dort wo der Schnee gerade erst weg ist, blüht der Krokus in weiss und violett auf grossen Wiesen. Der ganze Hurscher-Gipfel ist ein Krokus-Meer oder liegt noch unter Altschnee. Auf dem Sattel beim Hurscher hörte ich den Kuckuck. Im Litzigraben habe ich zweimal eine flinke Hirschkuh gesehen. Bergasthaus Michelshof — St. Antönien, www.hinterdemmondlinks.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 4. Juni 2019 (155)
29.9km, +1100m / -1300m (155)
155) Das Windkraftwerk Lutersarni ist die grösste Anlage dieser Art im Kanton Luzern, zumindest war das 2013 der Fall. Unter dem Windrad ist es mir fast etwas unheimlich geworden, zum Glück droht jetzt zumindest kein Eis-Schlag mehr. Von der Reistegg führt ein dürftiger Gratpfad in den Reistegggrabe, den Bach habe ich oberhalb des Wasserfalles qequert und bin auch der anderen Seite auf einer dreckigen Spur den Hang hoch gestiegen. Eleganter wär unterhalb des Wasserfalles den Steg zu nützen, der Abstiegspfad verläuft sich hier leider etwas im Gestrüpp. Von der Haselegg gibt es einen schönen Schleichweg durch den Haselegggrabe zum Haseleggstäg, den markierten Umweg über Rotmoos kann man sich so sparen. Laufstrecke zwischen «493m» und «1109m» über Meer (Unterschied 616 Meter). Bahnhof Entlebuch «684m» → Kanton LU → Entlebuch → Lehn Pkt. 725 → Feldli → Bühlhüsli → Büelwald → Schrot-Höhi hikr.org Peaks Pkt. 1027 → Reservoir → Rengg Pkt. 960 → Hinterrengg Pkt. 947 → Fischebachsagi → Fischebach Brücke → Ochs Pkt. 997 → Lutersarni hikr.org Peaks (1109m) → Windkraftwerk Lutersarni → Lutersarni Pkt. 1065 → Blattigrabe → Oberreistegg → Unterreistegg → Reistegggrabe (799m) → Haselegghütten → Haselegg → Haselegggrabe (730m) → Fischebach Steg → Rümlig Haseleggstäg Pkt. 658 → Gengg (Gängg) → Südwestgrat → Büelhöchi hikr.org Peaks Pkt. 984 (Kreuz) → Dieterschwandweid → Sattel (906m, Wasserhahn) → Dubehubel / Dubenhubel hikr.org Peaks Pkt. 914 → Dubewäldli → Dieterschwand Pkt. 839 → Stutzwald → Egg Pkt. 664 → Moosweid → Sippersfeld → Chesselbach Brücke Pkt. 542 → Mattguethüsli → Fridligerwald → Friedligen Pkt. 546 → Kirchweg → Widacher → Dangelbachmatte → Bahnübergang → Mettlematte → Bahnübergang → Bahnhof Malters «496m». Bei der umständlichen Laufstrecke wundert es nicht, dass ich nur bis Malters gekommen bin. Die angedachte Weiterführung bis Kriens hebe ich mir für Übermorgen auf, dann allerdings in der Gegenrichtung. Pferdehof Lutersarni — Rengg – Entlebuch, www.lutersarni.ch.
Montag, 3. Juni 2019 (154)
24.5km, +1000m / -1000m (154)
154) Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. Zuerst war das die vorteilhafteste Anreise und dann hat mich der gewittrige Regenfall nur auf den letzten fünf Minuten belästigt. Zum Abschluss machte ich noch ein interessantes Auslaufen unter Dach auf allen Perrons und Gängen des Bahnhofes von Vallorbe. Der Bus in Yverdon nach Vallorbe füllte sich sehr schnell mit Schülern, mindestens 10 Stehplätze wurden benötigt. Nach der Schule waren noch 3 Mitreisende im Bus, nach Champs-Lovats dem letzten Halt in Yverdon ging es mit immerhin 6 Nasen ohne Halt in hohem Tempo (ungegürtet) über die Autobahn und Autostrasse nach Les Creux bei Vallorbe. Dort stieg ich aus, alle 6 Nasen blieben sitzen. Laufstrecke zwischen «793m» und «1463m» über Meer (Unterschied 670 Meter). Bushaltestelle Vallorbe, Le Creux «807m» → La Jougnenaz → Grenze CH/F (VD) → L'ancienne voie ferrée Pontarlier - Vallorbe → Les Tavins (F) → Le Vaubillon → Vaubillon → Le Gros Foyard (1020m) → Le Pouillet (1045m) → Rebillet → Métabief (F) (1010m) → La Cheneau → Le Petit Balcon (1135m) → Tournant des Canons Pkt. 1231 → Chalet du Petit Morond → Le Morond hikr.org Peaks (F) Pkt. 1419 → Lac du Morond → Belvédère des Chamois → Belvédère du Mont d'Or hikr.org Peaks (F) Pkt. 1461 → Sattel → Le Mont d'Or hikr.org Peaks (F) Pkt. 1463 → Grenze F/CH (VD) → Cabane du Mont d'Or → Pralioux Dessus → Wiesenhügel Pkt. 1349 → Abzweigung La Piquemiette Pkt. 1266 → Pralioux Dessous (1201m) → Côte de Pralioux (1044m) → Route du Réservoir → Unterführung Bahnlinie → Bâtiment de la Gare → Bahnhof Vallorbe «807m». Bis Les Tavins (F) bin ich der ehemaligen Bahnline von Vallorbe nach Pontarlier (F) gefolgt. Die Geleise wurden schon vor sehr vielen Jahren entfernt, jetzt ist der Bahndamm ein bequemer Wanderweg. Im Aufstieg von Métabief zum Le Morond sah ich sehr viele Schmetterlinge und das meist auf der Skipiste. Im Abstieg nach Vallorbe habe ich mehrere Gämsen getroffen.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 1793) 2019-W22 → Strecke=165.0km, Aufstieg=2.75km, Abstieg=3.15km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 2. Juni 2019 (153)
26.4km, +500m / -650m (153)
153) Im Abstieg zur Burgstelle Chlosterhubel habe ich nach Westen bis an den Rand des Ölibach-Tobels mit Wasserfall (Oelgraben) ausgeholt und dann auf schmalen Pfaden nach Osten gequert. Im Wiederaufstieg habe ich dann auch den ziemlich versteckten Direktaufstieg gefunden. Laufstrecke zwischen «517m» und «706m» über Meer (Unterschied 189 Meter). Bushaltestelle Grächwil «666m» → Kanton BE → Chriegacher → Chüelibach / Chielibach Brücke Pkt. 640 → Chriegsmatte → Buechmatt → Stockere Pkt. 706 → Eichifeld → Ober Hattu → Underholz → Erdbächli → Härbächlimatt Pkt. 583 → Tannholz → Bütschwilfeld Pkt. 636 → Kiesgrube → Bütschwil Pkt. 656 → Halewald → Kiesgrube → Schore Pkt. 587 → Sagihüsli Pkt. 552 → Chüelibach / Chielibach Brücke → Schwellimatt Pkt. 544 → Lindewald → Erratischer Block → Brunnerain Pkt. 648 → Schüpberg Pkt. 675 → Chalberweid Pkt. 667 → Tanne → Schüpberg hikr.org Peaks Pkt. 686 → Waldmatt Pkt. 657 → Flüeli → Ölgrabe (Oelgraben) → Ölibach (Wasserfall) → Chlosterhubel hikr.org Peaks Pkt. 632 (Burgstelle) → Flüeli → Schwandeberg / Schwandenberg hikr.org Peaks Pkt. 673 → Burg → Bäreriedwald → Bäreried Pkt. 592 → Toubstummeloch → Gsteig Pkt. 535 → Schädeler Pkt. 548 → Hetzistall Pkt. 562 → Schwanden Pkt. 531 → Hole → Grossfeld → Chrummacher → Bahnhof Schüpfen «520m». Ich bin eine Haltestelle weiter gefahren als gestern. Wieder habe ich sehr schöne Wege durch Feld und Wald zwischem Uettligen und Schüpfen gefunden. Noch ein Lauf, dann ist die vollständige Erkundung dieses Gebietes abgeschlossen. Im Detail sind hier aber auch später noch viel interessante Sachen zu entdecken. Schwanden (etwa 140 Bewohner) wurde 1963 in die Gemeinde Schüpfen eingemeindet und 2003 wurde auch die Schule geschlossen. Die Gemeinde Schüpfen mit 3800 Einwohnern wird gebildet durch das Dorf Schüpfen und die dazugehörenden Aussendörfer Allenwil, Bundkofen, Bühlhof, Bütschwil, Gsteig, Hard, Saurenhorn, Schüpberg, Schwanden, Winterswil und Ziegelried. Schüpfen — DIE attraktive Landgemeinde, www.schuepfen.ch.
Samstag, 1. Juni 2019 (152)
19.8km, +250m / -250m (152)
152) Mit den neuen Monat ist auch der Frühsommer eingetroffen. In allen Farben blühende Blumenwiesen und herrlich duftendes Heu. Dazu gute, wenn auch etwas dunstige Bergsicht, immer noch sehr viel Schnee. Heute habe ich Weiler und Einzelhöfe zwischen Uettligen und Meikirch eingesammelt. Beim Monatswechsel ändert oft das Wetter ganz grundsätzlich, das scheint auch jetzt der Fall zu sein. Mich würde eine statistische Auswertung zu meinem Gefühl sehr interessieren. Laufstrecke zwischen «581m» und «672m» über Meer (Unterschied 91 Meter). Bushaltestelle Ortschwaben, Aetzikofen Abzweigung «642m» → Kanton BE → Aetzikofen Pkt. 650 → Husmatte → Spitzacher → Jetzikofen Pkt. 651 → Neumatt → Bushaltestelle Schützenrain Pkt. 595 → Chräbsbach Brücke → Birchiacher → Ortschwaben Pkt. 581 → Neumatt Pkt. 604 → Bushaltestelle Uettligen Dorf → Vorderi Buechle / Buechlen hikr.org Peaks Pkt. 635 → Hinterzihl → Schleipfen → Chräbsbach Brücke → Schützenrain → Bushaltestelle Ortschwaben, Weissenstein Abzweigung → Weissenstein Pkt. 614 → Chräbsbach → Unterholz Pkt. 627 → Schlatthubel Pkt. 624 → Obermoos → Chräbsbach Brücke → Üttligewald Pkt. 631 → Struchismoos → Hinterriedere → Zilmatt → Moos → Bösmattwald → Buecheried → Moosguet Pkt. 629 → Leehubel → Bushaltestelle Käserei → Bushaltestelle Meikirch Post → Glure → Hasenacher Pkt. 640 → Bushaltestelle Ortschwaben, Aetzikofen Abzweigung → Husmattwald → Räzenacher → Egghölzli → Bushaltestelle Ortschwaben, Weissenstein Abzweigung «631m». Gutes Gefühl und reichlich Kraft beim Laufen, daneben bin ich aber immer noch ziemlich müde und leicht nervös. Frische Produkte vom Bucherhof — Aetzikofen – Meikirch, morgen ist auch hier Tag der offenen Hoftüren, www.bucherhof.info. Schweizer Landwirtschaft — Tag der offenen Hoftüren, findet dieses Jahr am 2. Juni statt, www.landwirtschaft.ch.
Freitag, 31. Mai 2019 (151)
15.5km, +250m / -250m (151)
151) Leichter Morgenlauf bei Schüpfen. Auf der Bürge bin ich etwas ins Gestrüpp geraten, in erster Linie weil ich die Brennnesseln umschiffen musste. Später gab noch etwas Wiesenpfad mit sehr hohem Gras, immerhin war es leicht gespurt. Laufstrecke zwischen «517m» und «651m» über Meer (Unterschied 134 Meter). Bahnhof Schüpfen «520m» → Kanton BE → Horbematt Pkt. 520 → Chüelibach / Chielibach Brücke → Mettle (Friedhof) → Ziegelei Pkt. 521 → Bürgle / Bürglen hikr.org Peaks Pkt. 582 → Uf Höh → Höchacher → Ziegelried → Rossmatt → Längmatte → Kaltberg → Längacher Pkt. 627 → Chappeliegge Pkt. 644 → Abzweigung Winterswil Pkt. 651 → Wasserchrache → Hattumatte Pkt. 599 → Härdbächlimatt Pkt. 583 → Mülihubel → Schüpfen (531m) → Chüelibach / Chielibach Brücke → Horbematt Pkt. 520 → Bahnhof Schüpfen «520m». Die Statistik nach dem fünften Monat des Jahres sagt, dass ich hochgerechnet auf das Jahr erst auf 885 Laufstunden (von 1000 erträumten) gekommen bin. Dafür bin ich bei den neuen Schweizerkartenlaufkilometern hochgerechnet auf das Jahr bereits bei 3400 Kilometern (von 3000 erhofften) angekommen. Dazu war aber nötig, dass ich bei jedem Lauf eine Reise machen durfte. Direkt von daheim ist da kaum mehr was zu machen.
Donnerstag, 30. Mai 2019 (150)
21.6km, +200m / -200m (150)
150) Noch immer ziemlich schwach und müde, fast noch mehr neben dem Lauf als unterwegs. Wunderbares Frühlingswetter an Auffahrt, nun sollte sich auch der Schnee in der Höhe bald verabschieden. Laufstrecke zwischen «428m» und «490m» über Meer (Unterschied 62 Meter). Bahnhof Grenchen Süd «441m» → Bushaltestelle Grenchen Flughafenstrasse → Brüel → Wissbächli Pkt. 433 → Flugplatz Grenchen → Witibach → Bushaltestelle Flughafen → Grenchenwiti → Römerfeöd → Witibach Pkt. 429 → Bodenmatten → Archmatten → Unterführung Strasse → ARA → Kopplismatten → Egelsee → Staad Pkt. 429 → Kopplismatten → Aare Aarbrügg → Kantonsgrenze SO/BE → Unterführung Bahnlinie → Unterdorf → Arch Pkt. 448 → Büünli → Haselbach Pkt. 438 → Chutzi / Schlosshubel hikr.org Peaks Pkt. 484 → Biselee → Bännli → Weier → Leuzingen Pkt. 456 → Lindmatt Pkt. 484 → Kantonsgrenze BE/SO → Tschuepismatten Pkt. 468 → Weiermatten Pkt. 473 → Gummiwäldli Pkt. 459 → Bushaltestelle Nennigkofen Rössli Pkt. 456 → Dornacker → Bushaltestelle Lüsslingen Käserei → Loch → Bahnübergang → Bärenbach → Bushaltestelle Lüsslingen, Hohberg «431m». Zwischen Grenchen und dem Flugplatz war grosses Parkieren und Spazieren. Heute ist dort M I A – Messe Grenchen – Die Familienmesse im Mittelland, das alles war mir nicht bekannt. Heute an Auffahrt war sehr viel Volk mit Velos, Töffs und Cabrios unterwegs. Kulturhof Weyeneth — Nennigkofen, www.kulturhof-weyeneth.ch.
Mittwoch, 29. Mai 2019 (149)
28.6km, +450m / -450m (149)
149) Mit dem Wetter hat es gut gepasst. Ich bin nur etwas zu früh gestartet. Bald hörte der Regen auf und es gab sonniges Frühlingswetter mit viel blauem Himmel. Bis zum Schluss hatten sogar Wege und Wiese zum grossen Teil abgetrocknet. Laufstrecke zwischen «409m» und «491m» über Meer (Unterschied 82 Meter). Bahnhof Diessenhofen «413m» → Teuerwiese → Unterführung Strasse → Chabisland → Unterführung Bahnlinie → Grüüt → Bushaltestelle Basadingen Grüt → Sand Pkt. 416 → Stücklene → Basadingen Müli → Geisslibach Brücke Pkt. 409 → Obermüli → Fiischterbuck → Antennenturm → Egg hikr.org Peaks Pkt. 468 → Staamürli Pkt. 447 → Pfaffeschlappe → Mülibach Brücke Pkt. 414 → Kuenzebuck Pkt. 421 → Sürch → Styghalde (Staagbüel) → Kantonsgrenze TG/ZH → Furtmühle Pkt. 417 → Mülibach Brücke Pkt. 417 → Girsberg (Schloss) → Bölleren → Chindlihag → Bückli hikr.org Peaks Pkt. 457 → Stegli → Bushaltestelle Guntalingen → Rietmüli → Treppe → Zänggel / Zenggel hikr.org Peaks Pkt. 470 → Guntalingen Ackertsmoos → Wissenbüel hikr.org Peaks Pkt. 474 → Im Buck → Schwändi Pkt. 479 → Gländbuck Pkt. 478 → Chatzebach → Junkholz (Rasthütte) → Chalchbüel → Vorsalli → Vorbuechen → Rietbuck → Grüthof → Sunnacker → Im freien Chrüzli Pkt. 489 → Boden Pkt. 477 → Chrummenrüti → Chropf Pkt. 482 → Breitlen Pkt. 480 → Steig → Bushaltestelle Trüllikon, Dorf «436m». Schon wieder habe ich einen Fuchs getroffen, diesmal hinter der Egg bei Schlattingen. Das Naturschutzgebiet Sürch bei Schlattingen ist ein Amphibiengebiet von nationaler Bedeutung. Hier bin ich etwas vom schnellen Weg abgekommen. Ich musste unter Zäunen durchkriechen und hatte sumpfige Weiden und hohes, nasses Gras zu überwinden. Einfacher wäre das Natursträsschen auf der anderen Seite des Mülibaches gewesen. Rathgeb Bio — Unterstammheim, ich sah Feldarbeiten bei Basadingen, rathgeb.bio. Gemeinde Basadingen-Schlattingen, fusioniert bereits 1999, www.basadingen-schlattingen.ch. Bei Trüllikon (Halde) befindet sich eine GNSS-Messstation (Global Navigation Satellite System). Unter G N S S versteht man alle existierenden Satellitensysteme für Positionsbestimmung, wie GPS (USA), Galileo (EU), Glonass (Russland) und Compass (China). In Trüllikon habe ich den Bus nach Marthalen verpasst, aber den Gegen-Bus nach Ossingen erwischt, in beiden Richtungen hat man guten Anschluss nach Winterthur.
Dienstag, 28. Mai 2019 (148)
24.6km, +600m / -850m (148)
148) Nach Horlangen bin ich dem Wegweiser Ruine Bännlifels gefolgt. Mit Irrungen und Wirrungen bin ich oft direkt auf dem Grat gelaufen. Bei der Ruine Bännlifels selber war ich gerade nordseitig unter der Felswand, so habe auch das Gipfelkreuz verfehlt. Am Ende des Grates bin ich nach Norden zum Bännli abgestiegen, danach unter dem Grat nach Osten gelaufen und nach der Kantonsgrenze weglos wieder zum Gratpfad aufgestiegen. Die ganze Übung hat etwa eine Stunde gedauert und war so nicht gerade Ideallinie. Nach dem Regen war alles etwas feucht und rutschig, das machte die Sache nicht einfacher. Ein nächstes Mal würde ich auf der Strasse starten und nur von Westen noch Osten über den Grat gehen. Laufstrecke zwischen «343m» und «640m» über Meer (Unterschied 297 Meter). Bushaltestelle Grindel, Mitte «572m» → Bushaltestelle Unterdorf → Leimenbach Brücke → Rüti → Horlangen Pkt. 602 → Sattel (640m) → Bännlifels (Gratpfad) → Kantonsgrenze SO/BL → Baflue Pkt. 589 → Bännli (Kurve, 538m) → Kantonsgrenze BL/SO → Bännlifels (Gratpfad) → Sattel (640m) → Stürmen → Zil → Lüssel Brücke → Bushaltestelle Büsserach Alte Mühle → Geren Pkt. 440 → Winterholle → Rütenenbach Querung (445m) → Weiermatten Pkt. 450 → Bushaltestelle Breitenbach Margrieben → Karhollen → Langi Rüti → Rütenen → Kantonsgrenze SO/BL → Wolfgarte → Feberech → Im Feistere Bode → Baselweg → Birslachallmet → Schälloch (374m) → Ehem. Schelllochhof (Brunnen) → Schore → Hinder Augstel Pkt. 413 → Bahnhof Zwingen «346m». Schon wieder einen Fuchs getroffen und einige Rehe gesehen.
Montag, 27. Mai 2019 (147)
28.5km, +500m / -500m (147)
147) Noch etwas schwere Beine, dazu wurde es zwischendurch noch ganz schön warm. Laufstrecke zwischen «449m» und «674m» über Meer (Unterschied 225 Meter). Bahnhof La Sarraz «485m» → Kanton VD → Château → Moulin Bornu → Unterführung Bahnlinie → Le Nozon pont → Pompaples → Beauregard hikr.org Peaks Pkt. 547 → Les Combes → La Cula Pkt. 554 → Etang d'Arnex → Bioute (Naturschutzgebiet) → Crêt de la Croix hikr.org Peaks Pkt. 580 → La Sala Pkt. 570 → Tavannes Pkt. 577 → Unterführung Bahnlinie → Bofflens → Proulin → Tilenet → Unterführung Bahnlinie → Bretonnières → Unterführung Bahnlinie → Station Bretonnières Pkt. 673 → Fontaine Vive Pkt. 627 → Les Poses Pkt. 572 → Le Coin → Agiez Château Pkt. 526 → Bushaltestelle Vers-le-Pont → Le Moulin Pkt. 570 → Pommey Pkt. 558 → Planches de Commune Pkt. 565 → Les Saugettes Pkt. 564 → Arnex-sur-Orbe (Bahnhof) → Bellesson → Buclars hikr.org Peaks Pkt. 569 → Reservoir → Planches de Commune → En Joux → Bushaltestelle Champ de la Pierre Pkt. 517 → Steilabstieg → Le Puisoir → L'Orbe pont → Passage du Puisoir → Rue des Terreaux → Bushaltestelle Orbe, poste → Treppe → Place de la Gare → Bahnhof Orbe «470m». Auslaufrunde im sehr interessanten Städtchen Orbe. Von Orbe ging es mit der Chemin de fer Orbe–Chavornay O C (Orbe-Chavornay-Bahn) über 3.9 Kilometer zum Umsteigebahnhof Chavornay. Heute gehört die Bahn zu Travys — Transports Vallée de Joux–Yverdon-les-Bains–Ste-Croix, www.travys.ch.
Woche: (TW 1792) 2019-W21 → Strecke=167.2km, Aufstieg=3.20km, Abstieg=3.20km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 26. Mai 2019 (146)
30.8km, +1200m / -1200m (146)
146) Wettkampf: 35. Gamperney Berglauf, Grabs SG (Skiclub Grabs). Ins Ziel gekommen bin ich zufrieden nach einer Laufzeit von 1h02′52″. Das ist etwa eine Minute schneller als vorausberechnet und war nicht besonders streng. Gamperney Berglauf Grabs, www.gamperney-berglauf.ch. In meiner sehr teilnehmerschwachen Fünfjahreskategorie habe ich mit fast 6 Minuten Rückstand den zweiten Platz belegt und durfte wieder mal auf ein Podest klettern. Für mich rätselhaft ist, dass die beiden Fünfjahreskategorien über (24) und unter (27) der meinigen (nur 7 rangierte) viel mehr Klassierungen haben. Sogar in der entsprechenden Frauenkategorie gab es 8 Klassierungen, sehr mysteriös. Auf dem Morgenlauf vom Bahnhof zum Start und beim Zurücklaufen von Ziel zum Start habe ich sogar ncoh wenige neue Laufstreckenkilometer gefunden, das war auch ein Ziel des Tages. Laufstrecke zwischen «447m» und «1451m» über Meer (Unterschied 1004 Meter). Bahnhof Buchs SG «447m» → Kanton SG → Giessen → Bahnhofstrasse → Bushaltestelle Buchs SG Rathaus → Werdenbergsee → Bushaltestelle Werdenberg → Bushaltestelle Lims → Bushaltestelle Hochhaus Pkt. 460 → Studnerbach → Bushaltestelle Grabs Post → Grabserbach Brücke → Marktstrasse → Grabserbach Brücke → Unterdorf (Schulhaus) → Start → Studnerbach Brücke → Bushaltestelle Hochhaus → Stauden Pkt. 475 → Studnerbach Brücke → Bongert → Hugobühl Pkt. 524 → Grossstuden Pkt. 559 → Studner Berg → Prestenegg Pkt. 698 → Höfen Pkt. 750 → Schenggenalp → Ifang → Grueben Pkt. 822 → Schurra Pkt. 878 → Anggalrina Pkt. 929 → Schwendiwegwald Pkt. 1027 → Schwendiweg (1150m) → Pirboden → Ziel → Gampernei → Büza Pkt. 1451 (Bützen) → Sattel (1275m) → Pirbühel / Pir / Bir hikr.org Peaks Pkt. 1282 → Pirboden → Schwendiweg (1150m) → Gschwemmtenwald → Alphütte Valspuus (Sess) → Belenbach → Ivelspus Pkt. 1163 → Chelenwald Pkt. 1114 → Lognerbach → Isisizer Voralp → Haslen Pkt. 901 → Wassergass → Muntaschin Pkt. 636 → Lognerbach → Untergatter → Studnerbach → Hugobühl Pkt. 524 → Zehetfrei → Bushaltestelle Grabs, Post → Grabserbach → Werdenstrasse → Unterdorf (Schulhaus) → Start → Unterdorf (Schulhaus) → Werdenstrasse → Grabserbach → Bushaltestelle Grabs, Post  «471m». Einlaufen beim Umsteigen und Warten. Gemäss meiner Liste war das der 750. Wettkampf meiner Erwachsenen-Laufkarriere. Allerdings habe ich 16 Mal das Ziel gar nicht erreicht und bei meinen drei 24-Stunden-Läufen bin ich jeweils vorzeitig nach Hause gereist. Somit bin ich erst bei 731 Wettkämpfen regulär ins Ziel gekommen. Darunter sind auch noch wenige firmeninterne Läufe, die ich auch noch abzählen könnte.
Samstag, 25. Mai 2019 (145)
15.1km, +200m / -250m (145)
145) Leichter Erholungslauf, mit gestern bin ich die Strecke von Bätterkinden nach Schüpfen gelaufen. Laufstrecke zwischen «513m» und «613m» über Meer (Unterschied 100 Meter). Bushaltestelle Iffwil, Spritzenhaus «564m» → Kanton BE → Feld Pkt. 579 → Brättemoos → Mannebuech → Moos → Bangerten → Stägmatt → Hohrain → Ronacher → Dieterswil → Rappersried → Äckeberg hikr.org Peaks Pkt. 613 → Simelisried Pkt. 566 → Seewil Pkt. 554 → Fluerain → Überführung Autobahn → Lyssbach → Überführung Autobahn (Treppen) → Hard → Hardwald → Hinzematt Pkt. 528 → Unterführung Autobahn → Chrienbach → Lysssbach Brücke Pkt. 514 → Bahnhof Schüpfen «520m». Beim Mannebuech (Iffwil) habe ich heute einen flinken, kleinen Fuchs gesehen. Gemeinde Iffwil, www.iffwil.ch. Hof Jenni — Bangerten, ein übermütiges, ganz junges Fohlen tollte sich vor dem schönen Bauernhaus, www.hof-jenni.ch. Seewiler Spargel — Seewil – Rapperswil BE, www.seewiler-spargel.ch. Die zwölf Dörfer Bangerten, Bittwil, Dieterswil, Frauchwil, Lätti, Moosaffoltern, Rapperswil BE, Ruppoldsried, Seewil, Vogelsang, Wierezwil und Zimlisberg bilden die Gemeinde Rapperswil BE, www.rapperswil-be.ch.
Freitag, 24. Mai 2019 (144)
15.0km, +150m / -250m (144)
144) Gestern schwere Beine, heute waren sie schon wieder flink und locker. Flotter Dauerlauf durch Feld und Wald, immer sanft auf und ab. Laufstrecke zwischen «466m» und «603m» über Meer (Unterschied 137 Meter). Bushaltestelle Iffwil, Spritzenhaus «564m» → Kanton BE → Bergacker → Tannwald Pkt. 603 → Buech-Ischlag Pkt. 596 → Eichacher → Unterberg Pkt. 555 → Undere Underberg Pkt. 536 → Cholholz → Schatthole (Waldhütte) → Chapf → Büren zum Hof Pkt. 510 → Holzrüti → Schallmatt → Ghei → Karholz → Wannetal Pkt. 514 → Limpach → Bushaltestelle Vorimholz → Voriholz Pkt. 500 → Solecht Pkt. 498 → Tannwald Pkt. 490 → Neumatt → Grafewald Pkt. 466 → Holzrüti Pkt. 467 → Bahnübergang → Bahnhof Bätterkinden «472m». Beim Karholz vor Limpach hat ein Mäusebussard-Vogel, wahrscheinlich ein Mäusebussard (Buteo buteo), Sturzflug-Scheinangriffe auf mich geflogen. Er hielt zwar etwas Abstand, trotzdem hielt ich mir sicherheitshalber den Rucksack hinter den Kopf. Laut schimpfend verfolgte mich der Vogel vom Ghei bis Wannetal am Waldrand und im Wald vorbei am ganzen Waldstück. Für dieses Erlebnis musste ich tatsächlich fast 35 Jahre durch Feld und Wald rennen. In der Presse liest man fast jeden Frühling von blutenden Fleischwunden, davon war ich auch heute noch weit entfernt. Bei der Waldecke Wannetal setzte er sich dann hoch oben auf einen Ast und schaute mir weiter böse nach. Bio Chratte – Hofladen — Neumatt – Bätterkinden, www.biochratte.ch.
Donnerstag, 23. Mai 2019 (143)
16.7km, +200m / -200m (143)
143) Leicher Erholungslauf durch Feld und Wald. Der Längeberg-Wald zwischen Bäriswil und Krauchthal hat mir sehr gut gefallen. Laufstrecke zwischen «514m» und «622m» über Meer (Unterschied 108 Meter). Bahnhof Hindelbank «516m» → Kanton BE → Obermoos → Hinderloch → Oberhard → Kiesgrube → Schnarz Pkt. 586 → Hettiswil bei Hindelbank Grundacher Pkt. 572 → Cholacher → Stocket Pkt. 592 → Rüschbode Pkt. 621 → Brugerwald → Chriegsholz Pkt. 604 → Bäriswil Rüti → Guggeli → Feld (Hof) → Äspliacher Pkt. 543 → Kiesgrube → Silbersbode → Unterführung Autobahn → Unterführung Bahnlinie → Ehem. Bahnhof Mattstetten → Breite → Bushaltestelle Mattstetten Dorf Pkt. 516 → Urtene Brücke → Grossacher Pkt. 519 → Station Urtenen «527m». Ziemlich schwere Beine, aber keine Probleme unterwegs. Einlaufen beim Umsteigen und Warten in Burgdorf.
Mittwoch, 22. Mai 2019 (142)
25.6km, +800m / -650m (142)
142) Die Motivation des Laufes war der Besuch der neuen Hängebrücke zwischen Grub SG und Grub AR (Heiden). Daneben fand ich auch noch einige Kilometer schöne, neue Laufstrecke. Laufstrecke zwischen «538m» und «916m» über Meer (Unterschied 378 Meter). Bahnhof St. Gallen St. Fiden «646m» → St. Fiden → Stephanshorn (Botanischer Garten) → Neudorf → Stephanshorn Klinik → Klinik Oberwaid → Bushaltestelle Obere Waid Pkt. 639 → Unterführung Autobahn → Bergbach Steg → Paradies → Unterschachen Pkt. 613 → Martinstobel → Goldach Martinsbrugg Pkt. 571 → Goldachertobel → Altrüti → Chapf Pkt. 543 → Seckibach Brücke → Büel → Bushaltestelle Untereggen, Vorderhof Pkt. 598 → Vogelherd Pkt. 559 → Schlossweier → Bettleren Pkt. 559 → Bettlerenbach Brücke → Iltenriet Pkt. 574 → Witenbach Brücke → Güetli → Buechberg → Eschlen Pkt. 643 → Kräzeren → Chräzerentobel → Büel Pkt. 627 → Koblen → Koblenwald → Chräzerentobel → Acker → Springplatz → Rossbüchel → Rütiwald → Rüti → Bushaltestelle Grub SG → Obermühle → Mattenbach Brücke → Kantonsgrenze SG/AR → Ochsenwiese → Grub AR Dorf → Vorderdorf/Dicken → Ebni → Frauenrüti Pkt. 797 → Mattenbachtobel → Mattenbach Hängebrücke → Kantonsgrenze AR/SG → Rahn → Obermühle → Bushaltestelle Grub SG → Vorderdorf/Dicken → Ebni → Frauenrüti Pkt. 797 → Mattenbachtobel → Mattenbach Hängebrücke → Rahn → Obermühle → Kantonsgrenze SG/AR → Rohrwies → Büel Pkt. 783 → Mattenbachtobelwald → Mattenbachtobel → Mattenbach Brücke → Heidentobel (Weg) → Gedeckter Holzsteg (778m) → Waldpark → Klinik Am Rosenberg → Poststrasse → Kirchplatz → Bushaltestelle Heiden, Post «806m». Schon wieder einen flinken Fuchs getroffen unterwegs. Dank netter Begleitung war das heute ein sehr kurzweiliger Lauf.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 21. Mai 2019 (141)
26.8km, +300m / -300m (141)
141) Nach dem Regen durfte ich einen schönen Lauf durch Feld und Wald geniessen. Viel neue Laufstrecke auf dem umständlichen Weg von Herzogenbuchsee nach Langenthal, in Luftlinie wären es nur sieben Kilometer von Bahnhof zu Bahnhof gewesen. Laufstrecke zwischen «461m» und «512m» über Meer (Unterschied 51 Meter). Bahnhof Herzogenbuchsee «464m» → Kanton BE → Hubel Pkt. 474 → Sandacher Pkt. 471 → Bad Pkt. 478 → Oberaargau → Oberwald → Butzimatt → Forst Pkt. 508 → Erlenmoos Pkt. 496 → Schloss → Thunstetten → Bushaltestelle Wischberg → Bammertswald → Lengmatt → TWG Längmatt → Ischmatt Pkt. 493 → Hof → Byfang → Bushaltestelle Bützberg Tell → Hard Pkt. 469 → Aarwangenstrasse → Batzwil (Zopfe) → Spichigwald → Meiniswilhubel hikr.org Peaks Pkt. 491 → Spichigwald Pkt. 480 → Erdburg Pkt. 475 → Waldhütte Aarwangen → Sonnhalde → Aarwangen Pkt. 458 → Risenacher Pkt. 459 → Zopfe → Oberhardwald → Härdli → Überführung Bahnlinie → Bützbergstrasse → Unterführung Bahnlinie → Eisenbahnstrasse → Bahnhof Langenthal «472m». Im Spichigwald machte ich noch einen ausführlichen Besuch bei der Erdburg. Trotz Umrundung habe ich nicht viel mehr als Gräben und Gestrüpphügel sehen können. TWG Längmatt — Bützberg, Therapeutische Wohngemeinschaft Längmatt (Lengmatt), www.laengmatt.ch.
Montag, 20. Mai 2019 (140)
37.2km, +350m / -350m (140)
140) Heute wurde ich fast durchgehend von garstigem Dauerregen gebeutelt, dank angenehmer Temperaturen wurde mir nie kalt und es war doch ein schöner Lauf. Bei der Anreise war es in Yverdon noch ganz trocken und am Start in Chavornay regnete es noch nicht. Im Abstieg von Oulens-sous-Echallens wurde ich von einer Les 3 Vallons Werbetafel begrüsst. Damit ist die Gegend um La Sarraz, Romainmôtier, Vallorbe und Orbe gemeint. Laufstrecke zwischen «439m» und «608m» über Meer (Unterschied 169 Meter). Bahnhof Chavornay «448m» → Kanton VD → Le Talent pont → Bavois Eglise → Les Bordes Pkt. 513 → Château → Crêt Blanc → Le Cristallin → Le Grand Bois → Unterführung Autobahn → Les Mottes Pkt. 607 → Oulens-sous-Echallens Pkt. 588 → Le Chêne → Überführung Autobahn → La Combe Pkt. 532 → La Côte Pkt. 499 → La Tour Pkt. 454 → Überführung Bahnlinie Pkt. 456 → Champs des Vaux → Cinq Sols → Les Marais → Bahnhof Eclépens → Unterführung Bahnlinie → Ancien Canal d'Entreroches → Entreroches Pkt. 443 → Plan Manin Pkt. 445 → Creux du Loup → Sous Mormont Pkt. 469 → Sur le Mont hikr.org Peaks Pkt. 504 → Le Nozon pont → Orny → Grands Novelets → Huilerie Pré-Girard → Morachon Pkt. 442 → Longe Vy Pkt. 444 → Le Marais → Canal d'Entreroches pont Pkt. 439 → Marais de la Dame → Canal d'Entreroches passerelle → Le Pâquier → Canal d'Entreroches pont → Le Grand-Pâquier → Le Talent passerelle → Canal Oriental pont → Pré Saint-Marcel → Unterführung Bahnlinie → Grand Rue → Rue de la Gare → Bahnhof Chavornay «448m». Paintball Area — Oulens-sous-Echallens, heute war nichts los, nichts für mich, www.paintballarea.ch. Association pour la Sauvegarde du Mormont – A S M, Verein zur Erhaltung des Mormonts V E M, www.sauvonslemormont.ch. Der wunderschöne Mormont wird für die Betonproduktion abgegraben. Wenigstens hat bis jetzt der höchste Punkt noch überlebt. Am Canal d'Entreroches fand Holzerarbeiten statt. Es wäre schön, wenn man den ersten Teil bei Eclépens wieder fluten könnte.
Woche: (TW 1791) 2019-W20 → Strecke=179.0km, Aufstieg=4.45km, Abstieg=4.40km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 19. Mai 2019 (139)
22.1km, +100m / -100m (139)
139) Gemütlicher und flacher Erholungslauf am Sonntagnachmittag. Laufstrecke zwischen «435m» und «474m» über Meer (Unterschied 39 Meter). Bahnhof Siselen-Finsterhennen «440m» → Kanton BE → Längjuuch → Siselen BE → Steiacher → Hole → Holewald → Iselallme → Weidmoos → Unterwasserkanal → Aare-Hagneck-Kanal Walperswilbrügg → Zwangblätz → Kleingimmiz (Chly Gimmiz) → Undermoos → Bushaltestelle Bühl bei Aarberg Höll → Wassermatt → Binnenkanal Brücke → Stägacher → Naturschutzgebiet Sandgrüebli → Taubenloch Pkt. 441 → Obere Werdthof → Grossmatt → Eichmatt → Flugfeld Biel-Kappelen → Worben Lindenhof → Riedermatt → Waldhaus Worben → Naturschutzgebiet Alte Aare → Wanderweg → Weiher Nordost (Autostrasse) → Uferpfad → Fänchere (Fencheren) → Eschegrien → Unterführung Autobahn → Alte Aare Brücke → Unterführung Bahnlinie → Lyssbach Brücke → Bushaltestelle Lyssbachpark → Bahnhof Lyss «444m». Quer durch Lyss habe ich mich beeilt und tatsächlich noch den Zug nach Bern erwischt. Aufgrund von Bauarbeiten musste heute zwischen Münchenbuchsee und Zollikofen auf den Bus umgestiegen werden, das klappte perfekt. Niklaus Schurtenberger — Pferdehandel – Pferdeausbildung – Restaurant Zur Ranch — Worben, sein Name war bei mir als erfolgreicher Springreiter gespeichert, www.niklausschurtenberger.ch.
Samstag, 18. Mai 2019 (138)
30.4km, +1250m / -1250m (138)
138) Wettkampf: 43. Kreuzegg-Berglauf, Bütschwil SG (Skiclub Bütschwil). Ins Ziel gekommen bin ich zufrieden nach einer Laufzeit von 1h17′09″. Das ist der zweite Lauf zum Kleeblatt Laufcup diesen Jahres, www.kleeblatt-laufcup.ch. Informationen zur Kreuzegg Classic unter www.kreuzegg.ch. Laufstrecke zwischen «594m» und «1264m» über Meer (Unterschied 670 Meter). Bahnhof Bütschwil «611m» → Kanton SG → Toggenburg → St. Ottilien → Start → Bütschwil Pkt. 621 → Sal Pkt. 722 → Heui → Unterführung Bahnlinie → Dietfurt → Dietfurterbach Brücke → Unterführung Bahnlinie → Pkt. 608 → Pkt. 619 → Widmis → Kengelbach Pkt. 695 → Brugglis → Berg → Loh → Krinau (Ziel) → Treppe → Pkt. 989 → Unterälpli Pkt. 1080 (Ziel) → Pkt. 1139 → Alpligrat Pkt. 1239 → Alplisattel/Schwämmli → Pkt. 1199 → Ziel → Berggasthaus Chrüzegg Pkt. 1264 → Schwämmli Pkt. 1199 → Alplisattel Pkt. 1211 → Holzweidsattel Pkt. 1132 → Holzweid → Altschwiler Tobel → Rotenbach → Altschwil Pkt. 942 → Egg Pkt. 866 → Schwendi → Schwendi hikr.org Peaks Pkt. 931 → Sattel Pkt. 893 → Gruebenhöchi hikr.org Peaks Pkt. 911 → Gruben Pkt. 860 → Egg hikr.org Peaks Pkt. 889 → Hinterer Felsen → Treppe → Vogelsang → Überführung Autostrasse → Amtwis → Bahnübergang → Stadtbrugg → Toggenburg → Bahnhof Lichtensteig «616m». Hügeliges Wettkampfeinlaufen Richtung Sal und Kapf, alles schön gemütlich. Ganz schöne Auslaufstrecke vom Ziel nach Lichtensteig und mit dem Zug hat es auch noch gut gepasst. Ich war doch ziemlich kaputt und in den Steilabstiegen Richtung Lichtensteig lief es nicht sehr rund.
Freitag, 17. Mai 2019 (137)
22.7km, +600m / -700m (137)
137) Zwischen Frieswil und Murzelen besuchte ich erstmal zwei kleine Gebiete im Umfeld des Frieswilgrabe. Haupthindernis des Tages war das Vordringen zum Wasserfall im Harheuelloch. Erst war noch ein alter Weg vorhanden, später wurden die Brennnesseln immer aufdringlicher. Ich wich etwas in die Höhe der rechten Bachseite aus. Nach dem Wiederabstieg blieb ich meist direkt im Leubach. Dabei war viel Totholz zu unterkriechen und überklettern. Aus dem Harheuelloch kletterte ich im lehmigen Steilhang direkt zum Wanderweg hoch. Später ging es beim Durchqueren des Winterhalebach nochmals direkt durchs Gestrüpp. Zum Abschluss besuchte ich noch erstmals ein kleines Gebiet zwischen Murzelen und Illiswil. Laufstrecke zwischen «518m» und «675m» über Meer (Unterschied 157 Meter). Bushaltestelle Frieswil, Dorf «675m» → Kanton BE → Höje → Höjerain → Leubach → Grabmattloch (543m) → Waldschule Kerbholz (Hütte) → Leubach Brücke Pkt. 518 → Harheuelloch (548m) → Leubach Wasserfall (Giessen) → Steilaufstieg → Obere Böselacherwald (616m) → Leubach Brücke Pkt. 518 → Hirsere (574m) → Buechäbeni → Wölflisried → Munimatt → Weidhusgrabe (599m) → Weidhusgrabebach → Wölflisriedwald → Sampelgrabe → Frieswilgrabe Pkt. 570 → Winterhalebach Querung (527m) → Vorderi Winterhale → Hinderi Winterhale → Leubach → Wanne (540m) → Nordwestgrat → Kehrplatz Pkt. 597 → Aspichopf → Aspitanne → Aspiacher → Lochacher Pkt. 615 → Büünacher → Bushaltestelle Murzelen Dorf → Büelhölzli → Murzelenfeld (Hof) → Lochholzwald → Lochholzacher → Lochholz Pkt. 608 → Lochholzweid → Bushaltestelle Illiswil «564m». Innerhalb weniger Tage habe ich heute schon den vierten Fuchs getroffen. Auf dem einen Baurnhof im Lochholz zwischen Murzelen und Illiswil hat meine Mutter vor sehr vielen Jahren gearbeitet. Tandis – Hundesalon und Kleintiersalon — Lochholzstrasse – Murzelen, das war genau hier, tandis.ch. Seit mir beim Geburtstagslauf am 9. Mai 2019 ein von einem leichten Sturm gefällter Baum fast direkt vor die Füsse gefallen ist, fallen mir immer wieder umgestürzte Laubbäume auf oder liegen direkt im Weg. Das hat vielleicht mit dem kräftezehrenden Laubaustreiben im Frühling zu tun. Sonst sind es meist Nadelbäume, die sich bei jedem kleinen Sturm direkt zu Boden schmeissen. Kerb Holz 28 — Die Waldschule — Frieswil, www.kerbholz.org.
Donnerstag, 16. Mai 2019 (136)
30.1km, +550m / -500m (136)
136) Hauptidee des heutigen Laufes war die Verfolgung fehlender Abschnitte der Bahnlinie zwischen Villars-sur-Glâne und Chénens. Teilweise war das gar nicht so einfach, im Winter wäre ich oft einfach über die Wiese direkt den Geleisen gefolgt. Am interessantesten war die Weide beim Hof La Fin de Devant mit der Taureau Warnung, es waren aber nur friedliche Kühe zu sehen, also fiel der Stierkampf heute aus. Laufstrecke zwischen «634m» und «776m» über Meer (Unterschied 142 Meter). Bahnhof Villars-sur-Glâne «640m» → Kanton FR → Le Croset → Unterführung Bahnlinie → Le Bugnon → Überführung Autobahn → Le Petit Bugnon Pkt. 664 → Fin de Mey → Bahnhof Matran → Überführung Bahnlinie → Matran La Tire Pkt. 626 → La Grangette → Le Poney → Überführung Bahnlinie → Bahnhof Rosé Pkt. 667 → Ruisseau d'Onnens → Entre Essivaz → Unterführung Bahnlinie → La Carrida Pkt. 681 → Überführung Bahnlinie → Neyruz FR Pkt. 693 → Bahnhof Neyruz → Unterführung Bahnlinie → Nierlet-le-Toit Pkt. 683 (Chapelle) → Unterführung Bahnlinie → La Fin des Mès Pkt. 736 → Les Rialets → Unterführung Bahnlinie → Au Pré St-Martin → Au Pré Neuf → Bahnhof Cottens → Überführung Bahnlinie → Cottens FR → Unterführung Bahnlinie → Ruisseau de Cottens → Le Grassu → La Fin de Devant Pkt. 720 → La Genevrey → Unterführung Bahnlinie → La Briqueterie Pkt. 712 → Etang de la Tuilerie → Le Saugy Pkt. 722 → Unterführung Bahnlinie → La Fin → Bahnhof Chénens → Überführung Bahnlinie → La Daude → Lentigny Pkt. 709 → En Bumin → Le Gottes → Haut des Gottes hikr.org Peaks Pkt. 765 → Bois des Gottes → Reservoir → Haut des Bois hikr.org Peaks Pkt. 776 → La Kaechnerie (ehem. Hof) Pkt. 738 → Le Châtelet Pkt. 758 → La Faye → Le Bon Pkt. 733 → Villarimboud Eglise → La Caudra Pkt. 741 → Le Renailly → Villaz-St-Pierre Eglise Pkt. 729 → Route du Village → Bahnhof Villaz-St-Pierre «706m». Vor Villarimboud durfte ich noch den Kuckuck belauschen. Zwischen Romont und Fribourg ist ständig einer der neuen goldigen Voralpen-Express Züge der Südostbahn zu Testzwecken hin und her gefahren. Auf der Heimreise stand der Zug beim Bahnhof Fribourg/Freiburg. S O B Südostbahn — St. Gallen, www.sob.ch. Tzampata — Freiburger Treppen Lauf, dafür habe ich unterwegs ein Werbeplakat gesehen, war mir bisher nicht bekannt, www.tzampata.ch. Zitat: Comme les années précédentes, les coureurs s'attaqueront à 6 escaliers mythiques de la ville de Fribourg. Seuls les temps de montée seront chronométrés et additionnés pour le classement final. Das ist eine sehr interessante Sache, die Strecke will ich mir mal ansehen. Commune de La Folliaz, diese Gemeinde war mir neu, www.lafolliaz.ch. Zu La Folliaz gehören die Dörfer Villarimboud und Lussy, der Weiler Macconnens, sowie einige Hofsiedlungen und Einzelhöfe. Bei Neyruz, Cottens FR und Matran sind verschiedene Rundwege markiert (Réseau de chemins pédestres, Balades et Randonnées dans Sarine Ouest). Dabei werden in den immer gleichen Wegweisern, kleine Kreise in der Farbe der durchführenden Routen ausgemalt. Equivia — Réseau équestre de l'ouest fribourgeois, im Wald zwischen Torny-le-Grand und Chénens ist ein dichtes Wegnetz für Pferdesport markiert, www.equivia.ch.
Mittwoch, 15. Mai 2019 (135)
23.9km, +550m / -500m (135)
135) Geschickt gewählter Weg von Lotzwil nach Wynigen, oft durch den Wald, allerdings musste ich immer wieder wegen Quertobeln etwas in die Tiefe stechen. Zeitlich hat es auch gut geklappt, erstaunlicherweise fahren die Züge in Wynigen nur stündlich. Laufstrecke zwischen «497m» und «643m» über Meer (Unterschied 146 Meter). Bahnhof Lotzwil «502m» → Kanton BE → Chleiholz Pkt. 504 → Schwerzebach → Widiacher Pkt. 509 → Wyssestei Pkt. 533 → Bleienbach Fuchsmatte Pkt. 513 → Tannestockacher Pkt. 520 → Oberaargau → Bützbergwald Pkt. 564 → Thörigen Oberdorf Pkt. 496 → Stouffebach → Schlosswald → Humbergwald → Homberg (Hindere Humberg) → Homberg (Vordere Humberg) Pkt. 570 → Guldisbergwald → Grossweidwald → Spych Pkt. 605 → Heidetewald → Oschwand Pkt. 625 → Lochhof → Loch Pkt. 613 → Mutzbach Brücke → Riedtwil Mühle → Müliwald → Breiteneggrain → Breitenegg Pkt. 625 → Hursthaus Pkt. 623 → Brechershäusern Pkt. 627 → Heuweg → Cholgruebewald (Riederewald) → Schinterhole → Brittenberg → Zelg → Chappelebach → Bahnhof Wynigen «528m». Vor Breitenegg sah ich einen Fuchs, vorgestern waren es sogar zwei. Etwas später traf ich auch noch ein Reh (vorgestern sogar mehrere), nur der Hase hielt sich an beiden Tagen bedeckt. Oberaargau – Bern — Tourismus, hier kommt auch der Spargel aus dem Weiler Spych (Oschwand, Gemeinde Seeberg) vor, www.myoberaargau.com. Zuerst sah ich das Feld für den weissen Spargel und weiter oben wucherte der grüne Spargel sehr hoch. Der war viel höher, als grüner Spargel der verkauft wird, rätselhaft. Amiet-Hesse-Weg — Riedtwil, www.amiet-hesse-weg.ch.
Dienstag, 14. Mai 2019 (134)
23.4km, +750m / -650m (134)
134) Vor und nach Schachen bei Herisau habe ich noch etwas Bahnlinie erstmals verfolgt. Eindrücklich war zu Beginn der Weg im Steilufer der Glatt, über mir hatte es einige interessante Felsformationen. Laufstrecke zwischen «595m» und «917m» über Meer (Unterschied 322 Meter). Bushaltestelle Gossau SG, Fennhof «690m» → Marstalweiher → Marstal → Holbleichi → Hohrütiwald → Rüti Pkt. 671 → Altrich → Naturschutzgebiet Glatt-Wissbach → Burgruine Helfenberg → Glattweiher → Buchholz → Unterführung Bahnlinie → Glatt Militärsteg → Divisionsweg → Unterführung Bahnlinie → Columbanweg → Unterburg → Eigenburg → Risiwald → Langenentschwil Pkt. 751 → Oberegg → Egg (Flawil) Pkt. 750 → Talhüsli → Talbach Brücke → Talmühle → Tal → Wissbach Querung → Kantonsgrenze SG/AR → Bachtobel (741m) → Unterführung Bahnlinie (778m) → Nünegg Pkt. 806 → Wolfenswil → Schachen bei Herisau → Bahnhof Schachen (Herisau) → Vereinsacker → Bushaltestelle Ramsen Pkt. 786 → Ramsenburg hikr.org Peaks Pkt. 913 → Burgruine Rosenburg (Bergfried, 917m) → Westgrat → Ergeten Pkt. 794 → Bahnhof Schachen (Herisau) «789m». Mehrmals habe ich Wegweiser für den Grenzweg Flawil gesehen, mehr ist unter www.flawil.ch zu finden.
Montag, 13. Mai 2019 (133)
26.4km, +650m / -700m (133)
133) Nach dem Start bis Dussnang wurde ich von einem kräftigen Gegenwind gebeutelt, in den Hügeln wurde es dann wesentlich angenehmer. Laufstrecke zwischen «559m» und «827m» über Meer (Unterschied 268 Meter). Bushaltestelle Turbenthal, Seelmatten «598m» → Bushaltestelle Strandbad Bichelsee → Kantonsgrenze ZH/TG → Bichelsee → Seebach Uferweg → Niederhofen → Seebach Brücke → Bichelsee → Steiwise → Itaslerbach Brücke → Itaslen → Kalvariebärg Pkt. 594 → Bushaltestelle Dussnang Tannegg Pkt. 597 → Tanneggerbach Steg (gedeckte Holzbrücke) → Nordgrat → Waltensberg hikr.org Peaks Pkt. 714 → Waltensberg → Schärlibach Pkt. 612 → Ammansegg → Nordgrat → Brenzloo / Brinzloo hikr.org Peaks Pkt. 789 → Vorderthal → Buchegg → Tristewald → Tristen → Moosbach Querung (680m) → Underweid → Schochenegg / Teubel hikr.org Peaks Pkt. 813 → Aussichtspunkt Klosterblick (Hütte) → Schwand → Schwandholz → Murg Brücke → Bushaltestelle Fischingen Grüner Baum Pkt. 612 → Murg Brücke → Scheidweg → Frohsinn → Bushaltestelle Dussnang Brückenwage → Bushaltestelle Rehaklinik → Tanneggerbach → Bushaltestelle Oberwangen TG Sonnenhof → Murg Brücke → Bushaltestelle Grueb Pkt. 573 → Feld Pkt. 571 → Schönengrund → Bushaltestelle Wiezikon bei Sirnach, Wies «559m». Heute habe ich zweimal einen Fuchs getroffen. Erst sah ich einen flinken am Waltensberg und dann ist noch einer unterhalb des Hofes Gnist in den Wald geschlichen, ohne mich zu bemerken, weg war trotzdem. Bei der Buchegg (Gemeinde Fischingen) werden stämmige Wasserbüffel gehalten. Schon bald wurde ich vom einzigen Mitpassagier verlassen, danach folgte eine schöne Nullnasenfahrt von Kehlhof bis Seelmatten.
Woche: (TW 1790) 2019-W19 → Strecke=182.9km, Aufstieg=4.25km, Abstieg=4.15km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 12. Mai 2019 (132)
19.3km, +550m / -450m (132)
132) Heute habe ich noch zwei neue Gebiete zwischen Pfannenstiel und Zürichsee besucht. Damit ist an der erweiterten Goldküste von Uznach bis Zürich auf der Karte alles rot übermalt. Laufstrecke zwischen «522m» und «764m» über Meer (Unterschied 242 Meter). Bushaltestelle Meilen, Bezibüel/Chilchbüel «567m» → Kanton ZH → Bergmeilen Mittelberg → Erlen Pkt. 569 → Auf der Burg → Dorfbachtobel Pkt. 527 → Hinterburg Pkt. 535 → Warzhalden → Rossweid → Arbach → Widen → Felsengrund → Ebnet → Wetzwil Pkt. 615 → Hueb (Wängirain) → Erich-Schärer-Weg → Wetzwilerbach Brücke → Kirche Wetzwil Pkt. 603 → Wetzwilerbach Brücke → Tambel → Wetzwilerbach Brücke → Hof Pkt. 596 → Schüracher → Küsnachter Berg → Rütihof Pkt. 703 → Wolfsgrueb → Chüelenmorgen Pkt. 736 → Pfannenstiel → Breitiholz → Wagnerholz → Kaltenstein Pkt. 673 → Unterführung Autostrasse → Bahnhof Forch «676m». Einen Storch beim Weiden in der Wiese bei Wetzwil gesehen. Die Hochebene über Herrliberg wurde erst bei Wetzwil, Breitwil (Kittenmühle) und Hof (hiess früher Intwil) besiedelt. Später gingen die Rodungen entlang meiner Laufstrecke höher zum Rütihof. Bei Wetzwil habe ich am Erich-Schärer-Weg ganz überraschend die Bobanschiebetrainingspiste gesehen. Es hat noch den alten schwarzen Tartanbelag und die Schienen (hier wuchert schon Gras), es sieht nicht mehr nach Benutzung aus.
Samstag, 11. Mai 2019 (131)
20.3km, +350m / -450m (131)
131) Leicht garstiger Regenlauf mit kräftigem Wind zwischen Semsales und Bulle. Start mit Graupelschauer und Blitzen in der Ferne, dazu Donnergrollen und Dauerregen. Vor Bulle hat es ganz kurz geschont, sogar einige Sonnenstrahlen drückten durch die Wolkendecke. Besonders gut gefallen hat mir das kleine Tobel des Ruisseau de la Cierne. Der Bach hat einen tiefen Graben mit Felswänden und Wasserfällen geschaffen. Laufstrecke zwischen «769m» und «987m» über Meer (Unterschied 218 Meter). Bahnhof Semsales «859m» → Kanton FR → La Mortivue pont → La Villette Pkt. 881 → Au Tey → Au Clos Moyon Pkt. 917 → Les Côtes Pkt. 967 → Ruisseau de la Cierne pont → Pra Riondet → Ruisseau de la Cierne pont → La Broye pont Pkt. 847 → Gros Sauvage → Les Chupiayè → La Joux des Pont → Petit-Sauvage → Les Ponts d'Amont → Les Ponts d'Avau Pkt. 851 → Le Diron → Le Diron pont → Praz au Favre Pkt. 879 → Ruisseau des Combettes → Ruisseau des Praz Pachet → Les Colombettes → Les Craux Pkt. 857 → Le Rialet Pkt. 858 → Bushaltestelle Vuadens St-Vincent → Le Russon pont Pkt. 798 → Le Russon → Sous Crêt → Saucens → La Pâla → Espace Gruyère → Bushaltestelle Côte du Moulin → Bahnübergang → Bahnhof Bulle «771m». Schon kurz nach dem Lauf auf dem Weg nach Romont wurde es sonnig und blauer Himmel strahlte über mir. Allerdings hat sich das im weiteren Verlauf des Tages auch wieder geändert. Espace Gruyère – Patinoire & Manifestations — Bulle, www.espace-gruyere.ch.
Freitag, 10. Mai 2019 (130)
22.0km, +550m / -500m (130)
130) Auch heute bin ich wieder schwach und müde gestartet, aber dies wurde mit den ersten Steigungen bald besser. Laufstrecke zwischen «538m» und «700m» über Meer (Unterschied 162 Meter). Bushaltestelle Gurmels, Dorf «541m» → Kanton FR → Dürlinen Pkt. 555 → Öli → Cordastbach → Stockera Pkt. 580 → Bulliard Pkt. 632 → Antennenturm → Reservoir → Bulliardholz / Bulliard-Holz hikr.org Peaks (668m) → Cordast Pkt. 606 → Monterschuwald / Au Bois Dessus hikr.org Peaks Pkt. 670 → Sur la Fin de la Motta → Felskopf Pkt. 635 → Au Grabou des Chenets (600m) → Les Tchenets → Le Bergou / Breilles hikr.org Peaks Pkt. 668 → Le Bornalet → Les Troncs → Bahnlinie → Ruisseau de la Crausa Querung → Courtepin Au Village Pkt. 577 → Hostettlera → Le Bois de l'Hôpital hikr.org Peaks Pkt. 661 → Devant le Bois de l'Hôpital → La Maisonetta → Graben Derrière → Le Sensuy → Les Invessannes → Bois de la Corbaz hikr.org Peaks Pkt. 700 → La Grosse Fin → Passafou Pkt. 646 → Restaurant Sarrazin → Les Molinettes → Lossy Pkt. 608 → Chapelle de Saint Joseph → Le Moulin Pkt. 556 → La Sonnaz pont → Formangueires → La Barretta → Bahnhof Belfaux-Village «587m». Halbstündlich fährt ein Zug von Belfaux-Village nach Fribourg, dazwischen gibt es noch einen stündlichen Zug ab Belfaux CFF. Café-Restaurant Le Sarrazin — Route des Sarrazins – Lossy, lesarrazin.ch.
Donnerstag, 9. Mai 2019 (129)
22.5km, +500m / -350m (129)
129) Erholsamer Lauf zum 55. Geburtstag. In diesem Jahrtausend habe ich den Geburtstagslauf nur 2009 und 2011 verweigert. Erst sehr schwach und müde gestartet, das wurde aber bald besser. Ich wollte mich gerade anschicken die S-Bahn bei der Station Fribourg/Freiburg Poya, da schloss sich vor mir die Barriere und öffnete sich auch nach mehreren Minuten nicht mehr. Als es dann hoffnungslos war, lief ich der Bahnlinie entlang zum Bahnhof Fribourg/Freiburg, keine Ahnung was da los war. Immerhin hörte ich nachher von Verspätungen und einem Zugsausfall. Laufstrecke zwischen «485m» und «698m» über Meer (Unterschied 213 Meter). Bahnhof Cousset «485m» → Kanton FR → Poya → Bushaltestelle Les Arbognes → L'Arbogne pont → Treppen → Ruine du Château de Montagny Aussichtsplattform (580m) → Pré de L'Etang → Treppen → L'Arbogne pont → Moulin des Arbognes → Riau des Chaudeires pont → Vualapin → Les Chaudeires Pkt. 627 → Ponthaux Pkt. 650 → Bushaltestelle Les Ecovettes → Bushaltestelle Marterex Pkt. 679 → Bois Derrey → Le Rafoué → Bushaltestelle Champ-Montant Pkt. 645 → Bushaltestelle Chésopelloz village → La Sonnaz pont → Le Haut Pkt. 621 → Bushaltestelle Corminboeuf village → Passerelle des Nantponts → Givisiez → Le Mont Carmel → La Chassotte → Überführung Autobahn → Chamblioux → Chemin de l'Abbé Freeley → Arbre de Torry / Le Petit Torry hikr.org Peaks Pkt. 680 → Chemin de l'Abbé Freeley → Route de l'Aurore → Überführung Bahnlinie → Rue du Nord → Université → Tour Henri → Bahnhof Fribourg/Freiburg «629m». Als ich vor Ponthaux bei Les Chaudeires dem Waldrand entlang lief, ist etwa 50 Meter vor mir ein grosser Laubbaum krachend in die Wiese gestürzt. Das ging überraschend schnell und der ganze Wurzelteller wurde ausgerissen, dabei hat es gar nicht sehr stark gestürmt. Ich habe bei der Ruine du Château de Montagny Stufen gezählt. Bis zur Aussichtsplattform sind es 132 Metallstufen (etwa 26m), unten 45 Stufen (etwa 9m) Aussenwendeltreppe und dann noch 87 Stufen (etwa 17m) Innenwendeltreppe. Der Tilleul du Torry (Arbre de Torry) war ein grosser Baum oben auf dem Hügel. Von Stürmen geschwächt musste er gefällt werden. Dieses Jahr wurde ein neuer Baum gepflanzt, der aktuell eine Höhe von bescheidenen vier Metern hat. An der schönen Aussicht über die Stadt ändert das nichts.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Mittwoch, 8. Mai 2019 (128)
31.1km, +900m / -650m (128)
128) Fast dauernd wurde ich heute von leichtem Regenfall gestört und auf dem Bachtel erwartete mich Nebel, aber auch ein interessantr Ausblick mit Wolken, Nebel und etwas Bergsicht. Auf der ersten Etappe bis Schwerzenbach suchte und fand ich einige Kilometer neue Laufstrecke. Auf der zweiten Etappe musste noch der Bachtel gestürmt werden, hier sind schon lange keinen neuen Strecken mehr zu finden. Laufstrecke zwischen «436m» und «673m» über Meer (Unterschied 237 Meter) und zwischen «717m» und «1145m» über Meer (Unterschied 428 Meter). Station Spital Zollikerberg «602m» → Kanton ZH → Zollikerberg Kirche → Hohfuren Pkt. 659 → Isleren hikr.org Peaks → Bushaltestelle Gössikon → ARA → Bad Badi Juch → Unterführung Autostrasse → Zumikon → Station Waltikon → Zollikerberg Unterhub Pkt. 619 → Golfplatz → Wehrenbach Steg → Sennhof Pkt. 637 → Sennholz → Binz Pkt. 653 → Israelitischer Friedhof → Müseren Pkt. 619 → Bushaltestelle Pfaffhausen Feldhof → Sängglen → Schüracher → Benglen Gerlisbrunnen Pkt. 573 → Ober Englen → Bushaltestelle Ebmatingen Dorf → Lohwis → Treppen → Stuelenrain → Stuhlen (Stuelen) Pkt. 510 → Schwandlen → Müliholz → Rohrbach Querung (543m) → Benglen (ARA) → Jörentobel → Bushaltestelle Fällanden, Schützenhaus → Rüteli → Zilbach → Geissberg Pkt. 525 → Bollenrüti Pkt. 464 → Bushaltestelle Bruggacher → Zilbach Brücke → Sinenriet → Bachwis → ARA → Dorfbach Steg → Glatt Steg → Schlösseri → Gferch → Bahnhof Schwerzenbach ZH «443m» | Bushaltestelle Wernetshausen, Dorf «717m» → Kanton ZH → Stampf → Stutz (Reservoir) → Holenstock (Hütte) → Rüti Pkt. 946 → Höchopf → Wanderweg (1061m) → Hinderhöi → Bachtel hikr.org Peaks Pkt. 1115 → Bachtelturm (Plattform, 1145m) → Panoramarestaurant Bachtel-Kulm → Bachtel-Kulm «1107m». Auf der Isleren (Zumikon) wird gerade an der Finnenbahn gebaut. OK Sitzung für den 5-Tage Berglauf-Cup auf dem Bachtel.
Dienstag, 7. Mai 2019 (127)
26.6km, +800m / -1050m (127)
127) Trotz Tauwetter liegt oben noch etwas Schnee, gestört hat es heute kaum. Gestartet bin ich heute mit schwachen Beinen, das wurde zunehmend besser. Laufstrecke zwischen «803m» und «1301m» über Meer (Unterschied 498 Meter). Bushaltestelle Les Paccots, Ermitage «1074m» → Kanton FR → Les Prés-du-Tennis → La Veveyse de Châtel passerelle Pkt. 984 → Ruisseau du Perry pont → Ruisseau de la Frasse pont Pkt. 996 → La Frasse → Ruisseau de Montgevin pont → Montgevin → Abzweigung Cabane La Côte à Rami Pkt. 1104 → Chaudereire Pkt. 1151 → Grosse Chaudereire → La Cailletta Pkt. 1192 → Buvette Mollie Progin Pkt. 1196 → La Dâ Querung (1274m) → Joux de l'Essert → Ruisseau des Cloisons → L'Essert → Ruisseau Pra Mory → Ruisseau de la Ciba → Mollie Vieille (1230m) → Cabane La Mollietta (1217m) → Chapelle Notre Dame du Niremont Pkt. 1192 → Kurve (1084m) → La Mortivue Querung (1011m) → Tiapana → Ruisseau du Moyon → Les Molliettes dessous Pkt. 1033 → Les Côtes Pkt. 967 → Ruisseau de la Cierne → Les Gros Troncs → Ruisseau des Planes → Rasthütte (1029m) → Ruisseau des Mosses → La Joux des Ponts → Le Diron → Pra à la Donna (1101m) → Ruisseau de Pra Lassey → Cabane des Trois-Moineaux (1023m) → Le Diron Querung (952m) → Sentier des Tsèrotons → Les Ciernes Pkt. 995 → Ruisseau des Ciernes → Les Colombettes du Milieu → Sentier des Sorcières → Ruisseau des Colombettes Querung (965m) → Ruisseau des Praz Pachet → La Cuva Pkt. 990 → Les Frey Communaux Pkt. 928 → L'Adrey Pkt. 870 → La Place Pkt. 863 → Sur la Ville Pkt. 835 → Vuadens Eglise → Bahnhof Vuadens-Sud «804m». Commune de Vaulruz — Sentier des Tsèrotons, www.vaulruz.ch. Sentier des Sorcières, also Hexenpfad, www.sentierdessorcieres.org. Commune des Vuadens, www.vuadens.ch. Heute wieder mal ein Lauf auf halber Höhe, das kommt immer nachdem Tal und Krete erledigt ist. Damit die Höhe in etwa gehalten werden konnte, musste ich mehrmals ein Bachtobel wild und weglos durchqueren.
Montag, 6. Mai 2019 (126)
41.1km, +600m / -700m (126)
126) Der Schnee hat sich auch im Jura ganz schnell in hohe Höhen verzogen, unten ist schon wieder prächtiges Frühlingswetter. Lange wurde ich von einem kräftigen Gegenwind gebeutelt, nach Cossonay wurde des angenehmer. Auf der heutigen leichten Strecke konnte ich ganz viele neue Laufstrecken-Kilometer sammeln. Laufstrecke zwischen «422m» und «592m» über Meer (Unterschied 170 Meter). Bahnhof Yens «524m» → Kanton VD → Bahnübergang → Le Vieux-Motty → Bussy Pkt. 520 → Chaniaz Pkt. 523 → Clarmont Pkt. 525 → Les Genévriers Pkt. 547 → Crêt d'Oie Pkt. 587 → Moulin de Sévery → La Morges → Le Combagnou pont Pkt. 565 → Cottens VD Pkt. 579 → Maurisson Pkt. 583 → Bournette → Château → Vullierens → Fosse Loveresse Pkt. 560 → Fochau Pkt. 558 → Les Moleires → Grancy Pkt. 580 → Les Trembleys Pkt. 574 → Senarcles Pkt. 582 → La Verniaz Pkt. 576 → Les Chavannes → Cossonay-Ville → CossArena → Le Signal → Allens Pkt. 542 → Les Jordils → L'Ouffemaz Pkt. 520 → Brichy hikr.org Peaks Pkt. 562 (Ringwall) → Panoramatafel → La Cambarde → Gollion Pkt. 496 → En Pradez → La Senoge pont → Sur Senoge → La Vosie Pkt. 449 → Aclens Pkt. 461 → Longemont → Les Grez hikr.org Peaks Pkt. 485 → Romanel-sur-Morges Pkt. 468 → Les Planches → Bailly → Planaise → Penthérens → La Senoge pont Pkt. 490 → Colombier VD Pkt. 517 → La Senoge pont → Le Marais → Champs des Bois → Les Epereys → Vaux-sur-Morges Le Petit-Vaux Pkt. 503 → La Morges passerelle → Treppe → Vufflens-le-Château Pkt. 490 → Überführung Bahnlinie → Ropre → Denens → Pâquier Pkt. 475 → Le Sécheron Pkt. 451 → Bushaltestelle Lully VD «424m». Moulin de Sévery – Huilerie — Le Moulin – Sévery, www.moulindesevery.ch. Portes des Iris — Vullierens-sur-Morges, portesdesiris.ch. Jardin des Iris – Château de Vuillerens — Vullierens-sur-Morges, im Park kann man Iris, Lilien, Rosen und hundertjährige Bäume bewundern, jardindesiris.ch oder chateauvullierens.ch. Aclens bewirbt sich am Ortseingang als Commune sans OGM (gentechfreie Gemeinde). Schweizer Allianz Gentechfrei – SAG, gentechnologie.ch oder stopogm.ch. Kurze Nullnasenfahrt von Lully VD bis Riond-Bosson in Morges.
Woche: (TW 1789) 2019-W18 → Strecke=162.4km, Aufstieg=5.50km, Abstieg=5.90km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 5. Mai 2019 (125)
18.3km, +250m / -150m (125)
125) Leichter Erholungslauf am Sonntagmorgen. Wintereinbruch in der ersten Maiwoche auch im Gürbetal. Unten liegt eine dünne Schneeschicht auf den Wiesen, oben im Wald bei Seftigen ist es über Nacht richtig winterlich geworden. Kalt ist es nicht, der ganze Winterzauber ist schnell wieder weg. Laufstrecke zwischen «533m» und «697m» über Meer (Unterschied 164 Meter). Bahnhof Kaufdorf «534m» → Kanton BE → Gürbetal → Gürbe Brücke → Gürbenegge → Müsche Brücke → Gelterfingen → Allmid → Grammoos Pkt. 538 → Moos Pkt. 541 → Sarren → Müsche Brücke → Hagi → Neumatten → Müsche Brücke → Müsche Pkt. 562 → Seftigen (Bahnhof) → Ausserdorf → Dengel (Leimenried) → Eilisboden → Blattacker → Berg hikr.org Peaks Pkt. 697 → Chueweid → Eggmattacher → Hub → Noflen BE Pkt. 630 → Häsenen → Taan Pkt. 627 → Werger Pkt. 611 → Langete Pkt. 611 → Bushaltestelle Kirchdorf BE, Post «609m». Vor Noflen BE schaute ich auf die Uhr und begann mich sofort zu beeilen. Es gelang, das Postauton zum Bahnhof Wichtrach habe ich exakt erreicht.
Samstag, 4. Mai 2019 (124)
15.6km, +150m / -100m (124)
124) Von Kiesen bis nach Uttigen und zwischen Uetendorf und Seftigen habe ich etwas Bahnlinie erstmals verfolgt und auch sonst meist eine neue Laufstrecke in gut bekannten Gefilden gefunden. Im Fronholz habe ich noch einen sehr moosigen erratischen Block besucht (den nördlichsten), es handelt sich um einen Gneis-Findling der Aaregletschermoräne. Auf aktuellen Karten sind hier leider nur noch im Massstab 1:50000 die drei Steine eingezeichnet. Laufstrecke zwischen «540m» und «600m» über Meer (Unterschied 60 Meter). Bahnhof Kiesen «540m» → Kanton BE → Chise → Chisematte → Golfplatz → Professorei → Überführung Autobahn → Rochache Brücke → Chisewald → Rohrmatt → Unterführung Autobahn → Grauestei → Los → Aare Steg (Eisenbahnbrücke) → Bahnhof Uttigen Pkt. 544 → Stegmatt → Glütschbach Brücken → Unterführung Bahnlinie → Chilchenmatt → Glütschbach Brücke → Überführung Autostrasse → Uetendorf Allmend → Unterführung Bahnlinie → Glütschbach Brücke → Widi → Unterdorf → Bahnübergang → Uetendorf Kirche → Unterführung Bahnlinie → Amletebach Brücke Pkt. 556 → Entenried → Unterführung Bahnlinie → Hof Hinterholz → Fronholz (errat. Block) → Überführung Bahnlinie → Leimenried → Überführung Bahnlinie → Rütti → Bahnübergang → Bahnhof Seftigen «578m». Bei Uetendorf bin ich kurz einem der 2018 eröffneten Unter W E G s Rundwege gefolgt. Gemeinde Uetendorf, mit dem Suchbegriff unterwegs wird man fündig, www.uetendorf.ch.
Freitag, 3. Mai 2019 (123)
20.8km, +500m / -750m (123)
123) Fortsetzung des Laufes vom Montag, damals hatte ich auf dem Balsberg zwischen Reigoldswil und Bretzwil genügend Laufzeit angesammelt. Laufstrecke zwischen «360m» und «757m» über Meer (Unterschied 397 Meter). Bushaltestelle Bretzwil «628m» → Mühle Pkt. 605 → Kantonsgrenze BL/SO → Seebach → Bushaltestelle Rechtenberg → Linkenberg Pkt. 571 → Sägerei → Weierhof Pkt. 564 → Sagenfeld → Vorder Holzenberg → Bettenberg hikr.org Peaks Pkt. 757 → Holzbergrütenen → Hinger Holzenberg → Holzenberg hikr.org Peaks Pkt. 756 → Kantonsgrenze SO/BL → Holzenberg - Chöpfli hikr.org Peaks Pkt. 756 → Antennenturm → Laach → Schneematt → Hof Oestel Pkt. 477 → Kantonsgrenze BL/SO → Ruestelbach → Ruestel Pkt. 420 → Langenstrich → Orisbach → Kantonsgrenze SO/BL → Bushaltestelle Lupsingen, Oristalbrücke Pkt. 396 → Sunnholden → Schweini → Grüenmatt → Seltisberg Pkt. 494 → Vorder Sonnhalde Pkt. 422 → Riedenrain → Riedbächli Brücke → Hintere Frenke Brücke → Bubendorf → Vordere Frenke Brücke → Bruggmatt → Station Bad Bubenberg «360m». Wie in den letzten Tagen habe ich auch heute wieder das sich von Rot nach Blau verfärbende Lungenkraut (warscheinlich Geflecktes Lungenkraut, auch Echtes Lungenkraut) gesehen. Natur und Landschaft der Region Basel, www.regionatur.ch. Viel Wissenswertes ist hier zu erfahren, zum Beispiel eine Liste von Aussichtspunkten von Belchenflue bis Wisenberg oder ein Liste von Naturschutzgebieten von Birsrevitalisierung bis Wildenstein.
Donnerstag, 2. Mai 2019 (122)
22.5km, +900m / -850m (122)
122) Heute habe ich den gestern verweigerten Schluss gleich zum Anfang in Gegenrichtung erledigt. Laufstrecke zwischen «615m» und «956m» über Meer (Unterschied 341 Meter). Bahnhof Lichtensteig «615m» → Kanton SG → Thur steg (Eisenbahnbrücke) → Lichtensteig → Bunt → Chlosterberg → Brandenwald Pkt. 956 → Hüttenwald Pkt. 930 (Hütte) → Hinteres Buech → Büel Pkt. 848 → Häldeli → Sägibach Querung Pkt. 759 → Bachsporn → Sägen → Sägibach Brücke → Hütte → Schwantlen (837m) → Schwantleregg → Bushaltestelle Eggberg → Fährenstieg Pkt. 885 → Bushaltestelle Krummbach Pkt. 904 → Eichbühl → Oberreitenberg → Choltobel → Gössel → Choltobel Pkt. 721 → Vorstadel Pkt. 706 → Bushaltestelle Spreitenbach Pkt. 665 → Necker Steg (gedeckte Holzbrücke) Pkt. 661 → Siggetschwil Pkt. 654 → Tös → Necker gedeckte Holzbrücke → Brunnadern → Bahnhof Brunnadern-Neckertal «654m». Von Oberreitenberg bis Brunnadern bin ich brav dem Neckiweg gefolgt. Hemberg Tourismus, mit Neckiweg, Baumwipfelpfad, Ampferenboden, Chellenmoor, Kulturwege Neckertal und Ofenloch, www.hemberg-tourismus.ch. Auslaufen mit Höhenmetern in Brunnadern auf dem Wanderweg Richtung Wasserfluh.
Mittwoch, 1. Mai 2019 (121)
26.0km, +1150m / -1100m (121)
121) Bei Zwüschentöbel wollte ich direkt durch Uelisbach-Tobel ins Langholz vorstossen, dies ist mir nicht gelungen. Unten lag sehr viel Totholz im Bach, alles war feucht und rutschig. Der Aufstieg wurde zusätzlich durch Felswände blockiert. Ich gab also auf und machte den Umweg über Unteres Bruggtobel. Heute ist mir noch das Wort Bachsporn eingefallen. Ich meine damit den Rücken zwischen zwei Bachtobeln. Oben noch breit und gemütlich wird es zuunterst oft sehr schmal, steil und auch rutschig. Mit Hilfe von Wurzeln und Bäumchen komme ich meist doch sicher unten beim Zusammenfluss der beiden Bäche an. Laufstrecke zwischen «750m» und «1048m» über Meer (Unterschied 298 Meter). Bushaltestelle Neu St. Johann, Stocken «833m» → Kanton SG → Stigenbach → Buechen → Kellen → Vierhüser → Schlatt Pkt. 1012 → Bühlhaus → Brand → Erbest → Dreibrunnen → Ämelsberg Hof → Halden → Lütisbach Steg (gedeckte Holzbrücke) → Lütismühle Pkt. 751 → Schuflen → Antennenturm → Rappenberg → Kurve Pkt. 971 → Sägebach → Schwand (900m) → Schwendi → Bachsporn → Schmittlibach Querung (928m) → Hüsliberg Oberhüsliberg → Gielen → Gerenbach Querung (1017m) → Feld → Vogelegg (Hütte, 1041m) → Übrich → Zwüschentöbel → Schwantlen → Ettenbergbach Steg → Uelibach Steg → Unteres Bruggtobel → Langholz Pkt. 861 → Bachsporn → Uelisbach Querung Pkt. 706 → Steilaufstieg → Unteregg (Untere Egg) → Bachquerungen (760m) → Fährenstieg → Bushaltestelle Wattwil, Eggberg «869m». Zufälligerweise habe ich beim Restaurant Eggberg genau das Postauto nach Wattwil getroffen, das konnte ich mir nicht entgehen lassen.
Dienstag, 30. April 2019 (120)
24.8km, +1300m / -1300m (120)
120) Im Nebel und durch Tiefschnee kam ich auf dem Stauberenfirst an. Kurz wurde von mir die Lage fotografiert, dann habe ich gleich wieder umgekehrt. Ich wurde erst auf der Anreise am Walensee auf den Neuschnee in der Höhe aufmerksam. Vorher hatte ich nur auf den Regen geachtet. Tatsächlich bin ich direkt nach dem Regen gestartet. Alles war nass und leicht garstig, ich kam durch mehrere Nebelschichten und darüber war es immer bedeckt. Laufstrecke zwischen «444m» und «1694m» über Meer (Unterschied 1250 Meter). Bushaltestelle Frümsen, Stig «451m» → Kanton SG → Wislen → Halden → Alter → Rasthütte Pkt. 729 → Breitläuibach → Chobel Pkt. 852 (Seilbahnmast) → Zickzackweg → Verzweigung (1090m) → Frümsener Berg Pkt. 1112 → Höris → Alpilen → Frümsener Alp Vorderalp → Abzweigung Altstöfeli Pkt. 1333 → Hinderalp → Höberg → Stauberenfirst Pkt. 1693 → Hinderalp → Abzweigung Altstöfeli Pkt. 1333 → Frümsener Alp Vorderalp → Alpilen → Höris → Frümsener Berg Pkt. 1112 → Verzweigung (1090m) → Schlangenweg → Chobel Pkt. 852 (Seilbahnmast) → Breitläuibach → Abzweigung Alpeel (776m) → Langris → Rasthütte Pkt. 729 → Gufere → Grüt → Bushaltestelle Frümsen, Rathaus «447m». Unten bei Frümsen wurde ich auf den Trübliweg und den Sagenweg aufmerksam gemacht. Zwei Dutzend Gämsen im Schnee gesehen. Als ich schon weit im Schnee oben war, hat mehrmals von noch weiter oben ein tapferer Kuckuck gerufen. Eine kleine Nassschneelawine ist auch noch hinter mir runter gerauscht. Bei den Anrissen ging der Schnee sauber bis auf die Herbstwiese ab. Berggasthaus Staubern – Bergbahn Staubern — Frümsen, gesehen habe ich nur die Bahn, sogar ein fahrende Kabine, alles andere blieb im Nebel versteckt, www.staubern.ch. Kurzes Auslaufen in Frümsen, hier endlich mal wieder auf flacher Strecke. Die Statistik nach dem vierten Monat des Jahres sagt, dass ich hochgerechnet auf das Jahr erst auf 880 Laufstunden (von 1000 erträumten) gekommen bin. Dafür bin ich bei den neuen Schweizerkartenlaufkilometern hochgerechnet auf das Jahr bereits bei 3350 Kilometern (von 3000 erhofften) angekommen. Dazu war aber nötig, dass ich bei jedem Lauf eine Reise machen durfte. Direkt von daheim ist da kaum mehr was zu machen.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 29. April 2019 (119)
34.4km, +1250m / -1650m (119)
119) Im Bogental fand ich eine Tafel mit rotem Pfeil, welche den Wanderweg auf die linke oder rechte Seite des Zaunes lenken liess. Beim unteren Pfeil fand sich auch noch der Hinweis Hier entlang … sonst wird's gefährlich. Heute war noch nichts zu sehen, ich vermute mal einen wilden Stier oder doch zumindest Mutterkühe. Jedenfalls ist das eine sehr gute Idee, so ist der Wanderer immer auf der sicheren Seite des Zaunes. Beim Höch Geissberg ist die Karte etwas seltsam, ich fand den höchsten Punkt jedenfalls ganz vorne direkt über der Fluh. Hier ist auch das im April 2001 gegründete Geissbergchörli verewigt. Wie oft hatte ich einiges an Reserve geplant, von der Zeit her war aber der Abbruch runter nach Reigoldswil sehr gerechtfertigt. Um so mehr, als ich noch Umwege gemacht habe, die gar nicht auf dem Plan standen, aber zu verlockend waren. Laufstrecke zwischen «506m» und «1053m» über Meer (Unterschied 547 Meter). Bushaltestelle Passwang «931m» → Chessilochbach → Schilt → Bielieggli hikr.org Peaks Pkt. 902 → Kantonsgrenze SO/BL → Bogental → Hof Bogental → Lüssel Brücke (752m) → Hinter Geissberg → Grathügel Pkt. 1017 → Höch Geissberg hikr.org Peaks Pkt. 1040 → Geissberg → Hof Ulmet → Sattel (1003m) → Ulmethölzli hikr.org Peaks Pkt. 1040 → Sattel (1003m) → Ämmenegg hikr.org Peaks Pkt. 1053 → Westgrat Pkt. 950 → Kantonsgrenze BL/SO → Südwestgrat Pkt. 907 → Abzweigung St. Fridli (St. Friedli) → Felsloch → Fäldmenegg hikr.org Peaks Pkt. 894 → Sigbachfall (oben) → Sigbach Stege → Sigrain → Hüttenhöchi hikr.org Peaks Pkt. 914 → Hütte → Chäppeli (St. Wendelin) → Riedberg Pkt. 935 (Westgipfel) → Riedberg hikr.org Peaks Pkt. 944 → Kantonsgrenze SO/BL → Chleini Weid Pkt. 916 → Riedbergchopf hikr.org Peaks Pkt. 1011 → Riedbergboden → Bergrestaurant Stierenberg Pkt. 953 → Heidestattbode hikr.org Peaks Pkt. 998 → Aleten Pkt. 922 → Pässli Pkt. 924 → Aletenchopf hikr.org Peaks Pkt. 963 → Ramsteweid Pkt. 821 → Burgruine Ramstein → Burgstelle Ramstein hikr.org Peaks Pkt. 849 → Westabstieg → Felsloch → Ramsteweid → Hof Ramstein → Galm → Bushaltestelle Eichhöhe → Ostgrat → Balsberg / Balsbergchopf hikr.org Peaks Pkt. 812 → Westgrat → Sonnhalde → Bushaltestelle Eichhöhe → Bushaltestelle Marchmatt → Cikade Klinik → Fürstenberg → Sunnhalbmatte → Rüschelmatte → Reigoldswilertal → Bushaltestelle Reigoldswil, Dorfplatz «508m». Bergrestaurant Stierenberg — Bretzwil, www.stierenberg.ch. Rund um den Balsberg führt der Naturerlebnis-Pfad Bretzwil. Die Cikade Klinik für Drogenentzug bei Reigoldswil ist mir erst im Nachhinein auf der Karte aufgefallen. In Reigoldswil hat man meist eine halbstündliche Busverbindung nach Liestal.
Woche: (TW 1788) 2019-W17 → Strecke=176.1km, Aufstieg=5.10km, Abstieg=5.20km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 28. April 2019 (118)
13.8km, +300m / -250m (118)
118) Flotter Erholungslauf am Sonntagmittag, sehr gut gefühlt, gut gelaunt. Neben etwas Sonne gab es auch leichten Regen und einen kurzen Graupelschauer. Laufstrecke zwischen «489m» und «622m» über Meer (Unterschied 133 Meter). Bahnhof Laupen «489m» → Kanton BE → Sense → Laupen BE Schloss → Laupeholz → Wyden Pkt. 590 → Semmlere → Chalofe Pkt. 598 → Däleweid → Bramberg Pkt. 620 → Hohliebi → Buechli → Wyden Pkt. 590 → Luchliweid Pkt. 602 → Chutze / Chutzen hikr.org Peaks Pkt. 611 → Oberwil → Sandgrube Pkt. 593 → Riedli Pkt. 560 → Riedliau (Hale, 516m) → Zälg Pkt. 550 → Freiburghaus Pkt. 571 → Neulighubel hikr.org Peaks Pkt. 592 → Hale → Kirche → Sunhalde → Bushaltestelle Dorfzentrum → Bahnübergang → Bahnhof Neuenegg «524m». Auf dem Chutze hat es Panoramatafeln und einen Hinweis auf die Neueneggerwege. Neuenegger Wege — Gemeinde Neuenegg, www.neueneggerwege.ch.
Samstag, 27. April 2019 (117)
19.9km, +500m / -500m (117)
117) Schöner und erholsamer Mittagslauf am Neuenburgersee, heute oft mit Sonnenschein, aber auch mit kräftigem Wind. Gestern habe ich die Felswand von La Baume von Yvonand aus bewundert, heute war ich schon oben auf der Flue. Toller Aussichtspunkt über Yvonand und den Neuenburgersee, der Jura war leider heute dicht in Nebel und Wolken gehüllt. Laufstrecke zwischen «434m» und «675m» über Meer (Unterschied 241 Meter). Bahnhof Cheyres «435m» → Lac de Neuchâtel / Neuenburgersee → Le Saugin → Ruisseau du Four → Dessous la Grange → Pra Bosset → Champs d'Amont Pkt. 636 → Les Planches Pkt. 637 → Les Bruyères Pkt. 651 → L'Essert → Le Carronet (653m) → La Vounaise Champ des Monts → Essert du Violon → Les Grands Champs → La Fréta (Reservoir) → Kantonsgrenze FR/VD (Estavayer-le-Lac) → Grands Champs d'Arrissoules → Bushaltestelle Arrissoules village Pkt. 640 → Prodega (588m) → Les Bioleires → La Baume hikr.org Peaks Pkt. 675 → Aussichtspunkt/Rastplatz (Roche de la Baume) → La Bassire Pkt. 660 → Fossau Pkt. 652 → Rovray → Vers le Laviau → Unterführung Autobahn (Ponts de la Golaz) → Autobahn-Tor (577m) → Direktabstieg → La Rochettaz Pkt. 517 → La Vignette → Bublex → Bushaltestelle En Brit → Les Vergers → Lac de Neuchâtel / Neuenburgersee → Bahnhof Yvonand «434m». Wegen Bauerei an der Bahnlinie waren zwischen Estavayer-le-Lac und Yverdon-les-Bains Busse unterwegs. Zwischen Font und Cheyres geht die Strasse wunderschön zwischen Sandsteinfelsen etwas in die Höhe. Bei Châbles FR befindet man sich direkt auf der Les Côtes vers le Lac. Zwischen Strasse und Flue (hier eine 60 Meter hohe Felswand) ist eine kleine Wiese (Le Crochat) auf der am Vormittag einige Gämsen gemütlich lagen (nur 70 bis 100 Meter von der Strasse entfernt). Die wollen auch nicht immer in der Felswand rumturnen. Bei der Rückfahrt machten sie sich gerade an den Blättern eines Baumes zu schaffen, leider scheiterte mein Fotografieren kläglich. Die Kamera stellte an der verdreckten Busfensterscheibe auf scharf. Immerhin ein Erlebnis, welches ich im Zug nicht gehabt hätte, dieser bleibt hier brav unten am Neuenburgersee (im Naturschutzgebiet Les Grèves du Lac). Zwischen Champs d'Amont und La Vounaise war ich über dem Tunnel de Châbles (Autobahntunnel, immerhin 1.9 km lang).
Freitag, 26. April 2019 (116)
15.2km, +400m / -400m (116)
116) Schöner und erholsamer Mittagslauf am Neuenburgersee, leider fast ganz ohne Sonnenschein. Die von Yvonand aus prominent sichtbare Felswand La Baume (die Oberkante ist etwa 250 Meter über dem See) habe ich heute grosszügig umrundet. Zwischen Haut Carro und Montborget war ich über dem Tunnel d'Arrissoules (Autobahntunnel, immerhin 3.0 km lang). Nach dem Lauf am Montag war ich kaputt, nach dem Lauf am Dienstag ganz kaputt. Die Läufe von vorgestern und gestern waren auch recht streng und trotzdem war ich heute in bester Verfassung und schwebte flott dahin. Laufstrecke zwischen «433m» und «691m» über Meer (Unterschied 258 Meter). Bahnhof Cheyres «435m» → Lac de Neuchâtel / Neuenburgersee → Planta Marion → Les Granges → Haut Carro Pkt. 636 → La Fréta → Montborget Fontanalla Pkt. 624 → Ruisseau du Bainoz pont → Ruisseau des Combes → Murist Les Plans → Champ de l'Haut → Kantonsgrenze FR/VD (Estavayer-le-Lac) → Les Fourches Pkt. 691 → Champ Rossy → Combette Pkt. 662 (Weiher) → Chavannes-le-Chêne Les Parchis Pkt. 674 → La Combaure Pkt. 673 → Rastplatz (Reservoir) Pkt. 676 → Fossau → Rovray → Vers le Laviau → Unterführung Autobahn (Ponts de la Golaz) → La Golaz → Bublex → Lac de Neuchâtel / Neuenburgersee → Bahnhof Yvonand «434m». Municipalité de Chavannes-le-Chêne, Wappen mit drei weissen Eicheln auf grünem Grund, das erinnert mich ganz leicht an Rifferswil mit den drei schwarzen Sternen in gleichartiger Formation, www.chavannes-le-chene.ch. Benachbarte Gemeinden sind Rovray, Molondin, Chêne-Pâquier, Champtauroz und Treytorrens (Payerne) im Kanton Waadt, sowie Estavayer-le-Lac und Cheyres-Châbles im Kanton Freiburg (Exklave).
Donnerstag, 25. April 2019 (115)
27.5km, +950m / -950m (115)
115) Zu Beginn hatte ich noch kurz leichte Kopfschmerzen, wahrscheinlich lag es am Föhn. Beim Kreuz auf dem Breitenau-Gipfel durfte ich mich noch im Föhnsturm ins Gipfelbuch eintragen. Hier war ich noch im Schnee am 20. März 2019 bei sehr winterlichen Verhältnissen und davor schon am 26. Oktober 2011. Laufstrecke zwischen «620m» und «1314m» über Meer (Unterschied 694 Meter). Bushaltestelle Ulisbach «626m» → Kanton SG → Toggenburg → Thur Brücke → Überführung Bahnlinie → Rickenhof → Lochweidli → Büntberg Pkt. 943 → Unterhüttenbüel Pkt. 1075 (Rastplatz) → Naturschutzgebiet Hüttenbüel → Alp Wissboden → Ober Hüttenbüel Pkt. 1238 → Regelstein hikr.org Peaks Pkt. 1314 → Dürrtann (1214m) → Spitzmoos (1205m) → Breitenau hikr.org Peaks Pkt. 1278 → Breitenau (Hütte) → Spitzmoos → Eichbach → Langweid Pkt. 1078 → Aueli → Höchi Pkt. 985 → Gantenbach → Oberfärch → Färch Pkt. 856 → Rütiberg → Buechenbach → Buechen → Beeli Pkt. 630 → Ganten → Eich Pkt. 631 → Mettlen → Thur Steg → Untersand → Toggenburg → Unterführung Bahnlinie → Bahnhof Ebnat-Kappel «630m». Im Schatten lagen oben noch einige Schneefelder, die waren aber fest und den Fussgänger tragend. Zwischendrin blühte der weisse Krokus. Auslaufrunden an der Thur, dabei habe ich noch einen schönen Schleichweg hinter dem Fussballplatz entdeckt.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Mittwoch, 24. April 2019 (114)
27.7km, +1050m / -1300m (114)
114) Beim Start hatte ich noch etwas seitliche Kopfschmerzen, das wurde aber bald besser. Dazu war ich noch schwach von den vergangen Strapazen, das wurde in der Höhe und im Schnee auch besser. Laufstrecke zwischen «650m» und «1798m» über Meer (Unterschied 1148 Meter). Bushaltestelle Fanas, Kirche «903m» → Kanton GR → Prättigau → Raditsch → Pajös → Rueboden → Cania Pkt. 1362 → Cheiserstein → Tarnals → Wäli Pkt. 1695 → Sässhüttli → Höreli hikr.org Peaks Pkt. 1798 → Gruoba Pkt. 1778 → Eggli → Bergstation Luftseilbahn → Bergrestaurant Sassauna → Huobrain → Huoben (Huoba) Pkt. 1722 → Hinter Cant → Placaun Pkt. 1543 → Hütte (1454m) → Fasein (Nord) → Fasein → Dawasbleis (Holzerhütte) Pkt. 1324 → Buochwald → Parjaus → Rain Pkt. 1078 → Stettli Pkt. 1000 → Bushaltestelle Pusserein → Egga → Bushaltestelle Unterpusserein → Bushaltestelle Ottenacher → Ober Montagna → Caluonja → Bushaltestelle Montagna → Montsax → Mülegga → Prättigau → Bahnhof Schiers «654m». Bei Fasein habe ich zwei Gämsen getroffen, und auch einen Aurorafalter gesichtet. Im Aufstieg zum Eggli kam ich erst durch eine Enzian-Wiese, etwas weiter oben folgten die Krokus-Wiesen (Weiss und Violett). Vollständige Nullnasenfahrt mit dem Kleinbus-Postauto von Grüsch bis Fanas. Im Aufstieg lief ich meist mehr oder weniger entlang der Seilbahn von Fanas zum Maiensäss Eggli. Dank schöner Herbstwiesen, war dies ein grosses Vergnügen. Etwas atrub war der Abstieg von Huoben nach Placaun. Ich quälte mich über sehr steile Herbstwiesen (rutschig), durch den Wald und über Scheefelder. Dazu war das ganze auch noch sehr unübersichtlich. Ich war sehr erleichtert, als ich bei der Alphütte stand und noch besser ging es mir als ich wenig später das Alpsträsschen bei Fasein erreichte. Interessante Auslaufrunden beim Bahnhof Schiers.
Dienstag, 23. April 2019 (113)
38.2km, +350m / -350m (113)
113) Schöne Fahrten über den Bodensee mit leicht dunstigem Bergblick. Erst mit den GA-Schiff von Rorschach nach Lindau (D) und später mit der GA-Autofähre von Friedrichshafen (D) nach Romanshorn. Bei Lochbrücke (D) habe ich die Laufstrecke vom 30. Oktober 2018 gekreuzt. Beim Degersee habe ich die Grenze zwischen den Bundesländern Bayern und Baden-Würtemberg überschritten. Mit Lindau (D) ist ein schmaler Streifen am Bodensee zu Bayern gehörig. Es sind etwa 10 km direkt am Seeufer, weiter nördich verengt sind das Gebiet auf kaum mehr als 2 km. Laufstrecke zwischen «397m» und «516m» über Meer (Unterschied 119 Meter). Schiffstation Lindau (D) Hafen «397m» → Land D → Bodensee → Altstadt → Kleiner See Brücke → Unterführung Bahnlinie → Aeschach (D) → Schloss Moos → Hochbuch (D) → Treppen → Entenberg hikr.org Peaks (D) Pkt. 470 → Schönau (D) → Unterführung Bahnlinie → Treppen → Ringoldsberg / Rengolsberg hikr.org Peaks (D) Pkt. 494 → Taubenberg (D) → Bruggach (D) → Burgstallmoos → Unterreitnau (D) → Unterwaltersberg → Nonnenbach → Hörbolz (D) → Degersee → Steinerbruckfeld Pkt. 481 → Degersee (D) → Degersee → Busenhaus (D) → Rehholz hikr.org Peaks (D) Pkt. 516 → Schleinsee (D) → Wielandsbach → Unterwolfertsweiler (D) → Wielandsbach → Apflau (D) → Weidach → Wielandsbach → Giessen → Argen Giessenbrücke → Unterführung Autostrasse → Mückle → Giessenbogen → Mariabrunner → Bürgermoos (D) (Sportplätze) → Kau (D) → Schindelhof → Sibratshaus (D) → Schussen Brücke → Lochbrücke (D) → Station Gerbertshaus (D) → Überführung Bahnlinie → Falchenesch → Gerbertshaus (D) → Grosses Moos → Grossbuch (D) → Dornach → Allmannsweilerbach → Messe Friedrichshafen → Zeppelin Cat Halle (Parkplatz) → Allmannsweilerbach Brücke → Allmannsweiler (D) → Löwental → Rotach Brücke → Riedlepark → Unterführung Bahnlinie → Altstadt → Bodensee Gondelhafen → Friedrichshafener Bucht Hafen → Schiffstation Friedrichshafen (D) Autoquai «397m». Im Wald bei Bürgermoos (D) haben ich den ersten Aurorafalter des Jahres gesichtet. Diesmal habe ich zum Abschluss sogar den Riedlepark, das Stadtwäldchen Riedlewald, erfolgreich gesucht und gefunden. Bodensee Marathon — Kressbronn – Deutschland, der nördliche Wendepunkt der Strecke (Marathon und Halbmarathon) ist auf der Giessenbrücke (Argen), mein heutiger Begleiter konnte sich noch gut daran erinnern, www.bodensee-marathon.de. Zeitlich war das eine grosse Freunde, noch kurz Wasser auffüllen am Brunnen im Hafen und schon wenige Minuten später ging es mit der Autofähre über den Bodensee nach Romanshorn.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 22. April 2019 (112)
33.8km, +1550m / -1450m (112)
112) Nur von Matzendorf über den Laupersdörfer Stierenberg nach Ramiswil wäre etwas gar einfach gewesen. Ich aber sammelte noch einige Gipfel ein und fand wieder einige Kilometer neue Laufstrecke. Traumhaftes Frühlingswetter, oben oft immer noch Herbstwiesen, aber auch schon Rindviecher und Pferde. Laufstrecke zwischen «507m» und «1105m» über Meer (Unterschied 598 Meter). Bushaltestelle Matzendorf, Schulen «509m» → Kanton SO → Rainfeld → Roni → Rosi → Möösliweiher → Schad → Lourdes-Grotte → Wasserfall/Höhle → Sunnenberg → Rastplatz → Mausteren → Bushaltestelle Bremgarten Pkt. 868 → Kurve Pkt. 936 → Ramsflue hikr.org Peaks Pkt. 880 → Kurve Pkt. 936 → Bruggenmätteli → Laupersdörfer Stierenberg hikr.org Peaks Pkt. 1105 → Bergwirtschaft Stierenberg → Laupersdörfer Stierenberg - Ostgipfel hikr.org Peaks Pkt. 1090 → Mausterenrain → Bremgarten → Gauchrain hikr.org Peaks Pkt. 932 → Chrüzlimatt Pkt. 858 → Oberbergweid Pkt. 908 → Oberberg - Nordgipfel hikr.org Peaks Pkt. 950 → Ostgrat/Querweg (852m) → Güggel → Höchmatt Pkt. 746 → Förstlen Pkt. 699 → Munimatt → Ramiswiler Bach Querung (707m) → Ostgrat → Waldhügel Pkt. 827 → Schinboden → Gassberg hikr.org Peaks (817m) → Westgrat → Chatzenstäg (Bachquerung, 682m) → Steilaufstieg → Sattel/Gratpfad (827m) → Drahtseil → Chatzensteg hikr.org Peaks Pkt. 827 → Drahtseil → Sattel/Gratpfad (827m) → Grathügel (857m) → Untere Rütti → Neuhausberg hikr.org Peaks Pkt. 851 → Obere Rütti → Rütiloch (820m) → Unter Ebnet Pkt. 820 → Älpli Pkt. 740 → Guldental → Guldentalbach Brücke → Bushaltestelle Ramiswil, Dorf «633m». Wunderschöne Blumen, viele Schmetterlinge (unter anderem Schwalbenschwanz, Kleiner Fuchs, Zitronenfalter), dazu Eidechsen (ganz kleine, ganz flinke) und einige Hummeln gesehen. Kurze Nullnasenfahrt von Ramiswil bis Mümliswil.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 1787) 2019-W16 → Strecke=170.7km, Aufstieg=4.75km, Abstieg=4.75km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 21. April 2019 (111)
18.7km, +650m / -700m (111)
111) Erholsamer Hügellauf am Ostermorgen. Gute Bergsicht auf viele alpine Eisriesen. Auf meiner eigensinnigen Route durch den Hagsbachgrabe waren einige Zäune zu überwinden. Laufstrecke zwischen «590m» und «819m» über Meer (Unterschied 229 Meter). Bahnhof Sumiswald-Grünen «662m» → Kanton BE → Grünen → Sumiswald → Wyler → Sumpf → Griesbach → Station Gammenthal (Museumsbahn) → Gammenthalloch → Höllwald → Schulhaus → Neuegg → Schönenbuchen Pkt. 794 → Glaserhüsli Pkt. 811 → Brauch Pkt. 749 → Tribholz Pkt. 743 → Haueten → Zweimatt → Ibachmatt → Rüegsbach → Bushaltestelle Rüegsbach Dorf → Heinigerhaus Pkt. 671 → Wiesenhügel Pkt. 736 → Eichwald → Reckenberg Pkt. 814 → Hagsbachgrabe (687m) → Ellenbergwald → Ellenberg Pkt. 756 → Stälze → Lützelflüh Pkt. 606 → Müligass → Bifängli Pkt. 607 → Geerighüsli Pkt. 618 → Waldhaus → Waldhusachere (Kiesgrube) → Äbnit (648m) → Grüene Steg → Bahnhof Grünenmatt «624m». Verein Historische Eisenbahn Emmental – V H E — Huttwil, Bahnstrecke gekreuzt bei Gammenthal, www.vhe-emmental.ch. Schweizerische Interessengemeinschaft zur Förderung des Dinkels aus den angestammten Gebieten – IG Dinkel — Bärau, heute angeschriebene Felder bei Neuegg (Rüegsau) gesehen, www.urdinkel.ch. Gemeinde Rüegsau, www.ruegsau.ch. Zur Gemeinde Rüegsau (im mittleren Emmental) gehören der Rüegsauschachen, das Dorf Rüegsau, der Ort Rüegsbach, die Britternmatte und die sich in das Gemeindegebiet von Lützelflüh vordrängende Neuegg. Nach dem Lauf hat es noch für eine ganz kurze Blueschtfahrt von Grünenmatt nach Sumiswald-Grünen (mit fünf Minuten Spaziergang) und zurück gereicht.
Samstag, 20. April 2019 (110)
16.5km, +200m / -200m (110)
110) Zwischen Payerne und Cugy FR habe ich noch einen kleinen Abschnitt nicht übermalter Bahnstrecke auf meiner Karte entdeckt, das ist jetzt auch erledigt. Seit heute besitze ich die Laufschuhe von Nummer 159 bis Nummer 161, davon habe ich aktuell noch 24 Paare zur Verfügung. Der Kilometerschnitt pro Schuh ist heute von 1496 auf 1468 gefallen, die Kilometerreserve beträgt wieder mehr als 12000 Kilometer. Alle meine bisherigen Laufschuhe würden im Kaufzustand total fast 95 kg wiegen. Laufstrecke zwischen «447m» und «559m» über Meer (Unterschied 112 Meter). Bahnhof Payerne «452m» → La Broye pont Pkt. 450 → Unterführung Bahnlinie → La Coulaz → Champ Gounin Pkt. 451 (Kreisel) → Etang de la Coula → La Coulaz → St-Jacques → Bahnübergang → Payerne Rue des Liserons → Les Vignoles → Unterführung Bahnlinie → Tunnel (190 Meter) → Chaux Pradervand Pkt. 457 (Kreisel) → Grande Râpe Pkt. 486 → Kantonsgrenze VD/FR (Estavayer-le-Lac) → Comba d'Aguin → Kantonsgrenze FR/VD (Estavayer-le-Lac) → Chaux Pradervand Pkt. 470 → Chaux Haeberli Pkt. 474 → Kantonsgrenze VD/FR (Estavayer-le-Lac) → Bioles au Blanc → Jordil du Mont → Colline de l'Aléri / Aux Hallérys hikr.org Peaks Pkt. 559 → Rastplatz Corporation forestière de l'enclave d'Estavayer-le-Lac → Jordil du Mont Pkt. 521 → Essert Crausa Pkt. 496 → La Rapa / La Râpe hikr.org Peaks Pkt. 527 → La Crausa → Les Echelettes → Le Savua → Château → Bahnhof Cugy FR «469m». Wunderbarer Frühlingswetter mit strahlend blauem Himmel und äusserst angenehmer Temperatur. Beim Hof Chaux Pradervand wollte man mich nicht haben, deshalb der Umweg über das Wäldchen Grand Râpe. Dafür war es beim Chaux Haeberli sehr nett, ich traf einen ruhigen Hund mit zwei Katzen und dann wurde ich auch noch freundlich gegrüsst. Nach dem Lauf hat es noch für eine ganz kurze Blueschtfahrt von Cugy FR nach Estavyer-le-Lac (wo ich Wasser auffüllen konnte) und zurück gereicht. Corporation forestière de l'enclave d'Estavayer-le-Lac, www.corpestavayer.ch.
Freitag, 19. April 2019 (109)
26.9km, +500m / -500m (109)
109) Heute habe ich noch zwei längere Abschnitte der Bahnlinie von Morges nach Apples erstmals verfolgt. Damit habe ich die ersten tausend neuen Schweizerkartenlaufkilometern in diesem Jahr geschafft und das schon einige Tage vor Ablauf des ersten Trimesters. Bis heute habe ich in diesem Jahr bei jedem Lauf mindestens drei neue Kilometer erlaufen. Damit darf ich weiterhin auf 3000 neue Kilometer hoffen, letztes Jahr waren es 2714 km. Laufstrecke zwischen «376m» und «603m» über Meer (Unterschied 227 Meter). Station La Gottaz «397m» → Kanton VD → La Longeraie → Bahnübergang → Station Prélionne → La Plantaz → Bahnübergang → La Motte → Station Chigny → Prés de la Grange Pkt. 428 → La Corne Pkt. 431 → Pré du Treuil → Bahnübergang → Station Vufflens-le-Château → Château Pkt. 472 → Treppen → La Morges passerelle Pkt. 434 → Treppen → Bushaltestelle Monnaz village → Château → La Vuachère → Le Petit-Vaux Pkt. 503 → Bushaltestelle Vaux-sur-Morges village Pkt. 502 → Les Essercles Pkt. 498 → La Morges pont → Bugnon → Les Rosses Pkt. 500 → Chaniaz → Bushaltestelle Reverolle village Pkt. 585 → Le Curbit pont → Les Longevernes → Station Reverolle → Station Chardonney-Château → Les Ennettes → Pré du Creux Pkt. 546 → Bahnübergang → Les Bâches → Bahnübergang → Le Vieux-Motty → Bahnübergang → Bahnhof Yens Pkt. 523 → L'Irence → Reguillon → Les Routes → Villars-sous-Yens → L'Irence → Le Battoir Pkt. 491 → Bois Girard Pkt. 485 → Lussy-sur-Morges Pkt. 458 → Coinsins → Ls Vua → Le Boiron pont → Abzweigung St-Préx → Sentier de la Truite → Le Boiron passerelles → Le Boiron pont Pkt. 390 → La Grillette Pkt. 402 → Tolochenaz → Unterführung Autobahn → Le Molliau → Riond-Bosson → Unterführung Bahnlinie → Le Bochet → La Morges pont → Bahnhof Morges «381m». Durch die Rebberge bei Vufflens-le-Château sah ich einen Hasen hoppeln, das passt auch schon am Karfreitag. Parc Avicole – Le Promeneur — Reverolle, Geflügelfarm – Der Wanderer (vielleicht auch Spaziergänger), www.lepromeneur.ch. Vor sehr vielen Jahren hat mein Vater direkt nach der Schule auf dem Betrieb Decollogny in Reverolle ein landwirtschaftliches Praktikum absolviert. Heute habe ich ihm von meinem Lauf ein Filet de poulet fumé ail (Geräuchertes Knoblauchfilet vom Huhn) mitgebracht. Freude herrscht. Morges Région Tourisme, mit Balade du Sentier de la Truite im Le Boiron-Tobel, über 7.5 km von Morges bis Pointe du Suchet am Le Léman, www.morges-tourisme.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 18. April 2019 (108)
12.8km, +300m / -250m (108)
108) Leichter Erholungslauf am Donnerstagmorgen, gut gefühlt, gut gelaunt. Laufstrecke zwischen «485m» und «640m» über Meer (Unterschied 155 Meter). Bahnhof Laupen «488m» → Kanton BE → Laupen BE Friedhof → Laupenmühle → Treppen → Hilfigewald → Uf de Friede → Laupenmühle Pkt. 487 → Talacher → Tal Pkt. 531 → Oberweid → Rislete → Chalofe Pkt. 598 → Vorder Wydeholz Pkt. 629 → Brambergweid → Hinder Bramberg Pkt. 614 → Brambergholz → Brambergdenkmal → Brambergacher → Bruugholz → Hindermatt → Brüggelbach Pkt. 582 → Hale → Breite → Bahnübergang → Bahnhof Neuenegg «523m». Neuenegger Wege — Gemeinde Neuenegg, www.neueneggerwege.ch. Es sind drei Wege in Blau (8.2 km), Grün (8.4 km) und Rot (9.8 km). Das Denkmal Bramberg wird auf der roten Route besucht. Verein Pro Neuenegg, hier sind die Neuenegger Wege auch drauf, www.pro-neuenegg.com. Ich musste mich etwas beeilen, denn danach durfte ich meinen Vater betreuend zum Coiffeur begleiten.
Mittwoch, 17. April 2019 (107)
25.9km, +1300m / -1300m (107)
107) Wunderschöner Berglauf zu den blumigen Herbstwiesen der Alp Eidenen. Ich sah schönen blauen Enzian, Krokusse, Huflattich und einige mehr. Die Abkürzung durch den teils steilen Wald direkt zum Tunnelportal war die erste Herausforderung des Tages. Die zweite noch etwas grössere Aufgabe war der steile Direktaufstieg von Norden entlang der Felskante zum Glogger, da war ich im rutschigen Schnee schon leicht gestresst. Zum Glück hatte es Bäumchen die immer wieder Halt gaben, allerdings wurde mir dabei auch oft das Vorankommen heftig erschwert. Auf dem Glogger-Gipfel angekommen, sah ich die viel einfacheren Varianten auf der anderen Seite. Die Südosthänge sind schon bis zum Grat schneefrei, im Nordwesten liegt noch viel Schnee hinter dem Glogger. Das Strässchen zur Alp Rohr ist noch nicht vom Winter geräumt. Aktuell hat sich der Mann mit dem kleinen Bagger schon bis einen halben Kilometer vor den Tunnel durchgearbeitet. Laufstrecke zwischen «452m» und «1682m» über Meer (Unterschied 1230 Meter). Bushaltestelle Sennwald, Kirche «465m» → Kanton SG → Ochsehag → Rüti Pkt. 618 → Reservoir → Nesslebett → Steinenbach Querung (707m) → Kurve (722m) → Britschli → Tunnels → Steinenbach Brücke (955m) → Rorwald → Kurve Pkt. 1098 → Hütte (1290m) → Langegg → Alp Eidene → Stelli → Glogger hikr.org Peaks Pkt. 1682 → Stelli (Gratpfad) → Eidenenfirst hikr.org Peaks Pkt. 1646 → Stelli → Alp Eidene → Langegg (Querweg, 1295m) → Gengliwald → Steinenbach Querung → Ror → Bergasthaus Alp Rohr Pkt. 1214 → Kurve Pkt. 1098 → Rorwald → Steinenbach Brücke (955m) → Tunnels → Britschli → Schwendirank Pkt. 827 → Gerstere → Steinenbach → Rüti Pkt. 618 → Mülbach Brücke → Lögert → Chobelbach → Bushaltestelle Sennwald, Äugstisriet «452m». Heute war bereits mein 2300. Stundenlauf pro Tag in Folge, dabei habe ich auch immer die 10 Kilometer übertroffen. Bergrestaurant Alp Rohr — Sennwald, www.alprohr.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 16. April 2019 (106)
39.1km, +550m / -600m (106)
106) Heute wieder mal ein langer oft flacher Lauf. Das Ziel war von Feldkirch im Zickzack zurück in die Schweiz zu laufen und dabei möglichst viele neue Streckenabschnitte zu finden. Wichtige Berührungspunkte mit früheren Laufstrecken waren Meiningen, Rankweil und Klaus. Laufstrecke zwischen «420m» und «641m» über Meer (Unterschied 221 Meter). Bushaltestelle Feldkirch (A), Landesgericht «456m» → Ill Heilig-Kreuz-Brücke → Kapfstrasse → Ill Vereinigungsbrücke → Unterführung Bahnlinie → Tosters (A) → Dammweg → Nofels (A) → Ill Brücke → Gisingen (A) Pkt. 448 → Dammweg → Rote Au → Beim Stall → Paspelsried → Sinders → Bushaltestelle Meiningen (A) Oberdorf → Paspels Pkt. 428 → Ehbach → Maladina Pkt. 437 → Brederis (A) → Unterführung Autobahn → Mühlbach → Unterführung Bahnlinie → Bahnhof Rankweil (A) Pkt. 462 → Peterskirche → Klostergässele → Liebfrauenberg hikr.org Peaks (A) Pkt. 501 → Basilika Rankweil (Liebfrauenbergkirche) → Friedhofskirche St. Michael → Tiroler Siedlung → Frutz Muntliger Steg → Zwischenwasser → Muntlix (A) → Frödischbach Engelbrücke → Sulz (A) → Röthis (A) Kirche St. Martin Pkt. 503 → Loresch hikr.org Peaks (A) Pkt. 591 → Hüntler → Weiler (A) → Ratzbach → Klausbach → Klaus (A) Kirche → Tschütsch (Kapelle) → Tschütsch hikr.org Peaks (A) Pkt. 641 → Im hohen Gang Pkt. 573 → Sattelberg hikr.org Peaks (A) Pkt. 575 → Sattelbergwald → Klaus in Vorarlberg (Bahnhof) → Unterführung Autobahn → Nägele Pkt. 436 → Klausbach → Bützengraben → Ratzbach → Frutz Brücke Pkt. 428 → Schron → Luttengraben → Weitried → Frützeligraben → Dorn → Meiningen (A) → Ehbachkanal Brücke → Zoll → Rhein Brücke → Grenze A/CH (SG) → Zoll → Überführung Autobahn → Rheintaler Binnenkanal Brücke → Blatten Pkt. 424 → Oberdorf → Bahnhof Oberriet → Bahnhofstrasse → Bushaltestelle Oberriet SG, Sekundarschule «420m». Wallfahrtskirche Basilika Rankweil – Österreich — Liebfrauenberg, www.basilika-rankweil.at. Da habe ich eine kurze Pause mit Besichtigung gemacht. Von unten im Städtchen Rankweil sieht die Kirche auf der Felswand sehr eindrücklich aus.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 15. April 2019 (105)
30.8km, +1250m / -1200m (105)
105) Zuerst die Pflicht, ich durfte noch etwas Bahnlinie zwischen Moutier und Corcelles BE erstmals verfolgen. Der Lauf in Gegenrichtung wäre vielleicht von Gelände her vorteilhafter gewesen. Immerhin traf ich den Bus in Vermes ziemlich genau, so hat es dann auch gepasst. Bei Sur le Golat versuchte ich direkt entlang der Stromleitung nach Norden (Prés des Auges) abzusteigen. Trotz Felsen, Neuschnee und Altschnee bin ich weit hinunter gekommen. Schlussendlich schien mir die letzte Stufe doch zu heikel und ich stürmte flott wieder nach oben. Dort machte ich erst eine Händeaufwärmrunde auf der besonnten Wiese. Schon bald entdeckte ich danach den Normalabstieg bei Punkt 1241 mit Pfad und Zaundurchlass. Laufstrecke zwischen «524m» und «1312m» über Meer (Unterschied 788 Meter). Bahnhof Moutier «529m» → La Birse → Unterführung Bahnlinie → La Rause → Unterführung Autobahn → Eschert Sous la Rive → Unterführung Bahnlinie → Champs du Cras Pkt. 575 → Bushaltestelle Belprahon Croix-Fédérale → Bushaltestelle Amatennes → Unterführung Bahnlinie → Les Prés des Nans Pkt. 553 → La Rause → Bahnhof Grandval → Grandval Pkt. 588 → La Rause → Bahnhof Crémines Pkt. 624 → Bushaltestelle Crémines, centre du village Pkt. 611 → Unterführung Bahnlinie → Le Cornet → Au Chaufour Pkt. 702 → Pâturage du Droit → Les Rochers du Droit → Dos les Côtes (1005m) → Dos les Côtes Pkt. 1060 → Les Petits Cerneux → Mont Raimeux → Pâturage Dessus → Mont Raimeux hikr.org Peaks Pkt. 1302 → Tour d'Observation (1312m) → Sur le Golat (1243m) → Sur le Golat Pkt. 1241 → Kantonsgrenze BE/JU → Prés des Auges → Château de Raymontpierre (Château de Raimontpierre) Pkt. 938 → Les Grands Terras Pkt. 907 → Les Petits Terras (Sattel) → Ostgrat (955m) → Tremmelbez / Tramelbé / Tremblebez hikr.org Peaks Pkt. 969 → Sous le Bos Pkt. 919 → Gratweg Pkt. 868 → L'Andoye → Pre Paulet → Camping → Champ Juan Pkt. 571 → La Gabiare → Val Terbi → Bushaltestelle Vermes, poste → Bushaltestelle Vermes, école «564m». Heute war ich so schlau vor der Raimeux-Turm-Leiter den Rucksack auszuziehen. Leise geflucht habe ich trotzdem, ich mag ganz einfach keine Leitern. Heute wurden die Wagen des Dampfzuges von gestern im Bahnhof Lyss rangiert. Ich sah Wagen der Ö B B (Oensingen-Balsthal-Bahn, heute O e B B) und Wagen der E B T (Emmental-Burgdorf-Thun-Bahn, eigenständig bis 1997). Oensingen-Balsthal-Bahn AG, www.oebb.ch. Auf der einen Seite der Wiese erreichte ich das Plateau des Mont Raimeux, auf der anderen Seite strebten mindestens 20 Gämsen dem bewaldeten Steilhang entgegen. Nullnasenfahrt von Vermes bis zum Umsteigen in Vicques.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 1786) 2019-W15 → Strecke=166.7km, Aufstieg=4.60km, Abstieg=4.55km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 14. April 2019 (104)
24.5km, +500m / -500m (104)
104) Schöner Erholungslauf über sanfte Hügel von der Broye an den Neuenburgersee. Zwischen Cugy FR und Estavayer-le-Lac sah ich einen langen Zug mit Dampflokomotive vorbeischnaufen, so viele alten Wagen habe ich noch selten gesehen. Laufstrecke zwischen «431m» und «626m» über Meer (Unterschied 195 Meter). Bahnhof Granges-Marnand «469m» → Marnand → La Broye pont → La Lembaz passerelle → Granges-prés-Marnand → L'Arzilly Pkt. 486 → Pra Ma Pkt. 479 → Kantonsgrenze VD/FR (Estavayer-le-Lac) → Sur Minel → Pré du Poyet → Bushaltestelle Ménières village → Sur le Mont (Kiesgrube) → Les Tailles → La Chenaletta Pkt. 570 → Le Grand Bois → L'Essantse Pkt. 594 → Aumont Pkt. 594 → Le Chêne Fou → Granges-de-Vesin Grands Champs Pkt. 532 → Ruisseau du Creux des Prés → Pré Rabouilly → Le Verney Pkt. 480 → La Petite Glâne pont → Montet (Broye) Pkt. 490 → Le Grassy Pkt. 470 → Ruisseau de l'Arignon pont → Bushaltestelle Frasses Pkt. 484 → Montrobert (Kreuz) → Haut de la Croix hikr.org Peaks Pkt. 507 → Les Fontanelles → Überführung Autostrasse → Autobahnraststätte Rose de la Broye → La Faye → Champs de la Croix Pkt. 500 → Ruisseau du Rilet → Lécherolla Pkt. 494 → Bushaltestelle Lully FR village → Moulin au Rey Pkt. 482 → Ruisseau des Vau → Le Bel Air → En Fussy → Bahnübergang → Bahnhof Estavayer-le-Lac → Place du Midi → Place des Bastians → Grand-Rue → Estavayer-le-Lac Vieille ville → Cité médiévale → Treppe → Hôpital intercantonal de la Broye → Lac de Neuchâtel / Neuenburgersee → Schiffstation Estavayer-le-Lac (bateau) → Porte de Plaissance → Route du Porte → Place des Bastians → Monastère des Dominicaines → Stadttor → Jardin des dominicaines → Place du Midi → Unterführung Bahnlinie → Fontany → Bahnübergang → Bahnhof Estavayer-le-Lac «463m». Da ich noch Zeit hatte, durfte ich noch eine Besichtigungsrunde durchs Städtchen und an den See geniessen. Es gibt aber immer noch viel Neues zu entdecken.
Samstag, 13. April 2019 (103)
22.0km, +550m / -500m (103)
103) Fortsetzung des Laufes vom 8. April 2019 den ich damals bis Giffers geplant hatte. Nach Giffers ging es direkt weiter ins Bachbett der Ärgera. Auf der linken Bachseite hat es oben und unten Pfade entlang des Baches. Zwischendurch würde man von einer Felsnase (Buechflüe) ins Wasser gezwungen. Es hat aber eine Spur von tapferen Vorgängern, die führt etwas in der Höhe über die unterste Felsstufe hinweg. Nachdem noch eine umgestürzte Bäume überklettert waren, ging es bald wieder flott voran. Laufstrecke zwischen «672m» und «916m» über Meer (Unterschied 244 Meter). Bushaltestelle St. Ursen, Dorf «711m» → Kanton FR → Sägetboden Pkt. 723 → Stöckholz/Tiletzholz → Stöckholz / Etiwilacher hikr.org Peaks Pkt. 785 → Etiwil → Oberi Zelg → Hubel hikr.org Peaks Pkt. 803 → Bushaltestelle Struss → Chli Struss → Wolfeich → Grüebli → Fofenhubel hikr.org Peaks Pkt. 916 (Kreuz) → Bushaltestelle Rechthalten, Wolfeich Pkt. 835 → Bühlacher Pkt. 794 → Fromattbach Brücke Pkt. 766 → Uf der Matta → Gauchetli → Hübeli hikr.org Peaks Pkt. 807 → Bushaltestelle Giffers Dorf → Rossi Pkt. 743 → Ärgera Brücke → Hangeried → Tschüprubächli → Au → Buechflüe → Ärgera → Nümatt Pkt. 677 → Bois de la Rotzetta → Augustinerholz → Rotzetta → Nesslerabach / Ruisseau de la Nesslera Steg → Fréty → Au Chêne Pkt. 733 → Thorin Pkt. 740 → Thorin d'Amont Pkt. 766 → La Commanderie Pkt. 736 → Pré du Château → Villarsel-sur-Marly Vers Pilloud Pkt. 729 → Les Creux Pkt. 735 → Les Ages → Bushaltestelle Sales (Sarine) Pkt. 710 → Ruisseau de Copy pont → Le Pontet Pkt. 698 → Bushaltestelle La Pala → Jordil de la Cure → Bushaltestelle Ependes FR, village «749m». Wie schon in den letzten Tagen habe ich auch heute wieder Rehe gesehen. Zwischen Hubel und Struss habe ich einen flinken Fuchs getroffen, der mich erst recht spät bemerkte. Auf dem Hubel befindet sich auch der Container des Fribourg FRI VOR Drehfunkfeuers (VHF omnidirectional range, wobei VHF für Very High Frequency steht). Nach der Ärgera bis La Commanderie bin ich meist einem weiss markierten Weg gefolgt. Neben Farbmarkierungen hatte es auch schöne weisse Wegweiser, allerdings war nie etwas angeschrieben. Randonnées pédestres dans le canton de Fribourg et quelques alentours, hier habe ich eine ähnliche Runde gefunden, randonnees-pedestres.ch. Die Touren sind durchnummeriert von 1 bis 173, bei der Nummer 147 bin ich fündig geworden. Man kann zum Beispiel nach Praroman oder Nesslera suchen. Diese Strecke geht über 7.5 Kilometer: Praroman – Le Grâbo – La Nesslera – Villarsel-sur-Marly – Praroman. Allerdings ist hier der schöne Waldpfad aus dem Nesslera-Tobel nicht im Parcours.
Freitag, 12. April 2019 (102)
19.4km, +350m / -350m (102)
102) Leichter Erholungslauf mit überraschend guten Beinen, so flott lief es mir schon lange nicht mehr. Laufstrecke zwischen «457m» und «546m» über Meer (Unterschied 89 Meter). Bahnhof Gümmenen «495m» → Kleingümmenen → Rizenbach → Bumme → Riedächer → Faver hikr.org Peaks Pkt. 545 → Sattel (516m) → Faverwald hikr.org Peaks Pkt. 530 → Faveracher → Haselhof → Fromelysch → Unterführung Autobahn → Wileroltingen Gritacher → Bushaltestelle Feld → Erliacher Pkt. 496 → Überführung Autobahn → Grossacher Pkt. 488 → Bushaltestelle Jerisberg Pkt. 480 → Überführung Autobahn → Hofmatte → Grütze → Überführung Autobahn → Hale → Unterführung Bahnlinie → Jerisbergmühle Pkt. 457 → Bibere Brücke → Kantonsgrenze BE/FR → Chriegsmatt → Unterfeld Pkt. 484 → Agriswil Pkt. 491 → Tannholz Pkt. 492 → Holzmatte → Büchslenholz → Stöckholz Pkt. 525 → Gempenach → Chilchefeld → Gampels → Bibere Brücke → Kantonsgrenze FR/BE → Treppen → Ferenbalm Kirche Pkt. 498 → Oberi Riedere hikr.org Peaks Pkt. 530 → Maizälg → Vogelbuch Pkt. 523 → Reservoir → Vogelbuechwäldli hikr.org Peaks Pkt. 546 → Rizenbach → Kleingümmenen → Bahnhof Gümmenen «495m». Vor dem Lauf habe ich meinen Vater im Siloah-Spital in Gümligen abgeholt und sicher mit Tram und Bus in sein Daheim gebracht.
Donnerstag, 11. April 2019 (101)
17.8km, +450m / -550m (101)
101) Fortsetzung des Laufes von vorgestern, da hatte ich wieder mal sehr grosszügig geplant. Laufstrecke zwischen «482m» und «725m» über Meer (Unterschied 243 Meter). Bahnhof Rohrbach «583m» → Kanton BE → Löchli → Titti → Schwangi → Wyssbach Pkt. 663 → Wyssbach Pkt. 639 → Oberwellenbach (648m) → Buechberg Pkt. 720 → Mättenbach Pkt. 604 → Under der Egg → Egg Pkt. 634 → Fuchs → Fuchswald → Färech (Färech-Pintli) → Dorneich Pkt. 613 → Bürgisweyerbad → Fiechtimooswald → Cholbode → Schouberg Pkt. 574 → Lotzwil Kohlplatz → Roteleim Pkt. 523 → Neuhölzli → Tätschewinkel → Lotzwil Chrummacher Pkt. 497 → Wäsperimatte (Wässermatten) → René Bärtschi-Weg → Oberi Matte → Bad → Langete Steg → Bushaltestelle Blumenstrasse → Station Langenthal Süd «483m». Lebendige Traditionen — Bundesamt für Kultur, mit Beitrag über die Wässermatten in den oberaargauischen Flusstälern (Langete, Oenz und Rot), www.lebendigetraditionen.ch.
Mittwoch, 10. April 2019 (100)
24.9km, +950m / -1050m (100)
100) Im Neselenwald bin ich etwas zu steil weglos aufgestiegen, so habe ich den Querweg zur Rapperenflue verfehlt und bin erst bei der Ramenegg auf einen Querweg gestossen. Oben liegt im Schatten noch reichlich nasser Schnee, dazu war es heute kühl und neblig. Laufstrecke zwischen «696m» und «1142m» über Meer (Unterschied 446 Meter). Bahnhof Sattel-Aegeri «772m» → Bushaltestelle Sattel Bahnhofstrasse → Riedmatt → Bushaltestelle Hageggli → Schlachtkapelle → Letziturm Morgarten → Bushaltestelle Schornen → Kantonsgrenze SZ/ZG → Trombach Brücke Pkt. 736 → Schornenboden → Forbach Pkt. 745 → Neselen → Neselenwald (Bachquerung, 820m) → Bachquerung (820m) → Ramenegg Pkt. 1111 → Gletti (Hütte) → Rossallmig Pkt. 1122 → Waldhügel (1137m) → Brandhöchi - Kreuz hikr.org Peaks (1132m) → Alpwirtschaft Brandalp → Brandhöchi hikr.org Peaks Pkt. 1127 → Riselen → Tierbach → Weidmatt Pkt. 906 → Hüribach Brücke → Hürital → Egg-Gatter (Egggatter) Pkt. 790 → Egg Pkt. 972 → Bärneren Pkt. 971 → Nollenbach Brücke → Breitried → Elsisried Pkt. 881 → Eigen → Hafenbach Brücke → Treppe → Hinter Chuewart (890m) → Finnenbahn → Rämselbach Querung (807m) → Höli Pkt. 856 → Höliwald hikr.org Peaks Pkt. 874 → Bruedermettli → Büttenen → Rämselbach Querung → Rämsel → Rämselbach Steg → Mülischwändi → Lorze Brücke (Wehr) → Lorzentobel → Bushaltestelle Neuägeri, Rössli «696m». Alpwirtschaft Brand-Alp — Brandalp – Unterägeri, es wurde gerade fleissig gearbeit, damit die Hütte nach dem Winter wieder in Schuss kommt, www.brand-alp.ch. Der Online-Fahrplan hat die Umsteigeverbindung vom Bahnhof Sattel-Aegeri zur Bushaltestelle Bahnhofstrasse in Sattel nicht im Griff. Genau bei der Bushaltestelle Schornen wurde ich vom Bus überholt, hier (oder beim Sydefade) wäre ich ausgestiegen.
Dienstag, 9. April 2019 (99)
26.1km, +950m / -850m (99)
99) Sehr schöner Hügellauf, mit sehr viel neuer Laufstrecke, dazu waren immer mal wieder eine originelle Routenwahl nötig. Laufstrecke zwischen «508m» und «837m» über Meer (Unterschied 329 Meter). Bushaltestelle Wyningen, Oberer Kasten «508m» → Kanton BE → Wüesti Pkt. 543 → Hursthaus Pkt. 623 → Jungschar Glungge (Rasthütte) → Weid Pkt. 679 → Rüedisbach Pkt. 640 → Buchgasse → Wil Pkt. 683 → Wiesenhügel Pkt. 757 → Oberbüelchnubel hikr.org Peaks Pkt. 818 → Antennenturm → Häusern → Ferrenberg → Aussichtspunkt Pkt. 815 → Färbergwald → Friesenbergknubel / Burgstelle Friesenberg hikr.org Peaks Pkt. 837 → Friesenberg (795m) → Rausimatt (693m) → Langenegg → Mösli → Schmidigen Pkt. 795 → Mühleweg Pkt. 758 → Bushaltestelle Oeschenbach Heimeli → Öschebach → Bruchhaus Pkt. 684 → Säge → Wyssacker Pkt. 659 → Bleuen Pkt. 649 → Öschebach → Daudel → Bergwald Pkt. 735 → Moos → Moosbach → Ursenbach Oberdorf Pkt. 594 → Gschwend → Wiesenhügel Pkt. 712 → Wiesenhügel Pkt. 718 → Liemberg → Liemberg hikr.org Peaks Pkt. 708 → Chastelerwald → Wilberg → Kasteler Pkt. 606 → Boden → Bodebächli → Riedmatt → Langete Brücke → Bahnhof Rohrbach «583m». Nullnasenfahrt von Wynigen bis zum Aussteigen, allerdings war das schon beim zweiten möglichen Stopp. Restaurant zum wilden Mann – Oberbüelchnubel — Ferrenberg, wilde-maa.ch.
Montag, 8. April 2019 (98)
32.0km, +850m / -750m (98)
98) Geschickt gewählte Strecke durch den Kanton Freiburg mit ganz viel neuer Laufstrecke und dazu habe ich einige Hügel in der Nähe meines Weges bestiegen. Laufstrecke zwischen «610m» und «830m» über Meer (Unterschied 220 Meter). Bushaltestelle Düdingen, Jetschwil «636m» → Kanton FR → Schufelacher → Mariahilf Pkt. 647 → Rippa → Tafers (Kreisel) → Grossmoos → Eichmoos → Hinter Tann → Schlümpel → Taverna Brücke → Bäriswil Pkt. 664 → Gassacher Pkt. 675 → Franislis-Moos (Fragnière-Moos) → Ried bei Berg → Bushaltestelle Berg FR Restaurant Pkt. 652 → Stöckliacher → Reservoir → Aussichtsplattformen/Panoramatafel → Dälihubel hikr.org Peaks Pkt. 709 → Bergkapelle Schmitten → Bushaltestelle Schmitten Dorf → Kirche → Gwatt → Gwatthubel hikr.org Peaks Pkt. 666 → Lehm Pkt. 620 → Taverna / Taversbach → Bunziwil → Ettelberg hikr.org Peaks Pkt. 687 → Bunziwilholz → Eggeli → Lettiswilbach → Bushaltestelle Niedermuhren Dorf Pkt. 663 → Äbnet Pkt. 686 → Rastplatz Äbnetholz → Stoffel Pkt. 722 → Hintertsried → Berg / Ufem Berg hikr.org Peaks Pkt. 737 → Grenchebode → Grenchen → Tannholz Pkt. 730 → Kapelle Winterlingen Pkt. 773 → Winterlingen → Lettwilmatt → Lettiswilbach → Lettiswil Pkt. 745 → Ziel → WC → Obermonten Kapelle Pkt. 824 → Allmend → Tannenmatt Pkt. 816 → Junkerengraben → Seeligrabebach → Seeligrabe Pkt. 708 (Seligraben) → Spittelholz → Zum Holz → Seeliholz → Äschberg hikr.org Peaks Pkt. 805 → Seelihubel Pkt. 785 → Seeli Pkt. 748 → Ober Galteren Pkt. 732 → Bushaltestelle Galteren Pkt. 699 → Gübelbach Brücke → Schwarzehärd → Breita → Pulvermüli → Hinter Grabe → Galterenbach Steg Pkt. 656 → Husmatta → St. Ursus-Kapelle → Pfarrkirche St. Ursen → Bushaltestelle St. Ursen, Dorf «711m». Bereits in Galteren hätte ich einen passenden Bus nach Fribourg erwischt, das schien mir aber noch etwas zu früh. In St. Ursen war ich dann zufrieden, den auch noch vorgeplanten Weiterweg bis Giffers erliess ich mir. Gemeinde St. Ursen — Perle im Sense-Mittelland, die St. Ursus-Kapelle sei ein seltenes Beispiel einer spätmittelalterlichen Filialkirche, www.stursen.ch. Im Seeligrabe bin ich auf den Wegweiser eines Chutz Seligrabe – 2 h 15 min Wanderweges gestossen, leider kann ich nichts weiter dazu in Erfahrung bringen.
Woche: (TW 1785) 2019-W14 → Strecke=158.7km, Aufstieg=3.35km, Abstieg=3.55km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 7. April 2019 (97)
14.9km, +300m / -350m (97)
97) Am Donnerstag bin hier durch Tiefschnee gewatet, jetzt hat es nur noch wenige Schneerest am Schatten. Dank geschickter Streckenwahl konnte ich auch heute wieder etwas neue Laufstrecke finden. Laufstrecke zwischen «687m» und «804m» über Meer (Unterschied 117 Meter). Bushaltestelle Schlosswil, Kreuz «752m» → Kanton BE → Brunnmatt → Chüemooswäldli → Chüemoos → Bushaltestelle Ried bei Worb → Überführung Autostrasse → Stägmatt → Schnalle → Hubel → Enggist → Oberfeld → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Biglen Biglenrohr Pkt. 708 → Biglenbach → Grundhalde → Steiacher → Längacker Pkt. 789 → Kirschenberg → Walkringen Sunnegg Pkt. 696 → Bahnübergang → Moos → Biglenbach Brücke Pkt. 689 → Schafer → Kneipp-Becken → Bushaltestelle Rüttihubelbad → Mooshüsi → Erli → Harzer → Moosacker Pkt. 781 → Wattwilwald Pkt. 796 → Surihorn → Bushaltestelle Enggistein, Dorf «691m». Kurze Nullnasenfahrt von Enggistein bis zur Lindhalde in Worb. Das Postauto habe ich ganz zufällig auf die Minute genau getroffen. Seit bald drei Wochen tummelt sich die ausgebüxte Evolèner Kuh Spächtli durch Wälder und Wiesen in der Umgebung von Worb. Mein Plan war, der Spächtli heute Salz auf dem Schwanz zu streuen und sie dann im Schwitzkasten nach Worb zu führen, leider bekam ich das prominente Vieh nicht zu Gesicht. Rüttihubelbad — Walkringen, www.ruettihubelbad.ch. Direkt gefolgt von einem Besuch bei meinem Vater im Siloah-Spital in Gümligen. Nachtrag: Am 23. April 2019 wurde die Kuh Spächtli wieder eingezäunt, man hat einfach zwei nette Kuhkolleginnen neben den bereits bekannten Aufenthaltswald gesetzt und da konnte das Spächtli als Herdentier nicht widerstehen.
Samstag, 6. April 2019 (96)
14.8km, +50m / -50m (96)
96) Heute habe ich nochmals das wunderschöne Naturschutzgebiet an der Alten Aare (Kernzone) besucht. Heute hatte es hier an der Alten Aare dichten Bodennebel, schön war es trotzdem. Laufstrecke zwischen «431m» und «438m» über Meer (Unterschied 7 Meter). Bahnhof Studen BE «438m» → Kanton BE → Bedienpunkt Studen Auto → Sagibach Steg → Studesagi → Bushaltestelle Sagi → Säge → Bushaltestelle Grien → Studegrien → Alte Aare Brücke → Algier Pkt. 434 → Bielstrassacher → Erlebniswelt Seeteufel (Parkplatz) → Im Grien Pkt. 432 → Bockegrien → Dotzigen → Alte Aare Steg Pkt. 432 → Dotzigegrien → Naturschutzgebiet Alte Aare (Kernzone) → Schwadernaugrien → Paradiesli → Erlebniswelt Seeteufel → Florida (Grien) → Stierefärrich → Lattegrien Pkt. 433 → Bushaltestelle Sagi → Sagibach Brücke → Studesagi → Längachere → Lindenweg → Römerweg → Wydenpark → Bahnhof Studen BE «438m». Im Schwadernaugrien (Revitalisierung und Hochwasserschutz Alte Aare) liess ich mich von der veränderten Führung des Wanderweges etwas verwirren. Ich habe die frühere Variante auch noch hin und zurück absolviert, wobei der Wegweiser auf der Westseite fälschlicherweise die alte Wegführung anzeigt. Erlebniswelt Seeteufel – Zoo — Studen BE, www.seeteufel.ch. Hotel, Pizzeria und Tropenpflanzen-Restaurant Florida – Flamingos — Studen BE, ich bin gleich hinten am Zaun bei den Flamingos vorbei geschlichen, www.florida.ch. Danach Besuch bei meinem Vater im Siloah-Spital in Gümligen.
Freitag, 5. April 2019 (95)
19.6km, +50m / -50m (95)
95) Heute habe ich das wunderschöne Naturschutzgebiet (Réserve naturelle, Zona naturale protetta, Protected Area) an der Alten Aare und beim Meienriedloch an der Alten Zihl besucht. Jetzt muss ich nur noch herausfinden was Naturschutzgebiet auf Rätoromanisch heisst. Auf Rumantsch Grischun ist es territori natiral protegì, sonst meistens einfach nur reservat. Das Meienriedloch wird ausgezeichnet als Aue und Flachmoor von nationaler Bedeutung und als Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung. Burgergemeinde Safnern — Meienriedloch, www.burgergemeinde-safnern.ch. Laufstrecke zwischen «427m» und «438m» über Meer (Unterschied 11 Meter). Bahnhof Dotzigen «434m» → Kanton BE → Bahnübergang → Alte Aare Steg → Naturschutzgebiet Alte Aare → Grien → Rysgrund → Underwald Pkt. 431 → Büüne (Fenchern) → Grien Pkt. 431 → Wannersmatt → Rysgrund → Meienried → Oberfar Pkt. 430 → Alte Zihl → Naturschutzgebiet Meienriedloch → Underfar (Inseli) → Faracher → Meienriedseeli Rastplatz Süd → Alte Aare → Uferweg → Blinddarm → Meienriedseeli Bürechöpfli → Faracher → Underfar (Inseli) → Alte Zihl Steg → Nidau-Büren-Kanal → Faracher → Naturschutzgebiet Meienriedloch → Bodenacher → Sandwurf → Alte Zihl → Abzweigung Safnerebrügg → Griendamm → Oberwald → Scheuren → Ballisacher → Grünenbrach → Grafematt Pkt. 432 → Fröscherenacher → Weidgasse Pkt. 432 → Grossi Zälg → Sagibach Steg → Ensel Pkt. 434 → Chüeacher Pkt. 433 → Lindenweg → Römerweg → Wydenpark → Bahnhof Studen BE «438m». Die sanft coupierte Runde ums Meienriedseeli ist etwa 1.3 Kilometer lang. Das kleine Wintertief mit heftigem Aprilschneefall hat sich schon wieder erledigt, heute waren an meiner Laufstrecke nur noch wenige Schneereste neben den Wegen zu sehen. Heute habe ich im Zickzack-Lauf zwei noch fehlende Gebiete erschlossen, die sich nicht mit einem einzigen geraden Durchlaufen erledigen liessen.
Donnerstag, 4. April 2019 (94)
16.1km, +250m / -250m (94)
94) Für einen Tag ist der Winter zurück gekommen, teilweise hatte es auf den Feldern bis zu 30 Zentimetern balligen Neuschnee. Das Laufen war mühsam, aber ich bin immer gut voran gekommen. Auf Strassen und Wegen war der Schnee schon zu Pflotsch verwandelt. Um auch heute letzte Reste von unbekannten Gebieten zu belaufen, musste ich quer über die Felder laufen, dazu war der tiefe Schnee hilfreich. Laufstrecke zwischen «606m» und «762m» über Meer (Unterschied 156 Meter). Bahnhof Worb SBB «607m» → Kanton BE → Schluchbüel → Bächu → Niderhus → Bushaltestelle Niederhaus Pkt. 608 → Gsteigmoos → Gäuerwald → Gäuer Pkt. 656 → Loo → Dietlibrunne → Langlööliwald → Rohrmoos → Hombergwald → Mühle Pkt. 692 → Bushaltestelle Schlosswil Kreuz Pkt. 752 → Schloss → Schlossmatte → Gut Pkt. 745 → Schattacher → Thali Pkt. 755 → Talimoos Pkt. 740 → Weiergut → Unterführung Autostrasse → Bushaltestelle Unterführung → Gwatt → Ried bei Worb Pkt. 738 → Lochi Pkt. 720 → Lochiwald → Brügglimoos → Bushaltestelle Richigen Dorf → Worbletal → Bushaltestelle Graben Pkt. 614 → Wyden → Bahnhof Worb Dorf «582m». Vor dem Lauf Besuch bei meinem Vater im Siloah-Spital in Gümligen. Pflotschnass wie schon lange nicht mehr bin ich in Worb angekommen, zum Glück war ich gut mit Wechselkleidern ausgerüst, wie das fast immer der Fall ist.
Mittwoch, 3. April 2019 (93)
23.4km, +850m / -1100m (93)
93) Gleich nach Seewis hat mich ein Spaziergänger kurz angehauen, er wäre normalerweise sehr gerne mit mir gerannt. Wunderschöner Weg durch Taschinasbach-Tobel und Munttobel zwischen Seewis und Fanas. Der Weg ist noch nicht vom Winter geräumt, aber gut begehbar. Der Ausstieg aus dem Munttobel ist mit Achtung: Dieser Weg ist nur für trittsichere Personen ausgezeichnet. Schwierig ist es nicht, aber vom Weg fallen sollte man an einigen Stellen lieber nicht. Die einfachere Alternative geht über Dalfazza. Laufstrecke zwischen «648m» und «1467m» über Meer (Unterschied 819 Meter). Bushaltestelle Seewis Dorf, Parschientsch «912m» → Kanton GR → Seewis im Prättigau Kirch → Bushaltestelle Seewis Dorf Bühelstrasse → Prada → Säge → Crestacalva → Unter Gandawald → Taschinasbach Steg → Ketten → Metalltreppen → Cholplatz → Munttobel Steg → Rosnas Pkt. 971 → Batienja (1029m) → Lengtannenwald → Punt Pkt. 1057 → Batienja Pkt. 1083 → Mumblut → Aldur (1340m) → Westgrat → Güger (1467m) → Fatjuras → Cania → Caneilas → Pravalaus → Tersierbach Brücke → Bachtobel Pkt. 1133 → Plamararia → Bachtobel Brücke (Sponda) → Camascholis Pkt. 1235 → Mundaditsch → Chobel → Bushaltestelle Bazolis Pkt. 935 → Flippa Boda → Bushaltestelle Molla → Maria Pkt. 803 → Eraplana → Bushaltestelle Schibabüel → Kirche → Prättigau → Unterführung Bahnlinie → Bahnhof Schiers «654m». Gemeinde Seewis im Prättigau, www.seewis.ch. Reha Seewis — Gut fürs Herz, www.rehaseewis.ch.
Dienstag, 2. April 2019 (92)
35.5km, +1400m / -1300m (92)
92) Im Aufstieg zur Forteresse préhistorique habe ich direkt vom Bach aus eine Schwäche in den westlichen Felsen erblickt und durchstiegen. Auch der Ausstieg aus dem Tobel zwischen dem Forêt des Pic und La Fâde geht direkt durch eine Schwäche in der Felsrippe. Problemlos war auch der Abstieg vom Forêt de la Cendre (Pfad) und die Überquerungen der Grate bei der Côte des Porcs und der Côte Picard. Das ging alles recht leicht durch den lichten Wald, nur die rutschige Steilheit hemmte etwas das Vorankommen. Auf dem Grat zwischen La Belle Face und der Côte Picard hat es blaue Markierung (auch einen blauen Wegweiser aus Holz), das sollte ich mir auch mal genauer ansehen. Irgendwie sollte man da aus der Gorges de Moutier hochkrabblen können. Laufstrecke zwischen «451m» und «1033m» über Meer (Unterschied 582 Meter). Bahnhof Courfaivre «451m» → La Sorne → Bushaltestelle Courfaivre centre Pkt. 459 → Champ Fort Pkt. 529 → Chambion → Hütte (630m) → Bachquerung (620m) → Westgrat → Le Chételay - Forteresse préhistorique hikr.org Peaks Pkt. 694 → Forêt des Pics → Bachtobel Querung (695m) → La Fâde (Kurve, 749m) → Rasthütte Pkt. 690 → Abzweigung Grotte du Vainé → Forêt du Vainé → Bachtobel → Montmenol Pkt. 733 → Le Bie → La Montagne Pkt. 695 → Nordwestgrat → Forêt de la Cendre → Forêt de la Cendre - Sommet hikr.org Peaks Pkt. 1030 → Nordostgrat → Entre Douvelie (Sattel) → La Montagne Pkt. 976 → Kurve (890m) → Côte des Porcs → Kantonsgrenze JU/BE → Nordostgrat (985m) → La Combe Pkt. 920 → Aussichtsbänkli (Vellerat) → Le Trondai hikr.org Peaks (971m) → Côte du Droit → Les Hautes Roches Pkt. 733 → Prés des Envers → L'Envers → La Belle Face (742m) → Ostgrat (Weidezaun, 1033m) → Côte Picard → Steinbruch (785m) → Pâturage du Droit → La Dozerce Pkt. 692 → Derrière les Crêts Pkt. 595 → Bushaltestelle Les Fauvettes → Bushaltestelle Moutier Hôtel de Ville → La Birse → Bahnhof Moutier «529m». Heute viel Vogelgesang, diverse Schmetterlinge und fluchende Eichhörnchen getroffen. Dazu sah ich den bewaldeten Steilhängen zwei Gämsen. Bei Le Trondai stand ein bös blickender Stier in der Wiesen, da er gerade mit zwei Kühen am spazieren war, konnte er sich nicht weiter mit mir beschäftigen. Am Schluss bin ich noch auf den Parcours Pédestre Prévôtois (Wanderweg um Moutier) gestossen. Der Weg macht eine knapp 11 Kilometer lange Runde um das ganze Stadtgebiet von Moutier und wurde 2014 eröffnet. Tourisme Jura & Trois-Lacs — Jura & Drei-Seen-Land, www.j3l.ch. Moutier will vom Kanton Bern (Berner Jura) zum Kanton Jura wechseln, dann gibt es auch eine neue Kantonsgrenze. Die wegfallende Kantonsgrenze (zwischen den Graten bei Domont und La Combe) habe ich knapp verfehlt, dafür habe ich die künftige Kantonsgrenze zwischen Roches BE und Moutier überquert.
Montag, 1. April 2019 (91)
34.4km, +450m / -450m (91)
91) Zwischen Yverdon-les-Bains und Ependes, sowie zwischen Orbe und Chavornay habe ich Abschnitte von Eisenbahnlinien entdeckt, die ich heute erstmals verfolgt habe. Laufstrecke zwischen «434m» und «668m» über Meer (Unterschied 234 Meter). Bahnhof Yvonand «434m» → Kanton VD → La Menthue passerelle → Mardagne → Crenau → Le Biou Pkt. 445 → La Cue Pkt. 466 → Refuge Bois Moénoz Pkt. 475 → Ruisseau de l'Epena passerelle → Bois du Crau → Le Pralet Pkt. 520 → Clar Chanay → Villars-Epenay Pkt. 557 → Bois de l'Hôpital Pkt. 570 → Bois Jordan → Montéla hikr.org Peaks Pkt. 668 → Antennenturm/Rasthütte → Cuarny Pkt. 613 → Haut de Baume hikr.org Peaks Pkt. 641 → Chevressy Pkt. 579 → Grand Pré → Vallon de Floreyres → Côtes de Calamin → Stand de Floreyres Pkt. 468 → Bushaltestelle Condémines → Überführung Bahnlinie Pkt. 447 → Yverdon-les-Bains Plaisance → Unterführung Bahnlinie → Le Buron passerelle → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Pierre de Savoie → Pierre-de-Savoie → Unterführung Autobahn → Grave → Le Marais Pkt. 436 → Ependes (Bahnhof) → Prés Vuacoz → Ruisseau d'Ependes → Canal Oriental pont Pkt. 436 → Saisines → Grand Marais → La Thièle Dammweg (La Thielle) → Sur Toile → La Thièle pont Pkt. 437 → Grand Marais → La Thièle Dammweg → Champ Roux → L'Orbe pont Pkt. 438 → Dammweg → Prison de la Croisée → Colonie de l'Orbe → L'Orbe pont Pkt. 441 → Dammweg → Bochuz (Etablissements de la Plaine de 'Orbe) → Unterführung Autobahn → Derrière Saint-Germain → Granges St-Germain → L'Orbe pont → Dammweg → Chemin de Rive → L'Orbe pont → Parc St-Claude → Treppe → Ruine du Château → Esplanade du Château → Rue du Château → Orbe (Bahnhof) → L'Orbe Grand Pont → Station St-Eloi → Bahnübergang → Bushaltestelle Les Moulins → Station Les Granges (Orbe) → Plaine de l'Orbe → Le Nozon pont → Les Deux Ponts Pkt. 441 → Le Talent pont → Maison-Blanche → Saint-Thiébaud → Canal Oriental pont → La Pérause → Pré Saint-Marcel Pkt. 439 → Bahnhof Chavornay «448m». Fasziniernd ist die Vielfalt von Kanälen, Flüssen und Bächen in der Orbeebene (Plaine de l'Orbe). Bei Yverdon-les-Bains wird die Autobahn über der Ebene als Viadukt geführt, alte Gesetze wollten den Boden für zukünfige Kanäle frei halten. Erst 2006 gab der Kanton  Waadt die alte Schneise für Wasserstrassen durch die Orbeebene frei. Bei Les Deux Ponts nähern sich Le Talent und Le Nozon bis auf 20 Meter und fliessen dann wieder auseinander, doch wenig später gehen sie doch noch zusammen und schon bald mündet auch der vereinigte Le Talent in der Orbe. Le Sentier du Tri — Yvonand, diese Wegweiser sind mir heute zu Beginn aufgefallen, www.sentierdutri.ch. Um dieses Jahr auf 1000 Laufstunden zu kommen, sollte ich heute schon 37 Stunden mehr auf der Uhr haben. Das ist viel, aber noch lange nicht hoffnungslos.
Woche: (TW 1784) 2019-W13 → Strecke=167.8km, Aufstieg=4.10km, Abstieg=4.05km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 31. März 2019 (90)
20.1km, +250m / -250m (90)
90) Leichter Erholungslauf am Sonntagmorgen. Laufstrecke zwischen «431m» und «526m» über Meer (Unterschied 95 Meter). Station Muntelier-Löwenberg «439m» → Kanton FR → Löwenbergbach → Schloss Löwenberg → Löwenberg - Stöckerli hikr.org Peaks Pkt. 472 → Grande-Ferme → Pra Mottet → Champ Raclé Zapellen → Bahnübergang Pkt. 433 → Scheitere → Turbenmoos → Alti Bibere → Sugiez Le Péage → Burgmoos → Bellechasse Schöfwerk 5 → Canal de Galmiz / Galmizkanal → Burgmoos → Tannenhof (La Sapinière) → Neumatte Pkt. 433 → Unterführung Bahnlinie → Leimeren → Hinter den Reben → Reben hikr.org Peaks (462m) → Galmiz IM Boden → Unterführung Autobahn → Uf der Couta Pkt. 477 → Lochwald Pkt. 487 → Ruefholz → Steinberg hikr.org Peaks Pkt. 497 → Trogfeld → Platti → Faye → Vorloch Pkt. 526 → Lcchwald → Friedhof → Riedli Pkt. 514 → Findling Mont-Blanc Granit → Reben hikr.org Peaks Pkt. 506 → Chartespiel → Höll → Talmatte → Schnäggehus → Wolfgraben → Ried bei Kerzers → Lischere → Überführung Autobahn → Widalmi → Martinsacher → Bibere Steg → Logistikzentrum Kerzers → Siechenmatte → Bahnübergang → Längenmatte → Unterwerk (KW) → Bahnhof Kerzers «442m». Die Statistik nach dem dritten Monat des Jahres sagt, dass ich hochgerechnet auf das Jahr erst auf 846 Laufstunden (von 1000 erträumten) gekommen bin. Dafür bin ich bei den neuen Schweizerkartenlaufkilometern hochgerechnet auf das Jahr bereits bei 3350 Kilometern (von 3000 erhofften) angekommen. Dazu war aber nötig, dass ich bei jedem Lauf eine Reise machen durfte. Direkt von daheim ist da kaum mehr was zu machen. Nach dem Mittagessen Besuch bei meinem Vater im Siloah-Spital in Gümligen.
Samstag, 30. März 2019 (89)
21.5km, +450m / -450m (89)
89) Leichter Erholungslauf am Samstagmorgen, immer wieder tolle Ausblicke über den Murten zum Jura. Laufstrecke zwischen «442m» und «594m» über Meer (Unterschied 152 Meter). Bahnhof Murten/Morat «448m» → Überführung Autostrasse → Zigerli Pkt. 459 → Bodemünzi / Bois Domingue hikr.org Peaks Pkt. 526 → Kantonsgrenze FR/BE (Münchenwiler) → Münchenwiler Im Loch (Villars-les-Moines) → Kantonsgrenze BE/FR (Münchenwiler) → Oberes Prehl → Ermelsburg Pkt. 519 → Morat Savaraux → Leimera Pkt. 520 → Burg Dorf Pkt. 516 → Ermelsburg Pkt. 540 → Birchewald → Wilerholz hikr.org Peaks Pkt. 575 (Reservoir) → Wilerfeld → Salvenach Pkt. 564 → Lischerenmoos → Burgfeld → Birchewald hikr.org Peaks (585m) → Pöllerefeld Pkt. 559 → Friedhof Pkt. 584 → Dählholz / Buggli hikr.org Peaks Pkt. 591 (Reservoir) → Oberfeld → Husacher → Bushaltestelle Lurtigen Dorf Pkt. 566 → Chlyholz Pkt. 540 → Hubelbach → Chappelimatt → Bushaltestelle Ulmiz FR, Abzweigung Lurtigen Pkt. 504 → Breitfeld Pkt. 506 → Guggemärli (533m) → Bruyere → Bruyerenholz hikr.org Peaks Pkt. 548 (Reservoir) → Riederen → Ried bei Kerzers Pkt. 520 → Brollet Pkt. 511 → Bushaltestelle Agriswil → Breiti → Hubel → Unterführung Autobahn → Bibere Brücke → Mühle → Neumühle → Mühle Pkt. 443 → Bushaltestelle Mühlegasse → Bahnübergang → Bahnhof Kerzers «442m». In Salvenach war ich schon mal am 31. Dezember 2013, damals bin ich vom Murten bis Freiburg gekommen, in Lurtigen war ich noch nie. Keine Probleme, gut gefühlt, gut gelaunt. Dorfverein Salvenach — Stadt Murten, www.salvenach.ch. Dorfverein Lurtigen — Stadt Murten, www.dorfverein-lurtigen.ch. Im Jahr 2016 fusionierten Courlevon (mit Coussiberlé), Jeuss, Lurtigen und Salvenach mit der Gemeinde Murten. Zu Murten gehört auch Büchslen, Altavilla und Burg. Stadt Murten — Ville de Morat, www.murten-morat.ch. Am Nachmittag Besuch bei meinem Vater im Siloah-Spital in Gümligen.
Freitag, 29. März 2019 (88)
19.8km, +200m / -200m (88)
88) Leichter, aber schöner Lauf durch Feld und Wald, oft mit Blick auf die Jurafelsen. Laufstrecke zwischen «455m» und «525m» über Meer (Unterschied 70 Meter). Bahnhof Herzogenbuchsee «464m» → Unterführung Bahnlinie → Buchsifeld → Niederönz Pkt. 461 → Önz Brücke → Wiesen Pkt. 462 → Hochstrass → Kantonsgrenze BE/SO → Rütenen Pkt. 491 → Aeschi SO Pkt. 508 → Längacker → Tägermoos → Etzikon Pkt. 497 → Buechli → Oberfeld → Gütsch - Wasserturm hikr.org Peaks Pkt. 525 → Ischlag Pkt. 492 → Tannfeld → Buechwald → Horriwil Grossacker → Sidlig → Winkelfeld → Vögelishüsli → Herrenwald → Chrümelbach Brücke Pkt. 459 → Holzmatten → Recherswil → Unterführung Bahnlinie → Ösch Steg → Uferweg → Kantonsgrenze SO/BE → Lutermoos/Neumatt → Schuelwald Pkt. 490 → Erdtreppe → Willadingen Länggi → Ösch Brücke → Brunmatt → Bushaltestelle Koppigen, Post «482m». Urzeitenweg — Wasseramt – Solothurn, den markierten Weg habe ich bei einem Rastplatz kurz gestreift, www.urzeitenweg.ch. Keine Probleme, ziemlich schwere Beine. Jetzt soll ein erholsames Wochenende folgen.
Donnerstag, 28. März 2019 (87)
24.8km, +1000m / -1000m (87)
87) Weglos habe ich mich über Schotter und Geröll ins Hagtobel hinein gekämpft. Danach bin ich unter der Felswand zum Grat hochgestiegen. Nach oben auf dem Grat ist zu schwierig für mich, also bin ich vorsichtig abwärts getrabt. Ende war beim Aussichtspunkt hoch über der Burgruine Alt Aspermont. Ab hier folgt wieder ein unüberwindbarer Gratabschnitt, steil und felsig. Also bin ich quer im bewaldeten Hang zurück ins Hagtobel gelaufen. Der Weg der vor Quart nach oben abzweigt und nach Ober Spiel führt ist ziemlich verwildert. Interessanterweise habe ich hier noch eine alte Bergweg-Markierung gesehen. Die letzte Herausforderung war die Durchquerung des Valmola. Von Lätsch führt ein Pfad ins Tobel hinein. Dann etwas im Bachbett abwärts, vor der felsigen Engstelle führt ein steiler und ziemlich wilder Pfad aus dem Tobel hinaus. Laufstrecke zwischen «542m» und «1142m» über Meer (Unterschied 600 Meter). Bushaltestelle Trimmis, Gargällis «590m» → Kanton GR → Kleinrüfi (Brücke) → Costams Pkt. 588 → Bushaltestelle Alt Strass → Altstrass → Fuchsenhus Pkt. 543 → Hagrüfi (Querung, 587m) → Hag → Hagrüfi (Brücke) Pkt. 622 → Hagrüfi (Querung, 646m) → Abzweigung Quart (659m) → Abzweigung Burgruine Alt Aspermont (687m) → Bachbett → Hagtobel (777m) → Südwestgrat (939m) → Gratpfad → Südwestgrat Aussichtspunkt, 875m → Hagtobel (777m) → Bachbett → Abzweigung Burgruine Alt Aspermont (687m) → Abzweigung Molinära (659m) → Hagrüfi (Querung, 688m) → Hagtobel Auf der Flue → Ober Spiel (Hütte, 967m) → Bushaltestelle Obersays Pkt. 1094 → Baholz (1142m) → Untersays Lätsch (945m) → Valmola (Bachquerung, 940m) → Steilaufstieg → Valtanna → Bushaltestelle Untersays Valtanna → Says Crestis Pkt. 881 (Hütte) → Vorholz → Bushaltestelle Trimmis Platz → Saltinis → Dorfrüfi (Brücke) → Bushaltestelle Saliet → Bushaltestelle Trimmis, Churweg «608m». An Sonnenhängen habe ich immer wieder flinke kleine und grösser Eidechsen gesehen. Viele Schmetterlinge flatterten herum, Zitronenfalter und andere. Auch heute habe ich wieder Rehe getroffen, die elegant in den Wald gesprungen sind. Bei Obersays hatte es schon Wiesen mit violetten und weissen Krokussen. Keine Probleme, ziemlich schwere Beine.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH. Gestern war ich auf der Burgruine, heute habe ich sie von verschiedenen Seiten angeschaut.
Mittwoch, 27. März 2019 (86)
24.1km, +750m / -800m (86)
86) Heute habe ich neue Strecken zwischen Chur und Landquart gefunden. Unterwegs habe ich noch kurz die wunderschön auf einem Felsgrat gelegene Burgruine Alt Aspermont besucht. Laufstrecke zwischen «521m» und «765m» über Meer (Unterschied 244 Meter). Bahnhof Haldenstein «562m» → Kanton GR → Rhein → Unterführung Bahnlinie → Masans → Fürstenwald → Waisenhusgüeter → Strengli → Maschänser Rügi (Brücke) Pkt. 725 → Witenen → Mittelweg Pkt. 650 → Löser → Kühweg → Brüel → Dorfrüfi (Brücke) Pkt. 568 → Herawis → Bushaltestelle Trimmis Saliet → Bushaltestelle Gargällis → Kleinrüfi (Brücke) → Costams Pkt. 588 → Hagrüfi Querung (647m) → Abzweigung Quart (659m) → Hagtobel (687m) → Treppe → Südwestgrat (728m) → Burgruine Alt Aspermont hikr.org Peaks Pkt. 765 → Südwestgrat (728m) → Treppe → Hagtobel (687m) → Abzweigung Quart (659m) → Hof Molinära → Forst → Scheibenstand (695m) → Ochsenweid → Chessirüfi (Steg) → Böfel → Schlundrüfi (Querung, 690m) → Birchholz Pkt. 688 → Turnidor → Schlundrüfi (Querung, 635m) → Rangs → Bild → Zizers → Schlundrüfi (Brücke) → Igis Castalet → Im Lux → Neuhof → Bushaltestelle Fabriken → Mühlebach Brücke → Im Ried → Bushaltestelle Landquart, Forum im Ried «521m». Keine Probleme, ziemlich schwere Beine.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 26. März 2019 (85)
16.6km, +600m / -450m (85)
85) Auch hier bei Zürich war ich schon fast überall, heute habe mehrere kleine Gebiete besucht, die ich bisher verweigert hatte. Laufstrecke zwischen «417m» und «635m» über Meer (Unterschied 218 Meter). Bahnhof Meilen «420m» → Kanton ZH → Luft → Tannacher Pkt. 528 → Eichholz → Bushaltestelle Herrliberg Humrigen → Rain → Bushaltestelle Holzwies → Im Streuli → Dorfbach Steg → Erlenbach ZH Loo → Chapf → Stock → Stockwis (Hütte) → Küsnacher Berg → Mattlisten Pkt. 607 → Rüti → Burgruine Wulp Pkt. 573 → Küsnachter Tobel → Dorfbach Steg → Johannisburg → Bushaltestelle Itschnach Dorf Pkt. 586 → Schmärtlen → Ober Salster → Salsterbach → Feufbüel hikr.org Peaks Pkt. 635 (Keltengräber) → Zollikerberg → Gross Gfänn → Unterführung Strasse → Station Waldburg «586m». Auf dem Feufbühl liegen die Grabhügel der Keltengräber Zollikon aus der Hallstattzeit. Es waren einmal fünf Hügel, davon wurden zwei Hügel im Jahr 1838 von Laien angegraben und weitgehend abgetragen.
Montag, 25. März 2019 (84)
40.9km, +850m / -900m (84)
84) Trotz der verpassten Regenerationstage am Wochenende habe ich heute den langen Lauf gut geschafft. Schöne und abwechslungsreiche Laufstrecke im ländlichen Waadtland von Dorf zu Dorf. Besonders gut haben mir die tiefen Bachtobel gefallen. Beim Etang du Bois de Suchy hat mich ein schöner dreistöckiger Aussichtsturm aus Holz überrascht. Die Aussichtsplattform liegt etwa 8½ Meter über dem Boden. Laufstrecke zwischen «444m» und «838m» über Meer (Unterschied 394 Meter). Bahnhof Lucens «493m» → Kanton VD → La Cerjaule pont → La Villaire Pkt. 519 → Pra Callaz → La Saugeaz Pkt. 651 → Bussy-sur-Moudon Pkt. 648 → Le Clos du Mur → Bushaltestelle La Cauderie Pkt. 673 → Bois de la Grange Pkt. 701 → Frémont Pkt. 699 → La Cerjaule pont Pkt. 662 → Bois de Fayard Pkt. 699 → Corrençon Pkt. 800 → Delà du Chemin Pkt. 832 → Bois Savary → Alliérens Pkt. 831 → Les Troncs Pkt. 816 → Chapelle-sur-Moudon Eglise → Champ-du-Chêne Pkt. 741 → Mau Conseil Pkt. 729 → Au Marais Pkt. 724 → Bushaltestelle Boulens croisée Pkt. 719 → Vaux Perron Pkt. 675 → Bois des Planches → La Menthue passerelle → La Maugire Pkt. 622 → La Chavanne Pkt. 665 → Bahnlinie → Le Bochet Pkt. 625 → La Foirause → Vernex Pkt. 612 → Bushaltestelle Rueyres croisée Pkt. 618 → Les Blanchards → Refuge Rueyres-Oppens → Les Grands Champs Pkt. 573 → La Foirause → Le Sauteur pont Pkt. 523 → Bushaltestelle Oppens croisée Pkt. 556 → Grosse Pierre → Sofoux Pkt. 614 → Bushaltestelle Pailly village → La Motte Pkt. 685 → Les Bourelles Pkt. 693 → Grand Bois d'Essertines Pkt. 670 → Bois Gelé → Les Rottes → La Corne → Le Buron pont Pkt. 569 → La Robellaz Pkt. 582 → Bois de Suchy Pkt. 599 (Hütte) → Tour d'Observation → Etang du Bois de Suchy → Les Vernettes → Ruisseau des Combes → Chensel → Vaux → Unterführung Autobahn → Ruisseau de Sodaz passerelle → Route d'Yverdon → Überführung Bahnlinie → Bahnhof Chavornay «447m». In Corrençon hat mich das seltene ç im Namen des Weilers erfreut, das kommt nur sehr selten vor, überraschenderweise war ich hier bereits am 12. Dezember 2013. Ansonsten konnte ich bei mir nur noch den Hof La Rançonnière bei Les Brenets und die Uferlandschaft Grande Cariçaie am Neuenburgersee finden. Daneben gibt es noch die Bäche L'Avançon und L'Avançon d'Anzeinde. Aussichtstürme der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein, hier ist mein heutiger Turm noch nicht verzeichnet, turmfinder.ch. Zwischen Lucens und Praz-Callaz war ich teilweise auf dem mit grünen Wegweisern markierten Circuit Praz-Callaz unterwegs. Daneben sind bei Lucens noch 5 weitere Wege in den Farben Blau, Gelb, Rot, Violett und Schwarz markiert. Davon habe ich heute nichts gesichtet. Zitat: En collaboration avec l'Office du tourisme de Moudon, La Société de développement de Lucens (SDL) propose six beaux parcours de promenade.
Woche: (TW 1783) 2019-W12 → Strecke=167.3km, Aufstieg=4.75km, Abstieg=4.80km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 24. März 2019 (83)
28.9km, +750m / -750m (83)
83) Erster Höhepunkt der heutigen Tour war die Burgstelle Oltigen auf dem Schlosshubel und darunter das Güggelisloch mit Ausgang in der Runtigenflue hoch über der Aare. Ich war nur an den beiden Eingängen des 54 Meter langen Sandsteintunnels, ohne Licht wollte ich nicht durch die Dunkelheit tappen. Interessant, steil und rutschig war der Ausstieg aus dem Isleregrabe zum Kunkelried, das wäre weiter oben lange nicht so spannend gewesen. Unten im Graben habe ich einen älteren Mann getroffen, der seiner Wasserleitung (Schlauch) zwecks Kontrolle runter zu den Hüsli an der Aare folgte. Nach Salvisberg durchquerte ich noch die bewaldeten Gräben zwischen Frieswil und dem Wohlensee. Im Aufstieg Richtung Innerberg BE begann ich mich zu beeilen, da ich noch das stündliche Postauto erwischen wollte. Gemäss meiner Vorstellung war ich pünktlich bei der Bushaltestelle Bergweid, der Bus fuhr aber bereits eine Viertelstunde früher, alles kann ich auch nicht exakt im Kopf haben. Also gleich weiter nach Säriswil, hier hätte ich exakt das Postauto nach Bern erwischt, leider fährt es am Wochenende nur stündlich, da war ich schon wieder falsch. Laufstrecke zwischen «461m» und «665m» über Meer (Unterschied 204 Meter). Bushaltestelle Detligen, Jucher «597m» → Kanton BE → Jucher (Radelfingen) Pkt. 600 → Rotacher → Halden (480m) → Hüttenmatt Pkt. 536 → Chästu Pkt. 536 → Mülimatt → Mülital → Auli Pkt. 466 → Oltigen Pkt. 461 → Naturschutzgebiet Niederried-Oltigenmatt → Nordwestgrat → Burgstelle Oltigen → Schlosshubel hikr.org Peaks Pkt. 546 → Südostgrat → Sattel (Burggraben, 526m) → Dachsenstäg / Chemin de Blaireau → Güggelisloch (Südeingang) → Sattel (Burggraben, 526m) → Güggelisloch (Nordeingang) → Chesselgrabe → Grabishöll (503m) → Oltigehubel → Griengruebe → Matzwilfeld (604m) → Matzwil Pkt. 611 → Böselacher Schulhaus → Undere Böselacherwald Pkt. 612 → Matzwil Pkt. 579 → Oberruntigen Pkt. 579 → Büeleried Pkt. 586 → Gschick → Isleregrabe (499m) → Kunkelried (526m) → Hürstacher → Huppe / Huppen hikr.org Peaks Pkt. 561 → Weizacher → Furematt → Grossi Weid → Steirisel → Salvisberg → Schafrain → Marizegrabe → Leubach Brücke → Hirsere Pkt. 518 (Rasthütte) → Frieswilgrabe → Winterhalebach → Sampelgrabe → Wölflisriedwald → Munimatt → Weidhusgrabe (Steg) → Blängmattgrabe → Blängmatt → Weiermatt Pkt. 652 → Bushaltestelle Bergweid → Stöckere → Eichelried → Eeriholz → Hölzlimatt → Bushaltestelle Säriswil, Wendeplatz Pkt. 650 → Bushaltestelle Säriswil Dorf → Underfeld → Bushaltestelle Säriswil, Schulhaus → Birchiacher → Bushaltestelle Säriswil, Birchi «619m». Nach dem strengen Lauf am Nachmittag Besuch bei meinem Vater im Siloah-Spital in Gümligen. Für einen Sonntag war der Lauf viel zu lang und zu streng, aber es war so schön und ich wollte alles auf einen Rutsch erledigen.
Samstag, 23. März 2019 (82)
18.5km, +450m / -450m (82)
82) Schöne Laufstrecke durch Feld und Wald, allerdings bin ich in den Wäldern immer mal wieder in Dorngestrüpp und Unterholz geraten. Laufstrecke zwischen «482m» und «635m» über Meer (Unterschied 153 Meter). Bushaltestelle Mühleberg, Post «556m» → Kanton BE → Bushaltestelle Dorf → Steinriesel → Überführung Autobahn Pkt. 539 → Schützenhaus → Marfeldingerbach → Naturschutzgebiet Marfeldingenbach → Huebacher → Looholz → Reservoir (563m) → KKW Mühleberg → Runtigerain → Looholz Pkt. 564 → Buttenried Hütte (650m) → Fuchsenried → Chräjeberg Pkt. 514 → Wasserkraftwerk → Wohlensee Stauwehr → Aurain → Aare → Wickacker → Naturschutzgebiet Wohlensee-Nord → Leubach Brücke Pkt. 485 → Wohlensee → Eymatt Pkt. 504 → Jurtewald → Flüerain Pkt. 543 → Holzacher → Chrützacher → Firstwald → Buechli Pkt. 635 → Gisehalde → Steinisweghölzli → Spachgrabe → Spachweid → Zieglere → Chüeholzacher Pkt. 570 → Bushaltestelle Illiswil Pkt. 564 → Underfeld → Mülibach Mülital → Unterwohlen → Bushaltestelle Wohlen bei Bern, Gemeindehaus «546m». Minimale Nullnasenfahrt in Mühleberg von Dorf bis Post. Maja's Lodge — Illiswil – Wohlen bei Bern, www.majas-lodge.ch. Am Nachmittag Besuch bei meinem Vater im Siloah-Spital in Gümligen.
Freitag, 22. März 2019 (81)
15.7km, +300m / -300m (81)
81) Leichter Erholungslauf mit dunstiger Bergsicht bei Säriswil. Die Bushaltstelle Dorf in Innerberg BE ist noch auf der Karte eingezeichnet, aber da scheint nie ein Bus zu fahren, die Alternative ist Weidhaus an der Hauptstrasse nach Frieswil. Laufstrecke zwischen «564m» und «705m» über Meer (Unterschied 141 Meter). Bushaltestelle Säriswil, Dorf «640m» → Kanton BE → Grundfeld → Herrenbrünnmatt Pkt. 611 → Lochholz Pkt. 608 → Bushaltestelle Illiswil Pkt. 564 → Dälhubel hikr.org Peaks Pkt. 577 → Lochholzwald/Spachwald → Bushaltestelle Murzelen Dorf → Bushaltestelle Sandbühl → Weiermatt Pkt. 652 → Bushaltestelle Bergweid → Stöckere → Weidhusgrabe → Bushaltestelle Weidhaus Pkt. 690 → Innerberg BE (Bushaltestelle Dorf, 705m) → Eichelried → Weiermatt → Schlosshubel hikr.org Peaks Pkt. 658 → Lerchenfeld → Säriswil Grundfeld → Herrenbrünnmatt Pkt. 638 → Einschlag Pkt. 617 → Grabenmühle Pkt. 582 → Mülibach → Möriswil Husmatte → Ägerte → Bushaltestelle Säriswil, Birchi «620m». Kurze Nullnasenfahrt von Uettligen bis Säriswil, ausserhalb der Stadt Bern wurde das Postauto immer leerer. Am Nachmittag Besuch bei meinem Vater im Siloah-Spital in Gümligen.
Donnerstag, 21. März 2019 (80)
14.5km, +450m / -400m (80)
80) Der Steg über die Kleine Emme bei Schachen LU ist nicht als Wanderweg markiert. Danach führt eine Unterführung unter der Strasse zum steilen Aufstieg nach Under Schlifferhüsli. Die Treppe ist mit Betonplatten schön ausgebaut. Danach geht es weiter auf der steilen Wiese zum Birenhüsli. Ab hier ist ziemlich neu ein Weg in den Wald Richtung Tschäpperslehn gegraben. Oben fehlt ein Stück bis zur Wiese, es ist steil und rutschig, mit Hilfe von Wurzeln und Bäumen konnte ich mich hoch kämpfen. Laufstrecke zwischen «512m» und «857m» über Meer (Unterschied 345 Meter). Bahnhof Schachen LU «517m» → Kanton LU → Unterführung Bahnlinie → Kleine Emme Steg → Unterführung Autostrasse → Treppen → Under Schlifferhüsli (588m) → Birenhüsli (Querweg) → Kleintschepperslehn → Grosstschepperslehn Pkt. 819 → Tschäpperslehn → Hinder Ämmeberg Pkt. 855 → Hinder Ämmeberg hikr.org Peaks (857m) → Graubaumwald → Graubaum → Hütte → Stäublig Pkt. 802 → Näbdeflue 67 → Wasserfall → Rotebode → Grütweid → Schnürlihüsli → Bielbach → Werthenstein (Bahnhof) → Kleine Emme → Ey Pkt. 552 → Bahnübergang → Bahnhof Wolhusen «565m». Gefolgt von einem weiteren Besuch bei meinem Vater im Siloah-Spital in Gümligen.
Mittwoch, 20. März 2019 (79)
24.6km, +1000m / -800m (79)
79) Unten dominiert bereits der Frühling, oben ist es noch ganz winterlich. Bis zum Klosterberg war der Schnee schön gewalzt, danach ging es in den Tiefschnee, ab dem Schwamm hatte es hilfreiche Schneeschuhspuren. Beim Breitenau-Kreuz hatte ich eine wunderbare Rundumsicht. Laufstrecke zwischen «430m» und «1278m» über Meer (Unterschied 848 Meter). Bushaltestelle Uznach, Tor «431m» → Kanton SG → Hof Pkt. 518 → Schönenbach Pkt. 547 → Kehr Pkt. 574 → Gommiswald Kirche → Hutebach → Duftenhof → Giegenhof → Giegenbach Brücke → Freigaden → Gnippen → Giegenbach Steg → Giegentobel → Steinacher → Eggli (Hütte) → Bärenbad Pkt. 936 → Alpwirtschaft Klosterberg Pkt. 1029 → Under Spitzenegg → Schwamm Pkt. 1160 → Dürrtann (1214m) → Spitzmoos (1205m) → Breitenau hikr.org Peaks Pkt. 1278 → Sattel (1154m) → Wielesch hikr.org Peaks Pkt. 1173 → Alphütte Wielesch → Gilsärschwald → Chirnenberg hikr.org Peaks Pkt. 989 → Bergli Pkt. 903 → Zinggenberg Pkt. 796 → Bürgeli → Bushaltestelle Rieden SG Dorf → Bushaltestelle Freigaden Pkt. 671 → Giegenbach Brücke → Giegenhof → Duftenhof → Hutebach → Bushaltestelle Gommiswald, Alpenblick «606m». Zwischen Freigaden und Gnippen lief ein Fuchs flott ins Giegentobel. Alpwirtschaft Klosterberg — Gommiswald, www.alpwirtschaft-klosterberg-gommiswald.ch. bergli-pur — Bergli – Rieden SG, bergli-pur.ch.
Dienstag, 19. März 2019 (78)
26.5km, +600m / -750m (78)
78) Wie schon gestern bin ich auch heute viel über oft unebene Herbstwiesen und Frühlingswiesen gelaufen. Gesamthaft ergab sich daraus ein kleiner Schmerz im Fuss aussen unter dem Knöchel. Das hat mich etwas verunsichert, erfreulicherweise habe ich den Folgetagen davon bei Laufen gar nichts gespürt. Laufstrecke zwischen «454m» und «816m» über Meer (Unterschied 362 Meter). Bushaltestelle Wolhusen, Hohrüti/Höchweid «597m» → Kanton LU → Chlösterli → Bielbach Brücke → Wiprächtige → Pfisterweid → Wiesenhügel Pkt. 771 → Farnerehubel / Vorder Ämmeberg hikr.org Peaks Pkt. 782 → Obergrüt → Hintergrüt → Stäubligrabe → Stäubligbach Wasserfall (700m) → Sängeleweid → Stäubligbach Brücke → Sängele Pkt. 753 → Schönebüel → Amsighubel hikr.org Peaks Pkt. 802 → Allmendhüsli Pkt. 804 → Sigigerwald → Hapfigwald Pkt. 768 → Heiterbach Brücke (720m) → Kapelle → Holz Pkt. 747 → Breithueb → Holzhubel hikr.org Peaks Pkt. 763 → Unterwilgis Pkt. 689 → Oberknebligen Pkt. 661 → Oberzinggen → Zinggen Pkt. 661 → Brunauerberg → Brüschwald → Nollebach → Spitzbreite → Stechenrain → Neubühl Pkt. 554 → Littauerberg → Spitz Pkt. 555 → Kornellen Pkt. 539 → Rütihof → Sidlern → Bachtobel (475m) → Schachenkanal Brücke → Thorenberg KW → Burgschache → Kleine Emme Brücke → Bahnhof Littau «456m». Scheinbar passt ihnen das Wetter jetzt wieder, heute waren unzählige Katzen unterwegs. Auslaufen beim Bahnhof Littau, unter anderem über die Löchlitreppe ins Dorf hoch zu Kirche und Friedhof. Biohof Oberzinggen — Zinggen – Hellbühl, biologischer Beerenanbau in der Schweiz, www.biohofoberzinggen.ch. Schüür zum Hirschpark — Hof Spitzfluh – Luzern, www.hirschpark.ch.
Montag, 18. März 2019 (77)
38.6km, +1200m / -1350m (77)
77) Ganz ungeplant wurde dies das längste Läufchen des Jahres. Dabei habe ich höhere Hügel verweigert und bin dafür den grössten Teil der Strecke über schöne Herbstwiesen, Brachfelder, Frühlingswiesen und quer durch den Wald geschwebt. Am Wochenende habe ich vom Gago-Wägli erfahren und bereits heute habe ich den schönen Aufstieg vom Kanton Solothurn in den Kanton Jura (gleich neben dem Wälschgätterli) absolviert. Der Pfad ist mit Seilen und oben auch mit Ketten gesichert, beides musste ich heute nicht anfassen, auch wenn der Waldboden teilweise etwas feucht und schmierig war. Solche Schleichwege mache ich sehr oft und dies meist ganz nature. Laufstrecke zwischen «407m» und «860m» über Meer (Unterschied 453 Meter). Bushaltestelle Zullwil, Dorf «587m» → Mapperech → Hof Salweid → Hof Hönig Pkt. 720 → Meltingen Hüenermättli Pkt. 631 → Schattenfeld → Lättenbergli hikr.org Peaks Pkt. 772 → Hof Chalchofen → Hof Ried → Chapf Pkt. 554 → Gratpfad (Chesselgraben) → Chilchhölleli hikr.org Peaks Pkt. 502 → Südwestgrat → Bushaltestelle Erschwil St. Benedikt Pkt. 444 → Lüssel Brücke → Hof Schmalen → Hof Oberbergli → Gago-Wägli → Unter Felswand (800m) → Seile/Ketten → Kantonsgrenze SO/JU → Sattel/Grat (857m) → La Combe → Les Cerneux → Montsevelier Eglise → Delsberger Becken / La Vallée → Rière Chaumai → Haut de Piamont Steulet hikr.org Peaks Pkt. 624 → Piamont Pkt. 569 (Hütte) → La Providence (536m) → Ruisseau de la Providence → Hirschgehege → Sur Rome hikr.org Peaks Pkt. 605 → Le Bois Rottet/Le Grand Chenal (540m) → Sur les Abues → Sur les Morcles hikr.org Peaks Pkt. 602 → Le Bambois Pkt. 596 → Vannez / Le Vanné hikr.org Peaks Pkt. 601 → Biel de Val → Val Terbi → Schützenhaus Pkt. 478 → Hütte Pkt. 557 → Sur Geneveret → Prés Nais → La Fortaine Pkt. 502 → Les Bassés → Le Guébin → La Rochatte → Le Solvat → Aussichtsbänkli (493m) → Le Bambois (Hof) → Les Esserts → Colliard → Seuve Roche → La Birse Pont de la Birse → Bushaltestelle Morépont → Le Ticle → Avenue de la Gare → La Sorne pont → Place de la Gare → Bahnhof Delémont «413m». Erst sah ich einige Rehe und dann beim Lättenbergli einen Fuchs aus weniger als zwei Metern Distanz. Der Fuchs war für mich unsichtbar unter mir neben dem Gratpfad versteckt, als ich auf gleicher Höhe war, ist er doch noch aufgesprungen und direkt von mir über den Grat gespurtet. Kurze Nullnasenfahrt von Nunningen bis Zullwil, das Postauto von Liestal nach Laufen macht in Nunningen eine kurze Pause und die letzten beiden Mitreisenden stiegen dabei aus. Das Delsberger Becken (auch La Vallée) umfasst die Gemeinden (von Westen nach Osten): Glovelier, Boécourt, Bassecourt, Courfaivre, Develier, Courtételle, Delémont, Rossemaison, Châtillon, Courrendlin, Courroux, Vicques, Courchapoix, Corban, Montsevelier und Mervelier. S I R D — Syndicat d'initiative de la région delémontaine, mit La Valdorée à découvrir, un parcours autour de la Vallée, die ganze Rundtour zwischen Glovelier und Montsevelier erstreckt sich über stramme 76 Kilometer, www.sird.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 1782) 2019-W11 → Strecke=150.8km, Aufstieg=3.05km, Abstieg=3.20km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 17. März 2019 (76)
15.7km, +300m / -450m (76)
76) Gut erholt von gestern, Beine fast schon wieder wie vorgestern. Die vorsichtige Schonung am Wettkampf hat sich ausgezahlt, schnelles Laufen hätte mich allerdings auch heute geschlissen. Auch heute habe ich wieder einige neue Schweizerkartenlaufkilometer eintragen dürfen. Laufstrecke zwischen «579m» und «870m» über Meer (Unterschied 291 Meter). Bahnhof Grosshöchstetten «742m» → Kanton BE → Rosigacher → Hürnbergacker → Hürnbergwald → Hürnberg → Kehrmatt → Schönibuechwald → Schufelacher Pkt. 771 → Weid Pkt. 736 → Abzweigung Schlosswil → Chrump Pkt. 731 → Hubel hikr.org Peaks Pkt. 747 → Homberg → Huttibüel hikr.org Peaks Pkt. 750 → Herolfingen → Bächu → Buechliwäldli → Hüberich hikr.org Peaks Pkt. 757 → Gysenstein Pkt. 736 → Stückern Pkt. 649 → Überführung Bahnlinie → Buechwald → Eichimoos → Schwarzbach → Trimstemoos (Trimsteinmoos) → Trimstein Weier Pkt. 582 → Beitiwilmoos → Schwarzbach Brücke → Beitenwil Pkt. 590 → Gschneitwald → Bahnübergang → Worb SBB Pkt. 607 → Bahnhof Worb SBB «608m». Mildes Frühlingswetter, schöne Bergsicht, viele wunderbare Herbstwiesen. Besonders der Hürnberg ist ein prächtiger Waldhügel, da kenne ich lange noch nicht alle der vielen schönen Wege und Pfade. Anschliessend Besuch bei meinem Vater im Siloah-Spital in Gümligen.
Samstag, 16. März 2019 (75)
25.5km, +350m / -450m (75)
75) Wettkampf: 50. RunningDay, Eschenbach SG (SC Diemberg). Ins Ziel gekommen bin ich nach einer schlechten Laufzeit von 48′56″. Es ging gar nichts, so bin ich nur bergauf schnell gelaufen. Nach den guten Beinen von gestern, war heute wieder das ganze Geläuf steif und schmerzend, aber nichts Schlimmes. Informationen unter www.runningday.ch und www.scdiemberg.ch. Das ist der erste Lauf zum Kleeblatt Laufcup diesen Jahres, www.kleeblatt-laufcup.ch. Laufstrecke zwischen «648m» und «799m» über Meer (Unterschied 151 Meter) und zwischen «446m» und «536m» über Meer (Unterschied 90 Meter). Bushaltestelle Ricken SG, Uznacherstrasse «786m» → Kanton SG → Ricken SG → Durschlagen → Bushaltestelle Hinterer Schümberg → Eggweid Pkt. 777 → Eichermüli → Bushaltestelle Freudwil → Büel → Bushaltestelle Abzweigung Schulstrasse → Harnischbach → Bushaltestelle Gebertingen Frohe Aussicht → Rietmatt → Kapelle St. Matthä → Bluemenau → Stäg (Steg) → Bushaltestelle Steg SG (Gebertingen) «665m» | Bushaltestelle Eschenbach SG, Breiten «481m» → Kanton SG → Blessmüli → Bushaltestelle Mettlen → Start (Alte Schmerikonerstrasse) → Vorderherrenweg → Neuhaus SG → Hinterherrenweg → Überführung Autobahn → Haselholz → Uznaberg → Döltsch → Goldberg → Bürgital Pkt. 477 → Bannwald → Ziel (Alte Schmerikonerstrasse) → Bushaltestelle Mettlen → Ausserdorf → Bushaltestelle Eschenbach SG, Dorftreff «478m». Einlaufen beim Umsteigen und Warten. Ich musste den Ausflug auf den Ricken machen, da ich dieses Jahr nach jedem Training mindestens 3 neue Schweizerkartenlaufkilometer eingetragen haben. Beim Wettkampfgelände ist weit und breit nichts mehr zu finden (alles schon rot), zwischen Ricken und Gebertingen fand ich noch 4 neue Kilometer. Davor vertrat ich zusammen mit Präsident Werner Baumeler den Kleeblatt-Laufcup am Jubiläums-Apéro zum 50. RunningDay des Sportclub Diemberg (gegründet 1963).
Freitag, 15. März 2019 (74)
13.8km, +350m / -350m (74)
74) Leichter Erholungslauf, meist auf Asphalt, sehr gut gefühlt. Seit dem etwas voreilig euphorischen Laufes mit Wadenüberlastung am 16. Februar 2019 habe ich mich nie mehr so gut gefühlt. Die Probleme bekam ich dann allerdings erst am 17. Februar 2019 zu spüren und das sofort sehr heftig. Schöner und interessanter Lauf in der Stadt und an der Goldküste auch mit den leichten Regenschauern. Laufstrecke zwischen «405m» und «546m» über Meer (Unterschied 141 Meter). Bahnhof Zürich Tiefenbrunnen «408m» → Kanton ZH → Hambergersteig → Erlöserkirche → Bushaltestelle Zürich Altenhofstrasse → Patumbah-Park → Botanischer Garten → Wildbach → Weineggstrasse → Kartausstrasse → Weinegg → Burghölzli → Stephansburg → Burghölzli hikr.org Peaks Pkt. 498 → Pavillon (Aussichtspunkt) → Psychiatrische Universitätsklinik → Bushaltestelle Wonnebergstrasse → Schweizerisches Epilepsie-Zentrum → Bushaltestelle Dufourplatz → Alte Landstrasse → Zollikon Kirche → Buchholzstrasse → Bushaltestelle Gemeindehaus → Rotfluhstrasse → Friedhof Enzenbühl Pkt. 485 → Witellikon → Schwimmbad Fohrbach → Unterführung Strasse → Bushaltestelle Allmend → Schlundweg → Allmend → Turggenmattstrasse → Denkmal Henri Guisan → Bergstrasse → Bushaltestelle Höhestrasse → Golbriweg → Zollikon (Kirche) → Alte Landstrasse → Bushaltestelle Goldhaldenplatz → Düggelbach Brücke → Im Düggel → Goldbach → Bushaltestelle Küsnacht ZH Schiedhaldenstrasse Pkt. 443 → Chuesenbach → Bushaltestelle Schiedhaldensteig → Schiedhaldenstrasse (Kurve, 496m) → Weinmanngasse → Küsnachter Tobel → Dorfbach Steg → Tobelweg → Johanniterhaus → Dorfbach Brücke → Dorfstrasse → Bahnhof Küsnacht ZH «415m». Diesmal ein Besuch bei meinem Vater im Siloah-Spital in Gümligen schon vor dem Lauf.
Donnerstag, 14. März 2019 (73)
15.9km, +350m / -450m (73)
73) So von Bigenthal nach Worb gelaufen, damit möglichst viel neue Strecke gefunden werden konnte. Oben hatte es noch wenig nassen Schnee und in der Wikertswilmoos-Ebene wehte kräftiger Gegenwind. Höhepunkt war der neu ausgebesserte Tobelweg im Richigegrabe. Vielleicht wird bald auch der Wanderweg durchs wunderschöne Tobel markiert. Laufstrecke zwischen «582m» und «910m» über Meer (Unterschied 328 Meter). Bahnhof Bigenthal «675m» → Kanton BE → Bigetal / Bigental → Bahnübergang → Talmatt → Hoschbachgrabe → Hosbach Pkt. 710 → Hoschbachwald → Mühleweg (Hof) → Wartholz (910m) → Wart (890m) → Gstein → Walkringen Zihl → Moos Pkt. 687 → Biglenbach Brücke → Wikertswilmoos Pkt. 688 → Naturschutzgebiet Änggisteimoos / Enggisteinmoos (Weiher) → Bushaltestelle Enggistein Dorf → Leimiwald → Richigegrabe (Tobelweg) → Leimi → Bushaltestelle Graben Pkt. 614 → Bushaltestelle Richigen Dorf → Worble Brücke → Worbletal → Bushaltestelle Niederhaus Pkt. 608 → Länggässli Pkt. 609 → Gschneitguet Pkt. 622 → Rüti Pkt. 615 → Zächer Pkt. 597 → Bächumatt → Worble Brücke → Wyden → Bahnhof Worb Dorf «582m». Danach Besuch bei meinem Vater im Siloah-Spital in Gümligen.
Mittwoch, 13. März 2019 (72)
22.6km, +1000m / -1000m (72)
72) Das wildeste Abenteuer des Tages war der Abstieg auf dem bewaldeten Grat bei den Bärenlöchern. Trotz reichlich Schnee bin ich recht gut vorangekommen. Dann stand ein Felskopf mitten auf meinem Grat. Da konnte ich nicht gerade runter, sondern musste ganz vorsichtig seitlich absteigend raus queren. Hier war der Fels unter dem Schnee ganz rutschig und die guten Trittstellen unter Schnee verborgen. Mit Händen, Füssen und Hinterteil sichernd, konnte ich das Hindernis kontrolliert überwinden. Ohne Schnee und bei trockenen Verhältnissen könnte diese Stelle ein Vergnügen erster Güte sein. Laufstrecke zwischen «425m» und «1355m» über Meer (Unterschied 930 Meter). Bushaltestelle Oberriet SG, Hirschensprung «447m» → Kanton SG → Rehag Pkt. 454 → Stieg → Freienbach Brücke → Vordernord (615m) → Freienbach (Abzweigung, 619m) → Hinternord (755m, Waldstrasse) → Nordostgrat (880m) → Nordwestgrat (1000m) → Rüdiskobel hikr.org Peaks Pkt. 1068 → Sattel (1064m) → Ruschwald Pkt. 1193 → Inneralp Pkt. 1210 → Troboden → Staagli (Kriessener Schwamm) → Lenziwis Pkt. 1318 → Alp Kamm → Stofel Pkt. 1353 → Bärenlöcher → Schwarzloch Pkt. 1134 (Rasthütte) → Bergwald Pkt. 908 → Schrend (Rasthütte, 815m) → Ebnet Pkt. 644 → Ametschils → Fallbach Brücke Pkt. 516 → Blatten → Tobelbach Brücke → Bushaltestelle Rüthi (Rheintal) Dorf → Tobelbach Brücke → Unterweier → Rheintaler Binnenkanal Steg → Bahnhof Rüthi SG «426m». Nach einem ersten eisigen Schneesturm hellte sich der Himmel im Aufstieg zum Rüdiskobel auf und ich durfte einen kleinen Regenbogen über dem Kienberg bewundern. Nach einem weiteren Schneeschauer im Abstieg hellte sich der Himmel am Abend nochmals auf. Bei Rheineck durfte ich aus dem Zug einen schönen Regenbogen über dem Bodensee bestaunen.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 12. März 2019 (71)
31.1km, +150m / -150m (71)
71) Dies war mein erster Ausflug ins österreichische Dornbirn. Dazu durfte ich die ganze breite Rheinebene überqueren. Ich schaffte bis unter die für diese Region enormen Felswände bei Haslach. Laufstrecke zwischen «399m» und «449m» über Meer (Unterschied 50 Meter). Bahnhof St. Margrethen «403m» → Bahnübergang → Rheindorf → Überführung Autobahn → Bruggerhorn → Alter Rhein Brücke → Grenzweiher → Grenze CH/A (SG) → Grenzweiher → Rhein Brücke → Bahnübergang (Museumsbahn) → Lustenau (A) (Bahnhof) → Unterführung Bahnlinie → Rheindorf Lorettokapelle Pkt. 404 → Bushaltestelle Frühlingsgarten → Bushaltestelle Feuerwehr → Bushaltestelle Holzstrasse → Lustenau (A) Kreisel Engel → Grindelkanal → Friedhof Hasenfeld → Bushaltestelle Wiesenrain → Innere Heitere → Scheibenkanal Brücke → Ochsenvorach → Rosenkranzkapelle → Vorarlberger Rheintal-Binnenkanal Brücke → Alberried → Tiefenried → Unterführung Autobahn → Dornbirn Messe → Station Dornbirn Schoren → Dornbirner Ach → Dornbirn (A) Hatlerdorf Pkt. 435 → Küferbach Brücke Pkt. 438 → Haslach Pkt. 445 → Fallbach Brücke → Wallenmahd → Steinbruch → Bobletten Pkt. 417 → Unterklien → Unterführung Bahnlinie → Bahnäcker → Abzweigung Hohenems (Unterführung Bahnlinie) → Sohl → Hohenems (A) → Vorarlberger Rheintal-Binnenkanal Brücke → Rheinmähder → Unterführung Autobahn → Alter Rhein → Grenze A/CH (SG) → Bushaltestelle Schweizer Zoll → Bushaltestelle Storchenbühl → Bushaltestelle Diepoldsau, Dorf «408m». Bei Dornbirn (A) ist mir ein Kleinbus von Heerbrugg aufgefallen. Den sollte ich für einen Besuch der Gipfel in dieser Gegend ins Auge fassen, auch wenn ich da mit dem GA nicht weit kommen werde. Karren – Dornbirn (A) — Karrenseilbahn, ich sah die Gondeln kreuzen und würde den Aufstieg selbstverständlich zu Fuss machen, www.karren.at. Martins 24 Stunden Betreuung — Martin Draxler – Dornbirn (A), fand ich lustig wegen Martin und ich meinen Vater tatsächlich auch oft betreuen darf, www.martinsbetreuung.at.
Montag, 11. März 2019 (70)
26.2km, +550m / -350m (70)
70) Erst feiner, eisiger Schneefall, später grosse Flocken und stürmischer Wind. Der Schnee hat angesetzt, bald kam viel Schmelzwasser (gerade kalt war es nicht) von oben, durchnässte den Schnee und schwemmte den Schnee in Fetzen weg. Das habe ich so auch noch nie erlebt. Fondation du Bois de Chênes — Genolier, wunderschöner Wald, sogar heute bei düsterem Regenwetter, boisdechenes.ch. Commune de Longirod, www.longirod.ch. Südöstlich von Longiord habe ich das heute tief verschneite Vallon du Prévondavaux durchquert. Dabei wurde ich etwas ans Jonental zwischen Rifferswil und Affoltern am Albis erinnert. Im Uhrzeigersinn wird das Prévondavaux von den weiteren Gemeinden Gimel, Saint-Oyens, Burtigny und Marchissy berührt. Laufstrecke zwischen «474m» und «812m» über Meer (Unterschied 338 Meter). Bushaltestelle La Rippe, village «525m» → Kanton VD → Le Moulin → Le Boiron pont → Tranchepied → Le Closelet → Chéserex Château Pkt. 530 → L'Asse pont → Les Verdans → Gingins Pkt. 541 → Château → Mont d'Eaux Pkt. 542 → La Violette → Trélex → Bahnübergang → La Colline pont → Fremy Pkt. 486 → Bushaltestelle Coinsins Mimorey Pkt. 474 → Petit Cordex → Genolier Pkt. 501 → L'Oujon passerelle → Ruisseau de Montant passerelle → Bois de Chênes → La Crosette → La Serine pont Pkt. 494 → Begnins Pkt. 541 → Le Verney → Le Lavasson → La Pinsabine Pkt. 648 → Bushaltestelle Les Clavières → La Moteline pont Pkt. 725 → Bushaltestelle Le Battoir → Bushaltestelle Burtigny village → Bushaltestelle Les Oches Pkt. 748 → Le Saugey Pkt. 778 → Le Férey Pkt. 813 → Les Creuses Pkt. 810 → Prévondauvaux → La Petite Cottière Pkt. 750 → Côte Boux → La Pra Pkt. 725 → La Saubrette pont → Bushaltestelle Le Signal Pkt. 723 → Gimel Pkt. 730 → Place de l'Union → Grand'rue → Route de Rolle → Bushaltestelle Gimel, bas du village «708m». Bei der Bushaltestelle sah ich die Abfahrtszeit und stellte fest, es war genau die gleiche Zeit wie auf meiner Uhr, kurz danach kam auch schon das Postauto nach Rolle um die Ecke. Oberhalb von Rolle gab es einen wunderbaren Blick über den Genfersee mit vielen Wolken, aber Sonne und blauem Himmel dazwischen. Das war wunderbar, so habe ich dann erst später auf der Heimreise zu frieren begonnen.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 1781) 2019-W10 → Strecke=161.9km, Aufstieg=4.10km, Abstieg=3.85km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 10. März 2019 (69)
15.0km, +350m / -300m (69)
69) Leichter Erholungslauf am Sonntagmorgen. Ich hatte mich auf garstiges Regenwetter eingestellt, aber es war mild und trocken. Der kräftige Wind störte etwas, teilweise wurde ich aber hilfreich den Berg hoch geschoben. Laufstrecke zwischen «525m» und «666m» über Meer (Unterschied 141 Meter). Bahnhof Flamatt Dorf «532m» → Flamatt → Sense Eisenbahnbrücke → Kantonsgrenze FR/BE → Bahnübergang → Neuenegg Post → Sunnhalde → Chummligrabe → Striten → Neuhus Pkt. 625 → Bittershus Pkt. 654 → Landstuhl Pkt. 649 → Schoreholz → Stadtbach → Landgarbe Pkt. 624 → Ufem Schoren hikr.org Peaks → Schore (Schoren) → Bittershus Pkt. 654 → Neuhus Pkt. 625 → Gummen → Chromet → Schürfeld → Thörishaus → Bushaltestelle Stucki Pkt. 570 → Sense Uferweg → Unterführung Autobahn → Unterführung Bahnlinie → Au → Unterführung Bahnlinie → Thörishaus → Bahnhof Thörishaus Dorf «576m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten. Gefolgt von einem Besuch bei meinem Vater im Salem-Spital in Bern.
Samstag, 9. März 2019 (68)
22.3km, +350m / -350m (68)
68) Schöner und erholsamer Hügellauf über Herbstwiesen, Felder und quer durch den Wald. Seit ich am Montag in den heftigen Regensturm auf dem Kienberg geraten bin, gab es jeden Tag mehr oder weniger störenden Wind, Regen zum Glück nur ganz wenig. Laufstrecke zwischen «481m» und «590m» über Meer (Unterschied 109 Meter). Bushaltestelle Seeberg BE, Stalderhof «491m» → Kanton BE → Chräbsere → Chräjeberg / Chräjenberg hikr.org Peaks Pkt. 537 → Grasswil Türlisacher → Büeltscherfeld → Bittwil → Neuhaus → Grossholz → Sunnhaule → Moos (503m) → Spormatte → Bushaltestelle Oberalchenstorf → Bushaltestelle Alchenstorf Dorf → Wynigebach Brücke → Tannhölzli → Tumli Pkt. 541 → Wildberg hikr.org Peaks Pkt. 556 → Hasli → Fäldimoos → Chänerechbach → Rumendingen Zweiacher → Spitzacher → Underhaule hikr.org Peaks (549m) → Chänerechbach Brücke → Mülimatt → Bickmatt → Chänerechbach Brücke → Riedmatt → Erlemoos → Vorderi Holzmatt Pkt. 542 → Zälgli → Erswil Gsteig → Im Holz → Bütikofen Stockzälg → Ösch Brücke → Höll Pkt. 512 → Froberg → Friedhof → Kirche → Treppe → Bushaltestelle Kirchberg BE, Post «510m». Minimale Nullnasenfahrt in Kirchberg BE von Post bis Elsässer. Anschliessend Besuch bei meinem Vater im Salem-Spital in Bern.
Freitag, 8. März 2019 (67)
18.9km, +300m / -350m (67)
67) Nur wenig Regen, das Stockhorn blieb von Wolken und Nebel verhüllt, Geböller auf dem Thuner Waffenplatz. Laufstrecke zwischen «575m» und «674m» über Meer (Unterschied 99 Meter). Bushaltestelle Reutigen, Hani «606m» → Kanton BE → Bushaltestelle Glütsch → Farb → Glütschbach Brücke → Zwieselberg → Kreuzgasse → Untere Gasse → Beim Wald → Gross Schatt → Bodewald → Tannacker Pkt. 635 → Dählimoos → Aarbach → Galgacker → Bushaltestelle Amsoldingen Steghalten Pkt. 639 → Stäghalte Pkt. 634 → Hasliholz → Goferi Pkt. 639 → Walebach → Bushaltestelle Thierachern, Wahlen Pkt. 628 → Sandacher → Uf der Höh hikr.org Peaks Pkt. 673 → Reservoir → Höhbüel Pkt. 652 → Hurschgasse Pkt. 628 → Bushaltestelle Uetendorf, Schürhus Pkt. 628 → Kehr → Gryzemoos → Dinkelbühl Pkt. 646 → Mattacker → Bushaltestelle Obergurzelen → Widerhub Pkt. 660 → Wiederhub / Widerhueb hikr.org Peaks Pkt. 673 → Wyssbach → Frohnholz Pkt. 628 → Fronholz → Rütti → Zweimättli → Bahnhof Seftigen «578m». Kurze Nullnasenfahrt von Gwattstutz bis zum Aussteigen. Glütschstube — Glütsch – Zwieselberg, www.gluetschstube.ch. Gemeinde Zwieselberg, www.zwieselberg.ch. Nachher Besuch bei meinem Vater im Salem-Spital in Bern.
Donnerstag, 7. März 2019 (66)
24.0km, +500m / -650m (66)
66) Das Wetter hatte ich mir ganz gut ausgesucht, meist war es sonnig mit Wolken. Leicht störend war der kräftige Wind. Leichten Regen gab es auch noch, davon bin ich aber nicht mal nass geworden. Ich hatte die Tour in Gegenrichtung geplant, da ich aber in Möhlin gerade Anschluss auf das Postauto nach Wegenstetten hatte, wollte ich dies auch nützen. Laufstrecke zwischen «304m» und «627m» über Meer (Unterschied 323 Meter). Bushaltestelle Wegenstetten, Oberdorf «439m» → Deckbach Brücke → Mühlehof → Schanz Pkt. 514 → Wydebode → Egg Pkt. 566 → Talbbach Tobel (493m) → Rinnholde → Stierweilis → Unterholt → Neulighof (575m) → Oberalmed → Reckedal (571m) → Tannerai → Ploweil Pkt. 613 → Heimlete → Junkholz (Reservoir) Pkt. 627 → Dornhof Pkt. 584 → Uf Dorn → Urmishof → Kantonsgrenze AG/BL → Auf Neu → Neuwald → Kantonsgrenze BL/AG → Felsenhau → Urmis Pkt. 563 → Weierhau → Rötihau Pkt. 415 → Maienbächli (380m) → Chapfhölzli → Leim → Mülirain → Möhlin Bach Steg → Bushaltestelle Zeinigen Mitteldorf Pkt. 340 → Unterführung Autobahn → Bushaltestelle Unterdorf → Grändel → Auhof Pkt. 352 → Asp Pkt. 347 → Müseligrueben → Höllste → Dürstlifelsenstrasse → Obermöhlin → Bushaltestelle Möhlin Post → Möhlin Bach Steg → Untermöhlin → Bahnhofstrasse → Bahnhof Möhlin «307m». Wieder Osterglocken in Gärten erblickt, dazu kam heute eine Schlüsselblume auf der Wiese, Ostern kann kommen.
Mittwoch, 6. März 2019 (65)
22.9km, +1100m / -700m (65)
65) Erstaunlich schöne Laufstrecke am oberen Rand der Rheintaldörfer Balgach, Rebstein, Marbach SG und Altstätten SG. Laufstrecke zwischen «402m» und «820m» über Meer (Unterschied 418 Meter). Bahnhof Heerbrugg «405m» → Bahnstrasse → Treppen → Sonnenberg → Hümpelerwald Pkt. 592 → Oberbuechholz → Ostgrat → Ehem. Rebberg (Treppen/Mauern) → Wiesenhügel Pkt. 622 → Kantonsgrenze SG/AI (Oberegg-Eschenmoos) → Klee → Kantonsgrenze AI/SG (Oberegg-Eschenmoos) → Nonnebommert Pkt. 581 → Balgach Kirchenwald Pkt. 498 → Rüti → Schloss Grünenstein → Aussichtspavillon → Wolkenberg → Rebstein Schluch Pkt. 537 → Hub → Härdli → Gacht → Im Elmat → Hirschelen → Vorder Wistein (Weinstein) → Schloss Weinstein → Rosenberg → Ehrenberg → Hub → Bushaltestelle Marbach SG, Bruggtobel Pkt. 564 → Gonzerenbach / Lauberbach Brücke → Kantonsgrenze SG/AI (Oberegg-Dorf) → Südostgrat (Waldpfade) → Kapf Kapelle (605m) → Kantonsgrenze AI/SG (Oberegg-Dorf) → Im Hof → Steigershäuser → Frauenholz → Tobelbach Querung (627m) → Lamerentobel → Lahmern (Lameren) Pkt. 670 → Bächler → Ziel (Kornberg) → Vorder Kornberg Pkt. 646 → Bushaltestelle Sägentobel (Tobel) → Tonnerbach Brücke → Chniebistobel → Ebenacker → Oberweidest → Hinter Kornberg → Brenden → Brendenbach Brücke Pkt. 695 → Brendentobel → Fideren Pkt. 717 → Höhe → Rohrmoos → Gätziberg → Büchel → Wart Pkt. 717 → Gasthaus Frohe Aussicht → Luterbach → Station Kreuzstrasse «820m». Es war nur ein dumpfes Gefühl, aber ich begann mich gegen Schluss zu beeilen. Das war eine gute Idee, auf die Minute genau erreichte ich das Zahnradbähnchen nach Gais.
Dienstag, 5. März 2019 (64)
32.9km, +550m / -500m (64)
64) Neben einer neuen Strecke wollte ich heute keinen Regen, das gelang mir gut. Laufstrecke zwischen «375m» und «632m» über Meer (Unterschied 257 Meter). Bahnhof Stein am Rhein «413m» → Bahnübergang → Hoofwies → Kantonsgrenze SH/TG → Fehlhalde → Bäälistaag → Hüttenberg (Camping) Pkt. 483 → Bääliholz Pkt. 551 → Tanebüel Pkt. 618 → Rappenhof → Schafferez (Waldhütte) Pkt. 618 → Seerücken → Güetli → Oterentobel (Ooteretobel) → Steinegger Weiher / Staanegger Weier → Egg Pkt. 551 → Birche → Seeben → Seehalde → Hüttwilersee / Hüttwiilersee (Bad) → Äschi → Naturschutzgebiet Hüttwiler Seen, Seebachtal → Seebach Brücke → Seebachtal → Beobachtungsturm → Seehof → Niggeler Pkt. 474 → Buch bei Frauenfeld Kirche → Oschwang → Tüfenmoos → Sangipuck → Alpenzeiger Iselisberg (523m) → Schafferetsbuck hikr.org Peaks Pkt. 539 → Sonnenberg → Bushaltestelle Uesslingen, Trüfelbach Pkt. 506 → Hoorüüti Pkt. 529 → Brännbuck Pkt. 523 → Loo → Sangi Pkt. 521 → Obere Landvogt → Bushaltestelle Niederneunforn Dorf Pkt. 453 → Fehrhaus → Tintenäuli → Thur Brücke → Kantonsgrenze TG/ZH → Thurhof/Neufeld → Schneit Pkt. 377 → Bushaltestelle Altikon Brückenwaage → Berg Pkt. 455 → Reservoir Pkt. 472 → Vordergrüt Pkt. 434 → Bushaltestelle Dinhard, Grüt → Grüterwisen → Kirchdinhard Kirche → Riedmühle Pkt. 425 → Hofwisen → Rickenbach Sulz → Bushaltestelle Sunnezirkel Pkt. 463 → Bahnhof Rickenbach-Attikon «471m». Etwas schwere Beine, sonst ging es gut. In Rickenbach-Attikon erwischte ich gerade noch den Zug nach Winterthur. Nachdem mich das Postauto überholt hatte, beeilte ich mich etwas auf der ansteigenden Strasse zum Bahnhof.
Montag, 4. März 2019 (63)
25.9km, +950m / -1000m (63)
63) Ich hätte auch eine oder sogar zwei Stunden früher starten können. So geriet ich auf dem Kienberg in eine böige Sturmfront mit Regen. Das war ganz schön garstig und auskühlend. Im Abstieg nach Freienbach habe ich mich in der Deckung des Waldes warm angezogen. Der Sturm hörte bald wieder auf, der Regen blieb bis zum Schluss. Laufstrecke zwischen «417m» und «878m» über Meer (Unterschied 461 Meter). Bushaltestelle Hinterforst, Post «451m» → Kanton SG → Schachen → Schachenbach Brücke → Bühl → Nordostgrat → Hoher Kapf hikr.org Peaks Pkt. 615 → Südwestgrat → Zoohuus → Bushaltestelle Eichberg Dorf → Rüti → Gehrli → Müli → Rietach Brücke → Au Pkt. 461 → Stauden → Dürrenbach Brücke → Hub Pkt. 461 → Hueberbergli → Hueberberg hikr.org Peaks Pkt. 555 → Watt Pkt. 495 → Bachtobel → Waldhügel Pkt. 536 → Wattwald Pkt. 514 → Schörgisknorren hikr.org Peaks Pkt. 552 → Sattel (519m) → Fuchsplatz Hütte Pkt. 615 → Kobelwiserbach Brücke Pkt. 629 → Kessiloch → Oberrieter Chienberg → Kienberg / Chienberg hikr.org Peaks Pkt. 865 → Holzroder Chienberg → Mittelstein hikr.org Peaks Pkt. 878 → Montlinger Chienberg → Loch Pkt. 798 → Mittelstein (807m) → Stein Pkt. 770 → Stein Pkt. 692 → Freienbach Kapelle → Egg Pkt. 594 → Stieg → Feld Pkt. 523 → Bushaltestelle Kobelwald Pkt. 516 → Kellen → Naturschutzgebiet Wichenstein (Weiher) → Aubach Brücke → Unterdorf → Bahnhof Oberriet SG → Aubach Brücke → Bushaltestelle Oberriet SG, Eichenwies «420m». Ganz kurze Nullnasenfahrt in Altätten SG vom Bahnhof bis zum Rathaus, das dauerte keine vier Minuten. Zoo Gnadenhof – Zoohuus — Eichberg, www.zoohuus.ch.
Woche: (TW 1780) 2019-W09 → Strecke=144.3km, Aufstieg=4.00km, Abstieg=3.75km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 3. März 2019 (62)
18.1km, +250m / -300m (62)
62) Vor Neuenegg war ich kurz auf Rundwanderungen Wünnewil-Flamatt — Die Tiefste unterwegs. Laufstrecke zwischen «522m» und «658m» über Meer (Unterschied 136 Meter). Bahnhof Wünnewil «588m» → Mülital → Unterführung Bahnlinie → Schlossmatte → Wünnewil Kirche → Überführung Autobahn → Staffelsholz → Aebnet → Dorni hikr.org Peaks (656m) → Reservoir (Rastplatz) → Uttewil Pkt. 628 → Uttewilacher Pkt. 602 → Fendringen Pkt. 582 → Vordere Zelg → Grenchen Pkt. 580 → Obere Zelg → Vorstaffels → Hubelacher → Staffels → Bumertsacher → Daehlholz → Amtmerswil Pkt. 587 → Weidli Pkt. 595 → Abzweigung Balsingen Pkt. 613 → Bagewil → Abzweigung Nussbaumen Pkt. 607 → Abzweigung Eggelried Pkt. 613 → Zehnthus → Buchen → Sensenrain → Sense Sensebrücke → Kantonsgrenze FR/BE → Bahnhof Neuenegg «523m». Bei Staffels habe ich einen flinken Fuchs aus wenigen Metern Distanz gesehen, leider hat er mich zuerst bemerkt. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Samstag, 2. März 2019 (61)
19.9km, +350m / -350m (61)
61) Im Stillen Tal bei Düdingen war ich auf dem Sinn– und Klangweg (Sentier des sens et des sons) unterwegs. Eines von 15 Klang-Objekt ist der Der Chlopfer (Bélier hydraulique), beim heranlaufen irritierte mich erst etwas das leise Klopfgeräusch. Der Der Chlopfer oder auch Widder ist eine wassergetriebene Staudruckpumpe. Somit kann Wasser mit Wasserdruck ohne Fremdenergie auf ein höheres Niveau gepumpt werden. Erfunden wurde dieses Prinzip ab 1772 und später automatisiert und verbessert. Informationen bei der Gemeinde Düdingen, www.duedingen.ch. Weitere Infos über die Region bei Düdingen – Tourimus, bei Schwarzsee – Senseland, www.duedingen-tourismus.ch. Bei Elswil war ich auf Rundwanderungen Wünnewil-Flamatt — Die Gemütliche unterwegs. Neben Die Gemütliche gibt es auch noch Die Höchste, Die Romantische, Die Tiefste, Die Gegensätzliche, Die Unbekannte, Die Aussichtsreichste. Wünnewil-Flamatt — zwei Dörfer – eine Gemeinde, www.wuennewil-flamatt.ch. Laufstrecke zwischen «538m» und «664m» über Meer (Unterschied 126 Meter). Bahnhof Düdingen «596m» → Kanton FR → Überführung Autobahn → Santihans (St. Johann) → Stilles Tal → Düdingerbach Steg → Bachmatte → Lärisch → Ottisberg Pkt. 582 → Schlossmatte → Winkel → Bachmatte → Düdingerbach Steg → Stilles Tal → Santihans (St. Johann) → Birchhölzli → Luggiwil Pkt. 572 → Bushaltestelle Luggiwil → Unterführung Autobahn → Bushaltestelle Warpel → Unterführung Bahnlinie → Haslera → Düdingen Brugera → Rüti Pkt. 627 → Galmis Pkt. 622 → Galmisberg hikr.org Peaks Pkt. 664 → Haressa → Fillistorf Pkt. 626 → Überführung Bahnlinie → Graedeneichacher → Fuchsenloch → Richterwilbach Querung → Friseneit (607m) → Elswilmoos → Elswil Kapelle → Grossi Zelg → Eggacher Pkt. 639 → Pfaffenholz (Sportanlagen) → Wünnewil Kirche → Schlossmatte → Bahnhof Wünnewil «588m». Ich muss immer noch schonen, damit es dem rechten Wadenansatz bald wieder besser geht.
Freitag, 1. März 2019 (60)
12.7km, +150m / -150m (60)
60) Mit dem Monat hat auch das Wetter gewechselt, ich selber bin konnte heute dem Regenfall fast vollständig ausweichen. Nach der Santel-Kapelle (neu renoviert), habe ich mich noch ausführlich dem Autobahndreieck bei Egerkingen gewidmet. Laufstrecke zwischen «424m» und «534m» über Meer (Unterschied 110 Meter). Bahnhof Hägendorf «427m» → Kanton SO → Bushaltestelle Teufelsschlucht → Müliguet → Cholersbach Steg → Büntli → Eggberg → Teufengraben → Überführung Autobahn → Schleifrain → Santel-Kapelle → Santelweid → Unterführung Autobahn → Santel → Lindenhagacker → Winterlen → Dünnern Brücke → Langacker → Überführung Bahnlinie → Steinrisi → Bushaltestelle Altgraben → Russmatten → Pfannenstiel → Stelzmatt → Unterführung Autobahn → Härkingen Hodler → Fröschacker → Überführung Autobahn → Altgraben (Hof) → Widenfeld → Bahnhof Egerkingen «435m». Etwas müde Beine, dazu hat gegen Schluss auch der rechte Wadenansatz blockiert.
Donnerstag, 28. Februar 2019 (59)
22.6km, +650m / -650m (59)
59) Vom Blattenberg aus bin ich so dicht wie möglich südlich um die Hirschensprung-Felswände gelaufen. Gemäss den sichtbaren Spuren wird das nicht oft praktiziert. Laufstrecke zwischen «417m» und «612m» über Meer (Unterschied 195 Meter). Bahnhof Rüthi SG «426m» → Kanton SG → Bushaltestelle Rüthi (Rheintal) Feffetstrasse → Widen → Rüti → In den Stöcken Pkt. 425 → Rheintaler Binnenkanal Eisenbahnbrücke → Güetli → Burgruine Blatten Bergfried → Blattenfels → Hütte → Blattenberg hikr.org Peaks Pkt. 550 → Sattel (528m) → Aussichtspunkt Moos → Westgipfel (549m) → Brand → Hirschensprung (436m) → Wiesenhügel Pkt. 486 → Rehag (450m) → Stieg Pkt. 543 (Wiesenhügel) → Buechwald → Moos (440m) → Kapf (Hof) → Westgrat → Westgipfel (611m) → Kapf hikr.org Peaks Pkt. 612 → Ostgrat → Kiesgrube Unterkobel (Zaun) → Tobel → Kobelwald Kirche → Steigli → Rüteli → Semelenberg hikr.org Peaks Pkt. 600 → Brestenegg → Reservoir (500m) → Naturschutzgebiet Wichenstein (Weiher) → Kellen Pkt. 423 → Aubach Brücke → Oberriet SG Loogarten → Bahnhof Oberriet «421m». Rheinunternehmen – Hochwasserschutz — Kanton St. Gallen, www.rheinunternehmen.ch. Heute war ich am prächtig revitalisierten Rheintaler Binnenkanal bei Rüthi SG. Die Burgruine Blatten besteht aus einem mächtigen (oben offenen) Bergfried, in dem sich viele Vögel tummeln. Die Statistik nach dem zweiten Monat des Jahres sagt, dass ich hochgerechnet auf das Jahr erst auf 840 Laufstunden (von 1000 erträumten) gekommen bin. Dafür bin ich bei den neuen Schweizerkartenlaufkilometern hochgerechnet auf das Jahr bereits bei 3300 Kilometern (von 3000 erhofften) angekommen. Dazu war aber nötig, dass ich bei jedem Lauf eine Reise machen durfte. Direkt von daheim ist da kaum mehr was zu machen.
Mittwoch, 27. Februar 2019 (58)
21.4km, +650m / -650m (58)
58) Die heutige Strecke liesse sich noch etwas optimieren. Im Aufstieg zum Munterdun bin ich etwas heftig in Gestrüpp mit mühsamem Schnee geraten. Immerhin bin ich immer vorwärts gekommen. Besser wäre es gewesen, sich etwas mehr zur Sonne hin zu orientieren. Laufstrecke zwischen «446m» und «882m» über Meer (Unterschied 436 Meter). Bahnhof Buchs SG «447m» → Kanton SG → Giessenweg → Saarbach Steg → Neuräfis → Greifvogelpark → Röllbach → Rietli → Flat (555m) → Röllbach Brücke → Diggmannsbüel → Hostet → Birentobel → Hirzenbad (783m) → Querweg (859m) → Munterdun hikr.org Peaks Pkt. 882 → Sattel (857m) → Munterdun Pkt. 866 → Südgrat (781m) → Pfrundwald → Tussaboden → Tussa → Munterzun → Valgup (Valcupp) Pkt. 580 → Südgrat → Eschalär / Ranserholz hikr.org Peaks Pkt. 664 → Querweg (608m) → Rösli Pkt. 629 → Räfiserholz (567m) → Räfiserhalde → Runggelätsch (450m) → Sax → Greifvogelpark → Neuräfis → Röllbach Brücke → Altendorf → Tobelbach Brücke → Bushaltestelle Buchs SG, Rathaus «451m». Schon wieder habe ich Hirsche gesehen, auch diesmal hatte ich den klaren Blick auf einem mächtigen Geweihträger. Diesmal konnte ich die flinken Hirsche kurz im besonnten Unterholz (vom Gratpfad über den Munterdun aus) beobachten. Am 21. Februar 2019 sah ich Hirsche unter der Flue im schattigen Valveror-Tal. Greifvogelpark — Buchs SG, www.greifvogelpark.ch. Ich wollte mich noch etwas über Munterdun schlau machen. Dabei fand ich folgende Zeitungsnachricht: Ein Mann wollte unterhalb Munterdun urinieren und trat dafür an den schneebedeckten Wegrand. Er rutschte aus und stürzte rund 80 Meter talwärts. Er konnte verletzt geborgen werden. Hier auf der Alpstein-Seite des Rheintales ist in geringer Höhe eine grosse Zahl von hohen Felsfluhen zu finden, darum gefällt es mir hier wohl auch so gut. Auf der Heimreise machte ich noch eine Blueschtfahrt mit dem Postauto von Buchs SG nach Nesslau über den Wildhaus-Pass. Ich sass schon im Zug nach Wattwil, als die Durchsage kam, dass der Zug in Nesslau stehen bleibt. Irgend ein Bagger oder Kran hatte die Fahrleitung bei Ebnat-Kappel herunter gerissen. Erfreulicherweise ging es schon bald mit dem Bahnersatzbus weiter nach Wattwil.
Dienstag, 26. Februar 2019 (57)
21.5km, +850m / -850m (57)
57) Im Frühling sind die besonnten Herbstwiesen im Jura etwas vom schönsten für mich als Läufer. In den Nordhängen liegt noch etwas gefrorener Schnee, dank geschickter Routenwald war ich davon kaum tangiert. Eine schöne Aussicht hatte ich vom der Hütte s'Hüttli auf dem Grathügel östlich von Vorderhauberg. Den Helfenbergflue - Westgipfel habe ich erst südseitig umgangen und dann felsig bestiegen. Man hier oben eine tolle Aussicht über Mümliswil (Guldental) hinweg. Ich bin auf dem gleichen Wege zum Sattel zurück und habe die Felsen nordseitig umgangen. Eleganter wäre es gewesen direkt südseitig auf dem Westgrat abzusteigen. Laufstrecke zwischen «557m» und «1127m» über Meer (Unterschied 570 Meter). Bushaltestelle Mümliswil, Post «557m» → Limmernbach Brücke → Höfli → Zälgli → Horn → Hornmätteli → Stolten Pkt. 725 → Allmend → Vorder Ellbogen → Westgrat (796m) → Vorder Ellbogen hikr.org Peaks (831m) → Hinger Ellbogen → Westgrat (933m) → Ellbogen hikr.org Peaks (962m) → Ostgrat → Vorder Hauberg Pkt. 933 → Westgrat → Wiesenhügel s'Hüttli (1003m) → Sattel 988m → Tüfelschuchi → Kantonsgrenze SO/BL → Helfenberg / Bilsteinberg hikr.org Peaks Pkt. 1127 → Abzweigung Ober Hauenstein (1083m) → Kantonsgrenze BL/SO → Ober Hälfenberg → Sattel (932m) → Ostgrat → Helfenbergflue hikr.org Peaks Pkt. 966 → Sattel (934m) → Helfenbergflue - Kreuz hikr.org Peaks (948m) → Sattel (917m) → Helfenbergflue - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 931 → Westgrat → Bächli Querung (Graben, 848m) → Steinhölzli → Schwänglenhölzli → Obere Schwenglen → Alter Steinbruch → Stöck → Schwänglenloch → Fällenmoos (Rastplatz) → Zägli (Fussballplatz) → Flüelimätteli Pkt. 635 → Höfli → Limmernbach Brücke → Bushaltestelle Mümliswil, Post «557m». Wieder viele Blümchen, Schmetterlinge und sogar eine Eidechse habe ich gesehen. Die trockene und magere Südseite des Helfenberges ist dicht besetzt mit leuchtend gelben Teeblüemli (Huflattich). Auch einige Zitronenfalter waren unterwegs. Die klappen nach dem Landen immer gleich die Flügel zusammen, was mich leicht enttäuscht vom Fotografieren abhielt.
Montag, 25. Februar 2019 (56)
28.1km, +1100m / -800m (56)
56) Vom Schnee her gesehen, war das schon hoch genug. Im Schatten liegt noch reichlich Frühlingsschnee (selten tragend) auf den Wegen, ohne die ausgeaperten Fahrspuren wäre es oft sehr mühsam geworden. In Eysins hat es noch Geleise der ehemaligen Bahnlinie von Nyon über Crassier nach Divonne-les-Bains (F). Bis Eysins wird die Strecke noch als Industrie-Anschlussgleis betrieben. Die Fortsetzung nach Crassier wurde 1963 sofort abgebrochen, denn sie stand dem Autobahnbau im Weg. Laufstrecke zwischen «397m» und «991m» über Meer (Unterschied 594 Meter). Bahnhof Nyon «405m» → Kanton VD → Vieux-Bourg → Überführung Bahnlinie → Les Tines → Le Boiron de Nyon pont → Bougy Val → Plantachoux → Le Boiron de Nyon pont → Eysins → Le Petit Eysins → Unterführung Autobahn → Bushaltestelle Signy Le Glassey Pkt. 472 → Grens Pkt. 495 → Le Courtillet → Bushaltestelle A l'Oche → Chéserex Château Pkt. 530 → L'Asse pont Pkt. 537 → Les Echaux Pkt. 559 → La Florettaz Pkt. 642 → Bois des Balandes Dessous Pkt. 706 → Grande Côte de Bonmont Pkt. 817 → Contour de la Rippe Pkt. 870 → Combe de la Loveresse → Grand Contour Pkt. 918 → Bois des Balandes Dessous → Contour Jomini Pkt. 980 → Bois des Déplendes Pkt. 899 → Les Larpes Pkt. 911 → Creux Mariot → Contour de la Fontaine Pkt. 836 → Côte de Nyon → Le Jambon → Bois de Trélex Pkt. 723 → Combe de Créva Tsevau → La Colline passerelle Pkt. 663 → Côtes de Givrins Pkt. 725 → Côtes de Genolier Pkt. 798 → L'Oujon Querung (754m) → Arzier Les Clyettes → Bahnübergang → Station Le Muids «712m». Wieder habe ich einige wenige Schmetterlinge gesehen und Rehe waren auch wieder unterwegs mit mir. Unten schon reichlich farbige Blümchen bewundert, die sind aber alle noch klein und weitgehend bodennah.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 1779) 2019-W08 → Strecke=149.4km, Aufstieg=4.40km, Abstieg=4.20km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 24. Februar 2019 (55)
16.2km, +50m / -50m (55)
55) Ruhiger Erholungslauf am Sonntagmittag, nach dem Debakel vor einer Woche war ich heute vorsichtig. Laufstrecke zwischen «438m» und «464m» über Meer (Unterschied 26 Meter). Bahnhof Aarberg «449m» → Kanton BE → Alte Aare Brücke → Chappeleschanz → Aarmatt Pkt. 447 → Bushaltestelle Kappelen Oberdorf Pkt. 445 → Paradiesacher → Güetli Pkt. 445 → Bushaltestelle Römerhof (Römerstrasse) Pkt. 443 → Oberi Bugglere → Chäserfeld → Bushaltestelle Höll → Bühl Pkt. 465 → Bohnere → Hermrigen Pkt. 464 → Brüel → Moosallme → Widmatt (Merzligen) → Weichel → Jens Neumoos → Sagibach Brücke Pkt. 438 → Buggleren → Schweigholz Pkt. 437 → Ober Worben → Bushaltestelle Worben Bad → Worbenbad → Auli Pkt. 438 → Flugfeld Biel-Kappelen → Eschegrien Pkt. 439 → Fachgiesse → Unterführung Autobahn → Naturschutzgebiet Alte Aare → Alte Aare Brücke → Bushaltestelle Parkschwimmbad → Unterführung Bahnlinie → Lyssbach Brücke → Bushaltestelle Lyssbachpark → Bahnhof Lyss «444m». Bei Merzligen habe ich einen flinken Hasen gesehen. L S Z P — Flugplatz Biel-Kappelen, www.lszp.ch. Zitate aus Presse: Kampf um das Flugfeld  Biel-Kappelen geht weiter, Der Ausbau des Flugfelds Kappelen sorgt für rote Köpfe, Auch die Bewilligung durch das Bundesamt für Zivilluftfahrt schreckt die Einsprecher nicht ab. Zitat: Das Worbenbad bleibt künftig trocken. Das heisst: Das Kurbad in Worben wird weder erneuert, noch erweitert. So geht es weiter: An seiner Stelle sollen nun Alterswohnungen entstehen. Das habe ich gesehen: Momentan werden Bauarbeiten am baufälligen Gebäude vorbereitet.
Samstag, 23. Februar 2019 (54)
12.4km, +250m / -250m (54)
54) Lockerer Erholungslauf über Waldhügel bei Biel am Samstagvormittag. Die Strecke könnte man noch etwas optimieren, aber heute wollte ich zwei neue Gebiete bei Biel besuchen und alle Hügel erklimmen. Auch den Heidenstein habe ich zur Feier des prächtigen Vorfrühlingstages erklettert. Laufstrecke zwischen «433m» und «500m» über Meer (Unterschied 67 Meter). Bahnhof Brügg BE «436m» → Kanton BE → Bushaltestelle Bärletweg → Bärlet hikr.org Peaks Pkt. 467 → Bärletwald Pkt. 461 → Im Ried → Bushaltestelle Mösliacker/Petit-Marais → Bushaltestelle Dahlienweg/Chemin des Dahlias → Biel/Bienne Madretsch → Rue de la Berme/Bermenstrasse → Chemin des Vignes/Rebenweg (West, 458m) → Bushaltestelle Klinik Linde/Clinique des Tilleuls → Längholz - Dälerain hikr.org Peaks (492m) → Sattel (474m) → Chräjeberg hikr.org Peaks Pkt. 498 → Mett / Mâche Mettmoos (456m) → Biotop Mettmoos/Biotope du Marais de Mâche → Heidenstein (Heidestei) → Längholz (Hütte) Pkt. 479 → Längholz - Hupperain hikr.org Peaks Pkt. 500 → Roosu → Dietschimatt (437m) → Wilermatte → Stöckematt → Bushaltestelle Orpund Post → Bushaltestelle Zumbach → Dietschimatt → Bushaltestelle Orpund, Neumatt «444m». Findlingsreservat Längholz bei Biel — Réserve de blocs erratiques du Längholz près de Bienne, www.laengholz.ch. Auf der Liste sind aktuell 54 geschützte Findlinge. Hier sind sie zu finden: Forsthütte Heidenstein, Forsthaus Brügg, Forstscheune Brügg, Alte Baan, Sandgrube, Bärletwald, Kellersried, Chräjenberg, Längholz, Ischlag und weitere mehr. Auf www.laengholz.ch hat es eine Übersichtskarte aller Blöcke. Im Längholz tragen 19 Blöcke Schalen oder schalenartigen Vertiefungen. Davon wurden 10 Blöcke als Schalensteine ins Findlingsreservat aufgenommen.
Freitag, 22. Februar 2019 (53)
20.7km, +800m / -650m (53)
53) Wunderschöner Gratpfad vom Edlisberg zur Sennhöchi, einfach, trotzdem spannend und abwechslungsreich, sonniger Wald, Felsen, Wurzeln, Moos, trockenes Gras. Laufstrecke zwischen «499m» und «1001m» über Meer (Unterschied 502 Meter). Station Oberdorf BL «499m» → Waldenburgertal → Vordere Frenke Brücke → Naturschutzgebiet Edlisberg-Meiersberg → Gipsi (ehem. Steinbruch) → Nordgrat → Edlisberg hikr.org Peaks Pkt. 663 → Futtersteig (Hof) → Sandberg/Meiersberg (Gratpfad) → Pässli (708m) → Grathügel Pkt. 832 → Sennhöchi (Sennenhöchi) Pkt. 821 → Gerstelflue hikr.org Peaks Pkt. 929 → Gratpfad → Abzweigung Rehhag (956m) → Rehagweid → Humbelbergli hikr.org Peaks Pkt. 1001 → Westgrat → Humbel (Hof) → Humbel hikr.org Peaks Pkt. 953 → Sattel (895m) → Holznachthübel / Holznechhübel hikr.org Peaks Pkt. 920 → Holznach (Hof) → Chlusweid Pkt. 862 → Wissweid → Humbelbach → Schönthal (ehem. Kloster) Pkt. 734 → Schöntalbach → Hüslimatt Pkt. 707 → Bushaltestelle Langenbruck, Unterdorf → Schöntalbach → Kantonsgrenze BL/SO → Lochhaus Pkt. 697 → Bushaltestelle Steinbruch → Augstbach → Bushaltestelle Holderbank SO, Dorfplatz «652m». Weinbauverein Dielenberg — Oberdorf BL, ich war kurz auf dem markierten Rebenweg unterwegs, www.himmelluepfer.ch. Verein Kloster Schönthal – Skulpturenpark — Langenbruck, www.schoenthal.ch.
Donnerstag, 21. Februar 2019 (52)
21.1km, +750m / -750m (52)
52) Nochmals bin ich nach Sevelen gereist. Diesmal habe ich keine hohen Gipfel bestiegen, dafür bin ich in den Schnee gekommen und habe die hohe Flue des Ansaspitzes von weitem bewundert. Laufstrecke zwischen «443m» und «1039m» über Meer (Unterschied 596 Meter). Bahnhof Sevelen «456m» → Kanton SG → Sevelerbach → Im Rietli → Saarbach Brücke Pkt. 454 → Glatriet → Sponna Pkt. 456 → St. Ulrich → Sankt Ulrichholz → Sunnewies → Steig → Valverorbächli → Valveror → Rhynershus → Boden → Büelhölzli Pkt. 980 → Sevelerberg → Widen Pkt. 1001 → Hüseren → Röllbach → Gass → Süttere → Stangenbüel hikr.org Peaks Pkt. 1022 → Nordostgrat → Äfflisboden → Rüteli (801m) → Valgiis → Spunträra → Sattel (629m) → Sunnebüel - Südwestgipfel hikr.org Peaks Pkt. 636 → Sattel Pkt. 575 → Sunnebüel / Sonnenbühl hikr.org Peaks Pkt. 599 → Sunnabüel → Altendorf → Tobelbach → Buchserbach → Giessenweg → Saarbach Brücke → Bahnhof Buchs SG «447m». Im Wald beim Rhynershus sah ich unter mir ein Rudel Hirsche gehen. Zumindest ein stattliches Geweih konnte ich ganz sicher erkennen. Beim Rhynershus selber hat ein Hund etwas rumgetobt, da war es mir im Wald direkt an der Kante der kleinen Flue wohler. Wieder viele Blümchen gesehen, aber nur im unteren Bereich, oben ist es noch winterlich. Beim Sevelerberg hat es noch viel Schnee, es hat auch viele Skispuren im Schnee und gerade mit mir ist eine Skitourengänger den Frühlingsschnee runter gerutscht. Der kam wahrscheinlich direkt vom Hurst. Berggasthaus Gemsli — Hüseren – Sevelerberg – Sevelen, www.gemsli-sevelen.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Mittwoch, 20. Februar 2019 (51)
25.4km, +750m / -750m (51)
51) Am Ansaspitz und Geissberg hat es wunderbare Grate und Felsformationen, alles sehr interessant. Die Ruine Procha Burg ist recht exponiert angelegt, hohe Mauern hat es allerdings keine mehr. Interessant ist die Stelle wo früher eine Brücke über den tiefen Felseinschnitt geführt hat, da müsste man nicht runterfallen, Absicherung hat es jedenfalls keine. Laufstrecke zwischen «453m» und «736m» über Meer (Unterschied 283 Meter). Bahnhof Sevelen «456m» → Kanton SG → Sevelerbach → Im Rietli → Glat Pkt. 476 → Nordostgrat → Ansaspitz hikr.org Peaks Pkt. 736 → Zick-Zack-Weg → Kleinberg (Chliberg) → Ansa (Hütte, 563m) → Fluebödeli (600m) → Ostgrat → Geissberg hikr.org Peaks Pkt. 671 → Direktabstieg Südwest → Geissbergtobel → Sevelerbach Bänkli (580m) → Plana → Sevelerbach Brücke (643m) → Gross Boden (Hütte) → Usserholz Pkt. 651 → Höberg → Hinderhölzli → Selva Hütte (609m) → Ruine Procha Burg (Brochne Burg) → Vergrolis → Vilnas → Plattsnas → Schals → Bushaltestelle Weite, Plattis → Käshof → Montjol → Muntjolwald → Muntiol → Chalberweid → Giuf → Bushaltestelle Büeli → Grüel → Sevelerbach → Bahnhof Sevelen «456m». Es spannt noch etwas in der Wade, sonst geht es wieder besser, ich muss aber immer noch belastende Misstritte vermeiden.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 19. Februar 2019 (50)
27.7km, +950m / -950m (50)
50) Die sanften Hügel und mächtigen Felsabbrüche in dieser Gegend zwischen dem Rheintal und den hohen Bergen ist mir schon oft vom Zug aus aufgefallen. Besonders der kecke Felszahn des Ochsenberges (auch St. Martinsberg oder St. Martinshügel) sah sehr verlockend aus. Auch interessante Ruinen sind zu erkunden. Die Burgruine Wartau habe ich erst besucht und dann von allen Seiten aus mit Abstand bewundert. Laufstrecke zwischen «453m» und «784m» über Meer (Unterschied 331 Meter). Bushaltestelle Weite, Plattis «464m» → Kanton SG → Plattsnas → Nordostgrat → Prähistorische Wehranlage → Ochsenberg / St. Martinsberg hikr.org Peaks Pkt. 663 → Burgruine Wartau (Bergfried) → Burghalde → Rebberg → Hinterbongert → Amazell/Ganada (Murris) → Major hikr.org Peaks Pkt. 564 → Melsana → Gasal → Wiesenhügel (521m) → Lonna hikr.org Peaks Pkt. 529 → Lonnabongert → Weite (ehem. Bahnhof) → Neugrüt → Mülbach → Trübbach Seidenbaum → Crieilf → Malin → Vermeil → Antennenturm → Campertun → Gazin hikr.org Peaks Pkt. 568 → Plattis → Plattis Chopf hikr.org Peaks Pkt. 576 → Munzaflin → Fontnas Formsbühel → Vergeilis Pkt. 604 → Chappili → Büel Pkt. 616 → Sapina → Salzbüel Pkt. 655 → Verfix → Bushaltestelle Gretschins Magletsch → Gretschinser Riet → Kaserne Magletsch Pkt. 639 → Treppe → Magletsch hikr.org Peaks Pkt. 738 → Rastplatz (Aussichtspunkt Süd) → Sattel (Hütte, 664m) → Brögstein → Gratpfad → Valvermues / Brögstein hikr.org Peaks Pkt. 784 → Gratpfad → Waldhügel Pkt. 713 → Sevelerbach Hochwasserschutzdamm → Geissbergtobel → Sevelen Dorf (470m) → Bushaltestelle Post → Sevelerbach → Bahnhof Sevelen «456m». Mehrmals war ich kurz auf dem Wartauer Sagen– und Geschichtsweg unterwegs. Infos zum Weg sind bei hier bei Politische Gemeinde Wartau zu finden, www.wartau.ch. Einen Ort namen Wartau gibt es nicht. Die Gemeinde besteht aus den Dörfern Azmoos, Trübbach, Weite, Malans, Oberschan, Gretschins, Fontnas sowie den Weilern Plattis und Murris. Die meisten dieser Orte habe ich heute besucht. Auf dem Hügel Lonna durfte ich zwei Rehe beobachten, die sich gemütlich auf der trockenen Herbstwiese sonnten. Der Frühling ist hier schon recht weit, viele Blümchen blühen, Schmetterlinge flattern und Käfer krabbeln durchs trockene Gras. Als ich ins Geissbergtobel runter stieg, hielt ich es für eine gute Idee den Sevelerbach auf dem Hochwasserschutzdamm zu überqueren. Von der Kronenbreite her ging das gut, eine erste Herausforderung war der Abstieg in die Überlaufvertiefung. Auf der anderen Seite bin ich dann beinahe nicht mehr hoch gekommen. Nur ein kleiner Tritt ganz aussen half ich etwas in die Höhe. So konnte ich mich oben auf dem Bauch ziehen und mich dann ganz auf die Mauerkrone hocharbeiten. Das ging gerade noch gut, denn ich denke, der Rückzug wäre auch nicht einfacher gewesen.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 18. Februar 2019 (49)
25.9km, +850m / -800m (49)
49) Der erste Höhepunkt des Tages war die Burgruine Neu Falkenstein. Auf steilen Treppen kann der Bergfried bis zu den Zinnen erklommen, da hat man eine grandiose Aussicht auf alle Seiten. Im Burghof hat es einen leider vergitterten Sodbrunnen und schöne Rastplätze. Der felsige Nordabstieg vom Alt Berg / Schlossflue wird durch ein gutes Seil mit Knoten erheblich erleichtert. Beim Beretenchopf kämpfte ich mich von Westen durch mühsamen Tiefschnee über die bewaldete Hochebene zum höchsten Punkt. Der steile Waldabstieg im Nordhang hatte noch mehr Schnee, mühselig kämpfte ich von einem Bäumchen zum nächsten Gestrüpp bergab, schlussendlich kam ich erleichtert bei der aperen Herbstwiese neben dem Schlossweidli aus dem Wald. Lange habe ich gewartet, erst im Schlussabstieg nach Mümliswil ist ein Zitronenfalter vorbei geflattert, der erste dieser Art des Jahres für mich. Laufstrecke zwischen «510m» und «1106m» über Meer (Unterschied 596 Meter). Bushaltestelle Balsthal, St. Wolfgang «510m» → Kanton SO → Mümliswiler Bach Brücke → Treppen → Burgruine Neu Falkenstein → Treppen → Bergfried (Aussichtsplattform) → Treppen → Sattel (579m) → Gratpfad → Alt Berg / Schlossflue hikr.org Peaks Pkt. 686 → Seil → Sattel (649m) → Alt Berg / Schlossflue - Ostgipfel hikr.org Peaks Pkt. 660 → Farisberggraben (614m) → Geissacker → Geissackergrat (730m) → Gratpfad → Grabenweid → Farisberg hikr.org Peaks Pkt. 887 → Vorderhus → Grabenhof → Hütte Pkt. 907 → Blachen → Südwestgrat → Rossschrüpfen → Beretenwald Pkt. 1083 → Beretenchopf hikr.org Peaks Pkt. 1106 → Beeretenwald (Nordhang) → Schlossweidli Pkt. 924 → Breitehöchi (Breitenhöchi) Pkt. 846 → Unger Hälfenberg → Untere Breiten → Waulimatt → Rickenbach → Lischboden → Sebleten → Buechhöfli → Limmernbach → Rickenbach → Mümliswiler Bach → Bushaltestelle Mümliswil, Kammfabrik «545m». Im ruppigen Gelände steil aufwärts oder abwärts ging es ganz gut, den Schlussabstieg nach Mümliswil konnte ich aber nur leicht humpelnd schmerzfrei bewältigen. Den ganzen Tag war ich sehr vorsichtig unterwegs, ein belastender Misstritt musste vermieden werden. Museum HAARUNDKAMM — Mümliswil, über die Geschichte der Kammfabrikation im Guldental, haarundkamm.ch. Lockeres Auslaufen in Mümliswil, so gut es noch ging.
Woche: (TW 1778) 2019-W07 → Strecke=168.6km, Aufstieg=3.05km, Abstieg=3.15km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 17. Februar 2019 (48)
18.8km, +350m / -350m (48)
48) Prächtiger Hügellauf über den Jäissberg, es ist fast schon frühlingshaft, besonders gut gefallen hat es mir auf den Wanderwegen zwischen Jens und St. Niklaus. Laufstrecke zwischen «434m» und «610m» über Meer (Unterschied 176 Meter). Bushaltestelle Worben, Tribey «437m» → Kanton BE → Paletzey → Sagibach Steg → Tribey → Chelle → Jens Flachsner Pkt. 442 → Treppe (West) → Ringwall → Jäissberg hikr.org Peaks Chnebelburg → Graben (Süd) → Hungerberg → Bushaltestelle Herrenwald → Hürbi → Stöckleren → Schmitteried → Jäissbach (Weiher) → Im Hof → Merzligewald Pkt. 537 (Denkmal) → Bushaltestelle St. Niklaus bei Merzligen → Riedere → Wannegrabehölzli → Oberfeld Pkt. 466 → Loch → Treppe → Friedhof → Bushaltestelle Jens Dorfplatz → Rüegacher → Breitematt Pkt. 441 → Chelle Pkt. 436 → Sagibach Brücke → Hinderfeld → Bushaltestelle Worben Post Pkt. 437 → Mülibach → Unter Worben → Mülirien → Naturschutzgebiet Alte Aare → Rysgrund → Alte Aare Brücke → Riedli → Unterführung Bahnlinie → Busswil BE (Busswil bei Büren) → Bahnhof Busswil «437m». Schon vor Worben habe ich eine Verhärtung im rechten Unterschenkel verspürt. Dummerweise habe ich bei der Post das Postauto nach Lyss ganz knapp verpasst. Das war ungünstig, denn schon drei Minuten später hat es mir einen gezwickt zwischen Achillessehne und Wadenansatz. Mit einigen Pausen konnte ich immerhin noch bis Busswil humpeln.
Samstag, 16. Februar 2019 (47)
16.8km, +400m / -400m (47)
47) Heute bin ich einen flotten Portwald-Jäissberg-Aufstieg in einer Zeit von 8′35″ gemacht. Strecke: Abzweigung Aegertenstrasse, Wanderweg (mit Treppenstufen), Waldhütte, bis Chnebelburg Ringwall. Höhendifferenz: 157 Meter (von 453m auf 610m), Distanz: 875 Meter, durchschnittliche Steigung: 17.9 Prozent. Das sollte auch unter 6 Minuten zu schaffen sein, erst recht ohne Rucksack und mit griffigerem Waldpfad. Laufstrecke zwischen «431m» und «610m» über Meer (Unterschied 179 Meter). Bahnhof Sutz «450m» → Kanton BE → Mülbe Pkt. 440 → Zäglgli → Ipsenallmeli Pkt. 442 → Brüel Pkt. 442 → Räberain → Birlig hikr.org Peaks (503m) → Looacher Aussichtsbänkli (488m) → Birlig Pkt. 501 (Aussichtsbänkli) → Hueb → Ipsach Flueächer → Bushaltestelle Nidau Friedhof Schürlirain → Friedhof → Schlossmatt → Gummen → Looacher → Bushaltestelle Bellmund Dorf → Bushaltestelle Kornfeld → Gibel → Port Einung → Schlyffegrabe (Weier, 486m) → Portwald → Port Öli Pkt. 451 → Portwald → Waldhütte → Treppenstufen → Ringwall → Jäissberg hikr.org Peaks Chnebelburg → Ringwall → Treppenstufen → Waldhütte → Portwald → Port Öli Pkt. 451 → Spärs → Gritt → Jänematt → Räbacher → Ägertemoos → Pfeitmatte → Nidau-Büren-Kanal Brücke → Erle → Unterführung Autostrasse → Bushaltestelle Pfeid → Bahnhof Brügg BE «436m». Nach dem Jäissberg bin ich noch eine Viertelstunde im Mitteltempo bis Brügg BE gelaufen. Kurzes, lockeres Auslaufen beim Bahnhof.
Freitag, 15. Februar 2019 (46)
25.3km, +250m / -250m (46)
46) Nochmals ein sanfter Hügellauf, diesmal von Bodensee über den Seerücken bei Langrickenbach nach Weinfelden. Der Seerücken im Kanton Thurgau zieht sich von Romanshorn nach Westen bis zum Stammerberg, der höchste Punkt befindet sich auf 721 Metern (Büürer Holz) bei Salen-Reutenen. Laufstrecke zwischen «409m» und «538m» über Meer (Unterschied 129 Meter). Bahnhof Güttingen «409m» → Kanton TG → Grauenstein → Büchel → Sunnehalde → Schiegge → Schottenägger Pkt. 429 → Unterhof → Wigarten → Bushaltestelle Unterdorf → Bushaltestelle Rössli Pkt. 446 → Bushaltestelle Altnau Kirche → Oberdorf → Chrummestäg Pkt. 497 → Braate Pkt. 514 → Bushaltestelle Herrenhof Dorf → Langrickenbach Pkt. 521 → Obergreut Pkt. 534 → Bärshof → Hafterloo → Huebagger → Bushaltestelle Happerswil → Langägger → Eckartshausen (Eggertshusen) → Rüteli → Häldeli → Heimenhofen → Brännrüüti Pkt. 477 → Bett → Bushaltestelle Leimbach TG Kreuzung → Giesse → Chrummersrüüti → Niederholz → Stele → Stiigwis → Riedere → Bürglen TG Oberfeld (439m) → Späggagger → Ziil (Kiesgruge) → Neuhof → Giesse Uferweg → Bachagger → Bodefäld → Giesse Brücke Pkt. 435 → Bushaltestelle Giessen → Güttingersreuti → Giesse Brücke → Bahnübergang → Giesse → Freie Strasse → Bahnhof Weinfelden «429m». Bei Altnau war ich auf dem Altnauer Obstweg mit interessanten Infotafeln. Bei Güttingen habe ich zwei Störche auf dem Feld und einen Schmetterling gesehen. Auf den besonnten Wiesen waren immer mal wieder kleine Blümchen zu bewundern. Kurz habe ich den Panoramaweg Langrickenbach mit guter Sicht über den Bodensee gestreift. Entlang der Giesse kann man auf schönen Fusswegen in Weinfelden einlaufen. Die Giesse fliesst durch Weinfelden hindurch und mündet unterhalb der Brücke nach Amlikon (Strasse vom Bahnhof Märstetten) in die Thur.
Donnerstag, 14. Februar 2019 (45)
27.6km, +300m / -300m (45)
45) Schöner Lauf über sanfte Hügel am Bodensee mit dunstigem Blick auf das deutsche Ufer. Laufstrecke zwischen «397m» und «471m» über Meer (Unterschied 74 Meter). Bahnhof Romanshorn «398m» → Kanton TG → Weitenzelg → Radwäg → Gapf → Romis → Riederen Pkt. 421 → Marteburg → Säuliswies → Ausserdorf → Werner-Günthör-Strasse → Bahnübergang → Schiffstation Uttwil (See) → Bodensee → Bahnübergang → Bahnhof Uttwil → Oberdorf → Schellenwies Pkt. 440 → Sonnenhof → Underlache → Hof Seeblick → Dozingen Pkt. 465 → Guggebüel → Hutacker → Hellacker → Oberhof → Bahnübergang → Seehof → Bodensee → Bahnübergang → Bahnhof Kesswil → Oberdorf → Kofe Pkt. 433 → Heiligbrunnen → Goochemos → Winterlishof Pkt. 468 → Eschelisbach Brücke → Rämisbrunne → Zeziagger → Bild Pkt. 419 → Hornbach → Güttingen Kirche → Sägi → Geuse Uferweg → Stäge Pkt. 426 → Geuse Pkt. 432 → Rindhof → Bushaltestelle Rössli Pkt. 446 → Bushaltestelle Altnau Kirche → Bushaltestelle Schmitteweg → Aspehof Pkt. 458 → Neuhof → Bushaltestelle Landschlacht Blindenzentrum → Rohrenzelg → Bushaltestelle Bäckerstübli Pkt. 428 → Bushaltestelle Scherzingen Kirche → Scheidweg Pkt. 412 → Nüüsatz → Bodensee → Station Bottighofen «405m». Wenige Blümchen und einen Schmetterling bei Kesswil gesehen, dazu noch einen Storch auf dem Nest bei Güttingen. Bei Kesswil war ich kurz auf dem Seebeerenweg mit interessanten Infotafeln.
Mittwoch, 13. Februar 2019 (44)
25.6km, +100m / -100m (44)
44) Den Rhein nach Liechtenstein habe ich diesmal auf den Holzbrettern neben den Gleisen der Eisenbahnbrücke überquert. Explizit verboten ist es nicht, es hat genug Platz nenben den Schienen und zeitlich bin ich genau zwischen zwei Railjets über die Brücke gehuscht. Die Bahnlinie durch Liechtenstein nach Österreich gehört leider nicht zum GA-Bereich, deshalb geniesse ich jeweils die Fahrt nach Feldkirch (A) im Liechtensteinbus. Laufstrecke zwischen «435m» und «458m» über Meer (Unterschied 23 Meter). Bahnhof Buchs SG «447m» → Giesse → Bushaltestelle Rheinaustrasse → Überführung Bahnlinie → Altendorfer Hanfland → Werdenberger Binnenkanal Brücke → Überführung Autobahn → Rhein Eisenbahnbrücke Holzsteg → Grenze CH/FL (SG) → Kanal Brücke → Wesa → Bahnhof Schaan-Vaduz (FL) → Bushaltestelle Schaan (FL) Bahnhof → Bahnübergang → Alt Riet → Station Forst (FL) Hilti → Grossriet → Gleisweg → Hausteile Pkt. 445 → Bahnhof Nendeln (FL) → Jodameder → Esche (Brücke) → Mölimad → Riet Pkt. 438 → Grossriet Pkt. 440 → Grosse Teile → Teilega → Unteratzig → Esche Brücke → Bendern (FL) → Rhein Brücke → Grenze FL/CH (SG) → Überführung Autobahn → Neufeld → Bushaltestelle Haag (Rheintal) Rheinstrasse → Giessen → Foleweid → Hiltistal → Haager Au → Oberau → Tomasenau → Neufeld → Oberau Pkt. 436 → Kanalägger → Rüti Pkt. 435 → Werdenberger Binnenkanal Brücke → Hinderau → Hauptkanal Brücke → Bifang → Salez → Unterdorf → Bahnübergang → Bahnhof Salez-Sennwald «436m». Schon wieder gute Beine und diesmal sogar auf sehr flacher Strecke, ich glaube ich spüre schon den Frühling. Tolle Bergsicht bei viel Sonne und fast schon milden Temperaturen. Gemütliches Auslaufen beim Dorf Salez.
Dienstag, 12. Februar 2019 (43)
25.8km, +700m / -800m (43)
43) Heute habe ich den Lauf von gestern am Wohlensee Südufer fortgesetzt und dann noch im Norden des Wohlensees neue Laufstrecken zusammengesucht. Wie schon gestern hatte ich auch heute nochmals gute Beine. Unten erst noch Nebel im Tal der Aare, oben schon bald wunderbare Bergsicht auf die Berner Alpen. Laufstrecke zwischen «481m» und «638m» über Meer (Unterschied 157 Meter). Bushaltestelle Frauenkappelen, Post «601m» → Kanton BE → Breitacher → Chatzestygwald Pkt. 511 → Wohlensee Uferwiese → Rasthütte → Aebischen Pkt. 496 → Frauenkappelen Matte (598m) → Kurve (544m) → Pfafferiedwald → Chatzestygwald (536m, Wanderweg) → Chessel (530m) → Bachquerung (512m) → Querweg (534m) → Nordwestsporn → Frauenkappelen Bergacher (578m) → Nordgrat → Burgstelle Alt Bubenberg hikr.org Peaks Pkt. 552 → Wohlensee Uferweg → Wohleiwald → Wohleiberg (West, 593m) → Frauenkappelen Bergacher → Bushaltestelle Hübeli Pkt. 596 → Mösliacher → Riedernhubel / Riederehubel hikr.org Peaks Pkt. 633 → Wohleiberg (Ost) → Nordgrat alter Hohlweg → Cholgruebewald → Wohlei Pkt. 484 → Wohlensee Wohleibrügg → Talmatt Pkt. 485 → Wohlengraben → Hinterberg → Buechholz Pkt. 593 → Bergmatt → Schmittematt → Chropf → Bushaltestelle Wohlen bei Bern Schaufelacker → Oberwohlen Pkt. 606 → Polizmatt Pkt. 634 → Amselmoos (Schüpfenried) → Scheuermatt → Runimoos → Runihubel → Grossweid Pkt. 584 → Buechwald hikr.org Peaks Pkt. 606 → Antennenturm/Bänkli → Bergacher Pkt. 592 → Bushaltestelle Thalmatt → Halewald → Aare → Herrenschwanden Halen → Bushaltestelle Halenbrücke «518m». Die Burgstelle Alt Bubenberg besteht aus bescheidenen Hügeln und Gräben auf einen Sporn im Wald. Der Höhepunkt ist ein in den Sandstein gegrabener Sodbrunnen, der recht tiefe Brunnen ist sicherheitshalber eingezäunt. Mauerreste sind keine vorhanden, es wird eine Erdburg mit Holzpalisaden vermutet. Wohlensee – Bootsfahrten – Bistro-Boot — Frauenkappelen – Aebischen, wohlensee.com. Tinu's Fitnesshof – Martin Hauert — Wohlen bei Bern, www.tinusfitnesshof.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 11. Februar 2019 (42)
28.7km, +950m / -950m (42)
42) Am Freitag und Sonntag war ich schon in der Gegend unterwegs, da kam mir die Idee mich heute dem südlichen Steilufer zum Wohlensee zu widmen. Das war ein gloriose Idee. Nachdem es in der Nacht noch etwas geschneit hatte, durfte ich heute oft die ersten und vielleicht einzigen Spuren des Tages in den Schnee legen. Ich habe dabei wesentlich mehr geleistet, als es die markierten Wanderwege vorgeben. Interessant war auch das Wetter, es wurde ein flotter Wechsel von sonnig, blauer Himmel, mit Wolken und bedeckt, Schneefall, Nebel geboten. Erfreulich, so gute Beine wie heute hatte ich auch schon lange nicht mehr. Laufstrecke zwischen «481m» und «621m» über Meer (Unterschied 140 Meter). Bushaltestelle Fuchsenried, Mühlebergwerk «552m» → Kanton BE → Abzweigung Buttenried Pkt. 573 → Oberei Pkt. 591 → Naturwald Flüegraberain (Mühleberg) → Treppenstufen → Querweg (502m) → Wegende Rastplatz (503m) → Bachtobel → Wohlensee Bachmündung → Wegende Rastplatz (503m) → Hütte (Eiau West) → Hütten (Eiau Nord) → Nordkap → Eiau Pkt. 523 → Hofmatt (Hütte, 523m) → Wanderweg → Rapperied → Treppen → Rastplatz → Wohlensee Uferweg → Teuftalbucht → Naturschutzgebiet Teuftalbucht/Teuftal → Teuftal (Deponiezaun) → Nordgrat (Verzweigung, 567m) → Wältscheried → Jaggisbach Pkt. 605 → Jaggisbachau → Wohlensee Uferweg → Nordostgrat → Nordgrat (Verzweigung, 567m) → Wältscheried → Reservoir (569m) → Jaggisbach Pkt. 605 → Wanderweg (548m) → Bachtobel Steg (526m) → Wohlensee Auf der Flue (530m) → Nordgrat → Autobahn → Studenweid → Spichermatt Pkt. 602 → Nordwestgrat (540m) Auf der Flue → Bachtobel → Wohlensee Bachmündung → Uferpfad Unter der Flue → Wohlensee Rasthütte → Aebischen Pkt. 496 → Naturwald Aebischen (Frauenkappelen) → Treppen → Bodenacher → Ronacher → Bushaltestelle Chrummacher → Murtenstrasse → Bushaltestelle Frauenkappelen Post → Hueb → Längweid → Gäbelbach → Grabematt → Wüestmatt → Bottigematt → Gäbelbach Steg → Höllgrabe → Bernaqua → Überführung Autobahn → Riedbachstrasse → Gilberte-de-Courgenay-Platz → Bahnhof Bern Brünnen Westside «559m». Die Naturwälder Flüegraberain und Aebischen sind bei W W F Bern beschrieben, www.wwf-be.ch. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Woche: (TW 1777) 2019-W06 → Strecke=156.0km, Aufstieg=1.55km, Abstieg=1.45km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 10. Februar 2019 (41)
14.6km, +350m / -300m (41)
41) Erholsamer Hügellauf in kleinen Gebieten, die von mir noch nicht belaufen wurden. Sehr abwechslungsreiche und interessante Gegend. Dabei ich habe ich das Steilufer zur (zum Wohlensee gestauten) Aare noch gar nicht in Angriff genommen, vielleicht morgen. Laufstrecke zwischen «575m» und «649m» über Meer (Unterschied 74 Meter). Bahnhof Rosshäusern «579m» → Kanton BE → Rosshäusern Station → Fröschere → Abzweigung Juchlishaus → Bergmatte → Forstmatte → Michelsforst → Chirschbaumacher Pkt. 594 → Fluh (619m) → Hausmatt → Spilwald → Heggidorn → Ägerte → Bushaltestelle Längägerten Pkt. 638 → Jaggisbach (Unterführung Autobahn) → Salzweid (Nord) → Deponie Teuftal (Unterführung Autobahn) → Salzweid (635m) → Trogeried → Heggidorn → Farnere → Bushaltestelle Leimere → Abzweigung Oberei → Husmatt → Gezeried Pkt. 595 → Baumschule → Eiberg (Wald) → Heiligematt → Bushaltestelle Heggidorn «642m». Deponie Teuftal — Salzweid – Frauenkappelen, www.teuftal.ch. Das Teuftal liegt zwölf Kilometer westlich von Bern, überquert von der Autobahn A1. Als überregionale Grossdeponie werden Abfälle aus der ganzen Schweiz entsorgt. Der Sonntag ist optimal geeignet für einen laufenden Besuch. Baumschule Heggidorn — Frauenkappelen, www.heggidorn.ch. Keine Probleme, gut gefühlt, recht lockere Beine.
Samstag, 9. Februar 2019 (40)
20.2km, +350m / -300m (40)
40) Sehr schöner Uferweg direkt am Genfersee zwischen Villette (Lavaux) und Lutry. Fast immer läuft man direkt vor den Privatgeländen und wird bei dem windigen Wetter auch mal von der Gischt angeduscht. Danach habe ich meist fehlende Abschnitte der Bahnlinie bis Renens VD verfolgt. Laufstrecke zwischen «372m» und «447m» über Meer (Unterschied 75 Meter). Bahnhof Villette VD «387m» → Kanton VD → Villette (Lavaux) → Grand Lac → Le Léman → Genfersee Uferweg → Plage (Lutry) → Bushaltestelle Corniche → Petite Corniche → Unterführung Bahnlinie → Tour de Bertholo → Bahnhof Lutry → Les Champs → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Fénix → Sentier de la Toffeyre → Überführung Bahnlinie → Taillepied → Bushaltestelle Paudex village → La Paudèze pont → Grand-Rue → Bahnhof Pully → Überführung Bahnlinie → Chemin de Coteau → Überführung Bahnlinie → Chemin de Fantaisie → Château Sec → La Vuachère → Chemin de Chandieu → Bushaltestelle Montchoisi → Bushaltestelle Lausanne Musée Olympique → Haltestelle Délices → Sous-Gare → Jardin botanique → Crêt de Montriond / Colline de Montriond hikr.org Peaks Pkt. 447 → Place de Milan → Milan → Bushaltestelle Fontenay → Bushaltestelle Mont d'Or → Montoie → Vallée de la Jeunesse → Haltestelle Provence → Avenue du Chablais → Bahnhof Prilly-Malley → Unterführung Bahnlinie → Route de Renens → Perrelet → Bushaltestelle Sous l'Eglise → Bushaltestelle Renens VD Hôtel-de-Ville → Bahnhof Renens «416m». Keine Probleme, gut gefühlt, recht lockere Beine. Bei der Muschel auf dem Montriond war ich schon am 9. Dezember 2014 beim Einlaufen.
Freitag, 8. Februar 2019 (39)
13.5km, +250m / -250m (39)
39) Nochmals ein leichter Erholungslauf, das nächtliche Glatteis war am Auftauen, hier war schonende Vorsicht angebracht. Laufstrecke zwischen «544m» und «641m» über Meer (Unterschied 97 Meter) und zwischen «552m» und «558m» über Meer (Unterschied 6 Meter). Bahnhof Riedbach «568m» → Kanton BE → Bahnübergang → Riedbach → Blätzmatt → Haselacher → Chliforst → Zälglihubel hikr.org Peaks Pkt. 560 → Zälgli → Gäbelbach Brücke → Riedbachmühle → Spil → Schlangerain → Spilwald → Ägerte Pkt. 641 → Forstmatte Pkt. 566 → Gäbelbach → Chlyne Forst Pkt. 566 → Bergmatte → Abzweigung Juchlishaus → Fröschere → Rosshäusern Station → Bahnhof Rosshäusern «579m» | Bahnhof Bern Bümpliz Nord «555m» → Kanton BE → Bushaltestelle Fellerstrasse → Tscharnergut Platz → Bethlehem-Stern (Glockenturm-Brunnen) → Haltestelle Bern, Tscharnergut → Knospenweg → Bethlehem → Melchiorstrasse → Eymattstrasse → Bushaltestelle Bern, Melchiorstrasse «555m». Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten. Ich hatte ein Termin in Bern und musste unbedingt den Zug in Rosshäusern erwischen, mit leichtem Beeilen hatte ich zum Schluss noch genau 3 Minuten Reserve. Quartierzentrum im Tscharnergut — Bethlehem – Bern, www.tscharni.ch.
Donnerstag, 7. Februar 2019 (38)
16.5km, +200m / -250m (38)
38) Leichter Erholungslauf an der Autobahn zwischen Mumpf und Rheinfelden. Laufstrecke zwischen «278m» und «374m» über Meer (Unterschied 96 Meter). Bahnhof Mumpf «310m» → Kanton AG → Birchacher → Tschopperthof → Wölfler → Gehren → Bushaltestelle Zeiningen Unterdorf → Möhlin Bach Brücke → Unterführung Autobahn → Wideberg → Schufelacher Pkt. 344 → Birkenhof Pkt. 339 → Langacher Pkt. 327 → Lerchenhübel → Chilli → Erlenhof → Wasserloch → Bushaltestelle Töpferweg → Magdenerbach → Bahnhof Rheinfelden «284m». Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Mittwoch, 6. Februar 2019 (37)
27.0km, +150m / -150m (37)
37) Frostiger Lauf mit Raureif und Nebel. Sonnig wurde es auf der Heimreise bei Sargans, traumhafter Blick auf den tief verschneiten Falknis. Laufstrecke zwischen «434m» und «478m» über Meer (Unterschied 44 Meter). Bahnhof Salez-Sennwald «436m» → Schlossfeld → Überführung Bahnlinie → Hof → Werdenberger Binnenkanal Brücke → Herbrig → Unterführung Autobahn → Rhein Brücke → Grenze CH/FL (SG) → Spetzau → Kanal Brücke → Heiligkreuz → Bushaltestelle Ruggell (FL) Rathaus → Bushaltestelle Sennerei → Schlatt → Neufeld → Au → Gamprin (FL) Pkt. 473 → Grossabünt (Freizeit und Sportanlage mit Badesee) → Fallsau → Kanal Steg → ARA → Kanal Brücke → Bushaltestelle Bendern (FL) Post → Esche Brücke → Rhein Brücke → Grenze FL/CH (SG) → Überführung Autobahn → Neufeld → Haag → Werdenberger Binnenkanal Brücke → Bahnübergang → Ehem. Bahnhof Haag-Gams → Bushaltestelle Golfplatz → Schofwis → Gamser Riet → Simmi Brücke → Gmeindriet → Bushaltestelle Karmaad → Feld Pkt. 471 → Gams → Dreinamenbach → Bleichi → Simmi Steg → Grabser Riet Pkt. 457 → Büls → Bahnübergang → Grabserbach → Werdenberger Binnenkanal Brücke → Rheinau → Werdenberger Binnenkanal Steg → Stöck → Langäuli → Industriestrasse → Unterführung Bahnlinie (Bahnhof Süd) → Bahnhof Buchs SG «447m». Lockere Auslaufrunde durch Quartierstrassen von Buchs SG.
Dienstag, 5. Februar 2019 (36)
31.1km, +100m / -50m (36)
36) Nochmals ein sehr flacher Lauf im St. Galler Rheintal. Sonniger Bergblick zum Alpstein und Bregenzer Wald in Vorarlberg. Laufstrecke zwischen «406m» und «487m» über Meer (Unterschied 81 Meter). Bushaltestelle Diepoldsau, Heimstrasse «408m» → Kanton SG → Güllenäcker → Widenhau → Kappensand → Letten Pkt. 409 (Zoll) → Alter Rhein → Oberer Letten Pkt. 408 → Nollenhof → Lomen → Wisli → Schellengrund → Schmitter → Bushaltestelle Diepolsau Dorf → Betten → Lehenmad Pkt. 407 → Rheinhof Pkt. 410 → Widenmad → Eisenriet → Vordere Schwelli → Rhein Brücke (Rietbrücke) → Büchel → Krummensee → Rheintaler Binnenkanal Brücke Pkt. 406 → Birkenhof → Rietaach Brücke Pkt. 407 → Einfanghof → Rebster Sack → Riethof → Obermäder → Usserbilchen → Fulmadhof/Angerhof → Chesselbach Brücke → Streuemoos → Aach → Hinterdamm → Rietaach Brücke → Unterführung Bahnlinie → Regionalgefängnis Altstätten Pkt. 424 → Grabenmeder → Luchs → Büelfeld → Rietach → Käpfli Pkt. 444 → Hopfengarten → Bushaltestelle Eichberg, Post «463m». Ganz kurze Nullnasenfahrt in Diepoldsau von Dorf bis Heimstrasse. Auslaufrunde nach Oberau und Hard. Meine Bushaltestelle in Eichberg heisst Post (Wendehaltstelle von und nach Altstätten), die Post (oder was davon übrig geblieben ist) ist allerdings in den Dorfladen gezogen.
Montag, 4. Februar 2019 (35)
33.1km, +150m / -150m (35)
35) Start in Tann-Dürnten mit 8 Minuten Verspätung (technische Probleme), Umsteigen in Rüti ZH klappt mit 3 Minuten Verspätung, Umsteigen in Rapperswil SG klappt mit einer Minute Verspätung, ab da an alles exakt. Am Schluss habe ich auch den Zug in Heerbrugg nach Sargans auf die Minute genau getroffen. Laufstrecke zwischen «403m» und «486m» über Meer (Unterschied 83 Meter). Bahnhof Oberriet «421m» → Kanton SG → Bushaltestelle Oberriet SG Finkenweg → Bad → Rheintaler Binnenkanal Brücke → Loseren Pkt. 419 → Loserenkanal → Stöcken Pkt. 419 → Bushaltestelle Hirschen Pkt. 419 → Montlingen Kirche → Bushaltestelle Tänneli → Moosmad (Fussballplätze) → Im Felbenmad → Holzsteg (Aussichtspunkt Nordost) → Prähistorische Wehranlage → Montlingerberg hikr.org Peaks Pkt. 486 → Im Felbenmad → Rheintaler Binnenkanal Brücke → Baier Pkt. 418 → Bahnübergang → Dürrenbach Brücke → Klostermad → Eichhof/Fischbächli → Dürrenbach Brücke → Stauden → Eichberg Au Pkt. 461 → Rieteren → Harrengst Pkt. 444 → Hagenfurt → Wegscheidi Pkt. 422 → Bahnübergang → Burst Pkt. 419 → Conny's Schollabeizli → Unterburst → Bannriet → Rasthütte Burst → Mittlerer Seegraben Brücke → Lusern → Innerer Seegraben Brücke → Mittlerer Seegraben → Isenriet → Leimgraben Brücke → Rietach Brücke → Chesselbach Brücke → Angerhof → Altanger → Schwarzengraben → Rietach Brücke → Isenriet → Mittlerer Seegraben Brücke Pkt. 408 → Rheintaler Binnenkanal (Brücke) Pkt. 410 → Tratthof → Rastplatz Tratt → Birkenhof → Mittlerer Seegraben Brücke → Wiesenhof → Rietmüli Pkt. 406 → Lärchenhof → Fasanenhof → Untermäder → Ländernach → Hueb → Bahnhof Heerbrugg «406m». Zweimal habe ich einen flinken Hasen am Chesselbach beim Anger beobachten dürfen. Die teilweise schneefreie und erdige Bachböschung ist sehr warm, es dampft teilweise vom Boden. Hier können sich Hasen sehr gut erwärmen und mir hat es auch gut gefallen. Schon wieder ein sehr flacher und langer Lauf, diesmal waren die Beine ganz zufrieden unterwegs und danach.
Woche: (TW 1776) 2019-W05 → Strecke=163.6km, Aufstieg=1.20km, Abstieg=1.30km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 3. Februar 2019 (34)
13.3km, +100m / -150m (34)
34) Kurzer Erholungslauf beim Bielersee. Anreise mit dem Postauto von Biel nach Aarberg. Laufstrecke zwischen «432m» und «504m» über Meer (Unterschied 72 Meter). Bushaltestelle Bellmund, Dorf «504m» → Kanton BE → Schüracher → Pumpere → Wingarte459 → Wilerholz → Chisligrabe → Hasensprung → Im Schlatt → Schlattwald (Waldhütte) → Wintersmatt → Antennenturm Pkt. 452 → Lattrigen → Weiermatt → Bällig → Sutz → Mülbe Pkt. 440 → Zälgli → Chürzi Pkt. 436 → Station Ipsach Herdi → Bahnübergang → Ipsemoos → Station Ipsach Pkt. 436 → Neumatte → Station Nidau Beunden → Bahnübergang → Bushaltestelle Nidau, Beunden → Nidau-Büren-Kanal Brücke → Station Nidau → Bushaltestelle Kirche/Eglise → Bushaltestelle Schloss Nidau/Château de Nidau → Zihl / La Thielle Brücke → Rue Marcellin-Chippot/Marcellin-Chippot-Strasse → Bahnhof Biel/Bienne «437m». Auslaufrunde beim Bahnhof Biel durch den Bahnhof der (ehemaligen) Biel-Täuffelen-Ins-Bahn. Aare Seeland mobil AG — Biel-Täuffelen-Ins-Bahn, www.asmobil.ch.
Samstag, 2. Februar 2019 (33)
29.6km, +250m / -300m (33)
33) Heute habe ich einen Abschnitt meiner Genfersee Umrundung perfektioniert und auch noch einige Abschnitte der Bahnlinie am Genfersee verfolgt. Besonders schön sind die Uferwege an der L'Aubonne. Bei Chanivaz habe ich einen schönen Uferpfad am Genfersee gefunden, teilweise konnte ich auf dem Kiesstrand direkt am Wasser laufen. Laufstrecke zwischen «372m» und «427m» über Meer (Unterschied 55 Meter). Bahnhof Allaman «422m» → Kanton VD → Le Pré Neuf → Grande Gordanne → Unterführung Bahnlinie → L'Eau Noire → Perroy (Ehem. Bahnhof) → Unterführung Bahnlinie → Le Chêne → Überführung Bahnlinie → Montelly Pkt. 419 → Folliérage → Perroy Perroy Plage (Kiesstrand) → Grand Lac → Le Léman → Plongeon → La Grande Vigne → L'Eau Noire pont → Verex → Allaman Route de la Plage Pkt. 386 → Les Batiaux (Hafen) → Grand Lac → Le Léman → Zone alluviale de l'Aubonne → Uferweg → La Frésaire → L'Aubonne passerelle → Les Grands-Bois → L'Aubonne Uferweg → Zone alluviale de l'Aubonne → La Grève (Kiesstrand) → Uferpfad → Grand Lac → Le Léman → Genfersee → Ferme Chanivaz → Tate Carrée → Buchillon Eglise Pkt. 399 → Les Grands-Bois → L'Aubonne pont → Le Coulet → Unterführung Bahnlinie → L'Aubonne passerelle (Bahnviadukt) → Unterführung Autobahn → Les Vaux → En Folliard → Überführung Autobahn → Überführung Bahnlinie → Noyer Girod → Bahnhof Etoy → Unterführung Bahnlinie → Ruisseau des Chenaux → La Moralle → Les Oiseaux Pkt. 403 → Aux Saugettes → Les Etourneaux → Bahnhof St-Prex «395m». Damit habe ich die Planung vom 28. Januar 2019 in drei Etappen abgeschlossen. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Freitag, 1. Februar 2019 (32)
12.4km, +100m / -100m (32)
32) Nassschnee und Nebel, alles nass und pflotschig. Mühsam war das ständige Rutschen bei jedem Schritt. Laufstrecke zwischen «431m» und «489m» über Meer (Unterschied 58 Meter). Bushaltestelle Safnern, Dorfplatz «436m» → Kanton BE → Bodmatt Pkt. 432 → Mittelfeld → Leimere → Gottstatt → Bushaltestelle Orpund Byfang → Römerareal → Zilwil → Wilermatte → Alte Baan → Aspi (489m) → Brueche → Gumme → Gummenstrasse → Gottstattstrasse → Bushaltestelle Bärletweg → Bushaltestelle Sonnhalde → Grünweg → Bahnhof Brügg BE «436m». Auslaufrunde durch Brügg BE und am Nidau-Büren-Kanal.
Donnerstag, 31. Januar 2019 (31)
28.3km, +100m / -100m (31)
31) Schon wieder ein flacher Lauf, so ganz ohne erholsame Steigungen fährt das voll in die Beine. Wenige neue Abschnitte der Bahnlinie im Rheintal konnte ich auch verfolgen. Laufstrecke zwischen «402m» und «422m» über Meer (Unterschied 20 Meter). Bahnhof St. Margrethen «402m» → Kanton SG → Im Hinterguet → Bushaltestelle Heldsberg → Rheintaler Binnenkanal → Littenbach Brücke → Bahnhof Au SG → Zinggen → Bushaltestelle Neuwies → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Rosenau → Bushaltestelle Widnau Unterdorf Pkt. 404 → Rheintaler Binnenkanal Sonnensteg → Widnau Oberdorf (Wiler Hütte) → Naturschutzgebiet Moosanger (Weiher) → Fasanen-Weg → Honglersmoos → Pfauenhof → Rohner's Hoflädli → Krummensee → Trittgass Pkt. 410 → Kriessern → Zapfenbach-Krummensee-Kanal Brücke → Berneggerriet → Rheintaler Binnenkanal Brücke → Isenriet → Rheintaler Binnenkanal Steg → Rheintaler Binnenkanal Brücke Pkt. 411 (Blattenhof) → Isenriet → Rheintaler Binnenkanal Brücke → Anger → Unterer Dreier → Lööli → Montlingen → Rheintaler Binnenkanal Steg → Grafenmaad → Hilpert → Bahnübergang → Bushaltestelle Oberriet SG, Eichenwies «420m». Rohner's Hoflädli — Krummensee – Balgach, www.rohners-hoflaedeli.ch. Auslaufen beim Umsteigen und Warten. Die Statistik nach dem ersten Monat des Jahres sagt, dass ich hochgerechnet auf das Jahr erst auf 825 Laufstunden (von 1000 erträumten) gekommen bin. Dafür bin ich bei den neuen Schweizerkartenlaufkilometern hochgerechnet auf das Jahr bereits bei 3600 Kilometern (von 3000 erhofften) angekommen. Dazu war aber nötig, dass ich bei jedem Lauf eine Reise machen durfte. Direkt von daheim ist da kaum mehr was zu machen.
Mittwoch, 30. Januar 2019 (30)
16.4km, +100m / -100m (30)
30) Leichter Erholungslauf vom stürmischen Schneewetter ins sonnige Tauwetter. Laufstrecke zwischen «429m» und «447m» über Meer (Unterschied 18 Meter). Bahnhof Büren an der Aare «443m» → Kanton BE → Scheuren → Obermatt → Grienmatt → Hägni → Längacher → Rysgrund → Häggnigrien → Alte Aare Brücke → Naturschutzgebiet Alte Aare → Rysgrund → Steischwelliacher → Alte Aare Steg → Pegelstein → Dotzigen → Eichibach Brücke → Fussballplatz → Am höche Bort → Hornusserplatz (Hütte) → Dotzigen → Alte Aare Brücke → Dotzigegrien → Grien → Naturschutzgebiet Alte Aare → Rysgrund → Underwald → Eichacher → Oberwald → Scheuren → Nidau-Büren-Kanal Brücke → Gottstatt (ehem. Kloster) → Bifang → Bushaltestelle Orpund Byfang Pkt. 434 → Bushaltestelle Zumbach → Dietschimatt → Bushaltestelle Orpund, Neumatt «443m». Keine Probleme, schwere Beine, kräftezehrende Schneeauflage, etwas rutschig.
Dienstag, 29. Januar 2019 (29)
29.7km, +250m / -250m (29)
29) Heute habe ich einen weiteren Abschnitt meiner Genfersee Umrundung perfektioniert und auch noch einige Abschnitte der Bahnlinie am Genfersee verfolgt. Laufstrecke zwischen «373m» und «460m» über Meer (Unterschied 87 Meter). Bushaltestelle Crans-prés-Céligny, Châtillon «424m» → Nant de Pry pont → Kantonsgrenze VD/GE (Céligny) → Murat → Le Moulin Pkt. 432 → Bushaltestelle Céligny village → Unterführung Bahnlinie → Petit Lac → Le Léman → Céligny Port Pkt. 377 → La Corne → Nant de Pry pont → Kantonsgrenze GE/VD (Céligny) → Grandes Vignes → Bushaltestelle Crans-près-Céligny, port Pkt. 379 → Les Landes → Stade Colovray → Le Boiron de Nyon pont → Ende Hafenmauer → Nyon Vieux-Bourg → Schiffstation Nyon (lac) → La Grande Jetée → L'Asse pont → Sadex → Prangins → Bushaltestelle Les Abériaux → Le Point du Jour → Grange de Bois → La Promenthouse pont Pkt. 398 → Villa Rose Pkt. 405 (Fortification) → Bushaltestelle Gland, Domaine Impérial → Malagny Pkt. 400 → Chemin de Solveig → La Bergerie → Vers le Lac → Gland Plage → Grand Lac → Le Léman → Petit Lignière → Bushaltestelle Lignière-Dullive → La Dullive → La Dullive pont → Dully Les Châtaigniers → Pré du Moine → Bursinel Les Tattes Pkt. 393 → Choisi Pkt. 382 → La Gillière pont → Fleur d'Eau → Grand Lac → Le Léman → Genfersee → Pré de Vers → Sous la Dolle Pkt. 410 → Unterführung Bahnlinie → Pierrut Pkt. 421 → Überführung Bahnlinie → Les Evenex Pkt. 458 → La Pièce → Les Chantailles → Le Creux du Mas Pkt. 429 → Les Bugnons → Montbenay Pkt. 436 → Bushaltestelle Mont-sur-Rolle Jeune Suisse → Les Epines → Unterführung Autobahn → Unterführung Bahnlinie → Mont-sur-Rolle Gobelet → Chemin de la Bourdonnette → Avenue de la Gare → Bahnhof Rolle «402m». Zu Beginn habe ich nochmals ganz kurz die Exklave Céligny des Kantons Genf im Kanton Waadt besucht. Da war ich letztes Jahr am 4. November 2018 auf grosser Besichtigungsrunde. Musée national suisse – Château de Prangins, www.nationalmuseum.ch. Orchidarium — Prangins, orchidarium.ch. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Montag, 28. Januar 2019 (28)
33.9km, +300m / -300m (28)
28) Heute habe ich einen Abschnitt meiner Genfersee Umrundung perfektioniert und auch noch einige Abschnitte der Bahnlinie am Genfersee verfolgt. Es jedes Mal wieder erstaunlich, wie schön die Wege aus der Stadt Genf hinaus sind. Bei ganz freier Streckenwahl könnte ich es sogar noch etwas optimieren. Laufstrecke zwischen «373m» und «455m» über Meer (Unterschied 82 Meter). Bahnhof Genève «392m» → Haltestelle Môle → Haltestelle Butini → Überführung Bahnlinie → Rigot → Überführung Bahnlinie → Genève-Sécheron → Jardin Botanique → Le Chêne → Unterführung Bahnlinie → Domaine de L'Impératrice → Château de Penthes → Bushaltestelle Pregny village Pkt. 451 → Grand-Champ Pkt. 454 → Les Blanchets → Bushaltestelle Chambésy Foretaille → Bois de Foretaille → Le Vengeron → Überführung Autobahn → Station Les Tuileries → Les Grands-Champs → Genthod la Gare → Genthod-Bellevue (Bahnhof) → La Chênaie → Vieux-Valavran → Genthod le Haut Pkt. 424 → Bois d'Avault → Unterführung Autobahn → Les Biolays Pkt. 422 (Collex) → Unterführung Bahnlinie → Champ des Cinq Chemins → Rennex → Genthod le Haut Pkt. 419 → Le Crève-Coeur → La Fermette → Bushaltestelle Malagny → Bushaltestelle Genthoud village → Bahnhof Creux-de-Genthod → Lac de Genève → Le Léman → Schiffstation Creux-de-Genthod SMGN → Le Mailly → Versoix-Lac → La Versoix pont → Lac de Genève → Le Léman → Ende Hafenmauer → Schiffstation Versoix (lac) → Versoix-Bourg → Versoix (Bahnhof) → Le Cèdre → Port Choiseul → Versoix-la-Ville → Nant de Braille pont → Kantonsgrenze GE/VD → Mies (Bahnhof) → Les Châtillons → Le Nant pont → Tannay (Bahnhof) → Les Gouttettes → Petit Lac → Le Léman → Schiffstation Coppet (lac) → Coppet Manoir Mézières → La Doye pont → Les Saules → Pré Claudy → Les Charmettes → La Marjolaine → Kantonsgrenze VD/GE (Céligny) → Petit Lac → Le Léman → Genfersee → Les Verneys → Kantonsgrenze GE/VD (Céligny) → Founex → Les Vues → La Doye passerelle → Château → Bahnhof Coppet «394m». Ganz kurz habe ich noch die Exklave Céligny des Kantons Genf im Kanton Waadt besucht. Da war ich letztes Jahr am 4. November 2018 auf grosser Besichtigungsrunde. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Woche: (TW 1775) 2019-W04 → Strecke=158.3km, Aufstieg=2.15km, Abstieg=2.00km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 27. Januar 2019 (27)
18.5km, +100m / -50m (27)
27) Leichter Erholungslauf in der Ebene der Emme, wieder flach wie gestern. Nach Regenfall in der Nacht, für Sonnenschein war ich etwas zu früh dran. Laufstrecke zwischen «451m» und «511m» über Meer (Unterschied 60 Meter). Bahnhof Gerlafingen «452m» → Werkstrasse → Kantonsgrenze SO/BE → Änteweiher / Gerlafingerweiher → Naturschutzgebiet Gerlafingerweiher → Strackbach Steg → Schachebüüne → Schache → Bannholz → Bannholzacher → Möösliwald → Moosbrunnen → Geermatte → Bahnübergang → Wiler bei Utzenstorf (Bahnhof) → Widenacher → Rosegarte → Rain → Eichrütti (Hof) → Glängge Pkt. 475 → Feldegg → Bahnhof Utzenstorf → Bahnübergang → Ey Pkt. 478 → Mättmei → Eyfeld Pkt. 484 → Altwidefeld → Bahnübergang → Altwidefeld Pkt. 489 → Neuhof (Hof) → Tschabäni Pkt. 498 → Industrie Neuhof → Unterführung Autobahn (Uferweg) → Kirchberg → Emme Steg → Alchenflüh → Dammweg → Bernstrasse → Bahnhof Kirchberg-Alchenflüh «509m». Keine Probleme, gut gefühlt, gut gelaunt.
Samstag, 26. Januar 2019 (26)
16.6km, +50m / -50m (26)
26) Besichtigung des geänderten Streckenabschnittes am Bieler Hundert-Kilometer-Lauf 2019. Erst in Gegenrichtung gelaufen, auf dem Rückweg Fotos von allen Streckenabschnitten gemacht. Statt einer halben Stunde dauerte es so 42 Minuten. Am Emmendamm (im Bereich Schachenwald auf dem Gemeindegebiet von Utzenstorf) werden dieses Jahr Revitalisierungsarbeiten gemacht, deshalb ist eine Anpassung der Streckenführung notwendig. Bis zur Aefligenbrücke ist der Streckenverlauf identisch wie bisher. Ab der Aefligenbrücke bis Schachen wird die Strasse via Altwyden benutzt. In Schachen wird wieder auf die bisherige Streckenführung auf dem Uferweg eingebogen. Der Streckenverlauf ist punkto Streckenlänge fast identisch mit der bisherigen Streckenführung. Laufstrecke zwischen «471m» und «499m» über Meer (Unterschied 28 Meter). Bahnhof Bätterkinden «472m» → Kanton BE → Landshutstrasse → Emme Brücke → Utzenstorf → Uferweg → Grundbach Steg → Dammweg → Schachen → Kieswerkstrasse → Ölibach Brücke → Rohnstrasse → Spittelbach → Rohn → Schachewald → Roon Pkt. 481 → Strackbach → Altwyden Pkt. 485 → Neuwide → Unterführung Bahnlinie → Emme Brücke → Utzenstorfstrasse → Eisenbahnweg → Bahnhof Aefligen → Eisenbahnweg → Utzenstorfstrasse → Emme Brücke → Unterführung Bahnlinie → Neuwide → Altwyden Pkt. 485 → Strackbach → Roon Pkt. 481 → Schachewald → Rohn → Spittelbach → Rohnstrasse → Ölibach Brücke → Kieswerkstrasse → Schachen → Dammweg → Grundbach Steg → Uferweg → Utzenstorf → Emme Brücke → Landshutstrasse → Bahnhof Bätterkinden «472m». Auslaufen im Bätterkindefeld hinter dem RBS-Bahnhof. Alle Informationen dazu sind unter www.99km.ch und www.100km.ch zu finden.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Freitag, 25. Januar 2019 (25)
22.9km, +450m / -250m (25)
25) Bei Avenches bin ich der alten römischen Stadtmauer (Mur d'enceinte) gefolgt. Dabei habe ich einen Turm (Tornallaz) mit hölzernem Treppenhaus bestiegen und das Osttor (Porte de l'Est) besichtigt. Aventicum — Site et Musée romains d'Avenches, www.aventicum.org. Zum Abschluss verfolgte ich noch die Bahnlinie auf der Wiese bis Grolley. Laufstrecke zwischen «433m» und «628m» über Meer (Unterschied 195 Meter). Bahnhof Faoug «433m» → Lac de Morat / Murtensee → Prés du Village → Bahnübergang → Le Bulo Pkt. 433 → Ruisseau du Chandon pont → Chaplix → Unterführung Autobahn → Bushaltestelle Avenches, route du Lac → Unterführung Bahnlinie → Le Russalet → Ancienne muraille d'enceinte d'Aventicum → La Tornalla → Tornallaz (Turm, Aussichtsplattform) → Porte de l'Est → Kantonsgrenze VD/FR (Avenches) → Bushaltestelle La Tornalla → Villarepos → Fin du Grassey → La Rapetta → Ruisseau du Chandon Querungen → Kantonsgrenze FR/VD (Avenches) → Moulin Gris → Moulin Neuf → Ruisseau du Chandon pont → Kantonsgrenze VD/FR (Avenches) → Bushaltestelle Moulin-Neuf → Kiesgrube → Champ du Bry → Courtion → Reservoir/Aussichtspunkt Pkt. 609 (Haut du Mont) → Bushaltestelle Misery village → Les Grands Prés → Le Grabou → Ruisseau de Corsalettes pont → Le Sablon Pkt. 573 → Corsalettes → La Gouenna → Le Nomont hikr.org Peaks Pkt. 628 → Le Guéravet → Sur Chandon → Au Martzé (Creux du Loup) → Le Châtelard → Überführung Bahnlinie → Les Trois Sapins Pkt. 614 → Au Genevré → Aux Thurlings → Au Paquier → Bahnübergang → Bahnhof Grolley «613m». Heute war ich schon wieder an der Kante zu einer Kiesgrube (Gravière de Misery), das ist schon der dritte Tag in Folge. Am Ruisseau du Chandon habe ich einen flinken Fuchs überrascht. Der Bach lässt sich auch ohne Brücke an mehreren Stellen trockenen Fusses überqueren. Es hat einige kleine Stauungen mit Ästen im Bach, ich vermute von Bibern erstellt. Commune de Misery-Courtion, www.miserycourtion.ch. Die Gemeinde entstand 1997 durch die Fusion von Misery, Courtion, Cormérod und Cournillens.
Donnerstag, 24. Januar 2019 (24)
16.2km, +250m / -250m (24)
24) Leichter Erholungslauf über den Büttenberg. Laufstrecke zwischen «436m» und «565m» über Meer (Unterschied 129 Meter). Bahnhof Pieterlen «436m» → Kanton BE → Gräuschweg → Greusche → Greusch → Kiesgrube → Graustein (Grauer Stein, 560m) → Büttenberg - Grifenberg / Bütteberg - Gryfeberg hikr.org Peaks (567m) → Kiesgrube → Burgwald → Bartlomehof (Graben, 522m) → Waldhütte Burgergemeinde Mett → Bütteberg - Ischlag Pkt. 552 → Hubelwald → Bütteberg Pkt. 525 → Bischofkänel → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Mettlenweg/Chemin Mettlen → Bözingen / Boujean → Längfeld → Bushaltestelle Biel/Bienne Jakobstrasse/Rue Jacob → Unterführung Bahnlinie → Mett / Mâche → Bahnhof Biel Mett «443m». Schon kurz nach Pieterlen wurde mir bei der Kiesgrube im Greusch ein kleiner Umweg aufgezwungen. Nach einem schönen Waldpfad bin ich im Wald direkt der Abbruchkante Richtung Graustein gefolgt. Von der anderen Seite wird auf dem Safnern Berg auf dem Gebiet der Burgergemeinde Safneren der Büttenberg grossflächig abgegraben. Im Gebiet Gryfeberg wird die Grube bereits wieder aufgefüllt und wiederaufgeforstet. Hier habe ich auch den neuen höchsten Punkt des ganzen Büttenberges gefunden. Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Mittwoch, 23. Januar 2019 (23)
23.5km, +350m / -350m (23)
23) Zuerst habe ich die Kiesgrube Rütifeld zwischen Windlach und Glattfelden (Aarüti) umrundet und bin dabei immer wieder bis an den Rand der Grube vorgestossen, soweit noch Felder und Wiesen vorhanden waren. Laufstrecke zwischen «362m» und «467m» über Meer (Unterschied 105 Meter). Bushaltestelle Windlach, Kreuz «413m» → Kanton ZH → Langacher Pkt. 412 → Steinächer Pkt. 405 → Dorfbach → Rütifeld → Grundhalden → Zweidlergraben → Bushaltestelle Aarüti Pkt. 362 → Sunnenhof → Rütifeld → Langacher Pkt. 411 → Waldhof → Hasli Pkt. 454 → Hasliboden → Lenibuck → Chüesteli hikr.org Peaks (459m) → Hegsten → Stadlertobel → Im Hasli Pkt. 444 → Alter Züriweg → Strassberg Pässli → Hirschrütenen → Im Schinderbüel → Bushaltestelle Hochfelden Post Pkt. 398 → Chäslen hikr.org Peaks Pkt. 435 → Jakobi → Überghölzli → Aspacher → Loowisen → Willenhof Pkt. 411 → Grosswis → Niederhöri → Glatt Brücke → Endhöri → Bushaltestelle Höri, Gemeindehaus «415m». Gemeinde Stadel, www.stadel.zh.ch. Zu Stadel bei Niederglatt gehören seit 1907 auch Windlach, Raat und Schüpfheim. Die Zivilgemeinde Windlach wurde 2010 aufgelöst.
Dienstag, 22. Januar 2019 (22)
28.5km, +600m / -600m (22)
22) Eigentlich wollte ich den Lauf von gestern in Niederbüren fortsetzen. Da ein Zug grosse Verspätung hatte, entschied ich mich alternativ für Hauptwil. So konnte ich gleich noch etwas Bahnlinie erstmals verfolgen. Laufstrecke zwischen «478m» und «788m» über Meer (Unterschied 310 Meter). Bahnhof Hauptwil «561m» → Hummelberg → Kantonsgrenze TG/SG → Hallertobel → Unterführung Bahnlinie → Sornbach Brücke → Bushaltestelle Niederbüren, Museum → Bischofszeller Wald → Winkeln Pkt. 515 → Schorhus Pkt. 510 → Heiden Pkt. 510 → Himmelbleichi → Husermüli → Sornbach Brücke → Bushaltestelle Niederbüren, Husen → Huserwiesen → Ebnet → Rötelhof → Wältishus → Kohlbrunnen Pkt. 573 → Gauhusen Pkt. 586 → Bergwisen → Golfplatz → Bahnübergang → Loch → Grimm Pkt. 593 → Sonnmatt → Golfplatz → Ronwil Pkt. 614 → Rosswinkel → Hospert → Waldkirch → Leimat → Bildtannen Pkt. 741 → Sonnenberg Pkt. 775 → Bethlehem → Üeblisgatter Pkt. 768 → Leimgass → Niderleggi Pkt. 728 → Leitobel → Giessbach Querung (687m) → Bösbrüggli → Tannenrain → Hütte (765m) → Dicken/Tuggstein → Chlausenholz → Düringsweid Pkt. 751 → Bernhardzeller Wald Pkt. 699 → Grüenberg Pkt. 649 → Grütt Pkt. 616 → Schöntal Pkt. 594 → Lee Pkt. 560 → Sitter → Bushaltestelle Bernhardzell, Lee «552m». In der Höhe liegt noch viel Schnee, auf Wegen oft schon zu Eis festgestampft, manchmal sogar blankes Eis, dazu kommt auch etwas mühsamer Tiefschnee. Bei Waldkirch bin ich mehrfach dem Raiffeisen Trail gefolgt. Der Walking-Trail und Running-Trail gehört zu Waldkirch bewegt. Gemeinde Waldkirch — Lebensqualität pur, www.waldkirch.ch.
Montag, 21. Januar 2019 (21)
32.1km, +350m / -450m (21)
21) Geplant hatte reichlich bis Wittenbach SG. Bei Letten fehlt eine Brücke an der richtigen Stelle über die Thur. Da ich morgen auf die andere Seite fahre, konnte ich mir heute den Umweg über die Brücke bei Niederbüren sparen. Vor Bischofszell konnte ich noch einen für mich neuen Abschnitt der Bahnlinie verfolgen. Laufstrecke zwischen «460m» und «602m» über Meer (Unterschied 142 Meter). Bushaltestelle Wil SG, Wilerwald «569m» → Skulpturenweg → Zuzwil SG → Lenggenwil → Rasthütte Istelberg → Istelberg hikr.org Peaks Pkt. 602 → Niederhelfenschwil → Dägetschwil → Entetschwil → Schweizersholz Waldbach → Enkhüseren → Letten → Kantonsgrenze SG/TG → Tannen → Halden → Bischofszell → Bahnhof Bischofszell Nord «476m». Kurz vor Bischofszell habe ich den Gegenzug gekreuzt. Da wusste ich, dass es gut kommt mit dem exakten Treffen des Zuges nach Gossau SG. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Woche: (TW 1774) 2019-W03 → Strecke=160.5km, Aufstieg=3.25km, Abstieg=3.35km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 20. Januar 2019 (20)
12.8km, +150m / -150m (20)
20) Leichter Sonntagslauf an der Alten Aare beim Häftli (mehr See als Fluss) und danach über den Wilerberg (am Büttenberg) in die Stadt Biel/Bienne. Laufstrecke zwischen «426m» und «549m» über Meer (Unterschied 123 Meter). Bushaltestelle Meinisberg, Dorfplatz «445m» → Kanton BE → Alte Aare Uferweg → Allmet → Im Cheer → Häftli Uferweg → Dürrematte Pkt. 430 → Bodmatt Pkt. 431 → Safnern → Chärnholz → Neuried → Wylerzelg Pkt. 497 → Gratpfad → Höhenweg → Wilerberg hikr.org Peaks Pkt. 549 → Reservoir Pkt. 545 → Holzmatt → Bushaltestelle Fröhlisberg Pkt. 474 → Mett/Mâche → Bushaltestelle Büttenbergstrasse/Rte du Büttenberg → Biel/Bienne → Bahnhof Biel Mett «443m». Gemeinde Meinisberg, www.meinisberg.ch. Gemeinde Safnern, www.safnern.ch. Mein Zug in Mett hatte einige Minuten Verspätung wegen Personen in Gleisnähe, erfreulicherweise konnte ich dann in Biel gerade noch ganz exakt auf den Neigezug nach Zürich umsteigen.
Samstag, 19. Januar 2019 (19)
29.2km, +550m / -700m (19)
19) Fortsetzung des Laufes vom Montag, wieder ein interessanter Hügellauf, diesmal vom Kanton Bern in den Kanton Freiburg. Laufstrecke zwischen «440m» und «661m» über Meer (Unterschied 221 Meter). Bahnhof Rosshäusern «579m» → Rosshäusern Station → Juchlishaus Pkt. 612 → Undere Ledi → Meienried → Stägerain Pkt. 608 → Hupfewald → Allenlüften Pkt. 642 → Hupfeacher → Strassacker → Bushaltestelle Dällenbach → Überführung Autostrasse → Rain → Flüewald (584m) → Flüeacher → Grossmühleberg → Dälacher → Däleholz → Oberi Bergweid → Unterführung Autobahn → Bergweid → Marfeldingen → Marfeldingerbach → Rybiacher → Hub → Stiftwald → Ufem Horn hikr.org Peaks (572m) → Hütte Pkt. 554 → Ufem Horn (Hof) → Rewagholz → Aare Uferweg → Vorderi Rewag → Naturschutzgebiet Niederried-Oltigenmatt → Islere (Nord) → Islere (Süd) → Rewag → Saane Saanesteg → Wilerau → Wileroltigen Au Pkt. 463 → Räbacher → Auräbe → Riseflue → Blätzmatt → Grossholz hikr.org Peaks Pkt. 566 → Oberi Räbe Pkt. 551 → Widenacher → Wileroltigen Schützenhaus → Oberi Obertsmatt → Obertsmatt → Riedmatt → Schützenhaus Gurbrü Pkt. 490 → Kantonsgrenze BE/FR → Aspenfeld → Chrummacher → Höllgruebe → Widacher → Bahnhof Kerzers «443m». Auch heute ging es mehrmals über winterliche Wiesen und quer durch den lichten Wald. Ziemlich sonnig, aber etwas leichter Schnee, vereiste Stellen und gefrorene Pfützen.
Freitag, 18. Januar 2019 (18)
16.8km, +100m / -100m (18)
18) Nochmals ein leichter und diesmal fast flacher Erholungslauf. Laufstrecke zwischen «428m» und «473m» über Meer (Unterschied 45 Meter). Bahnhof Grenchen Süd «441m» → Vorder Munters → Römische Villa (Römerbrunnen) → Munters hikr.org Peaks (473m) → Schalenstein → Eichholz → Garnbuchi → Grenchenwiti → Witihof → Egelsee → Staad Pkt. 430 → Aare Uferstrasse → Farguet → Sarbachen → Staader Allmend → Aare Uferstrasse → Leugene → Rütisack Pkt. 429 → Altwasser → Kantonsgrenze SO/BE → Leugene Brücke → Übergänger Pkt. 428 → Fischmatt → Simpelfeld Pkt. 430 → Reiben → Aare gedeckte Holzbrücke → Städtchen → Bahnhof Büren an der Aare «443m». Nullnasenfahrt von Büren an der Aare bis Schnottwil. Für den Halbstundentakt in Büren an der Aare war ich einen Zug zu früh, deshalb gab es eine wunderschöne Busfahrt über Land (irgendwie hinter Lyss durch) nach Münchenbuchsee.
Donnerstag, 17. Januar 2019 (17)
15.2km, +150m / -150m (17)
17) Schon gestern hatte ich schwere Beine, deshalb heute ein leichter Erholungslauf bei regnerischem Wetter, das passt gut zusammen. Laufstrecke zwischen «410m» und «496m» über Meer (Unterschied 86 Meter). Bahnhof Dielsdorf «429m» → Kanton ZH → Neuwisen → Schärwisen → Bättelweid → Horse-Park Zürich-Dielsdorf → Naturschutzgebiet Rütiwisen → Rütihof → Gmeindwisen → Riedt Pkt. 411 → Naturschutzgebiet Neeracherried → Turpenlöcher → Neerach → See → Chernensee Pkt. 425 → Chalchofen Pkt. 429 → Büler Gmeindswald → Strassberg hikr.org Peaks Pkt. 495 → Oberholz → Strassberg Pkt. 495 (Waldrand) → Birkenhof → Hasli Pkt. 444 → Hasligass → Bätmur Pkt. 412 → Windlach → Chrüz Pkt. 415 → Bushaltestelle Windlach, Kreuz «413m». Horse Park Zürich-Dielsdorf, www.horseparkzuerich.ch. BirdLife-Naturzentrum – Neeracherried, www.birdlife.ch.
Mittwoch, 16. Januar 2019 (16)
26.5km, +750m / -900m (16)
16) Fortsetzung von gestern, zusätzlich habe ich noch den Wischberg als Höhepunkt besucht. Sonniger Tag, aber deutlich kühler als gestern, im Schatten hatte es oft noch Raureif. Laufstrecke zwischen «325m» und «678m» über Meer (Unterschied 353 Meter). Bushaltestelle Rickenbach BL, Weier «467m» → Rickenbächli → Warteckweiher → Schleipfen → Hütte (Ruine) → Homberg Pkt. 553 → Homberg Pkt. 564 → Mittelhomberg Pkt. 561 → Oberhomberg Pkt. 590 → Cholacher → Grien Pkt. 588 → Rötlerhof Pkt. 577 → Tambech → Hemmikerbach Brücke → Bushaltestelle Stiegelmatt Pkt. 468 → Maiberg → Wischberg hikr.org Peaks Pkt. 678 → Wockermatt → Bushaltestelle Hemmiken, Abzweigung nach Asp Pkt. 524 → Kantonsgrenze BL/AG → Talhof → Deckbach → Bushaltestelle Wegenstetten Mitteldorf → Pfarrkirche St. Michael → Munimatt → Gründelenmatt → Dell → Flugfeld Fricktal-Schupfart → Hersberg Pkt. 543 → Wassergrueb Pkt. 519 → Sackacher → Winterhalde → Mühlehof → Bushaltestelle Schupfart, Mühle → Summerhalde → Seckewägli → Ebni → Schupferterberg - Eichbüel hikr.org Peaks Pkt. 508 → Broom Pkt. 421 → Rebächerli → Kirche → Bahnhof Eiken «328m». Der Warteckweiher wurde von der gleichnamigen Brauerei unterhalten, früher wurden sie Oberer Eisweiher und Unterer Eisweiher genannt. Beim Eichbüel habe ich den Mittelpunkt des politischen Fricktales (das sind die Bezirke Rheinfelden und Laufenburg) besucht. Flugplatz Fricktal-Schupfart, www.aecs-fricktal.ch.
Dienstag, 15. Januar 2019 (15)
29.2km, +1000m / -900m (15)
15) Sonniger Hügellauf im Kanton Basel-Landschaft, zwischendurch habe ich auch kurz den Kanton Aargau besucht. Geplant hatte ich bis Eiken, unterwegs ist mir noch der Halmet eingefallen, so hatte ich bereits in Rickenbach BL genug geleistet. Morgen geht es hier weiter. Laufstrecke zwischen «307m» und «625m» über Meer (Unterschied 318 Meter). Bahnhof Liestal «327m» → Kantonsspital Baselland → Ergolz Brücke → Überführung Autobahn → Oberi Burghalden → Burgruine Burghalden → Ösli → Lindenstockhalden → Lindenstock / Lindestock hikr.org Peaks Pkt. 571 → Dreilaufbueche Pkt. 569 → Metzgerhau → Schürholden hikr.org Peaks Pkt. 601 → Chapf → Elbisberg hikr.org Peaks Pkt. 529 → Chapf → Haldenhof → Flüeberg → Überführung Autobahn → Arisdorferbach Brücke → Bushaltestelle Arisdorf Kreuz Pkt. 376 → Im Chrüz → Rüttihof → Eileten / Eilete hikr.org Peaks Pkt. 625 → Spärgacher → Kantonsgrenze BL/AG → Halmet hikr.org Peaks Pkt. 607 → Ob de Felse → Talhof → Brücke (395m) → Widebode → Kantonsgrenze AG/BL → Chüllerfeld → Höchi → Bushaltestelle Nusshof, Abzweigung Pkt. 594 → Bushaltestelle Breitenhof → Bushaltestelle Steindler → Gries Pkt. 496 → Matt → Chienisholz (Nordostgrat, 602m) → Neuenmatten → Gmeiniacher → Hübel → Weid Pkt. 498 → Oberröten → Unterröten → Rickenbächli → Bushaltestelle Mühlestett → Unterführung Bahnlinie → Bahnhof Gelterkinden «403m». Keine Probleme, gut gefühlt, gut gelaunt.
Montag, 14. Januar 2019 (14)
30.8km, +550m / -450m (14)
14) Ich habe die Strecke so geplant, dass ich möglichst viel neue Strecke machen kann. Die fein säuberlich auf der Karte eingezeichnete Strecke hätte erst in Kerzers geendet. Ich habe sicherheitshalber mehr als genug Strecke vorbereitet, das gibt noch ein weiteres schönes Läufchen. Im Looholz nach Mauss und im Berghölzli nach Rosshäusern bin ich bös ins Dorngestrüpp geraten. Dank den langen Hosen und mit Hochschwingen der Beine bin ich gerade noch gut durchgekommen. Laufstrecke zwischen «483m» und «639m» über Meer (Unterschied 156 Meter). Bahnhof Laupen «489m» → Laupen BE → Sense Steg → Bad → Kantonsgrenze BE/FR → Grossmatte → Saane / La Sarine Auriedstäg → Naturschutzgebiet Auried → Au Pkt. 491 → Kleinbösingen Pkt. 510 → Wyerholz → Bodenacher Pkt. 544 → Kantonsgrenze FR/BE → Röseliwald → Röseliseeli → Stockmatt Pkt. 530 → Bushaltestelle Kriechenwil Oberdorf Pkt. 535 → Usserfeld → Laupenau → Saane Brücke → Hirsried → Laupen BE Pkt. 487 → Stutz Pkt. 565 → Bärfischenhaus → Lättere Pkt. 600 → Spengelried Pkt. 592 → Lache → Süri Pkt. 596 → Treppe → Sürigrabe → Däntsch → Sürihubel Pkt. 617 → Ruessemattbode → Mädersforst-Ischlag Pkt. 625 → Grieshubel → Chrummehus → Feld Pkt. 597 → Hübeli → Überführung ehem. Bahnlinie (Ausser Betrieb) → Schnurrenmühle Pkt. 547 → Rain → Rainwald → Chrützfeld Pkt. 631 → Bushaltestelle Mauss → Loo → Looholz → Bachtöbeli → Westportal ehem. Rosshäuserntunnel → Dürrenmatte → Rosshäusern → Berg / Berghölzli hikr.org Peaks Pkt. 639 → Bergmoos → Bushaltestelle Brünnemoos bei Rosshäusern → Ostportal ehem. Rosshäuserntunnel → Ostportal Rosshäuserntunnel → Rosshäusern Station → Bahnhof Rosshäusern «579m». gast&hof – Bärfischenhaus — Rosshäusern – Mühledorf, www.gastundhof.ch. Die Gemeindegrenze verläuft auf der Strasse durch Bärfischenhaus, die meisten Häuser liegen südlich in Neuenegg, wenige liegen nördlich in Mühledorf. Einwohnergemeinde Mühleberg, www.muehleberg.ch. Die Gemeinde Mühleberg setzt sich auf folgenden 34 Ortsteilen zusammen: Allenlüften, Aumatt, Brand, Buch bei Mühleberg, Buttenried, Dällenbach, Eggenberg, Fluh, Fuchsenried, Gäu, Grossmühleberg, Gümmenenau, Gümmenen, Haselholz, Heggidorn, Juchlishaus, Kirchmoos, Ledi, Mädersforst, Marfeldingen, Mauss, Michelsforst, Mühleberg, Niederruntigen, Oberei bei Mühleberg, Rosshäusern, Rüplisried, Rüplisried-Mauss, Salzweid, Schnurrenmühle, Spengelried, Strassacker, Trüllern und Zihlacker.
Woche: (TW 1773) 2019-W02 → Strecke=145.3km, Aufstieg=2.90km, Abstieg=3.00km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 13. Januar 2019 (13)
13.2km, +200m / -200m (13)
13) Dank Dauerregen und recht milden Temperaturen hat sich der Schnee gänzlich von meiner heutigen Laufstrecke verzogen. Dafür viel Nässe, Pfützen, Dreck und schmierige Wiesenwege. Laufstrecke zwischen «440m» und «538m» über Meer (Unterschied 98 Meter). Bahnhof Aarberg «449m» → Kanton BE → Unterführung Bahnlinie → Speisfeld → Hasensprung (Weiher) → Bisiger Pkt. 521 → Aspi → Gumme Pkt. 520 → Holzmatt → Zälgli → Rotholz → Vogelsang Pkt. 530 → Tschannerain → Eigenacker → Eichmatt → Mätteholz → Unterführung Autobahn → Siechenbach → Wallisloch Pkt. 475 → Friedhof → Lyssbach Brücke → Hirschenplatz → Bahnhof Lyss «444m». In Lyss schaute ich auf die Uhr und beeilte mich sofort, ich lief genau mit dem Zug im Bahnhof ein, zum Glück war die Bahn da schon eine Minute verspätet.
Samstag, 12. Januar 2019 (12)
17.4km, +250m / -500m (12)
12) Noch ist hier fast alles verschneit, es hat aber nur wenig Schnee, der ist leicht und kaum mühsam. Der Lobsigensee hat sehr viel Wasser, der Uferweg liegt unter Eis und Wasser. Die Beobachtungsplattform und die Hütte konnte ich nicht erreichen. Den Seebach konnte ich erst beim Brüggli überqueren. Laufstrecke zwischen «415m» und «745m» über Meer (Unterschied 330 Meter). Bushaltestelle Frieswil, Dorf «676m» → Kanton BE → Gummen → Frieswilhubel Pkt. 727 → Obereggwald → Eggeholz Pkt. 739 → Büneried Pkt. 649 → Ruchwil Pkt. 643 → Sibe Jucherte → Dampfwil Pkt. 668 → Sängi → Staatswald → Lütschebode → Gurgel → Oberholz → Haslistutz Pkt. 572 → Hasligraben → Mülibach Brücke Pkt. 508 → Bushaltestelle Lobsigen Dorf → Widacher Pkt. 520 → Lobsigensee → Seematte → Naturschutzgebiet Lobsigensee → Seebach Steg → Moos → Lobsigensee → Breitloon → Vorderes Grafenmoos Pkt. 524 → Bernfeld → Unterführung Bahnlinie → Bahnhof Aarberg «449m». Als ich noch im Wald war hörte ich einen Glockenschlag aus Aarberg, nun musste ich mich sehr beeilen. Erst flott übers Feld rennen, schon fuhr der Zug ein, ich musste noch durch die etwas umständliche Unterführung. Dank einer Minute Verspätung hat es exakt gepasst mit dem Zug nach Lyss.
Freitag, 11. Januar 2019 (11)
15.0km, +150m / -150m (11)
11) Kontrast zu gestern, heute eine völlig schneefreie Laufstrecke. Laufstrecke zwischen «282m» und «357m» über Meer (Unterschied 75 Meter). Bahnhof Stein-Säckingen «311m» → Stein AG → Unterführungen → Uferweg → Rhein Fridolinsbrücke → Grenze CH/D (AG) → Zollstation Bad Säckingen - Stein AG → Giessenbach → Bad Säckingen (D) → Unterführung Bahnlinie → Untere Flüh → Badmattenpark/Kurpark → Villa Berberich (Minralienmuseum) → Reha-Klinikum → Bushaltestelle Rhein-Jura-Klinik → Schneckenhalde → Bushaltestelle Eggbergklinik → Franz Müller Weg → Thimospilz (Rasthütte) → Stöcken → Buchbrunnen → Überführung Autostrasse → Wallbach (D) → Buchrain → Bad Säckingen (D) → Unterführung Bahnlinie → Rheingrüttäcker → Uferweg → Aufeld → Zollstation Bad Säckingen - Stein AG → Rhein Fridolinsbrücke → Grenze D/CH (AG) → Uferweg → Unterführungen → Stein AG → Bahnhof Stein-Säckingen «311m». Ich habe exakt den geplanten Zug nach Frick erwischt, von dort genoss ich eine Postautofahrt über das Bänkerjoch nach Aarau. Bad Säckingen — Tourismus, www.badsaeckingen.de. Stadt Bad Säckingen — Deutschland, www.bad-saeckingen.de.
Donnerstag, 10. Januar 2019 (10)
29.8km, +650m / -700m (10)
10) Herrlicher Winterlauf über verschneite Hügel und schneeverhangene Wälder, teilweise watete ich bis zu den Knien in leichtem Tiefschnee. Der Schnee liess sich leicht bewegen, so war es nur mässig mühsam und ich kam gut voran. Laufstrecke zwischen «559m» und «848m» über Meer (Unterschied 289 Meter). Bushaltestelle Fischingen, Grüner Baum «612m» → Murg → Schlyffi (Schlyffitobel) → Buhwil Pkt. 712 → Feld → Kantonsgrenze TG/SG → Ötwil → Ötwilerbach → Sackgrütli Pkt. 774 → Albikon → Schalkhusen → Hof Pkt. 712 → Talbach → Altbach → Ischnitt Pkt. 703 → Bushaltestelle Remis → Bushaltestelle Dietschwil → Rietwisen Pkt. 714 → Gründ Pkt. 738 → Schürli → Altrüti → Nordgrat → Alvensberg Pkt. 827 → Alvensberg hikr.org Peaks Pkt. 848 → Schallenberg → Dietschwil Pkt. 710 → Brüggli (673m) → Leibach → Laufen → Dietschwiler Höchi hikr.org Peaks Pkt. 772 → Langenau (Waldwiese, 662m) → Ebnet → Oberbrunberg Pkt. 662 → Underbruberg → Engi → Kantonsgrenze SG/TG → Altbach → Waldhof Pkt. 577 → Egelsee → Riethalde → Südgrat → Hummelbärg / Humelberg hikr.org Peaks Pkt. 683 → Schnäggler Pkt. 649 → Hummelberg (Hof) → Bodenwies → Im Lerchenfeld → Matt → Kantonsgrenze TG/SG → Überführung Autobahn → Bad/Sportanlagen → Bahnhof Wil SG «571m». Ein Schleichweg über den Alvensberg ist an Bäumen mit gelbem Plastikband markiert, Fussspuren sind im Neuschnee aber kaum noch zu erkennen. Ich bin aus eigenem Antrieb teilweise auch auf diesem markierten Pfad gelaufen. In Wil SG habe ich genau den Zug nach Wattwil getroffen, das Trocknen und Umziehen dauerte bis kurz vor dem Umsteigen in Wattwil.
Mittwoch, 9. Januar 2019 (9)
20.0km, +450m / -250m (9)
9) Nochmals ein lockerer Hügelauf, im Prinzip die Fortsetzung von gestern. Nach wenig Schneefall in der Nacht wieder angenehm sonnig, aber kühl mit vielen Wolken. Auf der Karte geplant ist bereits der hüglige Weiterweg bis Lyss. Laufstrecke zwischen «446m» und «668m» über Meer (Unterschied 222 Meter). Bahnhof Aarberg «449m» → Kanton BE → arberg center → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Schwimmbad → Aare-Hagneck-Kanal → Aare Stauwehr → Wasserkratwek Aarberg → Mülau → Naturschutzgebiet Mülau-Radelfingenau → Scheibenstand → Weiermatte → Bargen BE → Kurche/Friedhof → Grossi Schanz / Bargenschanze hikr.org Peaks Pkt. 501 → Reservoir → Bergmatt → Hasensprung → Underi Süri → Wannenrain / Wannerain hikr.org Peaks Pkt. 528 → Bargeholz Pkt. 498 → Oberi Süri → Räbewald hikr.org Peaks Pkt. 520 → Reservoir → Neuematt → Underfeld → Niederried bei Kallnach → Im Grien → Aare Steg → Bockigrien → Alti Büüne Pkt. 453 → Flüeli → Salzbach → Sunnhale → Radelfingen bei Aarberg Pkt. 500 → Salzbach Brücke → Bushaltestelle Salzmatt → Mittlers Weidland → Sandhubel hikr.org Peaks Pkt. 591 → Lämmlismatt → Bushaltestelle Detligen Post → Igelmatte → Bushaltestelle Detligen, Schulhausweg «635m». Zum Abschluss gab es noch einen kleinen Schneesturm. Lockere Auslaufrunde am Igelrain bis das Postauto nach Aarberg ankam.
Dienstag, 8. Januar 2019 (8)
19.3km, +300m / -300m (8)
8) Hier ist der Schnee schon wieder ganz weg und der Boden bereits abgetrocknet. Schöner Hügelauf durch Feld und Wald, etwas Dorngestrüpp war auch dabei. Laufstrecke zwischen «436m» und «529m» über Meer (Unterschied 93 Meter). Station Kerzers Papiliorama «437m» → Grosses Moos → Moosmatte → Papiliorama Kerzers → Hüslimatte → Hahlenacher → Räckholterenhubel hikr.org Peaks Pkt. 476 → Lamberg Pkt. 471 → Eichelried Pkt. 490 → Sunnenberg / Sunneberg hikr.org Peaks Pkt. 516 → Stägmatte → Oberfeld → Stigacher Pkt. 475 → Im Grolli Pkt. 508 → Pfaffeholz → Fräschels Im Holz → Fräschelswald → Waldlehrpfad Fräschels → Kantonsgrenze FR/BE → Chal Pkt. 513 → Chäppeli → Gauchertweg → Gouchert Pkt. 529 → Ufem Gagler Pkt. 502 → Kallnach Pkt. 473 → Ufem Berg hikr.org Peaks Pkt. 482 → Laternenweg → Römerweg → Bahnübergang → Römerstrasse → Unterwasserkanal → Ändstrasse → Aspiwäldli → Jngoldsmoos → Aspi Pkt. 443 → Riedli → Grosses Moos → Strassachere → Rüebachere → Moosgasse Pkt. 446 → Bargen BE Brügglimattacher → Bahnhof Bargen «449m». Stiftung Papiliorama – Schmetterlinge — Kerzers FR, www.papiliorama.ch. Gut gefühlt, keine Probleme. Exakt den gewünschten Zug nach Lyss in Bargen BE erwischt.
Montag, 7. Januar 2019 (7)
30.6km, +900m / -900m (7)
7) Schöner Winterlauf im Thurgau über vier Hügel in abnehmender Höhe. Oben hatte es reichlich Schnee und oft auch etwas Nebel. Laufstrecke zwischen «543m» und «830m» über Meer (Unterschied 287 Meter). Bahnhof Guntershausen «546m» → Kanton TG → Lützelmurg Steg → Kleinbasel → Bruggli → Ostgrat → Nolebärg Pkt. 736 → Obers Bruggli → Haselberg / Burstel hikr.org Peaks Pkt. 820 → Haselberg → Wiesenhügel Pkt. 760 → Halde → Kienberg Pkt. 685 → Neuloh → Unterloh Pkt. 659 → Ränedaal → Bushaltestelle Balterswil Dorf → Grütfore → Mosholz → Hackenberg - Horüti hikr.org Peaks Pkt. 724 → Hackebärg → Hackenberg - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 724 → Hackenberg Pkt. 702 → Westgrat → Hackenberg hikr.org Peaks Pkt. 745 → Güücht → Bööl (Büel) Pkt. 651 → Hüttweid → Vogelsang Pkt. 587 → Essenheid → Antennenturm → Reservoir → Tolenberg / Tolebärg hikr.org Peaks Pkt. 681 → Nordostgrat → Breit (Strasse) → Murg → Horben → Grundacker → Eichholz → Than → Hurnen Pkt. 579 → Schützenhaus → Stutz hikr.org Peaks Pkt. 639 → Stutz Pkt. 637 → Ried → Bushaltestelle Wallenwil Frohsinn → Underi Mettle → Bahnhof Eschlikon «567m». Heute war bereits mein 2200. Stundenlauf pro Tag in Folge, dabei habe ich auch immer die 10 Kilometer übertroffen.
Woche: (TW 1772) 2019-W01 → Strecke=159.7km, Aufstieg=4.25km, Abstieg=4.20km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 6. Januar 2019 (6)
23.1km, +550m / -700m (6)
6) Schöner Winterlauf, meist auf Strassen, oben mit der Verbindung über Schneewiesen und durch den Wald vom Unterbürenberg zum Wäsmeli beim Stierenberg. Auf diesem interessanten Abschnitt durfte ich als erster eine Spur in den Schnee legen. Laufstrecke zwischen «463m» und «1105m» über Meer (Unterschied 642 Meter). Bahnhof Reuchenette-Péry «596m» → La Suze → Péry Pkt. 635 → Les Brues → Planche Nanry Pkt. 705 → Grande Métairie Pkt. 781 → Le Terbez → Undere Büreberg → La Combe de Büren Pkt. 952 → Restaurant Unterbürenberg → Kantonsgrenze BE/SO → Bürenberg → Bürenschwängli Pkt. 1009 → Wäsmeli (Parkplatz) Pkt. 1102 → Stierenberg Pkt. 1072 → Restaurant Stierenberg → Schlag Pkt. 1012 → Bushaltestelle Grenchen, Bettlachrank Pkt. 956 → Vorberg Pkt. 826 → Chäppelichehr Pkt. 714 → Bann Pkt. 665 → Dällen Pkt. 571 → Bushaltestelle Grenchen, Alpenblick → Bushaltestelle Schmelzi → Bushaltestelle Dammstrasse → Bahnhof Grenchen Nord «466m». Grenchen Tourismus, mit Berghaus Stierenberg, www.grenchentourismus.ch.
Samstag, 5. Januar 2019 (5)
12.1km, +300m / -300m (5)
5) Winterlicher Hügellauf bei Schneefall mit frisch verschneiten Wiesen von Wolhusen bis Menznau. Laufstrecke zwischen «589m» und «697m» über Meer (Unterschied 108 Meter). Station Wolhusen Weid «602m» → Kanton LU → Überführung Bahnlinie → Weid → Märzhubel / Merzhubel hikr.org Peaks Pkt. 697 → Weiertanne → Hübeli → Tuetisee / Tuetenseeli / Tutensee → Seeburg → Unterfinge Pkt. 645 → Gassmeshaus → Gassmeshuswäldli hikr.org Peaks Pkt. 673 → Rasthütte Jodelchor Menznau → Schlatthof → Allmendhubel hikr.org Peaks Pkt. 695 → Fluck → Oberstudeweid Pkt. 616 → Honauer → Bahnhof Menznau «596m». Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Freitag, 4. Januar 2019 (4)
20.1km, +600m / -600m (4)
4) Wunderschöner Hügellauf mit viel Wiesen von Willisau bis Wolhusen. Oben im Schatten liegt ganz wenig Schnee, der Boden taut auf. Laufstrecke zwischen «546m» und «719m» über Meer (Unterschied 173 Meter). Bahnhof Willisau «555m» → Kanton LU → Buechwigger → Unterführung Autostrasse → Grundmatt → Wigger Brücke → Unter Hasenburg → Gunterswilerweid → Antennenturm → Wellberg - Ankenloch hikr.org Peaks Pkt. 692 → Ankenloch Pkt. 678 → Grosswellberg Pkt. 672 → Chellewald → Gheidwald → Wellenberg Pkt. 655 → Äsch → Äschhof → Hugehof → Ostergau → Naturschutzgebiet Weiherlandschaft Ostergau → Rot Steg → Ostergauermoos → Kessenthal → Blochwilerwäldli Pkt. 616 → Blochwil-Oberhaus → Blochwil → Rot Brücke → Elswil Pkt. 601 → Geiss Pkt. 614 → Schwarzebach → Sidlerhof → Waldhüsli → Sonnheim → Wermelingen Pkt. 649 → Buchen → Chräjebüel hikr.org Peaks Pkt. 716 → Tropenhaus Wolhusen → Burgmatt → Fluewald → Antennenturm → Reservoir → Fluematt hikr.org Peaks Pkt. 719 → Sonnenbühl → Flueweid → Kleine Emme → Bahnhof Wolhusen «565m». Die Wasserflächen der Weiherlandschaft Ostergau sind zugefroren und mit Schnee bedeckt. Daneben steht das Wasser auf meinem Weg sehr hoch, das gab etwas nasse Füsse. Die Weiher im Ostergau entstanden während des Ersten Weltkriegs durch Torfstiche. Naturschutzverein Willisau, www.nvwillisau.ch. Tropenhaus Wolhusen, fälschlicherweise von mir als Gärtnerei betrachtet, www.tropenhaus-wolhusen.ch. Die begrünten Dachflächen in Wellenform sind mit Fussgängerverbotstafeln geschützt.
Donnerstag, 3. Januar 2019 (3)
19.2km, +350m / -400m (3)
3) Leider lässt sich die Limpach nicht einfach überspringen. Da es Winter ist bot sich eine watende Alternative nicht an. Also musste ich den Umweg über die Strassenbrücke machen. Wunderschöner Waldlauf zwischen Lüterswil und Rüti bei Büren. Es ist eine prächtige Laufregion zwischen Solothurn und Lyss mit Bucheggberg (Buechibärg) im Zentrum. Da gibt es zwischen bekannten Strecken noch sehr viele Feinheiten zu entdecken. Direkt unter der Tüfelsburg (Erdburg) habe ich ein Totholzast (etwa 25cm lang) am Boden gesehen mit prächtigem Haareis, wunderschön. Laufstrecke zwischen «436m» und «607m» über Meer (Unterschied 171 Meter). Bushaltestelle Messen SO, Dorfplatz «499m» → Niderwol → Moos → Limpachtal → ARA → Limpach Brücke Pkt. 468 → Neumatt → Hundsnest → Balmberg → Bändlen → Bändlisacker → Bändli-Hüsli (Waldhütte) → Bucheggberg → Lüterswil Pkt. 582 → Friedhof → Kantonsgrenze SO/BE → Riedere Pkt. 574 → Längacher → Sichligraben (505m) → Sichlirain → Fröschere → Hinterholz → Chellenrain → Leibach Brücke (512m) → Tüfelsburg Pkt. 549 (Erdburg) → Rütiwald Pkt. 541 → Grott-Ischlag → Sous le Château (Strasse, 538m) → Im Kampf → Holzstücki → Buchsi → Dorfbach → Bushaltestelle Rüti bei Büren, Hauptstrasse «436m». Nullnasenfahrt von Iffwil bis Messen SO. Erleben Sie den Bucheggberg! – Verein Pro Buechibärg — Messen SO, buechibaerg.ch. Erfreulich gute Beine, das lief schon fast wieder wie von selbst.
Mittwoch, 2. Januar 2019 (2)
33.7km, +700m / -800m (2)
2) Nach dem Montabliet-Hügel stand ein Wanderwegweiser, der mir noch 5½-Stunden bis Romont ankündigte. Für meine Strecke schätzte ich so etwas über 7-Stunden Wanderzeit, das passte mir sehr gut für heute. Vor Romont FR habe ich noch etwas Bahnlinie erstmals verfolgt. Meist direkt neben den Geleisen, Herbstwiesen eignen sich sehr gut dazu. Laufstrecke zwischen «694m» und «954m» über Meer (Unterschied 260 Meter). Bahnhof Châtel-St-Denis «809m» → La Veveyse de Châtel pont → Les Granges → La Veveyse de Châtel passerelle → Crey → Le Chêne → Villard Pkt. 863 → Prayoud Pkt. 869 → Rosière → Bahnübergang → Montabliet hikr.org Peaks Pkt. 873 → La Broye pont Pkt. 806 → Kantonsgrenze FR/VD → La Rogivue → Bushaltestelle La Rougève, village → Les Mosses → Kantonsgrenze VD/FR → Pra Long Pkt. 835 → Clos Devant → Progens Pkt. 862 → Le Lucheran → La Mionna pont Pkt. 773 → Au Pré Monney → Clos Aubert → Bushaltestelle Fiaugères croisée Pkt. 853 → Au Bochon Pkt. 886 → Le Tribulliet Pkt. 906 → Hauts de Fiaugères hikr.org Peaks Pkt. 923 → Le Jordil → Ruisseau du Chevillard → Chez les Beaud → Pra Berney Pkt. 891 → Le Crêt-près-Semsales Eglise → La Moilletta → Montésy Pkt. 920 → Pra Coulin → Le Flon pont → Pra Vert → Pra Diabla → Joux Dumas hikr.org Peaks Reservoir → Les Mettraux Pkt. 912 → Bois de Lieffrens → Clos à Genon → Les Ecoulas → Ruisseau de Chavannes pont → Bushaltestelle Chavannes-les-Forts village Pkt. 783 → Ruisseau de Chavannes pont → Les Maraiches → Le Fochau pont → Rastplatz → Sentier pédestre Le Creux du Niton → La Possession Pkt. 781 → Chez les Dumas → Villaraboud Eglise → Unterführung Bahnlinie → Sur le Mont → Bahnübergang → Planchette → La Glâne pont Pkt. 694 → Chapelle Ste-Anne → La Halle → Überführung Bahnlinie → Chemin Oratoire de Notre-Dame des Pauvres → Les Cornes → Le Pré Humbert → Les Prés Vuilleret → Le Glaney → Bahnhof Romont «707m». Am Stephanstag bin ich meine unspezifischen Beinschmerzen mit Steifheit im Unterschenkel los geworden, das ist bis heute erfreulicherweise so geblieben.
Dienstag, 1. Januar 2019 (1)
24.7km, +650m / -600m (1)
1) Das war ein interessanter Neujahrslauf. Der Höhepunkt war der Durchschlupf durch die Felswand auf die Eggflue. Nach der Hälfte des Aufstieges folgen noch zwei kleine Felstufen, dazu jeweils etwas nach rechts ausweichen. Oben kommt man fast direkt auf den Wanderweg und auch der Aussichtspunkt Eggflue ist nördlich ganz schnell erreicht. Laufstrecke zwischen «295m» und «688m» über Meer (Unterschied 393 Meter). Bahnhof Aesch «299m» → Kanton BL → Birs Brücke → Aesch BL Pkt. 312 → Chlusbach Brücke (Vordere Chlus) → Brunnmatt Pkt. 353 → Pfeffingen → Wehrananlage Eichberg (441m) → Muggeberg hikr.org Peaks (450m) → Lättmatt → Schlossgut → Burgruine Pfeffingen → Chlini Weid → Grossi Weid (588m) → Junggereholz → Unter Felswand (635m) → Unter Felswand (655m) → Eggflue hikr.org Peaks Pkt. 688 → Aussichtspunkt Eggflue → Uf Fegg → Uf der Rüchi Pkt. 654 → Sattel (605m) → Chuenisberg hikr.org Peaks Pkt. 632 → Rasthütte/Aussichtspunkt (Felskopf) Pkt. 612 → Blatte → Bächli-Steg (468m) → Bergwirtschaft Blauen Reben → Usserfeld → Blauenweide → Naturschutzgebiet Blauenweide → Bielägerte → Adelsegg Pkt. 509 → Bushaltestelle Blauen Dorfplatz212 → Raitele → Hämmerli Pkt. 505 → Hard → Birs Brücke Pkt. 341 → Schloss → Laufental → Bahnhof Zwingen «346m». Heute habe ich einige alte Grenzsteine zwischen dem Kanton Bern und dem Kanton Basel-Landschaft gesehen. Nach der Gründung des Kantons Jura 1979 wurde das Laufental zu einer Berner Exklave. Nach einigen Abstimmungen schloss sich der Bezirk Laufen (Laufental) 1994 (also vor jubiläumsfähigen 25 Jahren) dem Kanton Basel-Landschaft an. Von der Bahn aus sieht man die mächtige Ruine Pfeffingen von unten. Daneben ist ein kleiner Pavillon direkt an der Kante zu sehr, der gehört zum Schlossgut. Das Schloss gehört dem Kanton Basel-Landschaft, ein Besuch sollte also möglich sein. Dieses Jahr würde ich gerne wieder mal eine totale Laufzeit von über 1000 Stunden anstreben. Dies habe ich bisher nur in den Jahren 2013 bis 2015 (deutlich) übertroffen. Dafür muss ich im Sommer und Herbst den Schnitt auf über 2¾-Stunden pro Tag hochtreiben. Januar und Februar werde ich etwas geruhsamer angehen. Das Jahr 2019 habe ich mit einer Laufschuh-Kilometer-Reserve von über 10000 Kilometern (verteilt auf 21 Schuhpaare, davon sind 9 Schuhpaare fast am Ende ihrer Möglichkeiten) gestartet.
Montag, 31. Dezember 2018 (-)
26.8km, +1100m / -800m (-)
-) Aus dem Nebel in den Nebel, teils dichte Nebelschichten und darüber bedeckter Himmel. Die Idee zu diesem Lauf hatte ich am 3. Oktober 2018. Besonders faszinierten mich die ersten Grathügel vom Lauerzee bis zum Ängiberg. Erst kam die Abtrennung durch die Bahnlinie und später kam der Einschnitt der Autobahn dazu. Nun folgt noch etwas Statistik zum vergangenen Jahr. Im Jahr 2018 habe ich 2714 Kilometer als neue Laufstrecke in meine Schweizer Karte eingetragen, im Gelände hatte ich dafür sicher deutlich über 4000 Kilometer zu laufen. Somit bin ich auch über 4000 Kilometer auf bekannten Strecken gelaufen. Im Jahr 2018 habe ich in allen 26 Kantonen und allen 5 Nachbarländern mindestens 2 Binnenrunden gedreht. Bei den Kantonen mit Exklaven habe ich in jeder Exklave (ausser Kloster Wonnenstein und Kloster Grimmenstein) eine Binnenrunde gedreht, dies gilt auch für die Nachbarländer (mit Büsingen und Campione). Laufstrecke zwischen «448m» und «1297m» über Meer (Unterschied 849 Meter). Bahnhof Steinen «467m» → Kanton SZ → Unterführung Bahnlinie → Frauholz → Unterführung Autobahn → Steiner Aa Steg → Aazopf (449m) → Lauerzersee → Auw Pkt. 452 → Schornenbach → Schornen → Schornen hikr.org Peaks Pkt. 476 → Überführung Autobahn → Plattenhöfli → Platten - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 477 → Plattenhöfli → Unterführung Bahnlinie → Neumatt → Schützenhaus → Chämiloch → Platten - Ostgipfel hikr.org Peaks Pkt. 480 → Platten (Strasse, 488m) → Südwestgrat (Pfad) → Sätteli (559m) → Burgwald → Ängiberg hikr.org Peaks Pkt. 668 → Burgstelle Ängiberg → Burghügel → Burg (Hof) → Schornenbach → Restaurant Point → Bushaltestelle Schwyz, Hirschen (644m) → Laubligen → Schachenberg → Sommerauberg → Kari's Beizli am Engelstock → Unterer Engelstock → Oberer Engelstock → Engelstock hikr.org Peaks Pkt. 1296 → Abigweid → Engelstock - Langmatt hikr.org Peaks Pkt. 1286 → Skilift → Mostelberg (Bergstation) → Egg → Gigersberg → Holzflue → Schwarzenbach → Chüngstbüel → Chäppleren → Feldmoos Pkt. 802 → Steiner Aa Brücke → Talstation Hochstuckli → Bushaltestelle Sattel Talstation → Eumatt → Bushaltestelle Bahnhofstrasse → Bahnhof Sattel-Aegeri «772m». Der Lauf war bei mir im Kopf als Expedition Ängiberg gespeichert. Durch den Aazopf folgte dich dem markierten Weg Auenspur mit Infotafeln. Als ich dem Engelstock-Gipfel entgegenstrebte hörte ich unter mir, durch Wald und Nebel verdeckt, eine ganz erstaunliche Glockenmusik ertönen. Die Melodie war klar erkennbar, leider von mir mangels Wissen nicht benennbar. Der Musikant war unterwegs zwischen Alpwirtschaft Engelstockweid und dem Hof Blüemlisberg. Hof Blüemlisberg — Schwyz, www.bluemlisberg.ch. Recht viele Blümchen standen in den Wiesen, nicht ganz taufrisch, aber konserviert durch Nebel und Kälte. Kari's Beizli am Engelstock — Seewen, da war ich auch, habe aber im dichten Nebel nicht viel gesehen, www.engelstock.ch. Sattel-Hochstuckli — Schwyz, www.sattel-hochstuckli.ch.

 martinjob.ch      Berglauf-Cup      Gipfelkarte (alle)      Gipfelkarte (bestiegen)      Gipfelkarte (Hausberge)      Streckenkarte      Kilometerspiel  top Valid HTML 4.01 Strict