Lauftagebuch von Martin Job

Lauftagebuch 2020 von  Martin Job     (   Berglauf-Cup    /   Lauferei.CH  )

Hier findet sich das Lauftagebuch von 2020 , 2019 , 2018 , 2017 , 2016 , 2015 , 2014 , 2013 , 2012 , 2011 , 2010 , 2009 , 2008 , 2007  und 2004 - 2006.

Zeige 2020 nur    Jahr     Monate     Wochen     Tage     Wochen und Tage     Jahr, Monate und Wochen    oder zeige    alles 

 Jahr    Monate    Wochen    Tage     

Freitag, 10. April 2020 (101)
7.2km, +100m / -100m (101)
105) Ziemlich minimales Morgenläufchen in die Morgendämmerung hinein, gleiche Kernstrecke wie am 2. April 2020. Dabei habe ich meinen Frühstart nochmals um drei Minuten verbessert. Im Aufstieg vom Altenbergsteg ist mir auch der letztmals entfallene Name von Meret Oppenheim wieder eingefallen. Laufstrecke zwischen «499m» und «569m» über Meer (Unterschied 70 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Kursaal → Rabbentaltreppe → Aare Altenbergsteg → Langmauerweg → Meret-Oppenheim-Brunnen → Waisenhausplatz → Bollwerk → Bahnhof Bern → Bollwerk → Waisenhausplatz → Meret-Oppenheim-Brunnen → Langmauerweg → Aare Altenbergsteg → Rabbentaltreppe → Kursaal → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Ich holte die Medikamente für meinen Vater in der Bahnhofsapotheke (als 2. Kunde des Tages) ab. Auf dem Rückweg habe ich auf der Rabbentaltreppe den Puls noch etwas hoch getrieben und bin für eine gefällige Laufzeit noch etwas durchs Spitalacker-Quartier gerannt.
Donnerstag, 9. April 2020 (100)
21.1km, +550m / -550m (100)
104) Zwischen Aufstieg und Abstieg habe ich mir eine Stunde lang die Schleichwege im Wald zwischen dem Gipfel, Jens und Bellmund angesehen. Es hat eine Vielzahl von Wegen quer durch den Wald, oft sind es schön plattgewalzte Velopisten. Nach dem Keltenwall habe ich einen möglichst direkten Abstieg nach Tribey gesucht und gefunden, allerdings bin ich unten noch etwas ins Dorngestrüpp geraten. Das Postauto in Tribey nach Lyss habe ich exakt erwischt, es hat gerade noch zum schnellen Umziehen gereicht. Laufstrecke zwischen «434m» und «610m» über Meer (Unterschied 176 Meter). Bahnhof Studen BE «436m» → Kanton BE → Römerweg → Hauptstrasse → Keltenweg → Überführung Bahnlinie → Studewald → Römische Tempelanlage Petinesca (541m) → Waldhütte Studen BE → Steigruebehölzli Pkt. 581 → Ringwall → Jäissberg hikr.org Peaks Chnebelburg → Herrewald → Hungerberg → Bushaltestelle Jens Herrenwald → Riedli → Bellmund → Waldhütte Bellmund → Portwald → Herrewald → Waldhütte Jens → Dachswald → Jäissberg hikr.org Peaks Chnebelburg → Ringwall → Portwald → Hackete → Waldhütte → Aegertenwald (505m) → Prähistorische Wehranlage Keltenwall → Jäissberg - Keltenwall hikr.org Peaks (591m) → Studewald → Berg → Tribey → Sagibach Brücke → Hinderi Paletzey → Paletzeyfeld → Bushaltestelle Worben, Tribey «435m». Verein Pro Petinesca — Studen BE, römischer Tempelbezirk, keltisches Zentrum, www.propetinesca.ch. Einwohnergemeinde Studen – unser Zuhause, www.studen.ch. Einkauf für meine Eltern in Bern Schönburg.
Mittwoch, 8. April 2020 (99)
28.1km, +1050m / -1250m (99)
103) Auf der Tönnerenegg war ich zuletzt am 29. Dezember 2008, auf der Schwammegg war ich zuletzt am 12. September 2014 und auf dem Köbelberg war ich zuletzt am 11. September 2014. Laufstrecke zwischen «477m» und «1281m» über Meer (Unterschied 804 Meter). Bushaltestelle Gebertingen, Frohe Aussicht «697m» → Kanton SG → Rickenstrasse → Sonnenbergstrasse → Südwestgrat → Höhegg hikr.org Peaks Pkt. 933 → Hinterschümberg Pkt. 931 → Schwantlenwald → Vorder Tönnern Pkt. 965 → Tönnerenegg hikr.org Peaks Pkt. 995 → Schwantlenwald → Schwantlen Pkt. 816 → Ranzach Brücke → Walde SG Pkt. 838 → Rütihalde → Hinderwaldi → Ritt → Ranzach Felstobel (1025m) → Südgrat (1071m) → Vorderrotstein Pkt. 1211 → Schwammegg hikr.org Peaks Pkt. 1281 → Bergstation Atzmännig Pkt. 1185 → Bergrestaurant Obere Atzmännig → Stall Pkt. 1065 → Wiesenhügel Pkt. 1091 → Stüssel hikr.org Peaks Pkt. 1117 → Eggli Pkt. 1083 → Wäspiberg hikr.org Peaks Pkt. 1100 → Sattel Pkt. 1061 → Köbelberg hikr.org Peaks Pkt. 1088 → Marchbu → Freudental → Wili → Haspel Pkt. 722 → Bushaltestelle Rüeterswil Käserei → Lindenbächli → Rüeterswilerbach Brücke Pkt. 671 → Kalchofen → Holz Pkt. 623 → Bushaltestelle St. Gallenkappel Post → Bushaltestelle Unterdorf → Berg → Goldingerbach Brücke → Bushaltestelle Ochsen → Bushaltestelle Neuhaus SG Post → Bushaltestelle Lenzikon → Büel → Bushaltestelle Twirren → Rietstuckweiher → Bushaltestelle Breiten → Bushaltestelle Sternen → Eschenbach SG, Dorftreff «478m». In St. Gallenkappel wäre ich zufrieden mit mir gewesen, da es mit den Bussen nicht so gut geklappt hat, bin ich gerade bis zum Busbahnhof Dorftreff gelaufen.
Dienstag, 7. April 2020 (98)
26.8km, +1450m / -1450m (98)
102) Wunderschöner Frühlingslauf vom Niederurnen über den Ostgrat aufs Hirzli und auf dem (fast) gleichen Weg zurück. Zwischen Schlössli und Chamm gibt es auf dem breiten Rücken durch Wald und Wiese immer wieder verschiedene Varianten, über den Chamm gibt nur noch dem schmalen Gratpfad mit einigen Steilstufen. Oben hat es noch ein Drahtseil, da ist aber ein Baum umgestürzt und Boden abgerutscht, durch die Südflanke kommt man da gut durch. Schnee hat es auf dem Grat nur noch wenig (nicht störend), grosse Schneefelder liegen noch im Nordhang (nur zum anschauen). Laufstrecke zwischen «426m» und «1639m» über Meer (Unterschied 1213 Meter). Bushaltestelle Niederurnen, Ochsenplatz «435m» → Kanton GL → Dorfbach Brücke (Niederurnen) → Räbberg (Treppe) → Burgruine Ober Windegg → Restaurant Schlössli → Unteres Gfell → Stock (Stogg) → Stoggwald Pkt. 881 → Sattel (868m) → Mittelwald → Vorderer Sool → Sol - Aussichtspunkt hikr.org Peaks (1088m) → Sattel (1072m) → Wiesenhügel Pkt. 1092 → Sattel (1078m) → Ober Sool Pkt. 1102 → Soolschwamm → Gaasen Pkt. 1243 → Sattel (1032m) → Chammwald → Ostgrat → Chamm Pkt. 1456 → Scharte 1 → Gratpfad → Gratgipfel Pkt. 1585 → Scharte 2 → Gratpfad → Scharte 3 → Gratpfad (Drahtseil) → Hirzli hikr.org Peaks Pkt. 1639 → Gratpfad (Drahtseil) → Scharte 3 → Gratpfad → Scharte 2 → Gratgipfel Pkt. 1585 → Gratpfad → Scharte 1 → Chamm Pkt. 1456 → Ostgrat → Chammwald → Sattel (1032m) → Gaasen Pkt. 1243 → Soolschwamm → Ober Sool Pkt. 1102 → Sattel (1078m) → Wiesenhügel Pkt. 1092 → Sattel (1072m) → Sol - Aussichtspunkt hikr.org Peaks (1088m) → Vorderer Sool → Mittelwald → Sattel (868m) → Stoggwald Pkt. 881 → Stock (Stogg) → Unteres Gfell → Treppen → Wäni → Alte Gasse → Badstrasse → Dorfbach Brücke (Niederurnen) → Bushaltestelle Niederurnen, Ochsenplatz «435m». Bereits blüht der (kleine) Frühlings-Enzian mit fünf leuchtend blauen Blütenblättern. Hier ist der Krokus meist weiss. Flinke Eidechsen tummeln sich im Sonnenhang. Im Aufstieg habe ich zweimal eine Gämse getroffen. Niederurnertäli — Luftseilbahn Niederurnen – Morgenholz, www.niederurnertaeli.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 6. April 2020 (97)
30.4km, +1350m / -1250m (97)
101) Abstieg über die Gribschegg mit einem schönen Waldpfad, heute noch etwas viel Schnee im Schatten (Fussspur). Laufstrecke zwischen «919m» und «1522m» über Meer (Unterschied 603 Meter). Bahnhof Altmatt «920m» → Kanton SZ → Äussere Altmatt → Chlausenbach → Schiessplatz Altmatt-Rothenturm → Chrüzweid Sunnbort → Chrüzweidwald → Hundwileren hikr.org Peaks Pkt. 1194 → Chrüzweid → Schwyzeren → Betschardtwald → Schiessplatz Altmatt-Rothenturm → Chlausenbach → Mittlere Altmatt Cholmattli Pkt. 996 → Cholmattliwald Pkt. 1093 → Cholzholz → Forsthüttli Ahänki Pkt. 1223 → Dorfbach (Rothenthurm) → Spitzeggen Pkt. 1302 → Ahoren → Forsthüttli Biberstockhöchi Pkt. 1226 → Chrüzegg → Kafe-Stübli (Hütte) Pkt. 1087 → Biberstock → Schattenbort Pkt. 1193 → Eigen → Schläukbach → Mooshüttenwiti → Sülocheggen Pkt. 1227 → Steischlag → Nordgrat → Nüsellstock hikr.org Peaks Pkt. 1478 → Westgrat → Berggasthaus Neusell Pkt. 1317 → Höch Tändli hikr.org Peaks Pkt. 1522 → Chli Tändli / Kleintändli hikr.org Peaks (1503m) → Gribschegg → Vogelwaldweid Pkt. 1242 → Oberberg → Schnürlismattweid Pkt. 1094 → Vogelwaldbach → Bushaltestelle Schnüerlismatt Pkt. 992 → Alpthal → Alp → Bushaltestelle Alpthal, Kirche «996m». Ausserhalb der Dörfer und Weiler habe ich heute keinen einzigen Menschen getroffen, auch im Zug ab Arth-Goldau war ich möglicherweise der einzige Fahrgast. Am Schluss habe ich mich abwärts etwas beeilt und es hat exakt gepasst mit dem Postauto. Sogar für Hahnenwasser trinken, Flasche auffüllen und umziehen hat es auch noch gereicht. Ganz kurze Nullnasenfahrt in Einsiedeln vom Altersheim zum Bahnhof, in Alpthal sass der Mann schon drin. Gleiche Heimreise vom Hausdienst bei meinen Eltern wie am 23. März 2020, aber es war deutlich milder, der Schnee lag höher und der Lauf war länger und spannender.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Sonntag, 5. April 2020 (96)
29.4km, +450m / -450m (96)
100) Heute habe ich vier kleine neue Gebiete zwischen Zihlkanal und Jolimont besucht und dann war ich noch ganz oben auf dem Jolimont, da war ich zuletzt am 21. Dezember 2017. Die Tüfelsburdi (Teufelsburde) besteht aus drei grossen Granitblöcken aus dem Val de Bagnes im Wallis. Schöne Blicke auf den Chasseral, oben hat es noch einige Schneestreifen auf brauner Wiese. Besonders gut gefallen hat mir der Waldhang bei den beiden Gummen, gefolgt von einem Zick-Zack-Weglein zur Tüfelsburdi. Laufstrecke zwischen «431m» und «602m» über Meer (Unterschied 171 Meter). Station Zihlbrücke «436m» → Kanton BE → Canal de la Thielle / Zihlkanal Uferweg → Rothaus → Fanelguet → Islerekanal Brücke → Unterführung Autostrasse → Zihlbrücke / Pont de la Thielle Schloss → Gals Niederhölzli (Finnenbahn) → Flueacher → Gmeingüeter → Grissemoos → Bushaltestelle St. Johannsen → Neuhaus → Chlostermoos → Moosmatte → Widematte Pkt. 435 → Naturschutzgebiet Lätti-Gals → Ruefgumme (476m) → Müligumme (474m) → Bunker → Tüfelsburdi → Chlosterwald → Jolimont - Chlosterwald hikr.org Peaks Pkt. 574 → Bunker → Jolimont Pkt. 561 → Jolimontguet → Chlosterwald → Burgerwald → Antennenturm → Jolimont hikr.org Peaks Pkt. 602 → Jolimont Pkt. 597 → Oberwald → Chräjeberg → Galsberg → Gals → Bushaltestelle Gampelen, West → Bushaltestelle Gampelen Dorf (Champion) Pkt. 435 → Jänet → Islere → Naturschutzgebiet Ziegelmoos-Islerendüne → Dälihubel → Ziegelmoos → Rimmerzbach Brücke → Islerehölzli → Jean Möösli → Fouggersmatte → Grosses Moos → Bahnhof Ins «437m». Villa Jolimont — Erlach, www.villa-jolimont.ch. Jolimont — Eine Wanderung durch Geschichte und Gegenwart, Infos sind zu finden auf www.erlach.ch. Heute war die meisten sportlichen Menschen auf dem Velo unterwegs. Tertianum – Le Manoir — Gampelen, www.tertianum.ch. Das war der 100. Lauf des Jahres am 96. Tag. Einlaufen beim Umsteigen und Warten.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 4. April 2020 (95)
20.8km, +650m / -850m (95)
99) Erst habe ich drei kleine neue Gebiete zwischen Biglen und Konolfingen besucht und dann war ich noch auf dem Hürnberg, da war ich zuletzt am 19. Januar 2014. Laufstrecke zwischen «528m» und «991m» über Meer (Unterschied 463 Meter). Bahnhof Biglen «739m» → Kanton BE → Hasli Pkt. 754 → Kellen Pkt. 7897 → Kleinroth Pkt. 817 → Schönwasewald Pkt. 851 → Gfell Pkt. 888 → Waldhügel Pkt. 991 → Schönwasewald Pkt. 972 → Möschberg Pkt. 855 → Schönenwasen → Eglispor → Treppen → Bahnhof Grosshöchstetten Pkt. 742 → Unterführung Bahnlinie Pkt. 727 → Matte → Scheibenstand → Konolfingen Dorf Pkt. 730 → Unter Hötschigen → Schür Pkt. 857 → Hürnbergwald → Hürnberg hikr.org Peaks Pkt. 920 (Reservoir) → Ballenbühl Pkt. 854 → Hürnberg Pkt. 805 → Gysenstein Pkt. 738 → Bachsgraben → Tennliwald → Tennlimatt → Bahnhof Tägertschi Pkt. 644 → Lätthölzli → Uelisbrunnen Pkt. 614 → Bärenstutz → Bärenmatte → Kirche → Schloss → Bahnhof Münsingen «531m». Museum Alter Bären — Dorfmuseum – Konolfingen, selber war ich heute allerdings nur beim Parkplatz in Konolfingen Dorf, www.museum-alter-baeren.ch. Trotz strammer Beeilung ab dem Hürnberg habe ich die Züge in beide Richtungen in Tägertschi ganz knapp verpasst, dank kleiner Verspätung fehlten schlussendlich nur 15 Sekunden.
Freitag, 3. April 2020 (94)
29.8km, +1050m / -950m (94)
98) Wunderschön war des Aufstieg durch das Naturschutzgebiet Felsenheide oberhalb von Pieterlen, mit dem Zick-Zack-Wägli und dem Romisloch-Wägli, der Weg könnte kaum besser sein. swisstopo markiert den Bözingenberg als Haupthügel bei Punkt 941 (nördlich des Restaurant Bözingenberg, der höchste Punkt 973 wird auf der Karte nicht benannt). Grossartige Blumenpracht am Sonnenhang, unten am Vorberg blühte viel Lungenkraut (für mich das Blümchen des Jahres) und oben drängte sich schon der Krokus in Weiss und Lila. Immer wieder raschelte es im Laub und Eidechsen huschten in Deckung (diese Woche turnte auch schon eine Eidechse bei mir in Tann hinter den Briefkästen an der Wand herum). Laufstrecke zwischen «433m» und «973m» über Meer (Unterschied 540 Meter). Bahnhof Biel/Bienne «437m» → Kanton BE → Place Général Guisan → Place Centrale/Zentralplatz → La Suze/Schüss pont → Parc municipal/Stadtpark → Parc Hauser/Hauserpark → Chemin des Écluses → Omega-Museum → Swatch → Schüsspark → Schüss Steg → Kirchenfeldweg → Rue de la Patinoire/Eisfeldstrasse → Tissot Arena → Chemin du Long-Champ/Längfeldweg → Rue Johann-Renfer/Johann-Renfer-Strasse → Überführung Autobahn → Centre Boujean → Rolex → Moos → Solothurnstrasse (Kreisel) Pkt. 437 → Hinderem Chracheschleif (Verzweigung, 567m) → Vorbergwald Pkt. 692 → Vorberg → Verzweigung (590m) → obere Sackgasse → Wegende (665m) → Hochsitz → Wegende (633m) → untere Sackgasse → Kreuzung (571m) → Plängstenhubelweg → Abzweigung Pieterlen Pkt. 518 → Zick-Zack-Wägli → Naturschutzgebiet Felsenheide → Berg (669m) → Romisloch-Wägli → Querweg (804m) → Vor im Maalers → La Joux → Hügel Pkt. 964 → Bois de Perroyers hikr.org Peaks Pkt. 965 → La Bergerie Pkt. 927 → Pâturage sur l'Envers → Bözingenberg hikr.org Peaks Pkt. 973 → Rieder → Jöhr-Wald Pkt. 963 → Forêt de l'Envers → Bözingenberg - Westgipfel hikr.org Peaks Pkt. 941 → Sattel Pkt. 894 → Mülbe hikr.org Peaks Pkt. 919 → Forêt de l'Aversanne (694m) → Winterhole → Unterführung Autostrasse → Frinvillier (Friedliswart) → Bahnhof Frinvillier-Taubenloch «556m». Im Vorbergwald habe ich den ersten Aurorafalter des Frühlings gesehen. Das freut mich sehr, denn erstens gefällt er mir sehr gut und zweitens ist er wie der Zitronenfalter auch im Flatterflug aus Distanz gut zu erkennen. Zuerst habe ich noch etwas neue Laufstrecke gemacht beim ehemaligen Start und Ziel des Bieler Hundertkilometerlaufes (auch 2003 bei meinen Sieg) und im Vorberg zwischen Strasse und den Felsbändern. Einlaufen beim Umsteigen und Warten. Einkauf für meine Eltern in Bern Schönburg.
Donnerstag, 2. April 2020 (93)
25.5km, +750m / -700m (93)
96) Ziemlich minimales (als Tagesration) Morgenläufchen in die Morgendämmerung hinein. Laufstrecke zwischen «499m» und «569m» über Meer (Unterschied 70 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Kursaal → Rabbentaltreppe → Aare Altenbergsteg → Langmauerweg → Meret-Oppenheim-Brunnen → Waisenhausplatz → Bollwerk → Bahnhof Bern → Bollwerk → Waisenhausplatz → Meret-Oppenheim-Brunnen → Langmauerweg → Aare Altenbergsteg → Rabbentaltreppe → Kursaal → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Ich holte die Medikamente für meinen Vater in der Bahnhofsapotheke (als 2. Kunde des Tages) ab. Dazu kamen noch Läufchen von einer Viertelstunde als Wartezeit und nach dem Abliefern dazu.
97) Ruhiger Erholungslauf über den Bantiger bei sehr gutem Laufwetter. Genau gleiche Strecke bis Cholgruebe wie am 26. März 2020 und danach auch am 29. März 2020, dabei war ich nochmals zwei Minuten schneller auf dem Gipfel. Wobei schneller eine sehr offensive Aussage ist, beides waren gemütliche Läufchen. Laufstrecke zwischen «547m» und «947m» über Meer (Unterschied 400 Meter). Bushaltestelle Ostermundigen, Oberfeld «572m» → Kanton BE → Steigrüebli → Stützli → Worbletal → Bahnübergang → Deisswil → Bleiche → Etterhole → Buechholz → Dingelsmatt → Ferenberg → Chatzestyg → Querweg (843m) → Bantiger hikr.org Peaks Pkt. 947 (Pyramide) → Rotenegg → Sängeli → Cholgruebe Pkt. 819 → Panorama-Weg → Wintele (Hof) → Chatzestyg → Ferenberg → Dingelsmatt → Buechholz → Etterhole → Bleiche → Worbletal → Bahnhof Deisswil → Bahnübergang → Gümligetal → Rütiweg → Bushaltestelle Ostermundigen, Rüti «614m». Nach dem Morgenlauf (6-Uhr-13-Start) durfte ich abwärts einen etwas kürzeren Weg wählen. Seit 2012 bin ich nur fünf Mal (ausschliesslich in den Jahren 2013 und 2014) noch früher gestartet. Besonders schön ist der Panorama-Weg am Waldrand von der Cholgruebe zum Chatzenstieg.
Mittwoch, 1. April 2020 (92)
24.9km, +750m / -800m (92)
95) Noch immer ist es ziemlich kühl, oben hat es noch Schnee und etwas Eis. Laufstrecke zwischen «512m» und «890m» über Meer (Unterschied 378 Meter). Bahnhof Turbenthal «550m» → Kanton ZH → Fridtal → Sonnenberg → Lettenberg → Antennenturm → Girenbad → Girenbaderholz → Rosstobel → Buechholz Pkt. 691 → Grosswis Pkt. 736 → Boden Pkt. 789 → Schwändi → Langriet → Weidhof → Weid Pkt. 736 → Südgrat → Schauenberg hikr.org Peaks Pkt. 890 → Burgruine Schauenberg → Aussichtsbänkli Pkt. 872 → Schauenbergholz → Funkenbüel hikr.org Peaks Pkt. 885 → Nässenholz → Nässwis → Bushaltestelle Schlatt ZH, Oberschlatt → Loofeld → Unterschlatt Pkt. 655 → Bäntalbach Brücke Pkt. 641 → Bäntal → Röhrlitobel Pkt. 657 → Im Röhrli Pkt. 659 → Wolfbrunnen Pkt. 665 → Oberlangenhard → Bächlen → Unterlangenhard Pkt. 610 → Grossacker → Engelburg → Rikon im Tösstal → Töss → Bahnhof Rikon «513m». Oberhalb von Rikon habe ich von der Strasse her einen Fuchs in der Wiese erblickt, sofort ist er im Waldrand verschwunden. Viele Schlüsselblumen am Weg, den Neuschnee haben sie gut überstanden.
Dienstag, 31. März 2020 (91)
23.9km, +700m / -650m (91)
94) Noch schwere Beine von gestern, das war kein grosses Problem wurde unterwegs aber auch nicht viel besser. Es ist noch imemr kühl, aber heute unter einem strahlend blauen Himmel. Mein letzter Besuch auf dem Aeugsterberg war am 6. September 2014. Laufstrecke zwischen «461m» und «829m» über Meer (Unterschied 368 Meter). Bahnhof Mettmentstetten «461m» → Kanton ZH → Sportplatz Wygarten → Freudenberg → Paradis Pkt. 607 → Flädermus Pkt. 605 → Jonenbach/Jonen Steg → Hodel Pkt. 544 → Wängifeld → Wängibad Pkt. 603 (Wängi) → Gütschli → Grund → Hormatt → Weid → Türlersee Hexengraben → Seeholz → Treppen → Aeugst am Albis Gallenbüel → Spitzen → Aeugsterberg hikr.org Peaks Pkt. 828 → Buechholz → Müliberg Pkt. 668 → Gottert → Müliberg Pkt. 749 → Chanzlen → Brptgänterli → Kubismatt → Schaldhau → Hörglen → Tannboden → Äbertshalden (Ebetshalde) Pkt. 645 → Grütmatt → Wettswil Beerimoos → Cholholz → Herenholz → Bonstetten Schachen → Lärchenhof → Bahnhof Bonstetten-Wettswil «527m». Mehrmals war ich kurz auf dem Ämtlerweg unterwegs. Auf der Krete über dem Reppischtal habe ich sehr schöne Waldpfade gefunden. Gemeinde Mettmenstetten, aus diese Gemeinde kommt meine Mutter, www.mettmenstetten.ch.
Montag, 30. März 2020 (90)
44.9km, +850m / -900m (90)
93) Es hat über Nacht geschneit, im Wald und auf den Wiesen hat der Neuschnee angesetzt (hier am etwa 500 Metern). Schön sind die gelben Schlüsselblumen, die aus dem Neuschnee leuchten. Spätens in Herdern hätte ich das Postauto nach Frauenfeld genommen, aber das ist mir gerade abgefahren. Leider stehen aktuell an den Bushaltestellen keine Abfahrtszeiten mehr, nur noch der Hinweis auf den reduzierten Fahrplan. Laufstrecke zwischen «388m» und «669m» über Meer (Unterschied 281 Meter). Bahnhof Etzwilen «438m» → Braatle → Erlenacker → Kantonsgrenze TG/ZH → Hinderhütten → Halden → Lachen Pkt. 635 → Stammerberg hikr.org Peaks Pkt. 639 → Eschental → Waldhügel Pkt. 626 → Fridhag Pkt. 633 → Cholholz → Otterloch → Watt → Schülenberg → Breitenloo Pkt. 589 → Entenmoos → Kantonsgrenze ZH/TG → Schoomet Pkt. 615 → Härmannstood → Rappehoferwald → Alt Rappenhof → Rappenhof Pkt. 611 → Bodensee-Blick (Untersee) → Tanebüel → Eppenberg → Rietacker → Ifang Berg Pkt. 565 → Staneggerhölzli → Hirschensprung Pkt. 574 → Brunwisli → Grünegg Pkt. 590 → Schlossacker → Räbacker → Bushaltestelle Bornhausen Pkt. 523 → Sunnmatt Pkt. 537 → Bannholz → Hahnewis → Reutershaus → Moorwilen → Nachtweid → Hörnli - Nordgipfel hikr.org Peaks Pkt. 662 (Reservoir) → Hörnliwald Pkt. 638 → Hörnli hikr.org Peaks Pkt. 669 → Cholbrune → Waldhügel Pkt. 665 → Chälofholz → Bärgwis → Waldhügel Pkt. 655 → Hörnliwald → Bärghofhörnli → Bohl → Bushaltestelle Kalchrain → Ehemaliges Zisterzienserinnenkloster Mariazell → Massnahmenzentrum Kalchrain → Sack Pkt. 555 → Herdern → Seetal → Seebach Brücke Pkt. 425 → Bushaltestelle Weckingen → Ziil Pkt. 455 → Bushaltestelle Weiningen TG Dorfplatz → Geissel Pkt. 440 → Thur Brücke → Bushaltestelle Rorerbrücke → Schache → Unterführung Autobahn → Murg Auen Park → Murg Brücke → Bahnhof Frauenfeld «405m». Nuturena – Natur nah Erleben — Volg Konsumwaren AG, www.naturena.ch. Ich sah Wegweiser des Weges im Seebachtal TG, mit Erlebnishof, Sinnespfad und Waldweihern. Daneben gibt es auch noch Wege in: Werdenberg SG, Fricktal AG, Zugerland ZG und Seeland BE. Einlaufen beim Umsteigen und Warten, kurzes Läufchen von Grüze nach Oberwinterthur.
Sonntag, 29. März 2020 (89)
16.3km, +600m / -550m (89)
92) Ruhiger Erholungslauf über den Bantiger bei sehr gutem Laufwetter. Genau gleiche Strecke wie am 26. März 2020, dabei war ich exakt vier Minuten (davon drei Minuten bis auf den Bantiger) schneller unterwegs. Wobei schneller eine sehr offensive Aussage ist, beides waren gemütliche Läufchen. Laufstrecke zwischen «547m» und «947m» über Meer (Unterschied 400 Meter). Bushaltestelle Ostermundigen, Oberfeld «572m» → Kanton BE → Steigrüebli → Stützli → Worbletal → Bahnübergang → Deisswil → Bleiche → Etterhole → Buechholz → Dingelsmatt → Ferenberg → Chatzestyg → Querweg (843m) → Bantiger hikr.org Peaks Pkt. 947 (Pyramide) → Rotenegg → Sängeli → Cholgruebe Pkt. 819 → Boden Pkt. 772 → Wydmatt Pkt. 743 → Ferenberg → Ober Äschi → Haselacher Pkt. 639 → Bergackerstrasse → Gumper → Höhenrad → Bergacker (Quartier) → Bahnhofstrasse → Bahnhof Stettlen → Stigmatte → Worbletal → Worble Brücke → Rüti Pkt. 571 → Nüechtere → Haselholz Pkt. 628 → Utzlenberghole → Gümligetal → Rütiweg → Bushaltestelle Ostermundigen, Rüti «614m». Kurze Nullnasenfahrt in Bern von Salem bis Galgenfeld.
Samstag, 28. März 2020 (88)
18.2km, +750m / -750m (88)
91) Beim Längenbachgraben habe ich zwei Gebiete erstmals besucht. Besonders interessant war der Seitengraben Richtung Hof Bachtobel. Hier hat man den Graben ausgeholzt und ist dabei mit schweren Fahrzeugen so weit als möglich mitten im Bach ins Tobel vorgestossen. Irgendwann begann dann wieder die Natur und ich bin ohne gross nasse Füsse zu bekommen durchs ganze Tobel nach oben gelaufen und geklettert. Laufstrecke zwischen «646m» und «974m» über Meer (Unterschied 328 Meter). Bahnhof Emmenmatt «650m» → Kanton BE → Emme → Längebach Brücke → Längenbach Pkt. 664 → Looh → Wittenbach Pkt. 672 → Wittenbachscheuer → Oberlängenbach → Platte → Seggenried Pkt. 889 → Witebachwald → Gratweg → Kachelhüsli Pkt. 917 → Moosegg hikr.org Peaks Pkt. 974 → Moosegg → Untere Schwand → Waldhäusern Pkt. 967 → Alpweg Pkt. 939 → Eggelried Pkt. 850 → Längebachgrabe → Längebach Brücke (716m) → Bachtobel → Buchmatt → Ägerten → Ägerten - Erdburg hikr.org Peaks Pkt. 912 → Buchsestaldenweid → Ober Blasen/Blasenegg → Blasenegg hikr.org Peaks Pkt. 794 → Riedflue → Bahnhof Emmenmatt «650m». Beim Längenbach hat ein Reh kurz im Wald gebellt. Auf der Strasse bei der Moosegg hat mich eine sehr schnelle Läuferin gekreuzt. Allerdings war ich auch sehr im Nachteil, ich lief bergauf und hatte einen Rucksack auf den Schultern. Beim Kachelhüsi auf der Moosegg (Lauperswil) hat es einen Ziegen-Schauhof, mit dem Ziel alle Schweizer Geissenrassen auf dem Anwesen zu halten. Für mich hat da heute nur ein Hund auf dem Balkon gebellt, der wurde sofort reingeholt. Hotel Moosegg — Moosegg – Emmenmatt, www.moosegg.ch. Gasthof Waldhäusern — Moosegg – Emmenmatt, da war ich schon fast wieder auf der Blasenfluh, www.gasthof-waldhaeusern.ch. Am Schluss musste ich noch kurz etwas beeilen, so habe ich den Zug auf die Minute genau erwischt.
Freitag, 27. März 2020 (87)
25.3km, +1000m / -1050m (87)
90) Wunderschöner Hügellauf von Biglen nach Signau, ich konnte mir einige neue Gebiete erschliessen und habe mehrmals interessante Schleichwege im Wald gefunden. Rund um die Blasenfluh ist jetzt das gesamte Gebiet erledigt. Schöner Gratpfad über den kleinen Hundschüpfe-Gipfel. Laufstrecke zwischen «680m» und «1118m» über Meer (Unterschied 438 Meter). Bahnhof Biglen «739m» → Kanton BE → Biglenbach Brücke → Enetbach Pkt. 764 → Adlisberg hikr.org Peaks Pkt. 910 → Baldisthal → Dürrenthan → Lugibächli Pkt. 819 → Schafroth Pkt. 833 → Vorderi Hämlismatt Pkt. 885 → Lütiwil Pkt. 881 → Neunhaupt - Gummwald hikr.org Peaks Pkt. 985 → Mösli → Neunhaupt / Nünhaupt hikr.org Peaks (983m) → Bluntschi Pkt. 935 → Hämlismattweid → Vorderi Hämlismatt → Mämlismattmoos → Arnisäge → Hinderi Hämlismatt → Hungerschlucht → Agerist → Bushaltestelle Arni BE Dorf Pkt. 848 → Biglenbach → Moosacker → Bächlen Pkt. 914 → Arniberg (951m) → Finet → Bushaltestelle Schwendelweg Pkt. 886 → Biglenbach → Wullweidli Pkt. 984 → Blasewald → Blasenflue hikr.org Peaks Pkt. 1118 → Rastplatz/Aussichtspunkt → Blasewald → Obere Schwand Pkt. 976 (Waldhäusern) → Länggrat (976m) → Hundschüpfe hikr.org Peaks Pkt. 1002 → Farneggalp Pkt. 945 → Aussichtsbänkli → Farnegg hikr.org Peaks Pkt. 909 → Farnegg → Obermattgrabe (833m) → Hütte Pkt. 753 → Obermattgrabe → Obermattgraben (Hof) → Sängeli → Hof → Kirche → Bahnhof Signau «684m». Einkauf für meine Eltern in Signau. Dazu habe ich auch reichlich Zeit, ohne die Reisen quer durch die ganze Schweiz und ins grenznahe Ausland. Ausser Haus bin ich jetzt im Normalfall nur noch im Zeitfenster von neun bis fünfzehn Uhr, da ist draussen kaum noch was was los. Das gefällt mir persönlich gar nicht schlecht.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 26. März 2020 (86)
16.2km, +550m / -500m (86)
89) Ich habe das Gefühl, dass ich schon mehr Rehe auf Waldwegen und Strässchen antreffe, vielleicht auch nur Zufall. Ruhiger Erholungslauf über den Bantiger bei sehr gutem Laufwetter. Laufstrecke zwischen «547m» und «947m» über Meer (Unterschied 400 Meter). Bushaltestelle Ostermundigen, Oberfeld «572m» → Kanton BE → Steigrüebli → Stützli → Worbletal → Bahnübergang → Deisswil → Bleiche → Etterhole → Buechholz → Dingelsmatt → Ferenberg → Chatzestyg → Querweg (843m) → Bantiger hikr.org Peaks Pkt. 947 (Pyramide) → Rotenegg → Sängeli → Cholgruebe Pkt. 819 → Boden Pkt. 772 → Wydmatt Pkt. 743 → Ferenberg → Ober Äschi → Haselacher Pkt. 639 → Bergackerstrasse → Gumper → Höhenrad → Bergacker (Quartier) → Bahnhofstrasse → Bahnhof Stettlen → Stigmatte → Worbletal → Worble Brücke → Rüti Pkt. 571 → Nüechtere → Haselholz Pkt. 628 → Utzlenberghole → Gümligetal → Rütiweg → Bushaltestelle Ostermundigen, Rüti «614m». Kurze Nullnasenfahrt in Ostermundigen von Rüti bis Wegmühlegässli. Danach habe ich meinen Vater bei einem wichtigen Arztbesuch begleitet und betreut.
Mittwoch, 25. März 2020 (85)
28.7km, +1050m / -1000m (85)
88) Tämbrig und Stoffel sind nahe Gipfel, die ich schon oft besucht habe, allerdings letztmals vor Jahren. Der Tämbrig hat oben eine grosse bewaldete Fläche (auch Dickich und Gestrüpp) von ungefähr gleicher Höhe. Beim Stoffel führt ein schöner Pfad über die ganze Stoffelebni, allerdings knapp am Gipfel vorbei. Laufstrecke zwischen «566m» und «929m» über Meer (Unterschied 363 Meter). Bahnhof Wila «569m» → Kanton ZH → Hänsberg → Hobuck Pkt. 713 → Chnüppis hikr.org Peaks → Oberneuhof → Luegeten hikr.org Peaks → Reservoir → Oberluegeten Pkt. 747 → Läntschen Pkt. 711 → Mülibach Brücke → Zil → Tobelholz → Tobelbach Querung → Rennweg → Rütenberg → Schlossberg hikr.org Peaks Pkt. 763 → Burgstelle Wildberg → Hagenrain → Ebnet → Schriten Pkt. 754 → Rain → Gündisau → Tobelbach Brücke → Leigrueb → Winklen → Tämbrig-Hohwacht hikr.org Peaks Pkt. 820 → Ziltobel → Tämbrig-Nordgipfel hikr.org Peaks (821m) → Tannenberg → Tämbrig hikr.org Peaks (820m) → Koblet → Tägenmatt → Isikerberg hikr.org Peaks Pkt. 769 → Grossholz → Schönauer Riet → Schwarzenbach Querung → Eichhof → Bänkliholz → Hoch Zimberg hikr.org Peaks Pkt. 742 (Reservoir) → Zimberg (Hof) → Strick → Nauen → Tobel → Oberi Steig → Dürstelen Pkt. 766 → Hündler → Mannenböl → Stoffel hikr.org Peaks Pkt. 929 → Stoffelebni Pkt. 919 → Stoffelrain → Salweid → Bliggenswil → Brandholz → Bahnhof Bauma «639m». Im Tobelholz am Tobelbach habe ich einen flinken Fuchs getroffen. Erlebnisweg – Freddy Fratzel — Wildberg, www.erlebnisweg.ch. Einkauf für meine Eltern in Jona.
Dienstag, 24. März 2020 (84)
31.4km, +650m / -650m (84)
87) Eschenberg und Chomberg sind nahe Gipfel, auf denen ich schon mehrmals war, allerdings letztmals vor Jahren. Beim Chomberg ist der höchste Punkt ein Buchenplatz mitten im Wald. Auch einige bisher noch nicht belaufene Gebiete habe ich heute besucht. Laufstrecke zwischen «442m» und «644m» über Meer (Unterschied 202 Meter). Bahnhof Sennhof-Kyburg «483m» → Kanton ZH → Töss → Sennhof (Winterthur) Pkt. 479 → Chuestelli Pkt. 526 → Nübrechten → Ganzenbühl Pkt. 504 → Friedhof Seen → Seen Kirche → Schanz → Paradies → Oberes Loo Pkt. 551 → Chilenholz → Eschenberg hikr.org Peaks Pkt. 591 → Musental → Riet → Langenriemen → Burgstall Pkt. 545 → Kyburg-Blick → Gamser Pkt. 572 → Rasthütte → Gamser Pkt. 563 (Burgstelle) → Südhang → Obere Au (Reservoir) → Mittlere Au → Töss gedeckte Holzbrücke → Tössvorland → Unterführung Autobahn → Kempt Brücke → Fätschrain → Bushaltestelle Winterthur, Steigmühle Pkt. 446 → Finkenrain → Dättnau → Dättnauerbach → Dättnauerweiher → Hinder Weier Pkt. 488 → Naturschutzgebiet Lehmgrube Dättnau → Dättnauer Berg → Ziegelei → Horntobel (538m) → Huebacher → Aspenriet → Wingertenholz → Chomberg hikr.org Peaks Pkt. 644 → Foren → Chapf → Mittelpunkt Kanton Zürich (Rastplatz) → Kirche → Bushaltestelle Brütten Zentrum → Uewachs → Affolteren → Golfplatz → Chrüzbüel → Bläsihof Pkt. 568 → Fuchsloch → Steigholz → Meisholz → Überführung Autobahn → Hammermüli → Unterführung Autostrasse → Kempt → Bahnhof Kemptthal «476m». Beim Eschenberg-Turm ist die Plattform auf 625 Meter (etwa 34m über Boden), ich habe 167 Stufen gezählt.
Montag, 23. März 2020 (83)
20.4km, +700m / -650m (83)
86) Ich bin auf knapp 1200 Meter gekommen, weiter oben lag schon wieder etwas Neuschnee, kühl ist es geworden. Laufstrecke zwischen «826m» und «1194m» über Meer (Unterschied 368 Meter). Bahnhof Biberbrugg «830m» → Kanton SZ → Biber Brücke → Unteraltberg → Alp Bennauer Steg → Stoos → Neuberg hikr.org Peaks (957m) → Hessenmoos → Schnabelsberg - Ostgipfel hikr.org Peaks (953m) → Bergstrasse → Restaurant Berghof → Bushaltestelle Bennau, Schnabelsberg → Höhenweg → Skilifte → Schnabelsberg hikr.org Peaks Pkt. 1069 → Brunneren Pkt. 1042 → Kürisegg (Aussichtsbänkli, 1067m) → Kürisegg (Grathügel, 1061m) → Katzenstrick Pkt. 1053 → Untergünzli Pkt. 1002 → Schlüssel Pkt. 961 → Bahnhof Altmatt Pkt. 919 → Äussere Altmatt → Chlausenbach → Chrüzweid Sunnbort → Chrüzweidwald → Erlen → Chrüzweid → Hundwileren hikr.org Peaks Pkt. 1194 → Nordostgrat → Chätzer Pkt. 1125 → Chätzerweg → Bolzbergwald → Neuschür Pkt. 909 → Gyritz Pkt. 901 → Böswis → Grotzenmühle → Alb Brücke → Burg → Bushaltestelle Rüti-Säge Pkt. 902 → Wäni → Langrütistrasse → Bahnhof Einsiedeln «881m». Auf der weitgehend einsamen Heimreise mit der Bahn vom Hausdienst bei meinen Eltern, habe ich mir ein interessantes Läufchen bei Einsiedeln einfallen lassen. Ganz überrascht war ich vom wunderschönen Waldpfad, der mich vom Chätzer ins Tal zu den Spaziergängern brachte. Urschwyz – Ein Stück Heimat — Verein Ländlicher Marktplatz, auf dem Katzenstrick habe ich einen Wegweiser zur Milchmanufaktur gesehen, www.urschwyz.ch. Milchmanufaktur — Einsiedeln, www.milchmanufaktur.ch.
Sonntag, 22. März 2020 (82)
21.4km, +250m / -300m (82)
85) Kein grosser Ausflug, dafür habe ich mir die letzten vier unbekannten Gebiete zwischen Seftigen und Kaufdorf erlaufen. Ohne diesen Gedanken käme ich da kaum vorbei. Das hat den Vorteil, dass heute auch sonst kaum jemand zu treffen war. Nach den frühlingsmilden Tagen war es heute ganz schön kühl, die langen Hosen und die Mütze wurde ich nie los. Laufstrecke zwischen «534m» und «651m» über Meer (Unterschied 117 Meter). Bahnhof Seftigen «578m» → Kanton BE → Ausserdorf → Dengel → Wyssbach → Stoffelsrüti Pkt. 579 → Schürmatt → Dürrenbühl → Limpachmatt → Zaunleiter → Eggen → Hohfuhren → Kirchdorf BE Pkt. 611 → Taanzälg → Büttstein → Stigholz → Eichholz Pkt. 648 → Kirchdorf BE Lehn → Gerzensee Seeacher → Lehnacker → Mühledorf BE Filgesse → Talacher → Golete → Löölimatte → Müsche Brücke Pkt. 538 → Üsseri Zehndersmatt → Moos Pkt. 543 → Gürbetal → Eymatte → Gürbe Brücke Pkt. 547 → Bahnübergang → Lischmatt → Mühlethurnen Pkt. 571 → Zihl → Kirchthurnen Kirche → Schindlersmatt → Rümligen → Zihl → Hubel → Hof am Stutz → Gürbetal → Bahnhof Kaufdorf «534m». Hof am Stutz — Kaufdorf, Gemüse und Früchte eingekauft, www.hofamstutz.ch. Vom Hofladen bin nur gerade zwei Minuten gemütlich abwärts zum Bahnhof gelaufen, das passt wunderbar. Kaufdorf — … die lebenswerte Gemeinde im Gürbetal, www.kaufdorf.ch. Einkauf für meine Eltern in Kaufdorf. Im Laden selber hat alles gut geklappt und auch die Auslastung war angenehm moderat.
Samstag, 21. März 2020 (81)
19.0km, +550m / -550m (81)
84) Bei den Laichtümpeln im Schwändigrabe war ich heute etwas vorsichtiger, trotzdem konnte ich nur unscharfe Froschbilder produzieren und schnell hatte man sich wieder unter dem Laich verkrochen. Schön war die Strecke im Schwändigrabe zwischen Steg (Schüelerwägli) und der Strassenbrücke. Vom Fahrsträsschen ging es fortlaufend bergab, bald gab es nur noch einen schmierigen Pfad und der verlief sich zum Schluss auch noch, ich bin immer gut vorangekommen, so gefällt es mir. Auf dem Weg zur Blasenfluh war kein Mensch unterwegs, ab dem Gipfel habe ich wenige Zweierseilschaften gesehen. Laufstrecke zwischen «679m» und «1118m» über Meer (Unterschied 439 Meter). Bahnhof Zäziwil «680m» → Kanton BE → Bushaltestelle Kronenplatz Pkt. 686 → Undere Furt Pkt. 684 → Chise → Bächlen → Rünkhofen → Schwändigrabewald → Schwändigrabe → Schwändigrabenbach Steg Pkt. 766 → Schwändigrabe → Schwändigrabewald → Schwändigrabenbach Brücke Pkt. 856 → Stierenweid → Halden → Hargarten → Hargartenberg → Blasenflue hikr.org Peaks Pkt. 1118 → Rastplatz/Aussichtspunkt → Blasewald → Fischerhubel → Obere Schwand Pkt. 976 (Waldhäusern) → Underi Hundschüpfe → Niedermattgrabe → Bemunder → Niedermattgraben Pkt. 707 → Niedermatt → Bahnübergang → Bushaltestelle Schüpbach Dorf → Schüpbachkanal → Am Kanal Pkt. 679 → Gässli → Bahnhof Signau «684m». Einkauf für meine Eltern in Signau. Da fällt später auch für mich ein feines Häppchen ab. Im Laden selber hat alles gut geklappt und auch die Auslastung war angenehm moderat.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Freitag, 20. März 2020 (80)
22.6km, +700m / -700m (80)
83) Schöner Frühlingslauf über die Blasenflue, dabei habe ich neue Laufstrecken und neue Wege gefunden. Ganz überraschend war das mit Stufen und einem Seilgeländer hervorragend ausgebaute Schüelerwägli durch den Schwändigrabe hinunter nach Rünkhofen. Im Schwändigrabe war direkt am Weg eine grosse Pfütze voll mit Froschlaich. Da waren auch einige Frösche, die sich sofort unter dem Laich verstecken, ich konnte nur ganz kurz noch flinke Froschschenkel in rot-gelb-orange sehen. Laufstrecke zwischen «677m» und «1118m» über Meer (Unterschied 441 Meter). Bahnhof Signau «684m» → Kanton BE → Unterführung Bahnlinie → Gässli → Moos → Schüpbachkanal → Ufem Moos → Überführung Bahnlinie → Grossmatt → Überführung Bahnlinie → Gasthof Schlossberg Bori → Lichtgut → Liechtguetgrabe → Weid → Häuslenbach → Unterofenegg → Oberofenegg → Ofeneggalp → Blasenflue hikr.org Peaks Pkt. 1118 → Ofeneggalp → Oberweid → Häuslenbach Pkt. 892 → Geisswald → Buch → Unterbuch → Rotzi → Schüelerwägli → Schwändigrabenbach Steg Pkt. 766 → Schwändigrabe → Schwändigrabewald → Rünkhofen → Schafberg → Wyssital (Wyssenthal) → Furtloch (Obere Furt) → Buhlenberg → Stägmatt → Bushaltestelle Kronenplatz Pkt. 686 → Bahnhof Zäziwil «680m». Auflaufrunde durch das Dorf Zäziwil, Wasser habe ich beim Gemeindehaus-Brunnen aufgefüllt. Das Gewitter mit Hagelsturm kam erst viel später, als Abschluss von vielen sonnigen Frühlingstagen. Gasthof Schlossberg Bori — Signau, www.schlossberg-bori.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 19. März 2020 (79)
24.4km, +700m / -600m (79)
82) Nochmals ein wunderschöner Frühlingslauf, dank der Karte habe ich heute auch das Chabishaupt erklimmen können. Das Chabishaupt ist ein interessanter Gipfel. Gemäss Karte und Anschrift ist es der Punkt 815 (da bin ich den Grat hochgeklettert gekommen), etwas nordöstlich erhebt sich der Grat noch etwas höher (823.4m). Noch weiter nordöstlich ist der Punkt 823 (822.8m), der auf der Karte als Obers Loch bezeichnet ist. Laufstrecke zwischen «549m» und «860m» über Meer (Unterschied 311 Meter). Bahnhof Turbenthal «550m» → Kehlhof → Chatzenbach → Rossweid → Bushaltestelle Oberhofen → Rosseid → Chatzenbach → Bushaltestelle Neubrunn Pkt. 607 → Länggi → Nidergschlacht/Gebetstel → Südwestgrat Pkt. 747 → Chabishaupt hikr.org Peaks → Näsch → Spächtegg → Brenngrütti → Weidholz → Grathügel Pkt. 806 → Leerüti → Fürhaupt → Schlatt → Ensberg hikr.org Peaks Pkt. 860 → Oberschreizen → Wisli → Sitzberg Kirche Pkt. 792 → Ruppen → Wiesenhügel Pkt. 834 (Kapf/Chapf) → Chapfweid → Kantonsgrenze ZH/TG → Bushaltestelle Sitzberg, Sternen → Ober Hamberg → Wiesenhügel Pkt. 843 (Hambergerkapf/Habärgerchapf) → Chircheholz → Bodebach → Kantonsgrenze TG/ZH → Bushaltestelle Buechenstock Pkt. 842 → Chrinenbühl (Reservoir) → Krinnensberg → Bushaltestelle Schmidrüti Dorf Pkt. 810 → Althus → Schochen → Schläpli → Ruppenbach → Bushaltestelle Turbenthal, Freckmünd «637m». Nullnasenfahrt von Freckmünd bis Wild, da ich früh dran war kommt da auch noch die Bluestfahrt nach Sitzberg und zurück dazu.
Mittwoch, 18. März 2020 (78)
28.9km, +750m / -750m (78)
81) Sonniger Frühlingslauf vom Tösstal in den Thurgau, eigentlich wollte ich noch aufs Chabishaupt. Da mir aber da die Karte fehlte, habe ich das Chabishaupt tatsächlich nicht gefunden. Laufstrecke zwischen «566m» und «860m» über Meer (Unterschied 294 Meter). Bahnhof Wila «569m» → Töss Brücke → Ägetswilerbach → Chilenholz Pkt. 690 → Eichholz → Hundsruggenweid Pkt. 730 → Tannacher Pkt. 793 → Chapf Pkt. 811 → Büelholz → Vogelegg → Hübschhölzli Pkt. 857 → Ensberg hikr.org Peaks Pkt. 860 → Waldhügel Pkt. 831 → Lochholz Pkt. 849 → Wolfsgrueb → Hochwacht hikr.org Peaks Pkt. 813 → Schüürwis → Schwäfelsberg → Kantonsgrenze ZH/TG → Grundacker Pkt. 752 → Eichhalde Pkt. 775 → Hütteport → Steig Pkt. 691 → Bürgle Pkt. 752 → Bürgleholz Pkt. 745 → Waldholz Pkt. 770 → Kantonsgrenze TG/ZH → Wolfsgrueb → Lochholz Pkt. 849 → Waldhügel Pkt. 831 → Stengelrain → Waldhügel Pkt. 853 → Kantonsgrenze ZH/TG → Brandholz → Bushaltestelle Sitzberg, Sternen → Ober Hamberg → Kantonsgrenze TG/ZH → Chapfweid → Lücketliweid → Uelibächli Tobel → Schochenweid → Ruppenbach → Bushaltestelle Freckmünd Pkt. 637 → Kellersacker → Bushaltestelle Abzweigung Auli Pkt. 606 → Bushaltestelle Gosswil → Steinenbach Brücke → Bushaltestelle Talgarten → Steinenbach Brücke → Tablat Pkt. 580 → Töss Brücke → Uferweg → Bahnhof Wila «569m». Keine Probleme, gegen Schluss hatte ich aber doch ganz schön schwere Beine.
Dienstag, 17. März 2020 (77)
33.8km, +1250m / -1250m (77)
80) Diesmal habe ich meine neuen Laufstrecken rund um den Etzel gesucht und gefunden, zum Abschluss war ich dann noch auf dem Gipfel selber. Auch heute ging es oft quer durch Wald und Feld, dabei waren ganz viele (teils wilde) Gräben zu durchsteigen. Immer wieder wunderschöne Frühlings-Aussichten über Zürichsee und Obersee. Laufstrecke zwischen «409m» und «1096m» über Meer (Unterschied 687 Meter). Bahnhof Pfäffikon SZ «412m» → Kanton SZ → Zürichsee → Driesbüel → Im Gräfli → Überführung Autobahn → Ruestelwald → Wilhelmshof → Feusisberg Feusisgarten Pkt. 705 → Riedweid → Strickli Pkt. 791 → Etzelwald → Bergli Pkt. 883 → Ebnet Pkt. 850 → Althus → Baumen → Schweigwies → Peterschwändi Pkt. 727 → Schindellegi Egglen → Stutzhöchi hikr.org Peaks Pkt. 828 → Sonnegg Pkt. 827 → Oberstein Pkt. 831 → Waldegg → Wäni → Büel Pkt. 879 → Enzenau Pkt. 977 → Chölirai Pkt. 998 → Chappenzipfel → Hochetzel (Berghaus) → Etzel hikr.org Peaks → Etzelflue (Etzelfluo, Steinbruch) → Restaurant St. Meinrad → Etzelpass Pkt. 949 → Etzelweid → Meinradsweidli → Lüsibach → Bilsten Pkt. 697 → Mittlisberg Pkt. 598 → Fändri → Grüt → Katrinenhof → Bushaltestelle Stoglen → Bushaltestelle Bahnhof → Obersee → Bahnhof Altendorf «412m». Lützelhof — Etzelstrasse – Pfäffikon SZ, www.luetzelhof.ch. Im Aufstieg zum Etzel traf ich kurz auf den Bauernlehrpfad am Etzel. Am Etzel war ich kurz auf dem Rundweg Etzelfluo (Waldreservatsspur) unterwegs, gesehen habe ich nur den eindrücklichen Steinbruch.
Montag, 16. März 2020 (76)
33.5km, +1150m / -1150m (76)
79) Wie schon oft in diesem Jahr, ich war auf diesem Gipfel schon oft, aber schon lange nicht mehr. Rund um den Stockberg habe ich noch einige Kilometer neue Laufstrecken gefunden. Wunderbarere Frühlingswetter, schöne Bergsicht. Laufstrecke zwischen «424m» und «1258m» über Meer (Unterschied 834 Meter). Bahnhof Siebnen-Wangen «433m» → Kanton SZ → March → Siebnen → Bushaltestelle Bettnau → Oberhöfli Pkt. 432 → Bushaltestelle Schübelbach Dorf → Gramattli/Büenggli → Luchern → Nasstal → Stuefenhof → Rütihof → Oberwolfgrüebli → Eisenburg (Isenburg) Pkt. 666 → Langweid → Isenburgwald → Rappenschnabel (880m) → Hinterer Schäntisberg → Hagrüti (Hütte, 999m) → Stockberg hikr.org Peaks Pkt. 1216 → Wisliwurf → Waldhügel (1244m) → Grathügel Pkt. 1258 → Ruobengschwand → Gschwendli (Müllergschwend) → Müllerspitz hikr.org Peaks Pkt. 1206 → Ostgrat → Rufibach → Querweg (1068m) → Oberwilisberg Pkt. 977 → Unterwilisberg → Rufiwald → Rufibach (Tobel) → Betthell → Chälen → Wisshalten Pkt. 442 → Bushaltestelle Schübelbach, Gutenbrunnen «425m». Auslaufrunde in Siebnen.
Sonntag, 15. März 2020 (75)
21.8km, +950m / -800m (75)
78) Wunderbarer Frühlingslauf mit grandioser Bergsicht, Bienen, Schmetterlingen und vielen Blümchen. Besonders schön war der Waldrand am Bachtobel zwischen Burgiwil und Burgistein. Sehr viele Spazierende, Wandernde, Velofahrende und Laufende genossen die Hügellandschaft auf dem Längenberg über dem Gürbetal. Laufstrecke zwischen «588m» und «1021m» über Meer (Unterschied 433 Meter). Bushaltestelle Mühlethurnen, Pontel «656m» → Kanton BE → Mülibach Brücke → Mühlebach Pkt. 660 → Leumatt Pkt. 688 → Aebnit → Kurzrüti → Haselacker → Waldhügel Pkt. 653 → Burgruine Alt Burgistein (Schönegg) → Aebnit Pkt. 708 → Weizacher → Budel → Burgiwil → Fuchsenloch → Niederschönegg → Hornhölzli Pkt. 818 → Schloss Burgistein Pkt. 819 → Burgistein Weidligraben → Längmaad → Vorders Allmit → Holiebi Pkt. 981 → Ausserwürzen → Würzegrat hikr.org Peaks Pkt. 1021 → Chüng → Flüebode → Bannwald Pkt. 887 → Grabmatt → Bushaltestelle Elbschen Pkt. 774 → Oberelbschen → Under Elbsche Pkt. 777 → Stockern → Halbbach Brücke Pkt. 754 → Egg Pkt. 766 → Moosmatt (Kieswerk) → Halbbach Brücke → Bushaltestelle Riggisberg Post → Berggasse → Staudengasse → Längenberg → Bushaltestelle Riggisberg, Spital «814m». Beim Schloss Burgistein habe ich einen Fuchs gesehen und etwas später flatterte auch der Kleine Fuchs vorbei. Der Längenberg ist ein etwa 11 Kilometer langer Höhenzug südlich von Bern. Der Längenberg ist die westliche Flanke des Gürbetals zwischen Kehrsatz und Riggisberg. Der Längenberg wird somit im Norden von Gurten und Ulmizberg, sowie im Süden von der Gibelegg (als Dominanz-Gipfel) begrenzt, höchster Punkt ist die Bütschelegg (1055m). Gemeinde Burgistein — Schloss Burgistein, www.burgistein.ch. Naturpark Gantrisch, im Raum Belpberg, Toffen (Gürbetal), Zimmerwald, Schwarzenburg, Guggisberg, Plaffeien, Schwarzsee, Schwefelbergbad, Gurnigel, Wattenwil, Burgistein und Riggisberg, www.gantrisch.ch. Das war die erste 20-Stunden-Woche des Jahres.
Samstag, 14. März 2020 (74)
23.5km, +800m / -700m (74)
77) Oft querfeldein habe ich einige für mich neue Gebiete besucht, weit gekommen bin ich dabei nicht. Laufstrecke zwischen «740m» und «1055m» über Meer (Unterschied 315 Meter). Bushaltestelle Zimmerwald, Post «844m» → Kanton BE → Längenberg → Mittlere Wald Pkt. 870 → Obere Wald Pkt. 898 → Chüliwilwald → Lisiberg hikr.org Peaks Pkt. 973 → Allmend → Meried → Obermuhlern Pkt. 861 → Krachenstutz → Bushaltestelle Bachmühle Pkt. 775 → Lenggrabe Pkt. 758 → Scherlibach Brücke → Unter Bühl → Brodmatt → Buechholz → Buechholzacker → Steinboden → Büelhölzli → Brünnacher → Brönni → Deichelacher → Niederblacken → Tiefmättli → Oberblacken Pkt. 925 → Allmend → Imi → Ratzenberg Pkt. 870 → Ratzenbergli → Imihubel hikr.org Peaks Pkt. 980 → Uechthubel Pkt. 970 → Uecht → Seitenberg → Studweid → Bütschelegg hikr.org Peaks Pkt. 1055 → Restaurant Bütschelegg Pkt. 1031 → Brünnliweid Pkt. 1003 → Oberbütschelzelg → Moos → Bushaltestelle Oberbütschel Pkt. 924 → nwald Pkt. 932 → Bushaltestelle Rüeggisberg, Than «937m». Bei Zimmerwald bin ich ganz kurz dem Längenberger Bauernpfad (mit Infotafeln) gefolgt. Bei Oberbütschel hatte ich noch etwas Zeit übrig, so bin noch auf der Strasse durch den Taanwald gelaufen. Dabei habe ich für die müden Beine noch etwas Mitteltempo eingebaut. Auf dem Buechholzacker bei Steinboden habe ich einen flinken Hasen getroffen, der sofort ins Buechholz-Wäldchen abgetaucht ist. Hofgemeinschaft Ratzenbergli – Demeter-Hof — Niedermuhlern, www.ratzenbergli.ch.
Freitag, 13. März 2020 (73)
13.2km, +150m / -150m (73)
76) Ruhiger Erholungslauf rund um Dürnten nach dem Regen. Laufstrecke zwischen «502m» und «565m» über Meer (Unterschied 63 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Bushaltestelle Blatt → Landetspiel → Chatzentobel → Chammerenholz → Edikon Pkt. 544 → Loch → Wappel → Hinwil Brand Pkt. 564 → Schweipel → Tammel Pkt. 531 → Oberberg → Binzberg → Berenbach → Zil → Bahndammwegg → Dürnten Kirche → Birchacher → Schützenhausstrasse → Possengraben Brücke → Tannerriet → Halden → Überführung Bahnlinie → Station Tann-Dürnten → Bushaltestelle Nauen → Tann-Brunnenbühl «525m». Etwas schwere Beine, keine Probleme, gut gelaunt. Fast die gleiche Strecke wie am 20. Februar 2020, bis Edikon hatte ich eine Minuten länger, danach war ich gleich schnell, kleiner Umweg am Schluss. Den heutigen Laufschuh (von 28) habe ich nach dem Lauf entsorgt, die zwei Paar gelöcherte Socken gleich mit.
Donnerstag, 12. März 2020 (72)
25.7km, +1000m / -900m (72)
75) Heute habe ich die Pfade im Hellhaggen und Malbietwald erkundet. Von Strässchen (Gleggtobel links) bin einem Weg gefolgt bis er sich verlaufen hat. Steil bin ich auf einen kleinen Grat zum nächsten Querweg hochgestiegen, dort kam ich dann auf den Kemmikopf-Hauptgrat, hier war sogar ein Drahtseil installiert, welches ich aber im mittleren Teil verweigerte und weiter unten querte. Nach diesem Stress wollte ich nicht weiter nach oben (Wuost Punkt 1510), sondern direkt abwärts zum Kemmikopf. Das war zu steil, also bin ich in den Südhang ausgewichen. Vom Kemmikopf habe ich dann einen weiteren Pfad in den Malbietwald unter die Füsse genommen. Bald war unter einem felsdurchsetzten Steilhang ein morsches Seil installiert. Bald danach bei einem steilen, schottrigen Kessel habe ich kapituliert und wollte weiter unten vorwärts gehen. Leider bin ich auf der anderen Seite des Kessels nicht mehr hochgekommen, also bin einfach schräg ins Tal hinein abgestiegen. Bei einem neu erstellten Jagdsitz begann ein guter Pfad. Bei der ersten Verzweigung habe ich mutig den Pfad Richtung Calandakopf gewählt. Zwischen Calandakopf und Kemmi verlief sich auch dieser Pfad. Ich bin steil in einem erdigen Graben mit viel Laub runter gerutscht. Auf dem Weiterweg zum Martinsgraben wurde ich durch Unterholz, Holzerei und Dorngestrüpp gebremst. Ab der Kapitulation im Kessel war das meist ein grosser Krampf, immerhin erfolgreich ohne umzukehren. Laufstrecke zwischen «503m» und «1359m» über Meer (Unterschied 856 Meter). Bahnhof Maienfeld «504m» → Kanton GR → Mülbach → Schloss Brandis → Pola Pkt. 579 → Grossbovel → Bushaltestelle Heididorf Pkt. 641 → Bovel → Martinsbrunnen → Steigwald → Lochrüfi → Hütte (878m) → Loch → Enderlinstein Pkt. 977 (Brunnen) → Malbiet (Hütte, 1035m) → Gleggtobel → Uszug → Kehre (1140m) → Kehre (1180m) → Jagdhütte (1198m) → Kehre Pkt. 1233 → Hellhoka → Kehre (1262m) → Hellhaggen → Nordhang → Nordwestgrat → Querweg (1359m) → Drahtseil → Ostgrat (1356m) → Gratgipfel (1347m) → Südhang → Kemmikopf (1210m) → Nordhang → Seil → Malbietwald (Jagdsitz) → Nordwestgrat (Verzweigung) → Calandakopf → Kemmi → Martinsbrunnen Pkt. 763 → Bovel → Grossbovel → Unterrofels Pkt. 616 → Pradafant Pkt. 625 → Rüti → Teiler → Hinterbovel → Chrüzli Pkt. 614 → Bündta → Bushaltestelle Rathaus → Bushaltestelle Jenins, Sonne «610m». Oberhalb von Maienfeld habe ich eine Eidechse und einige Zitronenfalter gesehen, dazu sehr viele Blümchen in Wald und Feld. Beim Enderlinstein konnte ich am Brunnen Wasser fassen, es war auch recht durstiges Frühlingswetter. Hier trennen sich das Strässchen ins Gleggtobel vom Bergweg zur Enderlinhütte. Auf dem Kemmikopf war ich schon am 4. März 2020, hier habe ich auch den Pfad in den Nordhang entdeckt, damals noch mit Schnee.
Mittwoch, 11. März 2020 (71)
23.9km, +750m / -700m (71)
74) Das war tatsächlich mein erster Lauf aus Liechentstein auf den Luzisteig-Pass. Auf St. Luzisteig habe ich mir noch den Schleichweg zu den  Parsaxplatten angeschaut. Der Zick-Zack-Weg führt zu kleinen Bunkern und lässt dann schnell nach. Nach dem Gratgipfel Punkt 833 hatte ich genug gesehen und stieg direkt durch den Wald (frisch geholzt) wieder ab. Laufstrecke zwischen «473m» und «833m» über Meer (Unterschied 360 Meter). Bushaltestelle Balzers (FL), Schlossweg «473m» → Dreiangel → Mäls → Heraweg → Jubiläumskirche → Burg Gutenberg → Schlossbüchel → Burgweg → Haus Gutenberg → Rebhügel Pkt. 500 → Junkerriet → Balzers (FL) Stegersbongert Pkt. 473 → Wingerta → St. Katharinenbrunnen → Fläscher Riet → Grenze FL/CH (GR) → Pradwisen → Answiesen → Dürrwald Pkt. 596 → Festung St. Luzisteig Pkt. 689 → Pradaduont Pkt. 699 → Zick-Zack-Weg → Bunker → Nordostgrat → Gratgipfel Pkt. 833 → Unter Parsaxplatta → Parsax → Landgasthof Luziensteig → Bushaltestelle St. Luzisteig → Gelbovel → Lochrüfi (Hängebrücke) → Steigwald → Rastplatz/Weiher Pkt. 813 → Martinsbrunnen → Bovel → Bushaltestelle Heididorf Pkt. 641 → Grossbovel → Unterrofels Pkt. 616 → Im oberen Stieg Pkt. 580 → Maienfeld → Oberwingert → Bündte → Kleinbovel → Stellibovel → Bushaltestelle Heidibrunnen Pkt. 595 → Undera Neubruch → Under Sauweider → Schloss Salenegg Pkt. 540 → Marschallguot → Bushaltestelle Maienfeld, Post «516m». Die Burg Gutenberg liegt weithin sichtbar auf dem 70 Meter hohen Schlossbüchel mitten in Balzers (FL). In Balzers (FL) war ich kurz auf dem Liechtenstein-Weg unterwegs. Der Weg führt von Balzers über Triesenberg, Vaduz, Nendeln und Ruggell nach Schaanwald (durch alle 11 Gemeinden). Dazu kommt als Zusatzschleife ein Rundgang bei Malbun (7 km). Gemäss Liechtenstein Tourismus können Ausdauersportler die ganze Strecke (75 Kilometer) an einem Tag bewältigen. Militärmuseum St. Luzisteig, www.luzisteig.ch. Landgasthof Luzisteig — Maienfeld, www.gasthof-luzisteig.ch. Heididorf Maienfeld, mit Heidialp und Heidibrunnen, www.heididorf.ch. Minimale Nullnasenfahrt in Sargans vom Bahnhof zur Post. Bei Maienfeld flatterte ein Zitronenfalter, in den Rebbergen wird fleissig gearbeitet und alle sind mit Mauern eingefasst (oft auch direkt am Strassenrand).
Dienstag, 10. März 2020 (70)
35.2km, +850m / -800m (70)
72) Leichter Erholungslauf am Dienstagmorgen. Laufstrecke zwischen «549m» und «596m» über Meer (Unterschied 47 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Schönburg → Laubeggstrasse → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Schönbergrain → Schönbergpark → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Hostettlerweg → Salvisbergstrasse → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Zentrum Paul Klee → Schosshaldenstrasse → Luft-Station → Schosshaldenfriedhof → Schosshaldewald Pkt. 589 → Robinsonweg → Bushaltestelle Dunkerstrasse Pkt. 558 → Melchenbühlweg → Zentrum Paul Klee (Aussichtspunkt) → Skulpturenpark → Traffeletweg-Anlage → Königweg → Giacomettistrasse → Überführung Autobahn → Wyssloch → Egelmoos → Egelsee → Muristrasse → Egelsee (Südwest) → Egelgasse → Bushaltestelle Schosshalde → Steigerweg → Laubeggstrasse → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Laubeggstrasse → Schönburg → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Keine Probleme, gut gelaunt, kurzweilige Stadtrunde. Im Pärkli habe ich am Schluss noch den Fuchsli getroffen, er strich mir zufrieden um die Beine.
73) Tapferer Lauf an einem garstigen Regentag über den ganze Lägern-Kamm. Oberhalb von Schartenfels und Regensberg wurde ich von Dauerregen, Graupel, Nebel und stürmischem Wind gebeutelt. Ich habe teils leicht gefroren, auf den rutschigen Gratfelsen musste oft Hand angelegt werden und der Wind störte das Gleichgewicht. Eine gute Idee, spannend und erinnernswert, das ist mein Fazit. Laufstrecke zwischen «353m» und «866m» über Meer (Unterschied 513 Meter). Bahnhof Baden «385m» → Ölrain → Limmatpromenade → Limmat Steg → Limmatauweg → Bushaltestelle Historisches Museum → Treppen → Schartenfels Pkt. 465 → Gratpfad → Buck hikr.org Peaks Pkt. 629 → Abzweigung Buessberg → Wettinger Horn hikr.org Peaks Pkt. 805 → Russerisi Pkt. 799 → Lägernsattel Pkt. 773 → Burghorn hikr.org Peaks Pkt. 859 → Gratpfad → Kantonsgrenze AG/ZH → Abzweigung Otelfingen Pkt. 855 → Burgruine Alt Lägern → Lägeren hikr.org Peaks Pkt. 866 → Antennenturm → Antennenturm → Hochwacht hikr.org Peaks Pkt. 853 → Restaurant Lägernhochwacht → Ebrecht Pkt. 791 → Regensberg Pkt. 593 → Schloss → Mandach → Breistel → Bushaltestelle Wehntalerstrasse → Bahnhof Dielsdorf «428m». Auf dem Burghorn bin auf einen Planetenweg gestossen. Hier steht die Info-Tafel (hat mich etwas geschützt beim Eintrag ins Gipfelbuch) für den ehemaligen Planeten Pluto. Weitere Planeten folgen am Gratpfad zur Hochwacht. Beim nächsten Lauf will ich die Treppenstufen von der Limmat zum Schartenfels zählen (etwa 110 Meter Höhendifferenz).
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Montag, 9. März 2020 (69)
38.2km, +1000m / -1350m (69)
71) Heute durfe ich sehr wechselhaftes Aprilwetter geniessen. Dreimal war es sonnig, dazwischen wurde ich erst von einem flockigen und später von einem eisigen Schneesturm mit kräftigen Wind gebeutelt. Der Schnee setzte an, war aber ganz schnell wieder weg. Etwas Altschnee lag im Schatten der Gibelegg, das war aber kaum störend. Laufstrecke zwischen «566m» und «1133m» über Meer (Unterschied 567 Meter). Bushaltestelle Bütschel, Gschneit «942m» → Kanton BE → Längenberg → Längacker → Leueberg (Leuenberg) Pkt. 937 → Tavel-Denkmal (Tavelgedenkstätte) → Chnaberied → Oberbütschel Pkt. 909 → Taanwald → Taanwald hikr.org Peaks Pkt. 997 → Breiten → Allmit → Bode Pkt. 893 → Hoger Pkt. 894 → Hermiswil → Moosmatt → Vorderi Hängele → Chatzeloch (Rasthütte) → Längi Rüti → Hasli Pkt. 864 → Bushaltestelle Riggisberg, Spital Pkt. 821 → Kirche/Friedhof → Bushaltestelle Otzenbach Pkt. 781 → Bushaltestelle Beissern → Bushaltestelle Lauimatt → Grüenibach → Grüeni → Bushaltestelle Helgisried-Rohrbach Post Pkt. 756 → Bushaltestelle Säge → Bushaltestelle Rohrbach bei Riggisberg Schulhaus Pkt. 737 → Grüenibach → Stiggrabe → Vorderi Allmid Pkt. 808 → Wyler Pkt. 784 → Ober Eichbühl → Holenweg Pkt. 960 → Gibeleggwald Pkt. 1090 → Gibelegg hikr.org Peaks Pkt. 1133 → Burgerwald Pkt. 1081 → Langeneggern Pkt. 1061 → Stierenweid → Plötschweid → Bushaltestelle Rüti bei Riggisberg, Plötsch Pkt. 899 → Wiesenhügel Pkt. 944 → Würzen → Würzengrat Pkt. 994 → Würzegrat hikr.org Peaks Pkt. 1021 → Ausserwürzen → Grund Pkt. 869 → Grundbach Grund Pkt. 856 → Bühl → Hindere Rain Pkt. 815 → Lörtscherei Pkt. 790 → Bushaltestelle Burgistein Baadersmatt Pkt. 750 → Bushaltestelle Hohlenwegen → Hausmatte → Schaubhaus → Niedermatt → Strumpf → Fellgraben (592m) → Gürbe Brücke Pkt. 579 → Gürbetal → Bushaltestelle Gurzelen, Stuffäri → Untere Tiefe Pkt. 573 → Zil Pkt. 570 → Tüffimatt → Unterführung Bahnlinie Pkt. 567 → Dorfstrasse → Bahnhof Seftigen «578m». Zu Beginn des Laufes besuchte ich einige Stationen die Entschleunigungsrundweg Musse:um auf dem Längenberg gehören (der Rundweg ist 5.3 km lang). Schöne Nullnasenfahrt von Oberbalm bis zum Austeigen, ab Oberscherli hatte ich nur einen Mitreisenden.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Sonntag, 8. März 2020 (68)
14.2km, +650m / -250m (68)
70) Bei meinem Besuch im Pfaffenloch am 8. August 2017 war der Weg eigentlich gesperrt. Nun habe ich im Magazin der Berner Wanderwege gelesen, dass ein Umgehungsweg von Gutenbrünnen ins Oberfeld eröffnet wurde (gemäss Artikel im November 2019). Der neue Wege geht erst hoch bis fast unter die Felsen (wie früher), dann aber wieder runter (neu geschaufelt und ausgezäunt durch die Kuhweide) fast bis zum Undere Breitloon, ab hier geht mit Stufen im Zick-Zack den Wald hoch zum alten Weg oberhalb des Pfaffenloches. Vom neuen Weg aus ist keine Sperrung es alten Weges signalisiert, man will wohl niemanden auf falsche Gedanken bringen. Laufstrecke zwischen «531m» und «1055m» über Meer (Unterschied 524 Meter). Bahnhof Kaufdorf «534m» → Kanton BE → Gürbetal → Husmatte → Bushaltestelle Lochpinte → Grossweid → Undere Breitloon → Bushaltestelle Toffen, Breitlohn → Obere Breitloon → Loch → Guetebrünne (Gutenbrünnen) Pkt. 709 → Neuer Wanderweg → Obere Breitloon → Treppen → Ob der Flue → Längenberg → Niederweid → Ufem Gschneit → Brünnliweid Pkt. 1003 → Restaurant Bütschelegg Pkt. 1031 → Bütschelegg hikr.org Peaks Pkt. 1055 → Oberbütschelzelg → Bushaltestelle Gschneit Pkt. 941 → Restaurant Sternen → Tavel-Denkmal → Leueberg Pkt. 937 → Holzweidli → Längenberg → Bushaltestelle Bütschel, Abzweigung «924m». Als ich mein Tagessoll erfüllt hatte, kam auch schon das stündliche Postauto nach Köniz. Das war die zweite 19-Stunden-Woche des Jahres, exakt 2 Minuten mehr als letzte Woche (auch mehr Höhenmeter und mehr Distanz dank einfacherer Wege).
Samstag, 7. März 2020 (67)
22.1km, +950m / -900m (67)
69) In Lauwil konnte ich einen hübschen Fuchsli ablichten, gemäss den beiden Frauen auf Kinderspaziergang ist es der Kater Erwin. Wobei ich vermute, dass er auf dem Kammerenhof residiert. Einen weiteren Fuchsli konnte beim Hof Untere Limmern fotografieren, allerdings hat mich dabei der friedlich bellende Hofhund etwas irritiert. Laufstrecke zwischen «546m» und «1014m» über Meer (Unterschied 468 Meter). Bushaltestelle Reigoldswil, Bündten «520m» → Reigoldswilertal → Untergille → Grossmatt Pkt. 568 → In der Lank → Krummenhof (Chrummen) → First hikr.org Peaks Pkt. 700 → Lauwil (625m) → Hörnlirai → Nordhang → Deixberg / Deigsberg hikr.org Peaks Pkt. 708 → Südhang → Deix → Lauwil → Tal → Ämlisbach Brücke → Gustweid → Nordhang → Ängiberg hikr.org Peaks Pkt. 850 → Stall (839m) → Martisweid Pkt. 871 → Bürteweid Pkt. 997 → Bürten → Treppe → Ostgrat (1000m) → Chleiweidli → Kantonsgrenze BL/SO → Hingeri Wasserfallen → Wasserfallen Rochus-Kapelle Pkt. 1009 → Obere Limmern Pkt. 860 → Untere Limmern Pkt. 767 → Abzweigung Ramisgraben Pkt. 758 → Limmernkapelle Pkt. 717 → Genneten Pkt. 704 → Limmernbach → Limmernschlucht → Abzweigung Mümliswil (646m) → Merzrüti (654m) → Schürliboden → Limmernbach → Rickenbach → Bushaltestelle Kammfabrik (546m) → Mümliswiler Bach → Guldental → Bushaltestelle Mümliswil, Post «557m». Gemeinde Lauwil — Lauwil im Baselbiet, www.lauwil.ch. Das Gemeindegebiet (mit gut 300 Einwohnern) geht beim Bogental fast hoch bis zum Passwang, dazu gehört auch der Geitenberg, St. Romay, Hof Ulmet und der westliche Teil des Hofes Bürten. Nach Lauwil bin ich zu dem Punkt gekommen, an dem ich am 21. Februar 2020 umkehren musste, ich denke ich hätte den Bus in Lauwil knapp verpasst.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Freitag, 6. März 2020 (66)
35.7km, +750m / -600m (66)
68) Mein Zug hatte schon früh etwas Verspätung und dann wurde er noch von einem Geleiseschaden gebremst. So verpasste ich den Anschluss nach Bercher (Fey). Ich entschloss mich sofort in Gegenrichtung zu laufen und konnte so den Schaden auf etwa zehn Minuten begrenzen. Auch die Rückkehr ab Fey hat exakt gepasst. Immer wieder hatte ich wunderschöne Bergsicht, linkerhand auf den Jura, rechterhand auf die Alpen. Laufstrecke zwischen «492m» und «889m» über Meer (Unterschied 397 Meter). Haltestelle Lausanne, Riponne-M. Béjart «492m» → Kanton VD → Place de la Riponne → Rue du Tunnel → Bushaltestelle Lausanne, Tunnel → Borde → Stade Olympic de la Pontaise → Aéroport de Lausanne La Blécherette → Überführung Autobahn → Romanel-sur-Lausanne Les Terreaux → Bois de Vernand → Longeraie Pkt. 694 → Bushaltestelle Le Mont-sur-Lausanne, Grand-Mont → Coppoz Pkt. 718 → Les Meules → Chalet de la Ville hikr.org Peaks (798m) → Les Planches Pkt. 786 → La Marjolatte → Fontaine des Meules Pkt. 807 → Bois de Benenté → Ruisseau de Benenté → Le Talent pont → Montheron Ancienne Abbaye → Sous la Ville → Bushaltestelle Froideville Laiterie Pkt. 806 → Possession → Les Adélins → La Menthue pont → Villars-Tiercelin Pkt. 813 → Reservoir Pkt. 889 → Le Faz hikr.org Peaks (885m) → Molliettes Pkt. 849 → Les Tailles → Praz-Longet Pkt. 794 → Bushaltestelle Villars-Mendraz croisée Pkt. 773 → Blanchy Pkt. 782 → Les Trébolets → Le Marais Pkt. 744 → La Crêta hikr.org Peaks Pkt. 792 → Le Lovat Pkt. 763 → La Repentence → Les Esserts → Au Marais → Le Devin Pkt. 692 → Bois des Planches → La Menthue (600m) → La Tuilerie Pkt. 649 → La Menthue pont Pkt. 620 → Moulin des Engrins → Taburdet → Répia → Bahnhof Fey «646m». Ausgangs Lausanne war ich ziemlich irriert, man hat ein Strasse mit Kurve weggebaggert (auf mener alten Karte) und dafür eine geradeaus führende Strasse entlang des Flugfeldes erstellt. Commune de Jorat-Menthue, www.jorat-menthue.ch. Die Gemeinde entstand 2011 durch die Fusion von Chardonney, Montaubion, Montmeillan, Peney-le-Jorat, Sottens, Villars-Mendraz und Villars-Tiercelin (knapp 1600 Einwohner).
Donnerstag, 5. März 2020 (65)
18.7km, +550m / -550m (65)
67) Wieder mal ein leicht garstiges Läufen bei mässigem Dauerregen mit Nebel. Ausser dass alles nass wurde, besonders quer durchs tropfnasse Unterholz, verlief alles problemlos und angenehm. Laufstrecke zwischen «441m» und «654m» über Meer (Unterschied 213 Meter). Bahnhof Teufenthal AG «447m» → Kanton AG → Wynental → Wyna Brücke → Zeisetelrain → Zeisetel → Pantli → Wannenacher Pkt. 582 → Restaurant Wannenhof → Wannenhof Pkt. 612 → Wannebode → Eggweid Pkt. 575 → Uelimannsweid → Teufelshöchistrasse → Ussers Tal → Sächsbuhe → Im Tann → Waldhügel Pkt. 546 → Nietloch Pkt. 545 → Gschneit Pkt. 647 → Böhler-Hochwacht hikr.org Peaks Pkt. 653 → Usseres Gschneit → Bööler Passhöchi (Böhler) Pkt. 612 → Uf em Durnig → Dornegg Pkt. 630 → Galgenmoos Pkt. 654 → Stälzacher → Cholweid → Chröscherhölzli → Längetel → Bushaltestelle Schlossrued, Längenthal Pkt. 493 → Ruedertal → Ruederchen Brücke → Suhren Pkt. 530 → Haberberg → Moos (Waldhaus) → Hubel → Ruederchen Steg → Bahnhofstrasse → Suhrental → Bahnhof Schöftland «457m». Wie schon vor zwei Tagen hat es wieder nicht gepasst mit dem Postauto vom Ruedertal nach Schöftland. Beide Male sind mir aber noch interessante und neue Laufstrecken zum Bahnhof eingefallen.
Mittwoch, 4. März 2020 (64)
23.7km, +1050m / -1050m (64)
66) Aus dem Zug habe ich die schönen Wiesenflächen oberhalb von Maienfeld entdeckt. Heute habe ich mich von Grün über Gelb-Braun nach Weiss hochgearbeitet. Oberhalb der Vadella-Wiese habe ich noch den Anfang des Bergweges angeschaut, bei der ersten Kehre war ich zufrieden, denn ab hier wurde der Tiefschnee mühsam. Beim Kemmikopf führt ein Pfad in den Malbietwald-Nordhang hinein, sieht sehr interessant. Ebenso der Grat der vom Kemmikopf nach Osten zur Burgstel führt, vorher kommt noch mein heutiger Weg von der Vadella auf dem Grat an. Laufstrecke zwischen «504m» und «1410m» über Meer (Unterschied 906 Meter). Bahnhof Maienfeld «504m» → Kanton GR → Mülbach → Mühle → Pardell → Ober Pardella → Üsser Pardella Pkt. 525 → Pardellarüfi → Teiler → Teilerrüfi → Äuli Pkt. 737 → Böden → Südgrat → Brüggers Bäda Pkt. 1025 → Piolswald → Kurve (1141m) → Stoffisegg (1180m) → Vadella → Pawigawis (1374m) → Wuost (Kehre, 1410m) → Pawigawis → Fadella (Vadella) Pkt. 1233 → Vadella → Oksabärg Pkt. 1208 → Westgrat → Kemmikopf (1210m) → Ochsenberg Heidialp → Waldrand West (1092m) → Aussichtsturm (1049m) → Lufa → Hölzliwald Pkt. 845 → Bergli → Menscha Bündta → Oberrofels Pkt. 657 → Unterrofels Pkt. 616 → Pradafant → Kruseck → Schloss Brandis → Mülbach → Bahnhof Maienfeld «504m». Heididorf – Maienfeld, www.heididorf.ch. Im Heididorf oder Heidihof selber war ich nicht, immerhin bei der Heidialp. Heidialp — Ochsenberg – Maienfeld, www.heidialp-ochsenberg.ch. Im Abstieg passierte ich einige Stationen am Heidi Erlebnisweg. Ferienregion Heidiland – Schweiz, heidiland.com.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 3. März 2020 (63)
19.9km, +500m / -550m (63)
65) Fortsetzung des Hügellaufes von gestern, am Schluss bin ich noch der Bahnlinie nach Suhr gefolgt. Zwischendurch gab es einen kurzen eisigen Schneeschauer, sonst sonnig und mild. Laufstrecke zwischen «397m» und «564m» über Meer (Unterschied 167 Meter). Bahnhof Schöftland Nordweg «456m» → Kanton AG → Suhrental → Buechlisberg Pkt. 564 → Hirschtal Hofmatte (453m) → Vogelacher → Rain → Reservoir → Egg Pkt. 548 → Chessleracher → Aspenacher → Obermuhen Tal (450m) → Hubel → Schofrain Pkt. 560 → Rankbrunne → Talmatt (471m) → Veerstelli (546m) → Muhen Schwabistal Pkt. 458 → Gibel (518m, Aussichtspunkt) → Engstel Pkt. 442 → Oberfeld → Am Berg Pkt. 419 → Unterführung Autobahn → Weltimatt → Oberentfelden → Unterführung Bahnlinie → Unterentfelden → Oberester → Schinhuetmatte → Vorderi Distelmatte → Helgefeld Pkt. 400 → Gränicherstrasse → Bahnhof Suhr «397m». Gut gefühlt, gut gelaunt, leichtfüssig im Rahmen meiner Möglichkeiten.
Montag, 2. März 2020 (62)
36.8km, +1150m / -1350m (62)
64) Schöner Lauf auf halber Höhe über dem Suhrental und unter der Krete zum Ruedertal. Mehrmals durchquerte ich spannende Bachtobel und stürmte Hügel quer durch den Wald. Oft ging es weglos über Wiesen und Felder dank der noch bescheidenen Vegetation. Laufstrecke zwischen «456m» und «728m» über Meer (Unterschied 272 Meter). Bahnhof Schenkon, Tann «664m» → Kapelle → Tann Pkt. 663 → Bushaltestelle Tannberg → Hofstetten → Hofstetterwald → Zopfenberg → Kreienmatt → Bruggacher → Händschemoos → Krumbach Schwummere Pkt. 676 → Böswald → Chrumpechertobel (591m) → Längemooswald → Büron Gibel → Risiwald → Risitobel (578m) → Kirchfeld → Hegel (636m) → Chrüzacher → Helgeholz → Gruebacher → Wellnau → Schofägerte → Gälbhubel hikr.org Peaks Pkt. 713 → Kulmerau Chäppeli Pkt. 637 → Egghubel Pkt. 641 → Lochmatt → Gründelbach Wasserfall → Teuffegrabe (586m) → Graberüti → Chappel → Zihleholz → Kantonsgrenze LU/AG → Lützelau → Chrumb → Längegg (653m) → Holrüti Pkt. 599 → Berg (Berghof) → Rossrügge (713m) → Burghalde → Holde → Ättebüel hikr.org Peaks Pkt. 601 → Chörbel → Gänserain → Tällerweid → Kirchleerau Oberdorf Pkt. 522 → Rebacher → Sidler → Nack hikr.org Peaks Pkt. 651 → Schürlibode Pkt. 650 → Hodelschürli → Höfli Pkt. 594 → Niederhofen → Tschodermatt → Ruedertal → Ruederchen Brücke → Bushaltestelle Schlossrued, Klack → Sandplatte → Uf de Höchi → Höchi (635m) → Im Lälli Pkt. 618 → Durnigchopf → Uf em Durnig → Bööler Passhöchi (Böhler) Pkt. 612 → Sandhubel → Daspelacher → Surtal → Wallehof → Kirche Pkt. 460 → Suhrental → Bahnhof Schöftland «456m». Bei Wellnau war ich kurz auf dem Fusionsweg Triengen (die ganze Umrundung geht über 29.5 km). Der Weg wurde 2019 eröffnet und erinnert an die Fusion von 2015 mit Wilihof und Kulmerau. Gemeinde Triengen, www.triengen.ch. Zur Gemeinde gehören Kulmerau, Wellnau, Triengen, Wilihof und Winikon. Kollerhuus — Tann – Schenkon, www.kollerhuus.ch. Müller Berghof — Mooslerau, www.mueller-berghof.ch. Hier hat es einen slurry store, das kannte ich nicht, es ist ein Güllelager. In Kirchleerau könnte man in Céciles Pfuus Huus nächtigen (Bed and Breakfast).
Sonntag, 1. März 2020 (61)
14.2km, +200m / -200m (61)
63) Leichter Erholungslauf nach dem Regen am Sonntagmorgen. Nach dem Regen versuchten ganz viele Regenwürmer mehr oder weniger erfolgreich, die Asphaltstrassen zu überqueren. Laufstrecke zwischen «499m» und «596m» über Meer (Unterschied 97 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Schönburg → Laubeggstrasse → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Schönbergrain → Schönbergpark → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Hostettlerweg → Salvisbergstrasse → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Zentrum Paul Klee → Schosshaldenstrasse → Luft-Station → Schosshaldenfriedhof → Schosshaldewald Pkt. 589 → Robinsonweg → Bushaltestelle Dunkerstrasse Pkt. 558 → Melchenbühlweg → Zentrum Paul Klee → Skulpturenpark → Traffeletweg-Anlage → Königweg → Giacomettistrasse → Überführung Autobahn → Wyssloch → Egelmoos → Egelsee → Muristrasse → Egelsee (Südwest) → Egelgasse → Bushaltestelle Schosshalde → Steigerweg → Laubeggstrasse → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Rosengarten → Steilhang-Pfad → Bushaltestelle Bärenpark → Aare Nydeggbrücke → Nydeggtreppe → Läuferplatz → Langmauerweg → Brunngasshalde → Erlach-Denkmal → Kornhausplatz → Aare Kornhausbrücke → Haltestelle Kursaal → Schänzlihalde → Bushaltestelle Gewerbeschule → Viktoriarain → Greyerzstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Keine Probleme, gut gelaunt, kurzweilige Stadtrunde. Das war die erste 19-Stunden-Woche des Jahres, das habe ich dem bremsenden Tiefschnee am Montag zu verdanken.
Samstag, 29. Februar 2020 (60)
24.7km, +250m / -250m (60)
62) Bei Estavayer-le-Lac habe ich mich erst dem Steilufer zum Neuenburgersee gewidmet. Ein alter Weg führt unter dem Le Saut de la Pucelle durch, der Wasserfall ist schön, allerdings ist es nur eine auf einer Stütze verlängerte Wasserleitung. Danach geht es gleich wieder rauf auf einem gut ausgebauten Holzschnitzelweg mit Treppen. Der Weg gehört zu La Pierre Blanche – Estavayer-le-Lac — Clinique médicale et centre de santé, lapierreblanche.ch. Etwas mühsamer ist der Aufstieg bei La Vernausa. Erst muss der Sumpf geschickt ungangen werden, dann geht es weglos und schmierig den Hang hoch. Oben kommt man beim Überwachungsgebäude des militärischen Seeschiessplatzes Neuenburgersee auf der Ebene an. Kurz vorher war ich noch am Ufer beim den Zielobjekten im See. Laufstrecke zwischen «429m» und «504m» über Meer (Unterschied 75 Meter). Bahnhof Estavayer-le-Lac «463m» → Route d'Yverdon → Place du Midi → Estavayer-le-Lac Vieille ville → Château → La Prila Pkt. 467 → Sur les Roches Pkt. 466 → Le Saut de la Pucelle → Sous la Corbière → Lac de Neuchâtel / Neuenburgersee Pkt. 429 → Treppen → La Corbière La Ferme de la Corbière → Ruisseau de Pierre à Got → Grande Cariçaie → Les Grèves Pkt. 432 → Ruisseau de Longefont → La Vernausa Pkt. 431 → Lac de Neuchâtel / Neuenburgersee → Steilaufstieg → Militärgebäude/Antennenturm Pkt. 461 → Bushaltestelle Forel FR, La Vernase → Forestel → Les Esserpas → Longefont Pkt. 483 → Bushaltestelle Autavaux, bif. Pkt. 477 → Ruisseau de Longefont → Autavaux Pkt. 475 → Montengilié → Le Poyet → Bushaltestelle Montbrelloz, bif. Pkt. 488 → Pra au Gon Pkt. 493 → Bushaltestelle Montbrelloz village Pkt. 500 → Esserts Dessus Pkt. 503 → La Roche Pkt. 485 → Bushaltestelle Morens FR Pkt. 449 → Aérodrome militaire (Tor Nordwest) Pkt. 446 → Derrière la Cure → Grand Marais → Semorau → Aérodrome militaire (Tor Südost) → Kantonsgrenze FR/VD (Estavayer-le-Lac) → Les Morcelles des Seytorées → Belle Ferme Pkt. 445 → Le Petit Marais → Überführung Autobahn → Neypra Pkt. 446 → Champ Aubert → La Broye pont → Rue de Lausanne → Rue de la Gare → Bahnhof Payerne «452m». Am Schluss wollte ich eigentlich auf der Strasse quer über den Militärflugplatz Payerne laufen, da war aber heute alles verriegelt. Also bin ich einfach dem Zaun von Tor zu Tor gefolgt (Gegenuhrzeigersinn). Association de la Grande Cariçaie — Cheseaux-Noréaz, grande-caricaie.ch. In Payerne wäre dieses verlängerte Wochenende Fasnacht, die musste dieses Jahr allerdings auch abgesagt werden, das nennt sich hier Les Brandons de Payerne, www.brandonspayerne.ch. Ich habe mich erst durch einige halbverkleidete Gestalten täuschen lassen.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Freitag, 28. Februar 2020 (59)
28.4km, +400m / -500m (59)
61) Nach zwei winterlichen Tagen habe ich heute den Frühlings gesucht und gefunden. Bis auf Überkreuzungen war fast die ganze Laufstrecke neu, in der Stadt Basel (und Allschwil) habe ich im Zick-Zack neue Gebiete erschlossen. Laufstrecke zwischen «266m» und «422m» über Meer (Unterschied 156 Meter). Haltestelle Bättwil, Dorf «370m» → Bättwiler Berg → Witterswil Kirche → Witterswilerberg → Kantonsgrenze SO/BL (Rodersdorf) → Ettingen → Brühl → Bahnübergang → Marchbachrai → Weisser Markstein-Hof → Grossmattbach Brücke Pkt. 320 → Langmatte → Schliefbach Brücke → Im Hofacker Pkt. 323 → Birsmatte → Birsmatthof Pkt. 304 → Therwil → Birsig Steg → Bernhardsberg → Bushaltestelle Oberwil BL Rüti → Leimental → Löli → Fichtlirain Pkt. 379 → Grenze CH/F (BL) → Sonnenfichten → Kaï → Neuwiller (F) → Am Bielweg Pkt. 402 → Grenze F/CH (BL) → Bielhübel → Neuhof → Oberwil BL Ziegelhof Pkt. 352 → Drisselhof → Neuhof → Bushaltestelle Binningen Drisselweg Pkt. 350 → Täuferenloch → Naturschutzgebiet Herzogenmatten → Säuwinkel → Lättenlöcher → Dorenbach → Allschwiler Weiher → Allschwil Am Weiher → Herrenweg → Kantonsgrenze BL/BS → Haltestelle Neuweilerstrasse → Haltestelle Im langen Loh → Furkastrasse → Erstfeldstrasse → General Guisan-Strasse → Steinbühlmattli → Kantonsgrenze BS/BL → Steinbühlweg → Haltestelle Ziegelei → Baslerstrasse → Haltestelle Allschwil Kirche → Blumenweg → Parkallee → Familiengärten Im langen Loh → Merkurstrasse → Spitzwaldstrasse → Poststrasse → Kantonsgrenze BL/BS → Sportplatz Buschweilerhof → Wasgenring → Obwaldnerstrasse → Helvetiaplatz → Rufacherstrasse → Bartenheimerstrasse → Bündnerstrasse → Oekolampadpark → Haltestelle Basel, Allschwilerplatz → Eichenstrasse → Thannerstrasse → Herrengrabenweg → Sennheimerstrasse → Schützenmatte → Schützenmattpark → Bundesplatz → Birsigstrasse → Zoologischer Garten Basel → Überführung Strasse → Flamingosteg → Viaduktstrasse → Markthalle → Margarethenbrücke → Bahnhof Basel SBB «277m». Naturschutzgebiet Herzogenmatt – Binningen — Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung, Naturpark Herzogenmatt, www.herzogenmatt.ch.
Donnerstag, 27. Februar 2020 (58)
21.0km, +450m / -450m (58)
60) Heute habe ich mir auch noch das letzten Neuland auf dem Chornberg erschlossen. Laufstrecke zwischen «345m» und «579m» über Meer (Unterschied 234 Meter). Bahnhof Frick «360m» → Kanton AG → Dammstrasse → Bruggbach → Blaieweg → Bushaltestelle Ebnet → Unterer Rainweg → Überführung Bahnlinie → Weiere → Cheeslete (Kiesgrube, Baggersee) → Chüngsweg → Chornmatt Pkt. 547 → Chornberg - Chornletehalde hikr.org Peaks Pkt. 579 → Aussichtspunkt (Bunker, 570m) → Flue (Bunker) → Chornmatt → Schleipfete → Eferai (484m) → Zassehaldehof → Fuchshof → Chornbergebni → Kornberg → I dr Chale → Uf Chorn → Vor Raibach → Hinter Raibach → Chornberg hikr.org Peaks Pkt. 550 → Steibruch → Roggerüti → Pfaffenacher → Bär Pkt. 531 → Halbegschneid Pkt. 504 → Hübstel hikr.org Peaks Pkt. 528 → Buech → Ueken → Wüeri → Haseluke → Blackimatt → Widacher → Unterführung Bahnlinie → Bänihübel → Ob em Dorf → Frick Kirche → Bruggbach Steg → Zwidelle → Dörrmattweg → Bahnhof Frick «360m». Start bei eisigem Schneesturm, der Wind liess bald nach, dafür setzte leichter Regen ein.
Mittwoch, 26. Februar 2020 (57)
21.4km, +750m / -500m (57)
59) Im eisigen Schneesturm bin ich auf den Bachtel gelaufen, später besserte sich das Wetter und in Gibswil kam schon wieder die Sonne raus, der Winterrückfall war überstanden. Ich genoss das fast mühelose Laufen quer über schöne Schneewiesen. Laufstrecke zwischen «524m» und «1145m» über Meer (Unterschied 621 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Ettenbol → Oberdürnten Pkt. 574 → Alter Kirchweg → Grueben Pkt. 630 → Gfäder → Hintere Schlieren Pkt. 695 → Ghangetwis Pkt. 747 → Ornberg (Quartier) → Hohwacht Pkt. 947 → Ornberg hikr.org Peaks Hohwacht Pkt. 950 → Restaurant Bachtel-Ranch → Orn Pkt. 925 → Ornerhalden → Restaurant Bachtel-Kulm → Bachtel hikr.org Peaks Pkt. 1115 → Bachtelturm (Plattform, 1145m) → Schibenrain → Bachtelholz Pkt. 1005 → Unterbachweid → Unterbachtel → Bachtelspalt → Vorder Sennenberg → Bachtelweiher → Hinter Sennenberg → Büel Pkt. 821 → Grundbach → Ried Pkt. 761 → Stampf → Überführung Bahnlinie → Sännweid → Bahnübergang → Bahnhof Gibswil «757m». Auf dem Ornberg und dem Bachtelhörnli habe ich zwei flinke Rehe getroffen. Der Durchgang hinter dem Ornberg-Quartier ist neu verboten und oben mit Zaun und Tor verrammelt. Erst Begehung des Bachtelspaltes von oben nach unten mit Schnee, markiert ist ein Rundweg von unten nach oben. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Dienstag, 25. Februar 2020 (56)
23.8km, +750m / -800m (56)
58) Heute habe ich meine Laufstrecken zwischen Wölflinswil und Frick verdichtet. Laufstrecke zwischen «354m» und «584m» über Meer (Unterschied 230 Meter). Bushaltestelle Wölflinswil, Unterdorf «431m» → Kanton AG → Wölflinswiler Bach → Steimet → Schlingholde → Güntlesten → Rötifeld Pkt. 528 → Birch (544m) → Geindelbode → Rüedisberg hikr.org Peaks Pkt. 543 → Rüedihof → Äntel → Hinter Raibach → Dachsele → Kornberg Pkt. 537 → Ehemaliges Bergwerk → Herznach (431m) → Hübstelrebe Pkt. 452 → Hübstelhof → Hübstel hikr.org Peaks Pkt. 528 → Buech Pkt. 467 → Buechrai → Ueken Hinter Hüsere → Eferai → Zassehaldehof → Geerenhof → Baumgartehof → Ammetfeld → Chornbergebni → Kornberg Pkt. 557 → Chorntal → Sunnhalde Pkt. 484 → Oberi Chorndlete → Chornberghöhi hikr.org Peaks Pkt. 584 → Aussichtspunkt Pkt. 587 (Bunker) → Ammetfeld (Kreuz) → Schiessgass → Sunerlihof → Weiere → Überführung Bahnlinie → Unterer Rainweg → Bushaltestelle Ebnet → Blaieweg → Bruggbach → Dammstrasse → Bahnhof Frick «360m». Bei Herznach habe ich das ehemalige Eisenbergwerk passiert. Mehr zum Eisenweg ist bei Jurapark Aargau zu finden, jurapark-aargau.ch. Der Eisenweg ist 14 km lang, Etappen führen von Wölflinswil nach Herznach, von Herznach nach Zeihen und von Zeihen auf den Homberg. Später sah ich auch noch bei der Chesslete einen Masten der ehemaligen Erzbahn von Frick.
Montag, 24. Februar 2020 (55)
33.2km, +1650m / -1400m (55)
57) Heute habe ich das wunderschöne Frühlingswetter voll genutzt, jetzt kommt nochmals ein kleiner wettermässiger Rückschlag. Strahlend blauer Himmel, trockene Herbstwiesen, schon viele Schmetterlinge (Kleiner Fuchs und ein einziger Zitronenfalter), Spinnen, Ameisen, Fliegen, Leberblümchen, viele weisse Krokusse und grandiose Bergsicht. Die Direttissima zur Schynige Platte auf dem Grat an der Wandflue vorbei, ist wohl die schönste Aufstiegsvariante. Erst war ich noch westlich bei den moosigen Wasserfällen und dann lief ich noch kurz östlich auf dem Bergweg. Bei der Wandflue und dem Hälewang musste ich in die Nordwestflanke ausweichen. Hier hatte es wenig Schnee und war oben feucht und rutschig, das war etwas heikel. Richtig viel Schnee hatte es erst ganz oben bei den Geleisen der Bergbahn. Sehr mühsam war der Lauf quer durch die Isleten-Alp. Der Schnee hat meist getragen, aber immer wieder bin ich hüfttief eingebrochen. Es hatte nur eine menschliche Spur und die war wenig hilfreich. Teilweise war es leichter im schneefreien Bachbett zu laufen, nasse Füsse waren auch schon egal. Als ich endlich im Schiltwald beim Tunnel unter dem Schilt ankam, war das gröbste geschafft. Erst war ich durch das Gittertor auf der Grindelwaldner Seite etwas verunsichert. Es war aber ein Notausgang eingrichtet, mit rotem Knopf zum Öffenen des Tores. Kurz oberhalb von Burglauenen war bereits um 15:40 Sonnenuntergang hinter dem Männlichen-Grat, des müsste ich auch mal in voller Länge in Angriff nehmen. Laufstrecke zwischen «650m» und «1970m» über Meer (Unterschied 1320 Meter). Bahnhof Zweilütschinen «652m» → Kanton BE → Lütschental → Weisse Lütschine → Schwarze Lütschine Steg → Meizun → Meizun-Wald → Kehre (725m, Graben) → Kehre (767m) → Unter Felswand (880m) → Wasserfall (880m) → Südgrat (850m) → Teuffilwald → Rouft Pkt. 1022 (Kurve) → Wandflue Pkt. 1483 → Wandflue Pkt. 1483 → Bäserysera → Hälewang → Südwestgrat (1905m) → Restaurant Schynige Platte (Bahngeleise) → Bahnhof Schynige Platte Pkt. 1967 → Oberberg Pkt. 1910 → Iselten → Inner Iselten Ausserläger Pkt. 1732 → Innerläger Pkt. 1727 → Chienbach Brücke → Schiltwald → Tunnel (220 Meter) → Kurve Pkt. 1721 → Glattbach → Hintisberg Unterläger Pkt. 1636 → Sengg Pkt. 1577 → Rysteli → Strubelgrinda Pkt. 1372 → Schärmatta Pkt. 1202 → Wartenbergraben → Blindibach Brücke → Wydeweid → Ufem Gietli → Schwarze Lütschine → Lütschental → Bahnhof Burglauenen «896m». Das war zeitlich das längste Training des Jahres und mehr Aufstiegsmeter habe ich auch noch nicht geschafft.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Sonntag, 23. Februar 2020 (54)
18.6km, +100m / -100m (54)
56) Wettkampf: 12. 10 km de Payerne, Payerne VD. Das Ziel habe ich in einer sehr mässigen Laufzeit von 41′35″ erreicht. Leistungsmässig beurteile ich das Resultat als gleich wie beim Dietiker Neujahrslauf am 11. Januar 2020. Laufstrecke zwischen «446m» und «462m» über Meer (Unterschied 16 Meter). Bahnhof Payerne «452m» → Kanton VD → Rue Montriant → Unterführung Strasse → Route de Corcelles → Promenade de la Maladière → Unterführung Bahnlinie → Avenue de la Promenade → Start → Route de la grosse Pierre → Grandes Rayes → Vy des Charrettes Pkt. 447 → L'Eparse → Prés de Rosex Pkt. 446 → L'Eparse → La Broye pont → Casernes → La Cigogne → La Broye pont → Payerne → Rue Derrière la Tour → Avenue de la Promenade → Ziel → Rue Derrière la Tour → La Broye Quai de la Broye → Rue de Lausanne → Rue de la Gare → Bahnhof Payerne  «452m». Ich war schon oft in Payerne, es war aber die erste Teilnahme am Wettkampf. Ganz überraschend habe ich auf der grossen Schleife nach Norden noch wenig neue Laufstrecke gefunden. Anreise mit der Bahn mit Umsteigen in Fribourg, Heimreise mit Umsteigen in Kerzers. In Kerzers war ich etwas steif auf den Beinen, kaputt gegangen ist erfreulicherweise nichts.
Samstag, 22. Februar 2020 (53)
15.6km, +450m / -450m (53)
55) Erholsames Läufchen Tag am vor dem Wettkampf, mich interessierte die Zeit auf den Gurten bei leichtem Dauerlauf. Ruhiger, gemütlicher Gurten-Strassenlauf (3.35 km, +306 m, 9.1 %) via Gurtendorf von der Haltestelle Gurtenbahn (551m) auf den Gurten (857m) in einer Zeit von 29′43″ = 8′11″ + 10′28″ + 7′04″ + 4′00″. Zwischenzeiten bei: Mätteli-Kreuzung, Gurtendorf und Ende Studholz. Beim letzten Versuch am 16. Februar 2020 bin bin ich grosser Anstrengung unter 20 Minuten geblieben bin. Das Tempo war gefühlt etwa wie beim bergauf Einlaufen am Bärgloufcup. Beim Abwärtslaufen habe ich jeweils zwischen den steileren Abschnitten etwas Tempo gemacht, so kam ich bereits nach 17½ Minuten unten an. Laufstrecke zwischen «503m» und «858m» über Meer (Unterschied 355 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Kursaal → Aare Kornhausbrücke → Haltestelle Bern, Zytglogge → Münzgraben → Münzrain → Gasstrasse → Marzili → Aare Dalmazibrücke → Dalmaziquai → Aare Schönausteg → Lindauweg → Sandrainstrasse → Haltestelle Sandrain → Seftigenstrasse → Haltestelle Wabern, Gurtenbahn → Überführung Bahnlinie → Talstation Gurtenbahn → Waberewald → Mätteli (Kreuzung) → Mätteliwald Pkt. 666 → Bergweid → Gurtendorf Pkt. 748 → Längacher → Studholz → Stockacher → Gurten hikr.org Peaks Pkt. 858 → Stockacher → Studholz → Längacher → Gurtendorf Pkt. 748 → Bergweid → Mätteliwald Pkt. 666 → Mätteli (Kreuzung) → Waberewald → Talstation Gurtenbahn → Überführung Bahnlinie → Haltestelle Wabern, Gurtenbahn → Seftigenstrasse → Haltestelle Sandrain → Bondelistrasse → Bahnhofstrasse → Bahnhof Wabern bei Bern «560m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Freitag, 21. Februar 2020 (52)
17.9km, +700m / -800m (52)
54) Wunderschöner Frühlingslauf über die Jurakrete zwischen Guldental und Reigoldswilertal. Eigentlich wollte ich in Reigoldswil (oder Lauwil) starten und vielleicht auch dort aufhören, aber ein Geleiseschaden bei Olten liess mich am Morgen kurzfristig umdisponieren. Am Schluss versuchte ich noch von Reigoldswil zum Bus in Lauwil zu kommen, die Zeit war aber etwas knapp, so verliess mich kurz vor Lauwil der Mut und ich kehrte um. Laufstrecke zwischen «507m» und «1009m» über Meer (Unterschied 502 Meter). Bushaltestelle Ramiswil, Mühle «620m» → Guldental → Ramiswiler Bach → Altermattshof → Chrummacker → Reckenkien Pkt. 698 → Mooshöfli Pkt. 769 → Alte Passwangstrasse Pkt. 844 → Rodiseggweg Pkt. 886 → Wechtenegg (1001m) → Untere Wechten → Sunnenberg → Chanzle → Obere Limmern → Wasserfallen Rochus-Kapelle Pkt. 1009 → Berggasthaus Hintere Wasserfallen → Kantonsgrenze SO/BL → Seilbahn LRW Bergstation → Säuschwänkibach (Wasserfall) → Tunnel → Bärengraben → Mittlere Stei → Schelmenloch Pkt. 714 → Hintere Frenke Brücke → Eiset → Vogelmatt Pkt. 565 → Chilchli → Seilbahn LRW Talstation (Wasserfallenbahn) → Weiermatt → Oberbiel → Hintere Frenke → Reigoldswilertal → Bushaltestelle Reigoldswil, Dorfplatz → Bushaltestelle Bündten → Bretzwilerstrasse → Untergille → Hörnliweg → Hörnlirai (609m, Lauwil) → Hörnliweg → Untergille → Bretzwilerstrasse → Bushaltestelle Bündten → Bushaltestelle Reigoldswil, Dorfplatz «508m». Heute kreuzte ich dreimal die Laufstrecke des Passwang-Berglaufes der Jura-Top-Tour. Den Schlussaufstieg zur Wechtenegg absolvierte ich sogar auf der Wettkampfstrecke, hier lief ich mehr oder weniger erfolgreich am 30. Mai 2015. Am Waldrand oberhalb von Obere Limmern habe ich auf der Huflattich-Wiese die kurzen Hosen montiert, auch Schmetterlinge (Kleiner Fuchs) tummelten sich an der Frühlingssonne. Ein Reh weiter oben im Wald schien gestört und bellte mehrmals. Das Reh konnte ich sehen und habe zurückgebellt, da kam dann aber keine Reaktion von oben. Region Wasserfallen – Reigoldswil — Juraparadies, www.region-wasserfallen.ch. Berggasthaus Hintere Wasserfallen — Mümliswil, www.hinterewasserfallen.ch. Seminar Hotel Wasserfallen – lernen . tagen . feiern . sein . — Waldenburg, www.hotel-wasserfallen.ch. Auf der Wasserfallen treffen sich drei Gemeinden, von Süden Mümliswil-Ramiswil SO (Berggasthaus Hintere Wasserfallen, Rochus-Kapelle), von Norden Reigoldswil BL (Seilbahn Talstation, Schelmenloch) und von Osten Waldenburg BL (Seilbahn Bergstation, Seminar Hotel Wasserfallen).
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 20. Februar 2020 (51)
12.9km, +150m / -150m (51)
53) Ruhiger Erholungslauf rund um Dürnten mit schöner Bergsicht. Laufstrecke zwischen «502m» und «565m» über Meer (Unterschied 63 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Bushaltestelle Blatt → Landetspiel → Chatzentobel → Chammerenholz → Edikon Pkt. 544 → Loch → Wappel → Hinwil Brand Pkt. 564 → Schweipel → Tammel Pkt. 531 → Oberberg → Binzberg → Berenbach → Zil → Bahndammwegg → Dürnten Kirche → Birchacher → Possengraben → Tannerriet → Station Tann-Dürnten → Bushaltestelle Nauen → Tann-Brunnenbühl «525m». Etwas schwere Beine, keine Probleme, gut gelaunt.
Mittwoch, 19. Februar 2020 (50)
32.4km, +800m / -750m (50)
52) Hier war ich schon fast überall, also erledigte ich heute noch einige kleine Gebiete vollständig. Das bedingt eine sehr exakte Planung mit der Lupe! Weit gekommen bin ich nicht mit meiner interessanten Zick-Zack-Strecke. Laufstrecke zwischen «412m» und «670m» über Meer (Unterschied 258 Meter). Bahnhof Dielsdorf «428m» → Kanton ZH → Langmettel → Weierbrunnen → Läppelen → Fischbach Steg → Storchensiedlung (Steinmaur) → Blauwis → Salenhof Pkt. 432 → Rodlof Pkt. 462 → Riedt → Grepp Pkt. 481 → Neerach Mannacher → Heitlig Pkt. 533 → Schlatt Pkt. 511 → Oberholz → Stadel bei Niederglatt Lettenhof Pkt. 490 → Stadler Foren (555m) → Hard Pkt. 528 → Bushaltestelle Weiherbach (Weierbach) Pkt. 483 → Brandwis → Bushaltestelle Bachs, Neu-Bachs Pkt. 476 → Hinterzälg → Zil → Neumühle Pkt. 431 → Fisibach Brücke → Talwishof → Chüenibuch (Nagelfluhfelsen) → Rüebisberg Pkt. 512 → Balm → Mulflenflue (Aussichtspunkt, 600m) → Horain → Mulflen Schiber → Bachs Eichhof → Asp → Hodleten Pkt. 550 → Bolzenbuck → Dürrbrunennrain → Salwidenhau → Platten hikr.org Peaks Pkt. 671 (In der Platten, Egg-Höhe) → Schöfflisdorfer Platten Pkt. 647 → Egghof → Oberweningen → Mülireben → Schöfflisdorf Kirche → Wehntal → Bahnhof Schöfflisdorf-Oberweningen «462m». Beim Rütihof konnte ich am 13. Februar 2020 zwölf Störche beobachten, heute passierte ich die Storchensiedlung Steinmaur (Storchenkolonie). Störche sah ich hier vorbeilaufend keine, dafür anderes Geflügel. Gemäss Kolonie-Info (Stand 2019) sind Ganzjahres-Bewohner: 4 Storchenpaare, 10 Laufenten, 3 Hausenten, 3 Moschusenten und Wildenten als regelmässige Besucher. Dazu kommen als Saisonbewohner zwei weitere Storchenpaare. Auch auf der Kirche Schöfflisdorf klapperte schon ein Storchenpaar. Die Klapperstörche sorgten zumindest schon für den eigenen Nachwuchs. Unter der Mulflenflue habe ich einen Fuchs im Wald getroffen. Bei Riedt bin ich auf einen Obstlehrpfad gestossen. Informationen dazu sind bei www.fructus.ch zu finden, das ist Die Vereinigung zur Förderung alter Obstsorten.
Dienstag, 18. Februar 2020 (49)
27.1km, +600m / -800m (49)
51) Heute habe ich meine Laufstrecken zwischen Kienberg und Frick verdichtet. Dabei bin ich immer wieder auf schönes und überraschendes gestossen. Auch die Suche nach sonnigem Frühlingswetter war erfolgreich. Laufstrecke zwischen «354m» und «673m» über Meer (Unterschied 319 Meter). Bushaltestelle Kienberg, Hirschen «549m» → Dorfbach (Kienberg) → Wissacker → Rüttimatt → Kantonsgrenze SO/BL → Eggacher → Antennenturm → Neuligen → Kantonsgrenze BL/SO → Brandschaft → Dorfbach Brücke → Eimatten → Langmatt → Kienberg (553m) → Hofacker → Tannen Pkt. 671 → Kantonsgrenze SO/AG → Erli (Waldhütte) → Lammetholz Pkt. 563 (Wölflinswil) → Steighof → Ramistell Pkt. 548 → Altenberg → Steindler Pkt. 465 → Altbach → Bushaltestelle Obere Gasse → Bushaltestelle Wittnau Mitteldorf → Bushaltestelle alte Post → Bushaltestelle Hofmatt → Ebeländ → Sit → Gipf-Oberfrick Bluemet → Bruggbach → Leim → Altbach Brücke → Wittnau → Bushaltestelle Erlenhof → Wölflinswilerbach Brücke → Fürberghof → Hänne → Langägerte → Bienenhaus → Feuerberg (Rastplatz) → Fürberg Pkt. 537 → Tor Pkt. 547 → Alter Fürberg Pkt. 543 → Fürbergstal → Fürberg hikr.org Peaks Pkt. 551 → Nordgrat → Aussichtspunkt (Bunker, 534m) → Mittlere Winterstell → Im Chorntal Pkt. 391 → Feihalterbach → Riedackerhof → Feihalter (Hof) → Weiere → Überführung Bahnlinie → Unterer Rainweg → Bushaltestelle Ebnet → Blaieweg → Bruggbach → Dammstrasse → Bahnhof Frick «360m». Wölflinswil/Oberhof: Zwei-Dörfer-Rundweg, www.dreiklang.ch. Infos bei Jurapark Aargau, jurapark-aargau.ch oder dreiklang.ch. Wittnau ist eines der Aargauer Rebbaudörfer und hat einen Martinsweg. Dieses Weg (knapp 8 km) muss ich mir auch mal vornehmen, Start ist bei der Kirche St. Martin in Wittnau. Erlenhof – Wittnau — Erlebnishof, www.erli.ch. Auf dem Fürberg überraschte mich eine ganz Wiese voller Krokusse in allen Farben (zwischen Bienenhaus und Rastplatz). Am Nordgrat des Fürbergs überraschte mich ein Aussichtspunkt über Gipf-Oberfrick und Frick auf einem alten Bunker. Hier sah ich auch schon den wunderschönen Wiesenweg am von einer Hecke gesäumten Feihalterbach. Naturschutzverein Frick — Feihalterbach, www.nv-frick.ch.
Montag, 17. Februar 2020 (48)
26.7km, +1250m / -1500m (48)
50) Den wunderschönen Aufstiegsweg von Lauenen nach Luege habe auf der Karte selber gefunden. Auf der Karte in der Zeitreise ist das Gälterkinderwägli bis 2005 eingezeichnet. Besonders schön sind die beiden felsigen Bachtobel und der Weg auf den Sporn dazwischen. Sehr interessant ist das Überwinden der Felswand auf prächtigen Steintreppen. Die Treppen werden mit Tessiner Alpwwegen im Val Bavona verglichen, der sonnige Höhepunkt des Tages. Irgenwann kam ich oben auf die Herbstwiese und dann war ich schon bald auf dem Wanderweg. Sobald man unten in den Wald kommt beginnt der klar erkennbare Weg, zusätzlich hat es sogar noch rote Markierungen. Nach dem Inner Blatti bin ich quer durch Wald, Wiese und Bachtobel (oft mit Schnee) auf Wegspuren zur Chienbächli-Hütte auf einer Waldlichtung runtergestürmt. Beim Queren zum Wanderweg bin ich etwas zu tief geraten, über der Felswand stieg ich durch den Wald nach oben und war exakt beim Felsentor wieder am richtigen Ort. Im Lütschental habe bin ich noch nie den Abschnitt zwischen Burglauenen und Gündlischwand gelaufen. Das habe ich heute nachgeholt und gleich noch die Bahnlinie verfolgt. Nach der Hängebrücke lief ich auf dem alten Bahntrassee. Ein alter Tunnel (80 Meter) ist vergittert, der nächste Tunnel (70 Meter) mit Felsblöcken zugemauert. Etwas weiter unten fuhr gerade der Zug von Zweilütschinen in den neuen, langen Tunnel (700 Meter) und unterquert den Buechiwanggrabe (unterhalb der Schneitflue). Laufstrecke zwischen «650m» und «1493m» über Meer (Unterschied 843 Meter). Bahnhof Burglauenen «896m» → Kanton BE → Lütschental → Blindibach Wartenberggraben → Wartenberg → Stalden → Stockiegg Pkt. 775 → Unterführung Bahnlinie → Schwarze Lütschine gedeckte Holzbrücke → Bahnhof Lütschental Pkt. 717 → Schwarze Lütschine Brücke → Briggmättli Pkt. 713 → Lauenen Pkt. 705 → Glattbach → rote Markierungen → Gälterkinderwägli → Steintreppen → Glattbachrippe → Wiese (1275m) → Luege Im Spiss (Hütte, 1421m) → Stall (1454m, Wanderweg) → Glattbach Steg Pkt. 1430 → Spisblatti → Eisensteg → Seile → Drahtseile → Inner Blatti (1487m) → Chienbach Querung → Wiese (1372m) → Bortwald → Chienbach Wasserfall (1244m) → Chienbächli (Hütte, 1182m) → Bortwald → Rasthütte (1244m, Wanderweg) → Felsentor Engelstor → Hubelwald → Rasthütte (960m) → Fahrsträsschen Pkt. 923 → Schleif → Lütschental → Vor dem Wald (694m) → Säumertaverne → Chienbach Brücke → Dany's Camping → Wyssmatti → Lauenen Pkt. 705 → Briggmättli Pkt. 713 → Schwarze Lütschine Brücke → Bahnhof Lütschental Pkt. 717 → Tschingeley → Fulhalta → Schwarze Lütschine Brücke → Chienbach Brücke → Alpweg → Äbnit → Schwarze Lütschine Hängebrücke → Altes Bahntrassee → Buechi → Gündlischwand Lindimatta → Matteneggen → Bahnübergang → Schöpfli → Bahnübergang → Weisse Lütschine → Märtmatta → Lütschental → Bahnhof Zweilütschinen «652m». Eine Gämse ist beim Spisblatti hinter mir durchgerannt, erst war ich kurz alarmiert, da ich Steinschlag vermutete. Auf einer trockenen und besonnten Wiese zwischen Inner Blatti und Chienbächli flatterten mehrere Schmetterlinge (Kleiner Fuchs) auf fast 1400m (700 Meter über dem Lütschental). Säumertaverne — Am Chienbach – Gündlischwand, scheint (vorübergehend) geschlossen zu sein, www.saeumertaverne.ch.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Sonntag, 16. Februar 2020 (47)
11.8km, +350m / -350m (47)
49) Intensiver Gurten-Strassenlauf (3.35 km, +306 m, 9.1 %) via Gurtendorf von der Haltestelle Gurtenbahn (551m) auf den Gurten (857m) in einer Zeit von 19′48″ = 5′14″ + 7′00″ + 4′53″ + 2′41″. Zwischenzeiten bei: Mätteli-Kreuzung, Gurtendorf und Ende Studholz. Das war gerade noch eine für mich knapp angenehme Belastung, viel schneller muss jetzt nicht sein. Nachdem ich beim letzten Versuch am 8. Februar 2020 nur wenig über 20 Minuten geblieben bin, war ich heute halbwegs motiviert diese Marke anzugreifen. Beim gemütlichen Abwärtslaufen war ich nur gerade eine Minute kürzer unterwegs. Laufstrecke zwischen «544m» und «858m» über Meer (Unterschied 314 Meter). Bahnhof Wabern bei Bern «560m» → Kanton BE → Bahnhofstrasse → Haltestelle Wabern, Gurtenbahn → Überführung Bahnlinie → Talstation Gurtenbahn → Waberewald → Mätteli (Kreuzung) → Mätteliwald Pkt. 666 → Bergweid → Gurtendorf Pkt. 748 → Längacher → Studholz → Stockacher → Gurten hikr.org Peaks Pkt. 858 → Stockacher → Studholz → Längacher → Gurtendorf Pkt. 748 → Bergweid → Mätteliwald Pkt. 666 → Mätteli (Kreuzung) → Waberewald → Talstation Gurtenbahn → Überführung Bahnlinie → Haltestelle Wabern, Gurtenbahn → Seftigenstrasse → Haltestelle Bern, Sandrain «544m». Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Samstag, 15. Februar 2020 (46)
36.4km, +950m / -1050m (46)
48) Gegenüber dem letzten Versuch habe ich die erste Laufstrecke zwischen Yverdon-les-Bains und La Brinaz etwas optimiert. Danach folgte auch heute eine kurze Bahnfahrt bis zum eigentlichen Start in Vuiteboeuf. Von Vuiteboeuf nach Bullet bin ich einfach etwa nach Norden haltend und mehrfach die Strasse kreuzend quer durch den Wald zur Wiese aufgestiegen. Laufstrecke zwischen «431m» und «441m» über Meer (Unterschied 10 Meter) und zwischen «461m» und «1234m» über Meer (Unterschied 773 Meter). Bahnhof Yverdon-les-Bains «435m» → Kanton VD → Quai des Atéliers → La Thièle pont → Rue des Cygnes → Le Mujon pont → Bushaltestelle Mujon → Rue des Prés-du-Lac → Station William Barbey → Avenue de Grandson → Route de Sainte-Croix → Le Bey pont → En Chamard → Unterführung Autobahn → Bushaltestelle Montagny-près-Yverdon, La Brinaz → La Brine passerelle → Valeyres-sous-Montagny La Brinaz → Bahnübergang → Station La Brinaz «440m» | Bahnhof Vuiteboeuf «589m» → Kanton VD → Chemin de la Gare → Vuiteboeuf Eglise → La Baumine → Gorges de Covatanne → L'Arnon pont Pkt. 606 → Champs Lambert (1020m) → Les Prés Dessous → Les Pres Dessus → Bullet Cimetière → Parcheiry → Tour de la Grand'Vy (Aussichtsplattform, 1198m) → Es à la Ligne → La Frétaz → Petit Suard hikr.org Peaks Pkt. 1234 → La Frétaz → La Crochère Pkt. 1075 → La Laya → Côte de Vugelles → Côte de Novalles → Vers-chez-Grison (678m) → Chemin des Pierres Rousses → Aroudes → Bushaltestelle Novalles collège Pkt. 571 → Le Chaney → Le Moulin → L'Arnon pont Pkt. 494 → Bois de la Râpe → Champ Clément → Blanchard Pkt. 579 → Giez Pkt. 529 → Château → La Grandsonnet → Grasseyes → Bushaltestelle Valeyres-sous-Montagny village → Bahnübergang Pkt. 461 → La Brine → Bois de Lily → Bahnhof Essert-sous-Champvent «507m». Commune de Bullet, www.bullet.ch. Parc éolien de la Grandsonnaz, Bullet, Fiez, Fontaines-sur-Grandson und Mauborget, www.parcgrandsonnaz.ch. Geplant sind 15 éoliennes de 150 m de hauteur zwischen Bullet VD und Buttes NE. Zum Projekt gehört auch der Tour de la Grand'Vy (erstellt Herbst 2017), hier habe ich 51 Holzstufen (13.4 m Höhe) im Treppenhaus (Glastüre unten und oben) gezählt. Société de développmenent de Bullet – Tour de la Grand'Vy, developpementbullet.ch. Der Turm soll einem Sturm von 225 km/h wiederstehen können. Die Türe zum Balkon (Aussichtsplattform) ist offen, die sollte im Winter geschlossen sein, aber der Winter fand diese Saison bisher noch gar nicht statt. Commune de Vugelles-La Mothe, www.vugelleslamothe.ch. Oberhalb von Vugelles liegt der Zielhang des militärischen Schiessplatzes den habe ich heute am schiessfreien Samstag sicher gequert. Der Schiessplatz Vugelles-La Mothe wird hauptsächlich von den Infanterieschulen in Chamblon genutzt. Da bin ich am 24. März 2014 und neulich am 23. Januar 2020 auch schon vorbei gelaufen. In Novalles hätte ich exakt den heute Nachmittag zweistündlichen Bus nach Vuiteboeuf erwischt, aber leider war es die falsche Stunde, eine ganze Stunde zu warten kam nicht infrage. Ohne den Bus war der stündliche Zug in Vuiteboeuf ebenfalls nicht zu erreichen, fünf Minuten hätten sicher gefehlt.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Freitag, 14. Februar 2020 (45)
13.3km, +300m / -300m (45)
47) Etwas müde Beine, keine Probleme, gut gelaunt. In der Bahn habe ich jeweils die Schuhe gewechselt. Laufstrecke zwischen «617m» und «775m» über Meer (Unterschied 158 Meter). Bahnhof Wald «617m» → Kanton ZH → Wald ZH Bahnhofstrasse → Überführung Bahnlinie → Haselstud → Steig → Rotwasser → Morgen Pkt. 713 → Töbeli (726m) → Giblertobel Pkt. 751 → Obertöbeli (775m) → Giblertobel Pkt. 751 → Töbeli (726m) → Morgen Pkt. 713 → Rotwasser → Steig → Haselstud → Überführung Bahnlinie → Wald ZH Bahnhofstrasse → Bahnhof Wald «617m». Reichlich Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Donnerstag, 13. Februar 2020 (44)
18.6km, +200m / -200m (44)
46) Heute habe ich mir erfolgreich einige kleine Gebiete vorgenommen, die ich noch nie besucht habe. Laufstrecke zwischen «410m» und «435m» über Meer (Unterschied 25 Meter). Bahnhof Rümlang «429m» → Kanton ZH → Wettwisen → Bushaltestelle Riedmatt Pkt. 421 → Zälgli → Riet → Gmeindwies → Solacht → Tiergarten → Zum Elektrohof Pkt. 418 → Chliriet (Sportanlagen) → Chrüzwis → Bushaltestelle Oberglatt ZH Zentrum → Im Rietli Pkt. 420 → Dickloo Pkt. 429 → Sandacher → Dreiangel → Hirtlibrunnen (Naturschutzgebiet) → Trolenacher → Hofstetten → Überführung Bahnlinie → Im Frevlig → Überführung Bahnlinie → Adlibogen → Niederhasli Eierbach Pkt. 424 → Trochenriet → Säget → Dick → Grossried → Feldhof Pkt. 410 → Fischbach Brücke → Rütihof → Bättelweid → Horse Park Zürich-Dielsdorf → Pferderennbahn → Bushaltestelle Erlen → Eishalle Erlen → Schwändiboden (Sportanlagen) → Bad → Stierwisen → Unterführung Bahnlinie → Krummibuckweg → Bahnhof Dielsdorf «428m». Beim Rütihof waren exakt 12 Störche auf der grünen Wiese am Grasen. Horse Park Zürich-Dielsdorf, www.horseparkzuerich.ch. Sportanlage Erlenpark — Dielsdorf – Erlen, Freibad, Hallenbad, Eisfelder, Eishalle, Tennisplätze, Schach, Beachvolleyball, Sauna, Solarium, Restaurant, Fussballplätze, www.erlenpark.ch.
Mittwoch, 12. Februar 2020 (43)
23.9km, +750m / -600m (43)
45) Das Zürcher Oberland war am Morgen ganz weiss, also habe ich mich ins grüne Zürcher Unterland begeben. Hier zog nur ganz kurz ein eisiges Schneestürmchen durch. Auch oben auf dem Irchel-Plateau hat der Sturm einige Bäume umgelegt, darunter mehrere Buchen auf dem Buchemer Irchel. Den Irchel besuchte ich zuletzt am 12. Januar 2011, danach war ich zuletzt auf dem Rhinsberg (Rhischberg) am 18. Februar 2014. Interessant war der Steilabstieg auf einem rutschigen Pfad von der Bushaltestelle Bruggi zur Töss. Besucht habe ich heute wieder mal die Rhinsberg Hochwacht, das Rinsberg Refugium, die Burgruine Freienstein und den Irchelturm. Beim Irchel habe ich den Direktaufstieg durch den Wald gewählt. Oberhalb des Amselbodens bin ich auf ein Nagelfluh-Felsband gestossen. Dieses habe ich nach Querung an geeigneter Stelle mit Hilfe von Wurzeln und Bäumchen durchstiegen, wobei die Unterlage viel mehr erdig als felsig war. Laufstrecke zwischen «351m» und «694m» über Meer (Unterschied 343 Meter). Bahnhof Eglisau «390m» → Kanton ZH → Oberseglingen → Eichhof → Steingasshof → Tössriederen → Sturmbuck → Antennen → Rhinsberg Hochwacht (Burgstelle Pechpfannenhüsli, 564m) → Prähistorische Wehranlage (Refugium, Fluchtburg) → Rhinsberg hikr.org Peaks Pkt. 566 → Flüenen Pkt. 553 → Treppen → Hüttenberg Pkt. 480 → Treppen → Moos → Holenweg Pkt. 413 → Breiti → Bushaltestelle Bruggi Pkt. 412 → Breitirain → Töss Uferweg → Fritschiwisli → Rorbas → Töss Brücke Pkt. 357 → Heerensteg → Freienstein → Breite Pkt. 369 → Westgrat → Freistenbuck hikr.org Peaks Pkt. 460 → Burgruine Freistenbuck/Freienstein (Aussichtsplattform) → Buechbreiti → Amselboden → Nagelfluhfelsen Durchstieg → Gratpfad (675m) → Querweg (672m) → Irchelebni → Irchel hikr.org Peaks (Buechemer Irchel) → Rasthütte → Irchelboden Pkt. 677 → Heerenbänkli → Irchelturm (Aussichtsplattform, 694m) → Treppen → Baracken → Zur Dankbarkeit → Bushaltestelle Buch am Irchel, Oberbuch «534m». Vor Rorbas habe ich einen Fuchs gesehen, der verschwand aber sehr schnell im Waldrand. Wenn ich richtig gezählt habe, führen 150 Stufen auf die Aussichtsplattform (28 Meter über Boden) am Irchelturm. Am Irchtelturm ist der Europäische Fernwanderweg E 4 angeschrieben, der Weg führt unter anderem von den Pyrenäen, durch den Jura an den Neusiedlersee.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Dienstag, 11. Februar 2020 (42)
23.1km, +350m / -400m (42)
44) Fortsetzung des Laufes vom 5. Februar 2020, damals war es etwas sonniger. Wie schon oft in den letzten Tagen bin ich auch heute wieder direkt am Rand um eine Kiesgrube geschlichen. Interessant war auch das alte Waldsträsschen runter zur Reuss mit einer bemoosten Stützmauer und der Kehre unter der Autobahn (hier kommt auch noch ein einfacher Treppenweg runter). Am Ende dieses Weges findet sich ein Blachen-Unterstand, von hier bin ich direkt den schmierigen Steilhang (mit einigen Nagelfluhfelsen) hochgeklettert. Gefallen hat mir auch das alte Chapf-Reservoir, leider kann man nicht auf das zinnenbewehrte Flachdach steigen, ich hätte gerne eine Aussentreppe gesehen (Gemeinde Windisch). Laufstrecke zwischen «344m» und «500m» über Meer (Unterschied 156 Meter). Bahnhof Birr «398m» → Kanton AG → Überführung Bahnlinie → Im Platz → Biretholz → Im Langelind → Birrfeld → Flugplatz Birrfeld → Hübelacher Pkt. 398 → Forchhölzli → Überführung Autobahn → Bleicherhölzli → Steibode → Buchholz → Linderai (unter Autobahn) → Reuss Uferweg → Rüsshalde (Steilaufstieg) → Querweg (381m) → Wisstanne → Mülligen Fohracker → Bergacher Pkt. 387 → Kiesgrube → Gysiacher → Trotte → Überführung Autobahn → Trottenächer → Birrfeld → Hasenacher (Hof) → Überführung Autobahn → Rosegarte → Herrerebe → Vorderberg → Gratpfad → Eiteberg / Schofberg hikr.org Peaks Pkt. 500 → Münzestal → Ölacher → Im Wald → Hölzli hikr.org Peaks Pkt. 467 → Hausen AG Heumatte (Bad) → Obere Lätte → Loore (Rastplatz, 422m) → Reservoir Chapf → Chalch → Chapf hikr.org Peaks Pkt. 413 → Dägerli → Fahrgut → Zelgli → Windisch Königsfelden → Bushaltestelle Bahnhof/Campus → Bahnhof Brugg AG «353m». Ähnliches Wetter wie gestern, ich sah erste einen Regenbogen über dem Birrfeld und am Schluss über Brugg AG. Auf dem Eiteberg blühen schon Schneeglöggli oben auf dem Grat in freier Natur, in Gärten habe ich schon viele gesehen. Schön sind auch die Trockenwiesen am Südhang des Eiteberges (Schofberg), da bin ich heute quer durch aufgestiegen. Statistik: Heute war bereits mein 2600. Stundenlauf pro Tag in Folge, dabei habe ich auch immer die 10 Kilometer übertroffen.
Montag, 10. Februar 2020 (41)
34.6km, +500m / -500m (41)
43) Besonders schön, aber auch kurz, war der Weg durchs Amletetäli (Naturschutzgebiet) mit den Brücken und Stegen über den Amletebach und dem kleinen Bahnviadukt. Auf der Anreise hatte ich noch weitere Wegstrecke vor meine ursprüngliche Planung gesetzt, so kam ich erst nach zwei Stunden auf meine zuerst geplante Strecke. Somit wurde ich auch nicht fertig und darf da nochmals hin. Immerhin konnte ich noch etwas Bahnlinie zwischen Uttigen und Thun erstmals verfolgen. Nun ist ein grosses Gebiet im Raume Uttigen, Uetendorf und Thun vollständig erlaufen. Laufstrecke zwischen «526m» und «606m» über Meer (Unterschied 80 Meter). Bahnhof Uttigen «545m» → Kanton BE → Unterführung Bahnlinie → Aare → Auwald → Oberi Au → Amerika-Egge → Aare (Unterführung Brücke) → Allmend → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Uetendorf, TUS → Station Uetendorf Allmend → Bahnübergang → Oberi Allmend → Unterführung Autobahn → Chandergrienwald → Lerchenfeld → Bushaltestelle Thun, Waldeck → Bushaltestelle Zollhaus → Überführung Autobahn → Brügg → Längmatte Pkt. 558 → Schlossmatt → Uetendorf → Nussbaummatte → Chandermatte → Glütschbach Brücke Pkt. 557 → Uetendorf (Bahnhof) → Bahnübergang → Glütschbach → Chandermatte → Bahnübergang Pkt. 555 → Allmend → Buggel → Glütschbach Brücke → Underdorf → Bahnübergang → Uetendorf (Bahnhof) → Bushaltestelle Uetendorf, Bergschulhaus Pkt. 603 → Buchshalde Pkt. 599 → Mülimatte → Mühle → Amletebach → Naturschutzgebiet Amletetäli → Unterführung Bahnlinie → Entenried → Neumatt → Limpach → Limpachmoos → Limpach (Hof) → Rütiwart hikr.org Peaks Pkt. 606 → Sitacher → Wart → Sägethölzli → Säget → Aarbord → Bünnde Pkt. 559 → Weid → Thunerwald → Ried (Kiesgrube) → Stöckliwald → Stöckli → Lütstude → Bergacher Pkt. 607 (Kiesgrube) → Hinterjaberg Pkt. 567 → Gestele Pkt. 600 → Nordhang → Bushaltestelle Gerzensee, Thalgut → Aare Brücke → Überführung Autobahn → Sägebach → Stockeren → Bahnhof Wichtrach «530m». Zwischen den kurzen Regenschauern kam immer wieder die Sonne hervor und ich durfte mehrmals einen vollen Regenbogen bewunderen, besonders schön über Uetendorf. Bei Uetendorf bin ich kurz einem der 2018 eröffneten Unter W E G s Rundwege gefolgt, dabei habe ich bei der Buchshalde den Aussichtspunkt mit Panoramatafel besucht. Gemeinde Uetendorf, mit dem Suchbegriff unterwegs wird man fündig, www.uetendorf.ch.
Sonntag, 9. Februar 2020 (40)
20.7km, +600m / -600m (40)
42) Wunderschöner Herbstlauf zweimal durch den Schwarzwassergrabe, auf dem Weg zur Steiglenau bin ich mehrmals durch den Bach gewatet, auf jeden Fall öfter als es nötig gewesen wäre. Zuerst wollte ich eigentlich von der Sollmatt auf dem Weg zum Trüebbach hinunter laufen. Das habe ich verpasst und bin 300 Meter östlich einen steilen Sporn runter gestiegen. Nach dem Steg führt ein Wanderweg zur Nydegg, ich bin aber erst kurz bachab gelaufen, dann weglos einen steilen Waldgrat und weiter zu den Höfen Bruug hochgestiegen. Später führte mich ein interessanter Pfad (mit drei nicht nötigen Seilen) vom Krummmoos in den Schwarzwassergraben hinunter. Nach der Steiglenau folgt ich dem Wanderweg aus dem Schwarzwassergraben, allerdings würde sich auch hier neben dem Weg ein interessanter Sporn zur Ochsenweid anbieten. Laufstrecke zwischen «597m» und «839m» über Meer (Unterschied 242 Meter). Bushaltestelle Oberbalm, Dorf «782m» → Kanton BE → Bode Pkt. 812 → Allend → Schlatt Pkt. 734 → Erbsmatt Pkt. 735 → Sollmatt → Naturschutzgebiet Sense-Schwarzwasser → Südostsporn (oben, 657m) → Schwarzwasser (598m) → Schwarzwassergrabe → Trüebbach Brücke → Schwarzwasser Steg Pkt. 603 → Tobel → Nordostgrat → Querweg (698m) → Bruugholz (774m) → Bruug Pkt. 772 → Kelleracker → Reservoir → Gibelegg / Nydegghöchi hikr.org Peaks Pkt. 835 → Holzmatten → Krummoos (789m) → Seile → Schwarzwasser (627m) → Schwarzwassergrabe → Steiglenau → Schwarzwasser gedeckter Holzsteg Pkt. 640 (Burgbachstäg) → Dorfbach (Schwarzenburg) → Naturschutzgebiet Sense-Schwarzwasser → Muttwald → Ochsenweid Pkt. 715 → Obermatt Pkt. 784 → Innerdorf → Hübeli → Elisried Pkt. 800 → Moos → Tännlenen → Bushaltestelle Mamishaus, Dorf «796m». Im Aufstieg zur Ochsenweid habe ich ein kleines Haareis gesehen. Zum Schluss habe ich sehr gut den stündlichen Bus bei Mamishaus nach Schwarzenburg getroffen, ich liess einfach ab der Ochsenweid die Pausen bleiben. Das Naturschutzgebiet Sense-Schwarzwasser ist ein Auengebiet von nationaler Bedeutung.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Samstag, 8. Februar 2020 (39)
15.6km, +450m / -450m (39)
41) Intensiver Gurten-Strassenlauf (3.35 km, +306 m, 9.1 %) via Gurtendorf von der Haltestelle Gurtenbahn (551m) auf den Gurten (857m) in einer Zeit von 20′22″ = 5′22″ + 7′16″ + 4′55″ + 2′49″. Zwischenzeiten bei: Mätteli-Kreuzung, Gurtendorf und Ende Studholz. Das war gerade noch eine für mich angenehme Belastung, viel schneller muss jetzt nicht sein. Nachdem ich vorgestern unter 24 Minuten gelaufen bin, dachte ich das sollte auch unter 20 Minuten gehen, heute hatte ich erst mal unter 22 Minuten geplant und war sogar schon deutlich schneller. Laufstrecke zwischen «524m» und «879m» über Meer (Unterschied 355 Meter). Haltestelle Bern, Schönegg «536m» → Kanton BE → Haltestelle Sandrain → Haltestelle Wabern, Gurtenbahn → Überführung Bahnlinie → Talstation Gurtenbahn → Waberewald → Mätteli (Kreuzung) → Mätteliwald Pkt. 666 → Bergweid → Gurtendorf Pkt. 748 → Längacher → Studholz → Stockacher → Gurten hikr.org Peaks Pkt. 858 → Chutzewäldli → Bergstation Gurtenbahn Pkt. 840 → Gurten-Kulm → Gurten Aussichtsturm (879m) → Bi de Lerche → Egghole → Chüeschatte → Bushaltestelle Blinzern Pkt. 627 → Granitstrasse → Opalweg → Steingrubenweg → Bushaltestelle Liebefeld Steinhölzli Märit → Hessstrasse → Fuchsweg → Steinhölzliweg → Bushaltestelle Bern, Dübystrasse → Schwarzenburgstrasse → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Weissensteinstrasse → Haltestelle Bern, Eigerplatz «524m». Der Aussichtsturm auf dem Gurten wird auf einer zusammenhängenden Wendeltreppe mit 123 Stufen erklommen. Die Treppe würde sich gut für einen Treppensprint eignen. Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Freitag, 7. Februar 2020 (38)
42.1km, +800m / -900m (38)
40) Erst schöne Aussicht über die leicht vernebelte Ebene zu den Alpen, bald danach zeigten sich auf der anderen Seite die verschneiten, waldlosen Juragipfel. Wunderschön und abwechslungsreich war der Sentier du Talent (von Montheron nach Echallens), ich folgte dem Flüsschen ab dem Steg oberhalb von Echallens bis zur Brücke bei Morrens VD. Gegen Schluss habe ich erstmals die Bahnlinie des LEB-Bähnchens zwischen Bel-Air LEB und Prilly-Chasseur verfolgt. Laufstrecke zwischen «408m» und «833m» über Meer (Unterschied 425 Meter). Bahnhof Moudon «510m» → Kanton VD → La Broye → Vieille ville de Moudon → Tour de Broye → Château du Carrouge → Le Bourg → Le Vallon → La Mérine Pkt. 534 → Péguinsin Pkt. 633 (Refuge) → Chalabruz → Signal de Moudon hikr.org Peaks Pkt. 833 → Planche-Signal → Bois de Planche du Signal Pkt. 832 → Fin Dessus → Martherenges Pkt. 779 → Gremailly Pkt. 766 → Bushaltestelle Chapelle-sur-Moudon poste → Le Champ Monnet → Quetolin hikr.org Peaks Pkt. 778 → Epautaires Pkt. 731 → Bushaltestelle La Combe Pkt. 727 → Possens Pkt. 703 → Bushaltestelle Les Tuilières → La Menthue pont Pkt. 645 → Bushaltestelle Naz laiterie → Bugnon → Le Botterel pont Pkt. 665 → Cergnat Pkt. 686 → Bois Dessus → au Donnet Pkt. 681 → La Corne → Riond Bochat Pkt. 648 → Le Talent passerelle → Sentier du Talent → Pavillon (Rastplatz) → Le Talent pont → Le Posat passerelle → Le Combron passerelle → Le Talent pont → Le Moulin Pkt. 654 → Bois aux Allemands → Refuge forestier l'Ecluse Pkt. 656 → Le Talent passerelle → Sentier du Talent → Bretigny-sur-Morrens → Le Talent pont Pkt. 679 → La Rochette → Le Petit-Montilly Pkt. 691 → Morrens VD Pkt. 703 → Le Signal / Signal de Morrens hikr.org Peaks Pkt. 718 → Les Riaux → La Mèbre passerelle → Bois de Vernand Dessus Pkt. 656 → Vernand-Dessus → Vernand-Dessous Pkt. 615 → Station Bel-Air LEB → Station Vernand-Camarès Pkt. 596 → Romanel-sur-Lausanne (Station) → Station Le Lussex → Überführung Autobahn Pkt. 579 → Station Jouxtens-Mézery → Station Cery-Fleur-de-Lys → Piscine → Station Prilly-Chasseur Pkt. 522 → Le Chasseur → Bushaltestelle Prilly Perréaz → Bushaltestelle Broye → Florissant → Bushaltestelle Renens VD Perrelet → Unterführung Bahnlinie → Le Caudray Pkt. 413 → Le Censuy → La Mèbre → Préfaully → Bahnhof Renens VD «416m». Bei Bretigny-sur-Morrens habe ich einen Fuchs getroffen, der sich sogar beim zweiten Zwischenstopp fotografieren liess, danach ist er flink unter den gelagerten Baumstämmen hindurch im Wald verschwunden. Erst später beim Bearbeiten des Bildes habe ich die darüber thronende Fuchsli Katze entdeckt, ein kleines Wunder! Auf dem Signal de Moudon hat es eine kleine Vermessungspyramide. Die Aussicht vom Signal de Morrens mit Ruhebänkli war eher dürftig, vielleicht war es einfach zu dunstig am Horizont. Heute habe ich schon wieder Haareis gesehen, es lag mitten auf dem Waldweg, war aber nicht mehr besonders schön. Kurz war ich heute wieder mal auf dem Le Chemin des Blés unterwegs, www.chemin-des-bles.ch. Dieser Weizen-Weg verläuft im Kanton Waadt zwischen Echallens, Chavannes-le-Chêne und Granges-Marnand. Commune de Morrens, www.morrens.ch. Bekannt für die einige Jahrhunderte alte Eiche, die gehegt, gepflegt und unterstützt wird. Andere alte Bäume wie Ulmen und Linden mussten wegen Krankheiten gefällt werden.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 6. Februar 2020 (37)
15.7km, +400m / -350m (37)
39) Ruhiger Gurten-Strassenlauf (3.35 km, +306 m, 9.1 %) im Mitteltempo via Gurtendorf von der Haltestelle Gurtenbahn (551m) auf den Gurten (857m) in einer Zeit von 23′43″. Laufstrecke zwischen «536m» und «879m» über Meer (Unterschied 343 Meter). Haltestelle Bern, Schönegg «536m» → Kanton BE → Haltestelle Sandrain → Haltestelle Wabern, Gurtenbahn → Überführung Bahnlinie → Talstation Gurtenbahn → Waberewald → Mätteli (Kreuzung) → Mätteliwald Pkt. 666 → Bergweid → Gurtendorf Pkt. 748 → Längacher → Studholz → Stockacher → Gurten hikr.org Peaks Pkt. 858 → Chutzewäldli → Bergstation Gurtenbahn Pkt. 840 → Gurten-Kulm → Gurten Aussichtsturm (879m) → Bi de Lerche → Egghole → Chüeschatte → Bushaltestelle Blinzern Pkt. 627 → Granitstrasse → Weidweg → Stapfen → Bahnhof Köniz → Bushaltestelle Neuhausplatz → Stationstrasse → Bahnhof Liebefeld «563m». Der Aussichtsturm auf dem Gurten wird auf einer zusammenhängenden Wendeltreppe mit 123 Stufen erklommen. Die Treppe würde sich gut für einen Treppensprint eignen.
Mittwoch, 5. Februar 2020 (36)
16.6km, +400m / -400m (36)
38) Erholsamer Lauf über den Chestenberg, beim Direktaufstieg ab Möriken AG bin ich unten ziemlich ins Dorngestrüpp geraten, oben war der Wald dann sehr angenehm offen. Laufstrecke zwischen «394m» und «647m» über Meer (Unterschied 253 Meter). Bahnhof Othmarsingen «419m» → Kanton AG → Leigrueb → Überführung Bahnlinie → Überführung Autobahn → Birch Pkt. 437 → Brunegg Egishard Pkt. 428 → Neufeld → Inneri Zwinge Pkt. 421 → Möriken AG Banester → Eichwald → Solemättli Pkt. 547 → Chestenberg - Ostgipfel hikr.org Peaks Pkt. 645 → Gratgipfel Pkt. 637 → Antennenturm → Sattel (626m) → Chestenberg hikr.org Peaks Pkt. 647 → Westgrat → Naturwaldreservat Chestenberggrat → Chärnematt → Ob Chalch (563m) → Berg → Nietlöcher → Lochbueche → Treppe (Reservoir) → Fuchshübel Pkt. 433 → Birr Neuhof (Kreisel) → Bünzmatt → Nidermatt → Bushaltestelle Wyden → Zentralstrasse → Bahnhof Birr «398m». Heute habe ich das Naturwaldreservat Chestenberggrat (eröffnet 2005) besucht. Der Chestenberg ist ein Ausläufer des Faltenjuras. Der markante Grat entlang des Bünztals erinnert mich ein wenig an den mächtigeren Lägerngrat. Auf dem Grat liegt im Osten das Schloss Brunegg und im Westen das Schloss Wildegg. Beteiligt sind die Gemeinden Birr, Brunegg, Holderbank, Lupfig und Möriken-Wildegg. Statistik: Bereits mit dem heutigen Lauf habe die 400. Woche mit über 7 Laufstunden in Folge erreicht. Somit begann diese Serie mit dem Lauf (am Montag war ein Ruhetag) vom 12. Juni 2012. Nur 18  Wochen davor war noch ein Tiefpunkt mit nur einem einzigen Lauf von 32 Minuten zu verbuchen, das war am 17. Februar 2012. Damals hatte ich letztmals ganz schlimme Knieprobleme (rechts).
Dienstag, 4. Februar 2020 (35)
20.5km, +300m / -350m (35)
37) Nach einer Nacht mit dem Sturmtief Petra habe ich an diesem regnerischen Tag einen trockenen Lauf gesucht und gefunden. Hier hat es wohl auch kaum gestürmt, zu sehen war keine Verwüstung. Laufstrecke zwischen «353m» und «545m» über Meer (Unterschied 192 Meter). Bahnhof Hüntwangen-Wil «394m» → Bartlen Pkt. 392 → Schibenloch Pkt. 405 → Stadtacker → Rüchi (Deponie) → Schwanental → Gisshübel → Totengässli → Chatzengraben → Färberweg → Eglisau Städtli → Rhein Brücke → Unterführung Strasse → Mettlenstäge → Seglingen → Unterführung Bahnlinie → Feisterrisi → Salwidenhau → Hiltenberg / Altenhau hikr.org Peaks Pkt. 545 → Buechenplatz → Erlihau → Hohlgass (Hohlweg) → Erli → Überführung Autobahn → Steigbrunnen → Bushaltestelle Glattfelden Post Pkt. 373 → Glatt Brücke → Bushaltestelle Aarüti Pkt. 362 → Büel Pkt. 363 → Bushaltestelle Zweidlergraben → Gässli Pkt. 376 → Kiesgrube → March Pkt. 373 → Schulhaus → Wurzen Pkt. 395 → Zweidlen Dorf Pkt. 410 → Kummetloch → Naturwaldreservat Fürstenhalde → Fürstenhalden → Chilholz → Längg → Weiach → Bedmen → Bushaltestelle Alter Bahnhof → Kantonsgrenze ZH/AG → Bahnhofstrasse → Bahnhof Kaiserstuhl AG «368m». Auf dem Hiltenberg war ich zuletzt am 17. März 2012. Früher habe ich den Hiltenberg als Altenhau bezeichnet, aber das ist nur eine Waldstück am Hang. Im Prinzip wird der ganz Hügel zwischen Glatt und Rhein als Laubberg bezeichnet. Somit wäre Laubberg - Hiltenberg auch eine gute Bezeichnung. Zum Abschluss war ich noch im Natur Wald Reservat Fürstenhalde Weiach. Mein Weg verlief unter der eindrücklichen Flue, die sich von Osten nach Westen bis zum Leuenchopf erstreckt. Da muss ich nächstens Mal direkt unten durch und oben drüber laufen. Auf dem Leuenchopf selber war ich schon am 28. Januar 2010. Bei Glattfelden war ich kurz auf dem Gottfried Keller-Dichterweg unterwegs. Gottfried Keller Zentrum — Glattfelden, www.gkz.ch.
Montag, 3. Februar 2020 (34)
33.6km, +500m / -250m (34)
36) Ein kleines Winterstürmchen hat mich heute ziemlich behindert und teils sogar leicht genervt, es war mühsam. Beim Nachfüllen der Wasserflasche auf dem Friedhofs-WC bei der Kirche Hildisrieden ist mir meine aufgestellte Sturmfrisur aufgefallen. Zwischen Eschenbach LU und Waldbrücke habe ich erstmals die Bahnlinie verfolgt. Laufstrecke zwischen «414m» und «689m» über Meer (Unterschied 275 Meter). Bushaltestelle Buchrain, Reussbrücke «420m» → Kanton LU → Reuss Brücke → Überführung Autobahn → Sagenwald → Schiltbach Brücke → Rotbach Brücke → Burg (Burgstelle Alt Eschenbach) → Winkelbach Brücke → Schwinibach Brücke → Pannerhof → Eibelerbach Brücke → Inwil Kirche → Utigen → Hiltigwald → Hittigwald → Hiltigbach Steg → Höndlen → Höndlenbach Brücke → Klosterhof → Bahnhof Eschenbach → Eschenbach LU → Wydmühle → Rotzigen Pkt. 428 → Mettlenmoos Pkt. 431 → Waldibach → Unterführung Strasse → Waldibrücke → Gütsch Pkt. 460 → Gütschwald → Underelisfurtwald → Waldibach → Tobelwald → Moos → Büttligen Pkt. 490 → Heiterhus → Markstein → Eihörnli Pkt. 538 → Rutzigen → Chlewald Pkt. 537 → Waldibach Brücke → Ober Wüesti → Obmoos → Bushaltestelle Wegscheiden Pkt. 546 → Hinter Riedhof → Oberbürlimoos → Buhusen Pkt. 561 → Schroten (Autobahnraststätte Neuenkirch) → Chüserainmoos → Autobahn → Chüserainwald Pkt. 572 → Waldreservat Chüsenrain → Turbemoos (Mooshütte) → Chüserainmoos → Chli Aa → Scheidwäldli → Dubemoos → Bushaltestelle Sandblatten Pkt. 592 → Oberscheid Pkt. 597 → Bushaltestelle Hapfern → Füllerain Pkt. 598 → Birbäumisweid → Ron Pkt. 638 → Hermetsmatt → Bushaltestelle Hildisrieden, Post → Luzernerstrasse → Aarauerstrasse → Bushaltestelle Hildisrieden, Dorf → Hochdorferstrasse → Friedhof → Kirche → Luzernerstrasse → Bushaltestelle Hildisrieden, Post «679m». Bei Inwil am Rotbach habe ich die Stammburg der Eschenbacher besucht, bei denen die Schnabelburger-Linie in mein Säuliamt zeigt. Im Hittigwald zwischen Inwil und Eschenbach LU steht ein grosser Wanderwegweiser, der Standort ist als Hier und Jetzt bezeichnet und alle Richtungen sind mit Versöhnung angeschrieben. Es ist ein Rundweg markiert der mehreren Stationen mit Installationen zum Thema Versöhnung umfasst. Der Versöhnungsweg ist bei Pastoralraum Oberseetal — Pfarrei Eschenbach LU dokumentiert, pr-oberseetal.ch. Früher wurde auf der Karte der ganze Wald als Hiltigwald (wie der Bach), heute wird der nordwestliche Teil als Hittigwald bezeichnet. Das Waldreservat Chüsenrain ist ein Bruchwald auf nassen Torfböden (auch Turbemoos), es wachsen Schwarzerlen, Föhren und Birken. Bei der Mooshütte hat es ein Bio-WC, somit leider ohne Wasseranschluss und nur genau daran wäre ich interessiert gewesen. Ich konnte gerade noch den gröbsten Dreck von den Schuhen kratzen (sehr klebriges Zeug), da ist auch schon der halbstündliche Bus zum Bahnhof Luzern eingetroffen.
Sonntag, 2. Februar 2020 (33)
13.4km, +200m / -200m (33)
35) Leichter Erholungslauf am Morgen im Osten der Stadt Bern. Laufstrecke zwischen «498m» und «596m» über Meer (Unterschied 98 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Gotthelfstrasse → Sonnenbergrain → Rabbentalstrasse → Altenbergrain → Aare (Altenbergsteg) → Altenbergstrasse → Aare (Untertorbrücke) → Klösterlistutz → Bushaltestelle Bärenpark → Alter Aargauerstalden → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Schönbergrain → Schönbergpark → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Hostettlerweg → Salvisbergstrasse → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Zentrum Paul Klee → Schosshaldewald Pkt. 589 → Robinsonweg → Bushaltestelle Dunkerstrasse Pkt. 558 → Buchserstrasse → Bushaltestelle Spital Sonnenhof → Giacomettistrasse → Überführung Autobahn → Wyssloch → Egelmoos → Egelsee → Muristrasse → Egelsee (Südwest) → Egelgasse → Bushaltestelle Bern, Schosshalde Pkt. 566 → Laubeggstrasse → Schönbergpark → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Schönbergrain → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Bushaltestelle Schönburg → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Dem Regen bin ich geschickt ausgewichen, erst gegen Schluss setzte ganz leichter Regen ein.
Samstag, 1. Februar 2020 (32)
17.2km, +450m / -650m (32)
34) Das war der dritte Lauf in den letzten Tagen in dieser Gegend, nochmals etwas südlicher, hier habe ich auch wieder ganz neue Laufstrecken und spannende Schleichwege gefunden. Schöne Bergsicht mit vielen Wolken und auch einen Blick auf den Thunersee konnte ich am Lisiberg erhaschen. Laufstrecke zwischen «650m» und «973m» über Meer (Unterschied 323 Meter). Bushaltestelle Zimmerwald, Kirche «857m» → Kanton BE → Längenberg → Bei der Kirche → Sternwarte → Waldhof → Längenberger Bauernpfad → Allmend Pkt. 916 → Bergweid Pkt. 942 → Lisiberg hikr.org Peaks Pkt. 973 → Ochsehubel → Abzweigung Engeloch Pkt. 911 → Zwüschewald → Wytegrabe → Buechholz → Gurtematt → Dürsgrabe → Dürsgraben Pkt. 750 → Scherliau → Scherlibach → Aumätteli → Horbermatt → Uecht → Bärenried → Gassershaus Pkt. 890 → Leimegrabewald Pkt. 765 → Galdenhubel → Oberbalm Friedhof → Balmgrabe → Abzweigung Weier (713m) → Fenneren → Bifitmatte → Scherlibach Brücke → Bahnhof Niederscherli «655m». Bei Zimmerwald bin ich bei der Sternwarte kurz dem Längenberger Bauernpfad (mit Infotafeln) gefolgt. Sternwarten Bern — Sternwarte Zimmerwald, www.sternwarten-bern.ch. Hof Horbermatt — Oberbalm, horbermatt.ch. Minimale Nullnasenfahrt in Zimmerwald von Eichacher bis Weiermatt, erst Mann raus und direkt danach Frau rein. Zwischen Zimmerwald und dem Lisiberg waren einige Fussgänger unterwegs, danach war ich ganz alleine bis zum Schluss. Seit meinem letzten Besuch ist der Lisiberg auf der Karte einen Meter höher geworden. Mit etwas Beeilung am Schlus habe ich den halbstündlichen Zug in Niederscherli exakt erwischt.
Freitag, 31. Januar 2020 (31)
20.6km, +600m / -700m (31)
33) Schöner Hügellauf auf dem Längenberg, oft über Wiesen und quer durch den Wald, etwas Dorngestrüpp war auch nicht zu vermeiden. Oben hat es ein wenig Schnee, der ist aber kaum störend. Der Hügel vom Zingghöch über den Hubel wird in alten Karten als Zingg bezeichnet. Laufstrecke zwischen «559m» und «945m» über Meer (Unterschied 386 Meter). Bushaltestelle Gasel, Schlatt «688m» → Kanton BE → Gaselbach → Hubelweid → Löör / Löhr hikr.org Peaks Pkt. 804 → Hübeli → Bushaltestelle Oberscherli Dorf → Kurve (800m) → Nordwestgrat → Hornwald → Uf der Höch Pkt. 901 → Sigelweid → Zingghöch hikr.org Peaks → Längeichi Pkt. 918 → Obere Moosgrabe Pkt. 917 → Lematt → Hubel / Zingg hikr.org Peaks Pkt. 945 → Guggishusholz → Egghalte → Gütsch → Büeli Pkt. 853 → Birchere → Englisberg hikr.org Peaks Pkt. 896 → Reservoir → Englisbergwald → Rasthütte (Jagd, 875m) → Längenberg → Tannacher Pkt. 857 → Bushaltestelle Neuhaus Pkt. 831 → Englisberg → Büelmatt → Englisbergegg hikr.org Peaks Pkt. 842 → Antennenturm → Hulistalächer → Hulistalholz → Hulistal Pkt. 683 → Säuhoger hikr.org Peaks Pkt. 712 → Antennenturm (Chilchacherholz) → Lischmatte → Steigrüebli → Schliermatt → Falkehus → Üssere Chilchacher Pkt. 565 → Bahnhof Kehrsatz «570m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Donnerstag, 30. Januar 2020 (30)
16.4km, +450m / -450m (30)
32) Es liegt etwas Schnee, leicht angefroren, aber selbst im Schatten oben auf dem Hasenböl kaum mehr als 10 Zentimeter. Heute mit Schuhwechsel, ich wollte meine Spikes-Schuhe (von 2013) wieder mal einsetzen. Laufstrecke zwischen «730m» und «1023m» über Meer (Unterschied 293 Meter). Bahnhof Gibswil «757m» → Kanton ZH → Fischenthalerriet → Bahnübergang → Fistel (Fischtel) Pkt. 754 → Überführung Bahnlinie → Bahnhof Fischenthal → Bahnübergang → Nordwestgrat → Querweg (914m, Schluchtannen) → Berghöhi → Skilift (998m) → Nordgrat → Hasenböl hikr.org Peaks Pkt. 1023 → Sattel (1010m) → Hasenböl - Südgipfel hikr.org Peaks Pkt. 1013 → Querweg (914m, Schluchtannen) → Nordwestgrat → Bahnübergang → Bahnhof Fischenthal «735m». Etwas müde Beine, aber trotzdem gut gelaunt. Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Mittwoch, 29. Januar 2020 (29)
26.5km, +550m / -550m (29)
31) Den letzten Besuch auf dem Stadlerberg machte ich vor fast genau 10 Jahren am 28. Januar 2010. Der Aussichtsturm Stadlerberg wurde 1964 erstellt und ist 25 Meter hoch (Plattform somit auf 645 Metern). Der Gemeinderat von Stadel beschloss 2019 den 55 Jahre (wie ich) alten Turm abzubrechen und einen neuen aufzustellen, das Projekt befindet sich soweit es mir bekannt ist noch im Anfangstadium. Gerade beim heutigen Regenwetter macht der Turm einen recht durchfeuchteten Eindruck, es wurde auch immer wieder einzelen Stellen mit frischem Holz geflickt. Es war nicht sehr geschickt, dass man kein Dach über der Aussichtsplattform errichtet hat. Laufstrecke zwischen «381m» und «645m» über Meer (Unterschied 264 Meter). Bushaltestelle Weiach, Oberdorfstrasse «400m» → Kanton ZH → Felsenhof → Lätten → Bushaltestelle Raat → Endberg (Ämperg) → Schlatti Pkt. 436 → Platten → Lee → Bushaltestelle Windlach Kreuz Pkt. 415 → Schuepis Pkt. 413 → Im Grund → Wormegg hikr.org Peaks Pkt. 466 (Bänkli/Aussichtspunkt) → Endberg (Ämperg) → Schlatti Pkt. 436 → Platten → Lee → Bushaltestelle Windlach Kreuz Pkt. 415 → Schuepis Pkt. 413 → Im Grund → Süessbuck hikr.org Peaks Pkt. 440 → Breitenächer → Bushaltestelle Stadel bei Niederglatt Zentrum → Geeren Pkt. 454 → Schwarzrüti → Bachtelen → Fuchs → Scharzwisen → Schwarzrüti → Im Gibisnüt Pkt. 502 → Behäld → Hütte Pkt. 574 → Summerhalden → Ufem Berg → Türmli → Hochwacht-Aussichtsturm (645m) → Hochwacht Stadlerberg → Antennenturm → Helvetierschanze → Chüemilziflue → Raaterberg → Stadler Berg / Stadlerberg hikr.org Peaks Pkt. 637 → Haggenberg Pkt. 617 → Jankrain → Sattel (539m) → Buhalden / Buchhalde hikr.org Peaks Pkt. 554 → Bänkli/Aussichtspunkt → Blüttler → Ramselen → Felsenhof → Müliwisen → Bushaltestelle Weiach, Oberdorfstrasse → Stadlerstrasse → Bushaltestelle Weiach, Gemeindehaus «381m». Rund um den Aussichtsturm auf dem Stadlerberg wurde fleissig geholzt, auf meiner selbstgewählten Strecke traf ich allerdings keine Absperrung.
Dienstag, 28. Januar 2020 (28)
23.6km, +400m / -350m (28)
29) Leichter Erholungslauf im Osten der Stadt Bern. Ich habe unterwegs gemerkt, dass ich mich im Gebiet Elfenau und Dählhölziwald nicht so gut auskenne. Gestaunt habe ich auch, als der Gurten sich so dominant vor mir auftürmte. Laufstrecke zwischen «498m» und «596m» über Meer (Unterschied 98 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Gotthelfstrasse → Sonnenbergrain → Rabbentalstrasse → Altenbergrain → Aare (Altenbergsteg) → Altenbergstrasse → Aare (Untertorbrücke) → Klösterlistutz → Bushaltestelle Bärenpark → Alter Aargauerstalden → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Schönbergpark → Schönberg hikr.org Peaks Pkt. 596 → Hostettlerweg → Salvisbergstrasse → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Zentrum Paul Klee → Schosshaldewald Pkt. 589 → Robinsonweg → Bushaltestelle Dunkerstrasse Pkt. 558 → Buchserstrasse → Bushaltestelle Spital Sonnenhof → Sonnenhofweg → Haltestelle Bern, Ostring → Burgernzielweg → Muristrasse → Unterführung Strasse → Elfenauweg → Brunnadernrain → Dählhölzliwald → Ka-We-De (Kunsteisbahn und Wellenbad Dählhölzli) → Jubiläumsstrasse → Dalmaziquai → Aare Dalmazibrücke → Aarstrasse → Fricktreppe → Münsterplatz → Kreuzgasse → Rathausplatz → Mani-Matter-Stutz → Brunngasshalde → Haltestelle Bern, Zytglogge → Aare Kornhausbrücke → Kursaal → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Dem stürmischen Wetter mit Schneefall und Regen bin ich geschickt ausgewichen, auf den Strassen hatte es noch wenig nassen Pflotsch. Gut gefühlt, gut gelaunt, gut erholt von gestern.
30) Erholsamer Abendlauf durch die leicht verschneite Dunkelheit, kurzer Schneeschauer mit Wind. Laufstrecke zwischen «479m» und «561m» über Meer (Unterschied 82 Meter). Bahnhof Rüti ZH «482m» → Kanton ZH → Bushaltestelle Sonnenberg → Bahnhof Tann-Dürnten → Bushaltestelle Nauen → Tann-Brunnenbühl → Eichholz → Ettenbol → Bushaltestelle Nauen → Tann-Brunnenbühl  «525m». Auch heute ist der Winter hier nicht gross über Schneepflotsch hinaus gekommen.
Montag, 27. Januar 2020 (27)
43.4km, +1350m / -850m (27)
28) Nach dem Aussteigen aus dem Postauto bin gleich auf dem Glatteis gerutscht, in Goumois (F) wäre nur auf dem Asphalt laufend, gar nicht den Berg hoch gekommen. Schöner Sonnenaufgang hinter dem Doubs bei Goumois, ganz unten direkt über dem Flüsschen hatte es auch heute etwas Nebel. Besonders schön war der Weg zwischen Fessevillers (F) und Belfays (F). Sehr gut gefallen hat mir auch der Sentier des Officiers, der mich im Steilhang aus dem tief eingeschnittenen Doubs-Graben geführt hat. In Fessevillers (F) war ich schon am 11. November 2019, in Belfays (F) war ich schon am 28. Oktober 2019 und in Fournet-Blancheroche (F) war ich schon am 8. September 2018. Laufstrecke zwischen «492m» und «1098m» über Meer (Unterschied 606 Meter). Bushaltestelle Goumois, douane «493m» → Le Doubs pont → Grenze CH/F (JU) → Goumois (F) → Belvédère du Bief Parou (Grotte) → Gourgouton (F) → Les Fougères → Gramont → Fessevillers (F) Pkt. 860 → Sur la Côte (Point de vue) → La Californie → Bois sous Belfays → Sous les Roches → Belfays (F) → Clos Rondot → La Combe derrière → Clos l'Aigle → Damprichard (F) Eglise → Chapelle St-Roch → Le Prélot Pkt. 816 → La Seignotte Pkt. 826 → Derrière la Seignotte Pkt. 855 → Bois de la Seignotte → Charquemont (F) Eglise → Les Noires Cornées Pkt. 851 → Bois de Voigières → Creux de Charquemont → Bois de Joux Pkt. 955 → Fournet-Blancheroche (F) Eglise → Les Chazeaux Pkt. 817 → Blancheroche (F) Pkt. 921 → Côte de Grand Combe (F) → Chapelle (808m) → La Rasse (F) Pkt. 629 → Grenze F/CH (NE) → Le Doubs pont → Bushaltestelle Biaufond, La Rasse Pkt. 628 → Tunnels → Bushaltestelle La Maison-Monsieur bif. → Kurve Pkt. 696 → Sentier des Officiers → Côte du Doubs → Le Bardot → Strasse Pkt. 909 → Bushaltestelle Brenetets Pkt. 942 → Petit Carré Pkt. 1003 → Bassets → Bushaltestelle Swin Golf Pkt. 1048 → La Sombaille (1092m) → Bushaltestelle Bel-Air → Bushaltestelle Versoix → Bushaltestelle Marché → Place du Marché → Avenue Léopold-Robert → Place de la Gare → Bahnhof La Chaux-de-Fonds «995m». Vollständige Nullnasenfahrt von Saignelégier bis Goumois, als ich ankam hatte der Chauffeur noch nicht mal die Türe zum Einsteigen freigegeben. Für den Rückweg des Busses kam gleich ein Mann von Goumois (F) über die Doubs-Brücke gerannt. Ich wäre bei der Bushaltestelle Swin Golf eingestiegen, mit der reinen Laufzeit hätte es gepasst, es war mir aber von Anfang an klar, dass es mit Pausen kaum reichen würde (etwa 20 Minuten zu spät). Danach verpasste ich den den idealen Zug in La Chaux-de-Fonds um 6 Minuten. Dummerweise fiel der ebenfalls geplante Zug nach Biel eine halbe Stunde später komplett aus. Diesen Ausfall konnte ich mit Turnschuhumsteigen in Neuchâtel bis auf wenige Minuten kompensieren.
Sonntag, 26. Januar 2020 (26)
16.4km, +500m / -600m (26)
27) Erholsamer Sonntagslauf über den Ulmizberg. Das war eine wunderschöne Strecke mit viel Wald und Herbstwiesen, dazu gab es noch eine interessante, etwas dunstige Bergsicht. Laufstrecke zwischen «567m» und «951m» über Meer (Unterschied 384 Meter). Bahnhof Niederscherli «656m» → Kanton BE → Haltenstutz → Bushaltestelle Burisholzweg Pkt. 709 → Treppen → Reservoir Pkt. 794 → Burisholz Pkt. 798 → Hübeli Pkt. 776 → Oberscherli Löhrstrasse → Löör / Löhr hikr.org Peaks Pkt. 804 → Grützen → Burisland → Chaltebrünne → Sänggiwald → Gaselbach → Bushaltestelle Gasel, Schlatt → Moosmatte → Chilacherholz → Südwestgrat (782m) → Rüschberg → Südwestgrat (844m) → Ulmizwald → Choleholz → Ulmizberg hikr.org Peaks Pkt. 937 → Antennenturm Ulmizberg Aussichtsplattform (951m) → Ulmizberg Pkt. 914 → Schafweid → Chleeacher → Graben (755m) → Deponie Gummersloch → Scheibenstand → Schützenhaus Gummersloch → Köniztal → Köniztal Pkt. 643 → Gurtentäli → Düfti Pkt. 625 → Hubelhohle → Überführung Autostrasse → Bahnhof Kehrsatz «570m». Auf dem Ulmizberg habe ich die Stufen zur Aussichtsplattform gezählt. Die Wendeltreppen haben unten 19 Stufen und oben 41 Stufen, dazwischen ist eine Treppe mit 8 Stufen (total 68 Stufen, das sind etwa 13.6 Meter). Das Strässchen zum Hof Grützen ist beim Hübeli mit einer Fussgängerverbotstafel versehen. Später hat es eine Barriere mit Wachhäuschen, was ist denn da los? Offenbar hat die Berner Anwaltskanzlei Advokaturbüro Ueltschi&Studer da einen ihrer vier Standorte. Auch der Kontakt zum Festungsmuseum Waldbrand bei Beatenberg zeigt auf Grützen bei Oberscherli, ich bin am 20. Oktober 2019 beim ehemaligen Artilleriewerk vorbei gelaufen.
Samstag, 25. Januar 2020 (25)
12.1km, +300m / -300m (25)
26) Sehr intensiver Neuholz-Aufstieg (1.03 km, +134 m, 13.1 %) auf der Neuholzstrasse bei Wald ZH von der Schützenstrasse (622m) bis zur Batzbergstrasse (756m) in einer Zeit von 6′30″. Heute hatte ich das Ziel möglichst schnell zu sein. Ich begann recht schnell, dann musste ich in der Mitte etwas kämpfen und beeilte mich sehr zum Schluss. Nach drei Minuten hatte ich mich halbwegs erholt, leichtes Husten hatte ich noch Stunden später. Diese Keucherei am Berg ist einfach nichts für mich. Bei den nächsten Versuchen strebe ich erst mal nur noch rund 7 Minuten an. Einen ersten langsameren Versuch machte ich am 27. Dezember 2019 und später noch gemütlicher am 22. Januar 2020. Laufstrecke zwischen «601m» und «758m» über Meer (Unterschied 157 Meter). Bahnhof Wald «617m» → Kanton ZH → Bushaltestelle Wald ZH Katholische Kirche → Überführung Bahnlinie → Neuholz Pkt. 662 → Gart → Güntisberg Pkt. 739 → Gart → Neuholz Pkt. 662 → Überführung Bahnlinie → Bushaltestelle Wald ZH Katholische Kirche → Bahnhof Wald «617m». Reichlich Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten in Tann und Wald ZH.
Freitag, 24. Januar 2020 (24)
19.5km, +600m / -600m (24)
25) Von Krauchthal auf den Bantiger bin ich exakt dem Wanderweg gefolgt. Der Gratpfad vor dem Fluehüsli ist mit Seil, Drahtseil und Ketten versehen, nötig ist nichts davon. Das nächste Mal gehe ich beim Fluehüsli oben durch und versuche auch sonst immer auf dem Grat zu bleiben. Dabei kann ich auch noch einige Bantiger-Nebengipfel besteigen. Laufstrecke zwischen «547m» und «975m» über Meer (Unterschied 428 Meter). Bushaltestelle Krauchthal, Post «582m» → Kanton BE → Chrouchtalbach → Mülimatt (589m) → Hübeli → Bänkli (616m) → Gratpfad → Hübeliwald → Lindefeldwald → Fluehüsli Pkt. 683 → Treppe → Gümel → Klosteralp → Ober Tannlibode → Hagerweid → Mülistei Pkt. 869 (Hütte) → Naturschutzgebiet Lindental → Rotenegg (Strasse, 898m) → Bantiger hikr.org Peaks Pkt. 947 (Pyramide) → Bantiger Aussichtsplattform (975m) → Rotenegg → Cholgruebe Pkt. 819 → Boden Pkt. 772 → Moos → Ferenberg Pkt. 722 → Hofacher → Baggler Pkt. 666 → Wolfenstall → Etterhole → Worble → Worbletal → Deisswil Bahnübergang → Stützli → Bushaltestelle Oberfeld → Schützenhaus → Seepark → Bushaltestelle Ostermundigen, Bahnhof → Unterführung Bahnlinie → Bernstrasse → Bushaltestelle Ostermundigen, Waldeck «561m». Der Turmfuss ist auf 941.5 Metern (nördlich bei der Asphaltstrasse) und die Aussichtsplattform auf 975.2 Metern, also 33.7 Meter über dem Turmfuss oder 29.6 Meter über dem Beginn der Treppe auf 945.6 Metern (154 Stufen). Besonders gut gefallen mir im oberen Teil die richtungsgetrennten Wendeltreppen, unten geht es grosszügig hin und her. Einlaufen beim Umsteigen und Warten, so hatte ich schon vor dem Start eine Viertelstunde geschafft. Die schweren Beine von Wochenbeginn bleiben ein Rätsel, heute jedenfalls lief es wieder wie geschmiert.
Donnerstag, 23. Januar 2020 (23)
34.1km, +1000m / -1000m (23)
24) Erst konnte ich etwas Bahnlinie zwischen Yverdon-les-Bains und La Brinaz erstmals verfolgen. Ziel des Tages war aus dem Nebel zu kommen und nicht im Schnee zu versinken, beides gelang mir heute. Dort wo es oben nicht sehr steil war lag durchgehend Schnee, aber gefroren und tragend, ich bin nur selten mühsam eingebrochen. Schöne Aussicht über das Nebelmeer zu den Alpen und dem Jura entlang. Der Mütze konnte ich noch im Nebel entledigen, das lange Beinkleid fiel oben an der Sonne. Beim Wiedereintauchen in den Nebel hatte ich die Mütze schnell wieder auf dem Kopf, den kurzen Hosen allerdings blieb ich bis zum Schluss treu. Das war ein sehr schöner Lauf, von den schweren Beine der Vortage bin ich erfreulicherweise völlig geheilt. Laufstrecke zwischen «429m» und «441m» über Meer (Unterschied 12 Meter) und zwischen «520m» und «1274m» über Meer (Unterschied 754 Meter). Bahnhof Yverdon-les-Bains «435m» → Kanton VD → Quai des Atéliers → Unterführung Bahnlinie → La Thièle passerelle → Quai de la Thièle → Le Mujon pont → Avenue de Grandson → Bushaltestelle William Barbey → Bushaltestelle Le Bey → Le Bey pont → Chamard → Unterführung Autobahn → La Brine passerelle → Valeyres-sous-Montagny La Brinaz → Bahnübergang → Station La Brinaz «440m» | Bahnhof Vuiteboeuf «589m» → Kanton VD → La Verne Pkt. 584 → Karting → Meley → Belengier → L'Arnon pont → Bushaltestelle La Mothe haut-du-village Pkt. 547 → Bushaltestelle Fontannet → Bushaltestelle Vugelles croisée Pkt. 520 → Le Chaney → Bushaltestelle Novalles collège Pkt. 571 → Le Clos → Trembley Pkt. 564 → Bushaltestelle Fontaines-sur-Grandson collège Pkt. 564 → Le Champ du Four → Bushaltestelle Grandevent village → Sur les Crêts Pkt. 743 → La Rebrèque Pkt. 809 → La Côte Pkt. 899 → Brelingard Pkt. 1185 → Hütte (1120m) → Le Brelingard hikr.org Peaks Pkt. 1274 → Grand Brelingard Pkt. 1236 → La Saussarde Pkt. 1206 → La Laya (1015m) → La Côte Pkt. 899 → La Rebrèque → Sur les Crêts Pkt. 743 → Côte de Novalles → Chemin des Pierres Rousses → Aroudes Pkt. 586 → Place de tir → Le Moti Pkt. 580 → Vuguelles Pkt. 551 → Bushaltestelle Fontannet → Bushaltestelle La Mothe haut-du-village Pkt. 547 → Côte de Vuiteboeuf/Belengier → L'Arnon pont → Vuiteboeuf Eglise → Chemin de la Gare → Bahnhof Vuiteboeuf «589m». Im Abstieg habe ich im Wald oberhalb von Grandevent ein Rudel Gämsen getroffen, gerade bevor ich wieder in den Nebel eingetaucht bin. Commune de Vugelles-La Mothe, www.vugelleslamothe.ch. Oberhalb von Vugelles liegt der Zielhang des militärischen Schiessplatzes. Da wurde ich etwas abgeschreckt, da gemäss Plakat heute ein Schiesstag sein sollte. Es blieb aber ruhig bis auf Erdarbeiten, es wurde unten bei Le Moti fleissig gebaggert. Der Schiessplatz Vugelles-La Mothe wird hauptsächlich von den Infanterieschulen in Chamblon genutzt. Da bin ich am 24. März 2014 auch schon vorbei gelaufen, über den militärisch beherrschten Mont Chamblon. In Vugelles-La Mothe hätte ich exakt den stündlichen Bus nach Vuiteboeuf erwischt, aber leider war Nachmittagspause im Takt.
Mittwoch, 22. Januar 2020 (22)
14.0km, +400m / -300m (22)
23) Erholsamer Dauerlauf zum Bahnhof Wald, in der Höhe bin ich sogar noch aus dem Nebel gekommen. Ruhiger Neuholz-Aufstieg (1.03 km, +134 m, 13.1 %) im Mitteltempo auf der Neuholzstrasse bei Wald ZH von der Schützenstrasse (622m) bis zur Batzbergstrasse (756m) in einer Zeit von 8′17″. Nach den schweren Beine der letzten beiden Tagen wollte ich mir heute nicht mehr als Mitteltempo zumuten. Laufstrecke zwischen «482m» und «756m» über Meer (Unterschied 274 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Lindenhof → Unterführung Bahnlinie → Treppe → Abern → Tannertobel Pkt. 482 → Jona Steg Pkt. 487 → Neuhof → Bushaltestelle Rüti ZH Pilgerhof Pkt. 541 → Haberweid → Jona Pilgersteg-Brücke → Treppe → Oberfägswil Pkt. 572 → Sunnenberg Pkt. 631 → Goldbach Pkt. 645 → Oberwis → Tonacher → Burg → Strickenberg (Schützenhaus) → Neuholz Pkt. 662 → Gart → Güntisberg Pkt. 739 → Chälenholz → Hüttenrain → Hinternord → Unterführung Bahnlinie → Bahnhof Wald «617m». Die Sorgen waren vergebens, heute ging es mir tatsächlich bereits wieder besser. Meine schweren Beine hatte sich wieder etwas auf den Stand vom letzten Sonntag in Wohlen AG zurückgebildet. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Dienstag, 21. Januar 2020 (21)
24.4km, +300m / -250m (21)
22) Beim Lauf im Halbrund um den Wald beim Gentner (Naturschutzgebiet, ein sehr schöner Trockenstandort) konnte ich in die grossen Kiesgruben im Rafzerfeld blicken. Grosse Teile sind hier teils wieder aufgefüllt und begrünt, unter mir weideten Ziegen. Da kann ich wohl bald auch mal einen Besichtigungslauf wagen, zumindest an einem Sonntag. Laufstrecke zwischen «390m» und «498m» über Meer (Unterschied 108 Meter). Bahnhof Hüntwangen-Wil «393m» → Im Gentner → Naturschutzgebiet Gentner → Ghürst (Kiesgrube) → Langfuri → Rafzerfeld → Nüchemerfeld → Aawandel → Rafz (Kreisel) → Tierloch → Lohnacker → Unterführung Bahnlinie → Chrummacker → Schellbüel Pkt. 445 → Wiesetal → Schützenmatt → Überführung Autostrasse → Solgen → Stiglen → Grenze CH/D (ZH) → Schneckenberg hikr.org Peaks (D) Pkt. 498 → Lottstetten (D) → Lerchenbuck hikr.org Peaks (D) Pkt. 441 → Überführung Autostrasse → Hardtweghöfe → Schöneck → Hüttenplatz → Lottstetten (D) Pkt. 417 → Kalchhof → Süssberg Pkt. 470 → Gücht → Rathaus → Realschule → Bahnhof Jestetten (D) «438m». Im Waldrand beim Schneckenberg bin ich über einen verwilderten Stacheldrahtzaun auf der Höhe meiner Schienbeine gestürzt und habe mich dabei aber nur ganz leicht verletzt. Später musste ich die Kiesgrube bei Lottstetten (D) durch die Kuhweide umgehen. Beim Unterkriechen eines Zaunen lag ich dummerweise etwas im Dorngestrüpp und bekam von oben einen hefigen, dumpfen Stromschlag verpasst, gar nicht schön. Erst dachte ich heute gehe es besser als gestern, aber dann waren meine schweren Beine sofort wieder da. Nochmals mühte ich mich über die Strecke und begann mir schon etwas sorgen zu machen, was war den da wieder los? Mit besseren Beinen wäre ich nach Jestetten (D) sicher noch bis Neuhausen am Rheinfall gekommen.
Montag, 20. Januar 2020 (20)
37.4km, +550m / -650m (20)
21) Bei Neunkirch konnte ich noch einen kurzen Abschnitt der Bahnlinie von Schaffhausen nach Erzingen (D) erstmals verfolgen. Von Weisweil (D) führt ein schöner Weg auf dem Damm dem Seegraben entlang. Zum Abschluss gab es einen schönen Berglauf durch Wald und Wiese über den Kalten Wangen an den Rhein. Laufstrecke zwischen «338m» und «671m» über Meer (Unterschied 333 Meter). Bushaltestelle Löhningen, Dorf «477m» → Klettgau → Fochtelgraben → Fochtel → Oberklettgau → Stadttor → Neunkirch Kirche → Sältebach Brücke → Gächlingen Römerstrasse → Goldäcker → Tüffebach Brücke Pkt. 431 → Überhüürscht → Grond → Tüffebach Brücke → Obere Hoogebüel → Sältebach Brücke Pkt. 421 → Langfäld → Überführung Bahnlinie Pkt. 427 → Hungerbuck → Fuchse Pkt. 446 → Unterneuhaus (Bahnhof Wilchigen-Hallau) → Chrummelande Pkt. 413 → Im Tobel → Birkenhof → Ruussgrabe → Vorderi Tuttere → Bründlene → Grenze CH/D (SH) → Wieden → Weisweil (D) Am Hüller → Seegraben Brücke → Damm → Gallenäcker → Schwarzbach Brücke → Unter Riedern (D) → Hinterer Berg → Kirchberg → Waldhügel Pkt. 645 → Kalter Wangen hikr.org Peaks Pkt. 671 → Stauberbuck → Stetten (D) → Krähenbad → Wasseräcker → Höhen → Hohentengen am Hochrhein (D) Kirche → Schloss Rötteln → Rhein Brücke → Grenze D/CH (AG) → Bahnübergang → Bahnhof Kaiserstuhl AG «368m». Heute hat ich ganz schwere Beine und zwar von der Art, bei der ich weiss, das wird nicht besser. Ich musste jeden Schritt erkämpfen. Nicht mal bergauf wurde es gross besser. Bergab war ich sehr steif und unflexibel unterwegs. Das war ein mühseliger Tag.
Sonntag, 19. Januar 2020 (19)
14.6km, +250m / -250m (19)
20) Bei Wohlen AG konnte ich erst noch etwas Bahnlinie verfolgen. Später im Aufstieg quer durch den Wald gabs noch einen kurzen Schneeschauer mit eisigen Körnern, zum Schluss schien dann sogar noch die Sonne an diesem Hochnebeltag. Laufstrecke zwischen «407m» und «536m» über Meer (Unterschied 129 Meter). Bahnhof Wohlen AG «423m» → Kanton AG → Hubäcker → Gaswerk → Unterführung Bahnlinie → Lee → Brunnplatz → Holzbach → Dottikon ES (Zaun) → Rütmatt → Bünz Brücke Pkt. 407 → Göschemoos → Berg (Höhi) → Ämet (Rüti Höfe) Pkt. 535 → Emmethof → Kapelle (Marienkapelle Hägglingen) → Rüti Pkt. 510 → Grossmooshau → Mänschrüti → Hoobüel Pkt. 493 → Hoowacht → Säusack Pkt. 483 → Aesch → Bünz Brücke → Bahnhofstrasse → Bahnhof Wohlen AG «423m». Dottikon ES Holding AG — Chemiefabrik, ein grosses mit Maschendraht eingezäuntes Gelände, mit Wald, Wiesen, grossen Fabrikgebäuden und kleinen Hüttchen, www.dottikon.com. Etwas schwere Beine und auch sonst etwas komisch gefühlt. Zwischen Dottikon und Rüti auf dem Berg war ich kurz auf dem Freiämterweg unterwegs. Freiamt – Aargau — Vielfältiges Erleben, www.freiamt.ch. Zum Freiamt gehören die Regionen Bremgarten AG, Muri AG, Mutschellen, Sins, Reusstal und Flachsee, Wohlen AG und Unteres Bünztal (aktuell exakt 42 Gemeinden von Abtwil bis Zufikon). Aargauer Kapellen, heute Marienkapelle in Hägglingen, www.aargauerkapellen.ch.
Samstag, 18. Januar 2020 (18)
16.8km, +200m / -200m (18)
19) Weiter oben hat es in der Nacht geschneit, hier unten ist nur etwas Regen angekommen. Im Schatten hat es noch etwas Glatteis, zweimal bin ich unangenehm gerutscht. Laufstrecke zwischen «497m» und «582m» über Meer (Unterschied 85 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «559m» → Kanton BE → Kyburgstrasse → Breitenrainpark → Turnweg → Haldenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Aare Felsenausteg → Stauwehrrain → Station Felsenau → Äussere Enge → Überführung Autobahn → Karlsruhe → Chlyne Bremgartewald → Überführung Autostrasse → Grosser Bremgartenwald → Finnenbahn → Bawartehubel Pkt. 571 → Prähistorische Wehranlage → Gschuntnehubel Pkt. 569 → Glasgrabe → Glasbrune Pkt. 548 → Jorde Pkt. 552 → Eymattstrasse → Unterführung Autobahn Pkt. 539 → Eicholzstrasse → Waldmannstrasse → Haltestelle Bethlehem bei Bern, Holenacker Pkt. 554 → Riebachstrasse → Fellerstrasse → Tscharnergut → Überführung Bahnlinie → Abendstrasse → Bahnhof Bern Bümpliz Nord «555m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Freitag, 17. Januar 2020 (17)
17.8km, +200m / -200m (17)
18) Im Grossen Bremgartenwald habe ich auf der Karte eine flache Testrunde gefunden. Heute habe ich mir die Strecke mal in der Natur angesehen. Laufstrecke zwischen «497m» und «582m» über Meer (Unterschied 85 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «559m» → Kanton BE → Kyburgstrasse → Breitenrainpark → Turnweg → Haldenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Aare Felsenausteg → Stauwehrrain → Station Felsenau → Äussere Enge → Überführung Autobahn → Karlsruhe → Chlyne Bremgartewald → Überführung Autostrasse → Grosser Bremgartenwald → Glasbrune Pkt. 548 → Jorde Pkt. 552 → Hirschemösli → Überführung Autobahn → Bethlehem Kirche → Untermattweg → Bahnhof Bern Stöckacker → Kehrgasse → Bienenstrasse → Schule Stöckacker → Werkgasse → Ladenwandweg → Bahnhof Bern Europaplatz «557m». Im Grossen Bremgartenwald habe ich heute reichlich Haareis gesehen, sogar auf Holzstücken mitten auf den Waldsträsschen. Gut gefühlt, gut erholt von den Strapazen der Vortage. Auslaufen beim Umsteigen und Warten. Mit der Sonne im Rücken stand ich hoch oben an der Aare und sah auf der anderen Flussseite die orangen RBS-Bähnchen vorbeigleiten, dabei spiegelten sich die Züge ganz deutlich auf meiner Uferseite in der Aare, das ist mir so noch nie aufgefallen.
Donnerstag, 16. Januar 2020 (16)
20.4km, +800m / -550m (16)
17) Von 1989 bis 1998 wohnten unsere Eltern an der Guldistudstrasse 17 in Tann. Mein Bruder ist damals von dort auf den Bachtel geradelt. Nun haben wir diese Strecke wieder ausgegraben und ich habe mich an seiner Vorgabe von 65 Minuten gemessen. Das Ziel beim Bergrestaurant erreichte ich nach einer Laufzeit von 1h02′41″, in der Vorgabe-Zeit von 65 Minuten kam ich gerade noch auf die Bachtelturm-Aussichtsplattform. Laufstrecke zwischen «493m» und «1145m» über Meer (Unterschied 652 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Feldhof → Bushaltestelle Sonnenberg → Tann → Guldistudstrasse 17 → Station Tann-Dürnten → Bushaltestelle Nauen 15 → Oberdürnten Unterdorf → Langacher → Breitenmatt → Schlieren → Ornberg (Quartier) → Hasenstrick Pkt. 757 → Breitlen → Unterhaus → Sagen Pkt. 853 → Langmatt Pkt. 905 → Orn Pkt. 925 → Ornerhalden → Bachtelholz → Farnrain → Panoramarestaurant Bachtel-Kulm → Bachtel hikr.org Peaks Pkt. 1115 → Bachtelturm (Plattform, 1145m) → Treppen → Auenbergsattel → Hintersennenberg Pkt. 904 → Büel Pkt. 821 → Ried → Bahnhof Gibswil «757m». Erst wollte ich den Lauf fast verschieben, obwohl das Wetter optimal war. Ich war aber stark erschöpft von den letzten Tagen. Sogar schlecht geschlafen hatte ich wegen schmerzenden Beinen. Im Mitteltempo ging es dann ganz gut aufwärts, nur in den Flachstücken hemmten mich etwas meine steifen Beine.
Mittwoch, 15. Januar 2020 (15)
22.7km, +1250m / -1250m (15)
16) Das ist ein sehr interessanter aber auch recht einfacher Aufstieg aus dem Seeztal über den Baltzug (Balzu) auf die Palfris-Hochebene. Oben lag so viel Schnee und die Zeit war auch schon ziemlich fortgeschritten, so dass der Abstieg auf dem gleichen Weg die einzig sinnvolle Möglichkeit war. Laufstrecke zwischen «445m» und «1609m» über Meer (Unterschied 1164 Meter). Bushaltestelle Flums, Schulhaus Hochwiese «456m» → Kanton SG → Seeztal → Wisli → Eggwald → Lochwald (665m) → Ushau Pkt. 716 → Cjuesteiwald → Rotchrüzli → Graben (1017m) → Tor → Hütte → Schreiabach (1176m) → Baltzug / Balzu → Hochegg Hahnegg-Hütte Pkt. 1215 → Wasserfall (Bachquerung, 1282m) → Höhle (Karstloch) → Forggili → Forggilihütte Pkr. 1608 → Forggili → Höhle (Karstloch) → Wasserfall (Bachquerung, 1282m) → Hochegg Hahnegg-Hütte Pkt. 1215 → Baltzug / Balzu → Schreiabach (1176m) → Hütte → Tor → Graben (1017m) → Rotchrüzli → Cjuesteiwald → Ushau Pkt. 716 → Buechwald → Churatswald → Halbmil Pkt. 459 → Schreiabach Brücke → Bushaltestelle Flums, Schulhaus Hochwiese → Restaurant Halbmil → Palfrus → Bösch → Seeztal → Bushaltestelle Flums, Wiesental «445m». Beim Bahnhof Flums sah ich einen Wegweiser zum Jubiläumsweg zur 1250 Jahrfeier Flums (von Flums nach Mels, erstellt 2015), den Weg habe ich später im Eggwald gekreuzt. Im Abstieg bin ich im Buechwald und Churatswald weglos noch etwas ins Gestrüpp und Dorngestrüpp geraten. Unter den Felsbändern liegen im Wald auf Wiesen viele grosse Felsblöcke herum.
Dienstag, 14. Januar 2020 (14)
30.2km, +600m / -700m (14)
15) Schon wieder ein wunderschöner Herbstlauf mitten im Januar. Noch immer etwas schwere Beine, sonst habe ich mich sehr gut gefühlt. Laufstrecke zwischen «484m» und «838m» über Meer (Unterschied 354 Meter). Bushaltestelle Ruswil, Althus «605m» → Kanton LU → Bielbach → Bielmüli → Bielbach Steg → Grofehuse → Gumpertschwandmoos → Althus → Sagemüli Pkt. 606 → Houete → Bielbach Brücke → Lein → Feldmättli → Rüediswil → Äschchäppeli → Ruswil Kirche → Bushaltestelle Neumüli Pkt. 640 → Deckehonigbach Brücke → Innermoos → Bushaltestelle Moos → Grosssonnhalde Pkt. 710 → Oberherrenweg → Unterwil Pkt. 786 → Homberg hikr.org Peaks Pkt. 838 → Windblosewald → Windblosen Pkt. 759 → Oberhomel Pkt. 740 → Ausserhomel → Amsig Pkt. 690 → Hüslimatt Pkt. 620 → Tüffewald → Tüffeweier / Teufenweier → Frohheim Pkt. 567 → Moosschür Pkt. 570 → Schwandwäldli → Hellbühl Pkt. 610 → Rotbach Brücke → Sägewerk → Oberlimbach Pkt. 613 → Hübeli → Schwand Pkt. 566 → Stecherainmühle Pkt. 543 → Rotbach Brücke → Hilpringen → Rotbach Brücke → Stächerainwald → Wellisingen Pkt. 522 → Bühlmatt Pkt. 520 → Riffigwald → Listrig → Bushaltestelle Emmenbrücke Riffig → Unterführung Autobahn → Ober Riffig → Überführung Bahnlinie → Chörbli → Riffigweier → Bahnhof Rothenburg Dorf «485m». Am Schluss verfolgte ich noch erstmal ein kurzes Stück der Bahnlinie bei Rothenburg Dorf. Kurze Nullnasenfahrt von Wolhusen bis zum Austeigen, das war das erste Mal im neuen Jahr.
Montag, 13. Januar 2020 (13)
36.9km, +600m / -550m (13)
14) Ruhiger Dauerlauf durch die herbstliche Ajoie, über die Stunden wurde es immer sonniger. Noch etwas schwere Beine vom Wochenende, sonst gut gefühlt. Ursprünglich hatte ich geplant noch über den Berg nach St-Ursanne zu laufen, aber das war noch ohne die lange Startschlaufe bis Vendlincourt gedacht. Zwischen Vendlincourt und Alle habe ich noch etwas Bahnlinie erstmals verfolgt und dies sehr exakt. Laufstrecke zwischen «438m» und «571m» über Meer (Unterschied 133 Meter). Bahnhof Alle «450m» → Kanton JU → Ajoie → L'Allaine pont → Champs Boinat Pkt. 501 → Les Vernes Pkt. 505 → Le Crêt → Coeuve Pkt. 432 → La Meillire Pkt. 475 → Haut des Tayes Pkt. 480 → Montcévi → Bonfol Pré Gailos → Es Fondrains → Antennenturm → Bois Médecin → Combe aux Chiens → Haut du Merras → Vendlincourt Eglise → Bois Juré (505m) → Überführung Bahnlinie Pkt. 480 → La Chavanne (Hirschgehege) → Bois de la Croix → Sous la Fenatte → L'Allaine Bahnbrücke → Alle Pré Bise → Pré Communal → L'Allaine ponts → Le Gros Breuilles → Ruisseau de l'Erveratte → Pran d'Alle de Mi-Nuit → L'Allaine pont → Bushaltestelle Miécourt Pkt. 479 → Peute Perche → Ruisseau de l'Erveratte pont → La Montoie hikr.org Peaks Pkt. 506 → Le Fâtre Dessous → Sur la Goute Pkt. 492 → Les Planches Pkt. 501 → Les Longennes → La Cornoline pont → Bushaltestelle Cornol Eglise → La Finatte devant Coeudret → St-Gilles → Chapelle Saint-Gilles Pkt. 544 → Cras de Paplemont hikr.org Peaks Pkt. 571 → Sur le Paplemont Pkt. 561 → Champs Grains → Paplemont Pkt. 529 → Ruisseau du Mennelet pont → Côte du Baitou → Courtemautruy → Ruisseau de Courgenay → La Tuilerie → Unterführung Bahnlinie Pkt. 482 → Le Borbet → Bahnübergang → Ajoie → Bahnhof Courgenay «488m». Nach meinem letzten Besuch am 7. Januar 2020 wurde das kleine Wäldchen zwischen La Vendeline und der Rue de la Gare südlich von Prés Rougeat komplett abgeholzt. Gemäss Luftbild wurde ein Teil des Wäldchens an der Rue de la Gare bereits früher vollständig entfernt. Beim Cras de Paplemont habe ich mich von St-Gilles mitten durchs Dorngestrüpp gekämpft, das hätte ich auch einfacher haben können. Am Waldrand bei La Montoie ist mir ein sehr flinker Hase fast vor die Füsse gelaufen.
Sonntag, 12. Januar 2020 (12)
19.5km, +650m / -750m (12)
13) Schon wieder ein Herbstlauf mitten im Januar. Erholsamer Dauerlauf in sehr abwechslungseichem Gelände. Wiesenlauf und Waldpassagen lockern die Muskeln. Laufstrecke zwischen «701m» und «1087m» über Meer (Unterschied 386 Meter). Bushaltestelle Röthenbach im Emmental, Fischbach «795m» → Kanton BE → Rötebach → Südostgrat → Unterfarnern Pkt. 943 → Oberfarnern → Fambach Pkt. 844 → Lochschwand → Waldgärtli → Kirche Würzbrunnenkirche → Bushaltestelle Würzbrunnen Pkt. 957 → Loch → Bachquerung (901m) → Schindellegiwald → Schüregg → Schindellegi Pkt. 1010 → Togglismatt → Mühleseilen Pkt. 1067 → Café-Bar Edelweiss → Buechewald → Meienried Pkt. 1005 → Ryffersegghölzli → Schwändimatt Pkt. 813 → Hubelwald → Stierematt → Vorderschwändi (Spycher-Beizli) → Furersegg → Hübeliberg hikr.org Peaks Pkt. 862 → Egg → Brachli → Hübeli → Hübelimoos → Schüpbachkanal → Tannacher → Bahnhof Bowil «706m». Gut erholt von gestern, aber doch war ich noch reichlich steif unterwegs.
Samstag, 11. Januar 2020 (11)
30.0km, +400m / -400m (11)
11) Ruhiger Dauerlauf am Samstagmorgen. Laufstrecke zwischen «516m» und «588m» über Meer (Unterschied 72 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Wurstbrunnen → Bushaltestelle Blatt → Räbschacher → Dürnten Friedhof → Stampf → Chatzentobel → Katzentobelbach Steg → Oberdürnten Hinterdorf Pkt. 575 → Bushaltestelle Langacher → Bodmen → Lätten → Garwied → Eichholz → Tann-Brunnenbühl «525m». Vor 13 Jahren machte ich ziemlich genau den gleichen Morgenlauf und wurde dabei vor der Garwied von einem Hund gebissen. Nach diesem Lauf am 13. Januar 2007 konnte ich erst am 5. Februar 2007 wieder notieren: Das war das erste halbwegs erfreuliche Training nach Krankheit und Hundebiss. Im Herbst gab es am 5. Oktober 2007 sogar noch einen zweiten Hundebiss. Seit diesem doppelten Bissjahr gab es einzig noch den Vorfall im Entlebuch am 2. Mai 2017, immerhin mit sauberer Erstversorgung durch die Bäuerin.
12) Wettkampf: 53. Dietiker Neujahrslauf, Dietikon (ZLC). Das Ziel habe ich in einer sehr mässigen Laufzeit von 51′37″ (769 ZLC-Punkte) erreicht. Gegenüber den letzten Rennen im Herbst war ich deutlich schwächer unterwegs. Ich weiss auch nicht was los war, es lief mir sehr leicht und problemlos, aber ich konnte kein höheres Tempo laufen. Gut war ich eigentlich nur zweimal im kurzen Steilaufstieg nach dem Chlosterweiher und die letzte Meile war auch einigermassen brauchbar. In der zweiten Runde war ich aufwärts etwas langsamer (plus 18 Sekunden) und abwärts ganz wenig schneller (minus 2 Sekunden). Laufstrecke zwischen «385m» und «481m» über Meer (Unterschied 96 Meter). Bahnhof Killwangen-Spreitenbach «393m» → Limmat → Killwangen → Poststrasse → Spreitenbach Kirche → Schmärlaube → Wilebach → Eich Pkt. 411 → Wiletal → Junkholz Pkt. 480 → Kantonsgrenze AG/ZH → Weinberg Pkt. 458 → Lätte → Dietikon Stadthalle → Start → Kantonsgrenze ZH/AG → Sucheren → Spreitenbach Geeracher → Wilebach → Schürmatt → Chlosterweiher / Franzosenweier Pkt. 436 → Kantonsgrenze AG/ZH → Weinberg Pkt. 458 → Kantonsgrenze ZH/AG → Sandbühl Pkt. 437 → Eich Pkt. 411 → Im Grüt → Kantonsgrenze AG/ZH → Sucheren → Studacker → Ziel → Studacker → Gjuch → Vorstadt → Reppisch Steg → Austrasse → Neumattstrasse → Bahnhof Dietikon «388m». Auf den Karten nennt sich der Franzosenweier ab 2013 Chlosterweiher. Die Strecke vor den zwei Runden ist kürzer als die Strecke zum Ziel. Nach meiner Berechnung befindet sich die Mitte des Rennens bereits 150 Meter auf der zweiten Runde, sie liegt somit lustigerweise ziemlich genau auf der Grenze zum Kanton Aargau (Hecke rechts). Nach dem Lauf fühlte ich mich gut und trabte sofort zum Bahnhof Dietikon.
Freitag, 10. Januar 2020 (10)
15.2km, +550m / -550m (10)
10) Wunderschöner Herbstlauf mitten im Januar. Auch am besonnten Albishang schiessen die Blümchen (weiss, gelb und blau) aus dem Boden. Laufstrecke zwischen «461m» und «915m» über Meer (Unterschied 454 Meter). Bahnhof Mettmenstetten «461m» → Kanton ZH → Oberdorf → Gerensteg Pkt. 587 → Zeisenberg (606m) → Jonenbach Brücke → Unterrifferswil → Rifferswil zum Obstgarten → Oberrifferswil Pkt. 579 → Egg → Bushaltestelle Seleger Moor → Farbüel → Heischer Dorfbach Brücke → Bushaltestelle Grindlen → Hausen am Albis Pkt. 611 → Huserberg → Hinteralbis Pkt. 747 → Grossboden → Bergrestaurant Albishorn → Albishorn hikr.org Peaks Pkt. 909 → Albiswald Pkt. 879 (Gratweg) → Bürglen hikr.org Peaks Pkt. 915 → Bürglenstutz → Schnabellücken (Süd) Pkt. 800 → Haberacher Pkt. 753 → Hüllilooboden Pkt. 688 → Tannboden Pkt. 598 Roosevelt-Platz → Sihltal → Überführung Strasse → Sihl → Bahnhof Sihlwald «484m». Bergrestaurant Albishorn — Hausen am Albis, www.bergrestaurant-albishorn.ch. Wildnispark Zürich — Sihlwald, www.wildnispark.ch. Beim Tannenboden im Sihlwald habe ich einen künstlerisch gestalteten Stein der CH rocks Original gesehen und in die Sihltalbahn getragen.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 9. Januar 2020 (9)
20.4km, +150m / -150m (9)
9) Flotter Morgenlauf an der Aare in Bern. Laufstrecke zwischen «500m» und «565m» über Meer (Unterschied 65 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Schönburg → Aargauerstalden → Bürenpark → Schwellenmätteli → Aare (Dalmazibrücke) → Dalmaziquai → Aare Schönausteg → Aarweg → Eichholz (Wabern bei Bern / Köniz) → Gürbe Steg Pkt. 508 → Bodenackerfähre → Aareport → Im Zopfe (Kehrsatz) → Giessenhof (Belp) → Au (Augut) → Aare Auguetbrügg → Muribad → Muri bei Bern Aarwil Pkt. 509 → Bodenacker → Bodenackerfähre Fähribeizli → Elfenau Pkt. 506 → Tierpark Dählhölzli → Tierparkweg → Aare (Schönausteg) → Dalmaziquai → Aare Dalmazibrücke → Aarstrasse → Frickweg → Haltestelle Bern, Zytglogge → Aare Kornhausbrücke → Kursaal → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Am Sonntag findet zum zweiten Mal der Run & Walk Bern statt, runandwalkbern.ch. Wenn ich dem Plan der 10 Kilometer Strecke trauen darf, dann hat die ganze Runde zwischen Schönausteg und Auguetbrücke eine Länge von etwa einem Viertel-Marathon. Die Bodenacherfähre befindet sich etwas in der Hälfte von Hinweg und Rückweg. Etwa bei der Elfenau hat mich in hohem Tempo die Schweizer Spitzenmarathonläuferin Maja Neuenschwander gekreuzt, da hat auch nur noch die Begleitung auf dem Velo geschwatzt. Maja Neuenschwander — Rubigen, momentan im Wiederaufbau, www.majaneuenschwander.ch. Restaurant Fähribeizli – Bodenackerfähre — Muri bei Bern, www.faehribeizli.ch.
Mittwoch, 8. Januar 2020 (8)
15.5km, +150m / -150m (8)
8) Erholsamer Morgenlauf in Bern. Schöner Blick vom Rosengarten über die Altstadt. Laufstrecke zwischen «551m» und «577m» über Meer (Unterschied 26 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «559m» → Kanton BE → Schönburg → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Bushaltestelle Galgenfeld → Bolligenstrasse → Pulverweg → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Schosshaldenfriedhof → Bushaltestelle Waldeck → Bahnhof Ostermundigen → Schermenweg → Kleine Allmend → Überführung Autostrasse → Grosse Allmend → Haltestelle Bern, Guisanplatz Expo → Kaserne → Spitalackerpark → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «559m». In Ostermundigen habe ich auf einer Runde meine Tempobereiche von regenerativ, über extensiv bis Mitteltempo überprüft. Erfreulicherweise stimmen die Daten ziemlich gut mit meinen aktuellen Annahmen überein.
Dienstag, 7. Januar 2020 (7)
28.6km, +450m / -400m (7)
7) Ziel des heutigen Laufes war die Schliessung der Lücke zwischen Florimont (F) und Réchésy (F) in meiner äusseren (europäisch nachbarländischen) Umrundung der Schweiz. Später habe ich auch etwas Bahnlinie zwischen Bonfol und Vendlincourt verfolgt. Auf dem Gipfel des Le Mont war ich bereits am 18. November 2013. Laufstrecke zwischen «381m» und «553m» über Meer (Unterschied 172 Meter). Bahnhof Buix «382m» → Ajoie → L'Allaine pont → Bushaltestelle Buix village → La Combe St-Jean → Es Fosses Pkt. 443 → Es Vies de Buix → Bushaltestelle Montignez bif. Grandgourt → Haut du Mont → Le Canada → Es Combes St-Urbain → Sous la Vignate Pkt. 410 → Grenze CH/F (JU) → Combe St-Urbain → La Coeuvatte pont → Courcelles (F) Eglise → La Coeuvatte pont → Florimont (F) Eglise → La Vendeline pont → Le Chaufour → Courtelevant (F) → Le Rouge Corbellier → Le Petit Bois → Réchésy (F) → La Vendeline pont → Longues Pesses → Bois le Sire → Le Mont hikr.org Peaks (F) Pkt. 553 → Grenze F/CH (JU) → Cabane → Chapelle de St-Imier Pkt. 432 → Bushaltestelle Lugnez Terrain de football → La Sablière → La Voivre Pkt. 421 → Les Courbes Champs → Bushaltestelle Beurnevésin Le Péqui → Entre Bois → Es Boules Pkt. 453 → En Vardat → En Pertuis → Longues Raies → Monchevi → Sur la Boulaie Pkt. 471 → En Varaille Pkt. 478 → Bois Médecin Pkt. 455 → Antennenturm → La Vendeline Querung → Etangs Rougeats → Champs Porpignats → En la Finatte Pkt. 441 → Unterführung Bahnlinie → Ajoie → Bahnhof Vendlincourt «447m». Ziemlich schwere Beine aufgrund der letzten Tage. Dazu kam noch der schwere, weiche und klebrige Boden. Sonne gab es heute keine und es war immer neblig-feucht. Sonnenschein hatte ich erst auf der Heimreise in Biel, hier sah man auch schön im Rückblick die Wolken über dem Jura oben am Horizont. Auch heute sind mir nochmals die Fans de Noël in Frankreich aufgefallen. Viele Häuser und teilweise ganze Gemeinden sind grosszügig mit Figuren, Krippen, Paketen, Girlanden, Bändern, Weihnachtsbäumen und Lichtern dekoriert.
Montag, 6. Januar 2020 (6)
35.8km, +600m / -650m (6)
6) In Croix (F) macht man dem Namen alle Ehre und hat den Wasserturm (Château d'Eaux) im Jahr 1960 in Form eines riesigen Kreuzes erstellt. Vor vier Jahren hatte die Gemeinde gerade noch 164 Einwohner. Interessant ist auch die Architektur der Kirche Saint-Nicolas, die nach einem Brand im Jahr 1971 neu erbaut wurde. Laufstrecke zwischen «344m» und «618m» über Meer (Unterschied 274 Meter). Bahnhof Courtemaîche «397m» → Ajoie → L'Allaine pont → Courtemaîche → Pâturage des Grands Bois → Tcherteau hikr.org Peaks Pkt. 613 → Le Teurion → Buratte → Bure Pkt. 580 → Devaint Tchênet Pkt. 557 → Combe le Sin → Le Paradis Pkt. 617 → Grenze CH/F (JU) → Courbe Raie Pkt. 584 → Croix (F) Eglise → Champs de la Croix → Arboretum → En Forêt → St-Dizier-l'Évêque (F) Pkt. 532 → Rouge Terre → Le Noureux → Le Fay → Forêt Cumerille → Fêche l'Église (F) → Les Grands Champs → Rayfold → Grande Noz → Grande Naue → Unterführung Autobahn → Le Calvaire (F) → L'Allaine pont → Grandvillars (F) Eglise → L'Allaine pont → Le Calvaire (F) → Combe Rarat → Les Champs Montants (Croix) → Thiancourt (F) (359m) → Les Rompés Pkt. 422 → Crossenat → La Boinatte → Ruisseau Batte → Delle (F) Centre → L'Allaine passerelle → Bahnhof Delle (F) «368m». Heute habe ich in schon wieder Haareis gesehen. Zuerst in der Schweiz im Wald zwischen Courtemaîche und Bure gesehen und viel später nochmals in Frankreich im Wald bei Thiancourt (F).
Sonntag, 5. Januar 2020 (5)
27.3km, +600m / -600m (5)
5) Heute bin ich sogelaufen, wie ich es am 2. Januar 2020 geplant hatte. Damals habe ich den falschen Zug erwischt und bin dann erst mal die zweite Hälfte in Gegenrichtung gelaufen. Im Prinzip bin heute einfach dem Grenzverlauf zwischen dem Kanton Jura und dem Kanton Bern (Berner Jura) gefolgt. Heute war ich fast immer weglos auf Wiesen und durch den lichten Wald unterwegs. Der Boden ist meist gefroren, es hat oft Raureif und nur ganz wenig gefrorenen Schnee im waldigen Schatten. Laufstrecke zwischen «937m» und «1114m» über Meer (Unterschied 177 Meter). Station Le Pied-d'Or «1005m» → La Chaux-de-Tramelan → Le Bioulet → Sous le Crêt → Forêt du Bioulet → Le Georget hikr.org Peaks Pkt. 1101 → Les Vacheries Bruniers → Waldhügel Pkt. 1045 → Le Petit Cerneux → Wiesenhügel Pkt. 1093 → Graben (1060m) → Kantonsgrenze BE/JU → Les Envers → Wiesenhügel (1114m) → La Combe Loduy Pkt. 1061 → Kantonsgrenze JU/BE → Skilift (Téléski Les Breuleux) → Pâturage Communal → La Michel Pkt. 1073 → Kantonsgrenze BE/JU → Le Pâturage Communal → Les Fonges → La Deute Pkt. 1041 → Pâturage Communal de Cerneux-Veusil Pkt. 1032 → Le Cerneux-Veusil-Dessous Pkt. 1033 → Kantonsgrenze JU/BE → La Chaux d'Abel → Petite Chaux-d'Abel Pkt. 1061 → Kantonsgrenze BE/JU → Franches Montagnes → Les Laités → Le Bousset → Gros Cerneux Pkt. 1049 → Golfplatz → Kantonsgrenze JU/BE → La Chaux d'Abel → Station La Chaux-d'Abel → Les Rochats Pkt. 984 → Kantonsgrenze BE/JU → Le Cerneux-de-la-Pluie Pkt. 957 → La Caserne → Kantonsgrenze JU/BE → Unterführung Bahnlinie → La Chaux d'Abel → Station La Chaux-d'Abel «994m». Am Schluss hat es noch für eine Runde um den Hof Le Cerneux-de-la-Pluie gereicht, auch das war Neuland für mich. Téléski Les Breuleux SA, alle Anlagen und das Restaurant sind aktuell geschlossen, www.telebreuleux.ch.
Samstag, 4. Januar 2020 (4)
27.4km, +400m / -400m (4)
4) Teilnahme am 5. Bärner Brüggelouf (es soll der letzte sein), ich bin mit der ersten Gruppe im Ziel angekommen. Dieses Jahr konnte wieder über alle 20 Brücken (aktuelle Zählungsvariante) gelaufen werden, denn die Stauffacherbrücke ist fertig gebaut. Damit wird auch die Scheibenbrücke (zurück über die Bahngeleise) wieder belaufen. Die Strecke ist damit um etwa 870 Meter länger als 2018. Meine selber gestoppte Laufzeit war 1h18′, inklusive Marschieren auf wackligen Stegen und exklusive Halt an Rotlichtern. Auf der verkürzten Strecke von 2018 entspricht das exakt den damals gelaufenen 1h14′. Am Lauf selber habe ich vorher nur am 6. Januar 2018 teilgenommen, auch damals war sehr lauffreundliches Wetter. In den Jahren 2019 und 2017 wollte ich nicht mitlaufen, denn es war winterlich und hatte Eis auf den Brücken. Nachdem ich 2016 zu spät von der ersten Durchführung erfahren habe, bin ich die Strecke alleine abgelaufen. Zuerst mit anderem Start am 23. Januar 2016 und dann noch in Gegenrichtung am 24. Januar 2016. Die Laufzeit war in beiden Richtungen jeweils 1h26′. Laufstrecke zwischen «497m» und «570m» über Meer (Unterschied 73 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Schönburg → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Alter Aargauerstalden → Bushaltestelle Bärenpark → Schwellenmätteli → Aare Dalmazibrücke → Marzili → Bundesrain → Kleine Schanze → Haltestelle Bern, Hirschengraben → Welle → Bahnhof Bern → Falkenplatz → Alpeneggstrasse → Bushaltestelle Bern, Bierhübeli → Wildparkstrasse → Überführung Strasse Passerelle Tiefenaustrasse → Glastüre öffentlicher Durchgang → Treppen → Engehalde → Aare Felsenausteg → Pillonweg → Sustenweg → Scheibenrain → Wylerbad → Scheibenstrasse → Überführung Bahnlinie Stauffacherbrücke → Wylerringstrasse → Überführung Bahnlinie Scheibenbrücke → Polygonstrasse → Überführung Bahnlinie Polygonbrücke → Polygonstrasse → Nordring → Überführung Strasse Passerelle Dammweg → Metallwendeltreppe → Lorrainestrasse → Jurastrasse → Überführung Strasse Klangbrücke → Lorrainestrasse → Aare Lorrainebrücke → Paul Klee-Platz → Hodlerstrasse → Waisenhausplatz → Schüttestrasse → Nägeligasse → Kornhausplatz → Aare Kornhausbrücke → Haltestelle Kursaal → Unterführung Strasse Schänzlistrasse → Kornhausstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz → Kursaal Grand Casino Bern → Überführung Strasse Schänzlistrasse → Treppe → Unterführung Strasse Schänzlistrasse → Haltestelle Kursaal → Rabbentaltreppe → Aare Altenbergsteg → Reckweg → Langmauerweg → Läuferplatz → Aare Untertorbrücke → Klösterlistutz → Treppe → BärenPark/Bärengraben → Aare Nydeggbrücke → Treppe → Nydegghof → Nydeggstalden → Unterführung Strasse Nydeggbrücke → Gerberngasse → Wasserwerkgasse → Aare-Kanal Steg → Badgasse → Frickweg → Casinoplatz → Aare Kirchenfeldbrücke → Treppe → Schwellenmattstrasse → Schwellenmätteli → Aare Dalmazibrücke → Aarstrasse → Aare Marzili-Bad Steg → Dampfzentrale → Unterführung Strasse Monbijoubrücke → Aare Schönausteg → Tierparkweg → Jubiläumsstrasse → Tillierstrasse → Aegertenstrasse → Schulhaus Kirchenfeld → Aare Monbijoubrücke → Eigerstrasse → Monbijoustrasse → Monbijoupark → Hirschengraben → Bahnhof Bern Schanzenstrasse Welle → Treppen → Parkterrasse → Hochschulstrasse → Universität Bern → Einsteinterrasse → Alpeneggstrasse → Hallerstrasse → Bierhübeliweg → Bushaltestelle Bern, Bierhübeli → Aare Lorrainebrücke → Haltestelle Kursaal → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz  «558m». Gut gefühlt, das war ein zügiger Dauerlauf über die Brücken. Die Verteilung der Abschnittszeiten zwischen den Brücken war heute: 2 mal 1, 4 mal 2, 4 mal 3, 2 mal 4, 3 mal 5, 2 mal 6, 1 mal 7 und 1 mal 8 Minuten. Seit 2019 gibt es auch noch die Brücke über den neuen Schwimmkanal, der von der Aare ins Marzilibad abzweigt.
Freitag, 3. Januar 2020 (3)
22.3km, +450m / -450m (3)
3) Nach dem ganz kurzen Läufchen ohne Karte am 31. Dezember 2019 habe ich heute mit Karte eine wesentlich interessantere und längere Runde gedreht. Laufstrecke zwischen «344m» und «585m» über Meer (Unterschied 241 Meter). Bahnhof Schinznach Bad «352m» → Kanton AG → Untere Schache → Aare Brücke → Obere Schache → Bad → Niedermatt → Veltheim AG Bächlimatt → Steinecht → Bushaltestelle Schinznach Dorf Steinachbrücke → Talbach → Au Pkt. 347 → Unter Strick → Unterführung Autobahn → Untere Chneublet → Wallbach → Mannlehe → Berg (Hof) → Chalchderen Pkt. 561 → Bushaltestelle Bözberg, Linn → Lindenplatz Pkt. 581 → Bözberg → Ebent → Maiacher → Bueholzmatt → Rädlibrunnbach → Zürihölzli → Chalofe (413m) → Rädlibrunnbach → Schihalde → Vierlinden (487m) → Chessler → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Villnachern Dorf → Schlossermatt Pkt. 351 → Geisler Pkt. 348 → Nüechtler → Bushaltestelle Umiken, Kirche «356m». Verein Schinznacher Baumschulbahn, Dampfbetrieb auf 600 mm Schienenbreite von Mitte April bis Mitte Oktober, www.schbb.ch. Zufälligerweise habe ich bei Schinznach Dorf von unten die Geleise eines kleinen Bahnviadukts gesehen. Einlaufen beim Umsteigen und Warten.
Donnerstag, 2. Januar 2020 (2)
25.4km, +700m / -650m (2)
2) Wunderschönes Wetter mit Sonne und strahlend blauem Himmel, schon auf der Anreise nach La Chaux-de-Fonds bin ich aus dem Nebel gekommen. Eigentlich wollte ich in Gegenrichtung laufen, so war es aber auch gut. Da ich nicht die ganze geplante Strecke geschafft habe, bin ich gar nie am urspürnglich angedachten Startort angekommen. Somit darf ich noch einen Lauf bei der Station Le Pied-d'Or nach Les Bois starten. Laufstrecke zwischen «811m» und «1071m» über Meer (Unterschied 260 Meter). Bahnhof La Chaux-de-Fonds «995m» → Parc des Musées → Ville Ancienne → Station La Chaux-de-Fonds-Est → Sur la Cluse → Bushaltestelle Arêtes → Les Arêtes → Bahnübergang → Derrière les Moulins → Ehem. Bahnstation Bellevue NE Pkt. 1071 → Joux Perret → La Ronde Bachbett (911m) → Combe du Valanvron → La Monsenière Pkt. 997 → Le Valanvron → Bushaltestelle Le Valanvron collège Pkt. 985 → Sur la Pâture hikr.org Peaks Pkt. 1041 → Kantonsgrenze NE/BE → Graben → Au Fief → Combe du Valanvron → La Ronde pont (811m) → Kantonsgrenze BE/JU → Cerneux Claude → Station La Large-Journée Pkt. 1015 → Golfplatz → La Broche Pkt. 1004 → Maison Rouge → Les Rosées → Petite Côte Pkt. 1060 (Kreuz) → Franches Montagnes → Bahnhof Les Bois «1029m». Zwei Gämsen gesehen auf der Wiese am Waldrand zur Combe du Valanvron beim Hof Sur la Pâture. Einmal habe ich heute Haareis gesehen in der Combe du Valanvron. Bei Le Valanvron hat mich ein Herdenschutzhund längere Zeit weit von Hof entfent laut bellend verfolgt, immerhin blieb er immer in gebührendem Abstand. Das Bellen war noch lange zu hören, als ich schon weit aus seinem Sichtfeld raus war. Von La Ferrière zieht sich ein schmaler Streifen des Kantons Bern in der Combe du Valanvron nach Norden bis fast nach Biaufond. Bei Biaufond berühren sich der Kantone Neuenburg und der Kanton Jura doch noch, aber nur auf kurzen 250 Metern.
Mittwoch, 1. Januar 2020 (1)
16.6km, +550m / -550m (1)
1) Erholsamer Hügellauf über fast schon frühlingshafte Wiesen und durch den Herbstwald. Viele Leute genossen den Tag beim Ghöch hoch über dem Nebelmeer. Auch heute habe ich wieder einige ganz neue Schleichwege gefunden. Beim Chiletobel bin ich bis unter den Wasserfall vorgestossen und dann direkt durch den steilen Nordhang aus dem Graben geklettert. Mit Hilfe von Wurzeln, Bäumen und Gestrüpp ging es recht zügig aufwärts (etwa 85 Höhenunterschied). Laufstrecke zwischen «735m» und «1063m» über Meer (Unterschied 328 Meter). Bahnhof Fischenthal «735m» → Kanton ZH → Mühlebach → Kirche → Kirchtobelbach → Chilentobel (Wasserfall) → Widenreiti → Polenrüti → Cholwald → Reinsbergwald → Brünneli → Baschlis Gipfel hikr.org Peaks Pkt. 1063 → Ghöchweid Pkt. 998 → Ghöchweid-Gupf hikr.org Peaks (1000m) → Ghöch → Kurve (936m) → Cholholz → Maaholz → Pfiffersweid → Rotholzwis → Waltsberghöchi hikr.org Peaks Pkt. 1033 → Fehrenwaltsberg Pkt. 977 → Kleinbäretswil Pkt. 902 → Gubel → Ludihölzli Pkt. 816 → Holzweid → Bahnhof Gibswil «757m». Einmal habe ich heute Haareis gesehen im Chilentobel. Damit darf ich nun auch die Waltsberghöchi als Super-Super-Hausberg (mehr als 30 Besteigungen) bezeichnen. Bei den Super-Hausbergen führt Rigi Kulm mit 23 Besteigungen, da kommt nicht so bald ein weiterer nach oben. Ganz oben thronen meine beiden Super-Super-Super-Hausberge Bachtel (164 Besteigungen) und Uetliberg (119 Besteigungen). Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Dienstag, 31. Dezember 2019 (-)
32.5km, +400m / -650m (-)
-) Ruhiger Morgenlauf durch den Nebel, die kleine Müdigkeit war schon bald aus den Beinen rausgelaufen. Laufstrecke zwischen «491m» und «563m» über Meer (Unterschied 72 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Keplerstrasse → Humboldtstrasse → Schänzlistrasse → Altenbergrain → Aare Uferweg → Lorrainebad → Unterführung Bahnlinie → Jurastrasse → Unterführung Bahnlinie → Aare (Felsenausteg) → Bushaltestelle Pillonweg → Wylergut → Bushaltestelle Jaunweg → Bushaltestelle Wylergut → Unterführung Autobahn → Wylerholz (502m) → Aare Reckweg → Worble Steg → Unterführung Strasse → Bahnhof Worblaufen → Alte Tiefenaustrasse → Burgerweg → Rütti → Überführung Bahnlinie → Meiele → Bahnhof Oberzollikofen → Bushaltestelle Wydacker → Überführung Strasse → Bahnhof Zollikofen «558m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten. Statistik: Mit diesem Silvesterlauf habe ich nun während 7 Kalenderjahren (2013 bis 2019) meinen täglichen Stundenlauf (auch mindestens 10 Kilometer) erfüllt.
-) Da ich keine Karte dabei hatte, bin ich ausnahmsweise alles dem gut markierten Wanderweg gefolgt. Laufstrecke zwischen «341m» und «581m» über Meer (Unterschied 240 Meter). Bushaltestelle Bözberg, Linn «580m» → Kanton AG → Lindenplatz → Bözberg → Hinterfohr → Eihalde (Rebberg) → Letzihübel → Villnachern Pkt. 356 → Aare Brücke (Kanal) → Grien → Aare Brücke → Badschache → Unterführung Autobahn → Golfplatz → Aare Uferweg → Chlimatt → Bahnhof Schinznach Bad «352m». Wie schon heute morgen an der Aare in Bern, habe ich auch jetzt Spuren fleissiger Biber an den Bäumen am Aareufer gesehen.
-) Nächtlicher Silvesterlauf bei Dunkelheit und dichtem Nebel. Laufstrecke zwischen «516m» und «573m» über Meer (Unterschied 57 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Wurstbrunnen → Bushaltestelle Blatt → Räbschacher → Dürnten Friedhof → Chatzentobel → Oberdürnten Unterdorf → Bushaltestelle Blatt → Wurstbrunnen → Tann-Brunnenbühl «525m». Auf den Wiesen bei Oberdürnten habe ich noch meine Spikes-Schuhe das erste und letzte Mal in diesem Jahr bewegt. Statistik: Die Buchhaltung nach dem zwölften Monat des Jahres sagt, dass ich auf 977 Laufstunden (von 1000 erträumten) gekommen bin. Es war unmöglich die fehlenden Stunden im Dezember noch aufzuholen. Dafür bin ich bei den neuen Schweizerkartenlaufkilometern bei 3082 Kilometern (von 3000 erhofften) angekommen. Mein Ziel hatte ich bereits Mitte Dezember erreicht.
Montag, 30. Dezember 2019 (-)
39.5km, +550m / -550m (-)
-) An den heutigen Weg nach Bonne (F) hatte ich schon am 16. Dezember 2019 gedacht, damals hätte das mit den Berg viel zu lange gedauert. An der Arve stand auf dem ersten Wanderwegweiser/Velowegweiser nur Mont Blanc, das war mir dann doch etwas zu ambitiös. Gleich an der Arve habe ich das Casino d'Annemasse passiert, eines der vielen Kasinos in direkter Grenznähe zur Schweiz. Direkt auf der anderen Seite der Arve wartet die Migros in Frankreich auf Kunden (Shopping Etrembières). Nach dem Lauf vom 16. Dezember 2019 habe ich mich noch etwas über die Plaine des Rocailles informiert. Zum Einstieg sah ich einen grossen Fels in einem Vorgarten, dann kam ich zum La Pierre aux Fées (Dolmen). Auf der Plaine des Rocailles liegen überall grosse und kleine Felsblöcke herum. Besonders bewundert habe ich den Pierre à Bénitier und den Pierre Balmyre (eine Infotafel der Commune de Scientrier schreibt Pierre-Barmire, 5400 Tonnen schwer). Laufstrecke zwischen «408m» und «577m» über Meer (Unterschied 169 Meter). Bahnhof Annemasse (F) «435m» → Land F → Überführung Bahnlinie → Le Brouaz → L'Arve → Unterführung Bahnlinie → Casino → Vernand → Collonges (F) Creuze → La Menoge passerelle Pkt. 405 → Unterführung Autobahn → Arthaz-Pont-Notre-Dame (F) Coudry Pkt. 475 → L'Étang → Nant (F) → L'Arve Le Pont Neuf Pkt. 423 → Les Devants → La Grotte du Sanglier → Cery (F) Pkt. 458 (Château de Villy) → Ferme de Boringe → Pièce de la Fontaine (St-Romain) → Les Rocailles Pkt. 456 → La Pierre aux Fées (F) (Dolmen) → Les Communaux → Pierre à Bénitier (F) → Plaine des Rocailles (F) → Les Tachères Pkt. 481 → Crédoz (F) → Pierre Balmyre (F) → Porte d'en Haut Pkt. 470 → Les Crottes → Vers la Croix (F) → Delu → Tour de Bellecombe (F) → L'Arve Pont de Bellecombe Pkt. 435 → Überführung Autobahn → Findrol (F) → La Coulaz → La Menoge pont Pkt. 500 → Bonne (F) centre → Unterführung Autobahn → Verchillaz → Les Moulins Pkt. 473 → Montagny (F) Pkt. 492 → La Nussance → Les Esseims → La Noue Querung → Motocross → La Râpe → Corly (F) Pkt. 508 → Vetraz-Monthoux (F) La Ruaz Pkt. 557 → Parc municipal de Haut Monthoux → Haut Monthoux hikr.org Peaks → Chapelle → Livron → Malbrande → Bahnhof Annemasse (F) «435m». Auf der Hinreise hatte ich optimalstes Umsteigen in Genf. Nach Fahrplan kommt mein Zug :18 an und die S-Bahn nach Annemasse (F) fährt am gleichen Perron um :17. Tatsächlich waren die Zeiten eher umgekehrt und es hat gut gereicht. Auf der Heimreise hätte es in Genf auch optimal reichen können, die S-Bahn hatte aber etwas Verspätung, Reisende standen mir im Weg und ich beeilte mich nicht konsequent genug, beim nächsten Mal mache ich das besser. Dafür durfte ich eine Viertelstunde später eine flotte Fahrt im Neigezug an Lausanne vorbei nach Neuenburg geniessen. Lockeres Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.

 martinjob.ch      Berglauf-Cup      Gipfelkarte (alle)      Gipfelkarte (bestiegen)      Gipfelkarte (Hausberge)      Streckenkarte      Kilometerspiel  top Valid HTML 4.01 Strict