Lauftagebuch von Martin Job

Lauftagebuch 2020 von  Martin Job     (   Berglauf-Cup    /   Lauferei.CH  )

Hier findet sich das Lauftagebuch von 2020 , 2019 , 2018 , 2017 , 2016 , 2015 , 2014 , 2013 , 2012 , 2011 , 2010 , 2009 , 2008 , 2007  und 2004 - 2006.

Zeige 2020 nur    Jahr     Monate     Wochen     Tage     Wochen und Tage     Jahr, Monate und Wochen    oder zeige    alles 

 Jahr    Monate    Wochen    Tage     

Jahr: 2020 → Strecke=572.8km, Aufstieg=12.40km, Abstieg=12.20km  (24 Trainingstage und 25 Trainingseinheiten in 24 Tagen)
Monat: Januar 2020 (2020-01) → Strecke=572.8km, Aufstieg=12.40km, Abstieg=12.20km  (24 Trainingstage und 25 Trainingseinheiten in 24 Tagen)
Woche: (TW 1827) 2020-W04 → Strecke=129.4km, Aufstieg=2.85km, Abstieg=2.80km  (5 Trainingstage und 5 Trainingseinheiten in 5 Tagen)
Freitag, 24. Januar 2020 (24)
19.5km, +600m / -600m (24)
25) Von Krauchthal auf den Bantiger bin ich exakt dem Wanderweg gefolgt. Der Gratpfad vor dem Fluehüsli ist mit Seil, Drahtseil und Ketten versehen, nötig ist nichts davon. Das nächste Mal gehe ich beim Fluehüsli oben durch und versuche auch sonst immer auf dem Grat zu bleiben. Dabei kann ich auch noch einige Bantiger-Nebengipfel besteigen. Laufstrecke zwischen «547m» und «975m» über Meer (Unterschied 428 Meter). Bushaltestelle Krauchthal, Post «582m» → Kanton BE → Chrouchtalbach → Mülimatt (589m) → Hübeli → Bänkli (616m) → Gratpfad → Hübeliwald → Lindefeldwald → Fluehüsli Pkt. 683 → Treppe → Gümel → Klosteralp → Ober Tannlibode → Hagerweid → Mülistei Pkt. 869 (Hütte) → Rotenegg (Strasse, 898m) → Bantiger hikr.org Peaks Pkt. 947 (Pyramide) → Bantiger Aussichtsplattform (975m) → Rotenegg → Cholgruebe Pkt. 819 → Boden Pkt. 772 → Moos → Ferenberg Pkt. 722 → Hofacher → Baggler Pkt. 666 → Wolfenstall → Etterhole → Worble → Worbletal → Deisswil Bahnübergang → Stützli → Bushaltestelle Oberfeld → Schützenhaus → Seepark → Bushaltestelle Ostermundigen, Bahnhof → Unterführung Bahnlinie → Bernstrasse → Bushaltestelle Ostermundigen, Waldeck «561m». Der Turmfuss ist auf 941.5 Metern (nördlich bei der Asphaltstrasse) und die Aussichtsplattform auf 975.2 Metern, also 33.7 Meter über dem Turmfuss oder 29.6 Meter über dem Beginn der Treppe auf 945.6 Metern (154 Stufen). Besonders gut gefallen mir im oberen Teil die richtungsgetrennten Wendeltreppen, unten geht es grosszügig hin und her. Einlaufen beim Umsteigen und Warten, so hatte ich schon vor dem Start eine Viertelstunde geschafft. Die schweren Beine von Wochenbeginn bleiben ein Rätsel, heute jedenfalls lief es wieder wie geschmiert.
Donnerstag, 23. Januar 2020 (23)
34.1km, +1000m / -1000m (23)
24) Erst konnte ich etwas Bahnlinie zwischen Yverdon-les-Bains und La Brinaz erstmals verfolgen. Ziel des Tages war aus dem Nebel zu kommen und nicht im Schnee zu versinken, beides gelang mir heute. Dort wo es oben nicht sehr steil war lag durchgehend Schnee, aber gefroren und tragend, ich bin nur selten mühsam eingebrochen. Schöne Aussicht über das Nebelmeer zu den Alpen und dem Jura entlang. Der Mütze konnte ich noch im Nebel entledigen, das lange Beinkleid fiel oben an der Sonne. Beim Wiedereintauchen in den Nebel hatte ich die Mütze schnell wieder auf dem Kopf, den kurzen Hosen allerdings blieb ich bis zum Schluss treu. Das war ein sehr schöner Lauf, von den schweren Beine der Vortage bin ich erfreulicherweise völlig geheilt. Laufstrecke zwischen «429m» und «441m» über Meer (Unterschied 12 Meter) und zwischen «520m» und «1274m» über Meer (Unterschied 754 Meter). Bahnhof Yverdon-les-Bains «435m» → Kanton VD → Quai des Atéliers → Unterführung Bahnlinie → La Thièle passerelle → Quai de la Thièle → Le Mujon pont → Avenue de Grandson → Bushaltestelle William Barbey → Bushaltestelle Le Bey → Le Bey pont → Chamard → Unterführung Autobahn → La Brine passerelle → Valeyres-sous-Montagny La Brinaz → Bahnübergang → Station La Brinaz  «440m» | Bahnhof Vuiteboeuf «589m» → Kanton VD → La Verne Pkt. 584 → Karting → Meley → Belengier → L'Arnon pont → Bushaltestelle La Mothe haut-du-village Pkt. 547 → Bushaltestelle Fontannet → Bushaltestelle Vugelles croisée Pkt. 520 → Le Chaney → Bushaltestelle Novalles collège Pkt. 571 → Le Clos → Trembley Pkt. 564 → Bushaltestelle Fontaines-sur-Grandson collège Pkt. 564 → Le Champ du Four → Bushaltestelle Grandevent village → Sur les Crêts Pkt. 743 → La Rebrèque Pkt. 809 → La Côte Pkt. 899 → Brelingard Pkt. 1185 → Hütte (1120m) → Le Brelingard hikr.org Peaks Pkt. 1274 → Grand Brelingard Pkt. 1236 → La Saussarde Pkt. 1206 → La Laya (1015m) → La Côte Pkt. 899 → La Rebrèque → Sur les Crêts Pkt. 743 → Côte de Novalles → Aroudes Pkt. 586 → Place de tir → Le Moti Pkt. 580 → Vuguelles Pkt. 551 → Bushaltestelle Fontannet → Bushaltestelle La Mothe haut-du-village Pkt. 547 → Côte de Vuiteboeuf/Belengier → L'Arnon pont → Vuiteboeuf Eglise → Chemin de la Gare → Bahnhof Vuiteboeuf  «589m». Im Abstieg habe ich im Wald oberhalb von Grandevent ein Rudel Gämsen getroffen, gerade bevor ich wieder in den Nebel eingetaucht bin. Commune de Vugelles-La Mothe, www.vugelleslamothe.ch. Oberhalb von Vugelles liegt der Zielhang des militärischen Schiessplatzes. Da wurde ich etwas abgeschreckt, da gemäss Plakat heute ein Schiesstag sein sollte. Es blieb aber ruhig bis auf Erdarbeiten, es wurde unten bei Le Moti fleissig gebaggert. Der Schiessplatz Vugelles-La Mothe wird hauptsächlich von den Infanterieschulen in Chamblon genutzt. Da bin ich am 24. März 2014 auch schon vorbei gelaufen, über den militärisch beherrschten Mont Chamblon. In Vugelles-La Mothe hätte ich exakt den stündlichen Bus nach Vuiteboeuf erwischt, aber leider war Nachmittagspause im Takt.
Mittwoch, 22. Januar 2020 (22)
14.0km, +400m / -300m (22)
23) Erholsamer Dauerlauf zum Bahnhof Wald, in der Höhe bin ich sogar noch aus dem Nebel gekommen. Ruhiger Neuholz-Aufstieg (1.02 km, +134 m, 13.1 %) im Mitteltempo auf der Neuholzstrasse bei Wald ZH von der Schützenstrasse (622m) bis zur Batzbergstrasse (756m) in einer Zeit von 8′17″. Nach den schweren Beine der letzten beiden Tagen wollte ich mir heute nicht mehr als Mitteltempo zumuten. Laufstrecke zwischen «482m» und «756m» über Meer (Unterschied 274 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Lindenhof → Unterführung Bahnlinie → Treppe → Abern → Tannertobel Pkt. 482 → Jona Steg Pkt. 487 → Neuhof → Bushaltestelle Rüti ZH Pilgerhof Pkt. 541 → Haberweid → Jona Pilgersteg-Brücke → Treppe → Oberfägswil Pkt. 572 → Sunnenberg Pkt. 631 → Goldbach Pkt. 645 → Oberwis → Tonacher → Burg → Strickenberg (Schützenhaus) → Neuholz Pkt. 662 → Gart → Güntisberg Pkt. 739 → Chälenholz → Hüttenrain → Hinternord → Unterführung Bahnlinie → Bahnhof Wald «617m». Die Sorgen waren vergebens, heute ging es mir tatsächlich bereits wieder besser. Meine schweren Beine hatte sich wieder etwas auf den Stand vom letzten Sonntag in Wohlen AG zurückgebildet. Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Dienstag, 21. Januar 2020 (21)
24.4km, +300m / -250m (21)
22) Beim Lauf im Halbrund um den Wald beim Gentner (Naturschutzgebiet, ein sehr schöner Trockenstandort) konnte ich in die grossen Kiesgruben im Rafzerfeld blicken. Grosse Teile sind hier teils wieder aufgefüllt und begrünt, unter mir weideten Ziegen. Da kann ich wohl bald auch mal einen Besichtigungslauf wagen, zumindest an einem Sonntag. Laufstrecke zwischen «390m» und «498m» über Meer (Unterschied 108 Meter). Bahnhof Hüntwangen-Wil «393m» → Im Gentner → Naturschutzgebiet Gentner → Ghürst (Kiesgrube) → Langfuri → Rafzerfeld → Nüchemerfeld → Aawandel → Rafz (Kreisel) → Tierloch → Lohnacker → Unterführung Bahnlinie → Chrummacker → Schellbüel Pkt. 445 → Wiesetal → Schützenmatt → Überführung Autostrasse → Solgen → Stiglen → Grenze CH/D (ZH) → Schneckenberg hikr.org Peaks (D) Pkt. 498 → Lottstetten (D) → Lerchenbuck hikr.org Peaks (D) Pkt. 441 → Überführung Autostrasse → Hardtweghöfe → Schöneck → Hüttenplatz → Lottstetten (D) Pkt. 417 → Kalchhof → Süssberg Pkt. 470 → Gücht → Rathaus → Realschule → Bahnhof Jestetten (D) «438m». Im Waldrand beim Schneckenberg bin ich über einen verwilderten Stacheldrahtzaun auf der Höhe meiner Schienbeine gestürzt und habe mich dabei aber nur ganz leicht verletzt. Später musste ich die Kiesgrube bei Lottstetten (D) durch die Kuhweide umgehen. Beim Unterkriechen eines Zaunen lag ich dummerweise etwas im Dorngestrüpp und bekam von oben einen hefigen, dumpfen Stromschlag verpasst, gar nicht schön. Erst dachte ich heute gehe es besser als gestern, aber dann waren meine schweren Beine sofort wieder da. Nochmals mühte ich mich über die Strecke und begann mir schon etwas sorgen zu machen, was war den da wieder los? Mit besseren Beinen wäre ich nach Jestetten (D) sicher noch bis Neuhausen am Rheinfall gekommen.
Montag, 20. Januar 2020 (20)
37.4km, +550m / -650m (20)
21) Bei Neunkirch konnte ich noch einen kurzen Abschnitt der Bahnlinie von Schaffhausen nach Erzingen (D) erstmals verfolgen. Von Weisweil (D) führt ein schöner Weg auf dem Damm dem Seegraben entlang. Zum Abschluss gab es einen schönen Berglauf durch Wald und Wiese über den Kalten Wangen an den Rhein. Laufstrecke zwischen «338m» und «671m» über Meer (Unterschied 333 Meter). Bushaltestelle Löhningen, Dorf «477m» → Klettgau → Fochtelgraben → Fochtel → Oberklettgau → Stadttor → Neunkirch Kirche → Sältebach Brücke → Gächlingen Römerstrasse → Goldäcker → Tüffebach Brücke Pkt. 431 → Überhüürscht → Grond → Tüffebach Brücke → Obere Hoogebüel → Sältebach Brücke Pkt. 421 → Langfäld → Überführung Bahnlinie Pkt. 427 → Hungerbuck → Fuchse Pkt. 446 → Unterneuhaus (Bahnhof Wilchigen-Hallau) → Chrummelande Pkt. 413 → Im Tobel → Birkenhof → Ruussgrabe → Vorderi Tuttere → Bründlene → Grenze CH/D (SH) → Wieden → Weisweil (D) Am Hüller → Seegraben Brücke → Damm → Gallenäcker → Schwarzbach Brücke → Unter Riedern (D) → Hinterer Berg → Kirchberg → Waldhügel Pkt. 645 → Kalter Wangen hikr.org Peaks Pkt. 671 → Stauberbuck → Stetten (D) → Krähenbad → Wasseräcker → Höhen → Hohentengen am Hochrhein (D) Kirche → Schloss Rötteln → Rhein Brücke → Grenze D/CH (AG) → Bahnübergang → Bahnhof Kaiserstuhl AG «368m». Heute hat ich ganz schwere Beine und zwar von der Art, bei der ich weiss, das wird nicht besser. Ich musste jeden Schritt erkämpfen. Nicht mal bergauf wurde es gross besser. Bergab war ich sehr steif und unflexibel unterwegs. Das war ein mühseliger Tag.
Woche: (TW 1826) 2020-W03 → Strecke=159.4km, Aufstieg=3.90km, Abstieg=3.70km  (7 Trainingstage und 7 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 19. Januar 2020 (19)
14.6km, +250m / -250m (19)
20) Bei Wohlen AG konnte ich erst noch etwas Bahnlinie verfolgen. Später im Aufstieg quer durch den Wald gabs noch einen kurzen Schneeschauer mit eisigen Körnern, zum Schluss schien dann sogar noch die Sonne an diesem Hochnebeltag. Laufstrecke zwischen «407m» und «536m» über Meer (Unterschied 129 Meter). Bahnhof Wohlen AG «423m» → Kanton AG → Hubäcker → Gaswerk → Unterführung Bahnlinie → Lee → Brunnplatz → Holzbach → Dottikon ES (Zaun) → Rütmatt → Bünz Brücke Pkt. 407 → Göschemoos → Berg (Höhi) → Ämet (Rüti Höfe) Pkt. 535 → Emmethof → Kapelle (Marienkapelle Hägglingen) → Rüti Pkt. 510 → Grossmooshau → Mänschrüti → Hoobüel Pkt. 493 → Hoowacht → Säusack Pkt. 483 → Aesch → Bünz Brücke → Bahnhofstrasse → Bahnhof Wohlen AG «423m». Dottikon ES Holding AG — Chemiefabrik, ein grosses mit Maschendraht eingezäuntes Gelände, mit Wald, Wiesen, grossen Fabrikgebäuden und kleinen Hüttchen, www.dottikon.com. Etwas schwere Beine und auch sonst etwas komisch gefühlt. Zwischen Dottikon und Rüti auf dem Berg war ich kurz auf dem Freiämterweg unterwegs. Freiamt – Aargau — Vielfältiges Erleben, www.freiamt.ch. Zum Freiamt gehören die Regionen Bremgarten AG, Muri AG, Mutschellen, Sins, Reusstal und Flachsee, Wohlen AG und Unteres Bünztal (aktuell exakt 42 Gemeinden von Abtwil bis Zufikon). Aargauer Kapellen, heute Marienkapelle in Hägglingen, www.aargauerkapellen.ch.
Samstag, 18. Januar 2020 (18)
16.8km, +200m / -200m (18)
19) Weiter oben hat es in der Nacht geschneit, hier unten ist nur etwas Regen angekommen. Im Schatten hat es noch etwas Glatteis, zweimal bin ich unangenehm gerutscht. Laufstrecke zwischen «497m» und «582m» über Meer (Unterschied 85 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «559m» → Kanton BE → Kyburgstrasse → Breitenrainpark → Turnweg → Haldenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Aare Felsenausteg → Stauwehrrain → Station Felsenau → Äussere Enge → Überführung Autobahn → Karlsruhe → Chlyne Bremgartewald → Überführung Autostrasse → Grosser Bremgartenwald → Finnenbahn → Bawartehubel Pkt. 571 → Prähistorische Wehranlage → Gschuntnehubel Pkt. 569 → Glasgrabe → Glasbrune Pkt. 548 → Jorde Pkt. 552 → Eymattstrasse → Unterführung Autobahn Pkt. 539 → Eicholzstrasse → Waldmannstrasse → Haltestelle Bethlehem bei Bern, Holenacker Pkt. 554 → Riebachstrasse → Fellerstrasse → Tscharnergut → Überführung Bahnlinie → Abendstrasse → Bahnhof Bern Bümpliz Nord «555m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Freitag, 17. Januar 2020 (17)
17.8km, +200m / -200m (17)
18) Im Grossen Bremgartenwald habe ich auf der Karte eine flache Testrunde gefunden. Heute habe ich mir die Strecke mal in der Natur angesehen. Laufstrecke zwischen «497m» und «582m» über Meer (Unterschied 85 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «559m» → Kanton BE → Kyburgstrasse → Breitenrainpark → Turnweg → Haldenstrasse → Unterführung Bahnlinie → Aare Felsenausteg → Stauwehrrain → Station Felsenau → Äussere Enge → Überführung Autobahn → Karlsruhe → Chlyne Bremgartewald → Überführung Autostrasse → Grosser Bremgartenwald → Glasbrune Pkt. 548 → Jorde Pkt. 552 → Hirschemösli → Überführung Autobahn → Bethlehem Kirche → Untermattweg → Bahnhof Bern Stöckacker → Kehrgasse → Bienenstrasse → Schule Stöckacker → Werkgasse → Ladenwandweg → Bahnhof Bern Europaplatz «557m». Im Grossen Bremgartenwald habe ich heute reichlich Haareis gesehen, sogar auf Holzstücken mitten auf den Waldsträsschen. Gut gefühlt, gut erholt von den Strapazen der Vortage. Auslaufen beim Umsteigen und Warten. Mit der Sonne im Rücken stand ich hoch oben an der Aare und sah auf der anderen Flussseite die orangen RBS-Bähnchen vorbeigleiten, dabei spiegelten sich die Züge ganz deutlich auf meiner Uferseite in der Aare, das ist mir so noch nie aufgefallen.
Donnerstag, 16. Januar 2020 (16)
20.4km, +800m / -550m (16)
17) Von 1989 bis 1998 wohnten unsere Eltern an der Guldistudstrasse 17 in Tann. Mein Bruder ist damals von dort auf den Bachtel geradelt. Nun haben wir diese Strecke wieder ausgegraben und ich habe mich an seiner Vorgabe von 65 Minuten gemessen. Das Ziel beim Bergrestaurant erreichte ich nach einer Laufzeit von 1h02′41″, in der Vorgabe-Zeit von 65 Minuten kam ich gerade noch auf die Bachtelturm-Aussichtsplattform. Laufstrecke zwischen «493m» und «1145m» über Meer (Unterschied 652 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Feldhof → Bushaltestelle Sonnenberg → Tann → Guldistudstrasse 17 → Station Tann-Dürnten → Bushaltestelle Nauen 15 → Oberdürnten Unterdorf → Langacher → Breitenmatt → Schlieren → Ornberg (Quartier) → Hasenstrick Pkt. 757 → Breitlen → Unterhaus → Sagen Pkt. 853 → Langmatt Pkt. 905 → Orn Pkt. 925 → Ornerhalden → Bachtelholz → Farnrain → Panoramarestaurant Bachtel-Kulm → Bachtel hikr.org Peaks Pkt. 1115 → Bachtelturm (Plattform, 1145m) → Treppen → Auenbergsattel → Hintersennenberg Pkt. 904 → Büel Pkt. 821 → Ried → Bahnhof Gibswil «757m». Erst wollte ich den Lauf fast verschieben, obwohl das Wetter optimal war. Ich war aber stark erschöpft von den letzten Tagen. Sogar schlecht geschlafen hatte ich wegen schmerzenden Beinen. Im Mitteltempo ging es dann ganz gut aufwärts, nur in den Flachstücken hemmten mich etwas meine steifen Beine.
Mittwoch, 15. Januar 2020 (15)
22.7km, +1250m / -1250m (15)
16) Das ist ein sehr interessanter aber auch recht einfacher Aufstieg aus dem Seeztal über den Baltzug (Balzu) auf die Palfris-Hochebene. Oben lag so viel Schnee und die Zeit war auch schon ziemlich fortgeschritten, so dass der Abstieg auf dem gleichen Weg die einzig sinnvolle Möglichkeit war. Laufstrecke zwischen «445m» und «1609m» über Meer (Unterschied 1164 Meter). Bushaltestelle Flums, Schulhaus Hochwiese «456m» → Kanton SG → Seeztal → Wisli → Eggwald → Lochwald (665m) → Ushau Pkt. 716 → Cjuesteiwald → Rotchrüzli → Graben (1017m) → Tor → Hütte → Schreiabach (1176m) → Baltzug / Balzu → Hochegg Hahnegg-Hütte Pkt. 1215 → Wasserfall (Bachquerung, 1282m) → Höhle (Karstloch) → Forggili → Forggilihütte Pkr. 1608 → Forggili → Höhle (Karstloch) → Wasserfall (Bachquerung, 1282m) → Hochegg Hahnegg-Hütte Pkt. 1215 → Baltzug / Balzu → Schreiabach (1176m) → Hütte → Tor → Graben (1017m) → Rotchrüzli → Cjuesteiwald → Ushau Pkt. 716 → Buechwald → Churatswald → Halbmil Pkt. 459 → Schreiabach Brücke → Bushaltestelle Flums, Schulhaus Hochwiese → Restaurant Halbmil → Palfrus → Bösch → Seeztal → Bushaltestelle Flums, Wiesental «445m». Beim Bahnhof Flums sah ich einen Wegweiser zum Jubiläumsweg zur 1250 Jahrfeier Flums (von Flums nach Mels, erstellt 2015), den Weg habe ich später im Eggwald gekreuzt. Im Abstieg bin ich im Buechwald und Churatswald weglos noch etwas ins Gestrüpp und Dorngestrüpp geraten. Unter den Felsbändern liegen im Wald auf Wiesen viele grosse Felsblöcke herum.
Dienstag, 14. Januar 2020 (14)
30.2km, +600m / -700m (14)
15) Schon wieder ein wunderschöner Herbstlauf mitten im Januar. Noch immer etwas schwere Beine, sonst habe ich mich sehr gut gefühlt. Laufstrecke zwischen «484m» und «838m» über Meer (Unterschied 354 Meter). Bushaltestelle Ruswil, Althus «605m» → Kanton LU → Bielbach → Bielmüli → Bielbach Steg → Grofehuse → Gumpertschwandmoos → Althus → Sagemüli Pkt. 606 → Houete → Bielbach Brücke → Lein → Feldmättli → Rüediswil → Äschchäppeli → Ruswil Kirche → Bushaltestelle Neumüli Pkt. 640 → Deckehonigbach Brücke → Innermoos → Bushaltestelle Moos → Grosssonnhalde Pkt. 710 → Oberherrenweg → Unterwil Pkt. 786 → Homberg hikr.org Peaks Pkt. 838 → Windblosewald → Windblosen Pkt. 759 → Oberhomel Pkt. 740 → Ausserhomel → Amsig Pkt. 690 → Hüslimatt Pkt. 620 → Tüffewald → Tüffeweier / Teufenweier → Frohheim Pkt. 567 → Moosschür Pkt. 570 → Schwandwäldli → Hellbühl Pkt. 610 → Rotbach Brücke → Sägewerk → Oberlimbach Pkt. 613 → Hübeli → Schwand Pkt. 566 → Stecherainmühle Pkt. 543 → Rotbach Brücke → Hilpringen → Rotbach Brücke → Stächerainwald → Wellisingen Pkt. 522 → Bühlmatt Pkt. 520 → Riffigwald → Listrig → Bushaltestelle Emmenbrücke Riffig → Unterführung Autobahn → Ober Riffig → Überführung Bahnlinie → Chörbli → Riffigweier → Bahnhof Rothenburg Dorf «485m». Am Schluss verfolgte ich noch erstmal ein kurzes Stück der Bahnlinie bei Rothenburg Dorf. Kurze Nullnasenfahrt von Wolhusen bis zum Austeigen, das war das erste Mal im neuen Jahr.
Montag, 13. Januar 2020 (13)
36.9km, +600m / -550m (13)
14) Ruhiger Dauerlauf durch die herbstliche Ajoie, über die Stunden wurde es immer sonniger. Noch etwas schwere Beine vom Wochenende, sonst gut gefühlt. Ursprünglich hatte ich geplant noch über den Berg nach St-Ursanne zu laufen, aber das war noch ohne die lange Startschlaufe bis Vendlincourt gedacht. Zwischen Vendlincourt und Alle habe ich noch etwas Bahnlinie erstmals verfolgt und dies sehr exakt. Laufstrecke zwischen «438m» und «571m» über Meer (Unterschied 133 Meter). Bahnhof Alle «450m» → Kanton JU → Ajoie → L'Allaine pont → Champs Boinat Pkt. 501 → Les Vernes Pkt. 505 → Le Crêt → Coeuve Pkt. 432 → La Meillire Pkt. 475 → Haut des Tayes Pkt. 480 → Montcévi → Bonfol Pré Gailos → Es Fondrains → Antennenturm → Bois Médecin → Combe aux Chiens → Haut du Merras → Vendlincourt Eglise → Bois Juré (505m) → Überführung Bahnlinie Pkt. 480 → La Chavanne (Hirschgehege) → Bois de la Croix → Sous la Fenatte → L'Allaine Bahnbrücke → Alle Pré Bise → Pré Communal → L'Allaine ponts → Le Gros Breuilles → Ruisseau de l'Erveratte → Pran d'Alle de Mi-Nuit → L'Allaine pont → Bushaltestelle Miécourt Pkt. 479 → Peute Perche → Ruisseau de l'Erveratte pont → La Montoie hikr.org Peaks Pkt. 506 → Le Fâtre Dessous → Sur la Goute Pkt. 492 → Les Planches Pkt. 501 → Les Longennes → La Cornoline pont → Bushaltestelle Cornol Eglise → La Finatte devant Coeudret → St-Gilles → Chapelle Saint-Gilles Pkt. 544 → Cras de Paplemont hikr.org Peaks Pkt. 571 → Sur le Paplemont Pkt. 561 → Champs Grains → Paplemont Pkt. 529 → Ruisseau du Mennelet pont → Côte du Baitou → Courtemautruy → Ruisseau de Courgenay → La Tuilerie → Unterführung Bahnlinie Pkt. 482 → Le Borbet → Bahnübergang → Ajoie → Bahnhof Courgenay «488m». Nach meinem letzten Besuch am 7. Januar 2020 wurde das kleine Wäldchen zwischen La Vendeline und der Rue de la Gare südlich von Prés Rougeat komplett abgeholzt. Gemäss Luftbild wurde ein Teil des Wäldchens an der Rue de la Gare bereits früher vollständig entfernt. Beim Cras de Paplemont habe ich mich von St-Gilles mitten durchs Dorngestrüpp gekämpft, das hätte ich auch einfacher haben können. Am Waldrand bei La Montoie ist mir ein sehr flinker Hase fast vor die Füsse gelaufen.
Woche: (TW 1825) 2020-W02 → Strecke=165.0km, Aufstieg=2.95km, Abstieg=3.05km  (7 Trainingstage und 8 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 12. Januar 2020 (12)
19.5km, +650m / -750m (12)
13) Schon wieder ein Herbstlauf mitten im Januar. Erholsamer Dauerlauf in sehr abwechslungseichem Gelände. Wiesenlauf und Waldpassagen lockern die Muskeln. Laufstrecke zwischen «701m» und «1087m» über Meer (Unterschied 386 Meter). Bushaltestelle Röthenbach im Emmental, Fischbach «795m» → Kanton BE → Rötebach → Südostgrat → Unterfarnern Pkt. 943 → Oberfarnern → Fambach Pkt. 844 → Lochschwand → Waldgärtli → Kirche Würzbrunnenkirche → Bushaltestelle Würzbrunnen Pkt. 957 → Loch → Bachquerung (901m) → Schindellegiwald → Schüregg → Schindellegi Pkt. 1010 → Togglismatt → Mühleseilen Pkt. 1067 → Café-Bar Edelweiss → Buechewald → Meienried Pkt. 1005 → Ryffersegghölzli → Schwändimatt Pkt. 813 → Hubelwald → Stierematt → Vorderschwändi (Spycher-Beizli) → Furersegg → Hübeliberg hikr.org Peaks Pkt. 862 → Egg → Brachli → Hübeli → Hübelimoos → Schüpbachkanal → Tannacher → Bahnhof Bowil «706m». Gut erholt von gestern, aber doch war ich noch reichlich steif unterwegs.
Samstag, 11. Januar 2020 (11)
30.0km, +400m / -400m (11)
11) Ruhiger Dauerlauf am Samstagmorgen. Laufstrecke zwischen «516m» und «588m» über Meer (Unterschied 72 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Wurstbrunnen → Bushaltestelle Blatt → Räbschacher → Dürnten Friedhof → Stampf → Chatzentobel → Katzentobelbach Steg → Oberdürnten Hinterdorf Pkt. 575 → Bushaltestelle Langacher → Bodmen → Lätten → Garwied → Eichholz → Tann-Brunnenbühl «525m». Vor 13 Jahren machte ich ziemlich genau den gleichen Morgenlauf und wurde dabei vor der Garwied von einem Hund gebissen. Nach diesem Lauf am 13. Januar 2007 konnte ich erst am 5. Februar 2007 wieder notieren: Das war das erste halbwegs erfreuliche Training nach Krankheit und Hundebiss. Im Herbst gab es am 5. Oktober 2007 sogar noch einen zweiten Hundebiss. Seit diesem doppelten Bissjahr gab es einzig noch den Vorfall im Entlebuch am 2. Mai 2017, immerhin mit sauberer Erstversorgung durch die Bäuerin.
12) Wettkampf: 53. Dietiker Neujahrslauf, Dietikon (ZLC). Das Ziel habe ich in einer sehr mässigen Laufzeit von 51′37″ (769 ZLC-Punkte) erreicht. Gegenüber den letzten Rennen im Herbst war ich deutlich schwächer unterwegs. Ich weiss auch nicht was los war, es lief mir sehr leicht und problemlos, aber ich konnte kein höheres Tempo laufen. Gut war ich eigentlich nur zweimal im kurzen Steilaufstieg nach dem Chlosterweiher und die letzte Meile war auch einigermassen brauchbar. In der zweiten Runde war ich aufwärts etwas langsamer (plus 18 Sekunden) und abwärts ganz wenig schneller (minus 2 Sekunden). Laufstrecke zwischen «385m» und «481m» über Meer (Unterschied 96 Meter). Bahnhof Killwangen-Spreitenbach «393m» → Limmat → Killwangen → Poststrasse → Spreitenbach Kirche → Schmärlaube → Wilebach → Eich Pkt. 411 → Wiletal → Junkholz Pkt. 480 → Kantonsgrenze AG/ZH → Weinberg Pkt. 458 → Lätte → Dietikon Stadthalle → Start → Kantonsgrenze ZH/AG → Sucheren → Spreitenbach Geeracher → Wilebach → Schürmatt → Chlosterweiher / Franzosenweier Pkt. 436 → Kantonsgrenze AG/ZH → Weinberg Pkt. 458 → Kantonsgrenze ZH/AG → Sandbühl Pkt. 437 → Eich Pkt. 411 → Im Grüt → Kantonsgrenze AG/ZH → Sucheren → Studacker → Ziel → Studacker → Gjuch → Vorstadt → Reppisch Steg → Austrasse → Neumattstrasse → Bahnhof Dietikon «388m». Auf den Karten nennt sich der Franzosenweier ab 2013 Chlosterweiher. Die Strecke vor den zwei Runden ist kürzer als die Strecke zum Ziel. Nach meiner Berechnung befindet sich die Mitte des Rennens bereits 150 Meter auf der zweiten Runde, sie liegt somit lustigerweise ziemlich genau auf der Grenze zum Kanton Aargau (Hecke rechts). Nach dem Lauf fühlte ich mich gut und trabte sofort zum Bahnhof Dietikon.
Freitag, 10. Januar 2020 (10)
15.2km, +550m / -550m (10)
10) Wunderschöner Herbstlauf mitten im Januar. Auch am besonnten Albishang schiessen die Blümchen (weiss, gelb und blau) aus dem Boden. Laufstrecke zwischen «461m» und «915m» über Meer (Unterschied 454 Meter). Bahnhof Mettmentstetten «461m» → Kanton ZH → Oberdorf → Gerensteg Pkt. 587 → Zeisenberg (606m) → Jonenbach Brücke → Unterrifferswil → Rifferswil zum Obstgarten → Oberrifferswil Pkt. 579 → Egg → Bushaltestelle Seleger Moor → Farbüel → Heischer Dorfbach Brücke → Bushaltestelle Grindlen → Hausen am Albis Pkt. 611 → Huserberg → Hinteralbis Pkt. 747 → Grossboden → Bergrestaurant Albishorn → Albishorn hikr.org Peaks Pkt. 909 → Albiswald Pkt. 879 (Gratweg) → Bürglen hikr.org Peaks Pkt. 915 → Bürglenstutz → Schnabellücken (Süd) Pkt. 800 → Haberacher Pkt. 753 → Hüllilooboden Pkt. 688 → Tannboden Pkt. 598 Roosevelt-Platz → Sihltal → Überführung Strasse → Sihl → Bahnhof Sihlwald «484m». Bergrestaurant Albishorn — Hausen am Albis, www.bergrestaurant-albishorn.ch. Wildnispark Zürich — Sihlwald, www.wildnispark.ch. Beim Tannenboden im Sihlwald habe ich einen künstlerisch gestalteten Stein der CH rocks Original gesehen und in die Sihltalbahn getragen.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.
Donnerstag, 9. Januar 2020 (9)
20.4km, +150m / -150m (9)
9) Flotter Morgenlauf an der Aare in Bern. Laufstrecke zwischen «500m» und «565m» über Meer (Unterschied 65 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Schönburg → Aargauerstalden → Bürenpark → Schwellenmätteli → Aare (Dalmazibrücke) → Dalmaziquai → Aare Schönausteg → Aarweg → Eichholz (Wabern bei Bern / Köniz) → Gürbe Steg Pkt. 508 → Bodenackerfähre → Aareport → Im Zopfe (Kehrsatz) → Giessenhof (Belp) → Au (Augut) → Aare Auguetbrügg → Muribad → Muri bei Bern Aarwil Pkt. 509 → Bodenacker → Bodenackerfähre Fähribeizli → Elfenau Pkt. 506 → Tierpark Dählhölzli → Tierparkweg → Aare (Schönausteg) → Dalmaziquai → Aare Dalmazibrücke → Aarstrasse → Frickweg → Haltstelle Bern, Zytglogge → Aare Kornhausbrücke → Kursaal → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m». Am Sonntag findet zum zweiten Mal der Run & Walk Bern statt, runandwalkbern.ch. Wenn ich dem Plan der 10 Kilometer Strecke trauen darf, dann hat die ganze Runde zwischen Schönausteg und Auguetbrücke eine Länge von etwa einem Viertel-Marathon. Die Bodenacherfähre befindet sich etwas in der Hälfte von Hinweg und Rückweg. Etwa bei der Elfenau hat mich in hohem Tempo die Schweizer Spitzenmarathonläuferin Maja Neuenschwander gekreuzt, da hat auch nur noch die Begleitung auf dem Velo geschwatzt. Maja Neuenschwander — Rubigen, momentan im Wiederaufbau, www.majaneuenschwander.ch. Restaurant Fähribeizli – Bodenackerfähre — Muri bei Bern, www.faehribeizli.ch.
Mittwoch, 8. Januar 2020 (8)
15.5km, +150m / -150m (8)
8) Erholsamer Morgenlauf in Bern. Schöner Blick vom Rosengarten über die Altstadt. Laufstrecke zwischen «551m» und «577m» über Meer (Unterschied 26 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «559m» → Kanton BE → Schönburg → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Bushaltestelle Galgenfeld → Bolligenstrasse → Pulverweg → Überführung Autobahn → Bushaltestelle Schosshaldenfriedhof → Bushaltestelle Waldeck → Bahnhof Ostermundigen → Schermenweg → Kleine Allmend → Überführung Autostrasse → Grosse Allmend → Haltestelle Bern, Guisanplatz Expo → Kaserne → Spitalackerpark → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «559m». In Ostermundigen habe ich auf einer Runde meine Tempobereiche von regenerativ, über extensiv bis Mitteltempo überprüft. Erfreulicherweise stimmen die Daten ziemlich gut mit meinen aktuellen Annahmen überein.
Dienstag, 7. Januar 2020 (7)
28.6km, +450m / -400m (7)
7) Ziel des heutigen Laufes war die Schliessung der Lücke zwischen Florimont (F) und Réchésy (F) in meiner äusseren (europäisch nachbarländischen) Umrundung der Schweiz. Später habe ich auch etwas Bahnlinie zwischen Bonfol und Vendlincourt verfolgt. Auf dem Gipfel des Le Mont war ich bereits am 18. November 2013. Laufstrecke zwischen «381m» und «553m» über Meer (Unterschied 172 Meter). Bahnhof Buix «382m» → Ajoie → L'Allaine pont → Bushaltestelle Buix village → La Combe St-Jean → Es Fosses Pkt. 443 → Es Vies de Buix → Bushaltestelle Montignez bif. Grandgourt → Haut du Mont → Le Canada → Es Combes St-Urbain → Sous la Vignate Pkt. 410 → Grenze CH/F (JU) → Combe St-Urbain → La Coeuvatte pont → Courcelles (F) Eglise → La Coeuvatte pont → Florimont (F) Eglise → La Vendeline pont → Le Chaufour → Courtelevant (F) → Le Rouge Corbellier → Le Petit Bois → Réchésy (F) → La Vendeline pont → Longues Pesses → Bois le Sire → Le Mont hikr.org Peaks (F) Pkt. 553 → Grenze F/CH (JU) → Cabane → Chapelle de St-Imier Pkt. 432 → Bushaltestelle Lugnez Terrain de football → La Sablière → La Voivre Pkt. 421 → Les Courbes Champs → Bushaltestelle Beurnevésin Le Péqui → Entre Bois → Es Boules Pkt. 453 → En Vardat → En Pertuis → Longues Raies → Monchevi → Sur la Boulaie Pkt. 471 → En Varaille Pkt. 478 → Bois Médecin Pkt. 455 → Antennenturm → La Vendeline Querung → Etangs Rougeats → Champs Porpignats → En la Finatte Pkt. 441 → Unterführung Bahnlinie → Ajoie → Bahnhof Vendlincourt «447m». Ziemlich schwere Beine aufgrund der letzten Tage. Dazu kam noch der schwere, weiche und klebrige Boden. Sonne gab es heute keine und es war immer neblig-feucht. Sonnenschein hatte ich erst auf der Heimreise in Biel, hier sah man auch schön im Rückblick die Wolken über dem Jura oben am Horizont. Auch heute sind mir nochmals die Fans de Noël in Frankreich aufgefallen. Viele Häuser und teilweise ganze Gemeinden sind grosszügig mit Figuren, Krippen, Paketen, Girlanden, Bändern, Weihnachtsbäumen und Lichtern dekoriert.
Montag, 6. Januar 2020 (6)
35.8km, +600m / -650m (6)
6) In Croix (F) macht man dem Namen alle Ehre und hat den Wasserturm (Château d'Eaux) im Jahr 1960 in Form eines riesigen Kreuzes erstellt. Vor vier Jahren hatte die Gemeinde gerade noch 164 Einwohner. Interessant ist auch die Architektur der Kirche Saint-Nicolas, die nach einem Brand im Jahr 1971 neu erbaut wurde. Laufstrecke zwischen «344m» und «618m» über Meer (Unterschied 274 Meter). Bahnhof Courtemaîche «397m» → Ajoie → L'Allaine pont → Courtemaîche → Pâturage des Grands Bois → Tcherteau hikr.org Peaks Pkt. 613 → Le Teurion → Buratte → Bure Pkt. 580 → Devaint Tchênet Pkt. 557 → Combe le Sin → Le Paradis Pkt. 617 → Grenze CH/F (JU) → Courbe Raie Pkt. 584 → Croix (F) Eglise → Champs de la Croix → Arboretum → En Forêt → St-Dizier-l'Évêque (F) Pkt. 532 → Rouge Terre → Le Noureux → Le Fay → Forêt Cumerille → Fêche l'Église (F) → Les Grands Champs → Rayfold → Grande Noz → Grande Naue → Unterführung Autobahn → Le Calvaire (F) → L'Allaine pont → Grandvillars (F) Eglise → L'Allaine pont → Le Calvaire (F) → Combe Rarat → Les Champs Montants (Croix) → Thiancourt (F) (359m) → Les Rompés Pkt. 422 → Crossenat → La Boinatte → Ruisseau Batte → Delle (F) Centre → L'Allaine passerelle → Bahnhof Delle «368m». Heute habe ich in schon wieder Haareis gesehen. Zuerst in der Schweiz im Wald zwischen Courtemaîche und Bure gesehen und viel später nochmals in Frankreich im Wald bei Thiancourt (F).
Woche: (TW 1824) 2020-W01 → Strecke=191.0km, Aufstieg=3.65km, Abstieg=3.85km  (7 Trainingstage und 9 Trainingseinheiten in 7 Tagen)
Sonntag, 5. Januar 2020 (5)
27.3km, +600m / -600m (5)
5) Heute bin ich sogelaufen, wie ich es am 2. Januar 2020 geplant hatte. Damals habe ich den falschen Zug erwischt und bin dann erst mal die zweite Hälfte in Gegenrichtung gelaufen. Im Prinzip bin heute einfach dem Grenzverlauf zwischen dem Kanton Jura und dem Kanton Bern (Berner Jura) gefolgt. Heute war ich fast immer weglos auf Wiesen und durch den lichten Wald unterwegs. Der Boden ist meist gefroren, es hat oft Raureif und nur ganz wenig gefrorenen Schnee im waldigen Schatten. Laufstrecke zwischen «937m» und «1114m» über Meer (Unterschied 177 Meter). Station Le Pied-d'Or «1005m» → La Chaux-de-Tramelan → Le Bioulet → Sous le Crêt → Forêt du Bioulet → Le Georget hikr.org Peaks Pkt. 1101 → Les Vacheries Bruniers → Waldhügel Pkt. 1045 → Le Petit Cerneux → Wiesenhügel Pkt. 1093 → Graben (1060m) → Kantonsgrenze BE/JU → Les Envers → Wiesenhügel (1114m) → La Combe Loduy Pkt. 1061 → Kantonsgrenze JU/BE → Skilift (Téléski Les Breuleux) → Pâturage Communal → La Michel Pkt. 1073 → Kantonsgrenze BE/JU → Le Pâturage Communal → Les Fonges → La Deute Pkt. 1041 → Pâturage Communal de Cerneux-Veusil Pkt. 1032 → Le Cerneux-Veusil-Dessous Pkt. 1033 → Kantonsgrenze JU/BE → La Chaux d'Abel → Petite Chaux-d'Abel Pkt. 1061 → Kantonsgrenze BE/JU → Franches Montagnes → Les Laités → Le Bousset → Gros Cerneux Pkt. 1049 → Golfplatz → Kantonsgrenze JU/BE → La Chaux d'Abel → Station La Chaux-d'Abel → Les Rochats Pkt. 984 → Kantonsgrenze BE/JU → Le Cerneux-de-la-Pluie Pkt. 957 → La Caserne → Kantonsgrenze JU/BE → Unterführung Bahnlinie → La Chaux d'Abel → Station La Chaux-d'Abel «994m». Am Schluss hat es noch für eine Runde um den Hof Le Cerneux-de-la-Pluie gereicht, auch das war Neuland für mich. Téléski Les Breuleux SA, alle Anlagen und das Restaurant sind aktuell geschlossen, www.telebreuleux.ch.
Samstag, 4. Januar 2020 (4)
27.4km, +400m / -400m (4)
4) Teilnahme am 5. Bärner Brüggelouf (es soll der letzte sein), ich bin mit der ersten Gruppe im Ziel angekommen. Dieses Jahr konnte wieder über alle 20 Brücken (aktuelle Zählungsvariante) gelaufen werden, denn die Stauffacherbrücke ist fertig gebaut. Damit wird auch die Scheibenbrücke (zurück über die Bahngeleise) wieder belaufen. Die Strecke ist damit um etwa 870 Meter länger als 2018. Meine selber gestoppte Laufzeit war 1h18′, inklusive Marschieren auf wackligen Stegen und exklusive Halt an Rotlichtern. Auf der verkürzten Strecke von 2018 entspricht das exakt den damals gelaufenen 1h14′. Am Lauf selber habe ich vorher nur am 6. Januar 2018 teilgenommen, auch damals war sehr lauffreundliches Wetter. In den Jahren 2019 und 2017 wollte ich nicht mitlaufen, denn es war winterlich und hatte Eis auf den Brücken. Nachdem ich 2016 zu spät von der ersten Durchführung erfahren habe, bin ich die Strecke alleine abgelaufen. Zuerst mit anderem Start am 23. Januar 2016 und dann noch in Gegenrichtung am 24. Januar 2016. Die Laufzeit war in beiden Richtungen jeweils 1h26′. Laufstrecke zwischen «497m» und «570m» über Meer (Unterschied 73 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Schönburg → Bushaltestelle Bern, Rosengarten → Alter Aargauerstalden → Bushaltestelle Bärenpark → Schwellenmätteli → Aare Dalmazibrücke → Marzili → Bundesrain → Kleine Schanze → Haltestelle Bern, Hirschengraben → Welle → Bahnhof Bern → Falkenplatz → Alpeneggstrasse → Bushaltestelle Bern, Bierhübeli → Wildparkstrasse → Überführung Strasse Passerelle Tiefenaustrasse → Glastüre öffentlicher Durchgang → Treppen → Engehalde → Aare Felsenausteg → Pillonweg → Sustenweg → Scheibenrain → Wylerbad → Scheibenstrasse → Überführung Bahnlinie Stauffacherbrücke → Wylerringstrasse → Überführung Bahnlinie Scheibenbrücke → Polygonstrasse → Überführung Bahnlinie Polygonbrücke → Polygonstrasse → Nordring → Überführung Strasse Passerelle Dammweg → Metallwendeltreppe → Lorrainestrasse → Jurastrasse → Überführung Strasse Klangbrücke → Lorrainestrasse → Aare Lorrainebrücke → Paul Klee-Platz → Hodlerstrasse → Waisenhausplatz → Schüttestrasse → Nägeligasse → Kornhausplatz → Aare Kornhausbrücke → Haltestelle Kursaal → Unterführung Strasse Schänzlistrasse → Kornhausstrasse → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz → Kursaal Grand Casino Bern → Überführung Strasse Schänzlistrasse → Treppe → Unterführung Strasse Schänzlistrasse → Haltestelle Kursaal → Rabbentaltreppe → Aare Altenbergsteg → Reckweg → Langmauerweg → Läuferplatz → Aare Untertorbrücke → Klösterlistutz → Treppe → BärenPark/Bärengraben → Aare Nydeggbrücke → Treppe → Nydegghof → Nydeggstalden → Unterführung Strasse Nydeggbrücke → Gerberngasse → Wasserwerkgasse → Aare-Kanal Steg → Badgasse → Frickweg → Casinoplatz → Aare Kirchenfeldbrücke → Treppe → Schwellenmattstrasse → Schwellenmätteli → Aare Dalmazibrücke → Aarstrasse → Aare Marzili-Bad Steg → Dampfzentrale → Unterführung Strasse Monbijoubrücke → Aare Schönausteg → Tierparkweg → Jubiläumsstrasse → Tillierstrasse → Aegertenstrasse → Schulhaus Kirchenfeld → Aare Monbijoubrücke → Eigerstrasse → Monbijoustrasse → Monbijoupark → Hirschengraben → Bahnhof Bern Schanzenstrasse Welle → Treppen → Parkterrasse → Hochschulstrasse → Universität Bern → Einsteinterrasse → Alpeneggstrasse → Hallerstrasse → Bierhübeliweg → Bushaltestelle Bern, Bierhübeli → Aare Lorrainebrücke → Haltestelle Kursaal → Haltestelle Bern, Viktoriaplatz  «558m». Gut gefühlt, das war ein zügiger Dauerlauf über die Brücken. Die Verteilung der Abschnittszeiten zwischen den Brücken war heute: 2 mal 1, 4 mal 2, 4 mal 3, 2 mal 4, 3 mal 5, 2 mal 6, 1 mal 7 und 1 mal 8 Minuten. Seit 2019 gibt es auch noch die Brücke über den neuen Schwimmkanal, der von der Aare ins Marzilibad abzweigt.
Freitag, 3. Januar 2020 (3)
22.3km, +450m / -450m (3)
3) Nach dem ganz kurzen Läufchen ohne Karte am 31. Dezember 2019 habe ich heute mit Karte eine wesentlich interessantere und längere Runde gedreht. Laufstrecke zwischen «344m» und «585m» über Meer (Unterschied 241 Meter). Bahnhof Schinznach Bad «352m» → Kanton AG → Untere Schache → Aare Brücke → Obere Schache → Bad → Niedermatt → Veltheim AG Bächlimatt → Steinecht → Bushaltestelle Schinznach Dorf Steinachbrücke → Talbach → Au Pkt. 347 → Unter Strick → Unterführung Autobahn → Untere Chneublet → Wallbach → Mannlehe → Berg (Hof) → Chalchderen Pkt. 561 → Bushaltestelle Bözberg, Linn → Lindenplatz Pkt. 581 → Bözberg → Ebent → Maiacher → Bueholzmatt → Rädlibrunnbach → Zürihölzli → Chalofe (413m) → Rädlibrunnbach → Schihalde → Vierlinden (487m) → Chessler → Unterführung Bahnlinie → Bushaltestelle Villnachern Dorf → Schlossermatt Pkt. 351 → Geisler Pkt. 348 → Nüechtler → Bushaltestelle Umiken, Kirche «356m». Verein Schinznacher Baumschulbahn, Dampfbetrieb auf 600 mm Schienenbreite von Mitte April bis Mitte Oktober, www.schbb.ch. Zufälligerweise habe ich bei Schinznach Dorf von unten die Geleise eines kleinen Bahnviadukts gesehen. Einlaufen beim Umsteigen und Warten.
Donnerstag, 2. Januar 2020 (2)
25.4km, +700m / -650m (2)
2) Wunderschönes Wetter mit Sonne und strahlend blauem Himmel, schon auf der Anreise nach La Chaux-de-Fonds bin ich aus dem Nebel gekommen. Eigentlich wollte ich in Gegenrichtung laufen, so war es aber auch gut. Da ich nicht die ganze geplante Strecke geschafft habe, bin ich gar nie am urspürnglich angedachten Startort angekommen. Somit darf ich noch einen Lauf bei der Station Le Pied-d'Or nach Les Bois starten. Laufstrecke zwischen «811m» und «1071m» über Meer (Unterschied 260 Meter). Bahnhof La Chaux-de-Fonds «995m» → Parc des Musées → Ville Ancienne → Station La Chaux-de-Fonds-Est → Sur la Cluse → Bushaltestelle Arêtes → Les Arêtes → Bahnübergang → Derrière les Moulins → Ehem. Bahnstation Bellevue NE Pkt. 1071 → Joux Perret → La Ronde Bachbett (911m) → Combe du Valanvron → La Monsenière Pkt. 997 → Le Valanvron → Bushaltestelle Le Valanvron collège Pkt. 985 → Sur la Pâture hikr.org Peaks Pkt. 1041 → Kantonsgrenze NE/BE → Graben → Au Fief → Combe du Valanvron → La Ronde pont (811m) → Kantonsgrenze BE/JU → Cerneux Claude → Station La Large-Journée Pkt. 1015 → Golfplatz → La Broche Pkt. 1004 → Maison Rouge → Les Rosées → Petite Côte Pkt. 1060 (Kreuz) → Franches Montagnes → Bahnhof Les Bois «1029m». Zwei Gämsen gesehen auf der Wiese am Waldrand zur Combe du Valanvron beim Hof Sur la Pâture. Einmal habe ich heute Haareis gesehen in der Combe du Valanvron. Bei Le Valanvron hat mich ein Herdenschutzhund längere Zeit weit von Hof entfent laut bellend verfolgt, immerhin blieb er immer in gebührendem Abstand. Das Bellen war noch lange zu hören, als ich schon weit aus seinem Sichtfeld raus war. Von La Ferrière zieht sich ein schmaler Streifen des Kantons Bern in der Combe du Valanvron nach Norden bis fast nach Biaufond. Bei Biaufond berühren sich der Kantone Neuenburg und der Kanton Jura doch noch, aber nur auf kurzen 250 Metern.
Mittwoch, 1. Januar 2020 (1)
16.6km, +550m / -550m (1)
1) Erholsamer Hügellauf über fast schon frühlingshafte Wiesen und durch den Herbstwald. Viele Leute genossen den Tag beim Ghöch hoch über dem Nebelmeer. Auch heute habe ich wieder einige ganz neue Schleichwege gefunden. Beim Chiletobel bin ich bis unter den Wasserfall vorgestossen und dann direkt durch den steilen Nordhang aus dem Graben geklettert. Mit Hilfe von Wurzeln, Bäumen und Gestrüpp ging es recht zügig aufwärts (etwa 85 Höhenunterschied). Laufstrecke zwischen «735m» und «1063m» über Meer (Unterschied 328 Meter). Bahnhof Fischenthal «735m» → Kanton ZH → Mühlebach → Kirche → Kirchtobelbach → Chilentobel (Wasserfall) → Widenreiti → Polenrüti → Cholwald → Reinsbergwald → Brünneli → Baschlis Gipfel hikr.org Peaks Pkt. 1063 → Ghöchweid Pkt. 998 → Ghöchweid-Gupf hikr.org Peaks (1000m) → Ghöch → Kurve (936m) → Cholholz → Maaholz → Pfiffersweid → Rotholzwis → Waltsberghöchi hikr.org Peaks Pkt. 1033 → Fehrenwaltsberg Pkt. 977 → Kleinbäretswil Pkt. 902 → Gubel → Ludihölzli Pkt. 816 → Holzweid → Bahnhof Gibswil «757m». Einmal habe ich heute Haareis gesehen im Chilentobel. Damit darf ich nun auch die Waltsberghöchi als Super-Super-Hausberg (mehr als 30 Besteigungen) bezeichnen. Bei den Super-Hausbergen führt Rigi Kulm mit 23 Besteigungen, da kommt nicht so bald ein weiterer nach oben. Ganz oben thronen meine beiden Super-Super-Super-Hausberge Bachtel (164 Besteigungen) und Uetliberg (119 Besteigungen). Einlaufen und Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Dienstag, 31. Dezember 2019 (-)
32.5km, +400m / -650m (-)
-) Ruhiger Morgenlauf durch den Nebel, die kleine Müdigkeit war schon bald aus den Beinen rausgelaufen. Laufstrecke zwischen «491m» und «563m» über Meer (Unterschied 72 Meter). Haltestelle Bern, Viktoriaplatz «558m» → Kanton BE → Keplerstrasse → Humboldtstrasse → Schänzlistrasse → Altenbergrain → Aare Uferweg → Lorrainebad → Unterführung Bahnlinie → Jurastrasse → Unterführung Bahnlinie → Aare (Felsenausteg) → Bushaltestelle Pillonweg → Wylergut → Bushaltestelle Jaunweg → Bushaltestelle Wylergut → Unterführung Autobahn → Wylerholz (502m) → Aare Reckweg → Worble Steg → Unterführung Strasse → Bahnhof Worblaufen → Alte Tiefenaustrasse → Burgerweg → Rütti → Überführung Bahnlinie → Meiele → Bahnhof Oberzollikofen → Bushaltestelle Wydacker → Überführung Strasse → Bahnhof Zollikofen «558m». Auslaufen beim Umsteigen und Warten. Statistik: Mit diesem Silvesterlauf habe ich nun während 7 Kalenderjahren (2013 bis 2019) meinen täglichen Stundenlauf (auch mindestens 10 Kilometer) erfüllt.
-) Da ich keine Karte dabei hatte, bin ich ausnahmsweise alles dem gut markierten Wanderweg gefolgt. Laufstrecke zwischen «341m» und «581m» über Meer (Unterschied 240 Meter). Bushaltestelle Bözberg, Linn «580m» → Kanton AG → Lindenplatz → Bözberg → Hinterfohr → Eihalde (Rebberg) → Letzihübel → Villnachern Pkt. 356 → Aare Brücke (Kanal) → Grien → Aare Brücke → Badschache → Unterführung Autobahn → Golfplatz → Aare Uferweg → Chlimatt → Bahnhof Schinznach Bad «352m». Wie schon heute morgen an der Aare in Bern, habe ich auch jetzt Spuren fleissiger Biber an den Bäumen am Aareufer gesehen.
-) Nächtlicher Silvesterlauf bei Dunkelheit und dichtem Nebel. Laufstrecke zwischen «516m» und «573m» über Meer (Unterschied 57 Meter). Tann-Brunnenbühl «525m» → Kanton ZH → Wurstbrunnen → Bushaltestelle Blatt → Räbschacher → Dürnten Friedhof → Chatzentobel → Oberdürnten Unterdorf → Bushaltestelle Blatt → Wurstbrunnen → Tann-Brunnenbühl «525m». Auf den Wiesen bei Oberdürnten habe ich noch meine Spikes-Schuhe das erste und letzte Mal in diesem Jahr bewegt. Statistik: Die Buchhaltung nach dem zwölften Monat des Jahres sagt, dass ich auf 977 Laufstunden (von 1000 erträumten) gekommen bin. Es war unmöglich die fehlenden Stunden im Dezember noch aufzuholen. Dafür bin ich bei den neuen Schweizerkartenlaufkilometern bei 3082 Kilometern (von 3000 erhofften) angekommen. Mein Ziel hatte ich bereits Mitte Dezember erreicht.
Montag, 30. Dezember 2019 (-)
39.5km, +550m / -550m (-)
-) An den heutigen Weg nach Bonne (F) hatte ich schon am 16. Dezember 2019 gedacht, damals hätte das mit den Berg viel zu lange gedauert. An der Arve stand auf dem ersten Wanderwegweiser/Velowegweiser nur Mont Blanc, das war mir dann doch etwas zu ambitiös. Gleich an der Arve habe ich das Casino d'Annemasse passiert, eines der vielen Kasinos in direkter Grenznähe zur Schweiz. Direkt auf der anderen Seite der Arve wartet die Migros in Frankreich auf Kunden (Shopping Etrembières). Nach dem Lauf vom 16. Dezember 2019 habe ich mich noch etwas über die Plaine des Rocailles informiert. Zum Einstieg sah ich einen grossen Fels in einem Vorgarten, dann kam ich zum La Pierre aux Fées (Dolmen). Auf der Plaine des Rocailles liegen überall grosse und kleine Felsblöcke herum. Besonders bewundert habe ich den Pierre à Bénitier und den Pierre Balmyre (eine Infotafel der Commune de Scientrier schreibt Pierre-Barmire, 5400 Tonnen schwer). Laufstrecke zwischen «408m» und «577m» über Meer (Unterschied 169 Meter). Bahnhof Annemasse (F) «435m» → Land F → Überführung Bahnlinie → Le Brouaz → L'Arve → Unterführung Bahnlinie → Casino → Vernand → Collonges (F) Creuze → La Menoge passerelle Pkt. 405 → Unterführung Autobahn → Arthaz-Pont-Notre-Dame (F) Coudry Pkt. 475 → L'Étang → Nant (F) → L'Arve Le Pont Neuf Pkt. 423 → Les Devants → La Grotte du Sanglier → Cery (F) Pkt. 458 (Château de Villy) → Ferme de Boringe → Pièce de la Fontaine (St-Romain) → Les Rocailles Pkt. 456 → La Pierre aux Fées (F) (Dolmen) → Les Communaux → Pierre à Bénitier (F) → Plaine des Rocailles (F) → Les Tachères Pkt. 481 → Crédoz (F) → Pierre Balmyre (F) → Porte d'en Haut Pkt. 470 → Les Crottes → Vers la Croix (F) → Delu → Tour de Bellecombe (F) → L'Arve Pont de Bellecombe Pkt. 435 → Überführung Autobahn → Findrol (F) → La Coulaz → La Menoge pont Pkt. 500 → Bonne (F) centre → Unterführung Autobahn → Verchillaz → Les Moulins Pkt. 473 → Montagny (F) Pkt. 492 → La Nussance → Les Esseims → La Noue Querung → Motocross → La Râpe → Corly (F) Pkt. 508 → Vetraz-Monthoux (F) La Ruaz Pkt. 557 → Parc municipal de Haut Monthoux → Haut Monthoux hikr.org Peaks → Chapelle → Livron → Malbrande → Bahnhof Annemasse (F) «435m». Auf der Hinreise hatte ich optimalstes Umsteigen in Genf. Nach Fahrplan kommt mein Zug :18 an und die S-Bahn nach Annemasse (F) fährt am gleichen Perron um :17. Tatsächlich waren die Zeiten eher umgekehrt und es hat gut gereicht. Auf der Heimreise hätte es in Genf auch optimal reichen können, die S-Bahn hatte aber etwas Verspätung, Reisende standen mir im Weg und ich beeilte mich nicht konsequent genug, beim nächsten Mal mache ich das besser. Dafür durfte ich eine Viertelstunde später eine flotte Fahrt im Neigezug an Lausanne vorbei nach Neuenburg geniessen. Lockeres Auslaufen beim Umsteigen und Warten.
Bilder: Martin Job Lauferei.CH.

 martinjob.ch      Berglauf-Cup      Gipfelkarte (alle)      Gipfelkarte (bestiegen)      Gipfelkarte (Hausberge)      Streckenkarte      Kilometerspiel  top Valid HTML 4.01 Strict